AlpinVisionen: About a different life / Nina Caprez / 15.09.2017
Startseite  >  Aktivitäten der Gruppen zum Seitenende
 

Alpinistengruppe


 Leitung: Bernd Kästner
Tourenwart Eis/Hochtouren: Stephan Fieth

Über uns:
Die Alpinistengruppe konzentriert sich auf Bergsteigen, Klettersteige, Wochenend-Kletterfahrten und anspruchsvolle Tageswanderungen. Wir bewegen uns im alpinen Gelände, begehen anspruchsvolle Klettersteige und Kletterrouten in steilen Wänden, durchsteigen eisige Couloirs in den Westalpen oder erleben die Berge auf fordernden Hochtouren. Die dafür erforderlichen Kenntnisse sind bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bereits vorhanden. Der praktische Austausch von Erfahrungen und die Anwendung der Techniken sollen neben dem Erreichen persönlicher Ziele am Berg und dem Gefühl der Berggemeinschaft im Mittelpunkt stehen.

Aktivitäten:
Das ganze Jahr über unternehmen wir Tageswanderungen zur Verbesserung der Kondition und zur Vorbereitung auf alpinistische Unternehmungen. Dabei gehen wir schon mal weglos und in steilem Gelände, machen ordentlich Höhenmeter und das Ganze zügigen Schrittes.

Bei den gemeinsamen Wochenend- und Bergfahrten handelt es sich meist um Gemeinschaftstouren, die keinen ausgewiesenen Führer haben. Die Tourenwochen werden teilweise in Zusammenarbeit mit dem Ausbildungsreferat konzipiert und sollen dazu dienen, Wissen und Erlerntes aus den Kursen zu vertiefen und die Fähigkeiten im Hochgebirge und im Eis zu festigen. Die Organisatoren der Gemeinschaftstouren haben oft eine Ausbildung zum Fachübungsleiter absolviert, übernehmen jedoch keine sicherheitsrelevante Verantwortung. Interessenten an anspruchsvollen Touren sind hier genau richtig.

Mit den Veranstaltungen Konditionstraining-Wanderung (KT) soll mit anspruchsvollen Wanderungen die Ausdauer gekräftigt und auf alpine Aktivitäten vorbereitet werden. Dabei wird in der Regel ein durchschnittliches Gehtempo von 5 bis 5,5 km/h gewählt.

Die Veranstaltungen Alpine Vorbereitung (AV) sind anspruchsvolle und ausgedehnte Mittelgebirgstouren. Es ist Trittsicherheit in unwegsamen Gelände und stellenweise Schwindelfreiheit erforderlich. Die recht hohe Durchschnittsgeschwindigkeit von meist mehr als 5,5 km/h, sofern die Weg- und Witterungsverhältnisse es zulassen, erfordert eine besonders gute Grundkondition. Hier werden bisweilen 500 Hm und mehr pro Stunde im Aufstieg gegangen, die Pausen sind eher knapp bemessen. Bitte ausreichend Getränke mitnehmen!

Bei den regelmäßigen Treffen und an Gruppenabenden informieren wir uns gegenseitig über Neuigkeiten, berichten über unsere Unternehmungen und Planungen und teilen Erfahrungen.


*** NEU *** NEU *** NEU *** NEU *** NEU *** NEU *** NEU ***

Klettertreff der Alpinistengruppe

Wann: Jeden Dienstag und Donnerstag ab 18:30 Uhr
Wo: Kletterhalle Chimpanzodrome in Frechen
Kletterkönnen: Ab UIAA 6 aufwärts
Ziel: eigenverantwortliches Klettern in der Gruppe sowie Planung und Austausch über zukünftige Touren

Ansprechpartner: Lukas Müller und Anna Skora



Mailing-Liste der Alpinistengruppezum Seitenanfang
E-Mail:  eintragen austragen

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für die Veranstaltungen der Gruppen.

Für Veranstaltungen mit einer Dauer von mehr als drei Tagen ist eine schriftliche Anmeldung vorgeschrieben. Sie können dazu die Online-Anmeldung Online-Anmeldung bei jeder Veranstaltung verwenden oder wie bisher das Anmeldeformular ausfüllen und an uns senden.

Zu den nächsten Terminen

Januar    Februar    März    April    Mai    Juni
Juli    August    September    Oktober    November    Dezember


Änderungen und Ergänzungen sind aufgrund der frühen Planung möglich!

Informationen über Änderungen, Ergänzungen und wissenswerte Neuigkeiten werden über die Mailing-Liste weiter gegeben. An- und Abmeldung für diese Informationen erfolgt durch Eingabe der E-Mail Adresse am Anfang der Seite.

Wir bitten für alle Veranstaltungen mit Angabe einer Telefonnummer um Voranmeldung.


Schöne Touren, viel Spaß und eine gute Zeit wünscht euch auch im Namen aller ehrenamtlichen Tourleiter und Organisatoren

Bernd Kästner


Januarzum Seitenanfang


Februarzum Seitenanfang

01.02.17 Vorstellung des Tourenangebotes 2017
Kurt Habersatter stellt seine geplanten Wochentouren vor. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Weitere Infos auch bei Bernd Kästner.
Treffpunkt: 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle
Anmeldung
: online auf Grund begrenzter Raumkapazität
Leitung
Bernd Kästner

04.02.17

50 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Siebengebirge
Länge: 23 km, Aufstieg: 1.150 Hm, Dauer: 7 Std.
    
Von Rhöndorf über die Breiberge, den Ölender, Löwenburg, die Merkenshöhe, Trenkeberg, Lohrberg, Ölberg, Wasserfall, Rosenau, Stenzelberg, Nonnenstromberg, Petersberg, Kloster Heisterbach, evt. Dollendorfer Hardt, Steinkreis, nach Oberdollendorf; weglose Abschnitte. Rückfahrt von Niederdollendorf. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr.
Treffpunkt: 7:45 Uhr Köln Hbf domseitig Haupteingang
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Robert Strauch


Märzzum Seitenanfang

März 2017 Skihochtouren, Durchquerungen, Nordwände
Dauer: ca. 7 Tage.
Diese Tourenwoche soll dazu dienen Wissen und Erlerntes aus den Kursen zu vertiefen und die Fähigkeiten für Skihochtouren, Durchquerungen und beim Begehen von Nordwänden zu festigen. Zielgebiet, Termin und Inhalt werden gemeinschaftlich entsprechend Interesse, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Teilnehmer beim Vortreffen beraten und entschieden. Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Erfahrungen im Skihochtourengehen und beim Klettern mit Steigeisen
Vorbesprechung
: nach Absprache
Anmeldung
: bzw. Registrierung als Interessent/in online
Leistung
: Organisation
Kosten
: Anreise, Unterkunft, Verpflegung und Umlage können erst zum Vortreffen in Abhängigkeit vom gewählten Ziel benannt werden.
Organisation
Stephan Fieth

Teilnehmer: 0 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 1 

März 2017

48 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Training per Rennrad und beim Klettern
Zur Vorbereitung auf anspruchsvolle Bergfahrten und für alle die Spaß daran haben bietet Stephan Fieth immer samstags ein ständiges Training beim Klettern in der Eifel und beim Rennradfahren an. Termine nach Absprache und Verfügbarkeit. Streckenlänge und Höhenunterschied entsprechend dem Fitnessstand der Teilnehmer.
Treffpunkt: per Mail
Anmeldung
: online zur Erstellung einer Interessentenliste
Organisation
Stephan Fieth

März 2017 Skibergsteigen - Eisklettern
Dauer: ca. 7 Tage.
Diese Tourenwoche soll dazu dienen Wissen und Erlerntes aus den Kursen zu vertiefen und die Fähigkeiten beim Skibergsteigen und/oder Eisklettern zu festigen. Zielgebiet, Termin und Inhalt werden gemeinschaftlich entsprechend Interesse, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Teilnehmer beim Vortreffen beraten und entschieden. Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Erfahrungen im Skibergsteigen und/oder Eisklettern
Vorbesprechung
: nach Absprache
Anmeldung
: bzw. Registrierung als Interessent/in online
Leistung
: Organisation
Kosten
: Anreise, Unterkunft, Verpflegung und Umlage können erst zum Vortreffen in Abhängigkeit vom gewählten Ziel benannt werden.
Organisation
Stephan Fieth

Teilnehmer: 0 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 1 

04.03.17
- 11.03.17
Wintertrilogie Zugspitze
Dauer: 8 Tage, Aufstieg: 1.000 Hm/Tag, Tagesdauer: 4 Std./Tag.
Piste + Schneeschuh + Tourenski
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen vor und während der Touren werden gemeinschaftlich getroffen. Wir wedeln zwei Tagen von der Piste ins Gelände, wandern dann zwei Tage mit Schneeschuhen durch die einsame Bergwelt enden mit zwei Skitouren auf winterliche Gipfel.
Die Anreise erfolgt in Fahrgemeinschaften. Die Unterbringung in einer Ferienwohnung in Heiterwang und die Selbstversorgung hilft uns Kosten zu minimieren und lässt eine große Flexibilität zu.
Voraussetzungen: Du solltest auf leichten schwarzen Pisten sicher abfahren können und über eine gute Grundkondition verfügen. Aufstiege von bis zu 4 Stunden mit ca. 250 Hm/Std. (Schneeschuhe) bzw. mit ca. 350 Hm/Std. (Tourenski).
Teilnehmerzahl
: 6
Vorbesprechung
: Ein Vortreffen wird nach Anmeldung kurzfristig vereinbart.
Anmeldung
: online bis 01.02.2017
Leistung
: Organisation
Kosten
: Unterbringung, Selbstversorgung und Skipass ca. 350 Euro
Organisation
Hans-Gerd Ueberberg

Teilnehmer: 6 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 6 

04.03.17

22 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Bergische Täler
Länge: 28 km, Aufstieg: 800 Hm, Dauer: 7,5 Std.
Durch die Täler der Sülz, Kupfersieferbach, Gummersbach, Agger und Naafbach geht es nach Overath. Je nach Wetterlage mit Weitblick auf die Eifel, Kölner Bucht und das Siebengebirge. Durch die einfache Wegbeschaffenheit wird ein hohes Tempo angesetzt. Die Tour endet in Overath. Rückfahrt mit der Bahn. VRS-Ticket 2a 2,80 Euro.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: ab Montag vorher nur per eMail beim Tourenleiter
Leitung
Sebastian Volk

05.03.17
- 10.03.17

641 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Schneeschuh-Wandertour im Spitzingbereich
Dauer: 6 Tage, Aufstieg: 1.000 Hm/Tag, Tagesdauer: 8 Std./Tag.
    
