[77] Sonnenaufgang am Piz Boe ©Kalle Kubatschka
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 11/2009


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
ISSN: 1617-0563 / 103. Ausgabe / Köln / 11.11.2009

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe und natürlich:

Kölle Alaaf!

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  ALPINEWS Leser-Umfrage
[ 02 ]  Jubiläumsveranstaltung mit Hans Kammerlander
[ 03 ]  Westdeutsche Meisterschaft 2009
[ 04 ]  NRW-Landesmeisterschaft im Sportklettern
[ 05 ]  Hauptversammlung des DAV in Kempten
[ 06 ]  Alpenvereinsjahrbuch und Alpenvereinskalender 2010
[ 07 ]  Gerlinde Kaltenbrunner: Ganz bei mir
[ 08 ]  Veranstaltungen bei Globetrotter Ausrüstung
[ 09 ]  Umfrage zu Verletzungsangst nach Kletterunfällen
[ 10 ]  Grenzgang: Hurtigrute - Norwegen mit dem Postschiff
[ 11 ]  No trash, no crash-Tour 2009
[ 12 ]  Gleumes Events

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mitglieder-Service: http://www.service.dav-koeln.de
Veranstaltungen: http://www.n30.dav-koeln.de

[ 01 ]  ALPINEWS Leser-UmfrageLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Schon in der Oktoberausgabe der ALPINEWS haben wir Sie auf unsere Leserumfrage hingewiesen; leider war die Resonanz darauf nicht sehr groß.

Daher möchten wir Sie auch dieses Mal wieder bitten, sich fünf Minuten Zeit zu nehmen, falls Sie bei der Umfrage noch nicht mitgemacht haben.

Die Spielregeln haben sich nicht geändert: Sagen Sie uns, was Sie von den ALPINEWS halten! Was gefällt Ihnen und in welchen Bereichen sehen Sie Verbesserungspotenzial? Inwiefern korrelieren die ausgewählten Themen mit ihren persönlichen Interessen?

Schon Arnold Böcklin konstatierte: "Der Weg zur Vollkommenheit und zu jedem Fortschritt ist fortwährende Selbstkritik." und auch Charles de Gaulle stellte fest, dass "es besser ist, unvollkommene Entscheidungen durchzuführen, als ständig nach vollkommenen Entscheidungen zu suchen, die es niemals geben wird."

Auch wenn Vollkommenheit ein sehr hochgestecktes Ziel ist, so führt der Weg dahin doch stets über kontinuierliche Verbesserungen und der Bereitschaft zur Kritikfähigkeit. Um mitzumachen müssen sie weder Mitglied noch direkter Empfänger des Newsletters sein. In diesem Sinne: Yes, you can!

Zur Umfrage:
http://www.dav-koeln.de/cgi-bin/an0910_umfrage1.cgi
[rs]

[ 02 ]  Jubiläumsveranstaltung mit Hans KammerlanderLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
In den letzten Ausgaben der ALPINEWS haben wir bereits ausführlich über den Vortrag "Am seidenen Faden - von Südtirol zum Jasemba" von Hans Kammerlander berichtet, der am 28. November in der Essigfabrik in Köln stattfinden wird. Wer Hans Kammerlander noch live erleben möchte - er gehört zu den weltweit bekanntesten und beliebtesten Bergsteigern - muss darauf hoffen, eine der wenigen Restkarten an der Tageskasse zu ergattern. Beide Vorführungen sind im Vorverkauf bereits ausverkauft.

Ein besonderes "Schmankerl" bieten wir allen, die eine Mitgliedschaft im DAV für das nächste Jahr planen. Sie sparen die Aufnahmegebühr, wenn Sie während der Veranstaltung am 28. November dem Kölner Alpenverein beitreten. Sie können dadurch bis zu 47 Euro sparen, über Beiträge und weitere Vorteile als DAV-Mitglied informieren wir sie gerne.

    
 
Außerdem wird es an dem Tag von 10 bis 16 Uhr ein kostenloses Rahmenprogramm bei Blackfoot und in der Essigfabrik geben:
- Reisevorträge mit DIAMIR-Reisen, von 11 bis 19 Uhr
- Vorträge im Höhenzelt mit Hauser Alpin mit A. Römer
- Kinder- und Jugendprogramm mit dem A-Werk
- Tombola bei Blackfoot (Verlosung um 16 Uhr)
- Speisen und Getränke sind zu zivilen Preisen erhältlich.

