AlpinVisionen: About a different life / Nina Caprez / 15.09.2017
Startseite  >  Ausbildung zum Seitenende
 

Winterausbildung


Die Winterausbildung umfasst eine Vielzahl alpiner Kurse, angefangen vom Ski Alpin auf Pisten, dem Freeride abseits der Pisten als Übergang zum klassischen Skitourengehen, als auch dem Skitourengehen selber.

Hier ist insbesondere das jährlich stattfindende Skitourencamp zu erwähnen, bei dem Grund-, Aufbau- und Fortgeschrittenenkurse gemeinsam in einer großen Veranstaltung angeboten werden.

Aber auch das Bergsteigen im Winter, das Schneeschuhbergsteigen, sowie das winterliche Eisklettern an gefrorenen Wasserfällen stehen in der Winterausbildung regelmäßig auf dem Programm.


Bitte beachten Sie:

In den Kursbeschreibungen der Winterausbildung wird insbesondere auf die Voraussetzungen für die jeweiligen Kurse hingewiesen.
Helfen Sie sich und den Ausbildern und prüfen Sie, ob Sie diese erfüllen, indem Sie sich die Voraussetzungen zu dem von Ihnen gewählten Kurs genau durchlesen. Hierbei sind die konditionellen Voraussetzungen ebenso wichtig, wie die technischen Voraussetzungen. Wenn Sie Zweifel haben, wenden Sie sich zuvor an den Kursleiter. Er wird Ihnen gerne helfen.


+ + + ACHTUNG + + WICHTIGER HINWEIS + + ACHTUNG + + +

Aufgrund verfahrenstechnischer Umstellungen können Sie sich bis auf weiteres für die Kurse des Winterprogramms nur auf dem postalischen Wege anmelden!
Nutzen Sie hierzu bitte das Anmeldeformular (Seite 2 unseres Ausbildungsprogramms).


20.01.17
- 22.01.17 
(3 Tage)


200 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.01 Fortgeschrittenenkurs Ski Alpin
Kursinhalt und Ziel:
Durch gezielte Übungen werden schwungvolle Formen des Skifahrens auf der Piste vermittelt. Diese dienen auch der Vorbereitung des Fahrens in unpräpariertem Gelände. Die Verbesserung der persönlichen Skitechnik auf der Piste und die Vermittlung der Schwungformen (Freeridetechniken) die wir beim Geländefahren benötigen, sind Inhalt dieses Kurses.

Voraussetzungen:
>>> Du kannst auf roten Pisten parallel abfahren.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, auf der Piste mit einer verbesserten Skitechnik und leichtes unpräpariertes Gelände (unter lawinenkundiger Führung) abzufahren.


Besonderer Hinweis:
Der Kurs kann nur dann stattfinden, wenn die Schneelage dies ermöglicht! Die angegebenen Kosten enthalten Übernachtung m. Frühstück, Skipass (1,5 Tage) und die Ausbilderkosten.


Termin:
20.01.2017 - 22.01.2017
(Kurs geht über 2 Tage)

Kursort:
Sauerland/Willingen

Unterkunft:
einfache Privatpension/ÜF

Anmeldeschluss:
01.12.2016

Kosten:
Grundbetrag W2 + ca. 135 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Joachim Kretschmann, Michael Strunk

09.04.17
- 15.04.17 
(7 Tage)


700 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.02 Von der Piste ins Gelände
ACHTUNG !!! KURS FÄLLT AUS !!!
Kursinhalt und Ziel:
Ziel des Kurses ist die Verbesserung der persönlichen Skitechnik für das schwungvolle Skifahren abseits der Piste.
Durch trainieren bestimmter Schwungformen, wird es möglich abseits der Piste (im freien, nicht präparierten Gelände) sicher abzufahren. Neben der Verbesserung der persönlichen Skitechnik -auf und neben der Piste-, ist die Vermittlung von geländeangepasster Skitechnik zentraler Bestandteil dieses Kurses. Die Beurteilung der Lawinengefahr ist nicht Gegenstand dieses Kurses.

Voraussetzungen:
>>> Du solltest über eine gute Grundkondition verfügen und auf leichten schwarzen Pisten sicher abfahren können.
Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, leichte Abfahrten abseits der Piste (unter lawinenkundiger Führung) sicher abzufahren.


Besonderer Hinweis:
Die angegebenen Kosten enthalten Übernachtung m. Frühstück, Skipass (6 Tage) und die Ausbilderkosten.


Termin:
09.04.2017 - 15.04.2017
(Kurs geht über 7 Tage)

Kursort:
Stubai / Schlick 200

Unterkunft:
einfache Privatpension/ÜF

Anmeldeschluss:
01.02.2017

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 450 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Joachim Kretschmann

01.03.17
- 06.03.17 
(6 Tage)


750 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht nicht der Handlungsempfehlung.
17.1.03 Freeride I
Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist das sichere und schwungvolle Abfahren in allen Schneearten - von „parallelen Schwungformen“ in die „Carvingtechnik“ -.
Das Erlernen und Üben der notwendigen Skitechnik im Gelände, die Beurteilung des Geländes und der daraus resultierenden Verhaltensweise, sowie das Betrachten der verschiedenen Schneearten sind die elementaren Bestandteile dieses Kurses. Ebenso werden wir uns täglich mit der Lawinengefahr beschäftigen und gemeinsam bewerten wie die Situation einzuschätzen ist.

Voraussetzungen:
>>> Du solltest über eine gute Grundkondition verfügen und auf mittelschweren schwarzen Pisten sicher abfahren können. Idealerweise hast Du den Kurs „von der Piste ins Gelände“ besucht.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung wird empfohlen.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig erste leichte Freeride Abfahrten durchzuführen.


Besonderer Hinweis:
Tourenskiausrüstung wird empfohlen, ist jedoch noch nicht erforderlich. Die angegebenen Kosten enthalten Übernachtung mit Vollpension, Getränke, Ausbilderkosten.


Termin:
01.03.2017 - 06.03.2017
(Kurs geht über 6 Tage)

Kursort:
Schweiz

Unterkunft:
Pension/Hütte

Anmeldeschluss:
-ohne-

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 350 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Thomas Radermacher

07.03.17
- 12.03.17 
(6 Tage)


750 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht nicht der Handlungsempfehlung.
17.1.04 Freeride II
Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist das sichere und schwungvolle Abfahren in allen Schneearten und im steilen Gelände.
Die Verbesserung der Skitechnik im Gelände, die Beurteilung des Geländes und der Schneearten, sowie die Lawinenkunde stehen im Fokus dieses Kurses. Gleichzeitig werden die ersten kurzen Aufstiege bis max. 2 Std. mit einer Aufstiegsgeschwindigkeit von ca. 300 hm/h durchgeführt.

