Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 08/2014


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
    
 
ISSN: 1617-0563 / 158. Ausgabe / 16. Jahrgang
Köln, 14.08.2014

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe.

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  AlpinVisionen 2014/2015
[ 02 ]  13.000 Mitglieder
[ 03 ]  Möglichst umweltverträglich in die Berge
[ 04 ]  Aktuelle Wander-Angebote vom Kölner Haus
[ 05 ]  Neues vom Deutschen Alpenverein
[ 06 ]  TourNatur 2014
[ 07 ]  Die Pflanzenwelt der Eifel - 26 Wanderungen
[ 08 ]  Kurz und kompakt

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden - Mitglieder-Vorteile -
Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren, Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  AlpinVisionen 2014/2015Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    






 
Der Kartenvorverkauf zu den Live-Reportagen der AlpinVisionen der Saison 2014/2015 startet am 15. August bei Globetrotter Ausrüstung Köln und unter www.alpinvisionen.de.

Vom König zur Königin
Kärnten - Nationalpark Hohe Tauern
am 26. September
mit Guus Reinartz

2.000 Kilometer Freiheit
Zu Fuß über die Alpen von Wien nach Nizza
am 24. Oktober
mit Hans Thurner

In Thin Air
Leidenschaft Höhenbergsteigen
am 21. November
mit Luis Stitzinger und Alix von Melle
*** Jubiläumsveranstaltung - 15 Jahre AlpinVisionen ***

About a Different Life
am 4. Dezember
mit Nina Caprez

Die deutschen Mittelgebirge
Unterwegs auf den Spuren von Caspar David Friedrich
am 16. Januar
mit Bernd Ritschel

Bikebergsteigen
am 20. Februar
mit Harald Philipp

Die Matterhörner der Erde
am 13. März
mit Hans Kammerlander

Alle AlpinVisionen werden von unserem Premiumpartner Globetrotter Ausrüstung Köln präsentiert.

Die AlpinVisionen (außer Dezember und März) finden um 20:00 Uhr im Barbara-von-Sell-Kolleg in Köln-Nippes statt. Im Dezember veranstalten wir einen Vortrag im Olivandenhof bei Globetrotter Ausrüstung Köln. Der Vortrag mit Hans Kammerlander findet im Forum Leverkusen statt.

Die Eintrittskarten dazu gibt es im Vorverkauf auf unserer Webseite, bei Globetrotter Ausrüstung Köln im Olivandenhof und jeweils an der Abendkasse. Wir empfehlen Ihnen dringend, den Vorverkauf zu nutzen, da in der letzten Saison viele Vorträge ausverkauft waren.

    
 
Zu den AlpinVisionen wurde wieder ein eigener Flyer erstellt, den Sie als PDF-Datei herunterladen können.

[kk]

[ 02 ]  13.000 MitgliederLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Mit Frederik Störmann aus Köln konnten wir Ende Juli unser 13.000stes Mitglied im Kölner Alpenverein begrüßen. Darüber freuen wir uns sehr!

Frederik kann sich auch freuen: Er erhält eine beitragsfreie Mitgliedschaft für das Jahr 2014, einen Gutschein für alle Vorträge der AlpinVisionen der Saison 2014/2015 und einen Übernachtungsgutschein für das Kölner Haus im Wert von 300 Euro.


Mitglieder werben Mitglieder

Sie als DAV-Mitglied können mithelfen, damit der Kölner Alpenverein viele neue Mitglieder bekommt. Über die Aktion Mitglieder werben Mitglieder kann jede Werberin und jeder Werber nicht nur den Kölner Alpenverein und den DAV stärken, sondern auch zweifach gewinnen: Durch das duale Konzept unserer Mitgliederwerbeaktion können sie Gutscheine für geworbene Mitglieder und/oder Lose für die Jahresverlosung mit attraktiven Preisen erhalten.

Aber nicht nur die Werberinnen und Werber gewinnen - auch die neuen Mitglieder können sich über die vielen Vorteile einer Mitgliedschaft im Deutschen Alpenverein und die Vorteile bei unseren Partnern freuen.