Blackfoot honoriert ihren Einkauf an diesem Tag mit einem Rabatt von 10 % bei Vorlage der Eintrittskarte zum Kammerlander-Vortrag. Also: auf zur Essigfabrik am 28. November! Wir sehen uns!

Alpin-Diashows 2010:
15.01.10 SKITRANSALP GARDASEE mit Bernd Ritschel
19.02.10 KORSIKA mit Hans Thurner
19.03.10 DER EIFELSTEIG mit Christiane und Jochen Rüffer

http://www.dav-koeln.de/cgi-bin/vortraege.cgi#3
[up]

[ 03 ]  Westdeutsche Meisterschaft 2009Link zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Wie schon im Jahr 2007 findet auch dieses Jahr am 15. November wieder in Frankenthal in der Pfalz die Westdeutsche Meisterschaft im Sportklettern statt - mittlerweile bereits zum vierten Mal! Austragungsort ist das DAV-Kletterzentrum Pfalz Rock, Veranstalter sind die DAV-Landesverbände Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen.

Gestartet wird in den Wettkampfklassen Lead und Speed, die Startgebühr beträgt für alle Altersklassen 15 Euro (Doppelstart und Speed inklusive). Anmeldeschluss ist der 12. November, Nachmeldungen sind leider nicht möglich.

Im letzten Jahr sahnten die Athletinnen und Athleten aus NRW, gestärkt durch das berühmte BigWall-Chili-con-Carne, acht Medaillen und viele weitere gute Platzierungen ab. Auch dieses Jahr wünschen wir dem gesamten Starterfeld viel Erfolg und gutes Gelingen!

http://www.sportklettern-nrw.de
http://www.pfalz-rock.de
[rs]

[ 04 ]  NRW-Landesmeisterschaft im SportkletternLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am 21. November findet in Wuppertal die diesjährige NRW-Landesmeisterschaft im Sportklettern statt. Austragungsort wird in diesem Jahr wieder einmal das DAV-Kletterzentrum Wupperwände sein.

Die Qualifikation für die Teilnahme erfolgt über die bei den NRW Cups gesammelten Ranglistenpunkte. Vom Kölner Alpenverein haben sich acht Wettkämpferinnen und Wettkämpfer in verschiedenen Wettkampfklassen für die Landesmeisterschaft qualifiziert.

Anmeldungen für qualifizierte und gesetzte Teilnehmer werden bis zum 18. November über das Internet entgegengenommen. Dort sind auch weitere Infos über den zeitlichen Ablauf des Tages zu erfahren. Bitte beachten Sie, dass Nachmeldungen vor Ort nicht möglich sind! Das Startgeld beträgt 15 Euro.

Übrigens werden für diesen Tag neben Kuchenspenden noch helfende Hände gesucht, bei Interesse bitte bei Margret Kolbe melden: wuppertal@dav-wuppertal.de.

http://www.sportklettern-nrw.de
http://www.wupperwaende.de
[up]

[ 05 ]  Hauptversammlung des DAV in KemptenLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Auch dieses Jahr findet wieder die jährliche Hauptversammlung des Deutschen Alpenvereins statt, nämlich am 13. und 14. November in Kempten im Allgäu. Damit kehrt der DAV zu seinen Wurzeln zurück, da bereits im Jahr 1874 der Deutsche und Österreichische Alpenverein seine erste Generalversammlung nach dem Zusammenschluss von 1873 im Saal des Landhauses in Kempten abhielt und 1951 die erste offizielle Hauptversammlung nach Kriegsende in Kempten stattfand.

Doch auch im Jahr 2009 wartet die Hauptversammlung neben den üblichen Wahlen zum Präsidium und Verbandsrat mit vielen interessanten Diskussionsplattformen, Vorträgen, Präsentationen und einem attraktivem Rahmenprogramm auf. Die Anträge der Sektionen reichen von der Forderung nach einer gesetzlichen Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen bis zu Reaktionen auf die Finanzkrise. Ein weiterer wichtiger Punkt der Arbeitstagung ist die Diskussion und Verabschiedung der Ergebnisse des Bergsportkongresses Berg.Schau!, der im Jahr 2008 in Dresden stattfand.