Voraussetzungen:
>>> Du solltest über eine gute Grundkondition verfügen und sicher auf sehr schweren schwarzen Pisten in paralleler Schwungform abfahren können. Voraussetzung ist die Teilnahme am Kurs Freeride I oder Grundkurs Skitouren innerhalb der letzten 3 Jahre oder gleichwertiges Wissen und Können mit entsprechender Geländeerfahrung.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig leichte Freeridetouren durchzuführen.


Besonderer Hinweis:
Tourenskiausrüstung ist erforderlich. Die angegebenen Kosten enthalten Übernachtung mit Vollpension, Getränke, Ausbilderkosten.


Termin:
07.03.2017 - 12.03.2017
(Kurs geht über 6 Tage)

Kursort:
Schweiz

Unterkunft:
Pension/Hütte

Anmeldeschluss:
-ohne-

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 350 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Thomas Radermacher

Februar 2017

800 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht nicht der Handlungsempfehlung.
17.1.06 Freeride III
Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die Perfektionierung der Geländeskitechnik im hochalpinen Gelände und sportliches Geländefahren.
Die Verbesserung Deines persönlichen Könnens und Deiner Skitechnik im Gelände, die Beurteilung des Geländes und der Schneearten und die Lawinenkunde im alpinen Umfeld stehen im Fokus dieses Kurses. Gleichzeitig werden Aufstiege von bis zu 3 Std. mit einer Aufstiegsgeschwindigkeit von ca. 350 hm/h durchgeführt.

Voraussetzungen:
>>> Du solltest über eine sehr gute Grundkondition verfügen. Voraussetzung ist die Teilnahme am Kurs Freeride II oder Aufbaukurs Skitouren innerhalb der letzten 3 Jahre oder gleichwertiges Wissen und Können mit entsprechender Geländeerfahrung.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig Freeridetouren durchzuführen.


Besonderer Hinweis:
Tourenskiausrüstung ist erforderlich. Die angegebenen Kosten enthalten Übernachtung HP und Ausbilderkosten.


Termin:
Februar 2017
(Kurs geht über 5 Tage; der genaue Termin wird hier Herbst/Winter bekannt gegeben.)

Kursort:
Schweiz, Zermatt

Unterkunft:
Hotel

Anmeldeschluss:
-ohne-

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 750 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Thomas Radermacher

14.03.17
- 19.03.17 
(6 Tage)


750 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht nicht der Handlungsempfehlung.
17.1.05 Freeride III
Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die Perfektionierung der Geländeskitechnik im hochalpinen Gelände und sportliches Geländefahren.
Die Verbesserung Deines persönlichen Könnens und Deiner Skitechnik im Gelände, die Beurteilung des Geländes und der Schneearten und die Lawinenkunde im alpinen Umfeld stehen im Fokus dieses Kurses. Gleichzeitig werden Aufstiege von bis zu 3 Std. mit einer Aufstiegsgeschwindigkeit von ca. 350 hm/h durchgeführt.

Voraussetzungen:
>>> Du solltest über eine sehr gute Grundkondition verfügen. Voraussetzung ist die Teilnahme am Kurs Freeride II oder Aufbaukurs Skitouren innerhalb der letzten 3 Jahre oder gleichwertiges Wissen und Können mit entsprechender Geländeerfahrung.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig Freeridetouren durchzuführen.


Besonderer Hinweis:
Tourenskiausrüstung ist erforderlich. Die angegebenen Kosten enthalten Übernachtung mit Vollpension, Getränke, Ausbilderkosten.


Termin:
14.03.2017 - 19.03.2017
(Kurs geht über 6 Tage)

Kursort:
Schweiz

Unterkunft:
Pension/Hütte

Anmeldeschluss:
-ohne-

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 400 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Thomas Radermacher

20.03.17
- 25.03.17 
(6 Tage)


750 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht nicht der Handlungsempfehlung.
17.1.07 Skitour Plus
Bei diesen Kursen führen wir Skitouren durch, nutzen aber die Infrstruktur vorhandener Lift, sodass wir uns schwerpunktmäßig mit den Abfahrtstechniken beschäftigen können. - Längere Aufstiege und das winterliche Bergsteigen bis in die Nähe gut erreichbarer Gipfel sind jedoch ebenfalls enthalten.


Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die Perfektionierung der Geländeskitechnik im hochalpinen Gelände und sportliches Geländefahren.
Die Perfektionierung der Skitechnik im Gelände, Beurteilung des Geländes und der Schneearten und die Lawinenkunde im alpinen Umfeld stehen im Fokus dieses Kurses. Gleichzeitig werden Aufstiege von bis zu 4 Std. mit einer Aufstiegsgeschwindigkeit von ca. 300 hm/h bis etwa 1000 hm/Tag durchgeführt.

Voraussetzungen:
>>> Du solltest über eine sehr gute Grundkondition verfügen. Voraussetzung ist die Teilnahme am Kurs Freeride II oder Aufbaukurs Skitouren innerhalb der letzten 3 Jahre oder gleichwertiges Wissen und Können mit entsprechender Geländeerfahrung.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig Freeridetouren durchzuführen.


Besonderer Hinweis:
Tourenskiausrüstung ist erforderlich. Die angegebenen Kosten enthalten Übernachtung mit Vollpension, Getränke, Ausbilderkosten.


Termin:
20.03.2017 - 25.03.2017
(Kurs geht über 6 Tage)

Kursort:
Schweiz

Unterkunft:
einfache Pension/Hütte

Anmeldeschluss:
-ohne-

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 400 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Thomas Radermacher

April 2017

680 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht nicht der Handlungsempfehlung.
17.1.08 Skitour Plus

Bei diesen Kursen führen wir Skitouren durch, nutzen aber die Infrstruktur vorhandener Lift, sodass wir uns schwerpunktmäßig mit den Abfahrtstechniken beschäftigen können. - Längere Aufstiege und das winterliche Bergsteigen bis in die Nähe gut erreichbarer Gipfel sind jedoch ebenfalls enthalten.


Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die Perfektionierung der Geländeskitechnik im hochalpinen Gelände und sportliches Geländefahren.
Die Perfektionierung der Skitechnik im Gelände, Beurteilung des Geländes und der Schneearten und die Lawinenkunde im alpinen Umfeld stehen im Fokus dieses Kurses. Gleichzeitig werden Aufstiege von bis zu 4 Std. mit einer Aufstiegsgeschwindigkeit von ca. 300 hm/h bis etwa 1000 hm/Tag durchgeführt.

