[58] Monte Pelmo ©Kalle Kubatschka
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 04/2016


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
    
 
ISSN: 1617-0563 / 178. Ausgabe / 18. Jahrgang
Köln, 09.04.2016

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Redaktion der ALPINEWS und der Kölner Alpenverein wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe.

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  Ausarbeitung zum Thema Antisemitismus
[ 02 ]  Arbeitseinsatz im Klettergarten Nordeifel
[ 03 ]  Gesucht: Beisitzer/in für Vorträge
[ 04 ]  Bergblumen auf Komperdell
[ 05 ]  Gesucht: Referent/in für Öffentlichkeitsarbeit
[ 06 ]  Sommerfest und 50-Jahr-Jubiläum in Blens
[ 07 ]  Unsere Seiten auf Facebook
[ 08 ]  Neues vom Deutschen Alpenverein
[ 09 ]  Kletterfilm Meru und Gewinnspiel
[ 10 ]  Grenzgang: Thementag Südostasien
[ 11 ]  Aktion Solukhumbu Nepalhilfe
[ 12 ]  Patagonia Worn Wear Tour

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mein Alpenverein - Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden
Mitglieder-Vorteile - Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren, Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  Ausarbeitung zum Thema AntisemitismusLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Unsere Ausarbeitung mit dem Titel "Wer Mitglied werden will, muß arischer Abstammung sein - Der Antisemitismus in der Sektion Rheinland-Köln des Alpenvereins", wird am 14. April 2016 im NSDOK Köln / EL-DE-Haus der Öffentlichkeit vorgestellt. Bei der Veranstaltung sind noch Plätze frei.

Die Örtlichkeit könnte dafür nicht passender sein: Das NS-Dokumentationszentrum Köln gibt mit seinen Ausstellungen den stimmigen geschichtlichen Rahmen dazu.

Wo: EL-DE-Haus, Appellhofplatz 23-25, 2. OG.
Wann: 14.04.2016, 19:00 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr)

Grußworte:
Josef Klenner, Präsident des Deutschen Alpenvereins
Hans-Werner Bartsch, Bürgermeister der Stadt Köln
Dr. Michael Rado, Vorstandsmitglied der Synagogen-Gemeinde Köln
Dr. Werner Jung, Direktor des NS-Dokumentationszentrum Köln

    
 
Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden und den Grußworten wird Dr. André Postert, einer der beiden Autoren der Ausarbeitung, einen kurzen Vortrag halten, der einen guten Überblick zur Thematik geben wird. Nach dem offiziellen Teil stehen beide Autoren, er und unser Archivar Reinhold Kruse, bei einem Imbiss für Fragen bereit.

Wir laden dazu alle Interessierten herzlich ein!


Anmeldung: Da der Saal im EL-DE-Haus über begrenzte Plätze verfügt, können Sie nur teilnehmen, wenn Sie sich bis 12.04.2016 unter info@dav-koeln.de angemeldet haben. Wir bestätigen Ihnen rechtzeitig, ob Sie teilnehmen können.

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf unserer Webseite.

[kk]

[ 02 ]  Arbeitseinsatz im Klettergarten NordeifelLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am 23. April wird ein weiterer Arbeitseinsatz im Klettergarten Nordeifel im Bereich Effels stattfinden. Es sollen dabei Schilder für die Besucherlenkung aufgehängt und die Erosionsschutzmaßnahmen vom letzten Jahr verbessert sowie neue Verbauungen von Abkürzungen vorgenommen werden. Die erosionsgefährdeten Bereiche sollen mit Kronenholz bzw. Reisig aufgefüllt werden.

Es werden circa 15 bis 20 Helferinnen und Helfer gesucht.

Treffpunkt: Parkplatz am Nationalpark-Tor Nideggen (Jugendherberge), Im Effels 10, um 10:00 Uhr.

Bitte bringen Sie Verpflegung für untertags selbst mit sowie Handsägen und Arbeitshandschuhe. Nach der Arbeit wird gemeinsam gegessen und über das weitere Vorgehen im Klettergarten informiert.

Wenn Sie mithelfen wollen, dann melden Sie sich bitte per E-Mail bei Herbert Häner an: herbert.haener@dav-koeln.de.