Da in aller Regel 80 Prozent aller Sektionen entweder direkt oder via Stimmübertragung indirekt vertreten sind, verspricht die Hauptversammlung auch dieses Jahr wieder ein Forum des Erfahrungsaustausches und Ort der verbandspolitischen Willensbildung zu werden.

http://www.alpenverein.de
http://www.bergschau2008.de
[rs]

[ 06 ]  Alpenvereinsjahrbuch und Alpenvereinskalender 2010Link zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der DAV gibt, wie in jedem Jahr, das neue Alpenvereinsjahrbuch und erstmals zwei Alpenvereinskalender 2010 heraus. Das Alpenvereinsjahrbuch Berg 2010 ist das Standardwerk für Bergfreunde, mit einer Vielfalt alpiner Themen und einem Maximum an bergsteigerischer Prominenz und Kompetenz.

Dieses Jahr mit dem Top-Thema "Lebensraum Alpen im Wandel", Beiträgen von Thomas Huber und Tamara Schlemmer zum Thema "Bergsport heute", Portäts von Bergsteigerlegenden wie Willi Rickmer Rickmers, Hettie Dyhrenfurth und Ewgeni und Witali Abalagow. Mit dabei: Beiträge zur Alpinen Geschichte, Alpinen Chronik und einem Porträt über die "Stillen Tuxer".

320 Seiten, rund 350 Farb- und SW-Fotos, gebunden, Hardcover.
Gratis dabei: die völlig neu erstellte Alpenvereinskarte 33, "Tuxer Alpen", 1:50.000, Wegeausgabe.
Mitgliederpreis 15,80 Euro, Buchhandelspreis 22,90 Euro.

    
 
Die Welt der Berge 2010 findet sich wieder in dem seit 2003 beliebten Alpenvereinskalender. Bilder, Texte und Zitate passen harmonisch zu einander - inhaltlich und grafisch. Gedruckt auf hochwertigem Kunstdruckpapier und teurem Pergament liefern die weltbesten Alpinfotografen Monat für Monat atemberaubende Bergblicke. Bernd Ritschel, Florian Werner, Thomas Ulrich, Wolfgang Ehn oder Jörg Bodenbender sind Garanten für eindrucksvolle Landschaftsfotografien.

Die textlichen Impressionen, gedruckt auf hochwertigem Transparentpapier zwischen den einzelnen Monatsblättern, geben den darunter liegenden Bildern den besonderen Wert. Ulrich Schaffer und Hubert von Goisern kommen hier ebenso zu Wort, wie Paul Emanuel Müller oder Jochen Mariss. Sinnige Zitate spannen den Bogen zwischen den Text- und den Monatsblättern und begleiten den Bergsteiger jeweils einen ganzen Monat lang. Das ideale Geschenk für alle, die in den Bergen mehr suchen als nur sportliche Betätigung!

Format 55 x 38 cm, Mitgliederpreis 22,80 Euro, Buchhandelspreis 27,80 Euro.

    
 
Und ganz neu für alle, die beim Bergsport gleich an Adrenalinausschüttungen denken. Der Alpenvereinskalender HIGH! 2010. Mit 13 atemberaubenden Action-Aufnahmen vom Sport, der uns HIGH macht. Felsklettern, Eisklettern, Mountainbiken, Slacklinen, Gleitschirmfliegen und mehr - Monat für Monat. Von den besten Bergsportfotografen wie Robert Bösch, Uli Wiesmeier, Dan Patitucci, Wolfgang Ehn. Gedruckt auf hochwertigen Kunstdruckpapier.

Format 39 x 59 cm, Mitgliederpreis 17,80 Euro, Buchhandelspreis 22,80 Euro.
Das Alpenvereinsjahrbuch und die zwei Alpenvereinskalender erhalten Sie in unserer Geschäftsstelle oder unter:
http://www.dav-shop.de
[mr]

[ 07 ]  Gerlinde Kaltenbrunner: Ganz bei mirLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Eine Autobiografie mit 38 Jahren? Man muss viel erlebt haben, um in diesem Alter in einem 320 Seiten starken Buch sein Leben Revue passieren zu lassen.