Voraussetzungen:
>>> Du solltest über eine sehr gute Grundkondition verfügen. Voraussetzung ist die Teilnahme am Kurs Freeride II oder Aufbaukurs Skitouren innerhalb der letzten 3 Jahre oder gleichwertiges Wissen und Können mit entsprechender Geländeerfahrung.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig Freeridetouren durchzuführen.


Besonderer Hinweis:
Tourenskiausrüstung ist erforderlich. Die angegebenen Kosten enthalten Übernachtung HP und Ausbilderkosten.


Termin:
April 2017
(Kurs geht über 5 Tage; der genaue Termin wird Euch Herbst/Winter abgestimmt.)

Kursort:
Schweiz

Unterkunft:
einfache Pension/Hütte

Anmeldeschluss:
-ohne-

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 750 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Andé Hauschke

28.01.17
- 04.02.17 
(8 Tage)


700 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.09 Grundkurs Skitourengehen

Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die selbständige Durchführung erster leichter Skitouren im alpinen Gelände.
Die Beurteilung der Lawinensituation, des Geländes, der Schneedecke und des Wetters sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses. Weitere Themen wie Risikomanagement, Orientierung, Tourenplanung, die richtige Spuranlage, sowie die Übungen zur Lawinenrettung sind tägliche Praxis. Auch das Thema Ausrüstung und der richtige Umgang mit derselben kommen nicht zu kurz. Mit ersten leichten Skitouren wird das Skitourengehen im alpinen Umfeld erfahren und geübt.

Voraussetzungen:
>>> Du solltest sicher auf schwarzen Pisten in paralleler Schwungform und zügig in allen Schneearten abfahren können.
Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Kurs ist ebenso eine gute Kondition für Aufstiege bis 1000 hm in 3-4 h Aufstiegszeit (300 hm/h) mit Ski und Tagesrucksack.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig erste leichte Skitouren durchzuführen.


Termin:
28.01.2017 - 04.02.2017
(Kurs geht über 8 Tage)

Kursort:
Österreich, Silvretta

Unterkunft:
Heidelberger Hütte

Anmeldeschluss:
15.12.2016

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 420 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Ernst Klimm

05.02.17
- 12.02.17 
(8 Tage)


700 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.10 Grundkurs Skitourengehen
Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die selbständige Durchführung erster leichter Skitouren im alpinen Gelände.
Die Beurteilung der Lawinensituation, des Geländes, der Schneedecke und des Wetters sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses. Weitere Themen wie Risikomanagement, Orientierung, Tourenplanung, die richtige Spuranlage, sowie die Übungen zur Lawinenrettung sind tägliche Praxis. Auch das Thema Ausrüstung und der richtige Umgang mit derselben kommen nicht zu kurz. Mit ersten leichten Skitouren wird das Skitourengehen im alpinen Umfeld erfahren und geübt.

Voraussetzungen:
>>> Du solltest sicher auf schwarzen Pisten in paralleler Schwungform und zügig in allen Schneearten abfahren können.
Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Kurs ist ebenso eine gute Kondition für Aufstiege bis 1000 hm in 3-4 h Aufstiegszeit (300 hm/h) mit Ski und Tagesrucksack.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig erste leichte Skitouren durchzuführen.


Termin:
05.02.2017 - 12.02.2017
(Kurs geht über 8 Tage)

Kursort:
Österreich, Tirol, Brenner

Unterkunft:
ÖAV Seminarhaus

Anmeldeschluss:
05.01.2017

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 350 Euro (Übernachtung HP und Ausbilderkosten)

Vorbesprechung:
13.01.2017

Leitung: Werner Weber

26.03.17
- 01.04.17 
(7 Tage)


750 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.11 Grundkurs Skitourengehen

Skitouren-Camp

Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die selbständige Durchführung erster leichter Skitouren im alpinen Gelände.
Die Beurteilung der Lawinensituation, des Geländes, der Schneedecke und des Wetters sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses. Weitere Themen wie Risikomanagement, Orientierung, Tourenplanung, die richtige Spuranlage, sowie die Übungen zur Lawinenrettung sind tägliche Praxis. Auch das Thema Ausrüstung und der richtige Umgang mit derselben kommen nicht zu kurz. Mit ersten leichten Skitouren wird das Skitourengehen im alpinen Umfeld erfahren und geübt.

Voraussetzungen:
>>> Du solltest sicher auf schwarzen Pisten in paralleler Schwungform und zügig in allen Schneearten abfahren können.
Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Kurs ist ebenso eine gute Kondition für Aufstiege bis 1000 hm in 3-4 h Aufstiegszeit (300 hm/h) mit Ski und Tagesrucksack.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig erste leichte Skitouren durchzuführen.


Besonderer Hinweis:
Skitouren-Camp: Dieser Grundkurs wird gemeinsam mit zwei Aufbaukursen und einem Fortgeschrittenenkurs zur gleichen Zeit am selben Standort durchgeführt (siehe auch Kurs-Nr.: 17.1.16, 17.1.17 und 17.1.19). Die Teilnahme an der Vorbesprechung ist verpflichtend für den Kurs!
Für die Teilnehmer des Grundkurses Skitourencamp ist die Teilnahme an einer vorbereitenden Konditionswanderung verbindlich.
Termin: Samstag oder Sonntag im Januar 2017, etwa 10 - 14 Uhr, in 51429 Bergisch Gladbach, Hardt 44, Naturfreundehaus Hardt.


Termin:
26.03.2017 - 01.04.2017
(Kurs geht über 7 Tage)

Kursort:
Schweiz, Tschamut

Unterkunft:
Hütte/HP

Anmeldeschluss:
01.12.2016

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 510 Euro (Übernachtung/HP und Ausbilderkosten)

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Michael Strunk, Thomas Radermacher, André Hauschke, Stephan Fieth, Klaus Eiler, Hans-Gerd Ueberberg

26.03.17
- 01.04.17 
(7 Tage)


750 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.16 Aufbaukurs Skitourengehen

Skitouren-Camp

Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die selbständige Durchführung mittelschwerer Skitouren im alpinen Gelände.
Das Fahren in verschiedenen Schneearten, die Prüfung der Lawinensituation, Schnee- und Lawinenkunde, Risikomanagement, Lawinenrettung, Tourenplanung und Orientierung sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses.

Voraussetzungen:
>>> Grundkurs Skitouren oder adäquate Erfahrung, ebenso wie eine gute Kondition für Aufstiege bis 1200 hm in 3-4 h Aufstiegszeit (ca. 350 hm/h) mit Ski und Rucksack sind Vorraussetzung zur Teilnahme an diesem Kurs. Eine sichere Skitechnik bei Aufstieg und Abfahrt (auch bei widrigen Schneeverhältnissen) und eine gute Spitzkehrentechnik bringst Du ebenfalls mit. Für Gipfelanstiege benötigen wir Trittsicherheit und Schwindelfreiheit..