[kk]

[ 03 ]  Gesucht: Beisitzer/in für VorträgeLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Kölner Alpenverein, mittlerweile mit über 14.000 Mitgliedern einer der größten Sportvereine in Köln, hat folgende interessante, ehrenamtliche Tätigkeit zu vergeben:


Beisitzer/in für Vorträge (AlpinVisionen)


Ihre Aufgaben:
- Planung und Organisation der Vortragsreihe "AlpinVisionen" der Sektion
- Verhandlungen mit den Referenten und dem Vortragswesen des Landesverbands
- Erstellung des Programmflyers (inhaltlich) und Suche von Werbepartnern
- Erstellung der Webinhalte und der Hinweise in den Grünen Seiten (inhaltlich)

Anforderungen:
- gute kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
- Teamfähigkeit ebenso wie Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten
- Kenntnisse der Bergsportszene und der aktuellen alpinen Themen
- Erfahrungen in der Fotografie und im Bereich Vorträge sind von Vorteil

Wir bieten:
- Sie können sich kreativ mit Ihren Ideen bei den AlpinVisionen einbringen
- die Mitarbeit im engagierten und vielschichtigen Referat Öffentlichkeitsarbeit
- die Teilnahme an Seminaren der DAV-Akademie zum Aufgabenbereich
- eingehende Einarbeitung in die Arbeit als Beisitzer/in Vorträge

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unseren 1. Vorsitzenden, Kalle Kubatschka.


Weitere aktuelle Ausschreibungen:
Mitarbeiter/in für Akquise von Anzeigen
Beisitzer/in Kölner Eifelhütte

    
 
Bitte bringen Sie sich in die Vereinsarbeit ein, setzen Sie Ihr Wissen und Ihr Können bei uns ein. Wir brauchen Sie!

Alle Ausschreibungen zu vakanten Ehrenämtern im Kölner Alpenverein und weitere Informationen dazu finden Sie im Bereich Ehrenamt - Werden Sie aktiv auf unserer Webseite.

[kk]

[ 04 ]  Bergblumen auf KomperdellLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Bei uns erwacht der Frühling draußen mit aller Macht - in den heimischen Mittelgebirgen gibt es bald eine tolle Blütenpracht. Gerade beginnt zum Beispiel beginnt die herrliche Narzissenblüte in der Eifel.

Wenn im Juni und Juli bei uns der Frühling bereits vorbei ist, dann geht es mit der Blumenpracht in der Almenregion auf Komperdell so richtig los. Rund um das Kölner Haus und die Hexenseehütte wird es dann saftig grün und herrlich bunt. Viele seltene Pflanzen gibt es zu entdecken und zu bewundern.

Wir haben unsere Webseite um eine Bergblumenseite erweitert. Die dort aufgeführten Blumen sind alle während der Kölner Bergwoche im letzten Jahr in der näheren Umgebung des Kölner Hauses fotografiert worden.

    
 
Die Bilder der Bergblumen lassen sich nach der Blütenfarbe sortieren und über einen Klick darauf auch vergrößern. Schauen Sie sich die Blütenpracht einfach einmal an und machen Sie sich damit Lust darauf, sie im Sommer auf Komperdell zu erleben.

Die Kölner Bergwoche bietet auch eine gute Möglichkeit für Jung und Alt die Region um unsere Hütten in der Samnaungruppe mit geführten Wanderung zu entdecken. Spezielle Blumenwanderungen mit kompetenter Führung stehen auch täglich auf dem Programm.

[kk]

[ 05 ]  Gesucht: Referent/in für ÖffentlichkeitsarbeitLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Kölner Alpenverein, mittlerweile mit über 14.000 Mitgliedern einer der größten Sportvereine in Köln, hat folgende interessante und anspruchsvolle ehrenamtliche Tätigkeit zu vergeben:


Referent/in für Öffentlichkeitsarbeit


Ihre Aufgaben

 • Vertretung der Interessen des Referats und Bericht an den Vorstand
 • Koordinierung der vier internen Bereiche des Referats:
   Print Medien, Digitale Medien, Veranstaltungen und Projekte
 • Einberufung und Leitung der Referatssitzungen
 • Verwaltung und Kontrolle des Referatsetats

