Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 06/2015


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
    
 
ISSN: 1617-0563 / 168. Ausgabe / 17. Jahrgang
Köln, 16.06.2015

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe.

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  DAV-Spenden-Aktion für die Erdbebenopfer in Nepal
[ 02 ]  8. Kölner AlpinTag: Anmeldung zu kostenfreien Events
[ 03 ]  Ausschreibung: FSJ beim Kölner Alpenverein
[ 04 ]  Ergebnisse der Mitgliederversammlung 2015
[ 05 ]  Ermäßigte Mehrfachkarten für das Stuntwerk
[ 06 ]  Beginn der Sommersaison auf dem Kölner Haus
[ 07 ]  Hüttendienst auf der Hexenseehütte
[ 08 ]  Offene NRW-Landesmeisterschaft Bouldern
[ 09 ]  Zwei Leben, eine Leidenschaft
[ 10 ]  Sicherungsgerät Ergo von Salewa
[ 11 ]  Bronx Rock Ferienangebote
[ 12 ]  Tipps und Termine

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden - Mitglieder-Vorteile -
Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren, Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  DAV-Spenden-Aktion für die Erdbebenopfer in NepalLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Bitte helfen Sie helfen: Nach den verheerenden Erdbeben in Nepal am 25. April und 12. Mai ist das gesamte Ausmaß der Katastrophe nun sichtbar. Insgesamt gehen die Behörden von fast 9.000 Toten und 22.000 Verletzten aus. 470.000 Gebäude, Wohnhäuser und Bauwerke der Infrastruktur wurden ganz oder teilweise zerstört.

Viele DAV-Mitglieder, Ehrenamtliche, Mitarbeitende und Freunde haben Kontakte in Nepal geknüpft, Freundschaften geschlossen, Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft erlebt und fühlen sich dem kleinen Himalaya-Staat eng verbunden.

Der Deutsche Alpenverein hat eine Hilfsaktion ins Leben gerufen um den Betroffenen in Nepal zu helfen. Zunächst wurden Hilfsgelder in Höhe von 50.000 Euro zur Verfügung gestellt - neben kurzfristiger Hilfe soll damit auch der Grundstein für ein längerfristiges Engagement gelegt werden.

    
 
Je 5.000 Euro Soforthilfe wurden an Kinderhilfe Nepal e.V., Himalayan Project e.V. und humedica e.V. gespendet.

Gemeinsam mit seiner Tochter, der DAV Summit Club GmbH, wird der DAV in den kommenden Monaten Hilfsprojekte auswählen, die langfristig angelegt sind und diese mit 35.000 Euro unterstützen. Die Mittel sollen dabei helfen, die Infrastruktur - insbesondere in den abgelegenen Tälern - wieder aufzubauen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich weitere Privatpersonen oder Unternehmen finden, die helfen wollen, die Summe von 35.000 Euro aufzustocken. Auch der Kölner Alpenverein hat seinen Beitrag dazu geleistet und sich mit 2.000 Euro an der Soforthilfe des DAV beteiligt.

Ebenso sollen die Spenden, die für den Wiederaufbau der Infrastruktur über das Spendenkonto der Sektion eingehen, großzügig aufgerundet werden.

    
 
Bitte spenden Sie an:

Kontoinhaber: DAV-Sektion Rheinland-Köln e.V.
IBAN: DE40370601930030303075
Pax Bank (BIC: GENODED1PAX)
Verwendungszweck: Nepalhilfe.

Bitte geben Sie für die Spendenbescheinigung Ihre Mitgliedsnummer oder Adresse im Verwendungszweck mit an. Der Kölner Alpenverein ist als gemeinnützig anerkannt - die Spenden können bei der Steuer geltend gemacht werden.

Alle eingehenden Spenden kommen zu 100 Prozent der DAV-Hilfsaktion zugute.

[kk]

[ 02 ]  8. Kölner AlpinTag: Anmeldung zu kostenfreien EventsLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Endlich: Das Eventprogramm des 8. Kölner AlpinTags steht fest. Ab jetzt können Sie sich für Plätze bei den kostenfreien Veranstaltungen anmelden.

 
Lassen Sie sich von spannenden Vorträgen und Seminaren rund um die Themengebiete Bergsport, Reisen und Outdoor begeistern: Dabei machen Themen wie Schneeschuhwandern, Höhenmedizin, Wetterkunde und Tourenplanung Lust auf den nächsten Trip.

Mitglieder des Kölner Alpenvereins berichten live von ihren Reisen und Expeditionen: Es geht ins Hochland und auf die Berge von Äthiopien, zu den Inseln der Lofoten und auf den Kokodak Dome im Westen Chinas.

 
Außerdem laden Aussteller aus der Bergsport- und Outdoorbranche ein zuzuhören und Fragen zu stellen, wenn sie in Kurzvorträgen über aktuelle Themen wie die Lebensdauer von Kletterausrüstung, Klettersteigsets, die richtige Ernährung oder Daunenprodukte berichten.

Für Fernweh sorgen zahlreiche Berg- und Erlebnisreiseveranstalter, die Ihnen in Kurzvorträgen ihre schönsten Reise-Highlights zeigen: Wer mag, wandert zu Fuß über die Alpen, lässt sich vom Trekking in Pakistan begeistern oder entdeckt den schönsten Berg Südamerikas.

 
Zum Thema GPS und Navigation sind die Experten Sven von Loga und Thomas Froitzheim zu Gast - unter anderem informieren sie über die richtige Bedienung der technischen Orientierungshilfsmittel, aber auch über Smartphone-Navigation und deren Effizienz.

Georg Rothwangl informiert über das Tourenportal alpenvereinaktiv.com und die zugehörige Smartphone-App, einem Gemeinschaftsprojekt von AVS, OeAV und DAV.

 
Auch der diesjährige Themenschwerpunkt Klettersteige wird vom Kölner Alpenverein im AlpinTalk unter die Lupe genommen. Unter dem Motto "Immer schwerer, immer steiler, immer gefährlicher: Die neuen Klettersteige" haben Sie die Möglichkeit mit namhaften Teilnehmern, wie dem "Klettersteigpapst" Eugen E. Hüsler und dem Klettersteigbauer Heli Putz zu diskutieren.

Und dies ist nur ein Auszug der Erlebnisse und Angebote, die Sie am 8. Kölner AlpinTag erwarten. Das gesamte Eventprogramm finden Sie unter www.koelner-alpintag.de. Über den Link "hier kostenlos anmelden" werden Sie zu einem Onlineformular weitergeleitet, mit dem Sie sich für die kostenfreien Veranstaltung anmelden können.

 
Jeder kostenlosen Veranstaltung steht, bedingt durch die Größe des Veranstaltungsraums, ein festes Kontingent an Plätzen zur Verfügung. Insgesamt sind mehr als 4300 Plätze bei den knapp 60 kostenlosen Veranstaltungen zu vergeben.

Aber bitte beachten Sie: Ohne Anmeldung, keine Teilnahme! Die Veranstaltungen werden schnell ausgebucht sein - deswegen sollten Sie sich so bald wie möglich zu den für Sie interessanten Themen anmelden.

[kk]

[ 03 ]  Ausschreibung: FSJ beim Kölner AlpenvereinLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Ab Sommer 2015 sucht der Kölner Alpenverein eine junge Frau / einen jungen Mann für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport.

Das FSJ im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie Berufs- und Engagementorientierung stehen im Mittelpunkt.

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören die Betreuung des Kooperationsangebots mit Schulklassen, die Unterstützung der sektionseigenen Kinder- und Jugendgruppen sowie der gesamten Jugendarbeit der Sektion.

