Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 10/2009


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
ISSN: 1617-0563 / 102. Ausgabe / Köln / 08.10.2009

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe!

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  Alpin-Diashow: DRAHTSEILTANZ
[ 02 ]  Leser-Umfrage zu den ALPINEWS
[ 03 ]  Gesucht: Unterstützung für die Redaktion der ALPINEWS
[ 04 ]  Sonderaktion: Mitglied werden ohne Aufnahmegebühr
[ 05 ]  Gesucht: Nachwuchs-Trainer Sportklettern
[ 06 ]  Veranstaltungsprogramm 2010 online
[ 07 ]  Alpines Museum: RAUSCH DER BEWEGUNG
[ 08 ]  Robert Jasper: Rotpunkt-Begehung Japaner-Diretissima
[ 09 ]  Saisonauftakt bei Grenzgang
[ 10 ]  Buchvorstellung: 380 km Deutschland ohne Geld
[ 11 ]  Gleumes Events
[ 12 ]  Neuerscheinungen im Tyrolia-Verlag
[ 13 ]  Veranstaltungen bei Globetrotter Ausrüstung

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mitglieder-Service: http://www.service.dav-koeln.de
Veranstaltungen: http://www.n30.dav-koeln.de

[ 01 ]  Alpin-Diashow: DRAHTSEILTANZ Link zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Schmale Felsbänder, grandiose Tiefblicke, wie an Perlenschnüren aufgereihte Kletterer - es ist eine ganz spezielle Welt, die sich den Begehern von Klettersteigen eröffnet. Der Bremer Journalist Folkert Lenz stellt am 23. Oktober die Schönsten vor: Vom kurzen Sportklettersteig bis zur Tausendmeterwand. Die Bilderreise führt von Bayern über die Schweiz ins "Klettersteig-Mekka" nach Italien. In den Dolomiten erwarten den Klettersteiggeher dann unzählige Klettersteige in allen Schwierigkeitsbereichen. Luftige Passagen und schmale Bänder bestimmen schließlich eine Wochentour durch die Brenta.

    
 
Wer nicht schwindelfrei ist, der wird sich an den Landschaften erfreuen, die der Alpinfotograf beim Zustieg zu seinen Touren durchstreift hat: Die Höllentalklamm im Werdenfelser Land, mediterranes Flair am Gardasee oder Impressionen von den Eisriesen im Wallis und im Berner Oberland runden die Audiovisionsschau ab.

Folkert Lenz ist neben seinen Vortragsreisen vor allem als Reporter für den Hörfunk tätig. Als Expeditionsleiter hat er schon Gruppen im Pamir, in Alaska, Afrika, Peru und Bolivien auf Gipfel geführt.

    

 
Unter allen Besuchern werden mehrere Klettersteigführer vom Rother-Verlag verlost. www.klettersteig.de wird mit einem Infostand vor Ort sein und alle Fragen zum Thema Klettersteige beantworten.

Alpin-Diashows 2009/2010:
28.11.09 AM SEIDENEN FADEN mit Hans Kammerlander
15.01.10 SKITRANSALP GARDASEE mit Bernd Ritschel
19.02.10 KORSIKA mit Hans Thurner
19.03.10 DER EIFELSTEIG mit Christiane und Jochen Rüffer

http://www.dav-koeln.de/cgi-bin/vortraege.cgi

[ 02 ]  Leser-Umfrage zu den ALPINEWSLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Die Redaktion möchte gerne wissen, wie Ihnen die ALPINEWS gefallen und was Sie eventuell daran nicht so gut finden. Genauso interessiert uns, wo und wie wir uns verbessern können oder verändern sollten und was so bleiben soll wie es ist. Welche Themen interessieren Sie und auf was könnten Sie verzichten? Was kommt zu kurz? Was fehlt?

Um diese Fragen beantworten zu können, benötigen wir Ihre Hilfe und ein bisschen Ihrer kostbaren Zeit: Bitte nehmen Sie an unserer online-Umfrage teil, es dauert nur ca. 5 Minuten.

Mitmachen können alle: Mitglieder und Nichtmitglieder, Empfänger und Mitleser - einfach alle, die die ALPINEWS kennen!

Zur Umfrage:
http://www.dav-koeln.de/cgi-bin/an0910_umfrage1.cgi

Die anonyme Umfrage baut auf der Mitglieder-Befragung aus dem Jahr 2005 auf. Aus diesem Grund sind viele Fragen ähnlich gestaltet. Dies bietet die Möglichkeit, Vergleiche anzustellen, auch wenn die Leserschaft der ALPINEWS eine andere Zusammensetzung aufweisen dürfte als unsere Mitglieder.

[ 03 ]  Gesucht: Unterstützung für die Redaktion der ALPINEWSLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Die ALPINEWS werden derzeit von nur zwei Personen erstellt, die auch noch andere Ehrenämter im Kölner Alpenverein innehaben. Um die Arbeit auf mehrere Schultern verteilen zu können, suchen wir ehrenamtliche Unterstützung bei der Recherche und Erstellung der Artikel.

Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit wären nützlich, sind aber nicht Voraussetzung. Die Zusammenarbeit innerhalb der Redaktion soll auch weiterhin per E-Mail und über unser Sektions-Portal erfolgen. Dies ermöglicht eine flexible und zeitsparende sowie effiziente Arbeitsweise.

Wenn Sie also Lust haben, bei der Gestaltung der ALPINEWS mitzuwirken, dann wenden Sie sich bitte an den Redakteur.

[ 04 ]  Sonderaktion: Mitglied werden ohne AufnahmegebührLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Zur Jubiläumsveranstaltung "10 Jahre Alpin-Diashows" am 28. November in der Essigfabrik in Köln haben Sie die Möglichkeit, sehr günstig in den Kölner Alpenverein einzutreten. Während der gesamten Veranstaltung können Sie am Infostand der Sektion Mitglied werden, ohne die sonst übliche Aufnahmegebühr zu bezahlen.

Wenn Sie also beabsichtigen, ab dem nächsten Jahr in den Kölner Alpenverein einzutreten, dann tun Sie dies am besten während der Jubiläumsveranstaltung. Sie können dabei bis zu 47,- Euro sparen! Infos zu den Beiträgen und den Vorteilen als Mitglied im Deutschen Alpenverein finden Sie auf unserer Website.

http://vorteile.dav-koeln.de
http://beitrag.dav-koeln.de

    
 
Neben der Diashow "AM SEIDENEN FADEN" mit Hans Kammerlander wird von 10:00 bis 16:00 Uhr ein kostenloses Rahmenprogramm in der Essigfabrik geboten:

- 8 Reisevorträge mit DIAMIR-Reisen (11-19 Uhr)
- Vorträge im Höhenzelt von Hauser Alpin mit Alexander Römer
- Infostände mit Fachberatung
- Kinder- und Jugendprogramm mit dem A-Werk
- Speisen und Getränke zu zivilen Preisen

17:30 Uhr AM SEIDENEN FADEN
20:00 Uhr AM SEIDENEN FADEN (ausverkauft)

Außerdem gibt es eine Sonderrabatt-Aktion bei Blackfoot: Gegen Vorlage der Eintrittkarte zum Vortrag von Hans Kammerlander erhalten Sie am Veranstaltungstag bei Blackfoot 10 % Rabatt auf Ihren Einkauf. Zusätzlich erhalten alle Besucher der Jubiläumsveranstaltung in der Essigfabrik einen warengebundenen Rabatt.

Der Kartenvorverkauf für die Nachmittagsvorstellung (nur noch wenige Karten verfügbar) läuft über unsere Website, die Geschäftsstelle und bei Blackfoot:
http://www.dav-koeln.de/cgi-bin/vortraege.cgi#3

[ 05 ]  Gesucht: Nachwuchs-Trainer SportkletternLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Die Referate für Ausbildung und Leistungssport des Kölner Alpenvereins suchen Sportkletterinnen und Sportkletterer, die Interesse an einer Ausbildung zum Trainer C Sportklettern und an einer ehrenamtlichen Betätigung in der Kinder- und Jugendarbeit haben. Mögliche spätere Aufgabenschwerpunkte liegen im Bereich Ausbildung und Betreuung von Kids, die sportklettern und bouldern möchten sowie in der Talentförderung.