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour, nicht um eine Führungstour. Alle Entscheidungen während der Tour werden gemeinschaftlich getroffen. Wir werden uns jedoch in einem gemäßigten Schwierigkeitsgrad bewegen und auf lawinengefährdete Bereiche verzichten.
Ziel dieser Tour ist das gemeinsame Erleben landschaftlich und alpin interessanter Winterwanderungen. Dabei können wir optional auch auf Gipfel wie die Rotwand (mit 1.885 der höchste Gipfel in diesem Bereich), Auerspitz, Bodenschneid, Brecherspitz, Jägerkamp, Hochmiesing usw. aufsteigen, je nach Verhältnisse auch den Aiplspitz. Schlafen werden wir in Zimmerlager auf guten AV-Hütten, möglich wäre dabei auch ein Standquartier (z.B. Albert-Link-Hütte).
Die gemeinsame Anreise ist perfekt mit dem Zug bis Bhf. Fischhausen-Neuhaus (805, am Schliersee) möglich.
Voraussetzungen: Gute Kondition, das persönliche Können, Entscheidungen bzgl. alpiner Gefahren zu fällen und winterliche Schneeschuhwanderungen eigenständig durchzuführen sowie Erfahrungen mit Schneeschuhwanderungen incl. An-, Abstiegs- und Traversierungspassagen.
Teilnehmerzahl
: 7
Vorbesprechung
: Ein Vortreffen beim Organisator i.V. m. einer gemeinsamen Wanderung im Bergischen Land ist obligatorisch. Termin nach Absprache.
Anmeldung
: Nur online, nach vorherigem Kontakt per E-Mail mit dem Organisator.
Leistung
: Organisation
Kosten
: Eigene Kosten für Anfahrt, Unterbringung und Verpflegung zuzüglich 50 Euro Anzahlung (Pauschale für die Organisation).
Organisation
Gerd Lorenz

Teilnehmer: 6 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 7 

17.03.17 Multivision: Trekking in Pakistan
    
Terminänderung!!!
Trekking in Pakistan - zwischen Nanga Parbat und K2
Im Sommer 2016 waren Gabriel Gersch und Heinz Friedrich auf eigene Faust mit Rucksack und Zelt in Pakistan unterwegs. Zwei anspruchsvolle Trekkingtouren und der direkte Kontakt mit Land und Leuten haben bleibende Eindrücke hinterlassen. Heinz Friedrich berichtet in seiner aufwendig aufbereiteten Life-Präsentation u. a. über organisatorische Herausforderungen, unberührten Gebirgslandschaften, dem Umgang mit den pakistanischen Militär, abenteuerlichen Straßen und Wetterkapriolen beim Zelten auf Eis und Schnee.
Weitere Informationen auch bei Bernd Kästner.
Treffpunkt: 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle.
Anmeldung
: wegen begrenzter Raumkapazität erbeten.
Leitung
: Vortrag von Heinz Friedrich

18.03.17

37 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Bergische Fjorde I
Länge: 28 km, Aufstieg: 1.050 Hm.
    
Rundwanderung durch lichten Wald und mit viel Seeblick rund um die Wahnbachtalsperre, dem wichtigsten Trinkwasserreservoir für Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis. Fotos 2016 und 2017.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Jens Schumann

25.03.17

60 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Marathonwanderung
Länge: 42 km, Aufstieg: 1.500 Hm, Dauer: 9 Std.
    
Rundtour Steinerberg - Hohe Acht. Rucksackverpflegung, Abendessen in Kreuzberg.
Treffpunkt: 8:30 Uhr Parkplatz Ahrbrück (im Kesselinger Tal) rechts hinter Sportplatz
Anmeldung
: bis 2 Tage zuvor beim Tourleiter
Leitung
Peter Ille

31.03.17 Multivision: Japanisch Wandern
    
Multivision über die Durchquerung der japanischen Alpen. Wir servieren ein buntes Kaleidoskop aus Natur, Metropolen, menschlichen Begegnungen und kulinarischen Erlebnissen. Die moderne Abenteuerreise führt uns über die Höhenzüge der höchsten japanischen Gipfel, auf den Fuji San und in die Häuserschluchten der Millionenstädte. Wie klappt Reisen ohne jap. Sprachkenntnisse? Wie orientiere ich mich? Wie halte ich das Budget überschaubar? Ein Blick hinter die Kulissen einer eigenständigen und fremden Kultur. Weitere Informationen bei Axel Vorberg und Britta Vorberg.
Treffpunkt: 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle.
Anmeldung
: wegen begrenzter Raumkapazität erbeten.


Aprilzum Seitenanfang

01.04.17

84 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Bella ab Bell
Länge: 26 km, Aufstieg: 1.000 Hm.
    
Traumpfadkombination 'Vier-Berge-Tour' und 'Waldseepfad Rieden' zunächst bergauf zum Gänsehals, dann Rieden, Terrasse Haus am See, Sülzbusch, Hochstein mit Genovevahöhle, dann über den Kellbach zurück. Fotos 2016 und 2017.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Jens Schumann

08.04.17

60 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Dernauer Runde
Länge: 30 km, Aufstieg: 1.500 Hm, Dauer: 8 Std.
Um Dernau und durch Ahrweiler. Rucksackverpflegung.
Treffpunkt: 9:00 Uhr Parkplatz am Bahnhof Dernau
Anmeldung
: bis 2 Tage zuvor beim Tourleiter
Leitung
Peter Ille

08.04.17

13 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Radtour Leverkusen oben und unten
Länge: 64 km, Aufstieg: 720 Hm, Dauer: 4,5 Std.
    
Wir machen eine Rundtour auf aussichtsreichen Wegen und Sträßlein: zunächst entlang der Dhünn und dem Rhein zum tiefsten Punkt (35,1 m) Leverkusens bei Hitdorf, dann vorbei an Schlössern zum Further Moor, anschl. über Imbach, Burscheid und Mühlen passierend zum 'Höhepunkt' Leverkusens (197,8 m) bei Blecher, ehe wir über den Höhenweg beim Claashäuschen wieder zurück zum Bhf. Schlebusch kommen. Fahrtechnik unschwierig, da wir auf Stufen oder Wurzelpfade verzichten werden. Schlußeinkehr. Wegen einiger Anstiege gute Grundkondition erforderlich, max. 6 Teilnehmer. Trekkingrad mit mind. 24 Gängen empfohlen (Tour für Rennräder ungeeignet). Helmpflicht! Teilnahme auf eigene Gefahr! Wir fahren nur bei trockenem Wetter, bei Nässe wird die Tour nach Absprache verlegt.
Treffpunkt: Ostseite DB-Bhf. Schlebusch in Leverkusen-Manfort am P+R beim Kreisel Poststr./Moosweg. Start 9:45 Uhr (nach Eintreffen der Züge mit Radtransport aus Köln und Gegenrichtung).
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourleiter
Leitung
Gerd Lorenz

15.04.17

87 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Blüten im Umlauf
Länge: 38 km, Aufstieg: 950 Hm.
    
Rundwanderung zur Narzissenblüte entlang des Perlen- und Fuhrtsbachtals (Naturschutzgebiet), Döppeskaul, dann acht Kilometer Belgien: Truppenübungsplatz Elsenborn mit Krockesbach und Bielei, Galgenberg, am Jägersief entlang über die Grenze, weiter nach Kalterherberg, Exklave Ruitshof, hinauf zur Richelsley mit dem sechs Meter hohen Kreuz im Venn, dann durch Fichtenwald hinunter nach erneuter Querung der ehemaligen Vennbahntrasse nach Gut Reichenstein. Entlang des verschlungenen Rurtales bis Monschau, entlang der Perlenbachtalsperre zurück. Hier seht ihr ein paar Bilder von der Tour.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Jens Schumann

22.04.17

60 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Entlang der Schwarzbrotgrenze
Länge: 38 km, Aufstieg: 1.270 Hm, Dauer: 9,5 Std.
Von Bad Breisig am Rhein über Gönnersdorf am Vinxtbach zum Hufeisenkratervulkan Bausenberg. Weiter am Roddermaar entlang und zum Königssee, Überschreitung des Düsselsberges, Wachholder am Wiwelsberg, Staffel, Hasenkreuz am Recher Sattel und weiter zum Krausbergturm, Abstieg auf schmalem und steilen Pfad nach Dernau an der Ahr; Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr; Rückfahrt von Dernau über Remagen.
Treffpunkt: 7:15 Uhr Köln Hbf domseitig Haupteingang
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Robert Strauch

22.04.17

48 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Wupperberge
Länge: 21 km, Aufstieg: 1.100 Hm, Dauer: 5,5 Std.
Breite, schmale und steinige Wege. Sportliche Tour. Rucksackverpflegung, keine Schlusseinkehr geplant.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Axel Vorberg

28.04.17
- 01.05.17

414 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Albdraufgänger
Dauer: 4 Tage, Aufstieg: 1.300 Hm/Tag.
    
Schwäbisch in drei Tagen auf gut 100 km mit 4.200 Hm Aufstieg: Do mussch schwitza, do gannsch gugga, do gannsch schdauna, do gannsch schwelga! Sportivere und aussichtsreichere Variante des Premiumwanderweges 'Alptraufgänger'.
Voraussetzungen: Kondition für bis zu 42 km und 1.900 Hm am Tag
Anmeldung
: online
Leistung
: Organisation und Führung
Kosten
: Umlage 30 Euro pro Teilnehmer(in) zuzügl. Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungkosten
Leitung
Jens Schumann

29.04.17

39 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Siebengebirge Nord
Länge: 22 km, Aufstieg: 1.400 Hm, Dauer: 6 Std.
    
Sportliche Tour, nur für trittsichere und ausdauernde Teilnehmer. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr möglich. Maximal 14 Teilnehmer.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Axel Vorberg

29.04.17

23 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Frühlingswanderung Obstweg-Trilogie
Länge: 29,5 km, Aufstieg: 850 Hm, Dauer: 6,25 Std.
    
Der Rundweg verläuft über Claasbruch, Höhenweg vorbei an Schöne Aussicht und Atzlenbach, Ölbachtal, Romberg, Linde, Diepental, Bremersheide, Weltersbachtal, Krähwinkel, Siefenhof, Orth, Rüdenstein, Fähr, Leysiefen, Altenhof, Bennert, Schmerbachtal, Stöcken, Muhrgasse, Oberölbach und Grund nach Claashäuschen zurück. Schlußeinkehr im Claashäuschen. Die Obstbaumblütentour findet nur bei trockenem Wetter statt! Munteres Auf und Ab überwiegend auf Wanderwegen und Pfaden, gelegentlich auch Feldwege und Asphalt. Festes Schuhwerk, Rucksackverpflegung.
Treffpunkt: Start: 8:30 Parkplatz Restaurant Claashäuschen, 51381 Lev-Biesenbach, Zum Claashäuschen 32 (ggf. Organisation MFG ab Bhf. Opladen)
Anmeldung
: Bis 3 Tage vorher beim Tourenleiter.
Leitung
Gerd Lorenz

30.04.17

60 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Orientierung mit Karte, Kompass, GPS
Dauer: 6-7 Std.
Schulung zur Touren-Durchführung mit Vor- und Nachbereitung am PC. Kurztour. Umfangreiche Themenübersicht vorab bei Kontakt.
Treffpunkt: 10:00, noch festzulegen
Anmeldung
: bis 7 Tage zuvor beim Leiter
Leitung
Peter Ille


Maizum Seitenanfang

06.05.17

75 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV Vogelsang
Länge: 34 km, Aufstieg: 1.500 Hm.
Diese Wanderung führt uns durch Heimbach und über die Urfttalsperre zu einer überdachten Mittagspause im Dokumentationszentrum der Burg Vogelsang. Danach geht es durch die ausgedehnten Waldgebiete des Kermeter zurück bis nach Heimbach. Wie jede AV Tour ist auch diese Tour nur für konditionell starke Wanderer geeignet, die ihre Ausdauer verbessern wollen. Belohnt werden wir durch wunderschöne Ausblicke und historisch äußerst interessante Orte. Es besteht außerdem die Möglichkeit im Anschluss in der Kaffeestube Hausen einzukehren und dort einen der berühmten Riesenwindbeutel zu essen.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher per eMail beim Tourleiter
Leitung
Jan Dominic Emrich

13.05.17

110 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Hohes Venn
Länge: 31 km, Aufstieg: 934 Hm, Dauer: 8 Std.
    
Diese eindrucksvolle und besonders lange Rundwanderung von 31 km führt uns meist abseits der bekannten, vielbegangenen Wanderwege in der Nähe der Orte Longfaye und Bevercé durch den südlichen Teil des Hohen Venns. Wir gehen auf idyllischen Pfaden durch enge Schluchten und stille Täler, über luftige Höhen und grüne Wiesen.
Treffpunkt: Bekanntgabe nach Anmeldung. Abfahrt ca. 8:00 Uhr per Pkw in Köln West
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter nur per Email zwecks Fahrgemeinschaften, ggfs. Sektionsbus
Leitung
Matthias Övermöhle

13.05.17

72 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Höhen- und Tälerwanderung ab Staffel
Länge: 30 km, Aufstieg: 1.250 Hm.
    
Anspruchsvolle Rundwanderung zunächst gen Süden entgegen der Fließrichtung des Heckenbachs über die Winkelhardt und den Hühnerberg hinauf zum Bockshahn (644 m), weiter nach/vorbei/über Teufelsburg, Heckenbach, Blasweiler Bach Richtung Ramersbach, Hilgesberg und über die Höhen nördlich Staffel auf Wegen und Unwegen wieder zurück. Fotos 2016 und 2017.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Jens Schumann

17.05.17

1 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Gemütlicher Abend im Brauhaus
    
Ohne Höhenmeter, ohne Kilometer, ohne Karabiner. Mit Freunden reden und Pläne schmieden...
Treffpunkt: Ab 18:00 Uhr im Brauhaus Weissbräu, Am Weidenbach 24 in Köln.
Anmeldung
: online wäre schön, aber nicht zwingend.
Leitung
: Weitere Informationen von Bernd Kästner.

20.05.17

120 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Vier-Gipfel-Tour in der Vulkaneifel
Länge: 26 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 7,5 Std.
    
Von Gerolstein über den Heiligenstein (Vorgabe), die Dietzenley, das Geeser Trockenmaar, den Scharte Berg, den Ernstberrg (zweithöchster Eifelberg mit 699 m), den Asseberg, den Kopp(Zugabe) nach Daun; Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr; Busrückfahrt nach Gerolstein; großer Anteil wegloser Abschnitte (auch durch Brennesseln).
Treffpunkt: 7:00 Uhr Köln Hbf domseitig Haupteingang
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Robert Strauch

20.05.17

13 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT-Radtour Couvée Balkantrasse Aqualon
Länge: 68 km, Aufstieg: 980 Hm, Dauer: 4,25 Std.
    
Vom Bhf. Schlebusch in Leverkusen-Manfort aus fahren wir auf guten Pfaden, Wegen und Sträßlein über Odenthal, Scheuren, Altenberg, Eifgenbachtal, Thomashof, Balkantrasse, Burscheid-Tente, Herrlinghausen, Neue Mühle, Eifgenbachtal, Bremen, Maria in der Aue, Dhünntalsperrenmauer, Neschen, Busch, Klev, Hochscherf, Schallemich, Oberkäsbach, Grünenbäumchen, Höhenpanoramaweg (Milchtankstelle) nach Voiswinkel, Schildgen, Waldsiedlung, Kunstfeld zurück zum Bhf. Schlebusch. Für Rennräder ungeeignet! Trekkingräder mit mind. 24 Gängen oder 14-Gang-Nabenschaltung empfohlen! Helmpflicht! Teilnahme auf eigene Gefahr! Wir fahren nur bei trockenem Wetter, bei Nässe wird die Tour nach Absprache verlegt.
Treffpunkt: Ostseite DB-Bhf. Schlebusch am P+R beim Kreisel Poststr./Moosweg. Start 10:05 Uhr (nach Eintreffen der Züge mit Radtransport aus Köln und Solingen).
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourleiter
Leitung
Gerd Lorenz

20.05.17
- 21.05.17

197 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Kletterwochenende Kirner Dolomiten
Dauer: 2 Tage.
    
Gemeinschaftsfahrt unabhängiger Seilschaften in den Hunsrück. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung für die Teilnehmer/innen. Die Kirner Dolomiten bieten Kletterei vom 3. bis zum 7./8. Grad. Die Touren sind mit Haken abgesichert und können meist von oben Toprope gesichert werden. Ein sehr schönes Anfängerklettergebiet. Der Campingplatz Papiermühle ist sehr schön gelegen und zu den Felsen sind es nur 10 Min mit dem Auto. Zelte, Isomatten, Schlafsäcke etc. sind selber mitzubringen.
Teilnehmerzahl
: 12
Vorbesprechung
: Nach Absprache
Anmeldung
: Nur über Online-Formular auf der Webseite
Leistung
: Organisation
Kosten
: Auf Anfrage beim Leiter
Organisation
Joachim Kirmse

Teilnehmer: 9 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 12 

20.05.17

65 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Altenahrer Schweiz
Länge: 20 km, Aufstieg: 1.350 Hm, Dauer: 7 Std.
    
Felsenrunde im Bereich der Ahrschleife, Schwindelfreiheit! Rucksackverpflegung, Abendessen in Kreuzberg.
Treffpunkt: 10:00, Parkplatz am Bahnhof Altenahr
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourleiter
Leitung
Peter Ille

24.05.17
- 28.05.17

650 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht nicht der Handlungsempfehlung.
Nordwände im Berner Oberland
Dauer: 5 Tage, Aufstieg: 1.800 Hm/Tag, Tagesdauer: 10-12 Std./Tag.
    
Die Tour soll dazu dienen, die vorhandenen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bereich anspruchsvoller Hochtouren und Alpinklettern weiter zu festigen. Zielgebiet ist das Berner Oberland. Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Erfahrungen bei anspruchsvollen Hochtouren und im Alpinklettern
Teilnehmerzahl
: 2
Vorbesprechung
: nach Absprache
Anmeldung
: online nach vorherigem Kontakt mit dem Organisator
Leistung
: Organisation
Kosten
: Reise-, Unterkunfts- und Selbstversorgungskosten
Organisation
Stephan Fieth

25.05.17

80 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Vulkanisch aktiv
Länge: 29 km, Aufstieg: 900 Hm.
    
Terminänderung!!!
Rundwanderung in der östlichen Vulkaneifel zunächst bergauf zur Schönen Aussicht, dann entlang des Pönter- und Krayerbachs, Hasenhell, am Hummerich und an Nickenich vorbei, Waldsee, Krufter Ofen, Ostufer Laacher See, vor der rechten Erde hinauf, östlich an Wassenach vorbei, über Römerbrunnen, Wolfsschlucht, Ruine Kloster Tönisstein durch Trasssteinhöhlen zurück. Eindrücke von der Tour.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Jens Schumann

27.05.17

42 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Siebengebirge Süd
Länge: 29 km, Aufstieg: 1.850 Hm, Dauer: 8,5 Std.
    
Sehr sportliche Tour, nur für trittsichere und ausdauernde Teilnehmer, teilweise alpines Gelände. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr möglich. Maximal 14 Teilnehmer.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Axel Vorberg


Junizum Seitenanfang

Juni 2017 Hochtouren und Alpinklettern
Dauer: ca. 7 Tage.
Diese Tourenwoche soll dazu dienen Wissen und Erlerntes aus den Kursen zu vertiefen und die Fähigkeiten für Hochtouren und Alpinklettern zu festigen. Zielgebiet, Termin und Inhalt werden gemeinschaftlich entsprechend Interesse, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Teilnehmer beim Vortreffen beraten und entschieden. Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Erfahrungen bei Hochtouren und im Alpinklettern
Vorbesprechung
: nach Absprache
Anmeldung
: bzw. Registrierung als Interessent/in online
Leistung
: Organisation
Kosten
: Anreise, Unterkunft, Verpflegung und Umlage können erst zum Vortreffen in Abhängigkeit vom gewählten Ziel benannt werden.
Organisation
Stephan Fieth

Teilnehmer: 0 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 5 

02.06.17
- 05.06.17

800 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht nicht der Handlungsempfehlung.
Kombinierte Hochtouren im Wallis
Dauer: 4 Tage, Aufstieg: 1.500 Hm/Tag, Tagesdauer: 9-12 Std./Tag.
    
Zielgebiet ist das Wallis. Die Schwierigkeiten können sich dabei im Bereich Fels bis 4 und Firn/Eis bis 55° bewegen. Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Erfahrungen bei anspruchsvollen Hochtouren und im Alpinklettern
Teilnehmerzahl
: 2
Vorbesprechung
: nach Absprache
Anmeldung
: online nach vorherigem Kontakt mit dem Organisator
Leistung
: Organisation
Kosten
: Reise-, Unterkunfts- und Selbstversorgungskosten
Organisation
Lukas Müller

04.06.17

48 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Südlich der Ahr
Länge: 35 km, Aufstieg: 2.100 Hm, Dauer: 10 Std.
Terminänderung!!!
Sehr sportliche Tour, nur für konditionsstarke Teilnehmer. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr möglich.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Axel Vorberg

10.06.17

36 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Bergische Marathonwanderung
Länge: 42 km, Aufstieg: 2.000 Hm, Dauer: 10-11 Std.
Große Runde um Schloss Burg aus dem Repertoire von Günter Franke. Sportliche Wanderung durch Leichlinger, Solinger, Remscheider und Wermelskirchener Gebiet. Fast asphaltfrei und häufig auf schmalen Wegen mit einigen quälend steilen Passagen, max. 15 Teilnehmer.
Treffpunkt: und weitere Informationen bei Anmeldung
Anmeldung
: bitte nur per E-Mail bis zwei Tage vorher beim Tourleiter
Leitung
Ulrich Korn

10.06.17

80 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Grundkurs Klettersteige
    
Die Veranstaltung wird vom Ausbildungsreferat angeboten und durchgeführt. Die Online-Anmeldung erfolgt ausschließlich über das Ausbildungsreferat.
Besonderer Hinweis:
In dieser Tagesveranstaltung wird Euch lediglich das Grundwissen zur Begehung von Klettersteigen vermittelt. Bringt bitte Handschuhe, leichte Bergschuhe und, wenn vorhanden, Kletterschuhe mit. Ein Klettersteigset, sowie Sicherungsmaterial (Hüftgurt, Prusikschlingen, vernähte Bandschlingen, diverse Karabiner, etc.) ist ebenso erforderlich!
Kursort: Landschaftspark Duisburg, Kletteranlage des DAV Sektion Duisburg
Anmeldeschluss: 05.06.2017
Kosten: Grundbetrag W1 (16 Euro) + 5 Euro Eintrittspreis + Fahrtkosten.
Treffpunkt: nach Absprache, Beginn 8:00 Uhr, Anreise möglichst in Fahrgemeinschaften
Anmeldung
: beim Ausbildungsreferat
Leitung
Andreas Borchert und Stephan Ling

14.06.17
- 18.06.17

800 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht nicht der Handlungsempfehlung.
Kombinierte Hochtouren im Wallis
Dauer: 5 Tage, Aufstieg: 1.500 Hm/Tag, Tagesdauer: 9-12 Std./Tag.
    