Wenn du gerne mit Menschen - besonders mit Kindern und Jugendlichen - zusammenarbeitest, großen Spaß am Klettern und Bouldern hast und nach der Schule noch nicht direkt ins Studium oder die Ausbildung starten, sondern erst etwas Praktisches machen möchtest, dann bist du bei uns genau richtig. Wir bieten dir die Möglichkeit, in einem angenehmen Umfeld ins Berufsleben hineinzuschauen, Verantwortung zu übernehmen und dich gleichzeitig weiterzubilden (Trainer C-Ausbildung). Außerdem hast du die Möglichkeit deine Aufgaben mit zu gestalten. Hierbei wird aber auch Eigeninitiative gefordert.

Als Bewerber solltest du für die Ausbildung zum Trainer C (Sportklettern Breitensport) sicher im 6./7. Grad im Vorstieg unterwegs sein. Darüber hinaus solltest du dich in den Leitlinien und Grundsätzen des Deutschen Alpenvereins wiederfinden, unter anderem der Pflege und Förderung des Alpinismus (insbesondere des Klettersports) und des Naturschutzes. Besonders wichtig ist auch die Förderung von Kindern und Jugendlichen in ihrer Entwicklung, hin zu einer eigenen Persönlichkeit und zu einem sozialen sowie umweltbewussten Verhalten.

Wenn du jetzt Interesse bekommen hast oder weitere Informationen benötigst, dann wende dich an Oswald Palsa oder Peter Plück.

[kk]

[ 04 ]  Ergebnisse der Mitgliederversammlung 2015Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Die Mitgliederversammlung hat am 21. Mai in der Aula der Königin-Luise-Schule getagt: Nach dem Totengedenken wurde die Ehrung der Wettkämpferinnen und Wettkämpfer vorgenommen, die wieder ein hervorragendes Gesamtergebnis erreicht haben.

Unter TOP 4 wurde der 8. Kölner AlpinTag und das neue Programm der AlpinVisionen 2015/2016 vorgestellt. Das Jubiläum 50 Jahre Kölner Eifelhütte soll am 4. Juni 2016 zusammen mit dem Sommerfest in Blens gefeiert werden.

Die Vorstandsarbeit wurde über den Rechenschaftsbericht dargelegt. Unser Schatzmeister informierte über die Jahresabschlüsse für Köln und Serfaus zum 31.12.14.

Die Rechnungsprüfer berichteten über das Ergebnis ihrer Untersuchungen und empfahlen der Versammlung die Entlastung des Vorstands. Sodann wurde das Ergebnis festgestellt und der Vorstand entlastet. Auch die Beschlüsse zur Ergebnisverwendung und des Wirtschaftsplans 2015 wurden einstimmig gefasst.

Bei den Wahlen bzw. Bestätigungen zum Vorstand, Gesamtvorstand und Ältestenrat wurden alle Vorgeschlagenen einstimmig gewählt.

Beim Tagesordnungspunkt "Verschiedenes" wurden die ausscheidenden Gremienmitglieder gebührend verabschiedet und Mitglieder auf Antrag des Vorstands von der Mitgliederversammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Anhand der Präsentationen und dem Protokoll können Sie den Verlauf und die Ergebnisse der Mitgliederversammlung nachvollziehen.

[kk]

[ 05 ]  Ermäßigte Mehrfachkarten für das StuntwerkLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Seit Anfang Mai gibt es nun auch ermäßigte Mehrfachkarten für die Boulderhalle Stuntwerk in Köln-Mülheim. Die Elferkarte für Erwachsene kostet anstatt 110 Euro für Mitglieder des Kölner Alpenvereins nur 83 Euro.

Ermäßigte Mehrfachkarten gibt es schon seit einigen Jahren für unsere Mitglieder auch für folgende Boulder- und Kletterhallen:

Chimpanzodrome 11er-Karte: 82 Euro anstatt 110 Euro
BronxRock Rockcard 250: 90 Euro anstatt 109 Euro
Kletterfabrik Köln 11er-Karte: 104 anstatt 120 Euro
Boulderhalle K11 11er-Karte: 63 Euro anstatt 80 Euro
Kletterhalle Dellbrück 11er-Karte: 87 Euro anstatt 115 Euro
Arena Vertikal 11er-Karte: 95 Euro anstatt 130 Euro

Diese ermäßigten Mehrfachkarten können über unser Online-Formular bestellt werden. Die Bestellenden erhalten sofort eine Bestellbestätigung per E-Mail, die sie in den Boulder- oder Kletterhallen vorlegen und so ihre Mehrfachkarte erhalten können.