Voraussetzungen sind Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie die sportlichen Fähigkeiten, die für eine Trainer-Ausbildung verlangt werden (u.a. Beherrschen des 7. Schwierigkeitsgrads).

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Referat für Leistungssport oder an das Referat für Ausbildung für weitere Informationen.

Anforderungen und Infos zur Ausbildung:
http://www.alpenverein.de/template_loader.php?tplpage_id=24

[ 06 ]  Veranstaltungsprogramm 2010 onlineLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Das neue Veranstaltungsprogramm des Kölner Alpenvereins für 2010 ist online: über 200 Tages-, Mehrtages- und Wochentouren werden von den Gruppen der Sektion über das Jahr hinweg angeboten. Das Spektrum reicht von Wanderungen im Kölner Umland über Wanderwochen in den Mittelgebirgen bis zu anspruchsvollen Touren im Hochgebirge. Bei uns kann man klettern, skifahren, radeln, mountainbiken, wandern und natürlich dabei ausgiebig die schöne Natur erleben.

Das Angebot finden Sie auf den Seiten der einzelnen Gruppen auf unserer Webseite. Die Teilnahmebedingungen sind dort ebenfalls aufgeführt:
http://www.dav-koeln.de/cgi-bin/page.cgi?72

[ 07 ]  Alpines Museum: RAUSCH DER BEWEGUNGLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am 7. Oktober wurde die neue Studioausstellung "Rausch der Bewegung" mit bisher unbekannten Ski-Impressionen von Arnold Fanck eröffnet: Der Bergfilmpionier Arnold Fanck ließ Filmsequenzen seiner Skifilme "Der weiße Rausch" und "Das Wunder des Schneeschuhs" als wertvolles Mappenwerk verlegen, das bisher in dieser Form unbekannt war und in der Sammlung des Alpinen Museums gefunden wurde. Die schönsten Darstellungen zeigt das Alpine Museum in einer Studioausstellung, die sich mit Fancks Skifilmen, aber auch mit dem Bergsteiger und Skifahrer auseinandersetzt. Zusätzlich werden Ausschnitte aus seinen Skifilmen gezeigt und Gegenstände, die er teilweise extra für sein Filmschaffen anfertigte, so zum Beispiel Ski mit darauf montierter Kamera, um auch Bewegungen filmen zu können.

Arnold Fanck (1889-1974) arbeitete mit Luis Trenker und Leni Riefenstahl zusammen. Bekannt wurde er vor allem durch das Bergdrama "Die weiße Hölle am Piz Palü" und mit der Komödie "Der weiße Rausch" über ein junges Mädchen, gespielt von Leni Riefenstahl. Kuratiert wird die Ausstellung von Matthias Fanck, dem Enkel des berühmten Bergfilmpioniers, und Martina Sepp.

    
 
Die Studioausstellung wird vom 08.10.09 bis 07.03.10 gezeigt. Die Öffnungszeiten sind: Dienstag-Freitag von 13:00-18:00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11:00-18:00 Uhr.

http://alpenverein.de/template_loader.php?tplpage_id=480

[ 08 ]  Robert Jasper: Rotpunkt-Begehung Japaner-DiretissimaLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Den beiden Extrembergsteigern Robert Jasper und Roger Schaeli gelingt es erstmals, die Japanerroute der Eiger Nordwand im freien Stil, rotpunkt, zu klettern. Die sogenannte Super-Diretissima (Schwierigkeitsgrad 10-/8a) ist nun die schwierigste und anspruchsvollste Route durch die berühmte 1.800 Meter hohe Eiger Nordwand.