Anforderungen:

 • gute kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
 • Teamfähigkeit ebenso wie Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten
 • Erfahrungen in den Bereichen Medien und/oder Marketing sind von Vorteil

Wir bieten:

 • Sie können sich kreativ in der Öffentlichkeitsarbeit einbringen
 • die Mitarbeit in einem engagierten und vielschichtigen Referat
 • die Teilnahme an Seminaren der DAV-Akademie zum Aufgabenbereich
 • eingehende Einarbeitung als Referent/in und Mitglied im Vorstand


Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unseren 1. Vorsitzenden, Kalle Kubatschka.


Weitere aktuelle Ausschreibungen:
Mitarbeiter/in für Akquise von Anzeigen
Beisitzer/in Kölner Eifelhütte

    
 
Bitte bringen Sie sich in die Vereinsarbeit ein, setzen Sie Ihr Wissen und Ihr Können bei uns ein. Wir brauchen Sie!

Alle Ausschreibungen zu vakanten Ehrenämtern im Kölner Alpenverein und weitere Informationen dazu finden Sie im Bereich Ehrenamt - Werden Sie aktiv auf unserer Webseite.

[kk]

[ 06 ]  Sommerfest und 50-Jahr-Jubiläum in BlensLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am Samstag, dem 4. Juni, gibt es gleich zwei gute Gründe, um in Blens zu feiern:

Erstens findet dann unser Sommerfest statt und zweitens ist unsere Kölner Eifelhütte dann seit 50 Jahren unser Domizil in der Rureifel.

Beides wollen wir gebührend feiern und laden alle Mitglieder und Freunde, Kinder und Bekannte herzlich dazu ein!

Ab 10 Uhr veranstalten die Jugend und die Familiengruppe viel Spannendes an, in und über der Rur. Die Gruppen bieten eine ganze Reihe von Veranstaltungen an. Schauen Sie sich das gesamte Angebot auf unserer Webseite an!

    
 
Ab 14:00 Uhr gibt es Kaffee und hausgemachten Kuchen. Über Kuchenspenden für das Kuchenbuffet freut sich Elisabeth Stöppler (bitte vorab Kontakt aufnehmen).

Danach kommt der offizielle Teil mit der Begrüßung und den Grußworten. Das Abendessen beginnt um 17:30 Uhr.

Zwischendurch spielt das Trio "Die Fiesta Poets" mit Freude und Spritzigkeit vibrierende Grooves und Sounds, die gut ins Ohr gehen.

Im Laufe des Nachmittags werden uns die Mutzbacher Alphornbläser verzaubern.

    
 
Um Abendessen, Übernachtung und Frühstück planen zu können, ist unbedingt eine Anmeldung bis zum 8. Mai erforderlich!

Anmeldung für das Abendessen: In der Geschäftsstelle dienstags oder donnerstags unter 0221 2406754 oder an info@dav-koeln.de.

Anmeldung für Übernachtung und Frühstück bei Rainer Jürgens.

[kk]

[ 07 ]  Unsere Seiten auf FacebookLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    





 
Parallel zu unserer Webseite und dem Newsletter ALPINEWS sind wir bei den digitalen Medien auch mit einigen Seiten bei Facebook vertreten.

Auf der Sektionsseite finden Sie Bilder und Aktuelles aus dem Sektionsleben ebenso wie Informationen vom Deutschen Alpenverein und anderen Vereinen und Verbänden. Über das Wettkampfklettern und unsere Veranstaltungen wird laufend berichtet.

Bei der Seite Kletteranlage Hohenzollernbrücke geht es um Themen zur Kletteranlage und rund ums Klettern. Die Kölner Eifelhütte ist ebenso auf Facebook vertreten wie der Klettergarten Nordeifel.

Aktuelles zum Kölner AlpinTag wird regelmäßig auf dem zugehörigen Facebook-Auftritt veröffentlicht. Dort erhalten Sie Neues zum Programm und zu den Ausstellern.

Die Seite des Kölner Hauses auf Facebook wird von unseren Hüttenwirtsleuten Anja Hangl und Walter Kerscher betrieben. Dort finden Sie Informationen für Ihren nächsten Bergurlaub in der Samnaungruppe und viele tolle Bilder aus der Bergwelt.

Wir freuen uns immer über ein oder auch mehrere "Gefällt mir" von Ihnen!

[kk]

[ 08 ]  Neues vom Deutschen AlpenvereinLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Kultur länger geöffnet: Ab März 2016 stehen die Türen des Alpinen Museums deutlich länger und auch an Wochenend- und Feiertagen ganztätig offen. Das Museum und die Bibliothek sind künftig täglich außer montags von 10-18 Uhr geöffnet. Vor allem für die Bibliothek, die bisher nur donnerstags zwischen 12 und 19 Uhr zugänglich war, stellt dies ein besonderes Novum dar. Auch ganz neu: Künftig gibt es einen gemeinsamen Eingang im Erdgeschoss, der sowohl zum Museum als auch zur Bibliothek führt. Das Café Isarlust und der Museumsshop haben ebenfalls täglich ab 10 Uhr geöffnet.


    
 
Aktion Schutzwald: Seit über 30 Jahren setzt sich der Deutsche Alpenverein für die Pflege und den Erhalt der Schutzwälder in den Bayerischen Alpen ein. Was mit einer Aktion pro Jahr begann, hat sich inzwischen zu einem umfangreichen und beliebten Programm entwickelt: Immer mehr Menschen möchten sich in ihrer Freizeit für den Bergwald engagieren. Auch dieses Jahr finden von April bis Oktober in Kooperation mit den Bayerischen Staatsforsten und der Bayerischen Forstverwaltung wieder 20 Aktionswochen für freiwillige Helfer und Helferinnen statt.

Neben dem als Bergsteigerdorf ausgezeichneten Ramsau sind einige weitere neue Gebiete im Programm.

[kk]

[ 09 ]  Kletterfilm Meru und GewinnspielLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
"Deine Passion kannst du dir nicht aussuchen. Die findet dich."

Im Buddhismus und Hinduismus ist Meru der "Weltenberg" im Zentrum des Universums. Zum Zentrum des Universums wird der reale Berg Meru auch für drei der besten Kletterer der Welt: Conrad Anker, Jimmy Chin und Renan Ozturk machen sich auf den entbehrungsreichen Weg zur markanten Mittelgipfel des Meru, der "Haiflosse".

Die Besteigung des 6.600 Metern hohen Berges im westlichen Himalaya ist Conrad Ankers Lebenstraum, die maximale Herausforderung für jeden Extremeiskletterer.

    
 
Zusammen mit seinen beiden Seilpartnern wagt er sich an den sagenumwobenen Berg.

Der Film begleitet Conrad, Jimmy und Renan dabei. Kommentiert wird die Geschichte durch Autor und Bergsteiger Jon Krakauer.

"Die Gefahr ist, dass das Leben nach dieser Art Heftigkeit und Leiden, das eine eigene Bedeutung hat, öde erscheint", erklärt Krakauer an einer Stelle des Films.

Diese Leidenschaft wird in Meru deutlich. Welche Sehnsucht die Seilschaft antreibt, aller widrigen Umstände zum Trotz an ihrem Ziel festzuhalten, ist mal faszinierend, mal besorgniserregend, aber immer eindrucksvoll.

    
 
Die Kletterdokumentation Meru ist ab sofort auf DVD und Blue-ray erhältlich! Den Trailer und weitere Infos zum Film gibt es hier: merufilm.com.

Zum DVD-Start von Meru verlosen wir zwei Bergpakete mit jeweils einem signierten Filmplakat von Jimmy Chin und der Blu-ray von Meru! Alle Fans unserer Facebook-Seite nehmen automatisch an der Verlosung am 20. April 2016 teil. Die Gewinner werden auf Facebook und www.dav-koeln.de bekannt gegeben.

Wenn ihr also noch nicht Fan unserer Seite seid könnte es sich jetzt doppelt lohnen: Gewinnt eine Meru Blue-ray und bleibt informiert über den Kölner Alpenverein und spannende Neuigkeiten zu unseren Themen!

[jm]

Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird weder von Facebook unterstützt noch organisiert. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren. Der Kölner Alpenverein behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel zu ändern, anzupassen oder abzubrechen sowie Teilnehmende von der Verlosung auszuschließen (z.B. bei manipulativen Eingriffen). Im Falle eines Gewinns erfolgt eine Benachrichtigung per Facebook-Nachricht. Für Störungen des Servers oder der Internetverbindung und damit entgangene Teilnahmemöglichkeiten sowie damit verbundene Gewinnchancen übernimmt der Kölner Alpenverein keine Haftung. Die Preise werden von Panorama Entertainment bereitgestellt.


[ 10 ]  Grenzgang: Thementag SüdostasienLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am Sonntag, den 17. April, lädt Grenzgang zum Thementag Südostasien ins Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln ein.

Um 10.30 Uhr bricht Ivonne Peupelmann in ihrer Live-Reportage mit einem One-way-Ticket nach Thailand, Laos, Kambodscha, Indonesien und Malaysia auf. Ihre Bilanz: 278 Tage, 5 Länder, 61 verschiedene Schlafplätze, 30 Tage im Dschungel, 25 Tage auf einem Segelboot, 10 Gastfamilien, 15 Inseln und 4 Paar durchgelaufene Schuhe - nicht schlecht für eine einzige Reise!

Um 13.30 Uhr nimmt der querschnittsgelähmte Traveller Andreas Pröve die Besucher auf seine Tour durch Myanmar mit, das durch die positive Lebenseinstellung seiner Bewohner geprägt ist. Von dem unverbrüchlichen Optimismus lässt sich der Fotoreporter in seinem Rollstuhl 3000 Kilometer weit tragen. So gewährt er einen tiefen Einblick in das Land der goldenen Pagoden.

Um 17.30 Uhr schließlich folgt Andreas Pröve dem gewaltigen Strom des Mekong - von Vietnam nach Tibet. Wird es ihm gelingen, im Rollstuhl vom Delta des Stroms bis zu dessen mythischer Quelle im Himalaya vorzudringen? In seiner neuen Show zeigt er, was menschenmöglich ist.

Köln, Rautenstrauch-Joest-Museum, 17. April
10:30 Uhr: Mein Abenteuer Südostasien
13:30 Uhr: Myanmar
17:30 Uhr: Der Mekong

DAV-Mitglieder erhalten im Vorverkauf für die Live-Reportagen eine Ermäßigung von 2 Euro.


Weitere Veranstaltungen:
24.04.16 Australien Panoramashow, Köln, Alte Feuerwache, 11:30 Uhr
24.04.16 Abenteuer Kanada, Köln, Alte Feuerwache, 15:00 Uhr (ausverkauft)
24.04.16 Argentinien & Chile, Köln, Alte Feuerwache, 18:30 Uhr (ausverkauft)

[kk]

[ 11 ]  Aktion Solukhumbu NepalhilfeLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Das schwere Erdbeben in Nepal im letzten Jahr hat auch im Rheinland tiefe Spuren hinterlassen. Unter anderem hat unser Sektionsmitglied Namgel Sherpa seinen Bruder und seinen Cousin verloren.

Beide waren als Bergführer mit einer neuseeländischen Agentur am Everest unterwegs. Nach dem Abstieg von Camp 2 wurden sie im Everest Base Camp, durch die vom Erdbeben ausgelöste Lawine, verschüttet.

Möglicherweise sind Sie Chimmi auch schon einmal in Nepal über den Weg gelaufen, da er über viele Jahre für namhafte Veranstalter als Trekkingführer unterwegs war.

Zeitgleich wurden in ihrem Heimatdorf Khiraule viele Häuser schwer beschädigt.


Wirkungsort und Ziele

    
 
Gleich nach dem Erdbeben haben Mitglieder des Kölner Alpenvereins die Aktion Solukhumbu Nepalhilfe e.V. ins Leben gerufen. Ziele sind die Unterstützung des Wiederaufbaus nach dem Erdbeben und der Ausbau der dörflichen Infrastruktur im südlichen Solukhumbu.

Es ist geplant den Wiederaufbau von Häusern und Klöstern, die Wiederaufforstung, die Elektrifizierung, die Wasserversorgung sowie den Aufbau einer medizinischen Grundversorgung zu unterstützen.

Die ersten Aktivitäten beginnen im Bergdorf Khiraule, der Heimat von Namgel, wo der Verein mit dem Bedarf, den Entscheidungsstrukturen und den Umsetzern vor Ort bestens vertraut ist und somit eine rasche und effektive Realisierung garantiert ist. Die Auswahl und die Umsetzung der Projekte erfolgt in enger Abstimmung mit der Bevölkerung vor Ort.


Aktueller Stand

    
 
Bereits einen Monat nach dem Erdbeben hat der Vorstand der Aktion Solukhumbu Nepalhilfe, Namgel Sherpa, für alle Dorfbewohner von Khiraule sowie für Schulen der Umgebung Planen und Wellbleche für den Bau von Notunterkünften beschafft und deren Transport, organisiert und an Bedürftige verteilt.

Zugleich wurden 1.500 Baumsetzlinge für die Aufforstung in diesem Frühjahr reserviert. Damit wird es zukünftig möglich sein, den bisher zum Kochen eingesetzten getrockneten Dung zur Düngung der Felder einzusetzen, Hänge zu stabilisieren sowie Lebensräume für Vogel, Insekten und Tieren zu sichern. Mit wenig Aufwand - drei Setzlingen kosten einen Euro - kann eine erstaunliche Nutzenkette in Gang gesetzt werden. Wäre es nicht schön, die Aufforstung der Region mit einer Patenschaft langfristig zu unterstützen?

    
 
Parallel hat ein Architekt ein freies, modulares Konzept für den Bau erdbebensicherer Häuser entwickelt. Dessen Umsetzung wurde bisher von Monsun, Winter und einem amtlicher Baustopp verhindert.

Um die Dorfbewohner zum Neubau ihrer beschädigten Häuser zu befähigen, hat der Verein deren Bauausbildung eingeleitet. Als erstes werden zwei Maurer, ein Schreiner und ein Klempner ausgebildet. Parallel wurden Gutachter mit der Schadensaufnahme in Khiraule beauftragt, die 38 Häuser für irreparabel beschädigt erklärt haben.

    
 
Inzwischen wurde der Baustopp aufgehoben und umfangreiche Vorgaben für den erdbebensicheren Bau und die Förderungen von Projekten durch ausländische Geldgeber erlassen. Im März reisten Namgel und einige Unterstützer des Vereins auf eigene Kosten nach Nepal, um vor Ort über den optimalen Einsatz von Mitteln zu entscheiden.

Über den Internetauftritt können Sie sich über Details zu den Projekten und den Spendenmöglichkeiten informieren.

[kk]

[ 12 ]  Patagonia Worn Wear TourLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Unsere Kleidung möglichst lang zu nutzen, ist das Beste, was wir als Verbraucher für die Umwelt tun können. Indem wir die Lebensdauer unserer Ausrüstung durch Pflege und Reparatur verlängern, müssen wir weniger neue Sachen kaufen und vermeiden so die CO2-Emissionen, Abfälle und Abwässer, die mit ihrer Herstellung verbunden wären.

Kommen Sie am 20. April in der Zeit von 13 bis 21 Uhr in die Kletterhalle Kletterfabrik Köln, um defekte Reißverschlüsse, Risse, Löcher und andere Schäden kostenlos reparieren zu lassen (repariert wird Kleidung aller Marken).

Außerdem zeigt Patagonia Ihnen, wie Sie Ihrer Kleidung mit einfachen Reparaturen eine zweite Jugend schenken können.

Patagonia Worn Wear Tour: 20.04.2016, 13-21 Uhr, Kletterfabrik Köln

Kleingedrucktes: Die Mitarbeiter von Patagonia können etwa 20 Kleidungsstücke pro Tag reparieren; alle Reparaturen werden in der Reihenfolge des Eingangs ausgeführt. Eine Reparatur pro Person.

[kk]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Tobias Aigner [ta], Julia Meyer [jm], Karsten Althaus [ka], Kalle Kubatschka [kk] (verantwortlich) und Karin Spiegel [ks]
Redaktionsschluss für die Mai-Ausgabe: 20.04.2016
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Web-Archiv/Abonnement: www.alpinews.de
Auflage: 21.830 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.