[kk]

[ 03 ]  Möglichst umweltverträglich in die BergeLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Deutsche Alpenverein ist nicht nur der größte Bergsportverband der Welt, sondern auch die mitgliederstärkste anerkannte Naturschutzorganisation in Deutschland. Er hat damit die Chance - aber auch die Aufgabe - viele Bergsportler/innen zu erreichen und zu möglichst naturverträglichem und nachhaltigem Verhalten in der Natur aufzurufen.

Gerade die Mitglieder von alpenfernen Sektionen müssen viele Kilometer anreisen, bis sie die Alpen erreichen, um ihren Bergsport auszuüben. Die bei der An- und Abreise entstehenden Emissionen machen stets einen Löwenanteil an der gesamten Ökobilanz aus. Deswegen sind kurze Aufenthalte in den Alpen ökologisch kritisch zu betrachten.

Leider wird meist mit dem Auto gefahren, dabei sind viele Alpenregionen auch komfortabel und günstig mit Bahn und Bus zu erreichen. Deshalb hat das Referat Naturschutz des Kölner Alpenvereins eine Handlungsempfehlung ausgearbeitet und in den entsprechenden Sektionsgremien ausführlich diskutiert:

Vorrangig sollen öffentliche Verkehrsmittel oder der Sektionsbus genutzt werden.

    
 
Für PKW-Fahrten sollen gut ausgelastete Fahrgemeinschaften gebildet und auf eine spritsparende Geschwindigkeit von 120 Kilometer pro Stunde geachtet werden. Vor allem bei der Verwendung des Autos ist es wichtig, dass die Anreise in einem günstigen Verhältnis zur Aufenthaltsdauer steht.

Um dies zu erreichen, wurde eine einfache Regel aufgestellt: Für den ersten Reisetag gilt eine Entfernung von 150 Kilometern als angemessen. Für jeden weiteren Tag der Reise werden 100 Kilometer addiert. An- und Abreisetag zählen dabei als je ein Tag. Bei einer Veranstaltung von Samstag auf Samstag (8 Tage) kann damit ein Tourenziel mit einer Entfernung von 850 Kilometer geplant werden. Als Startpunkt für die Kilometerberechnung wurde für Sektionsveranstaltungen unsere Geschäftsstelle in Köln festgelegt.

Flugreisen sollen möglichst ganz vermieden werden. Wenn Flugreisen im Programm der Sektion doch angeboten werden, sollen alle Teilnehmenden einen Klimaschutzbeitrag abführen. So kann zum Beispiel über atmosfair, myclimate oder vergleichbare Maßnahmen eine Kompensation des CO2-Ausstoßes der Flugreise erreicht werden.

    
 
Diese Handlungsempfehlung wurde vom Vorstand beschlossen und es wird zur besseren Transparenz empfohlen, die Entfernung zum Tourenziel im Internet und in den gletscherspalten bei den Veranstaltungen anzugeben.

Es handelt sich dabei, wie der Name schon sagt, um eine Empfehlung. Abweichungen davon sind zulässig. Aber die Empfehlung soll dabei helfen, dass die Tourenleiter/innen und Ausbilder/innen sowie alle unsere Mitglieder die ökologischen Folgen ihres Handelns nicht aus den Augen verlieren.

Klimaschutz im DAV: Der Beitrag des DAV zum Klimaschutz, DAV richtet Klimafonds ein.

[kk]

[ 04 ]  Aktuelle Wander-Angebote vom Kölner HausLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Unsere Hüttenwirtsleute Anja und Walter senden Ihnen eine herzliches "Griaß enk!" vom Kölner Haus. Sie würden sich sehr freuen, wenn sie Sie bald einmal auf unserer Hütte in Tirol begrüßen dürften.

Das Kölner Haus lädt ein zur Sommerfrische auf der Alm und herrlichen Wanderungen und aussichtsreichen Bergtouren. An ausgewählten Sommerabenden werfen die Beiden den Grill auf der Terrasse an und verwöhnen Sie mit allerlei Köstlichkeiten.

Spaß und Erlebnis für die ganze Familie: Vom 3. bis 27. August, mit drei oder vier Übernachtungen mit Halbpension, einem Grillabend und einem Ausflug mit dem Hüttenwirt auf die Alm. Sie können den Hirten beim Melken der Kühe zuschauen, ab 153,30 Euro.