"Seit sechs Jahren lässt uns dieses Projekt am Eiger nicht mehr los. Immer wieder stiegen Roger Schaeli, mein Schweizer Kletterpartner und ich über den Wandvorbau zu den geschichtsträchtigen Seillängen des Schwierigen Risses und der Roten Fluh hinauf. Die Rote Fluh ist der abweisendste und steilste Wandbereich der gesamten Eiger Nordwand. Unser Ziel war es, die Japaner-Diretissima frei zu klettern. Wir haben es nun, auf den Monat genau zum 40 jährigen Jubiläum der 1969 eröffneten Route endlich geschafft."

    
 
"Vom 15. Juli bis 15. August 1969 kämpfte sich das Japan Expert Climbing Team auf einer gnadenlos direkten Linie die Eiger Nordwand hinauf. Über dem Schwierigen Riss verließen die Japaner die klassische Route der Erstbegeher von 1938 und nahmen Neuland in Angriff. Die 200 Meter hohe Rote Fluh, senkrecht, meist überhängend, auch für Meister des sechsten Grades geradezu beängstigend, kompakt, nur ab und zu ein winziger Vorsprung, ein feiner Riss, sonst nichts als Schatten, Abgrund, Haltlosigkeit", so Toni Hiebeler in seinem Buch Abenteuer Eiger.

Die glatte Roten Fluh hatte der bedeutende Bergsteiger Hermann Buhl vor ungefähr siebzig Jahren mit der Nordwand der Westlichen Zinne verglichen: unbezwingbar in freier Kletterei. Durchgehende Schwierigkeiten im achten und neunten Grad, knallharte Boulderpassagen an kleinsten Leisten und Seitgriffen, der 10. Grad in mitten der Eigernordwand, nahezu doppelt so hoch wie die großen Granitwände des El Cap im Yosemite-Tal.

    
 
28. August: "Ungefähr die Hälfte der Griffe der Roten Fluh sind vom Schmelzwasser nass. Wir klettern und kämpfen uns vorwärts. Zwei der schwierigsten Seillängen müssen wir mehrfach probieren. Mit nassen, eiskalten Fingern schnappe ich nach den winzigen Griffen der Schlüsselseillänge, mit gefühllosen Zehen in den engen Kletterschuhen auf nassen Tritten rutschend versuche ich die einstudierten Bewegungsfolgen der Schlüsselpassage zu meistern. Im dritten Versuch gelingt mir die Schlüsselseillänge und ich erreiche den Standplatz (Schwierigkeitsgrad 10-/8a)".

Die Gipfelwand wird nach zwei Biwaks in Angriff genommen: "Wie die Tage zuvor, geht es am vierten Tag in gemeinsamer Wechselführung weiter. Am Sphinxpfeiler kämpft Roger wie ein richtiger Samurai, er hat hier noch eine Rechnung mit der 6, A2-Seillänge offen. Erst die Wand-, dann Kaminkletterei in sehr brüchigem Fels. Dieses Mal klappt es auf Anhieb frei, eine harte 9 (7b). Über anhaltend heikle alpine Kletterei und haarsträubende Quergänge erreichen wir das Gipfel-Eisfeld".

http://www.robert-jasper.de

[ 09 ]  Saisonauftakt bei GrenzgangLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang

ANDALUSIEN - Spaniens sinnlicher Süden

    
 
Warme Sonne auf der Haut, der Duft von Zitronenblütenhainen - schon Römer und Phönizier zog es zu den herrlichen Landschaften Andalusiens. Später eroberten die Mauren Spaniens Südküste und gaben ihr ein orientalisches Flair. Den Spuren der berittenen Eroberer folgen Kay Maeritz und sein Begleiter Matthias Möldner ebenfalls hoch zu Ross. Bloß: Als Nichtreiter auf dem Pferderücken gerät ihr stolzer Ausritt im märchenhaften Maurenreich eher ins Fahrwasser Don Quijotes! Zum Glück kann den wundervollen Stimmungsbildern des Profifotografen kein Reiterpech etwas anhaben ...