Gerlinde Kaltenbrunner hat viel erlebt. Sie hat sogar Alpingeschichte geschrieben: Als erste Österreicherin stand sie auf dem Gipfel des Nanga Parbat, zwölf Achttausender hat sie schon bestiegen. Damit zählt sie zu den erfolgreichsten Höhenbergsteigerinnen. Sie ist ohne künstlichen Sauerstoff und ohne Träger unterwegs, meist auch ohne Fixseile. Am Dhaulagiri entkam sie nur knapp dem Tod. Am Nordgrat des Mount Everest rettete sie ihrem höhenkranken Teamgefährten das Leben - und blies, den Gipfel schon vor Augen, das Unternehmen ab.

Der gelernten Krankenschwester geht es nicht um Rekorde oder Siege, sondern um die Schönheit der Berge, die magischen Momente im Hochlager und das unvergleichliche Glück, oben anzukommen.

http://www.piper-verlag.de/malik/buch.php?id=10705&page=buchaz
[ta]

[ 08 ]  Veranstaltungen bei Globetrotter AusrüstungLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang

Costa Rica: Naturschätze des Landes

    
 
Am 18. November findet um 20:30 Uhr in der Globetrotter-Filiale im Olivandenhof ein 3D-Diavortrag zum Thema "Costa Rica" statt. Durch die Verwendung von 3D-Makroaufnahmen von Stephan Schulz wird man mitten in die unglaublich vielfältige und exotische Tier- und Pflanzenwelt des tropischen Küstenregenwaldes hineinversetzt, erlebt einen Sonnenaufgang vom Gipfel des fast 4.000 m hohen Cerro Chirripo und bestaunt den nächtlichen Lavastrom am Vulkan Arenal.


Ultratour: 8.000 km weit, 8.000 m hoch

    
 
Eine Woche später, am 25. November um 20:30 Uhr, präsentiert der Extremsportler Christian Rottenegger in einer Live-Multivisionsshow seinen persönlichen Grenzgang zum und auf den 8.035 m hohen Gasherbrum II. Thema des Vortrags ist ein viermonatiges Abenteuer, das mit schwer bepackten Rädern in Augsburg seinen Anfang nahm, über die Seidenstraße und den berüchtigten Karakorum-Highway bis hinauf in die Todeszone des Gasherbrum II und an psychische und physische Grenzen führte.

Weitere Veranstaltungen:
28.11.2009 Swix-Skiwachsseminar
02.12.2009 Breathe Wilderness

http://www.globetrotter.de/de/filialen/koeln/events/
[rs]

[ 09 ]  Umfrage zu Verletzungsangst nach KletterunfällenLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Verändert sich die Verletzungsangst eines Kletterers nach einer Verletzung beim Klettern? Gibt es eine Korrelation zwischen der Schwere der Verletzung und dem Ausmaß der Kletterangst?

Diese Fragen sollen im Rahmen einer Diplomarbeit am Psychologischen Institut der Deutschen Sporthochschule Köln geklärt werden. Um die Verhaltensänderung und Risikobereitschaft beim Sportklettern zu erfassen, bittet die Diplomandin Sonja Magin um Ihre Teilnahme.

Sonja Magin ist selbst Kletterin und kennt die Problematik aus eigener Erfahrung: "In Situationen, die jener ähneln in welcher ich mich verletzt habe, habe ich noch Angst mich wieder zu verletzen." Aus diesem Grund hat sie sich gefragt, ob es eventuell mehreren Kletterern ähnlich geht. Weiter möchte Sonja Magin wissen, in wie weit sich das Kletterverhalten auf Grund von Angst vor Verletzungen ändert. In ihrer Diplomarbeit soll auch eine Technik vorgestellt werden, die helfen soll, diese Verletzungsängste zu überwinde.

Um diese Thematik bearbeiten zu können, benötigt Sonja Magin die Hilfe vieler Kletterer. Die Online-Umfrage dauert nur circa zehn Minuten und ist unter folgendem Link zu finden:
http://www.gesundheit-report.de/umfrage/index.php?sid=54139&...
[ej]

[ 10 ]  Grenzgang: Hurtigrute - Norwegen mit dem PostschiffLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Auf 2500 Seemeilen durchpflügen die Schiffe der Hurtigruten das Nordmeer und die raue Barentssee - und das seit mehr als 100 Jahren. Zu Recht wirbt die Postschifflinie mit der schönsten Kreuzfahrt der Welt. Profifotograf und Buchautor Kai-Uwe Küchler fährt die legendäre Strecke zu allen Jahreszeiten ab, um die einzigartige Route entlang zerklüfteter Fjorde und verwunschener Hafenstädte zu portraitieren.

Und tatsächlich: Von Bordseite aus erlebt er einsame Fjordlandschaften und das magische Licht des Nordens. An Land begegnet der Fotograf der ganzen Schönheit Norwegens: Im Schein der Mitternachtssonne gelangt er bis ans Nordkap und auf die sagenhaften Inseln der Lofoten.

Düsseldorf, Savoy Theater, 15. November, 14:30 Uhr
Köln, studio dumont, 22. November, 15 Uhr

Weitere Veranstaltungen:
22.11.09 FJORD NORWEGEN, Köln, studio dumont, 19 Uhr
29.11.09 ISLAND, Köln, Cinedom, 15 Uhr
06.12.09 MEXIKO, Düsseldorf, Savoy Theater, 14:30 Uhr
06.12.09 CHILE, Düsseldorf, Savoy Theater, 18:30 Uhr

DAV-Mitglieder erhalten im Vorverkauf eine Ermäßigung.
http://www.grenzgang.de
[ta]

[ 11 ]  No trash, no crash-Tour 2009Link zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Bereits zum dritten Mal findet die von Petzl und Beal veranstaltete "No trash, no crash-Tour" in Deutschlands Kletterhallen statt. Vom 23. November bis 4. Dezember können in neun Kletterhallen von Berlin bis Augsburg in Workshops die neuen Produkte unter fachkundiger Leitung (u.a. von Bergführer-Ausbilder Peter Albert) getestet werden.

Zudem werden verschiedene Sicherungstechniken präsentiert und man kann anhand eines Sturzsimulators selbst erfahren, welche Kräfte bei einem Klettersturz auf den Körper einwirken - eine Erfahrung, die sowohl Kletterneulingen als auch erfahrenen Kletterern zugute kommt. So meint Christoph Krah, Experte im Bereich der Sicherungstechnik: "Sicherheit ist uns ein Anliegen, am Berg und in der Halle. Wir möchten mit unserer 'no trash, no crash-Tour' dazu beitragen, die Beinahe-Unfälle speziell in den Kletterhallen zu reduzieren."

Am 1. Dezember gastiert die Tour auch im Canyon Chorweiler in Köln, die Workshops beginnen jeweils um 18:30 bzw. 20:30 Uhr und haben eine Dauer von circa 1,5 Stunden.

http://www.krah.com/sport_news-1015.html
http://www.canyon-chorweiler.de
[rs]

[ 12 ]  Gleumes EventsLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Haben Sie vom 18. bis 22. November noch keinen Plan und wissen nicht, wohin ihr Weg Sie führen soll? Dann kommen Sie doch ins Landkartenhaus Gleumes zu den Gleumes-GPS-Tagen.

Dort erwartet Sie fachkundige Beratung mit Experten rund um die Themen GPS und digitale Kartografie. Weitere Programmpunkte beinhalten diverse Produktvorstellungen, Vorträge, Seminare sowie auch praxisbezogene Übungen, in denen Ihnen die Kernkompetenzen im Umgang mit der entsprechenden Hard- und Software als auch eine Einführung in die GPS-Tourenplanung vermittelt werden.
Ein weiteres Highlight stellt der Infotainment-Abend mit Cola, Kölsch und Knabbereien dar. Besonders interessant ist auch die Präsentation des GPS-Geräts SatMap active 10, das Ihnen die digitalen topografischen Alpenvereinskarten auf SD-Karten bietet.

http://www.gleumes.info/event/
http://www.gleumes.info/digikart/digi-gps-tage.htm
[rs]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber:
Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion:
Tobias Aigner [ta], Eva Jouaux [ej], Karl-Heinz Kubatschka [kk] (verantwortlich), Ulrike Perniok [up], Monika Rech [mr], Karin Spiegel [ks], Rebecca Spittel [rs]
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Auflage: 10.100 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.