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig mittelschwere Skitouren durchzuführen.


Besonderer Hinweis:
Skitouren-Camp: Dieser Aufbaukurs I wird gemeinsam mit einem Grund, einem Aufbaukursen und einem Fortgeschrittenenkurs zur gleichen Zeit am selben Standort durchgeführt (siehe auch Kurs-Nr.: 17.1.11, 17.1.17 und 17.1.19). Die Teilnahme an der Vorbesprechung ist verpflichtend für den Kurs!
Für die Teilnehmer des Aufbaukurses Skitourencamp wird die Teilnahme an einer vorbereitenden Konditionswanderung empfohlen.
Termin: Samstag oder Sonntag im Januar 2017, etwa 10 - 14 Uhr, in 51429 Bergisch Gladbach, Hardt 44, Naturfreundehaus Hardt.


Termin:
26.03.2017 - 01.04.2017
(Kurs geht über 7 Tage)

Kursort:
Schweiz, Tschamut

Unterkunft:
Hütte/HP

Anmeldeschluss:
01.12.2016

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 510 Euro (Übernachtung/HP und Ausbilderkosten)

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Michael Strunk, Thomas Radermacher, André Hauschke, Stephan Fieth, Klaus Eiler, Hans-Gerd Ueberberg

26.03.17
- 01.04.17 
(7 Tage)


750 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.17 Aufbaukurs Skitourengehen

Skitouren-Camp

Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die selbständige Durchführung mittelschwerer Skitouren im alpinen Gelände.
Das Fahren in verschiedenen Schneearten, die Prüfung der Lawinensituation, Schnee- und Lawinenkunde, Risikomanagement, Lawinenrettung, Tourenplanung und Orientierung sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses.

Voraussetzungen:
>>> Grundkurs Skitouren oder adäquate Erfahrung, ebenso wie eine gute Kondition für Aufstiege bis 1200 hm in 3-4 h Aufstiegszeit (ca. 350 hm/h) mit Ski und Rucksack sind Vorraussetzung zur Teilnahme an diesem Kurs. Eine sichere Skitechnik bei Aufstieg und Abfahrt (auch bei widrigen Schneeverhältnissen) und eine gute Spitzkehrentechnik bringst Du ebenfalls mit. Für Gipfelanstiege benötigen wir Trittsicherheit und Schwindelfreiheit..

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig mittelschwere Skitouren durchzuführen.


Besonderer Hinweis:
Skitouren-Camp: Dieser Aufbaukurs II wird gemeinsam mit einem Grund, einem Aufbaukursen und einem Fortgeschrittenenkurs zur gleichen Zeit am selben Standort durchgeführt (siehe auch Kurs-Nr.: 17.1.11, 17.1.16 und 17.1.19). Die Teilnahme an der Vorbesprechung ist verpflichtend für den Kurs!
Für die Teilnehmer des Aufbaukurses Skitourencamp wird die Teilnahme an einer vorbereitenden Konditionswanderung empfohlen.
Termin: Samstag oder Sonntag im Januar 2017, etwa 10 - 14 Uhr, in 51429 Bergisch Gladbach, Hardt 44, Naturfreundehaus Hardt.


Termin:
26.03.2017 - 01.04.2017
(Kurs geht über 7 Tage)

Kursort:
Schweiz, Tschamut

Unterkunft:
Hütte/HP

Anmeldeschluss:
01.12.2016

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 510 Euro (Übernachtung/HP und Ausbilderkosten)

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Michael Strunk, Thomas Radermacher, André Hauschke, Stephan Fieth, Klaus Eiler, Hans-Gerd Ueberberg

26.03.17
- 01.04.17 
(7 Tage)


750 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.19 Fortgeschrittenenkurs Skitourengehen

Skitouren-Camp

Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die selbständige Durchführung von anspruchsvollen Skitouren im alpinen Gelände.
Das Fahren in verschiedenen Schneearten, die Prüfung der Lawinensituation, Schnee- und Lawinenkunde, Risikomanagement, Lawinenrettung, Alpine Gefahren beim Skibergsteigen, Tourenplanung und Orientierung sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses.

Voraussetzungen:
>>> Die Teilnahme am Aufbaukurs Skitouren und am Grundkurs Hochtouren oder adäquate Erfahrungen sind die Voraussetzungen zur Teilnahme an diesem Kurs. Du solltest über eine sehr gute Kondition für Aufstiege bis 1600 hm in 4-5 h Aufstiegszeit (ca. 400 hm/h) mit Ski und Mehrtagesrucksack verfügen. Eine sichere Skitechnik bei Aufstieg und Abfahrt auch in Steilpassagen bis ca. 45 Grad (auch bei widrigen Schneeverhältnissen) ist erforderlich. Du hast eine sehr gute Spitzkehrentechnik und bist sicher im Umgang mit Pickel und Steigeisen. Bei Gipfelanstiegen -Klettern mit Skitourenschuhen bis zum II. Fels-Schwierigkeitsgrad- bist Du trittsicher und schwindelfrei.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig anspruchsvolle alpine Skitouren durchzuführen.


Besonderer Hinweis:
Skitouren-Camp: Dieser Fortgeschrittenenkurs wird gemeinsam mit einem Grund zwei Aufbaukursen zur gleichen Zeit am selben Standort durchgeführt (siehe auch Kurs-Nr.: 17.1.11, 17.1.16 und 17.1.17). Die Teilnahme an der Vorbesprechung ist verpflichtend für den Kurs!
Für die Teilnehmer des Aufbaukurses Skitourencamp wird die Teilnahme an einer vorbereitenden Konditionswanderung empfohlen.
Termin: Samstag oder Sonntag im Januar 2017, etwa 10 - 14 Uhr, in 51429 Bergisch Gladbach, Hardt 44, Naturfreundehaus Hardt.


Termin:
26.03.2017 - 01.04.2017
(Kurs geht über 7 Tage)

Kursort:
Schweiz, Tschamut

Unterkunft:
Hütte/HP

Anmeldeschluss:
01.12.2016

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 510 Euro (Übernachtung/HP und Ausbilderkosten)

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Michael Strunk, Thomas Radermacher, André Hauschke, Stephan Fieth, Klaus Eiler, Hans-Gerd Ueberberg

01.04.17
- 06.04.17 
(6 Tage)


750 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht nicht der Handlungsempfehlung.
17.1.18 Aufbaukurs Skitourengehen
Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die selbständige Durchführung mittelschwerer Skitouren im alpinen Gelände.
Das Fahren in verschiedenen Schneearten, die Prüfung der Lawinensituation, Schnee- und Lawinenkunde, Risikomanagement, Lawinenrettung, Tourenplanung und Orientierung sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses.

Voraussetzungen:
>>> Grundkurs Skitouren oder adäquate Erfahrung, ebenso wie eine gute Kondition für Aufstiege bis 1200 hm in 3-4 h Aufstiegszeit (ca. 350 hm/h) mit Ski und Rucksack sind Vorraussetzung zur Teilnahme an diesem Kurs. Eine sichere Skitechnik bei Aufstieg und Abfahrt (auch bei widrigen Schneeverhältnissen) und eine gute Spitzkehrentechnik bringst Du ebenfalls mit. Für Gipfelanstiege benötigen wir Trittsicherheit und Schwindelfreiheit..

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig mittelschwere Skitouren durchzuführen.


Besonderer Hinweis:
Die Ausbildung findet im Rahmen einer Gebietsdurchquerung statt. Abweichend von den o. g. Voraussetzungen sind Aufstiegszeiten von 7 - 9 Std, möglich!


Termin:
01.04.2017 - 06.04.2017
(Kurs geht über 6 Tage)

Kursort:
Schweiz

Unterkunft:
Hütte/HP

Anmeldeschluss:
01.12.2016

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 500 Euro (Übernachtung/HP und Ausbilderkosten)

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Thomas Radermacher

04.02.17
- 12.02.17 
(9 Tage)


750 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.12 Aufbaukurs Skitourengehen

Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die selbständige Durchführung mittelschwerer Skitouren im alpinen Gelände.
Das Fahren in verschiedenen Schneearten, die Prüfung der Lawinensituation, Schnee- und Lawinenkunde, Risikomanagement, Lawinenrettung, Tourenplanung und Orientierung sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses.

Voraussetzungen:
>>> Grundkurs Skitouren oder adäquate Erfahrung, ebenso wie eine gute Kondition für Aufstiege bis 1200 hm in 3-4 h Aufstiegszeit (ca. 350 hm/h) mit Ski und Rucksack sind Vorraussetzung zur Teilnahme an diesem Kurs. Eine sichere Skitechnik bei Aufstieg und Abfahrt (auch bei widrigen Schneeverhältnissen) und eine gute Spitzkehrentechnik bringst Du ebenfalls mit. Für Gipfelanstiege benötigen wir Trittsicherheit und Schwindelfreiheit..

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig mittelschwere Skitouren durchzuführen.


Besonderer Hinweis:
Die Ausbildung findet im Rahmen einer Gebietsdurchquerung statt. - Es ist wichtig die o. g. konditionellen Voraussetzungen mit Rucksack zu erfüllen!


Termin:
04.02.2017 - 12.02.2017
(Kurs geht über 9 Tage)

Kursort:
Österreich / Niedere Tauern

Unterkunft:
Gasthof/Hütte

Anmeldeschluss:
15.12.2016

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 490 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Ernst Klimm

11.02.17
- 19.02.17 
(9 Tage)


850 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.13 Aufbaukurs Skitourengehen
Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die selbständige Durchführung mittelschwerer Skitouren im alpinen Gelände.
Das Fahren in verschiedenen Schneearten, die Prüfung der Lawinensituation, Schnee- und Lawinenkunde, Risikomanagement, Lawinenrettung, Tourenplanung und Orientierung sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses.

Voraussetzungen:
>>> Grundkurs Skitouren oder adäquate Erfahrung, ebenso wie eine gute Kondition für Aufstiege bis 1200 hm in 3-4 h Aufstiegszeit (ca. 350 hm/h) mit Ski und Rucksack sind Vorraussetzung zur Teilnahme an diesem Kurs. Eine sichere Skitechnik bei Aufstieg und Abfahrt (auch bei widrigen Schneeverhältnissen) und eine gute Spitzkehrentechnik bringst Du ebenfalls mit. Für Gipfelanstiege benötigen wir Trittsicherheit und Schwindelfreiheit..

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig mittelschwere Skitouren durchzuführen.


Termin:
11.02.2017 - 19.02.2017
(Kurs geht über 9 Tage)

Kursort:
Italien, Südtirol-Ausserprags

Unterkunft:
Hotel Edelweiss

Anmeldeschluss:
15.12.2016

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 500 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Stephan Fieth

12.02.17
- 17.02.17 
(6 Tage)


680 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht nicht der Handlungsempfehlung.
17.1.14 Aufbaukurs Skitourengehen

Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die selbständige Durchführung mittelschwerer Skitouren im alpinen Gelände.
Das Fahren in verschiedenen Schneearten, die Prüfung der Lawinensituation, Schnee- und Lawinenkunde, Risikomanagement, Lawinenrettung, Tourenplanung und Orientierung sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses.

Voraussetzungen:
>>> Grundkurs Skitouren oder adäquate Erfahrung, ebenso wie eine gute Kondition für Aufstiege bis 1200 hm in 3-4 h Aufstiegszeit (ca. 350 hm/h) mit Ski und Rucksack sind Vorraussetzung zur Teilnahme an diesem Kurs. Eine sichere Skitechnik bei Aufstieg und Abfahrt (auch bei widrigen Schneeverhältnissen) und eine gute Spitzkehrentechnik bringst Du ebenfalls mit. Für Gipfelanstiege benötigen wir Trittsicherheit und Schwindelfreiheit..

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig mittelschwere Skitouren durchzuführen.


Besondere Hinweise:
Mögliche anfallende Kosten für Hüttentaxi, Liftkosten, etc. sind nicht in den u. a. Kosten enthalten.


Termin:
12.02.2017 - 17.02.2017
(Kurs geht über 6 Tage)

Kursort:
Österreich, Tuxer Alpen

Unterkunft:
Lizumer Hütte

Anmeldeschluss:
30.10.2016

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 350 Euro

Vorbesprechung:
Ende November 2016; genauer Termin wird hier bekannt gegeben.

Leitung: Helmut Kleinschmidt

12.03.17
- 19.03.17 
(8 Tage)


700 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.15 Aufbaukurs Skitourengehen

Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die selbständige Durchführung mittelschwerer Skitouren im alpinen Gelände.
Das Fahren in verschiedenen Schneearten, die Prüfung der Lawinensituation, Schnee- und Lawinenkunde, Risikomanagement, Lawinenrettung, Tourenplanung und Orientierung sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses.

Voraussetzungen:
>>> Grundkurs Skitouren oder adäquate Erfahrung, ebenso wie eine gute Kondition für Aufstiege bis 1200 hm in 3-4 h Aufstiegszeit (ca. 350 hm/h) mit Ski und Rucksack sind Vorraussetzung zur Teilnahme an diesem Kurs. Eine sichere Skitechnik bei Aufstieg und Abfahrt (auch bei widrigen Schneeverhältnissen) und eine gute Spitzkehrentechnik bringst Du ebenfalls mit. Für Gipfelanstiege benötigen wir Trittsicherheit und Schwindelfreiheit..

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig mittelschwere Skitouren durchzuführen.


Besondere Hinweise:
Das Hotel ist im Winter nicht mit dem PKW erreichbar! Aufstieg mit Ski ca. 2,5 Std. Die Teilnahme an der Vorbesprechung ist verpflichtend! Es findet eine verbindliche Konditionswanderung im Bergischen Lnad statt. Der Termin wird noch bekannt gegeben.


Termin:
12.03.2017 - 19.03.2017
(Kurs geht über 8 Tage)

Kursort:
Schweiz, Urner Alpen

Unterkunft:
Hotel Tiefenbach

Anmeldeschluss:
01.12.2016

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 500 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache.

Leitung: Klaus Eiler, Alexandra Eiler

22.04.17
- 30.04.17 
(9 Tage)


800 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.20 Fortgeschrittenenkurs Skitourengehen
Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die selbständige Durchführung von anspruchsvollen Skitouren im alpinen Gelände.
Das Fahren in verschiedenen Schneearten, die Prüfung der Lawinensituation, Schnee- und Lawinenkunde, Risikomanagement, Lawinenrettung, Alpine Gefahren beim Skibergsteigen, Tourenplanung und Orientierung sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses.

Voraussetzungen:
>>> Die Teilnahme am Aufbaukurs Skitouren und am Grundkurs Hochtouren oder adäquate Erfahrungen sind die Voraussetzungen zur Teilnahme an diesem Kurs. Du solltest über eine sehr gute Kondition für Aufstiege bis 1600 hm in 4-5 h Aufstiegszeit (ca. 400 hm/h) mit Ski und Mehrtagesrucksack verfügen. Eine sichere Skitechnik bei Aufstieg und Abfahrt auch in Steilpassagen bis ca. 45 Grad (auch bei widrigen Schneeverhältnissen) ist erforderlich. Du hast eine sehr gute Spitzkehrentechnik und bist sicher im Umgang mit Pickel und Steigeisen. Bei Gipfelanstiegen -Klettern mit Skitourenschuhen bis zum II. Fels-Schwierigkeitsgrad- bist Du trittsicher und schwindelfrei.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig anspruchsvolle alpine Skitouren durchzuführen.


Besondere Hinweise:
Ausbildung findet im Rahmen einer hochalpinen Gebietsdurchquerung im vergletscherten Bereich statt. Entsprechende Erfahrung im Umgang mit Steigeisen, Pickel und Seil ist erforderlich!


Termin:
22.04.2017 - 30.04.2017
(Kurs geht über 9 Tage)

Kursort:
Schweiz, Wallis

Unterkunft:
Hütte/HP

Anmeldeschluss:
15.02.2017

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 550 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Stephan Fieth

24.04.17
- 29.04.17 
(6 Tage)


800 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht nicht der Handlungsempfehlung.
17.1.21 Fortgeschrittenenkurs Skitourengehen
4000er Klassiker

Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die selbständige Durchführung von anspruchsvollen Skitouren im alpinen Gelände.
Das Fahren in verschiedenen Schneearten, die Prüfung der Lawinensituation, Schnee- und Lawinenkunde, Risikomanagement, Lawinenrettung, Alpine Gefahren beim Skibergsteigen, Tourenplanung und Orientierung sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses.

Voraussetzungen:
>>> Die Teilnahme am Aufbaukurs Skitouren und am Grundkurs Hochtouren oder adäquate Erfahrungen sind die Voraussetzungen zur Teilnahme an diesem Kurs. Du solltest über eine sehr gute Kondition für Aufstiege bis 1600 hm in 4-5 h Aufstiegszeit (ca. 400 hm/h) mit Ski und Mehrtagesrucksack verfügen. Eine sichere Skitechnik bei Aufstieg und Abfahrt auch in Steilpassagen bis ca. 45 Grad (auch bei widrigen Schneeverhältnissen) ist erforderlich. Du hast eine sehr gute Spitzkehrentechnik und bist sicher im Umgang mit Pickel und Steigeisen. Bei Gipfelanstiegen -Klettern mit Skitourenschuhen bis zum II. Fels-Schwierigkeitsgrad- bist Du trittsicher und schwindelfrei.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig anspruchsvolle alpine Skitouren durchzuführen.


Besondere Hinweise:
Ausbildung findet im Rahmen einer sehr anspruchvollen Gebietsdurchquerung statt. Zusätzlich, zu den o. g. Voraussetzungen ist das Beherrschen von Gehen/Abfahren am Seil im spaltenreichen Gelände für die Teilnahme zwingend erforderlich!


Termin:
24.04.2017 - 29.04.2017
(Kurs geht über 6 Tage)

Kursort:
Schweiz

Unterkunft:
Hütte/HP

Anmeldeschluss:
01.03.2017

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 500 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Thomas Radermacher

29.04.17
- 07.05.17 
(9 Tage)


750 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.23 Fortgeschrittenenkurs Skitourengehen

Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die selbständige Durchführung von anspruchsvollen Skitouren im alpinen Gelände.
Das Fahren in verschiedenen Schneearten, die Prüfung der Lawinensituation, Schnee- und Lawinenkunde, Risikomanagement, Lawinenrettung, Alpine Gefahren beim Skibergsteigen, Tourenplanung und Orientierung sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses.

Voraussetzungen:
>>> Die Teilnahme am Aufbaukurs Skitouren und am Grundkurs Hochtouren oder adäquate Erfahrungen sind die Voraussetzungen zur Teilnahme an diesem Kurs. Du solltest über eine sehr gute Kondition für Aufstiege bis 1600 hm in 4-5 h Aufstiegszeit (ca. 400 hm/h) mit Ski und Mehrtagesrucksack verfügen. Eine sichere Skitechnik bei Aufstieg und Abfahrt auch in Steilpassagen bis ca. 45 Grad (auch bei widrigen Schneeverhältnissen) ist erforderlich. Du hast eine sehr gute Spitzkehrentechnik und bist sicher im Umgang mit Pickel und Steigeisen. Bei Gipfelanstiegen -Klettern mit Skitourenschuhen bis zum II. Fels-Schwierigkeitsgrad- bist Du trittsicher und schwindelfrei.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig anspruchsvolle alpine Skitouren durchzuführen.


Termin:
29.04.2017 - 07.05.2017
(Kurs geht über 9 Tage)

Kursort:
Schweiz, Berner Oberland

Unterkunft:
Hütte/HP

Anmeldeschluss:
15.02.2017

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 520 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Ernst Klimm

30.04.17
- 03.05.17 
(4 Tage)


800 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht nicht der Handlungsempfehlung.
17.1.22 Fortgeschrittenenkurs Skitourengehen
4000er ambitioniert

Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die selbständige Durchführung von anspruchsvollen Skitouren im alpinen Gelände.
Das Fahren in verschiedenen Schneearten, die Prüfung der Lawinensituation, Schnee- und Lawinenkunde, Risikomanagement, Lawinenrettung, Alpine Gefahren beim Skibergsteigen, Tourenplanung und Orientierung sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses.

Voraussetzungen:
>>> Die Teilnahme am Aufbaukurs Skitouren und am Grundkurs Hochtouren oder adäquate Erfahrungen sind die Voraussetzungen zur Teilnahme an diesem Kurs. Du solltest über eine sehr gute Kondition für Aufstiege bis 1600 hm in 4-5 h Aufstiegszeit (ca. 400 hm/h) mit Ski und Mehrtagesrucksack verfügen. Eine sichere Skitechnik bei Aufstieg und Abfahrt auch in Steilpassagen bis ca. 45 Grad (auch bei widrigen Schneeverhältnissen) ist erforderlich. Du hast eine sehr gute Spitzkehrentechnik und bist sicher im Umgang mit Pickel und Steigeisen. Bei Gipfelanstiegen -Klettern mit Skitourenschuhen bis zum II. Fels-Schwierigkeitsgrad- bist Du trittsicher und schwindelfrei.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig anspruchsvolle alpine Skitouren durchzuführen.


Besondere Hinweise:
Ausbildung findet im Rahmen einer sehr anspruchvollen Gebietsdurchquerung statt. Zusätzlich, zu den o. g. Voraussetzungen ist die Teilnahme am vorangegangenen Kurs 4000er Klassiker (17.01.21) erforderlich!


Termin:
30.04.2017 - 03.05.2017
(Kurs geht über 4 Tage)

Kursort:
Schweiz

Unterkunft:
Hütte/HP

Anmeldeschluss:
01.03.2017

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 500 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Thomas Radermacher

21.01.17
- 28.01.17 
(8 Tage)


650 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.24 Grundkurs Schneeschuhbergsteigen

Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die Durchführung leichter Schneeschuhtouren im alpinen Gelände.
Neben den Auf- und Abstiegstechniken, dem sinnvollen Einsatz der Schneeschuhe bei unterschiedlichen Schneeverhältnissen, Tourenplanung und Orientierung, liegt der Schwerpunkt dieser Ausbildung insbesondere im Erlernen effektiver Maßnahmen zur Prüfung und Beurteilung der Lawinensituation, Einsetzen aktueller Hilfsmittel zur Beurteilung der Schnee- und Lawinensituation, Entscheidungsstrategien, Risikomanagement bei Wintertouren, Schnee- und Lawinenkunde, Lawinenrettung und der Einsatz von LVS-Geräten.

Voraussetzungen:
>>> Du solltest über eine gute Kondition für Aufstiege bis 900 hm in 3-4 h Aufstiegszeit (ca. 250 m/h) mit Tagesrucksack verfügen.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig leichte Schneeschuhwanderungen im winterlichen Gebirge zu planen und durchzuführen.


Besonderer Hinweis:
Dieser Kurs wird gemeinsam mit dem Kurs Wintereisklettern zur gleichen Zeit vom selben Standort aus durchgeführt (siehe Kurs-Nr.: 17.1.29). Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt mit 70% zu 30% beim Eisklettern. Anmeldung nur über Kurs 17.1.29 Wintereisklettern möglich!


Termin:
21.01.2017 - 28.01.2017
(Kurs geht über 8 Tage)

Kursort:
Ötztaler Alpen, Pitztal

Unterkunft:
Pension/HP

Anmeldeschluss:
02.12.2016

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 450 Euro

Vorbesprechung:
09.12.16, 19.00 h
(in der Geschäftsstelle unserer Sektion)

Leitung: Johannes Arnold, Oliver Fuchs

13.01.17
- 21.01.17 
(9 Tage)


750 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.25 Aufbaukurs Schneeschuhbergsteigen
Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die Durchführung mittelschwerer Schneeschuhtouren im alpinen Gelände. Die Touren sind länger, konditionell und alpin anspruchsvoller.
Die Prüfung der Lawinensituation, Schnee- und Lawinenkunde, Risikomanagement, Lawinenrettung, Tourenplanung und Orientierung sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses.

Voraussetzungen:
>>> Vorraussetzung ist der Grundkurs Schneeschuhbergsteigen oder adäquate Erfahrung. Du solltest über eine gute Kondition für Aufstiege bis 1200 hm in 4 h Aufstiegszeit (ca. 300 hm/h) mit Rucksack verfügen. Für Gipfelanstiege benötigen wir Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Knotenkunde, Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig mittelschwere Schneeschuhtouren im winterlichen Gebirge zu planen und durchzuführen.


Besonderer Hinweis:
Die Ausbildung findet im Rahmen einer Gebietsdurchquerung statt. - Es ist wichtig die o. g. konditionellen Voraussetzungen mit Rucksack zu erfüllen!


Termin:
13.01.2017 - 21.01.2017
(Kurs geht über 9 Tage)

Kursort:
Österreich, Niedere Tauern

Unterkunft:
Gasthof/Hütten/HP

Anmeldeschluss:
15.12.2016

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 490 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Ernst Klimm

05.03.17
- 11.03.17 
(7 Tage)


600 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.26 Aufbaukurs Schneeschuhbergsteigen
Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die Durchführung mittelschwerer Schneeschuhtouren im alpinen Gelände. Die Touren sind länger, konditionell und alpin anspruchsvoller.
Die Prüfung der Lawinensituation, Schnee- und Lawinenkunde, Risikomanagement, Lawinenrettung, Tourenplanung und Orientierung sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses.

Voraussetzungen:
>>> Vorraussetzung ist der Grundkurs Schneeschuhbergsteigen oder adäquate Erfahrung. Du solltest über eine gute Kondition für Aufstiege bis 1200 hm in 4 h Aufstiegszeit (ca. 300 hm/h) mit Rucksack verfügen. Für Gipfelanstiege benötigen wir Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Knotenkunde, Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig mittelschwere Schneeschuhtouren im winterlichen Gebirge zu planen und durchzuführen.


Besonderer Hinweis:
Hin- und Rückfahrt erfolgt gemeinschaftlich mit dem Sektionsbus. - In den angegebenen Kosten sind Übernachtung/HP, Busfahrt und Ausbilderkosten enthalten.


Termin:
05.03.2017 - 11.03.2017
(Kurs geht über 7 Tage)

Kursort:
Österreich, Allgäu

Unterkunft:
Schwarzwasserhütte

Anmeldeschluss:
15.01.2017

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 450 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Heinz Hülser

18.03.17
- 25.03.17 
(8 Tage)


800 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.27 Aufbaukurs Schneeschuhbergsteigen
Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die Durchführung mittelschwerer Schneeschuhtouren im alpinen Gelände. Die Touren sind länger, konditionell und alpin anspruchsvoller.
Die Prüfung der Lawinensituation, Schnee- und Lawinenkunde, Risikomanagement, Lawinenrettung, Tourenplanung und Orientierung sind wesentliche Schwerpunkte dieses Kurses.

Voraussetzungen:
>>> Vorraussetzung ist der Grundkurs Schneeschuhbergsteigen oder adäquate Erfahrung. Du solltest über eine gute Kondition für Aufstiege bis 1200 hm in 4 h Aufstiegszeit (ca. 300 hm/h) mit Rucksack verfügen. Für Gipfelanstiege benötigen wir Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Knotenkunde, Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig mittelschwere Schneeschuhtouren im winterlichen Gebirge zu planen und durchzuführen.


Besonderer Hinweis:
Ausbildung findet im Rahmen einer hochalpinen Gebietsdurchquerung statt. Zusätzlich zu den o. g. Voraussetzungen müssen die Teilnehmer entsprechende Erfahrungen im Umgang mit Pickel, Steigeisen und Seil (Grundkurs Hochtouren) mitbringen. - Der Kurs eignet sich zur Vorbereitung auf die abschließende Durchquerung des Dauphiné (Kurs 17.1.28).


Termin:
18.03.2017 - 25.03.2017
(Kurs geht über 8 Tage)

Kursort:
Frankreich, Vanoise Nationalp.

Unterkunft:
Hütten

Anmeldeschluss:
15.01.2017

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 470 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Ernst Klimm

25.03.17
- 02.04.17 
(9 Tage)


800 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.28 Fortgeschrittenenkurs Schneeschuhbergsteigen
Kursinhalt und Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die Durchführung anspruchsvoller Schneeschuhtouren im hochalpinen Gelände; auch im Rahmen einer Gebietsdurchquerung. Die Touren sind lang, konditionell und alpintechnisch anspruchsvoll.
Die Prüfung der Lawinensituation, Schnee- und Lawinenkunde, Risikomanagement, Lawinenrettung, Tourenplanung und Orientierung werden in diesem Kurs, aufbauend auf die vorhandenen Erfahrungen, vertiefend betrachtet.

Voraussetzungen:
>>> Teilnahme am Aufbaukurs Schneeschuhbergsteigen und Grundkurs Hochtouren innerhlab der letzten 3 Jahre oder adäquate Erfahrung. Du solltest über eine gute Kondition für Aufstiege bis 1500 hm in 5 h Aufstiegszeit (ca. 300 hm/h) mit Rucksack verfügen. Für Gipfelanstiege benötigen wir Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Knotenkunde, Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig mittelschwere bis schwere Schneeschuhtouren im winterlichen Gebirge zu planen und durchzuführen.


Besonderer Hinweis:
Ausbildung findet im Rahmen einer hochalpinen und anspruchsvollen Gebietsdurchquerung im vergletscherten Gelände statt. Ggfs. sind auch Übernachtungen in Winterräumen notwendig.


Termin:
25.03.2017 - 02.04.2017
(Kurs geht über 9 Tage)

Kursort:
Frankreich, Dauphiné

Unterkunft:
Hütten/Winterräume

Anmeldeschluss:
15.01.2017

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 470 Euro

Vorbesprechung:
Nach Absprache

Leitung: Ernst Klimm

21.01.17
- 28.01.17 
(8 Tage)


650 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
17.1.29 Wintereisklettern
Kursinhalt und Ziel:
Einführung in das Steileisklettern an leichten bis mittelschweren Eiskletterrouten (Ein- und Mehrfachseillängenrouten) im Winter (Wasserfallklettern)
Der Kurs vermittelt die Kletter- und Sicherungstechniken im winterlichen gefrorenen Wasserfalleis. Seilhandhabung, Bewegungsschulung, Vorstiegstechnik und –taktik, Standplatzbau, Ausrüstungs-und Materialkunde, Einsatz und Handhabung von Eisgeräten, Verfeinerung der Fuß- und Steigeisentechnik insbesondere der Frontalzackentechnik, Vorstiegsübungen, Seilschaft in Aktion und Abseilen sind ebenso Ausbildungsinhalte, wie die Beurteilung der Eisqualität und der Lawinensituation mit all ihren Gefahren.

Voraussetzungen:
>>> Du solltest über eine gute Grundkondition verfügen und am Grundkurs Klettern und Grundkurs Hochtouren innerhalb der letzten 3 Jahre teilgenommen haben oder einen gleichwertigen Kenntnisstand besitzen.

Die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen Knotenkunde, Alpine Gefahren, Erste Hilfe, Wetterkunde, Tourenplanung, Orientierung, Snow-Card und Risikomanagement, Lawinenkunde, sowie Material- und Ausrüstungskunde wird empfohlen. Literatur: DAV-Alpin Lehrplan 4.

Du solltest nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig leichte Ein- und Mehrseillängenrouten im winterlichen Wasserfalleis zu planen und sicher zu begehen.


Besonderer Hinweis:
Dieser Kurs wird gemeinsam mit dem Grundkurs Schneeschuhbergsteigen zur gleichen Zeit vom selben Standort aus durchgeführt (siehe Kurs-Nr.: 17.1.24). Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt mit 70% zu 30% beim Eisklettern.


Termin:
21.01.2017 - 28.01.2017
(Kurs geht über 8 Tage)

Kursort:
Ötztaler Alpen, Pitztal

Unterkunft:
Pension/HP

Anmeldeschluss:
02.12.2016

Kosten:
Grundbetrag W4 + ca. 450 Euro

Vorbesprechung:
09.12.16, 19.00 h
(in der Geschäftsstelle unserer Sektion)

Leitung: Oliver Fuchs, Johannes Arnold


zum Seitenanfang
 
 

AlpinVisionen
Nina Caprez
Nina Caprez
About a different life
15. September
Herbert Raffalt
Herbert Raffalt
Alpe-Adria-Trail
24. November
Helga Hengge
Helga Hengge
Abenteuer Seven Summits
12. Januar
André Schumacher
André Schumacher
Kanaren zu Fuß
16. Februar
Helmut Schulze
Helmut Schulze
Elbsandsteingebirge
16. März
Andreas Sanders
Andreas Sanders
Klima - jetzt wandel' ich es
13. April