Köln, studio dumont, 11. Oktober, 15.00 Uhr + 19.00 Uhr


    
 
Weitere Veranstaltungen:
25.10.09 NEUSEELAND, Düsseldorf, Savoy Theater
25.10.09 OUTBACK AUSTRALIEN, Düsseldorf, Savoy Theater
01.11.09 CUBA REAL, Aachen, Cineplex
08.11.09 MYANMAR (Burma), Köln, studio dumont
08.11.09 NEPAL, Köln, studio dumont

DAV-Mitglieder erhalten im Vorverkauf eine Ermäßigung.
http://www.grenzgang.de

[ 10 ]  Buchvorstellung: 380 km Deutschland ohne GeldLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Ist es verrückt, in Deutschland auf seinen Nächsten zu setzen? Man hört ja nicht viel Gutes ... Christoph ist ein "Normalo", 41 Jahre alt, verheiratet, ein Kind. Er nimmt 10 Tage Urlaub und macht sich auf den Weg von Porta Westfalica nach Halle. Voll Vertrauen, aber ohne Handy und ohne Geld. Er schickt das Geld für die Rückfahrt postlagernd nach Halle. Er muss also dort ankommen. Unterwegs muss er, der eher zurückhaltend ist, Menschen fragen und um Gaben bitten. Er begegnet echter Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft, aber auch seinen Ängsten und seinen Fragen nach einem Schöpfer und Begleiter. Verrückt? Gehen Sie mit ihm auf Tour. Ein spannendes Buch über ein nicht alltägliches Wanderabenteuer!

http://www.joesti.de
http://www.wiesenburgverlag.de

[ 11 ]  Gleumes EventsLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang

DRACHENFELS-EXKURSION - Den Steinen auf der Spur: Drache, Fels und Burg

    
 
Bei dieser Exkursion mit Randolf Link vom LuGeV steht am 11. Oktober (10:00-16:00 Uhr) der sagenhafte Berg der Rheinlandschaft mit seiner eindrucksvollen Burgruine im Mittelpunkt. Auf dem Weg erläutert der Geologe die Entstehung der Gesteine und Landschaften. Beim Aufsteig zur Burg kommt auch die Geschichte nicht zu kurz. Hier haben Römer und Erzbischöfe den hervorragenden Baustein für Monumente, Städte und gotische Dome gewonnen. Immer wieder sind prächtige Ausblicke in die Rheinlandschaft möglich. Weiter auf dem Rheinsteig, durch die Weinberge, geht es in das Tal bei Rhöndorf und dann mitten hinein in das sagenhafte Siebengebirge.


LA GOMERA - Nebelwald und Whalewatching

    
 
Die Kölner Marie-Chris Retzlaff und Sven von Loga zeigen am 22. Oktober ihre frischen Eindrücken von der Kanareninsel La Gomera, ihrer erklärten Lieblingsinsel. Verschwiegene Orte, schroffe Berge wie aus einer anderen Welt, romantische Badebuchten, urige Restaurants, Wanderungen durch den vorzeitlichen Nebelwald, Bootstouren inmitten großer Walherden - Gomera ist noch weit entfernt vom Massentourismus und bietet grandiose Eindrücke. Diese Fotoreportage ist eine Liebeserklärung an die außergewöhnliche Insel.


    
 
Weitere Veranstaltungen:
11.10.09 Einführungskurs Geocaching
18.10.09 unverDHÜNNt-Exkursion
25.10.09 Als in Bergisch-Gladbach Korallenriffe wuchsen

http://www.gleumes.info/event

[ 12 ]  Neuerscheinungen im Tyrolia-VerlagLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang

    
 
Abenteuer Alpinklettern Tirol

Für alle diejenigen, die Luft unter den Sohlen schätzen und die befriedigende Herausforderung kalkulierbarer Risiken, hat das Tiroler Kletter-Urgestein Otti Wiedmann ein großartiges, längst überfälliges Buch geschaffen: 150 große alpine Klettertouren in allen Schwierigkeitsbereichen vereinen bedeutende Klassiker, alpinistische Meilensteine und lohnende Geheimtipps - vom Wilden Kaiser, Karwendel, Wetterstein über die Zillertaler, Stubaier und Ötztaler Alpen bis zum Großglockner und in die Dolomiten. Mit spannenden Klettergeschichten, genauen Routenbeschreibungen und ausgezeichneten Wandfotos, zum Schmökern, Träumen, Erinnern und Planen.
http://www.tyrolia-verlag.at/titel.php?isbn=9783702229870


