Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 10/2013


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
    
 
ISSN: 1617-0563 / 149. Ausgabe / 15. Jahrgang
Köln, 12.11.2013

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe.

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  AlpinVisionen: Austria. Alpin
[ 02 ]  DAV positioniert sich gegen Olympia
[ 03 ]  Mitgliedsausweise 2014
[ 04 ]  Umstellung auf SEPA
[ 05 ]  Gesucht: Beisitzer/in Kölner Eifelhütte
[ 06 ]  Wettkämpfe im Sportklettern
[ 07 ]  DAV-Kalender 2014
[ 08 ]  Buchvorstellung: Austria Alpin
[ 09 ]  Grenzgang: Thementag Lateinamerika
[ 10 ]  Veranstaltungen bei Globetrotter
[ 11 ]  Kurzmeldungen
[ 12 ]  Tipps und Termine

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden - Mitglieder-Vorteile -
Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren, Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  AlpinVisionen: Austria. AlpinLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der mehrfach ausgezeichnete Fotograf Herbert Raffalt zählt zu den bekanntesten Bergsportfotografen in Österreich und war schon einige Male bei uns in Köln zu Gast. Jedes Mal begeisterte er die Besucher mit seinen ausdrucksstarken Bildern und seiner glänzenden Rhetorik.

Am 22. November präsentiert Herbert Raffalt in seinem neuesten Vortrag Austria. Alpin die großen Gipfel von Österreich.

Sechzig Prozent der Fläche Österreichs sind von Gebirgszügen bedeckt. Ein echtes Paradies für Wanderer, Kletterer, Bergsteiger und Skitourengeher: Weite Gletscher, steile Firne, himmelstrebende Grate und Wände mit griffigem Fels.

    
 
Dieser Vortrag präsentiert einige der höchsten und berühmtesten Gipfel in ihrer ganzen Größe und Schönheit. Darunter natürlich die nationale Bergprominenz, wie Dachstein, Großglockner, Großvenediger sowie die Dreiherrnspitze und die Ellmauer Halt, aber auch regionale Größen, wie Hochschwab, Hochtor und der Grimming. Vorgestellt werden die Normalwege für Sommer und Winter, aber auch klassische Routen, die zu den schönsten und erlebnisreichsten in den Alpen zählen. Einzigartige Aufnahmen und informative Tipps lassen die Berge hautnah und unmittelbar erleben.

Herbert Raffalt ist staatlich geprüfter Bergführer und Fotograf. Inmitten der Dachstein-Tauern-Region aufgewachsen, hat sich der "Bergnomade und Augenmensch" schon früh seinen Lebenstraum erfüllt und seine Berg- und Fotoleidenschaft zum Beruf gemacht.

    
 
Seit mehr als 25 Jahren ist der mehrfach ausgezeichnete, passionierte Fotograf mit seiner Kamera unterwegs. Er publiziert seine Bilder in zahlreichen alpinen Magazinen, in der Zeitschrift National Geographic sowie in Büchern, Kalendern und Vorträgen.

Verlosung: In der Pause werden Sachpreise von Globetrotter Ausrüstung Köln und Wanderführer vom Bergverlag Rother verlost.

    
 
Kartenvorverkauf: bei Globetrotter Ausrüstung Köln im Olivandenhof und auf unserer Webseite (Versand per Post).


Die nächsten AlpinVisionen:
04.12.13 Magic Moments - David Göttler
17.01.14 Passion für Berge - Robert Bösch
14.02.14 Karwendel - Heinz Zak
28.03.14 Im Licht der Berge - Alexander Huber

[ab]

[ 02 ]  DAV positioniert sich gegen OlympiaLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am 8. und 9. November fand die diesjährige Hauptversammlung (HV) des Deutschen Alpenvereins in Ulm statt. Ausgerichtet wurde sie von der Sektion Neu-Ulm.

Die rund 600 Delegierten aus 265 Sektionen haben sich mit klarer Mehrheit gegen Olympische Winterspiele 2022 in den Bayerischen Alpen ausgesprochen. Das Hauptargument war die Belastung der alpinen Umwelt durch die Großveranstaltung. Gleichzeitig fordert der DAV eine Einbindung in den Bewerbungsprozess, falls die Bürgerentscheide positiv ausgehen.

Damit stellt sich der DAV seiner gesellschaftlichen Verantwortung als Naturschutz- und Bergsportverband.

Die Delegierten haben es sich nicht leicht gemacht mit ihrer Entscheidung. Zwei Stunden lang tauschten Befürworter und Gegner der möglichen Olympiabewerbung ihre Argumente aus. Die kritischen Stimmen setzten sich letztlich durch: 70 Prozent sprachen sich gegen eine Bewerbung aus. "Das Votum der Delegierten fassen wir als einen klaren Auftrag auf", sagte DAV-Präsident Josef Klenner. "Falls sich die Bürgerinnen und Bürger für eine Bewerbung aussprechen, setzen wir uns für möglichst ökologische und nachhaltige Spiele ein." Mitarbeiten sei dann besser als nur zuzuschauen.

Einen Tag nach der Hauptversammlung haben sich am 10. November beim Bürgerentscheid mehr als 53 Prozent der Menschen, die in den oberbayerischen Kommunen abstimmten, gegen die Olympiabewerbung ausgesprochen.


Strukturkonzept 2020

    
 
Wichtigstes Thema der Hauptversammlung 2013 war allerdings der Beschluss des neuen Strukturkonzepts für den Bundesverband. Nach der Verabschiedung des neuen Leitbilds in 2012, musste auch die Verbandsstruktur angepasst werden. Dies sind die wesentlichen Veränderungen:

Das Präsidium wächst von fünf auf sieben Mitglieder und übernimmt unter anderem Aufgaben vom Verbandsrat. Dies soll die Effektivität verbessern und die Bearbeitung von Anträgen der Sektionen beschleunigen.

Der Verbandsrat schrumpft von 21 auf 19 Mitglieder. Sein Aufgabenbereich verschiebt sich weg von operativen Aufgaben hin zu mehr strategischer und beratender Funktion. Die fachliche Beratung findet zukünftig vor allem in Präsidialausschüssen, Kommissionen und Projektgruppen statt.

Die Bundesjugendleitung (JDAV) erhält Antrags- und Rederecht in der Hauptversammlung. Auch die Landesverbände können zukünftig Anträge an die HV richten, insofern sie den ihnen übertragenen Aufgabenbereich wie Klettern, Naturschutz und Wettkampfklettern behandeln.

Neu ist auch die "DAV-Werkstatt", die zur Meinungsbildung in grundsätzlichen Fragen des DAV beitragen soll. An ihr können alle Aktiven im DAV teilnehmen.

Bis zu nächsten Hauptversammlung 2014 in Hildesheim muss nun die DAV-Satzung an das Strukturkonzept 2020 angepasst und dann dort verabschiedet werden.


Präsidium mit großer Mehrheit erneut gewählt

    
 
Präsident Josef Klenner und die Vizepräsidenten Ludwig Wucherpfennig, Franz van de Loo und Guido Köstermeyer wurden mit überragender Mehrheit wiedergewählt. Vizepräsident Michael Knoll stellte sich aus beruflichen Gründen nicht erneut zur Wahl. Neuer Vizepräsident für die Jugend ist Philipp Sausmikat, der vor zwei Wochen beim Bundesjugendleitertag in Köln zum Bundesjugendleiter gewählt wurde. Die DAV-Satzung sieht vor, dass der Bundesjugendleiter in der Hauptversammlung als DAV-Vizepräsident gewählt wird.

[kk]

[ 03 ]  Mitgliedsausweise 2014Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Zum Jahresanfang werden wieder die neuen DAV-Mitgliedsausweise versendet. Je nach der von Ihnen gewählten Zahlungsart des Mitgliedsbeitrags unterscheidet sich der Ablauf der Versendung:


Lastschriftverfahren

Wenn Sie am Lastschriftverfahren teilnehmen - wie 97 Prozent unserer Mitglieder - dann erhalten Sie Ihren Mitgliedsausweis für 2014 automatisch bis Ende Februar zugeschickt. Solange ist Ihr alter Mitgliedsausweis von 2013 noch gültig. Die Abbuchung des Mitgliederbeitrags wird wie immer Anfang Dezember erfolgen.

Eine dringende Bitte: Sollte uns bei der Abbuchung Ihres Beitrags ein Fehler unterlaufen, dann widersprechen Sie der Abbuchung bitte nicht, sondern machen Sie uns eine kurze Mitteilung über den Mitglieder-Service. Wir sorgen dann umgehend für die Korrektur. Sie helfen uns dadurch die Stornogebühren zu sparen, die nicht unerheblich sind.

Sollte sich Ihre Adresse geändert haben, dann teilen Sie uns dies bitte spätestens bis Ende Dezember mit. Bitte nutzen Sie auch dazu den Mitglieder-Service (Datenschutz!).


Überweisung

Wenn Sie uns Ihren Beitrag überweisen, dann erhalten Sie Ihren Mitgliedsausweis für 2014 erst nach Eingang des Mitgliedsbeitrags und der Bearbeitung durch die Geschäftsstelle zugesandt. Wie in den letzten Jahren üblich, werden keine Beitragsrechnungen oder Überweisungsvordrucke versendet. Bitte beachten Sie die neuen Beiträge, gemäß Beschluss der Mitgliederversammlung 2013. Bitte entnehmen Sie die Höhe Ihres Beitrags unserer Webseite. Ihre Kategorienummer finden Sie auf Ihrem Mitgliedsausweis für 2013.

Da die Verbuchung des Beitrags, die Kuvertierung und der Versand händisch erfolgen müssen, bitten wir um Verständnis, falls es zu Verzögerungen kommen sollte. Bitte überweisen Sie den Beitrag satzungsgemäß bis 31. Januar auf Konto 30303032 bei der Pax Bank, BLZ 37060193.

[kk]

[ 04 ]  Umstellung auf SEPALink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Die Beiträge für 2014 werden noch über das alte Lastschriftverfahren mit Kontonummer und BLZ eingezogen. Ab dem 1. Februar 2014 wird auf SEPA umgestellt. Wir informieren Sie hiermit, dass wir Ihre uns vorliegende Einzugsermächtigung ab diesem Zeitpunkt als SEPA-Mandat mit IBAN und BIC nutzen werden.

Die Umstellung erfolgt automatisch durch Berechnung der IBAN und BIC aus Ihrer Kontonummer und BLZ. Der Beitragseinzug für 2015 wird über SEPA-Lastschrift erstmals zum 05.12.2014 vorgenommen. Der 5. Dezember gilt auch für den Einzug in den Folgejahren. Falls das Datum nicht auf einen Arbeitstag fällt, wird der Einzug am nächsten Arbeitstag vorgenommen. Bitte teilen Sie Ihrer Bank unsere Gläubiger-ID mit: DE86ZZZ00000037803. Die Mandatsreferenz entspricht Ihrer Mitgliedsnummer.

[kk]

[ 05 ]  Gesucht: Beisitzer/in Kölner EifelhütteLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Unser Beisitzer für die Kölner Eifelhütte in Blens kann sein Amt aus familiären Gründen nicht mehr weiterführen. Wir suchen deswegen eine/n kompetente/n, engagierte/n und zuverlässige/n Nachfolger/in für diese wichtige ehrenamtliche Tätigkeit.

Zum Aufgabenbereich gehören u.a. die organisatorische Verwaltung der Hütte (insbesondere online-Belegungssystem), die Koordination der für die Pflege des Objekts beschäftigten Personen, die regelmäßige Überprüfung der Verkehrssicherheit des Gebäudes und des Grundstückes sowie gegebenenfalls die Durchführung von kleineren Reparatur- und Renovierungsarbeiten. Eine sorgfältige Einarbeitung und die Unterstützung durch das Referat Hütten und Wege sind sichergestellt.

Bei Interesse an dieser Tätigkeit oder wenn Sie noch Fragen haben sollten, wenden Sie sich bitte an unsere Referenten für Hütten und Wege, Fritz Rodenhäuser.

[kk]

[ 06 ]  Wettkämpfe im SportkletternLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Zahlreiche Kletterer aus Nordrhein-Westfalen gehören aktuell zur nationalen Kletterelite und so kann man besonders gespannt sein auf zwei Kletterwettkämpfe die in diesem Monat in NRW stattfinden:


NRW-Landesmeisterschaften im Sportklettern

    
 
Am 16. November finden im Kletterzentum Neoliet in Bochum die offenen Landesmeisterschaften im Sportklettern in der Disziplin Lead statt. In der Halle mit einer maximalen Routenlänge von 22 Metern messen sich die Topkletterer/innen Nordrhein-Westfalens zu einem sicher mitreißenden Wettkampf.

Die Qualifikation für alle Teilnehmer beginnt um 10:15 Uhr und dauert bis 13:15 Uhr. Das Finale der Jugend findet dann um 14:15 Uhr statt. Um 16:30 Uhr folgt dann zum Abschluss das Finale der Damen und Herren, die dann um den Landesmeistertitel 2013 kämpfen. Der Wettkampfmodus für die Qualifikationsrunde gibt vor, dass zwei Routen im Flash-Modus innerhalb von sechs Minuten geklettert werden müssen. In den Finals klettern dann die jeweils sechs besten Teilnehmer der Qualifikation eine Route on sight im Vorstieg. Acht Minuten haben die Kletterer für die Routenbegehung im Finale an Zeit zur Verfügung.

Bei freiem Eintritt gibt es somit eine perfekte Gelegenheit, sich live ein spannendes und hochklassiges Kletterereignis in NRW anzusehen. Weitere Informationen finden Sie unter www.sportklettern-nrw.de.


4. Kids-Cup 2013

    
 
Eine Woche später, am Samstag, dem 23. November, findet in den Wupperwänden der letzte Kids-Cup 2013 statt.

Teilnehmen können hieran Kids von 8 bis 13 Jahren, auch ohne Vereinszugehörigkeit. Zu bewältigen gibt es zahlreiche interessante Kletteraufgaben, bei denen neben der Leistung vor allem auch der Kletterspaß im Vordergrund steht.

Nach Registrierung und kurzer Einweisung (ab 10:00 Uhr) beginnt um 11:30 Uhr der Wettkampf. Zur Aufgabe stehen dann drei Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, vier Boulderprobleme und eine Speedkletter-Route. Im Anschluss an den Wettkampf erfolgt dann am späten Nachmittag die Siegerehrung. Anmelden kann man sich über www.sportklettern-nrw.de oder auch morgens am Veranstaltungstag. Zuschauer sind herzlich willkommen! Der 4. Kids-Cup ist zugleich das Finale der Kids-Cup-Saison 2013.

[ka]

[ 07 ]  DAV-Kalender 2014Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Alpenvereinskalender Die Welt der Berge 2014 bringt Ihnen Ihre geliebten Berge nach Hause. Eindrucksvolle, großformatige Bilder von Berglandschaften laden zum Träumen ein. Verschneite Grate im Morgenlicht, Bergwanderer über dem Nebelmeer, Hütten an imposanten Standorten ...

Poetische und tiefgründige Zitate von Bergsteigern und Bergautoren regen zum Nachdenken an und bieten Inspiration für Ihre kommenden Touren.

Die Fotos des Alpenvereinskalenders stammen von Jörg Bodenbender, Klaus Fengler, Ralf Gantzhorn, Herbert Raffalt, Bernd Ritschel, Jürgen Winkler und Heinz Zak.

    
 
Schneller, höher, actionreicher:
Der neue DAV-Kalender High! 2014.

Dreizehn spektakuläre Fotos von bekannten Outdoorfotografen zeigen die sportliche Seite der Bergwelt: Mit Fotos von Moritz Attenberger, Wolfgang Ehn, Klaus Fengler, Christophe Margot, Tyler Stableford und Christian Wild.

Mit diesen Kalendern können Sie sich die Berge nach Hause holen oder Sie verschenken sie zu Weihnachten und machen damit Bergsteigern eine Freude.

Erhältlich sind die Kalender im DAV-Shop.

[kk]

[ 08 ]  Buchvorstellung: Austria AlpinLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Was passiert wenn zwei international renommierte Bergsportfotografen für ein Projekt zusammenarbeiten, einen bekannten Bergsportjournalisten einbinden und die beste Höhenbergsteigerin der Welt ein Vorwort schreiben lassen? Es entsteht eine fotografische Hymne an ein Land der Berge in Form eines Bildbandes, das es in dieser Qualität zu diesem Thema bisher noch nicht gegeben hat.

55 der höchsten und schönsten Gipfel Österreichs werden in ihrer ganzen Schönheit und Vielfalt präsentiert. Natürlich finden sich darunter Gipfel wie Großglockner, Wildspitze, Großvenediger, Zuckerhütl und Dachstein, aber auch regionale Gipfel, die normalerweise im Schatten der "Großen" stehen.

Jeder Gipfel wird vom Bergsportjournalisten Robert Demmel sehr informativ vorgestellt. Dabei erfährt der Leser alles Wissenswerte zu den Schwierigkeiten, eine genaue Routenbeschreibung, Hütteninformationen und Kartenskizzen einer jeden Tour.

    
 
Einzigartige und großformatige Fotoaufnahmen der beiden Spitzenfotografen Herbert Raffalt und Bernd Ritschel lassen die Berge hautnah und unmittelbar erleben. Gezeigt werden wunderschöne Landschaftsaufnahmen, aber auch Aktionsbilder zur Besteigung der einzelnen Gipfel. Der Druck des Buches ist sehr hochwertig und gibt die Qualität der Bilder hervorragend wieder. Es ist ein echtes Traumtourenbuch für Bergsteiger und Gipfelsammler mit Zielen für ein ganzes Bergsteigerleben. Das Vorwort zum Buch wurde von der österreichischen Achttausenderfrau Gerlinde Kaltenbrunner verfasst.

Die Fotografen:
Herbert Raffalt ist Berg-und Skiführer aus Schladming / Österreich und mehrfach ausgezeichneter Fotograf. Seine Verbundenheit zu den Bergen bringt er in vielen Büchern, Kalendern, Fotoseminaren und Vorträgen zum Ausdruck.
Bernd Ritschel, wohnhaft in Kochel am See, ist wohl der bekannteste deutsche Bergsportfotograf. Der begeisterte Bergsteiger und Skitourengeher hat bisher über zwanzig Bildbände und zahlreiche Kalender veröffentlicht und hält regelmäßig Vorträge und Fotoworkshops.

Der Autor:
    
 
Robert Demmel ist seit über dreißig Jahren als Reisender in Sachen Bergsport unterwegs. Seit vielen Jahren ist er Redakteur der Fachzeitschrift ALPIN und verbindet mit den beiden Fotografen nicht nur eine langjährige Zusammenarbeit, sondern auch das ein oder andere gemeinsame Bergerlebnis.

Robert Demmel, Herbert Raffalt, Bernd Ritschel: Austria Alpin, 256 Seiten, 320 farbige Abbildungen, 55 Kartenskizzen, 39,95 Euro.


Tipp: Herbert Raffalt hält am 22. November seinen gleichnamigen Vortrag Austria Alpin bei den AlpinVisionen in Köln-Nippes. Das Buch zum Vortrag gibt es an diesem Abend käuflich zu erwerben, natürlich mit persönlichem Autogramm. Das perfekte Weihnachtsgeschenk für jeden Bergsteiger!

[ab]

[ 09 ]  Grenzgang: Thementag LateinamerikaLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Argentinien - Synonym für erotischen Tango, tropische Wasserfälle, farbenprächtige Hochwüsten, harte Gauchos und sturmumtoste Granitnadeln der Anden. "Schon auf meiner ersten Reise wurde mir gegenwärtig: Hier zu sein heißt, der Faszination dieses Landes zu erliegen, sich einzulassen auf die Stille der andinen Wälder, dem Klang des Bandeons in den Gassen von Buenos Aires zu lauschen, sich gegen den Wind Patagoniens zu stemmen oder die Höhe der lebensfeindlichen Puna zu spüren."

Es sind vor allen Dingen die Begegnungen, die Heiko Beyers Foto-Reisen durch Argentinien unbezahlbar und einzigartig machen: Er geht auf Tauchstation mit Muscheltauchern, staunt über Wale an der Halbinsel Valdez, ist umringt von hochnäsigen Pinguinen in Tumba Tombo und nähert sich scheuen Kleinkamelen in den Anden. Eine Live-Reportage mit Abenteuern aus einem Land, das zwischen dampfenden Tropen, leidenschaftlichem Tango und dem Eis des Südens jeden verzaubert. Und ein perfekter Auftakt des Grenzgang-Thementags Lateinamerika in Köln.

Thementag Lateinamerika, , Köln, Rautenstrauch-Joest-Museum, 24. November
11:00 Uhr: Argentinien - Abenteuer zwischen Tropen und Eis
15:30 Uhr: Bolivien - Land der Extreme
18:30 Uhr: Chile - Land der Kontraste


Weitere Veranstaltungen:
17.11.13 ARGENTINIEN, Aachen, Cineplex im Kapuzinerkarree, 14 Uhr
17.11.13 BOLIVIEN, Düsseldorf, Savoy Theater, 15.30 Uhr
17.11.13 ARGENTINIEN, Düsseldorf, Savoy Theater, 19 Uhr
20.11.13 ARGENTINIEN, Münster, Forum 1 Volkshochschule, 18.30 Uhr
01.12.13 ABENTEUER DONAU, Köln, studio dumont, 15 Uhr
01.12.13 TRANSKANADA, Köln, studio dumont, 18.30 Uhr
08.12.13 INDIEN, Aachen, Cineplex im Kapuzinerkarree, 14 Uhr
08.12.13 SRI LANKA, Düsseldorf, Savoy Theater, 15.30 Uhr
08.12.13 INDIEN, Düsseldorf, Savoy Theater, 19 Uhr

DAV-Mitglieder erhalten im Vorverkauf eine Ermäßigung von 2 Euro.

[ta]

[ 10 ]  Veranstaltungen bei GlobetrotterLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Globetrotter Ausrüstung Köln zeigt im November wieder ein attraktives Programm an Veranstaltungen und Vorträgen im Kölner Olivandenhof.

13. November: Bikebergsteigen
    
 
Mountainbiking als Bergsport - wie kommt man auf die Idee, sein Fahrrad auf Gipfel zu tragen um auf steilen Pfaden abzufahren? In seinem Vortrag erklärt Harald Philipp die Faszination des Bikebergsteigens. Haralds Biografie und sein Leben als Profi-Gustobiker wird mit viel Ironie und Lebensfreude vermittelt. Bikebergsteigen zeigt eine moderne Perspektive auf diese Bergsportart.

20. November: Abenteuer Nordamerika
Auf der Jagd nach Abenteuern macht sich der Autor und Filmemacher Erik Peters mit seinem Motorrad auf den Weg, um den nördlichen Teil des amerikanischen Doppelkontinents zu erkunden. Die 23.000 Kilometer lange Strecke führt ihn von der Karibikküste Mexikos durch den Wilden Westen der USA bis in die kanadische Westküstenmetropole Vancouver.

27. November: Cycle the World - mit dem Fahrrad von Hamburg um die Welt
Sobald man dem radbegeisterten Paar zuhört, wird deutlich, dass ihre Erlebnisse die beiden geprägt haben. Freuen Sie sich über beeindruckende Bilder aus dem Hochgebirge, dem Tian Shan, dem Himalaja und den Anden. Packende Landschaften und berührende Begegnungen mit Menschen aus 29 Ländern, präsentiert von Andreas Krüger.

4. Dezember: Magic Moments
    
 
David Göttler zählt zu den besten Extrembergsteigern Deutschlands. Der Berg- und Skiführer ist vor allem als Seilpartner von Gerlinde Kaltenbrunner während ihrer Expeditionen zu Lhotse, Dhaulagiri und K2 bekannt geworden. Zuletzt war Göttler am Makalu unterwegs. David Göttler gibt Antwort auf die Frage, was das Bergsteigen im Hochleistungsbereich eigentlich auszeichnet. Außerdem gibt er einen Einblick in alle entscheidenden Phasen seiner Expedition - von der Vorbereitung, über den Anmarsch und der Akklimatisation, bis hin zum eigentlichen Gipfelsturm.

12. Dezember: Arktische Erlebnisse in Spitzbergen und Grönland
Erleben Sie die faszinierende Welt des hohen Nordens. Begleiten Sie Jörg Ehrlich auf der Suche nach Eisbären im Packeis, in die grönländischen Fjorde und begeistern Sie sich für die großen und kleinen Naturwunder des Nordmeeres. Ein Erlebnis, das in die entlegensten Regionen unseres Planeten führt.

Beginn: jeweils 20:30 Uhr (Einlass: 20:15 Uhr), Ort: Olivandenhof.
VVK GlobetrotterCard-Inhaber: 8 Euro, VVK: 10 Euro, Abendkasse: 12 Euro.


Warren Miller’s Ticket To Ride

    
 
Der brandneue Streifen aus dem Hause Warren Miller zeigt auch in diesem Jahr wieder die angesagtesten Hot-Spots der Freeride-Szene. Man darf sich am 1. Dezember auf Powder-Action u.a. mit Sean Petit, Pep Fujas und Julia Mancuso freuen.

Beginn: 20:00 Uhr, Ort: Cinedom
VVK 12 Euro, Abendkasse 14 Euro. Für GlobetrotterCard-Inhaber, Alpine Vereine: 10 Euro.

[ka]

[ 11 ]  KurzmeldungenLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Rückrufaktion der Firma PIEPS: Mit sofortiger Wirkung wird das Lawinenverschüttetensuchgerät PIEPS VECTOR vom Markt zurückgerufen. Dieser vorsorgliche Rückruf betrifft alle am Markt befindlichen Lawinenverschüttetensuchgeräte dieses Typs. Im Rahmen umfangreicher Langzeittests in Zusammenarbeit mit externen Profis hat die Firma festgestellt, dass Funktionsstörungen auftreten bzw. auftreten können, die für den Nutzer nicht eindeutig erkennbar sind. Weitere Informationen zum Rückruf sind auf den Seiten von PIEPS zu finden.


    
 
Neueröffnung: McTREK Outdoor-Sports, die Top-Adresse in Köln im Bereich Wandern, Trekking, Bergsport und Reise hat am 31. Oktober seine 3. Filiale im Kölner Raum in der Siegburger Straße 227 (ehemals Blackfoot) eröffnet. Zur Eröffnung bietet McTREK Muster- und Auslaufmodelle von Jack Wolfskin, The North Face, MAMMUT, VAUDE und vielen mehr mit 50 Prozent Rabatt. Bis 18. November erhält jeder Kunde zusätzlichen einen Bonus in Höhe von 18 Prozent des getätigten Umsatzes, der im Dezember in Form eines Einkaufsgutscheins an die Kunden geht.


    
 
Kaufberater 2014: Das Outdoor-Magazin active informiert mit dem Kaufberater 2014 über Wanderzubehör von Kopf bis Fuß. Das Angebot an Wanderzubehör ist ziemlich unübersichtlich. Obendrein hält bei dem verarbeiteten Material moderne Technik Einzug. Die muss der Kunde kennen und verstehen, um das jeweilige Produkt vor dem Kauf beurteilen zu können. Genau an dieser Stelle kommt der neue active Kaufberater 2014 als wichtige Entscheidungshilfe ins Spiel.


    
 
Nachrüstempfehlung von ORTOVOX: Bei Probeauslösungen mit leeren Lawinenairbags der ORTOVOX Modelle TOUR 32+7 ABS und TOUR 30+7 W ABS kam es in äußerst seltenen Fällen zu einer Beeinträchtigung der Auslösefunktion, bei der sich nur einer der zwei Airbags öffnete. Modelle, die vor dem 15. Oktober 2013 an den Handel ausgeliefert wurden, können betroffen sein. Wir rufen vorsorglich dazu auf, die obigen Modelle vor dem nächsten Einsatz nachzurüsten. Der Fehler ist durch die Anbringung des ABS DOOR OPENER KITS zu beheben.

[kk]

[ 12 ]  Tipps und TermineLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Die E.O.F.T., die European Outdoor Film Tour, ist wieder unterwegs durch Deutschland und zeigt die besten Outdoorsport- und Abenteuerfilme. In Köln sind vier Vorführungen im E-Werk angesetzt:
22.11.13 20:00 Uhr,
23.11.13 12:00 Uhr, 16:30 Uhr, 20:30 Uhr.
Der Kartenvorverkauf läuft in diesem Jahr exklusiv im Mammut Store Köln. Bitte sichern Sie sich frühzeitig Ihre Karten, da die Nachfrage wie immer sehr groß sein wird.

[kk]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Tobias Aigner [ta], Karsten Althaus [ka], Andreas Borchert [ab], Johanna Brings [jb], Karl-Heinz Kubatschka [kk] (verantwortlich), Sven von Loga [sl], Ulrike Perniok [up], Monika Rech [mr], Peter Rücker [pr] und Karin Spiegel [ks]
Redaktionsschluss für die Dezember-Ausgabe: 20.11.2013
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Auflage: 16.843 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Bernd Ritschel
Bernd Ritschel
Bayerische Alpen
15. November
Kurt Diemberger
Kurt Diemberger
Das Quantum Glück
6. Dezember
Guus und Martina Reinartz
Guus und Martina Reinartz
Monte Rosa - Gran Paradiso - Mon Viso
17. Januar
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

InfoAbend

Die nächsten InfoAbende
für neue Mitglieder
finden am 26. Oktober statt.


Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.


Aktion: 130 freiwillig

Aktion:
130 freiwillig

Kostenloser Aufkleber
für dein Auto


Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte

Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte