Kommen Sie zum 10. Kölner AlpinTag am 14.10.2017
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 05/2016


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
    
 
ISSN: 1617-0563 / 179. Ausgabe / 18. Jahrgang
Köln, 12.05.2016

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Redaktion der ALPINEWS und der Kölner Alpenverein wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe.

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  Präsentation der Ausarbeitung zum Antisemitismus
[ 02 ]  Einladung zur Mitgliederversammlung 2016
[ 03 ]  Sommerfest und 50-Jahr-Jubiläum in Blens
[ 04 ]  Arbeitseinsatz im Klettergarten Nordeifel
[ 05 ]  Ausbildungskurs: Grundkurs Klettersteige
[ 06 ]  Genusstour: Am Fuße des Wilden Kaisers
[ 07 ]  Bronx Rock Ferienprogramme
[ 08 ]  Abenteuercamp im Canyon Chorweiler
[ 09 ]  Tag der Kölner StadtNatur

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mein Alpenverein - Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden
Mitglieder-Vorteile - Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren,
Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  Präsentation der Ausarbeitung zum AntisemitismusLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am 14. April wurde unsere Ausarbeitung mit dem Titel "Wer Mitglied werden will, muß arischer Abstammung sein - Der Antisemitismus in der Sektion Rheinland-Köln des Alpenvereins" im NSDOK Köln / EL-DE-Haus der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zu dieser Veranstaltung wurde eine eigenen Themenseite auf unserer Webseite eingerichtet. Sie soll den Bemühungen um die Aufarbeitung des Themas Antisemitismus einen permanenten Präsens bieten und an diese erinnern.

Nach der Begrüßung und der Vorstellung der beiden Autoren - Reinhold Kruse und Dr. André Postert - richteten die Ehrengäste ihre Grußworte an die Anwesenden:

    
 
Josef Klenner
Präsident des Deutschen Alpenvereins

Hans-Werner Bartsch
Bürgermeister der Stadt Köln

Dr. Michael Rado
Vorstandsmitglied der Synagogen-Gemeinde Köln

Dr. Werner Jung
Direktor des NS-Dokumentationszentrum Köln

Danach hielt Dr. André Postert, einer der beiden Autoren der Ausarbeitung und Historiker, einen kurzen Vortrag, der einen guten Überblick zur Thematik gab.

    
 
Im Anschluss konnten Fragen an die Mitwirkenden aus dem Publikum gestellt werden. Davon wurde erfreulicherweise reichlich Gebrauch gemacht. Die angeregten Diskussionen wurde beim Imbiss, der die Veranstaltung abschloss, bei kölschen Köstlichkeiten bis gegen 22 Uhr weitergeführt.

Der Vorstand dankt allen Mitwirkenden sowie allen Helferinnen und Helfern für die gelungene Veranstaltung und dem NSDOK Köln für die Nutzung der Räumlichkeiten.

Auf der Themenseite finden Sie die Manuskripte der Reden - soweit sie uns vorliegen - und die gezeigten Folien der Präsentation und des Vortrags. Die Bilder vermitteln einen guten Eindruck von der Veranstaltung.

[kk]

[ 02 ]  Einladung zur Mitgliederversammlung 2016Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Vorstand lädt alle Mitglieder herzlich zu unserer jährlichen, ordentlichen Mitgliederversammlung am 19. Mai ein. Nehmen Sie sich die Zeit und nutzen Sie die Möglichkeit, sich aktiv in die Sektionsarbeit einzubringen. Es stehen wieder wichtige Entscheidungen an!

Die Einladungsschrift (Orange Seiten) mit der Tagesordnung und weiteren Informationen finden Sie in der aktuellen Ausgabe der gletscherspalten (1/2016) und auf unserer Webseite. Dort sind auch die aktualisierten Wahlvorschläge des Vorstands veröffentlicht.

Die Wahlvorschläge von Mitgliedern sowie die Jahresabschlüsse für Österreich (Kölner Haus, Hexenseehütte) und Deutschland sind in der Geschäftsstelle ausgehängt. Dort finden Sie auch den Wirtschaftsplan 2016.

    
 
Die Mitgliederversammlung findet, wie im letzten Jahr, in der Aula der Königin-Luise-Schule in Köln statt.

Wichtig: Bitte nutzen Sie nur den Eingang in der Albertusstraße 19A.

Einlass ist ab 19 Uhr. Die Versammlung beginnt um 19:30 Uhr. Die volljährigen Mitglieder haben Sitz und Stimme in der Mitgliederversammlung, können wählen und gewählt werden (Kategorien: A, B, C, D).

Bitte bringen Sie Ihren Mitgliedsausweis und die Einladungsschrift mit, sie soll Ihnen als Tischvorlage dienen.

Der Vorstand und alle Gremienmitglieder der Sektion freuen sich auf eine interessante Mitgliederversammlung mit Ihnen.

[kk]

[ 03 ]  Sommerfest und 50-Jahr-Jubiläum in BlensLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am Samstag, dem 4. Juni, gibt es gleich zwei gute Gründe, um in Blens zu feiern:

Erstens findet dann unser Sommerfest statt und zweitens ist unsere Kölner Eifelhütte dann seit 50 Jahren unser Domizil in der Rureifel.

Beides wollen wir gebührend feiern und laden alle Mitglieder und Freunde, Kinder und Bekannte herzlich dazu ein!

Ab 10 Uhr veranstalten die Jugend und die Familiengruppe viel Spannendes an, in und über der Rur. Die Gruppen bieten eine ganze Reihe von Veranstaltungen an. Schauen Sie sich das gesamte Angebot auf unserer Webseite an!

    
 
Ab 14:00 Uhr gibt es Kaffee und hausgemachten Kuchen. Über Kuchenspenden für das Kuchenbuffet freut sich Elisabeth Stöppler (bitte vorab Kontakt aufnehmen).

Danach kommt der offizielle Teil mit der Begrüßung und den Grußworten. Das Abendessen beginnt um 17:30 Uhr.

Zwischendurch spielt das Trio "Die Fiesta Poets" mit Freude und Spritzigkeit vibrierende Grooves und Sounds, die gut ins Ohr gehen.

Im Laufe des Nachmittags werden uns die Mutzbacher Alphornbläser verzaubern.

    
 
Um Abendessen, Übernachtung und Frühstück planen zu können, ist unbedingt eine Anmeldung bis zum 8. Mai erforderlich!

Anmeldung für das Abendessen: In der Geschäftsstelle dienstags oder donnerstags unter 0221 2406754 oder an info@dav-koeln.de.

Anmeldung für Übernachtung und Frühstück bei Rainer Jürgens.


Helferinnen und Helfer gesucht: Es werden noch Aktive gesucht, die beim Sommerfest mit anpacken wollen. Es gibt die verschiedensten Aufgaben, vom Verkauf der Essens- und Getränkemarken bis hin zum Auf- und Abbau. Wenn Sie aktiv mitmachen wollen, dann melden Sie sich bitte bei Rainer Jürgens.

[kk]

[ 04 ]  Arbeitseinsatz im Klettergarten NordeifelLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Am 23. April fand ein weiterer Arbeitseinsatz im Klettergarten Nordeifel statt. Dabei trafen sich bei nasskaltem Wetter ca. 25 Helferinnen und Helfer von verschiedenen DAV-Sektionen des Arbeitskreises Klettern und Naturschutz Nordeifel (AKN Nordeifel) um im Klettergarten zu arbeiten.


Unter Leitung von Herbert Häner, dem Sprecher des AKN Nordeifels, wurde mehrere Stunden ordentlich zugepackt. Ausgerüstet mit leichtem Werkzeug und Handschuhen ging es an die Felsen, um alte Geländer von stillgelegten Wegen abzubauen, Wegeverbauungen aus Tot- und Kronenholz zu verbessern oder neu anzulegen.


Die Verbauungen von Abkürzungen durch Totholz sollen helfen, die Erosion durch Betretung auf einen möglichst geringen Raum einzuschränken. Die Flächen, die beim Klettern nicht betreten werden müssen, können dadurch abgesperrt und geschützt werden.


Der alte Weg, der vom Wanderweg oberhalb der Felsen hinunter zwischen Obstwand und Kiefernwändchen führt, wurde oben wie unten verbaut. An den Bäumen zu diesem Weg wurden die bekannten X-Schilder aufgehängt. So sollte es nun für jeden klar erkennbar sein, dass dieser Weg stillgelegt ist.

    
 
Denn "X" bedeutet "Stop": Mit den X-Schildern sind im gesamten Klettergarten alle Bereiche gekennzeichnet, die nicht betreten werden dürfen.

Die Begehung dieses Wegs verursacht an seinem unteren Ende zwischen Obstwand und Kiefernwändchen erhebliche Erosionsprobleme an den Felsfüßen.

Nebenbei wurde auch eine ganze Menge Party-Müll wie Bierflaschen, Getränkedosen und Plastikflaschen gesammelt.


Die im letzten Jahr durchgeführten Erosionsschutzmaßnahmen zeigen bereits Wirkung: Durch das Auffüllen von Bereichen, in denen wegen Erosion Wurzeln freigelegt wurden, kann sich dort durch das Totholz Laub und Geröll verfangen. Das Totholz verrottet allmählich und bildet so Humus, der zur Ansiedlung von Pflanzen geeignet ist, die mit ihren Wurzeln zukünftig dabei helfen werden, die fragilen Hänge zu stabilisieren.

Als Zugang zu den Felsen des Effels soll ab jetzt nur noch der Weg genutzt werden, der unterhalb der Felsen verläuft. Eine Ausnahme besteht nur für die Effelsley, die auch über den oberen Weg und über die vorhandenen, bezeichneten Wanderwege erreichbar ist. Wir hoffen, dass mit diesen Lenkungsmaßnahmen die Abkürzungen über die Hänge zwischen den Felsen deutlich verringert werden können.


Auch der Weg zu den Hinkelsteinen bei Rath wurde neu ausgeschildert. Auch diese Lenkungsmaßnahme soll dazu führen, dass zukünftig nur noch die Fahrwege, die im Zickzack zu den Felsen führen, als Zugang genutzt werden.

Nach getaner Arbeit wurde gemeinsam getafelt und über das weitere Vorgehen im Klettergarten diskutiert.

Der AKN Nordeifel bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern die der Aktion zum Erfolg verholfen haben und würde sich sehr freuen, wenn sich zukünftig alle Besucher des Naturschutzgebiets rund um die Felsen an die Lenkungsmaßnahmen halten.

[kk]

[ 05 ]  Ausbildungskurs: Grundkurs KlettersteigeLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am 25. Juni veranstalten Andreas Borchert und Stephan Ling einen Grundkurs Klettersteige im Landschaftspark Duisburg. In dieser Tagesveranstaltung wird Ihnen lediglich das Grundwissen zur Begehung von Klettersteigen vermittelt.

Bringen Sie bitte Handschuhe, leichte Bergschuhe und Kletterschuhe (falls vorhanden) mit. Ein Klettersteigset sowie Sicherungsmaterial (Hüftgurt, Prusikschlingen, vernähte Bandschlingen, diverse Karabiner, etc.) sind ebenso erforderlich!

16.2.54 Grundkurs Klettersteige
Wo: Landschaftspark Duisburg, Kletteranlage des DAV-Sektion Duisburg
Wann: 25.06.2016, 10:00 Uhr
Anmeldung: Über die Online-Anmeldung bei der Ausschreibung

[kk]

[ 06 ]  Genusstour: Am Fuße des Wilden KaisersLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Tourenwoche für Kurzentschlossene: Vom 29. Mai bis 3. Juni bietet Torsten Lietz wunderschöne Touren mit ca. 6-7 Stunden Gehzeit rund um das Hans-Berger-Haus am Fuße des Wilden Kaisers an.

Lassen Sie sich von der Hüttenwirtin Silvia, der "Wilden Kaiserin", kulinarisch verwöhnen und genießen Sie den herrlichen Sonnenuntergang. Touren über das Stripsenjochhaus zum Feldberg, vom Bärenbad zur Kaindlhütte sowie zum sageumwobenen Mirakelbrünle stehen auf dem Programm. Eine Wanderwoche die entschleunigt.

Voraussetzungen: Trittsicherheit für mittelschwere Bergwanderungen mit maximal 1.000 Höhenmetern pro Tag und einem Tempo von ca. 300-400 Hm/Stunde. Maximale Schwierigkeiten: Kurze Passagen auf versicherten Steigen, ansonsten durchweg blau und rot markierte Wege. Wetterfeste Kleidung und Tagesrucksack für Tagestouren.

Torsten Lietz bietet eine Vorwanderung zum Kennenlernen an: Am Samstag 14. oder 21. Mai bei Kerpen-Horrem.

Anmeldungen zur Tour: Über die Webseite der Tourengruppe. Infos gibt es direkt bei Torsten Lietz.

[kk]

[ 07 ]  Bronx Rock FerienprogrammeLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Sommer, Sonne, Sonnenschein. Für die Kinder gibt es in den Ferienprogrammen in der Bronx Rock Kletterhalle und im Bronx Rock Kletterwald viele spannende Aktivitäten zu entdecken.

Der besondere Erlebniswert und die bunte Mischung aus Spaß, Spiel und erlebnispädagogischen Aufgaben bieten ihnen vom 11. Juli bis 19. August unvergessliche Momente mit viel Bewegung und Abenteuern rund um das Thema Klettern.

Neben Highlights wie der Riesenschaukel, dem Abseilen oder dem kletterintensiven "Action is Possible"-Teamspiel, bei dem ein Tresor geknackt werden muss, verbringen die Kinder auch sonst viel Zeit an der Wand. Die Teilnehmer erlernen die Grundlagen des Kletterns und sich eigenständig und verantwortungsvoll zu Sichern. Die Ferienwochen der Bronx Rock fördern zudem das Selbstbewusstsein, die sozialen Kompetenzen und das Verantwortungsbewusstsein der Kinder durch spielerische Aufgaben.

Die "Robin-Hood-Ferienwochen" im Bronx Rock Kletterwald bieten zudem die perfekte Kombination aus Abenteuer im Kletterwald mit maritimen Kletterelementen und dem kühlen Nass im Freibad des Hardtbergbades in Bonn.

Im Angebot sind komplette Ferienwochen sowie einzelne Tagesangebote, jeweils von 9 bis 16 Uhr, für Kinder und Jugendliche ab sieben Jahren.

Die Kursgebühr beträgt, je nach gebuchtem Programm, zwischen 34,95 Euro und 219,95 Euro pro Woche. Verpflegung zum Mittag und nachhaltige Erinnerungen inklusive. Sichern Sie sich den Frühbucherrabatt, bei Buchung bis drei Wochen vor Beginn der Veranstaltung.

Anmeldungen und Informationen unter: 02236 890570, info@bronxrock.de oder www.bronxrock.de.

[kk]

[ 08 ]  Abenteuercamp im Canyon ChorweilerLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
In den Sommerferien findet in der ersten Ferienwoche (11.-15. Juli) und der sechsten Ferienwoche (15.-19. August) wieder das beliebte Feriencamp im Canyon Chorweiler statt.

Kinder zwischen 6 und 13 Jahren können den ganzen Tag (9-17 Uhr) bei uns aktiv sein. Das Programm verspricht Spaß und Spannung: Es wird geklettert, gewerkelt, ordentlich Zirkus veranstaltet, mit dem Bogen geschossen u.v.m.

Das Camp kostet 169 Euro pro Woche und Teilnehmer und beinhaltet auch Getränke, Mittagessen und Obst. Einen ersten Eindruck vom Abenteuercamp können Sie sich über das Video machen.

Anmeldungen werden online unter canyon-chorweiler.de, per E-Mail an info@canyon-chorweiler.de oder direkt in der Kletterhalle entgegengenommen. Anmeldeschluss ist am 27. Juni.

[kk]

[ 09 ]  Tag der Kölner StadtNaturLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am Sonntag, den 12. Juni, findet zum ersten Mal der Tag der Kölner StadtNatur im Brunosaal in Köln-Klettenberg statt. Aussteller aus den Bereichen Naturschutz, Naturbeobachtung, Umweltpädagogik, Natur als Arbeitsplatz, Exkursionen & Naturprodukte präsentieren von 11 bis 17 Uhr ihre Angebote und informieren die Besucher über ihre Arbeit.

Workshops, "Mitmachangebote" für Erwachsene und Kinder sowie eine Tombola runden das Angebot ab.

Um 19:30 Uhr startet die multimediale Bilderexkursion von Steffi Machnik, Sven Meurs und Sven von Loga durch die Natur der Großstadt Köln: Die Landschaft, die Gesteine, die Pflanzen und die Tiere.

Tag der Kölner StadtNatur
12.06.2016, Brunosaal, Klettenberggürtel 65, Köln; KVB-Linien 13 und 18 (Sülzgürtel)

[kk]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Tobias Aigner [ta], Julia Meyer [jm], Karsten Althaus [ka], Kalle Kubatschka [kk] (verantwortlich) und Karin Spiegel [ks]
Redaktionsschluss für die Juni-Ausgabe: 20.05.2016
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Web-Archiv/Abonnement: www.alpinews.de
Auflage: 22.092 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

AlpinVisionen
Herbert Raffalt
Herbert Raffalt
Alpe-Adria-Trail
24. November
Helga Hengge
Helga Hengge
Abenteuer Seven Summits
12. Januar
André Schumacher
André Schumacher
Kanaren zu Fuß
16. Februar
Helmut Schulze
Helmut Schulze
Elbsandsteingebirge
16. März
Kommen Sie zum 10. Kölner AlpinTag am 14.10.2017