Orientierungswert für die zu erwartenden Treibhausgas-Emissionen


770 km
151 kg CO2e

Hüttentour rund um die Richterhütte
22.08.2024 - 30.08.2024
 
Anreise
Verkehrsmittel: Sektionsbus (organisiert)
Auslastung: 6 Personen pro Sektionsbus
Anreisedistanz: 770 km
Emissionsfaktor: 232 g CO2e/Fahrzeug km
 
Unterbringung und Verpflegung
Veranstaltungsdauer: 9 Tage
Unterkunft: Hütte, Hotel (einfach), FeWo
Emissionsfaktor: 6.7 kg CO2e/Nacht
Verpflegung: 3 Mahlzeiten/Tag
Emissionsfaktor: 4.7 kg CO2e/Tag
 
Berechnung
max. Anreisedistanz
gemäß Anreiseregel:
170 km + (Veranstaltungsdauer - 1) * 115 km
170 km + (9 - 1) * 115 km = 1090 km
Anreisedistanz <= max. Anreisedistanz --> grüner Baum
Anreise: CO2e = Anreisedistanz * 2 * Emissionsfaktor / Auslastung / 1000
770 * 2 * 232 / 6 / 1000 = 59.5 kg CO2e
(ÖPV 61.6 kg CO2e / Pkw 137.8 kg CO2e)
Unterkunft: CO2e = (Veranstaltungsdauer - 1) * Emissionsfaktor
(9 - 1) * 6.7 = 53.6 kg CO2e
Verpflegung: CO2e = (Veranstaltungsdauer - 1) * Emissionsfaktor
(9 - 1) * 4.7 = 37.6 kg CO2e
Gesamt CO2e: CO2e,ges = Anreise + Unterkunft + Verpflegung
59.5 + 53.6 + 37.6 = 150.7 kg CO2e pro Teilnehmenden
 
Hinweis: Beim öffentlichen Personenverkehr (ÖPV, ÖPNV) werden rechnerisch teilweise gleiche oder höhere CO2e-Emissionen pro Person ermittelt wie beim Pkw oder Sektionsbus. Dabei ist zu beachten, dass der ÖPV fährt, egal ob man mitfährt oder nicht. Demzufolge muss man die Emissionen durch parallel dazu fahrende Pkw's oder Busse als zusätzliche Emissionen bewerten. Die Nutzung des ÖPV ist daher immer die klimafreundlichste Anreiseart, die man wählen kann (neben der Anreise mit eigener Kraft mit dem Fahrrad oder zu Fuß).

Zum Vergleich: Im Jahr 2021 betrugen in Deutschland die durchschnittlichen Treibhausgas-Emissionen pro Kopf (durchnittlicher CO2e-Fußabdruck) ca. 11.000 kg (Quelle: statista.com/Umweltbundesamt). Ein CO2e-Fußabdruck in Höhe von 2.000 kg CO2e pro Jahr wird als klimaunschädlich angesehen.

Im Klimaschutz-Glossar finden Sie Erklärungen zu den verwendeten Begriffen und Vorgehensweisen beim Klimaschutz im Kölner Alpenverein sowie im DAV.

Tipp: Über unseren einfachen Klima-Rechner können Sie die durchschnittlichen THG-Emissionen Ihrer eigenen Touren und Reise berechnen.

 
 


Alexander Huber
Zeit zum Atmen
15. März


Der nächste InfoAbend
für neue Mitglieder
findet am 13. Mai statt.



Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.


#mach's einfach

Nachhaltigkeit beim Bergsport



Die Kölner Hütte im Rosengarten



Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte