Kommen Sie zum 10. Kölner AlpinTag am 14.10.2017
Startseite  >  Veranstaltungen zum Seitenende
 

Vorträge - AlpinVisionen


Flyer AlpinVisionen
Flyer AlpinVisionen

Im Winterhalbjahr organisieren Heike Skok und Nikolai Kunz die Vortragsreihe AlpinVisionen. Der Kölner Alpenverein freut sich alle Wanderer, Bergsteiger, Foto- und Naturfreunde dazu begrüßen zu dürfen.

Zu den Vorträgen gibt es ab 19:00 Uhr und in der Pause Getränke und Häppchen. Dies gibt Gelegenheit sich auszutauschen und mit Vorstandsmitgliedern zu sprechen.

Karten zu den Vorträgen gibt es ab 20. Juni hier im Online-Kartenvorverkauf, bei grenzgang und an der Abendkasse (ab 19:00 Uhr).

Die Vorträge finden im Barbara-von-Sell-Kolleg in Köln-Nippes statt. Den Veranstaltungsort können Sie günstig mit dem ÖPNV oder mit dem eigenen Fahrzeug erreichen.

Wenn Sie möchten, können Sie sich auch den Flyer Acrobat Reader Datei (4 MB) mit dem kompletten Vortragsprogramm herunterladen.

Zu allen Vorträgen verlosen wir Bücher vom Bergverlag Rother und Sachpreise unserer jeweiligen Partner.

McTREK Outdoor Sports    Bergverlag Rother   

Vorträge der Saison 2017/2018:

15.09.2017: About a different lifezum Anker
24.11.2017: Alpe-Adria-Trailzum Anker
12.01.2018: Abenteuer Seven Summitszum Anker
16.02.2018: Kanaren zu Fußzum Anker
16.03.2018: Elbsandsteingebirgezum Anker
13.04.2018: Klima - jetzt wandel' ich es selbstzum Anker




Freitag, 15. September 2017, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr) zum Seitenanfang

About a different life

Nina Caprez
About a different life ©Nina Caprez
About a different life ©Nina Caprez

Nina Caprez nimmt uns mit auf eine Reise durch ihr ungewöhnliches Leben. Neben ihrer Leidenschaft für das Klettern ermöglichte ihr außergewöhnliches Talent zudem durch zahlreiche Erfolge bereits mit 19 Jahren den Einstieg ins Profilager. Erfahrungen von Konkurrenzdruck und engen Wettkampfritualen bewegen sie zu einem konsequenten Wechsel zum alpinen Sportklettern. Ihre besondere Veranlagung führt sie zu spektakulären Erfolgen auf Routen des oberen Schwierigkeitsgrades, wie z.B. „Silbergeier“ im Rätikon (8b+).

Doch ihre wahre Motivation erkennt sie in sich selbst, in der intensiven Auseinandersetzung mit dem Fels, der inneren Herausforderung von der physischen Steigerung bis hin zur totalen mentalen Beherrschung, die sie zu immer neuen fordernden Routen inspiriert.

About a different life ©Nina Caprez
About a different life ©Nina Caprez

Für Nina Caprez ist das Klettern eine endlose Reise, eine Lebensschule mit spannenden Herausforderungen, die ihr Herz hoch schlagen lassen. Darüber berichtet die Powerfrau in ihrem Vortrag – lassen Sie sich mitnehmen und Teil dieser ganz eigenen Route durch die Kletterwelt werden.


Nina Caprez Nina Caprez ist zur Zeit eine der stärksten Sport- und Felskletterinnen der Welt. Aufgewachsen im Schweizer Kanton Graubünden, im Prättigau, entdeckte Nina Caprez bereits mit 13 Jahren ihre Leidenschaft für den Klettersport, seither ein roter Faden in ihrem Leben.

Sie folgte ihrer Leidenschaft und Berufung – dem Klettern und den damit einhergehenden sportlichen und menschlichen Herausforderungen. Diese findet sie seit einigen Jahren in den spektakulärsten und schwierigsten Kletterwänden der Welt. Zusammen mit der damit einhergehenden tiefen Zufriedenheit und Lebensfreude, die daraus entsteht.

www.ninacaprez.ch      Veranstaltung auf


Kartenvorverkauf: Online über unsere Webseite ab 20. Juni und bei grenzgang.

Verlosung: Nach der Pause werden Wanderführer vom Bergverlag Rother und Gutscheine von McTREK Outdoor Sports verlost.

Premiumpartner:
McTREK Outdoor Sports

Eintritt: 9 Euro, DAV-Mitglieder 6 Euro, Kinder/Jugendliche 3 Euro
Veranstaltungsort: Barbara-von-Sell-Kolleg, Köln Nippes



Freitag, 24. November 2017, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr) zum Seitenanfang

Alpe-Adria-Trail

Herbert Raffalt
Alpe-Adria-Trail ©Herbert Raffalt
Alpe-Adria-Trail ©Herbert Raffalt

Der Alpe-Adria-Trail zählt zu den schönsten und abwechslungsreichsten Weitwanderwegen der Welt. Er verbindet die drei Regionen Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch Venetien auf insgesamt 43 Tagesetappen und rund 700 Kilometern Länge. Der grandiose Weg führt vom Großglockner, dem höchsten Gipfel Österreichs, durch das Kärntner Berg- und Seengebiet bis nach Slowenien. Hier mündet der Trail in die wilde Berglandschaft der Julischen Alpen. Auf romantischen Wegen folgt er der smaragdgrünen Soca, bis er letztendlich in Muggia an der azurblauen Adria endet.

Alpe-Adria-Trail ©Herbert Raffalt
Alpe-Adria-Trail ©Herbert Raffalt

Der Alpe-Adria-Trail bietet viele besondere Attraktionen, wie z.B. die Kaiser Franz Josef Höhe beim Großglockner, die Soca Quelle, eine der schönsten Karstquellen der Julischen Alpen oder den Triglav Nationalpark, einzigartig in Slowenien. Auf jeder Etappe findet sich zumindest ein „Magischer Ort“, ein Ort der Harmonie der vier Elemente. Sie lassen die Landschaft nicht nur sehen, sondern auch spüren.

Der Vortrag von Herbert Raffalt lässt den Zuschauer mit ausdrucksstarken Bildern und wertvollen Informationen teilhaben an einer außergewöhnlichen Reise durch den "Garten Eden".


Herbert Raffalt Herbert Raffalt ist staatlich geprüfter Bergführer und Fotograf. Inmitten der Dachstein-Tauern-Region aufgewachsen, hat sich der „Bergnomade und Augenmensch“ schon früh seinen Lebenstraum erfüllt und seine Berg- und Fotoleidenschaft zum Beruf gemacht.

Seit mehr als 25 Jahren ist der mehrfach ausgezeichnete, passionierte Fotograf mit seiner Kamera unterwegs. Er versteht es, mit viel Gefühl und Liebe zum Detail den Zauber des Augenblicks festzuhalten und die landschaftliche Schönheit der Alpen in vibrierend-lebendigen Bildern einzufangen.

www.raffalt.com      Veranstaltung auf


Kartenvorverkauf: Online über unsere Webseite ab 20. Juni und bei grenzgang.

Verlosung: Nach der Pause werden Wanderführer vom Bergverlag Rother und Gutscheine von McTREK Outdoor Sports verlost.

Premiumpartner:
McTREK Outdoor Sports

Eintritt: 9 Euro, DAV-Mitglieder 6 Euro, Kinder/Jugendliche 3 Euro
Veranstaltungsort: Barbara-von-Sell-Kolleg, Köln Nippes



Freitag, 12. Januar 2018, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr) zum Seitenanfang

Abenteuer Seven Summits

Helga Hengge
Abenteuer Seven Summits ©Helga Hengge
Abenteuer Seven Summits ©Helga Hengge

Helga Hengge hat als erste deutsche Frau die Seven Summits bestiegen. Dabei hat sie Herausforderungen am Berg erlebt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. In ihrem Vortrag Abenteuer Seven Summits nimmt sie uns mit auf sieben spannende Expeditionen zu den höchsten Gipfeln der Kontinente - von der tiefen Stille der Antarktis in die Steinzeit nach Papua, durch Regenwälder, steile Nordwände und gewaltige Schneestürme, bis hinauf in die luftigen Höhen steiler Gipfelgrate.