Zielgebiet ist das Wallis und Umgebung. Die Schwierigkeiten können sich dabei im Bereich Fels bis zu 4 und Firn/Eis bis 60° bewegen. Dabei stehen Gratklettereien und Nordwände im Fokus.
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Erfahrungen bei anspruchsvollen Hochtouren und im Alpinklettern
Teilnehmerzahl
: 4
Vorbesprechung
: nach Absprache
Anmeldung
: online nach vorherigem Kontakt mit dem Organisator
Leistung
: Organisation
Kosten
: Reise-, Unterkunfts- und Selbstversorgungskosten
Organisation
Lukas Müller

Teilnehmer: 4 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 4 

17.06.17

39 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Siebengebirge Extrem
Länge: 43 km, Aufstieg: 3.100 Hm, Dauer: 13 Std.
Hinweise erübrigen sich angesichts der Tourdaten. Teilnahme an den vorangegangenen AVs von Vorteil, aber keine Pflicht. Zweites Fahrzeug als Verpflegungsstation gesucht.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourenleiter
Leitung
Axel Vorberg

17.06.17
- 25.06.17

780 km Anreise mit dem Sektionsbus oder einem geliehenem Bus.
Klettersteige und Seenlandschaften
Dauer: 9 Tage, Aufstieg: 1.200 Hm/Tag, Tagesdauer: 8 Std./Tag.
    
Es muss nicht immer der Gardasee sein. Im Salzkammergut/Oberösterreich liegt ein See neben dem anderen: Wolfgangsee, Mondsee, Attersee, Ebensee, Traunsee, Altaussee, Hallstätter See und noch viele mehr. Und an jedem See gibt es herausfordernde und spannende Klettersteige mit zumeist kurzen Zustiegen in Tal- und Seenähe. Unterwegs und auf den Gipfeln gibt es atemberaubende Aussichten auf die umliegenden Seen und Berge. In dem Kurort und ehemaligen Kaiserstadt Bad Ischl werden wir unser Standquartier im Hotel Waldesruh haben und sternförmig die Klettersteige in der Umgebung angehen. Mögliche KS-Touren: Postalm-KS (D), Drachenwand-KS (C/D), Attersee-KS (D), HTL-Wels-KS (C), Sisi-KS (D), Traunsee-KS (D), Katrin-KS (C), Seewand-KS (D/E), Echernwand-KS (C/D), Intersport-KS (C/D). Bei Schlechtwetter normale Wander- und Bergtouren.
Es handelt sich bei der Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour, nicht um eine Führungstour. Alle Entscheidungen während der Tour werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass alle Teilnehmer/innen in der Lage sein müssen, die Tour/en selbständig und eigenverantwortlich durchzuführen. Das bedeutet, dass jede/r Teilnehmer/in die für anspruchsvolle Klettersteige erforderlichen Kenntnisse, Erfahrungen und Fähigkeiten besitzt. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung für die Teilnehmer/innen.
Gemeinsame Anreise mit dem Sektionsbus!
Legende: A = leicht, B = mäßig schwierig, C = schwierig, D = sehr schwierig, E = extrem schwierig.
Voraussetzungen: Alpine Erfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Klettersteige im Schwierigkeitsgrad C bis D/E
Teilnehmerzahl
: 7
Vorbesprechung
: Nach Absprache
Anmeldung
: Online, Anzahlung von 100 Euro nach Anmeldebestätigung beim Organisator
Leistung
: Organisation, Anfahrt mit dem Sektionsbus
Kosten
: Pro Person ca. 160 Euro für Umlage Organisator/Sektionsbus. Ca. 40 Euro im DZ pro Tag für Hotel mit Frühstück bei max. Teilnehmerzahl. Extrakosten für Abendessen individuell.
Organisation
Andreas Borchert

Teilnehmer: 6 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 7 

23.06.17
- 27.06.17
Training in Fels + Eis
    
Dauer: ca. 3,5 Tage in Fels + Eis und 1 Tag in der Halle.
Diese Trainingstage dienen dazu, die persönlichen Fähigkeiten in Fels + Eis zu vertiefen und das Wissen fürs anspruchsvolle Bergsteigen zu festigen.
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während einer Tour, werden gemeinschaftlich getroffen.
Wir treffen uns für einen Tag in einer Kölner Kletterhalle und verbringen wenig später ca. dreieinhalb Tage in der Silvretta, im Umfeld der Wiesbadener Hütte. Im dortigen Klettergarten, in den steilen Gras- und Schrofenhängen und auf den nahegelegenen leichten Gletschern finden wir hinreichend Übungsgelände, um unserer Fertigkeiten für das anspruchsvolle Bergsteigen zu trainieren. In der Hütte finden wir ausreichend Zeit die theoretischen Grundlagen, wie Wetter, Orientierung oder Tourenplanung zu beleuchten.
Die Anreise erfolgt in Fahrgemeinschaften. Die Unterbringung im Winterraum der Wiesbadener Hütte mit der Selbstversorgung hilft uns Kosten zu sparen.
Voraussetzungen: Inhalte des Fortgeschrittenenkurs Bergsteigen: Gehen im weglosen, auch steilen Gelände; Sicherungstechniken in steileren Passagen und leichten Kletterstellen bis zum III. Schwierigkeitsgrad UIAA (auch mit Steigeisen); Steigeisen- und Pickeltechnik in steilen Firnpassagen und auf leichten Gletschern; Seilschaft auf dem Gletscher und Spaltenbergung als Selbst- und Kameradenrettung.
Teilnehmerzahl
: 4
Vorbesprechung
: Ein Vortreffen wird nach Anmeldung kurzfristig vereinbart und findet als Trainingstag in einer Kölner Kletterhalle statt.
Anmeldung
: online bis 01.04.2017
Leistung
: Organisation
Kosten
: Reise-, Unterkunfts- und Selbstversorgungskosten
Organisation
Hans-Gerd Ueberberg

Teilnehmer: 4 / Warteliste: 2 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 4 

24.06.17

58 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Der längste Tag
Länge: 70 km, Aufstieg: 2.400 Hm, Dauer: 14 Std.
    
Ultrarundwanderung zur Sommersonnenwende im Hellen durch das Ahrgebirge. Fotos 2015 und 2016.
Treffpunkt: bei Anmeldung, Start 7:15 Uhr
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Jens Schumann


Julizum Seitenanfang

01.07.17
- 28.07.17
Gemeinschaftstour Cordillera Blanca / Peru
Dauer: 28 Tage, Aufstieg: 1.500 Hm/Tag, Tagesdauer: 8-16 Std./Tag.
    
Klassisches Bergsteigen in einer der schönsten Bergregionen der Welt.
Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um eine Gemeinschaftstour, nicht um eine Führungstour. Das heißt, dass alle Entscheidungen gemeinsam bzw. in den jeweiligen Seilschaften getroffen werden und jede(r) TeilnehmerIn in der Lage sein muss, die Tour selbständig durchzuführen.
Programm: Nach einigen Akklimatisierungstagen besteigen wir einen mittelhohen Geh-Fünftausender, danach probieren wir uns an einigen 50°-70° steilen Eisrouten bis über 6.000 m Höhe. Ein mögliches Gipfelziel wäre der Artesonraju. Die Übernachtungen am Berg erfolgen ausschließlich im Zelt, je nach Situation kann auch frei biwakiert werden. Abschließend kurzes Kulturprogramm möglich.
Voraussetzungen: Die Haupttourenschwierigkeit liegt im D/70°/IV° Bereich, entsprechende Eis- und Mixedklettererfahrung erforderlich. Kurze schwierigere Stellen möglich. Orientierung im zerklüfteten Gelände und Spaltenbergung mittels Flaschenzug und loser Rolle müssen beherrscht werden (viele und große Spalten!). Kondition für Zustiege mit 25 kg Gepäck (teilweise bis auf 5.500 m Höhe) sowie Gipfeltage bis zu 16 h. Es wird die Teilnahme an mindestens einer Probetour vorausgesetzt.
Teilnehmerzahl
: 6
Vorbesprechung
: nach Absprache
Anmeldung
: online nach vorgerigem Kontakt mit den Organisatoren und Vorlage des Tourenbuches
Leistung
: Organisation. Treffpunkt und Beginn der Tour ist Lima/Huaraz!! Die Anreise nach Lima/Huaraz wird ausdrücklich nicht vom Kölner Alpenverein organisiert. Jeder Teilnehmer muss seine Anreise selbst organisieren!!!
Kosten
ohne Flüge: ca. 600 Euro für Transporte, Unterkünfte, Verpflegung usw.
Organisation
Anna Skora und Lukas Müller

Teilnehmer: 2 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 6 

01.07.17

123 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Moselgebiet
Länge: 25 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 7 Std.
    
Klotten, Pinner-Kreuz, Reichsburg Kochem, Calmont, Eller. Klettersteig-Geübten wird die Möglichkeit gegeben, parallel zum letzten Teilstück der Wanderung den Klettersteig Calmont in eigener Verantwortung zu gehen. Rücksackverpflegung. Schlusseinkehr. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich.
Treffpunkt: 8:00 Uhr Verteilerkreis Köln-Süd oder 9:30 Uhr Bahnhof Klotten Mosel
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourleiter
Leitung
Gholamali Sarabipour

01.07.17
- 17.07.17
Westkanada
Dauer: 17 Tage, Aufstieg: 1.000 Hm/Tag, Tagesdauer: 10 Std./Tag.
    
Wir wandern von verschiedenen Stützpunkten und Berghütten in unterschiedliche Regionen der kanadischen Rocky Mountains, auch eine Zeltübernachtung in der Wildnis wird geboten. Wir umrunden Seen, steigen auf hohe Pässe, wandern über idyllische Bergwiesen und ersteigen Gletschermoränen. Es erwartet uns die ganze Palette alpiner Landschaften und mit etwas Glück werden wir Bären in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen bekommen. Die Wanderungen sind moderat und gut eingelaufen lockt gegen Ende der Reise eine ca. 35 km lange Wanderetappe. Wir tragen dabei nur unser Tagesgepäck.
Der Transport erfolgt in einem VAN und wir werden uns hauptsächlich selbst verpflegen. In den Hütten ist die entsprechende Infrastruktur vorhanden, der Reisepreis und die Nebenkosten können so niedrig gehalten werden. Die Reise wird im Auftrag des Kölner Alpenvereins von Diamir Erlebnisreisen GmbH durchgeführt. Es gilt die offizielle Leistungsbeschreibung von Diamir Erlebnisreisen GmbH und die allg. Geschäftsbedingungen.
Voraussetzungen: gute Kondition für Tageswanderungen bis zu 35 km oder 1.000 Hm
Teilnehmerzahl
: 12
Vorbesprechung
: Termin und weitere Infos bei den Tourenleitern
Anmeldung
: nach Rücksprache mit den Tourleitern
Leistung
: Internationale Flüge ab/an FRA, Transfers, Übernachtung in Hostels und Berghütten im MBZ, einmal Campingplatzgebühr, Anteil Mietwagen (VAN), Organisation
Kosten
: 2.340 Euro
Leitung
Axel Vorberg und Britta Vorberg

06.07.17
- 15.07.17

1.300 km Anreise mit dem Sektionsbus oder einem geliehenem Bus.
Abenteuer Pyrenäen
Dauer: 10 Tage, Aufstieg: 1.700 Hm/Tag, Tagesdauer: 8-10 Std./Tag.
    
Alpinwandern im Hochgebirge der französischen und spanischen Zentralpyrenäen. Bréche de Roland, Pico de Alba (3.107 m), Aneto (3.404 m), Grand Vignemale (3.299 m), Monte Perdito (3.348 m); Namen, die das Herz eines jeden ambitionierten Wanderers höher schlagen lassen. Die ultimative Reise für den erfahrenen Alpinwanderer, dem es schroffe Gipfel, tiefe Täler, tosende Wasserfälle und spektakuläre Canyons angetan haben. In neun Tagen unternehmen wir technisch und konditionell herausfordernde Alpinwanderungen im anspruchsvollen Gelände. Wir übernachten in Hütten und zwischendurch in einfachen Wanderhotels, die zum Entspannen einladen. Für das leibliche Wohl wird durch Vollverpflegung gut für uns gesorgt sein.
Die Reise wird im Auftrag des Kölner Alpenvereins vom DAV Summit Club organisiert. Hier ein paar Impressionen.
Voraussetzungen: Alpine Erfahrung, Vertrautheit mit exponiertem Gelände, gute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, Erfahrung mit Begehung von Firnfeldern und leichten Gletschern, Erfahrung mit leichten Kletterstellen (I-II) und leichten Klettersteigen, SAC-Wanderskala T4 (Alpinwandern).
Teilnehmerzahl
: 8
Vorbesprechung
: nach Absprache
Anmeldung
: Nur über Online-Formular auf der Webseite.
Leistung
: Es gilt die offizielle Leistungsbeschreibung des DAV Summit Club und die allg. Geschäftsbedingungen. Nachtfahrt mit dem Sektionsbus, kein Flug!
Kosten
: Für 9 Tage: Sonderpreis Euro 895 (inkl. Verpflegung/Übernachtung in Hotels/Hütten und Tourenleiterkosten) plus anteilige Kosten/Benzin für den Sektionsbus und anteilige Autobahn/Mautgebühren.
Leitung
Andreas Borchert

Teilnehmer: 8 / Warteliste: 8 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 8 

06.07.17

1 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Orientierung mit dem Smartphone
Patrice Bucchia möchte über seine Erfahrungen berichten, wie man ein Smartphone und die App OsmAnd+ als GPS-Gerät benutzen kann. Es werden die wesentlichen Entscheidungskriterien vorgestellt, die die Wahl des Geräts erleichtern. Anschließend wird die App OsmAnd+ vorgestellt. Bei den Teilnehmern, die schon ein Smartphone besitzen, kann die App installiert und eingestellt werden. Jedem Teilnehmer wird eine Fortsetzung der Beratung (Installation, Einstellungen) nach dem Treffen angeboten, um jeden einzelnen Fall besser zu berücksichtigen.
Treffpunkt: 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle.
Anmeldung
: per E-Mail bis spätestens zum 29.06.17 bei Patrice Bucchia
Leitung
Patrice Bucchia.

08.07.17

160 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Lieser-Pfad am Stück
Länge: 43 km, Aufstieg: 1.250 Hm, Dauer: 9-10 Std.
Von Wittlich über Manderscheid nach Daun, Kurpark, mit Schlenker über Belvedere(falls Ankunft Manderscheid Burgenblick spätestens 15:15 Uhr); Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr in Gerolstein; Busfahrt von Daun nach Gerolstein, Bahnfahrt Gerolstein-Köln.
Treffpunkt: 6:20 Uhr Köln Hbf domseitig Haupteingang
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Robert Strauch

15.07.17

35 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Leichlinger Wupperberge
Länge: 30 km, Aufstieg: 1.100 Hm, Dauer: 7,5 Std.
    
Rundwanderung durch die Steilufer beidseits der Wupper zwischen Glüder und Wipperaue. Belohnt werden die Aufstiege durch abwechslungsreiche Ausblicke auf den gewundenen Flusslauf. Zur Abrundung durchstreifen wir die Bachtäler der südlichen Wupperzuläufe und werfen einen Blick in das mehr als 800 Jahre alte Höhendorf Witzhelden. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr.
Treffpunkt: Leichlingen-Diepental
Anmeldung
: per Mail bis 2 Tage vor der Tour
Leitung
Dieter Mrotzek

22.07.17

121 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Maare und mehr
Länge: 31 km, Aufstieg: 1.100 Hm.
    
Terminänderung!!!
Abwechslungsreiche Rundwanderung in der westlichen Vulkaneifel entlang des Tals der Kleinen Kyll, vorbei an Meerfelder Maar und Kratersee Windsborn am Mosenberg, weiter über die Robertskanzel und den Manderscheider Burgenstieg zurück. Hier ein paar Eindrücke von der Tour.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Jens Schumann

27.07.17
- 30.07.17

681 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht nicht der Handlungsempfehlung.
Akklimationswanderung für Hochtouren
Dauer: 4 Tage, Aufstieg: 1.100 Hm/Tag, Tagesdauer: 8-10 Std./Tag.
Die Tour soll der Stärkung der Kondition und Akklimatisation für Hochtouren dienen und findet im Windachtal/Stubaital statt. Wir starten am Timmelsjoch (2.474 m) und gehen zügigen Schrittes über die Wildgratscharte (2.862 m) zur Siegerländer Hütte (2.710 m). Am nächsten Tag machen wir einen Abstecher auf den Scheiblehnkogel (3.060 m) und steigen anschließend zur Hildesheimer Hütte (2.899 m). Am letzten Tag unserer Tour erreichen wir die Hochstubaihütte (3.173 m) und steigen nach einer Übernachtung ins Tal nach Sölden ab. Die Länge der gesamten Tour beträgt 35 km. Wir überwinden dabei in 3 Tagen im Aufstieg 3.400 Hm und im Abstieg 4.400 Hm.
Voraussetzungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Kondition für die ausgeschriebene Tour
Teilnehmerzahl
: 6
Vorbesprechung
: Nach Vereinbarung
Anmeldung
: und Anzahlung für Hüttenreservierung/Auslagen 50 Euro bis 15.02.2017
Leistung
: Organisation und Führung, eigene Anreise mit Bahn/Bus bis Sölden möglich
Kosten
: Eigene Übernachtung/Anreise, Kosten des Tourenleiters
Leitung
Tobias Wehr

Teilnehmer: 3 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 6 

29.07.17

104 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Das Hohe Venn, Die Hochmoorlandschaft!
Länge: 40 km, Aufstieg: 1.000 Hm.
    
Nach einer Runde über die weiten Flächen des Hochmoores folgen wir engen Schluchten, idyllischen Tälern und Höhenwegen vorbei an Ghasterbach, Bayehonbach, Warchebach, Burg Reinhardstein, Talsperre Robertville zur Jupiler Mühle, dann aufwärts über Rotwasser und Wildbach Trô Maret, weiter über das Fraineu-Venn und Polleur-Venn zurück zum Ausgangspunkt. Schlusseinkehr: Baraque Michel. Hier ein paar Eindrücke von der Tour.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Jens Schumann


Augustzum Seitenanfang

August 2017 Besteigung des höchsten Berges Österreichs
Dauer: 3 Tage, Aufstieg: 1.000 Hm/Tag, Tagesdauer: 8-10 Std./Tag.
    
Diese Tour ist eine Führungstour.
Ziel dieser Tour ist das gemeinsame Besteigen des höchsten Berges Österreichs. Als Anstieg liegt der Stüdlgrat, eine Himmelsleiter der Ostalpen auf der Hand. Die Schwierigkeiten bewegen sich dabei in den Bereich Fels 3 und Firn bis 45°. Jede/r Teilnehmer/in sollte über eine gute Kondition verfügen und muss über die für Hochtouren erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit verfügen.
Voraussetzungen: abgeschlossener Aufbaukurs Hochtouren
Teilnehmerzahl
: 2
Vorbesprechung
: nach Absprache
Anmeldung
: Nur online, nach vorherigem Kontakt per E-Mail mit dem Tourleiter.
Leistung
: Organisation und Führung
Kosten
: Ca. 250 Euro für eigene Aufwendungen und Umlage der Organisationskosten.
Leitung
Julian Kränke

Teilnehmer: 0 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 2 

05.08.17

80 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Kroppacher Schweiz (Rundtour)
Länge: 32 km, Aufstieg: 900 Hm, Dauer: 7,5 Std.
    
Die 'Kroppacher Schweiz' zwischen Altburg und der Abtei Marienstatt ist eine der schönsten Regionen des Westerwalds. Wir folgen dem idyllischen Verlauf der Nister, die mit ihren malerischen Ufern und Wiesen immer wieder zum Rasten, Beobachten und Träumen einlädt. Entlang der 31 km bietet sich uns eine besondere Vielfalt an interessanten und schönen Wanderwegen. 'Naturpfad Weltende' nennen die Einheimischen den schmalen Pfad, der uns am Anfang der Tour begleitet. Die Aussichtspunkte 'Spitze Ley' und 'Hohe Ley' verschaffen uns eine herrliche Sicht über den Verlauf der Nister sowie die umliegenden Orte. Details.
Treffpunkt: Bekanntgabe nach Anmeldung. Abfahrt ca. 9:00 Uhr per Pkw in Köln
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter nur per Email zwecks Fahrgemeinschaften, ggfs. Sektionsbus
Leitung
Matthias Övermöhle

05.08.17
- 12.08.17

800 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Radstädter und Schladminger Tauern
Dauer: 8 Tage, Aufstieg: 1.600 Hm/Tag.
Gipfel und Wanderwoche auf dem Tauernhöhenweg in den Radstädter und Schladminger Tauern. Wie sehen viele Seen und Bäche, besuchen gemütliche Almen und überwinden Aufstiege zwischen 750 Hm und 1.600 Hm am Tag.
Voraussetzungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und sehr gute Kondition für aufstiegen bis zu 400 Hm pro Stunde
Teilnehmerzahl
: 9
Vorbesprechung
: bei der Vorstellung der Touren am 01.02.2017 um 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle
Anmeldung
: und Anzahlung von 100 Euro bis 01.05.2017
Leistung
: Führung und Organisation
Kosten
: ca. 400 bis 500 Euro
Leitung
Kurt Habersatter

Teilnehmer: 4 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 1 / maximal: 9 

12.08.17

112 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Acht-Maare-Wanderung
Länge: 37 km, Aufstieg: 1.000 Hm.
    
Gemündener Maar, Mäuseberg, Weinfelder Kirche und Maar, Schalkenmehrener Maar, Naturschutzgebiet Mürmes, Saxler, Gillenfeld, Pulvermaar, Strohner Märchen, über die Alf zum Holzmaar, Dürres Maar, Udler, Ruine Geißenburg (Freudenstein), dann durchs Liesertal zurück. Hier ein paar Eindrücke von der Tour.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Jens Schumann

13.08.17
- 19.08.17
Hochtouren in den Ostalpen
Dauer: 7 Tage, Aufstieg: 1.000 Hm/Tag, Tagesdauer: 8-10 Std./Tag.
Ziel dieser Tour ist das gemeinsame Begehen von Felsgraten und klassischen Hochtouren. Die Schwierigkeiten bewegen sich dabei in den Bereich Fels 4 und Firn bis 45°. Die Ziele können sich dabei im Schwierigkeitsgrad vom Piz Palü Normalweg bis zum Biancograt erstrecken. Auch bin ich offen für Vorschläge, Wünsche und Anregungen.
Jede/r Teilnehmer/in sollte über eine gute Kondition verfügen. Die genauen Ziele werden gemeinschaftlich entsprechend Interesse, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Teilnehmer/innen ausgewählt.
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: abgeschlossener Aufbaukurs Hochtouren
Teilnehmerzahl
: 5
Vorbesprechung
: nach Absprache
Anmeldung
: Nur online, nach vorherigem Kontakt per E-Mail mit dem Organisator
Leistung
: Organisation
Kosten
: Ca. 250 bis 500 Euro für eigene Aufwendungen und Kosten der Organisation(je nach den gewählten Hütten)
Organisation
Julian Kränke

19.08.17 AV: Rund um das Ferschweiler Plateau
Länge: 33 km, Aufstieg: 1.300 Hm.
    
Intensive Wanderung rund um das Sandstein-Plateau in der Südeifel. Auf wunderbaren Felspfaden umrunden wir das Gebiet an einem Tag. Tipp: AV-Wochenende für Konditionsstarke durch Kombination mit AV Petite Suisse am 20.08. möglich. Hier ein paar Eindrücke von der Tour.
Treffpunkt: und weitere Informationen bei Anmeldung
Anmeldung
: bitte nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Jens Schumann

19.08.17

20 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Bergisches Land
Länge: 27 km, Aufstieg: 750 Hm, Dauer: 7 Std.
    
Terminverschiebung! Von Altenberg, über Schleife bei Großspezard, Kultur-/Mühlenpfad nach Grimberg, Abstieg in die Aue, wegloser Felsgrad hoch nach Großgrimberg, Kochshof, Dhünntalsperre, Haussels, Linneftal, Maria in der Aue, Mühlenpfad/Pfadspur auf der rechten Dhünnseite, Höhenweg Richtung Böckershammer, Thomashof, Eifgenburg, Eifgenbach, Altenberg. Schlußeinkehr. Rucksackverpflegung.
Treffpunkt: 8:30 Uhr Parkplatz am Fachwerk-Gasthaus Wisskirchen, 51519 Odenthal - Altenberg, Am Rösberg 2.
Anmeldung
: Bis 3 Tage vorher beim Tourenleiter.
Leitung
Gerd Lorenz

20.08.17 AV: Petite Suisse
Länge: 40 km, Aufstieg: 1.300 Hm.
    
Die imposanten Felsformationen der Kleinen Luxemburgischen Schweiz auf der anderen Seite der Sauer: spektakuläre Buntsandsteinpfade satt. Tipp: AV-Wochenende für Konditionsstarke durch Kombination mit AV Rund um das Ferschweiler Plateau am 19.08. möglich.
Treffpunkt: und weitere Informationen bei Anmeldung
Anmeldung
: bitte nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Jens Schumann

22.08.17
- 10.09.17
Wanderreise Tien Shan Online-Anmeldung
Dauer: 18/20 Tage, Aufstieg: 1.000 Hm/Tag, Tagesdauer: 8 Std./Tag.
    
Wanderreise mit optionaler Gipfelbesteigung im Himmelsgebirge.
Auf dieser 18/20 tägigen Reise erwandern wir uns das Herz des Tienshan Gebirges an der Grenze zu Westchina. Die beherrschenden Gipfel hier sind der Pik Pobjeda (7.439 m) und der Khan Tengri (7.010 m). Eine gewaltige, unbekannte und ursprüngliche Hochgebirgswelt von großer Faszination wartet auf uns! Dabei sind wir auf einem der größten Gletscher außerhalb polarer Regionen unterwegs.
Wir bewegen uns dabei größtenteils in moderaten Höhenlagen, was den Organismus weniger beansprucht. Optional wird die Besteigung des Pik Pesnaya Abaya (4901 m). angeboten. Zum Verlassen des innersten Teiles des Tien Shan Gebirges nutzen wir den Versorgungshubschrauber für die Basislager.
Bei dieser exklusiven Sonderreise bewegen wir uns ganz bewusst am wenig touristischen Südufer des Issyk Kul Sees und fahren nicht direkt in das Zielgebiet. Sondern bieten noch die Gelegenheit weitere Kontraste des Landes kennenzulernen, in heißen Quellen zu Baden und einmal bei einer dunganischen Familie zu Gast zu sein. Auch beenden wir die Reise nicht wieder in Bischkek, sondern übertreten die Grenze ins Nachbarland um die Palette der Eindrücke perfekt zu machen. Mit dem Scharyn Canyon besuchen wir ein Stück unbekanntes 'Nordamerika' mitten in Zentralasien.
Wir treffen Bergnomaden in ihren traditionellen Jurten, sehen rote Sandsteinformationen umgeben von Fichtenwäldern und lassen die Tour in der unbekannten aber unbedingt sehenswerten Metropole Almaty enden. Zum Schluss der Reise haben wir optional auch noch die Gelegenheit Moskau einen Besuch abzustatten.
Dieses Reisepaket bietet eine außerordentliche Fülle verschiedenster Eindrücke und führt in eine noch wenig bekannte Region, wer hat Lust diesen Geheimtipp mit dem Kölner Alpenverein zu besuchen?
Die Reise wird im Auftrag des Kölner Alpenvereins von Diamir Erlebnisreisen GmbH durchgeführt. Es gilt die offizielle Leistungsbeschreibung von Diamir Erlebnisreisen GmbH und die allg. Geschäftsbedingungen.
Voraussetzungen: gute Kondition für Tageswanderungen bis zu 8 Stunden oder 1.000 Hm
Teilnehmerzahl
: 12
Vorbesprechung
: und weitere Infos bei den Tourenleitern
AnmeldungOnline-Anmeldung
: online nach vorheriger Kontaktaufnahme mit den Tourleitern
Leistung
: Internationale Flüge, Transfers, Übernachtungen in Hotels, Jurten und Zelt, Organisation
Kosten
: auf Anfrage, abhängig vom gewünschten Programm
Leitung
Axel Vorberg und Britta Vorberg

26.08.17
- 27.08.17

187 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Kletterwochenende Morgenbachtal Online-Anmeldung
Dauer: 2 Tage.
Gemeinschaftsfahrt unabhängiger Seilschaften in den Hunsrück. Die Organisatorin übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung für die Teilnehmer/innen. Die Vielzahl der Felsen und Routen haben das Morgenbachtal zu einem begehrten Kletterrevier des Rhein-Main-Ballungsraumes gemacht. Die unterschiedlichen Routen erlauben Anfängern wie Fortgeschrittenen ein weites Betätigungsfeld. Unterkunft Zeltplatz.
Teilnehmerzahl
: 12
Vorbesprechung
: Nach Absprache
AnmeldungOnline-Anmeldung
: Nur über Online-Formular auf der Webseite bis zum 14.07.2017
Leistung
: Organisation
Kosten
: Auf Anfrage bei der Organisatorin
Organisation
Petra Berg

Teilnehmer: 10 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 12 

 > noch Plätze frei 


Septemberzum Seitenanfang

02.09.17

123 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Vom Rhein bis zur Mosel
Länge: 25 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 7 Std.
Boppard, Burg Thurant, Alken, Hatzenport. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr. Klettersteig-Geübten wird die Möglichkeit geboten, parallel zum ersten Teilstück der Wanderung den Klettersteig Boppard in eigener Verantwortung zu gehen.
Treffpunkt: 7:15 Uhr Köln Hbf oder 9:10 Uhr Boppard Bf.
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourleiter
Leitung
Gholamali Sarabipour

09.09.17

42 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Zwischen Sieg und Bröhl: Der Nutscheid
Länge: 29 km, Aufstieg: 950 Hm.
    
Abwechslungsreiche Rundwanderung über den Höhenzug bzw. die Wasserscheide Nutscheid zwischen den Flüssen Sieg und Bröhl mit Burg Herrnstein und Natursteinabflugrampe Stachelhardt.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Jens Schumann

13.09.17 Programmgestaltung für 2018
Wir besprechen die Tourenangebote und Fix-Treffen für 2018 und stimmen die Termine ab. Alle Tourenleiter, Organisatoren und solche die es werden wollen, sind recht herzlich eingeladen.
Treffpunkt: 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle
Leitung
: und weitere Informationen von Bernd Kästner.

16.09.17

60 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Vom Zillertal zu den Araukarien
Länge: 30 km, Aufstieg: 1.050 Hm, Dauer: 7,5 Std.
Rundwanderung um Wuppertal-Cronenberg. Durch das Morsbachtal entlang alter Wassergräben und Stauweiher längst vergessener Hammerwerke und Schleifkotten. Im Arboretum Burgholz gibt es Wälder aus Zedern, Mammutbäumen, Riesentannen und einen pittoresken Araukarienhain. Über die Ronsdorfer Talsperre geht es zum Ausgangspunkt zurück. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr.
Treffpunkt: Wuppertal-Cronenberg/Zillertal, ggf. Fahrgemeinschaften ab Köln mit PKW
Anmeldung
: per Mail bis 2 Tage vor der Tour
Leitung
Dieter Mrotzek

23.09.17

58 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Zwischen Sieg und Wied: Die Leuscheid
Länge: 37 km, Aufstieg: 1.150 Hm.
    
Intensive Rundwanderung über den Höhenzug bzw. die Wasserscheide Leuscheid zwischen den Flüssen Sieg und Wied mit viel Wald und wenig Besuchern. Hier ein paar Eindrücke vom letzten Jahr.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Jens Schumann

30.09.17

13 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Radtour Down & Hill im Bergischen Land
Länge: 54 km, Aufstieg: 500 Hm, Dauer: 4 Std.
    
Vom Bhf. Opladen in Leverkusen aus fahren wir zunächst am Waldcafé Römer vorbei die Wupper aufwärts zur Burg Haus Vorst, dann über Hasensprungmühle, Schmerbachtal und Altenhof wieder hinab zur Wupper nach Leysiefen, hinauf nach Bennert, Roderhof, hinab ins schöne Weltersbachtal, weiter nach Witzhelden, dann über Unterwietsche und Dohm nach Diepenthal und Balken, steil empor nach Neuenkamp und zur Balkan-Trasse, schließlich über Atzlenbach, Claashäuschen und dem Bürgerbusch wieder zurück zum Bhf. Opladen. Schlußeinkehr.
Fahrtechnik unschwierig, da wir auf Stufen oder Wurzelpfade verzichten. Wegen etlicher Anstiege gute Grundkondition erforderlich, max. 6 Teilnehmer. Gutes Trekkingrad (27-Gang-Kettenschaltung, mindestens 14 Gänge-Nabenschaltung) oder MTB empfohlen. Wir fahren nur bei trockenem Wetter, bei Nässe wird die Tour nach Absprache verlegt. Helmpflicht! Teilnahme auf eigene Gefahr.
Treffpunkt: Ostseite Brücke DB-Bhf. Leverkusen-Opladen bei der Werkstättenstr. (Pkw-Parkplätze in der Umgebung, auch beim Naturgut Ophoven). Start 10:15 Uhr (nach Eintreffen der Züge mit Radtransport aus Köln und Solingen).
Anmeldung
: bis 3 Tage vorher beim Tourleiter
Leitung
Gerd Lorenz


Oktoberzum Seitenanfang

07.10.17

63 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Oktoberlich(t) rund um das Sahrbachtal
Länge: 31 km, Aufstieg: 1.250 Hm.
    
Abwechslungs- und aussichtsreiche Wanderung auf Wegen, Unwegen und Graten rund um das Sahrbachtal mit Hochthürmer und Burgruine Wensburg. Hier ein paar Eindrücke von der Tour.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Jens Schumann

14.10.17

12 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
10. Kölner AlpinTag
    
Auch auf der 10. Etappe des Kölner AlpinTages dreht sich alles um die Berge, das Reisen und um die Freude am Abenteuer Outdoor.
Die Alpinistengruppe ist neben vielen anderen Gruppen des Kölner Alpenverein mit einem Infostand und in diesem Jahr auch zusammen mit der Tourengruppe mit einem Kurzvortrag vertreten. Ihr habt die Möglichkeit uns kennenzulernen, nette Gespräche zu führen und einen ersten Blick auf unser Tourenprogramm 2018 zu werfen. Wir freuen uns auf Euch.
Treffpunkt: ab 10:00 Uhr im Forum Leverkusen, Am Büchelter Hof 9, 51373 Leverkusen
Leitung
: Weitere Informationen von Bernd Kästner

21.10.17

63 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
AV: Rheingold
Länge: 37 km, Aufstieg: 1.750 Hm.
    
Sportiver Kehraus ab Bad Breisig durch/entlang/nach/querend/über den Rheinburgenweg Richtung Süden mit Unwegbarkeiten nach/vorbei/über/unter Vinxelbach, Burg Rheineck, Reutersley, Brohl, Schloss Augustaburg, Alkerhof/Alkburg, Hohe Buche, Geishügelhof, Burg Namedy, durch den Andernacher Stadtwald zu Hochkreuz und dann nördlich weiter Richtung Fuchssprung, über Namedyer Bach zum Knopshof, Fa. Tönissteiner Sprudel, über Brohlbach, Käsmorgen, keltische Fliehburg Reutersley, Eifelhütte Rheineck und Augustenhöhe zurück. Fotos 2016. Nur für trittsichere und konditionsstarke Teilnehmer(innen).
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Jens Schumann

21.10.17

120 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Lahnhöhenweg
Länge: 25 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 7 Std.
    
Bad Ems - Dausenau - Nassau. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr in Nassau.
Treffpunkt: 8:00 Uhr Verteilerkreis- Süd an der grossen Aral Tankstelle oder 9:30 Uhr Bad Ems Hbf
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourleiter
Leitung
Gholamali Sarabipour


Novemberzum Seitenanfang

01.11.17

37 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Bergische Fjorde II
Länge: 38 km, Aufstieg: 950 Hm.
    
Farbenprächtige Rundwanderung zu Allerheiligen rund um die Dhünntalsperre. Hier ein paar Eindrücke von der Tour.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Jens Schumann

10.11.17 Wandern + Bergsteigen mit Schneeschuhen Online-Anmeldung
    
Multivision über Schneeschuhtouren in Bayern, Österreich, Italien und der Schweiz. Andreas Borchert und Gerd Lorenz berichten von ihren diesjährigen Touren sowie von Tourenwochen der letzten Jahre. Dabei informieren sie mit Bildern und Videos aus dem Spitzinggebiet (bayr. Mangfallgebirge, 1.500 bis 1.900 m), aus den Kitzbüheler Alpen (1.700 bis 2.500 m) und über Hochtouren am Gran Paradiso und im Monte-Rosa-Massiv (2.700 bis 4.550 m). Außerdem werden gerne Fragen zu den Tourenplanungen, zur Ausrüstung usw. beantwortet.
Treffpunkt: 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle
AnmeldungOnline-Anmeldung
: wegen begrenzter Raumkapazität erbeten.
Leitung
: und weitere Informationen von Bernd Kästner


Dezemberzum Seitenanfang

01.12.17 Multivision Madeira 2.0 Online-Anmeldung
    
Wandern auf eigene Faust. Jan Dominic Emrich zeigt uns in einer Multivision, wie man die Blumeninsel mit der App von alpenvereinaktiv.com erkunden kann und von 'Sea-to-Summit-Tour' bis zu gemütlichem Spaziergang eine Woche wandernd im Paradies verbringt. Es werden die Insel und die unternommenen Touren vorgestellt. Das Ganze wird ergänzt mit einem kleinen 'Do-it-Yourself' Ausflug in die Alpenvereinaktiv.com-App, um die Möglichkeiten zur relativ simplen Planung eigener Wandertouren aufzuzeigen.
Treffpunkt: 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle
AnmeldungOnline-Anmeldung
: wegen begrenzter Raumkapazität erbeten.
Leitung
: und weitere Informationen von Bernd Kästner

02.12.17

100 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Adventwanderung
Länge: 25 km, Aufstieg: 950 Hm, Dauer: 6,5 Std.
Von Monschau nach Einruhr. Abwechselungsreiche Tour entlang Rur. Rückfahrt von Einrur nach Monschau per Bus oder Taxi. Besuch vom Adventmarkt in Monschau, Schlusseinkehr in Baraque Michel. Tagesverpflegung.
Treffpunkt: 8:00 Uhr P+R Parkplatz Weiden West
Anmeldung
: bis 2 Tage zuvor beim Tourleiter
Leitung
Gholamali Sarabipour

09.12.17
- 16.12.17
Wanderwoche Fuerteventura Online-Anmeldung
Dauer: 8 Tage, Aufstieg: 900 Hm/Tag.
    
Sommerliche Berg-, Küsten- und Wüstenwanderungen mit bis zu 30 km Länge und vereinzelt 900 Hm für drei bis sieben Teilnehmer(innen). Gutes Hotel an der mittleren Ostküste Fuerteventuras. Flug und Hotel wird von jedem Teilnehmer selbst gebucht. Ab Köln/Bonn müssen hierfür ca. 600 Euro Pauschalreisepreis inklusive Verpflegung zusätzlich eingeplant werden. Buchungen bitte erst nach Absprache mit dem Tourenleiter durchführen.
Voraussetzungen: gute Kondition
Teilnehmerzahl
: 7
Vorbesprechung
: nach Absprache
AnmeldungOnline-Anmeldung
: online nach vorherigem Kontakt mit dem Tourleiter
Leistung
: Organisation und Führung ab Flughafen El Matorral. Die Anreise erfolgt selbständig und ist ausdrücklich nicht Bestandteil der Tour.
Kosten
: Umlage 50 Euro pro Teilnehmer(in) zuzügl. Fahrtkostenanteile für Mietwagen
Leitung
Jens Schumann

19.01.18 Multivision: Cordillera Blanca Online-Anmeldung
    
Multivision über eine Sektionsreise nach Peru. Die Cordillera Blanca ist ein formschönes, stark vergletschertes Gebirge inmitten von Peru, das gerade einmal 1.000 km südlich des Äquators liegt. Bereits zum zweiten Mal reisten Mitglieder der Alpinistengruppe im Sommer 2017 in die südamerikanische Hauptstadt des Bergsteigens Huaraz, um die atemberaubende Landschaft und das spannende Land zu erleben. Ein Bericht über die Vorbereitung, Höhepunkte und Herausforderungen einer Reise in luftige Höhen bis über 6.000 m. Eine Multivision von Anna Skora.
Treffpunkt: 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle.
AnmeldungOnline-Anmeldung
: wegen begrenzter Raumkapazität erbeten.

18.02.18
- 24.02.18

641 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Schneeschuh-Wandertour im Spitzingbereich
Dauer: 7 Tage, Aufstieg: 1.100 Hm/Tag, Tagesdauer: 4-8 Std./Tag.
    
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour, nicht um eine Führungstour. Alle Entscheidungen während der Tour werden gemeinschaftlich getroffen. Wir werden uns jedoch in einem gemäßigten Schwierigkeitsgrad bewegen und auf lawinengefährdete Bereiche verzichten.
Ziel dieser Tour ist das gemeinsame Erleben landschaftlich und alpin interessanter Winterwanderungen. Dabei können wir optional auch auf Gipfel wie die Rotwand (mit 1.885 m der höchste Gipfel in diesem Bereich), Auerspitz, Bodenschneid, Brecherspitz, Jägerkamp, Hochmiesing usw. aufsteigen, je nach Verhältnissen auch den Aiplspitz. Schlafen werden wir in Zimmerlagern auf guten AV-Hütten, die wir nur jeden 2. Tag wechseln werden, so dass wir mehrfach nur mit leichtem Gepäck gehen. Die gemeinsame Anreise ist perfekt mit dem Zug (günstige Gruppentickets) bis Bhf. Fischhausen-Neuhaus (805, am Schliersee) möglich.
Voraussetzungen: Gute Kondition, das persönliche Können, Entscheidungen bzgl. alpiner Gefahren zu fällen und winterliche Schneeschuhwanderungen eigenständig durchzuführen sowie Erfahrungen mit Schneeschuhwanderungen incl. An-, Abstiegs- und Traversierungspassagen.
Teilnehmerzahl
: 7
Vorbesprechung
: Ein Vortreffen beim Organisator(ggf. i. V. m. einer gemeinsamen Wanderung im Bergischen Land) ist obligatorisch. Termin nach Absprache.
Anmeldung (ab 21.08.17)
: Nur online, nach vorherigem Kontakt per E-Mail mit dem Organisator.
Leistung
: Organisation
Kosten
: Eigene Kosten für Anfahrt, Unterbringung und Verpflegung zuzüglich 50 Euro Anzahlung für die Umlage auf die Kosten der Organisation.
Organisation
Gerd Lorenz

Teilnehmer: 0 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 7 

 > noch Plätze frei 

09.03.18 Multivision: Westkanada Online-Anmeldung
    
Multivision über eine Sektionsreise nach Kanada: Wer Abenteuer bucht, bekommt Abenteuer!
Alberta und British Columbia bieten vielfältige Wander- und Trekkingmöglichkeiten. Wir begleiten eine Gruppe des Kölner Alpenvereins bei den Vorbereitungen und auf der Reise selbst. Wie hält man bei den hohen Nebenkosten das Budget überschaubar? Welche Touren sind nicht überlaufen? Welchen Überraschungen kann man begegnen? Wie verhalte ich mich richtig gegenüber Bären?
Geboten wird das volle Kontrastprogramm von den Rocky Mountains über die Metropolen bis hin zu den Küstenregionen bei Vancouver Island. Eine Multivision von Axel Vorberg und Britta Vorberg sowie Peter und Friedgard Diehl.
Treffpunkt: 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle.
AnmeldungOnline-Anmeldung
: wegen begrenzter Raumkapazität erbeten.

07.04.18

13 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT-Radtour Couvée Balkantrasse Aqualon
Länge: 71 km, Aufstieg: 995 Hm, Dauer: 4,5 Std.
    
Vom Bhf. Schlebusch in Leverkusen-Manfort fahren wir auf guten Pfaden, Wegen und Sträßlein über Odenthal, Großspezard, Altenberg, Eifgenbachtal hinauf nach Burscheid-Löh zur Balkantrasse bis Burscheid-Tente, dann steil hinab zur Neuen Mühle. Anschl. durch das Eifgenbachtal zur Rausmühle, hinauf nach Dabringhausen. Nun via Markusmühle, Bremen, Maria in der Aue, Dhünntalsperrenmauer, Neschen, Busch, Klev, Hochscherf, Schallemich, Oberkäsbach zum Höhenpanoramaweg (mit Milchtankstelle) nach Voiswinkel. Final über Schildgen, Waldsiedlung und Schloß Morsbroich zurück zum Bhf. Schlebusch. Für Rennräder ungeeignet! Trekkingräder mit mind. 24 Gängen oder 14-Gang-Nabenschaltung empfohlen! Helmpflicht! Teilnahme auf eigene Gefahr! Wir fahren nur bei trockenem Wetter, bei Nässe wird die Tour nach Absprache verlegt. Schlußeinkehr. Wegen etlicher Anstiege gute Grundkondition erforderlich, max. 6 Teilnehmer.
Treffpunkt: Ostseite DB-Bhf. Schlebusch am P+R beim Kreisel Poststr./Moosweg. Start 10:05 Uhr (nach Eintreffen der Züge mit Radtransport aus Köln und Solingen).
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourleiter
Leitung
Gerd Lorenz

09.06.18

48 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Wupperberge
Länge: 21 km, Aufstieg: 1.100 Hm, Dauer: 5,5 Std.
Breite, schmale und steinige Wege. Sportliche Tour. Rucksackverpflegung, keine Schlusseinkehr geplant.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Axel Vorberg

16.06.18

40 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Nideggen 2.0
Länge: 22 km, Aufstieg: 1.500 Hm, Dauer: 6,5 Std.
    
Sportliche Tour, nur für ausdauernde Teilnehmer. Rucksackverpflegung. Ausklang im Cafe möglich.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Axel Vorberg

23.06.18

42 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Siebengebirge Süd
Länge: 29 km, Aufstieg: 1.850 Hm, Dauer: 8,5 Std.
    
Sportliche Tour, nur für trittsichere und ausdauernde Teilnehmer, teilweise alpines Gelände. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr möglich. Maximal 14 Teilnehmer.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Axel Vorberg

30.06.18

48 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Südlich der Ahr
Länge: 35 km, Aufstieg: 2.100 Hm, Dauer: 10 Std.
Sehr sportliche Tour, nur für konditionsstarke Teilnehmer. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr möglich.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Axel Vorberg

18.08.18

13 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Radtour Leverkusen oben und unten
Länge: 64 km, Aufstieg: 770 Hm, Dauer: 4 Std.
    
Wir machen eine Rundtour auf aussichtsreichen Wegen und Sträßlein: zunächst entlang der Dhünn und dem Rhein zum tiefsten Punkt (35,1 m) Leverkusens bei Hitdorf, dann vorbei an Schlössern zum Further Moor, anschl. über Imbach, Burscheid und Mühlen passierend zum Höhepunkt Leverkusens (197,8 m) bei Blecher, ehe wir über den Höhenweg beim Claashäuschen wieder zurück zum Bhf. Schlebusch kommen. Fahrtechnik unschwierig, da wir auf Stufen oder Wurzelpfade verzichten werden. Schlußeinkehr. Wegen einiger Anstiege gute Grundkondition erforderlich, max. 6 Teilnehmer. Trekkingrad mit mind. 24 Gängen empfohlen (Tour für Rennräder ungeeignet). Helmpflicht! Teilnahme auf eigene Gefahr! Wir fahren nur bei trockenem Wetter, bei Nässe wird die Tour nach Absprache verlegt.
Treffpunkt: Ostseite DB-Bhf. Schlebusch in Leverkusen-Manfort am P+R beim Kreisel Poststr./Moosweg. Start 9:45 Uhr (nach Eintreffen der Züge mit Radtransport aus Köln und Gegenrichtung).
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourleiter
Leitung
Gerd Lorenz

08.09.18

123 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Geierlay-Hängebrücke und Layensteig
Länge: 29 km, Aufstieg: 740 Hm, Dauer: 7,5 Std.
    
Zunächst von Sosberg aus über die längste mautfreie Hängebrücke Deutschlands (360 m), dann über die Geierlayschleife ins Mörsdorfer Bachtal zur Traumschleife Layensteig rund um den Strimmiger Berg mit drei integrierten, versicherten Felspassagen. Diese Passagen können alle ggf. umgangen werden. Anschl. über den Saar-Hunsrück-Steig unter der Hängebrücke hindurch zurück nach Sosberg. Schlusseinkehr. Erlebnisreiche Wanderung über abwechslungsreiche Wege und Steige mit interessanten Herausforderungen. Romantische Passagen und verschlungene Pfade entlang naturbelassener Bachtäler und grandiose Aussichten. Rucksackverpflegung. Kondition für die Wanderung mit Tagesgepäck, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit unbedingt erforderlich. Max. 15 Teilnehmer.
Treffpunkt: 8:00 Uhr Verteilerkreis Köln-Süd oder 7:30 Uhr P&R Bahnhof Schlebusch in Leverkusen-Manfort (wg. erforderlicher Anreise mit Pkws Bildung von Fahrgemeinschaften bevorzugt)
Anmeldung
: Bis 3 Tage vorher beim Tourenleiter.
Leitung
Gerd Lorenz

29.09.18

66 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Wolfsschlucht, Laacher See, Teufelskanzel
Länge: 29,5 km, Aufstieg: 740 Hm, Dauer: 7,5 Std.
    
Zunächst vom Bhf. Brohl auf dem Rheinhöhenweg/Rhein-Burgen-Weg zum Vulkan-Park Hohe Buche, dann über Geishügelhof und Gertrudenweide zum Maas-Rhein-Weg E 8, auf diesem via Krayer Berg, Wernershof zur Heimschule, dann Richtung Laacher See - Ostufer. Nun über den Oberen Weg zum Aussichtspunkt Teufelskanzel am Krufter Ofen. Anschl. nach Maria Laach am Westufer um den Laacher See zum Lydiaturm. Nach dem Aussichtsgenuß durch Wassenach, am Römerbrunnen vorbei in die erlebnisreiche Wolfsschlucht, schließlich durch Trasshöhlen zur Schlußeinkehr ins Jägerheim, Bad Tönisstein. Dann noch wenige Schritte zu Fuß zum Haltepunkt des Vulkan-Express. Mit diesem bequem und urig zurück zum Bhf. Brohl. Rucksackverpflegung. Max. 15 Teilnehmer.
Treffpunkt: Köln Hbf (Infopoint) oder DB-Bhf. Brohl, Brohl-Lützing, Bahnhofsstr. Der genaue Treffzeitpunkt wird fahrplanbedingt bei Anmeldung bekanntgegeben.
Anmeldung
: Bis 3 Tage vorher beim Tourenleiter unbedingt erforderlich wegen der Gruppenanmeldungen beim Vulkan-Express + zur Schlußeinkehr.
Leitung
Gerd Lorenz

Dezember 2018

 neu 
Vorankündigung: Neuseeland
Aufstieg: 1.500 Hm/Tag, Tagesdauer: 10 Std./Tag.
    
Vorankündigung zur Trekking- und Wanderreise auf die andere Seite der Erde. Neuseeland ist einzigartig vielfältig, auf kleinstem Raum finden sich Landschaften, die unterschiedlicher kaum sein können. Das Land ist ein außergewöhnliches Wanderziel, das an Abwechslung nur schwer zu übertreffen ist.
Wir werden diesen Teil der Welt mit einer kleinen Gruppe des Kölner Alpenvereins entdecken. Auf dem Programm stehen ausgedehnte Wanderungen auf Vulkane, durch überwucherte Regenwälder, zu Gletschern und Fjorden und wir erkunden das Herz der neuseeländischen Alpen rundum den 3.721 m hohen Mount Cook. Zu Fuß und mit Kajaks werden wir malerische Sandbuchten und Strände erreichen. Es gibt wohl kaum ein anderes Land, das auf einem geografisch so engen Raum eine derartige Vielfalt an Landschaftsbildern bietet wie Neuseeland, also mitkommen!
Die Reise richtet sich an ausdauernde Wanderer, die Tagesetappen bis zu 10 Stunden mit Freude bewältigen, gerne gemeinsam mit einer netten Gruppe unterwegs sind, Spaß in der Natur haben und auch kulturelle Aspekte einer Reise schätzen. Weitere Infos bei Axel Vorberg und Britta Vorberg.
Nähere Angaben und die Möglichkeit zur Anmeldung folgen.
Leitung
Axel Vorberg und Britta Vorberg


zum Seitenanfang
 
 

AlpinVisionen
Nina Caprez
Nina Caprez
About a different life
15. September
Herbert Raffalt
Herbert Raffalt
Alpe-Adria-Trail
24. November
Helga Hengge
Helga Hengge
Abenteuer Seven Summits
12. Januar
André Schumacher
André Schumacher
Kanaren zu Fuß
16. Februar
Helmut Schulze
Helmut Schulze
Elbsandsteingebirge
16. März
Andreas Sanders
Andreas Sanders
Klima - jetzt wandel' ich es
13. April