Die ermäßigten Zehnerkarten für die Kletterhallen Canyon Chorweiler und Wupperwände sind nur direkt in den Kletterhallen gegen Vorlage des DAV-Ausweises erhältlich:

Canyon Chorweiler 10er-Karte: 83 Euro anstatt 103,50 Euro
Kletterhalle Wupperwände 10er-Karte: 87 Euro anstatt 117 Euro

Alle Details dazu und auch noch weitere Mitgliedervorteile bei unseren Partnern finden Sie auf unserer Webseite.

[kk]

[ 06 ]  Beginn der Sommersaison auf dem Kölner HausLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Die Sommersaison auf dem Kölner Haus geht von Mitte Juni bis Ende September. Das Kölner Haus liegt oberhalb von Serfaus in Tirol im Oberinntal auf einer Höhe von 1.965 Metern in der Almenregion Komperdell.

Im Sommer 2013 wurde das Kölner Haus grundlegend modernisiert und erstrahlt nun in neuem Glanz. Die Hütte verfügt über 56 Betten auf Zimmern (Zimmerlager mit 1-5 Betten, teilweise Stockbetten) und ein Lager mit 22 Schlafplätzen.

Das Kölner Haus lädt Sie zur Sommerfrische auf der Alm und herrlichen Wanderungen und Bergtouren ein. Für Ihren Sommerurlaub haben sich unsere Hüttenwirtsleute Anja Hangl und Walter Kerscher ein paar besondere Angebote überlegt:


Spaß und Erlebnis für die ganze Familie

    
 
Für Familien, vom 12. Juli bis 22. August, die ein Bergerlebnis der besonderen Art suchen - ob Groß oder Klein, Wanderer oder Abenteurer - Entdecker oder Genießer:

- 5 Übernachtungen inkl. Abendessen und Almfrühstück
- Marschverpflegung
- 2 geführte Familienwanderungen
- Besuch auf der Alm - dort können Sie den Hirten beim
  Melken zuschauen
- Grillabend mit Live Musik
- Der Natur auf der Spur: Wir entdecken mit einem Naturführer die spannende Umgebung
  und lernen Interessantes über diesen Lebensraum
- Andenken an die Ferienwoche

Preise: Erwachsene ab 380 Euro, Kinder von 7 bis 14 Jahren ab 275 Euro


Senioren-Wanderwoche vom 12. bis 19. September

    
 
Hoch über dem Inntal die besondere Stimmung des Spätsommers genießen:

- 5 bis 7 Nächte inkl. Almfrühstück & Abendessen mit
  Tiroler Hausmannskost
- Übernachtungen im Zweibettzimmer, teilweise
  Etagenbetten
- Marschverpflegung
- Nachmittags hausgemachte süße Tiroler Schmankerln
- 1 Grillabend
- Einmal abends Livemusik
- 1 Erlebnistag mit einem Tiroler Naturführer: Ungeahntes und Interessantes
  über die Fauna und Flora der Bergwelt rund um Serfaus entdecken.
- 2 - 3 Genusswanderungen mit dem Hüttenwirt
- Leihstöcke für Ihren Aufenthalt

Preise: 5 Tage ab 380 Euro, 7 Tage ab 460 Euro (für Gäste ab 60 Jahren)


Bergferien auf Komperdell

    
 
Wenn Sie in der Sommersaison eine Woche oder länger auf dem Kölner Haus Urlaub machen möchten, können Sie bei der Halbpension pro Person 3 Euro pro Tag sparen. Eingeschlossen sind die Übernachtung (im Zimmerlager mit 1-5 Betten), Halbpension sowie die Super Sommer Card u.a. für die kostenlose Seilbahnbenutzung für den gebuchten Zeitraum. Das Angebot der Bergferien gilt für die gesamte Sommersaison.