    
 
Bergferien: Bei diesem speziellen Angebot erhalten Sie in der Sommersaison bei einem Aufenthalt ab sieben Tagen eine Ermäßigung von 3 Euro pro Tag und Person auf die Übernachtung mit Halbpension.

Wanderbare Herbstwochen: Vom 24. August bis 28. September, Übernachtung mit Halbpension, ein Grillabend, eine geführte Wanderung mit den Bergwanderführern Walter oder Franz zur Hexenseehütte.

Bis bald im Kölner Haus!

Reservierungsanfragen richten Sie bitte direkt an unsere Hüttenwirtsleute.

[kk]

[ 05 ]  Neues vom Deutschen AlpenvereinLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Die DAV-Bergunfallstatistik für die Jahre 2012 und 2013 liegt jetzt vor. Die Zahlen sind ermunternd und besorgniserregend zugleich. Einerseits gab es noch nie so wenige tödliche Unfälle, andererseits ist die Zahl der Unfälle und Notfälle insgesamt gestiegen.

Beim Klettersteiggehen zeigen sich diese Trends besonders deutlich: Zum einen sind in dieser Disziplin in den beiden zurückliegenden Jahren nur zwei DAV-Mitglieder tödlich verunglückt. Zum anderen steigt die Zahl der Bergsportler, die an Klettersteigen gerettet werden müssen, rasant an.

Quer durch alle Bergsportdisziplinen und unabhängig von der Schwere der Unfälle ist ein Trend überall sichtbar: Viele Unfälle und Notfälle sind auf die Überforderung der betroffenen Bergsportlerinnen und Bergsportler zurückzuführen und deshalb vermeidbar.

    
 
Die Erkenntnis, dass viele Unfälle vermeidbar sind, lässt sich auf ein neues Themenfeld in der DAV-Bergunfallstatistik übertragen: auf das Hallenklettern. Die vorliegenden Zahlen belegen ein sehr geringes Unfallrisiko beim Klettern an künstlichen Kletterwänden. Sie belegen aber auch, dass die Unfallursache Nummer eins Sicherungsfehler sind.


    
 
Boulder-WM in München: Vom 21. bis 23. August 2014 findet im Münchner Olympiastadion die IFSC Weltmeisterschaft im Bouldern statt. Viele Gründe sprechen dafür, dass das Event ein besonderes Highlight im Münchner Veranstaltungskalender wird: Der spektakuläre Sport an sich, die hervorragenden Chancen für das deutsche Team, das Rahmenprogramm und die Erfahrungen aus den Boulder-Weltcups der vergangenen Jahre an derselben Stelle.

Die IFSC Weltmeisterschaft kommt zum perfekten Zeitpunkt nach München, denn so gut wie in dieser Saison war das deutsche Team noch nie. Allen voran Jan Hojer vom DAV Frankfurt am Main, der mit seinem Gesamtsieg im diesjährigen Boulder-Weltcup das beste deutsche Ergebnis aller Zeiten eingefahren hat. Juliane Wurm vom DAV Wuppertal steht ihm kaum nach; sie holte sich den vierten Platz in der Gesamtwertung des Weltcups und damit das zweitbeste deutsche Ergebnis überhaupt. Mit Monika Retschy vom DAV München und Oberland und Stefan Danker vom DAV Landshut sind zwei weitere deutsche Athleten unter den Top-20 der Welt.

    
 
Nicht weit dahinter im Ranking kommt Thomas Tauporn vom DAV Schwäbisch-Gmünd. Sein Rang 25 im Weltcup 2014 ist vor allem auch einigen fehlenden Weltcupstarts geschuldet. Beim letztjährigen Münchner Weltcup kam er auf einen sensationellen zweiten Rang. Die deutsche Bilanz in München kann sich ohnehin sehen lassen: Bislang gab es zwei zweite und einen dritten Platz; das oberste Treppchen wäre nun also eigentlich fällig.

Insgesamt stehen dem deutschen Team bei der WM fünf Damen- und fünf Herrenstartplätze zur Verfügung. Erwartet werden bis zu 200 Athletinnen und Athleten aus rund 35 Nationen.

[kk]

[ 06 ]  TourNatur 2014Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Beratung, Ausrüstung und 5000 Wanderziele: Wandern gehört weiterhin zu einer der populärsten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. Laut einer aktuellen Studie ist Wandern inzwischen auch die mit Abstand beliebteste Outdoor-Aktivität.

Für diese Zielgruppe ist die TourNatur Deutschlands einzige Publikumsmesse. 275 Aussteller und Marken präsentieren vom 5. bis 7. September 2014 in zwei Hallen ein umfassendes und attraktives Angebot.

Der Landesverband des Deutschen Alpenvereins in NRW ist auf der Messe, wie in den letzten Jahren auch, mit einem großen Stand und einem Kletterturm vertreten. Nutzen Sie die Möglichkeit sich über den DAV und seine Vorteile und Möglichkeiten kompetent beraten zu lassen.

    
 
Zum Auftakt der TourNatur ist am Freitag, 7. September, um 10:30 Uhr der Profibergsteiger Alexander Huber zu Gast auf dem Rastplatz und spricht über das Extremklettern und seine Leidenschaft für die Natur.

Die Eintrittskarten gelten auch für den parallel stattfindenden Caravan Salon. Im Vorverkauf beinhaltet sie die kostenlose Hin- und Rückfahrt zum Messegelände mit allen VRR-Verkehrsmitteln am Tage des Messebesuchs.

Für DAV-Mitglieder steht ein Messegutschein zur Verfügung, der eine Ermäßigung um 4 Euro (10 Euro anstatt 14 Euro) und bei Online-Einlösung ein personengebundenes eTicket mit zwei Tagen Gültigkeit ermöglicht.

TourNatur: 5.-7. September, 10-18 Uhr, Messe Düsseldorf.

[kk]

[ 07 ]  Die Pflanzenwelt der Eifel - 26 WanderungenLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Die Eifel bietet eine überaus reiche Pflanzenwelt und zeichnet sich durch eine große Vielfalt unterschiedlichster Lebensräume aus: von Kalkmagerrasen über Osterglockenwiesen und Schwermetallflora bis hin zu den Mooren der Vulkaneifel mit ihren Maaren.

Dieses Buch führt und begleitet den Leser auf gut beschriebenen Rundwanderwegen durch die botanisch interessantesten Regionen. Jede Tour beginnt mit einer ausführlichen Beschreibung der vegetationskundlichen Besonderheiten und führt zu den bemerkenswertesten, dort anzutreffenden Pflanzen. Dabei werden nützliche Hinweise zu Schwierigkeit der Wanderung, Anreise sowie Park- und Einkehrmöglichkeiten nicht vergessen.

Ein eigener, alphabetisch aufgebauter und hervorragend bebildeter Pflanzenteil porträtiert sämtliche für die Eifel typischen Pflanzen mit Angabe der Standorte, so dass auch gezielte Entdeckungstouren möglich sind.

Hermann Bothe: Die Pflanzenwelt der Eifel, 328 Seiten, 298 farbige Abbildungen, 28 Tourenkarten, 16,95 Euro.

[kk]

[ 08 ]  Kurz und kompaktLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Veranstaltungen im Herbst und Winter: Globetrotter Ausrüstung Köln hat wieder eine große Anzahl an Veranstaltungen und Events für Sie zusammengestellt.

Im neuen Programmflyer finden sich auf 28 Seiten interessante Vorträge, Foto-Workshops, Kurse, Seminare, Aktionen und Filmshows sowie besondere Angebote nur für Inhaber einer (DAV-)GlobetrotterCard.

Unter den Referenten/innen sind bekannte Namen wie: Arved Fuchs, Rüdiger Nehberg und Nina Caprez.

[kk]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Tobias Aigner [ta], Karsten Althaus [ka], Andreas Borchert [ab], Karl-Heinz Kubatschka [kk] (verantwortlich), Ulrike Perniok [up], Monika Rech [mr], Peter Rücker [pr] und Karin Spiegel [ks]
Redaktionsschluss für die September-Ausgabe: 20.08.2014
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Archiv: archiv.alpinews.de
Auflage: 18.401 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.