Kilimandscharo - der "Feuerberg mit Eiskappe" in Afrika.
Elbrus - die "Krone" Europas im Kaukasus.
Cerro Aconcagua - der "Steinerne Wächter" der Anden.
Mount Vinson - der "Kälteste" in der Gletscherwildnis der Antarktis.
Carstensz-Pyramide - der "Kirchturm von Papua" in Ozeanien.
Denali - der "Hohe" in Alaska.
Mount Everest - die "Muttergöttin der Erde" im Himalaya.

Abenteuer Seven Summits ©Helga Hengge
Abenteuer Seven Summits ©Helga Hengge

Begleitet von spektakulären Bildern erzählt Helga Hengge vom Abenteuer der Seven Summits - von der Begeisterung für große Ziele, dem Aufstieg in Etappen, dem Umgang mit Rückschlägen, von der Stärke eines Teams und dem Vertrauen auf die innere Kraft. Der Höhepunkt des Vortrags ist der Aufstieg zum Gipfel des Mount Everest und die Erfüllung eines großen Traums. Der Moment, in dem nur noch der Himmel höher ist.


Helga Hengge Helga Hengge ist eine deutsche Journalistin und Rekordbergsteigerin. Sie startete ihre Karriere 1987 bei der Zeitschrift VOGUE als Moderedakteurin. 1991 zog die Münchnerin nach New York, arbeitete als freie Moderedakteurin und studierte Marketing, Philosophie und Film an der New York University.

1996 entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Freeclimbing und erklomm in kurzer Folge viele Gipfel auf ihrem Weg zur Extrembergsteigerin. Helga Hengge ist Autorin zahlreicher Publikationen - unter anderem der Bücher: „Nur der Himmel ist höher“ und „Abenteuer Seven Summits“.

helgahengge.com      Veranstaltung auf


Kartenvorverkauf: Online über unsere Webseite ab 20. Juni und bei grenzgang.

Verlosung: Nach der Pause werden Wanderführer vom Bergverlag Rother und Gutscheine von McTREK Outdoor Sports verlost.

Premiumpartner:
McTREK Outdoor Sports

Eintritt: 9 Euro, DAV-Mitglieder 6 Euro, Kinder/Jugendliche 3 Euro
Veranstaltungsort: Barbara-von-Sell-Kolleg, Köln Nippes



Freitag, 16. Februar 2018, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr) zum Seitenanfang

Kanaren zu Fuß

André Schumacher
Kanaren zu Fuß ©André Schumacher
Kanaren zu Fuß ©André Schumacher

Die Kanaren kennt jeder. Urlaub, Sommer, Sonnenschein – volle Strände. Mehr als 10 Millionen Touristen reisen jedes Jahr auf die Inseln des ewigen Frühlings und sehen meist doch nur die Kante ihres Swimmingpools. Andere finden erst gar nicht auf den Archipel: Alternativtouristen, Backpacker und Naturfreunde zieht es eher nach Skandinavien, Patagonien oder Neuseeland – dorthin, wo die Landschaft noch wild und die Menschen echt sind. Ein großer Irrtum!

Kanaren zu Fuß ©André Schumacher
Kanaren zu Fuß ©André Schumacher

Auf einer zehnmonatigen Wanderung hat Weltenbummler André Schumacher herausgefunden: In Wahrheit sind die Kanarischen Inseln völlig anders, als die meisten von uns glauben.

Von den witzigsten Geschichten, kuriosesten Entdeckungen und haarsträubendsten Momenten erzählt der Fotokünstler in seiner preisgekrönten Film- und Fotoshow: Steigert Gurkenbier tatsächlich die Libido? Wohin mit einem geschenkten Autobahntunnel? Und wie klingen eigentlich sechs Musiker, die zusammen nur noch sieben Zähne haben? Freuen Sie sich auf eine außergewöhnliche Präsentation – ein Schmaus für Augen, Ohren und Geist – und jede Menge Spaß!


André Schumacher André Schumacher studierte Architektur in Potsdam und später am College of Art in Edinburgh Bildende Kunst, Design, Philosophie und Soziologie. Nach drei Jahren als freiberuflicher Architekt auf den Kanarischen Inseln gab er seinen Job auf, kündigte die Wohnung und reiste mehrere Jahre mit dem Fahrrad durch Südamerika.