Buchungen richten Sie bitte direkt an unsere Hüttenwirtsleute Anja Hangl und Walter Kerscher, Kölner Haus, Komperdell 116, 6534 Serfaus, Österreich, 0043 5476 6214, info@koelner-haus.at.

[kk]

[ 07 ]  Hüttendienst auf der HexenseehütteLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Wir suchen noch Mitglieder, die im Sommer 2015 einen ehrenamtlichen Dienst als Hüttenwart auf der Hexenseehütte machen möchten. Sie können das Leben als Hüttenwart ausprobieren und gleichzeitig den Kölner Alpenverein unterstützen.

In den Monaten Juli bis September sind noch Termine frei, an denen Sie für ein oder zwei Wochen aktiv werden können. In den letzten Jahren hatten wir viele "Wiederholungstäter", die mit Freude wiederkommen.

Was beinhaltet ein solcher Hüttendienst? Sie versorgen die Hüttengäste mit Frühstück und Abendessen, die Tagesgäste mit Getränken und kleinen Speisen. Zwischen den Gesprächen mit den Gästen und dem Service spülen Sie, säubern die Küche oder erstellen Rechnungen. Wenn sich dann mal kein Gast blicken lässt, können Sie auch die Ruhe und den schönen Blick von der Terrasse genießen oder ein Buch lesen.

Die Hexenseehütte liegt in der Samnaungruppe am Weitwanderweg 712 zwischen Kölner Haus und Heidelberger Hütte auf einer Höhe von 2.588 Metern. Sie ist einfach ausgestattet und besitzt 22 Schlafplätze in zwei Lagern.

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, informieren Sie sich bitte direkt bei Anja Hangl oder Walter Kerscher unter info@koelner-haus.at.

[kk]

[ 08 ]  Offene NRW-Landesmeisterschaft BouldernLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Bouldern entwickelt sich im Bereich des Klettersports zu einer immer beliebteren Wettkampfdisziplin. Permanente Spannung, wechselnde Führungen unter den Teilnehmern und mitfiebernde Zuschauer - beim Bouldern herrscht spannende Wettkampfatmosphäre.

Am Samstag, dem 20. Juni, messen sich in der Düsseldorfer Boulderhalle Monkeyspot die Top-Boulderer aus NRW bei den offenen Landesmeisterschaften. Gestartet wird in den Wettkampfklassen Damen und Herren sowie Jugend A und Jugend B. Nach Begrüßung und Registrierung beginnen die Meisterschaften um 9:30 Uhr mit der jeweiligen Qualifikation, bei der sich die Teilnehmer den sechs Boulderproblemen stellen müssen.

Nach einer kurzen Mittagspause wird es um 13:45 Uhr ernst: Dann starten die zehn besten Nachwuchskletterer/innen aus der Qualifikation der Jugend A und B zum Finale mit vier Bouldern. Fünf Minuten Zeit haben die Starter für einen Boulder. Das große Finale findet dann ab 17:00 Uhr mit den besten sechs Damen und Herren statt. Hier gilt es die vier Finalboulder jeweils innerhalb von vier Minuten bis zum Topgriff zu klettern. Für einen spannenden Wettkampftag ist also gesorgt.

Die Anmeldung und vollständige Ausschreibung finden Sie unter sportklettern-nrw.de.

[ka]

[ 09 ]  Zwei Leben, eine LeidenschaftLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Alix von Melle und Luis Stitzinger sind eine Seilschaft der besonderen Art: Als Paar haben sie sechs Achttausender bestiegen. Erstmals erzählen sie von ihren abenteuerlichen Expeditionen und einer Liebe unter Extrembedingungen. Und davon, wie mehr als jeder Gipfel der gemeinsame Weg zählt.

Gemeinsam stehen sie auf dem Dach der Welt, und doch ist das erfolgreichste deutsche Bergsteigerpaar grundverschieden:

Alix, das Nordlicht, hat erst im Studium in München Berge und Schnee für sich entdeckt. Nervenzehrende Wartezeiten im Basislager füllt sie mit klassischer Musik und Literatur.

Luis war schon als Kind in den Bergen zu Hause: Der erfahrene Bergführer und Expeditionsleiter krönt Besteigungen mit spektakulären Skiabfahrten.

Oft stellt die Sorge umeinander die Beziehung auf die Probe. Am Manaslu mussten sie kurz vor dem Ziel abbrechen - aus einer viel versprechenden Tour war bei schwerem Gewitter ein Inferno geworden. Sympathisch und ehrlich erzählen sie von atemberaubenden Landschaften und ihrer gemeinsamen Leidenschaft, die Herausforderung und Lebensinhalt ist. Und legen dar, was eine Beziehung auf 8.000 Metern zusammenhält.

Alix von Melle, Luis Stitzinger: Leidenschaft fürs Leben, 304 Seiten, 23 Euro.

[kk]

[ 10 ]  Sicherungsgerät Ergo von SalewaLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Das "Ergo Belay System" von Salewa ist seit Anfang des Jahres 2015 auf dem Markt und stellt als Autotuber eine Mischung zwischen dem Click Up von Climbing Technology und dem Smart von Mammut dar. Er wird mit passendem Karabiner geliefert und ist aufgrund seiner übersichtlichen Konstruktion einfach und selbsterklärend anzuwenden und zu bedienen.

Die Funktionsweise und Anwendung erfolgt nach dem Tuber-Prinzip. Da sich der Karabiner unter Seilzug im Sicherungsgerät nach vorne verschieben kann, hat der Ergo eine automatische Blockierfunktion, so dass ein Sturz ohne starke Handkraft gehalten werden kann.

Eigenschaften: Der Ergo ist mit seinen 72 Gramm einer der leichtesten automatischen Sicherungsgeräte und er ist für das Sichern mit Einfachseilen beim Sportklettern in der Halle und am Fels ausgelegt. Das geringe Gewicht konnte durch einen Materialmix von Metallbauteilen und der Verwendung von gehärtetem Plastik erzielt werden. Laut Herstellerangabe kann der Ergo mit einem Seildurchmesser von 8.6 bis 11 Millimeter benutzt werden. Für ein optimales Handling sollte man allerdings diese Größenangaben nicht voll ausreizen. Für den Einsatz optimal ist ein Bereich von 9 bis ca. 10.5 Millimeter.

    
 
Anwendung: Wer das Sichern mit Tubern gewohnt ist, wird sich schnell mit dem Ergo zurechtfinden. Wie bei allen Autotubern und Halbautomaten sorgt er durch seine Blockierfunktion für ein Plus an Sicherheit. Das Sichern im Vorstieg ist durch schnelles Seilausgeben einfach möglich, und dies, ohne mit der Bremshand das Seil loszulassen. Um Seil auszugeben, liegt der Daumen der Bremshand unter der kleinen Nase des Geräts, hebt das Ergo leicht an um die Blockierfunktion zu verhindern und das Seil zügig ausgeben zu können. Danach wird die Nase frei gelassen, damit bei einem Sturz der Bremsmechanismus ausgelöst wird. Ein Umgreifen ist in keiner Situation notwendig wodurch das Bremshandprinzip nie verletzt wird. Auch ist die Nase schön klein gehalten und passt sich gut an die Ergonomie für eine optimale Gerätebedienung an.

Im Falle eines Sturzes blockiert der Ergo zuverlässig. Selbst bei einem Gewichtsunterschied, wenn der Kletterer etwas schwerer ist, kann man als Sicherer einen Sturz ohne Stress halten. Das Ablassen des Kletterers steuert man mit dem Daumen bzw. durch das Umfassen der Hand um den Ergo. Durch leichten Druck und der damit verbundenen Neigung des Bremsgeräts reguliert man die Ablassgeschwindigkeit. Es Bedarf dabei nicht viel Übung um den Kletterer sicher und gleichmäßig abzulassen. Der Ergo von Salewa ist zu einem Preis von 65 Euro erhältlich.

[ka]

[ 11 ]  Bronx Rock FerienangeboteLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Jetzt die letzten Plätze mit dem Frühbucherrabatt für die aktivsten Ferienprogramme der Region in der Bronx Rock Kletterhalle und im Bronx Rock Kletterwald sichern. Der besondere Erlebniswert und die bunte Mischung aus Spaß, Spiel und erlebnispädagogischen Aufgaben bieten Ihnen vom 29. Juni bis 11. August Bewegung, Abenteuer und unvergessliche Momente rund um das Thema Klettern.

Neben unzähligen Highlights wie zum Beispiel der Riesenschaukel, dem Abseilen oder dem kletterintensiven "Action is Possible" Teamspiel, bei dem ein Tresor geknackt werden muss, verbringen die Kinder auch sonst viel Zeit an der Wand. Die Teilnehmer erlernen die Grundlagen des Kletterns und sich eigenständig und verantwortungsvoll zu Sichern. Die Ferienwochen der Bronx Rock fördern zudem das Selbstbewusstsein, die sozialen Kompetenzen und das Verantwortungsbewusstsein ihres Kindes durch spielerische Aufgaben.

    
 
Eine komplette Ferienwoche, sowie einzelne Tagesangebote jeweils von 9 bis 16 Uhr lassen sich für Kinder und Jugendliche ab sieben Jahre an der Kletterwand verbringen. Die Ferienwochen im Bronx Rock Kletterwald bieten zudem die perfekte Kombination aus Abenteuer im Kletterwald mit maritimen Kletterelementen und dem kühlen Nass im Freibad des Hardtbergbades Bonn.

Die Kursgebühr beträgt, je nach gebuchtem Programm, zwischen 34,95 Euro und 219,95 Euro pro Woche. Verpflegung zum Mittag und nachhaltige Erinnerungen inklusive. Der Frühbucherrabatt ist bei Buchung bis zu drei Wochen vor Beginn der Veranstaltung möglich.

Anmeldungen und Informationen erhalten Sie unter: 02236 890570, info@bronxrock.de oder www.bronxrock.de.

[kk]

[ 12 ]  Tipps und TermineLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Arlbergtunnel: Der Tunnel der Vorarlberg mit Tirol verbindet ist noch bis 14. November 2015 in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Die Umleitungen führen über die Arlbergpassstraße (B197/L197) oder großräumig über die Schweiz oder Deutschland. Allerdings wird auf der Arlbergpassstraße mit erhöhtem Verkehrsaufkommen durch die Sperrung des Arlbergtunnels gerechnet.

Weitere Infos finden Sie unter ASFiNAG.


    
 
30 Jahre Rother Wanderführer: Der Bergverlag Rother feiert das Jubiläum seiner Wanderführer und lädt zum großen Foto-Wettbewerb ein.

Unter dem Motto "#wanderglück - Was ist Dein schönster Wandermoment?" werden die schönsten Bilder und Erlebnisse von früher und heute gesucht.

Weitere Infos finden Sie unter www.wanderglueck.rother.de.


    
 
12 Wanderungen auf den Spuren des Vulkanismus im Siebengebirge: Unser Mitglied Sven von Loga hat einen geologischen Wanderführer zum Siebengebirge veröffentlicht.

Erkunden Sie mit Ihm auf den Wanderungen das Siebengebirge, seine vulkanische Entstehungsgeschichte, seine versteckten Wege und faszinierenden Aussichten.

Zu allen Wanderungen sind gpx-Tracks für GPS-Geräte verfügbar.

21 x 10,5 cm, broschiert, Gaasterland-Verlag, 128 Seiten, 6 Euro.

Weitere Infos finden Sie unter www.uncites.de.

[kk]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Tobias Aigner [ta], Karsten Althaus [ka], Karl-Heinz Kubatschka [kk] (verantwortlich) und Karin Spiegel [ks]
Redaktionsschluss für die Juli-Ausgabe: 20.06.2015
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Web-Archiv/Abonnement: www.alpinews.de
Auflage: 19.952 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.