[73] Langkofel von der Sella aus gesehen ©Kalle Kubatschka
Startseite  >  Veranstaltungen zum Seitenende
 

Mitgliederversammlung


Die Mitgliederversammlung 2019 hat am 23. Mai getagt und wichtige Entscheidungen gefällt.

Nach dem Totengedenken wurde die Ehrung der Wettkämpferinnen und Wettkämpfer vorgenommen, die wieder hervorragende Ergebnisse erzielt haben.

Unter TOP 4 wurde der 12. Kölner AlpinTag und das neue Programm der AlpinVisionen 2019/2020 vorgestellt. Ebenso wurde auf das Sommerfest 2020 am 20. Juni und auf die Kölner Bergwoche vom 20. bis 27. Juli auf dem Kölner Haus hingewiesen.

Die Vorstandsarbeit wurde über den Rechenschaftsbericht des Vorstands dargelegt. Unser Schatzmeister informierte danach eingehend über die Jahresabschlüsse für Köln Acrobat Reader Datei und Serfaus Acrobat Reader Datei zum 31.12.2018.

Die Rechnungsprüferinnen berichteten über das Ergebnis ihrer Untersuchungen und empfahlen der Versammlung die Entlastung des Vorstands. Sodann wurde das Ergebnis festgestellt und der Vorstand entlastet.

Auch beim Beschluss zur Ergebnisverwendung folgten die Versammelten dem Vorschlag des Vorstands. Der Wirtschaftsplan 2019 Acrobat Reader Datei wurde genehmigt.

Bei den Wahlen bzw. Bestätigungen zum Vorstand und Gesamtvorstand wurden alle Vorgeschlagenen gewählt. Die neue Zusammensetzung der Gremien der Sektion ist anhand des Organigramms ersichtlich.

Beim Tagesordnungspunkt 13 "Informationen zum Projekt Sektionszentrum" wurde der aktuelle Stand dargestellt und intensiv diskutiert. Die Notwendigkeit für ein neues Sektionszentrum Acrobat Reader Datei mit adäquatem Raumangebot für die Veranstaltungen und Kurse der mittlerweile deutlich gewachsenen Sektion ist unstrittig. Über die geplante Lage des neuen Sektionszentrums im Gewerbegebiet TRIOTOP und die Finanzierung wurde ausgiebig diskutiert (weitere Informationen, siehe unten).

Hinweis: Die Entscheidung über die Realisierung des Sektionszentrums im TRIOTOP wird wegen der Kosten in Höhe von ca. 2,1 Millionen Euro auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung gefällt. Nach derzeitiger Planung soll diese nach der Sommerpause stattfinden.

     Wieder im Vorstand:

Ulrich Ehlen, 3. Vorsitzender, seit 2012 im Amt Kirsti Schareina, neue Referentin für Ausbildung, seit 2010 im Amt

Annette Kremser, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit Leo Rolf, Referent für Jugend


Neu im Amt:

Dorothea Wölk, Gruppenleiterin Junge Erwachsene Volker Wickenkamp, Gruppenleiter Naturerlebnisgruppe

Peter Hommens, Gruppenleiter Tourengruppe Carola Niemann, Beisitzerin Redaktion gletscherspalten

Andrea Weber, Beisitzerin Redaktion gletscherspalten Christoph Dollar, Beisitzer Ehrenamt

Hans Jörg Galden, Rechnungsprüfer

Beim Tagesordnungspunkt "Verschiedenes" wurden die ausscheidenden Ehrenamtlichen gebührend verabschiedet:

Bärbel Eisert, Rechnungsprüferin (2013-2019) Nikolai Kunz, Beisitzer Vorträge (2016-2019) Diana Peßler, Beisitzerin Pressearbeit (2016-2019) Heike Skok, Beisitzerin Vorträge (2016-2019) Daniel Vehrenberg, Beisitzer Anzeigen (2017-2019) Matthias Wegener, Gruppenleiter Tourengruppe (2018-2019)

Annelie Weigand, Beisitzerin Redaktion gletscherspalten (2017-2019) Johannes Wiedemann, Beisitzer Kölner Haus (2013-2019)

Auf Antrag des Vorstands wurden Rainer Jürgens und Josef Nagel durch die Mitgliederversammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt:

Rainer Jürgens, Gruppenleiter Familiengruppe (2004-2010), Referent für Gruppen seit 2010 Josef Nagel, Gruppenleiter Sportgruppe seit 2004

Der Vorstand dankte allen Ehren- und Hauptamtlichen für ihren Einsatz im vergangenen Jahr und beschloss die Mitgliederversammlung gegen 22:30 Uhr.

Über die Präsentation Acrobat Reader Datei zur Mitgliederversammlung (90 Folien) können Sie den Ablauf und die gegebenen Informationen nachvollziehen.

Bitte entnehmen Sie alle übrigen Informationen zur Mitgliederversammlung und die Abstimmungsergebnisse dem Protokoll Acrobat Reader Datei.


* * * * *



zum Seitenanfang

Tagesordnung

1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Ehrung der Wettkämpferinnen und Wettkämpfer
4. Veranstaltungen 2019
5. Jubilare der Sektion
6. Geschäftsbericht des Vorstands
7. Jahresrechnung 2017
8. Bericht der Rechnungsprüferinnen
9. Entlastung des Vorstands
10. Ergebnisverwendung
11. Wirtschaftsplan 2018
12. Wahlen zu den Gremien
13. Informationen zum Projekt Sektionszentrum
14. Verschiedenes

Anlagen:
Einladungsschrift Acrobat Reader Datei inkl. den Wahlvorschlägen des Vorstands
Wahlvorschläge von Mitgliedern Acrobat Reader Datei
Jahresabschluss Köln Acrobat Reader Datei
Jahresabschluss Serfaus Acrobat Reader Datei
Wirtschaftsplan 2019 Acrobat Reader Datei


zum Seitenanfang

TOP 13: Informationen zum Projekt Sektionszentrum

Der Kölner Alpenverein hatte Ende 2018 mehr als 17.500 Mitglieder und ist damit einer der mitgliederstärksten Sportvereine in Köln. Mit den gestiegenen Mitgliederzahlen und deren Interessen haben sich die Aufgaben und mit ihnen die Struktur erheblich erweitert und diversifiziert. Im Kölner Alpenverein sind über 400 Ehrenamtliche tätig, die in acht Referaten organisiert sind (Ausbildung, Ehrenamt, Gruppen, Hütten und Wege, Jugend, Leistungssport, Naturschutz, Öffentlichkeitsarbeit).

Bebauungsplan TRIOTOP

Haupttreffpunkt für die Aktivitäten ist die Geschäftsstelle in der Clemensstraße 5-7 (Nähe Neumarkt). Sie wird seit 1997 durchgängig angemietet und hat 130 m2 Grundfläche. Die damalige Mitgliederzahl lag bei 4.500. Für unsere Jugend und die Buchhaltung wurden Räume von ca. 46 m2 im Nachbarhaus angemietet (Clemensstr. 9). Legerflächen gibt es in vier Kellerräumen mit insgesamt 35 m2 sowie einem Garagenstellplatz von 18 m2.

Es besteht Einigkeit darüber, dass für die heutigen Aktivitäten ein gestiegener Raumbedarf besteht, der durch Kompromisse bei der Belegungsplanung und durch Auslagerungen kaum mehr zu kompensieren ist.

Auf Vorschlag von Fritz Rodenhäuser und Ulrich Ehlen hat der Vorstand am 9. Mai 2017 beschlossen, eine Arbeitsgruppe Sektionszentrum (AG SeZe) einzusetzen. Sie hat inzwischen 13-mal getagt und unter der Fragestellung "Mieten, Kaufen oder Bauen" zahlreiche mögliche Objekte geprüft. Am weitesten fortgeschritten ist der Plan für einen Neubau im Gewerbegebiet TRIOTOP in Köln-Vogelsang. Er könnte gemeinsam mit dem StadtSportBund Köln (SSBK) realisiert werden, woraus zahlreiche Synergien ermöglicht würden. Die AG Sektionszentrum erwartet, dass neue räumliche Möglichkeiten auch neue Aktivitäten der Mitglieder hervorrufen.

Ergebnisse der Umfrage zum Sektionszentrum im TRIOTOP

Im Dezember 2018 hat die AG Sektionszentrum eine Umfrage unter den Ehrenamtlichen der Sektion durchgeführt. Das Ergebnis ergab kein einheitlich positives Bild (Ergebnisse der Umfrage Acrobat Reader Datei), wobei viele Ehrenamtliche trotz des bereitgestellten Konzeptpapiers Acrobat Reader Datei sich nicht für ein "ja" oder "nein" bei der Realisierung entscheiden konnten. Die Objektlage, das Nutzungskonzept und die langfristige Finanzierung warfen die meisten Fragen auf.

Hinweis: Die Entscheidung über die Realisierung des Sektionszentrums im TRIOTOP wird wegen der Kosten in Höhe von ca. 2,1 Millionen Euro auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung gefällt. Nach derzeitiger Planung soll diese nach der Sommerpause stattfinden.


zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.