In und seit dieser Zeit arbeitet er als freiberuflicher Fotograf und Geschichtenerzähler. Er ist Mitglied der renommierten Agentur für Photos & Reportagen laif, seine Fotos erscheinen unter anderem in DIE ZEIT und Frankfurter Allgemeine Zeitung. Von seinen Abenteuern berichtet André mit viel Humor und lebendiger Frische in aufwändig produzierten, viel gelobten Film- und Fotoshows.

www.poletopole.de      Veranstaltung auf


Kartenvorverkauf: Online über unsere Webseite ab 20. Juni und bei grenzgang.

Verlosung: Nach der Pause werden Wanderführer vom Bergverlag Rother und Gutscheine von McTREK Outdoor Sports verlost.

Premiumpartner:
McTREK Outdoor Sports

Eintritt: 9 Euro, DAV-Mitglieder 6 Euro, Kinder/Jugendliche 3 Euro
Veranstaltungsort: Barbara-von-Sell-Kolleg, Köln Nippes



Freitag, 16. März 2018, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr) zum Seitenanfang

Elbsandsteingebirge

Helmut Schulze
Elbsandsteingebirge ©Helmut Schulze
Elbsandsteingebirge ©Helmut Schulze

Das Elbsandsteingebirge scheint mit seinen Felstürmen für das Klettern wie geschaffen zu sein. Tatsächlich hat es dort eine lange Tradition. Helmut Schulze kann uns viel darüber erzählen, denn als begeisterter Kletterer hat er bereits auf allen Gipfeln der deutschen Seite dieses Gebirges gestanden.

Elbsandsteingebirge ©Helmut Schulze
Elbsandsteingebirge ©Helmut Schulze

Genauer betrachtet ist das Elbsandsteingebirge eine durch die Elbe mit ihren Nebenflüssen über Jahrmillionen ausgewaschene Erosionslandschaft, die im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Tschechien zu finden ist. Der deutsche Teil wird Sächsische Schweiz, der tschechische dagegen Böhmische Schweiz genannt. Erst in jüngerer Zeit sind auf beiden Seiten der Staatsgrenze jeweils bestimmte Landstriche zu Nationalparks erklärt worden. Der Landschaftsraum dieser Nationalparks ist dann auch der Ausgangspunkt unserer Reise, zu der uns Helmut Schulze im Rahmen seines Vortrags einlädt. Dabei werden wir das Elbsandsteingebirge als Kletterparadies mit eigener Kletterethik kennenlernen, das mit aufregenden Routen aufwartet und eine lange Geschichte hat. Wir werden aber auch auf steilen Pfaden unterwegs sein und damit die Perspektive desjenigen erleben, der gerne wandert.

Faszinierende Landschaftsaufnahmen, nachvollziehbare Kletter- und Wandervorschläge, aber auch persönliche Geschichten werden seinen Vortrag zu einem inspirierenden Erlebnis machen.


Helmut Schulze 1986 schaffte sich Helmut Schulze seine erste professionelle Kamera an. Zunächst war sie ein Dokumentationswerkzeug für seine Reisen im sowjetischen Orient, später dann auf Tour mit dem Mountainbike durch den Pamir und bei seiner Überquerung des grönländischen Inlandeises auf Skiern.

Das Elbsandsteingebirge hat er erst im Verlauf weiterer Jahre für sich als Fotomotiv entdeckt. Aber dann dauerhaft, denn mittlerweile fotografiert er den jährlich erscheinenden Kalender „Klettern im Sächsischen Fels“ seit 19 Jahren.

helmut-schulze.com      Veranstaltung auf


Kartenvorverkauf: Online über unsere Webseite ab 20. Juni und bei grenzgang.

Verlosung: Nach der Pause werden Wanderführer vom Bergverlag Rother und Gutscheine von McTREK Outdoor Sports verlost.

Premiumpartner:
McTREK Outdoor Sports

Eintritt: 9 Euro, DAV-Mitglieder 6 Euro, Jugendliche 3 Euro
Veranstaltungsort: Barbara-von-Sell-Kolleg, Köln Nippes



Freitag, 13. April 2018, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr) zum Seitenanfang

Klima - jetzt wandel' ich es selbst

Andreas Sanders
Klima - jetzt wandel' ich es selbst ©Andreas Sanders
Klima - jetzt wandel' ich es selbst ©Andreas Sanders

Für Andreas Sanders ist das Klima zu einer Herzensangelegenheit geworden, denn er hat die Umwälzungen auf seinen Expeditionen erlebt. Im Vortrag wird er uns auf eine ungewöhnliche Reise mitnehmen und in einen Dialog mit uns treten zu einem Thema, das uns als Bergsteiger und Wanderer in hohem Maße betrifft - die Gletscherschmelze in den Alpen ist nur ein Beispiel dafür...

"Was ist Klima überhaupt? Wo kommt es her? Wie funktioniert es? Klima ist ein großes Thema, das viele Fragen aufwirft und zu aufgeregten Diskussionen führt. Es begleitet uns bei allem was wir tun. Ob belastend oder schonend, das liegt daran, wie wir etwas tun. Vom Planet Erde als Körper im Sonnensystem, über Wasserkreislauf, Atmosphäre und der Gesamtheit aller Lebewesen bis hin zum Gletscher auf Ihrer Alpentour, alles zusammen bildet ein System, in dem alles vernetzt ist und mit allem reagiert. Wir Menschen sind Teil davon.

Klima - jetzt wandel' ich es selbst ©Andreas Sanders
Klima - jetzt wandel' ich es selbst ©Andreas Sanders

Veränderungen im Klimasystem sind ganz normal. Aber nie zuvor war es so rasant. Die Geschwindigkeit des Wandels und die Fähigkeit der Lebewesen, sich anzupassen, geraten mehr und mehr aus der Balance. Noch gibt es Möglichkeiten, drohende Kollaps-Szenarien zu vermeiden. Aber nicht alles, was da als klimaschonend angepriesen wird, ist wirklich sinnvoll. Klimaschutz ist ein großes Gemeinschaftswerk. Ich werde Ihnen zeigen, dass darin eine über Klimaschutz weit hinausgehende Chance liegt. Jeder kann konkret aktiv sein. Ein Engagement, das in der Bilanz sogar einen Gewinn an Lebensqualität bewirken wird."

Andreas Sanders Der Dipl. Geologe, Journalist und Expeditionsreisende sagt über sich: "Aber eigentlich bin ich Jäger und Sammler. Von beidem etwas. Meine Jagd ist friedlich und wird heute eher Recherche genannt. Die Sammlernatur füllt den Schatz an Lebensgeschichten. Dabei haben Expeditionen, vom Kältepol in der Antarktis bis auf ein winziges Atoll unter der Äquatorsonne, immer eine große Rolle gespielt. Darüber habe ich mehrfach in GEO berichtet.

Mein Wunsch, den Heimatplaneten zu verstehen, führte mich natürlich auch zum Thema Klima. Und damit mitten in die Gesellschaft zurück, der ich manchmal auf Expeditionen zu entkommen hoffte."

andreas-sanders.com      Veranstaltung auf


Kartenvorverkauf: Online über unsere Webseite ab 20. Juni und bei grenzgang.

Verlosung: Nach der Pause werden Wanderführer vom Bergverlag Rother und Gutscheine von McTREK Outdoor Sports verlost.

Premiumpartner:
McTREK Outdoor Sports

Eintritt: 9 Euro, DAV-Mitglieder 6 Euro, Jugendliche 3 Euro
Veranstaltungsort: Barbara-von-Sell-Kolleg, Köln Nippes


grenzgang Partner des Kölner Alpenvereins:
grenzgang - mit dem Kopf unterwegs.
Das Forum für Reisen, Kultur und Medien.

zum Seitenanfang
 
 

AlpinVisionen
Herbert Raffalt
Herbert Raffalt
Alpe-Adria-Trail
24. November
Helga Hengge
Helga Hengge
Abenteuer Seven Summits
12. Januar
André Schumacher
André Schumacher
Kanaren zu Fuß
16. Februar
Helmut Schulze
Helmut Schulze
Elbsandsteingebirge
16. März
Kommen Sie zum 10. Kölner AlpinTag am 14.10.2017