    
 
Luis Trenker - ungeschminckt

Luis Trenker prägte mit seinen unvergesslichen Filmen und seiner markanten Medienpräsenz das Bild vom Berg und vom Bergsteigen wie kaum ein anderer. Bis heute zählt er zu den bekanntesten Bergsteigern, obwohl er viel mehr war als ein Alpinist.
Mit diesem Buch will Hans-Jürgen Panitz anläßlich des 20. Todestags an den Bergfilmer und Schriftsteller, Architekten und Maler, Regisseur und Schauspieler, Bergführer, Herzensbrecher und Komödianten, Geschichtenerzähler und Lebenskünstler erinnern. Bislang unveröffentlichtes Bild- und Textmaterial, Erinnerungen von Zeitgenossen und Anekdoten aus seinem Leben geben Einblick in eine außergewöhnliche Künstlerbiografie. Damit hält das Buch auf gut gelaunte, unterhaltsame Art und Weise Erinnerungen wach an Sternstunden der Film- und Fernsehgeschichte.
http://www.tyrolia-verlag.at/titel.php?isbn=9783702230418

http://www.tyrolia-verlag.at

[ 13 ]  Veranstaltungen bei Globetrotter AusrüstungLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang

Höhentraining und Höhenmedizin

    
 
PD Dr. Tomas Jelinek und Dipl. Sportwissenschaftler Harry Mutschler informieren in ihrem Vortrag am 15. Oktober (20:30 Uhr) über die Physiologie bei Höhenaufenthalten. Wie reagiert der Körper auf die veränderten Bedingungen, wie passt man sich diesen Bedingungen an. Welche Vorbereitungen sind zu treffen und welche Vorsichtsmaßnahmen müssen eingehalten werden? Die Referenten erklären wie man sich durch Training, Vorakklimatisation und Ernährung optimal auf einen Aufenthalt im Hochgebirge vorbereitet.


Let my people go surfing

    
 
Die Erfolgsgeschichte des Patagonia-Gründers Yvon Chouinard - Extrembergsteiger, Umweltvordenker und Business-Pionier. Sein fesselndes Buch ist eine Mischung aus Biographie, Unternehmensphilosophie, Sport und Umwelt-Manifest und erscheint erstmals auch auf Deutsch!
Aus diesem Anlass kommt der eigenwillige Unternehmer aus Kalifornien zu einer einzigen Lesung nach Deutschland (in englischer Sprache). Der freiheitsliebende Unternehmer mit Charisma und Weitsicht gewährt uns einen persönlichen Einblick in seine Geschichte: Die Geschichte eines ambitionierten Mannes, der Ausgleich darin findet, die welthöchsten Gipfel zu besteigen und die weltbesten Wellen zu reiten. Moderiert wird der Abend von Kurt Albert.


    
 
Weitere Veranstaltungen:
28.10.09 Jemen - Post Box Sanaa
04./05.11.09 Warren Miller’s Dynasty www.skitheworld.de

http://www.globetrotter.de/de/filialen/koeln/events/

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber:
Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion:
Karl-Heinz Kubatschka (verantwortlich), Karin Spiegel
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Auflage: 10.300 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Bernd Ritschel
Bernd Ritschel
Bayerische Alpen
15. November
Kurt Diemberger
Kurt Diemberger
Das Quantum Glück
6. Dezember
Guus und Martina Reinartz
Guus und Martina Reinartz
Monte Rosa - Gran Paradiso - Mon Viso
17. Januar
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

InfoAbend

Die nächsten InfoAbende
für neue Mitglieder
finden am 26. Oktober statt.


Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.


Aktion: 130 freiwillig

Aktion:
130 freiwillig

Kostenloser Aufkleber
für dein Auto


Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte

Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte