[127] Blick vom Hexenkopf Richtung Samnaun ©Walter Kerscher
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 09/2019


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
    
 
ISSN: 1617-0563 / 219. Ausgabe / 21. Jahrgang
Köln, 14.09.2019

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein und die Redaktion der ALPINEWS wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen dieser Ausgabe unseres Newsletters!

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  12. Kölner AlpinTag: Kostenlose Kurzvorträge
[ 02 ]  Ab September: Mitgliedschaft zum halben Beitrag
[ 03 ]  12. Kölner AlpinTag: Aktivprogramm
[ 04 ]  Aktion: 130 freiwillig
[ 05 ]  12. Kölner AlpinTag: Helfer/innen gesucht
[ 06 ]  Neues vom Deutschen Alpenverein

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mein Alpenverein - Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden
Mitglieder-Vorteile - Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren,
Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  12. Kölner AlpinTag: Kostenlose KurzvorträgeLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Am 21. September startet die Anmeldephase für die kostenlosen Kurzvorträge beim 12. Kölner AlpinTag, der am 26. Oktober im Forum Leverkusen stattfindet. Aussteller informieren über ihre neuesten Produkte und Experten vermitteln Bergsport Know-how für Wanderer, Bergsteiger und Kletterer. Erfahren Sie mehr über Outdoornahrung, Klettersteigausrüstung oder Höhenanpassung und Höhentaktik.

 
Da nur ein begrenztes Kontingent je Kurzvortrag zur Verfügung steht, planen Sie am besten gleich welche Vorträge Sie besuchen möchten. Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich. Zum Anmeldeformular gelangen Sie über die Webseite mit dem jeweiligen Link bei den einzelnen Programmpunkten.


Kurzvorträge des Kölner Alpenvereins

Die Profis des Kölner Alpenvereins berichten über ihre Aktivitäten, Gruppen und Touren beim 12. Kölner AlpinTag. Dabei geben sie Einblick in die Ausbildung im Alpenverein und praktisches Know-how an Sie weiter.

Sie erfahren, wie sich Wanderungen mit Kindern spannend gestalten lassen, Wissenswertes zu Schneeschuhbergsteigen und bekommen Informationen zum Hochtourengehen. Außerdem lernen Sie, wie Sie Ihren Rucksack richtig packen und die Basics der Knotenkunde für die Sicherheit am Berg.

 
Entdecken Sie außerdem die Angebote der Touren- und Alpinistengruppe und gehen Sie dann gleich mit auf Tour: Zum Te Araroa Trail nach Neuseeland, ins Lesachtal nach Österreich und auf den Appalachian Trail in die USA.

Zum Anmeldeformular gelangen Sie über die Webseite mit dem jeweiligen Link bei den einzelnen Programmpunkten. Auch hier ist die Teilnahme nur mit Anmeldung möglich.


Die Anmeldephase zu den kostenlosen Kurzvorträgen läuft vom 21. September bis zum 23. Oktober 18:00 Uhr.

[kk]

[ 02 ]  Ab September: Mitgliedschaft zum halben BeitragLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Wenn Sie jetzt für das laufende Jahr bei uns Mitglied werden, dann zahlen Sie für das erste (Rest-)Jahr nur den halben Beitrag.

Wer also noch im letzten Jahresdrittel in die Berge möchte und auf die Vorteile einer Mitgliedschaft im DAV nicht verzichten will, der sollte diese Chance nutzen. Die wichtigsten Vorteile sind unter anderem die Vergünstigungen auf den über 2.000 Hütten der alpinen Vereine in den Alpen, auf denen zu Mitgliederkonditionen übernachtet werden kann, sowie der umfassende Versicherungsschutz, der die Suche, Bergung, Rettung und Sporthaftpflicht umfasst.

Werden Sie jetzt Mitglied - über unser Online-Formular geht es ganz einfach, schnell und sicher!

Nach der Anmeldung erhalten Sie direkt einen vorläufigen Mitgliedsausweis per E-Mail, den Sie sofort nutzen können. Das geht auch von unterwegs.

Wir freuen uns auf Sie!

[kk]

[ 03 ]  12. Kölner AlpinTag: AktivprogrammLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Auch wer selbst aktiv werden möchte, ist beim 12. Kölner AlpinTag am 26. Oktober richtig. Freuen Sie sich auf ein großes Programm an Mitmachaktionen für die ganze Familie, sowohl indoor als auch outdoor!


Indoor

- Alpiner Secondhand-Markt: Annahme und Verkauf von gebrauchter Ausrüstung und alpinem Zubehör.

- Kletterturm der Abenteuerhallen Kalk: Klettern für Groß und Klein.

- Black Diamond bietet Ihnen Kletterschuhe und -gurte die Sie am Kletterturm testen können.
- Kompetenzcenter des Kölner Alpenvereins: Unabhängige Expertenberatung zu den Themen Ausrüstung, Trekking und Tourenplanung.

 
- Ortovox Aktionsstand Lawinensicherheit: Ortovox bietet Ihnen Informationen zu LVS Geräten und Lawinenairbags inkl. Testauslösung. Außerdem können Sie Ihre Fähigkeiten testen: Wie schnell bauen Sie im Ernstfall das Safety Equipment auf?

- Tombola: Mit etwas Glück können Sie am Kölner AlpinTag hochwertige Sach- und Reisepreise mit nach Hause nehmen.

- VAUDE Upcycling Workshop: Offene Eventwerkstatt zum Gestalten von kleinen Geldbeuteln aus Restmaterialien aus der VAUDE Manufaktur.

- Veedelskrämer DIY Workshop: Offenes Angebot zum Herstellen von Bienenwachstüchern von 16 bis 18 Uhr. Bringen Sie gerne Ihr eigenes Baumwolltuch (max. 25 x 25 cm) mit.


Outdoor

- Aktionen der Gruppen des Kölner Alpenvereins: Spiel-Aufgabe Rucksack packen und Steine schleifen mit der Familiengruppe, Tast- und Fühlstation der Naturerlebnisgruppe.

- "Euer Weg ist unser Ziel!" Outdoor- & Survival-Training (Ville-Survival Bonn).

- Globetrotter Clubhütte: Gravur- und Stickservice - Exklusiver AlpinTags-Patch!

 
- Slacklinen & Schnupperworkshop Kletterknoten (Kletterwald Schwindelfrei).

- Trailrun im angrenzenden Park und HOKA ONE ONE Schuhtestaktion mit Ultramarathonläufer Felix Knopp.


Alle Infos zum Aktivprogramm finden Sie auf koelner-alpintag.de.

[kk]


[ 04 ]  Aktion: 130 freiwilligLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Wenn man mit dem Auto unterwegs sein "muss", dann sollte man darauf achten, dabei so wenig wie möglich Treibhausgase auszustoßen. Tempo 130 ist zur Verringerung des eigenen CO2-Fussabdrucks sinnvoll. Daran ändert auch nichts, dass uns einige Politiker und Lobbyisten das Gegenteil weiß machen wollen. Langsameres Fahren spart Treibstoff und setzt damit weniger CO2 frei. Außerdem hilft es die Anzahl von Verkehrsunfällen zu verringern.

Jeder kann etwas tun. Man muss einfach mal damit anfangen!

Mit den kostenlosen Aufklebern "130 freiwillig" vom Kölner Alpenverein kann man Farbe bekennen, sich selbst verpflichten und seine Überzeugung kundtun!

Vielleicht steckt man damit ja auch andere an - wir fänden das jedenfalls super!

Den Aufkleber (11x14 cm) gibt es kostenlos in unserer Geschäftsstelle, Clemensstr. 5-7, in Köln zur Abholung für alle Interessierten (dienstags + donnerstags 14:00-18:30 Uhr).

Als kleine Gegenleitung freuen wir uns über ein Foto mit dem Aufkleber auf Ihrem Auto! Senden Sie das Foto bitte an 130freiwillig@dav-koeln.de.

[kk]

[ 05 ]  12. Kölner AlpinTag: Helfer/innen gesuchtLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Am 26. Oktober ist es wieder soweit: Im Forum Leverkusen findet unser 12. Kölner AlpinTag statt. Zum Aufbau am Freitagabend, Samstagmorgen und ganz besonders für Einlasskontrollen zu den einzelnen Sälen und vieles mehr benötigen wir am Samstag über den Tag verteilt, im Zeitraum von 7:00 bis 20:00 Uhr, wieder viele Helferinnen und Helfer und hoffen sehr auf eure Unterstützung. Im Einzelnen:

Freitag, 25.10.2019
12:00 - 14:00 Uhr Beladen des Transporters an der Geschäftsstelle (2 Pers.)
17:00 - 20:00 Uhr Aufbau im Forum (8 Pers.)

Samstag, 26.10.2019
07:00 - 10:00 Uhr Empfang der Aussteller, Aufbau (8-10 Pers.)
08:00 - 19:00 Uhr Saalbetreuung, Tombola, Besucherumfrage, u.v.m.
18:00 - 20:00 Uhr Abbau im Forum (12-15 Pers.)

Sonntag, 27.10.2019
11:00 - 13:00 Uhr Entladen des Transporters an der Geschäftsstelle (2 Pers.)

    
 
Für die Saalbetreuung benötigen wir vor allem Helfer, die möglichst ganztägig für einen Raum zur Verfügung stehen, Ansprechpartner für die Referenten sind und für einen geordneten Ablauf sorgen.

Ohne eure Hilfe können wir das nicht schaffen! Wer Interesse hat, meldet sich bitte per E-Mail bei Detlef Wellbrock: helfer@dav-koeln.de. Wir werden versuchen, eure Wünsche weitestgehend zu realisieren und euch bei den Veranstaltungen einzusetzen, die ihr gerne sehen möchtet. Gebt also in der Mail an, welche Programmpunkte euch interessieren und ob zeitliche Einschränkungen bestehen.

Bei einem Einsatz von sechs Stunden oder mehr erhaltet ihr eine Freikarte für die Bergsportreportage Die Anden um 18:00 Uhr. Für weitere Informationen steht Detlef Wellbrock gern zur Verfügung. Wir hoffen also sehr auf eure Unterstützung und freuen uns auf zahlreiche Meldungen!

[kk]

[ 06 ]  Neues vom Deutschen AlpenvereinLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Alte Prager Hütte: Die Alte Prager Hütte am Großvenediger stellt eine Besonderheit unter den Schutzhütten Österreichs dar. Sie zählt zu den ältesten bestehenden Hütten und ist die älteste erhaltene dieses Typus in Tirol.

Am 19. Juli 2019 wurde die historische Hütte im Beisein der Urenkelin Stüdls, Gundi Hauser nach dreijähriger Restaurierung wiedereröffnet. Die Alte Prager Hütte spiegelt trotz einiger Adaptierungen im Laufe des 20. Jahrhunderts nahezu unverändert den Charakter und das Erscheinungsbild der frühen, einfachen Unterkünfte wider. Während der Sommermonate bietet sie nun Einblick in die historische Baukultur.

Die Alte Prager Hütte wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von der Sektion Prag nach Plänen des Prager Kaufmanns Johann Stüdl errichtet. Stüdl war maßgeblich an der touristischen Erschließung der Glockner- und Venedigergruppe beteiligt und war 1869 Mitbegründer des Deutschen Alpenvereins. Er plante und finanzierte auch den Bau mehrerer Schutzhütten, so auch der Alten Prager Hütte.


    
 
Bergunfallstatistik 2018: Bergsportrisiko historisch niedrig - sogar Blockierungen gehen zurück. Bergsportunfall-Meldungen sind in den Medien sehr präsent, insbesondere jetzt in der Ferienzeit. Bei vielen Menschen entsteht so der Eindruck von großen und immer weiter wachsenden Gefahren beim Bergsport.

Die Zahlen aus der DAV-Bergunfallstatistik für das Jahr 2018 zeichnen allerdings ein ganz anderes Bild: Bezogen auf die Mitgliederzahlen hat es noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen 1952 so wenige Todesfälle gegeben. Die größte Überraschung findet man allerdings bei den Blockierungen: Selbst dort gehen die Zahlen deutlich zurück.

Im Berichtszeitraum sind insgesamt 1178 Alpenvereinsmitglieder von Unfällen und Notfällen betroffen gewesen. Bei den tödlich Verunfallten ist der Rückgang noch viel deutlicher ausgeprägt. Kamen im Jahr 2017 41 Alpenvereinsmitglieder beim Bergsport ums Leben, so waren es im vergangenen Jahr 31 Personen.


    
 
Neues Bergwetter: Das Bergwetter gehört seit vielen Jahren zu den beliebtesten Services auf alpenverein.de. Täglich nutzen den Dienst bis zu 10.000 Bergsportlerinnen und Bergsportler. Nun wurde der Service wieder einmal erweitert - und das ist erst der erste Schritt!

Jedem Besucher wird als allererstes auffallen: Die Wetterregionen wurden neu eingeteilt. Sie finden nun 17 statt 15 Regionen. Die Aufteilung wurde aus klimatologischen Gründen vorgenommen. In jeder Region sind bestimmte Gebirgsgruppen zusammengefasst, in der gleiche oder ähnliche klimatische Einflussfaktoren vorherrschen. Die neue Einteilung wurde auf Empfehlung der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik in Innsbruck (ZAMG) vorgenommen, um die Beschreibung des Wettergeschehens zu verbessern und zu vereinfachen.

Weitere Neuerungen sind: Dynamisches Kartenmaterial, neue Layer, Kurzfristprognosen, zeitbezogene Daten, vereinfachte Bedienung und vernetzte Inhalte. Schauen Sie mal rein!

[kk]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Tobias Aigner [ta], Karsten Althaus [ka], Hanna Bär [hb], Monique Heimann [mh], Annette Kremser [ak], Kalle Kubatschka [kk] (verantwortlich)
Redaktionsschluss für die Oktober-Ausgabe: 20.09.2019
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Web-Archiv/Abonnement: www.alpinews.de
Auflage: 29.750 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Bernd Ritschel
Bernd Ritschel
Bayerische Alpen
15. November
Kurt Diemberger
Kurt Diemberger
Das Quantum Glück
6. Dezember
Guus und Martina Reinartz
Guus und Martina Reinartz
Monte Rosa - Gran Paradiso - Mon Viso
17. Januar
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

InfoAbend

Die nächsten InfoAbende
für neue Mitglieder
finden am 26. Oktober statt.


Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.


Aktion: 130 freiwillig

Aktion:
130 freiwillig

Kostenloser Aufkleber
für dein Auto


Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte

Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte