Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 01/2015


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
    
 
ISSN: 1617-0563 / 163. Ausgabe / 17. Jahrgang
Köln, 11.01.2015

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe.

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  Alles Gute für 2015
[ 02 ]  AlpinVisionen: Die deutschen Mittelgebirge
[ 03 ]  Mitgliedsausweise 2015
[ 04 ]  Wir trauern um Heidi Cremer
[ 05 ]  Jahresverlosung zu "Mitglieder werben Mitglieder"
[ 06 ]  Gesucht: Wanderleiterinnen und Wanderleiter
[ 07 ]  In der Tourengruppe sind noch Plätze frei
[ 08 ]  Mehrfachkarten für die Kletterhalle Arena Vertikal
[ 09 ]  Grenzgang: Inseln des Nordens
[ 10 ]  Perfekte Rucksäcke von Osprey
[ 11 ]  8. KölnKletterMarathon im Canyon Chorweiler
[ 12 ]  Veranstaltungen bei Globetrotter Ausrüstung
[ 13 ]  Neuerscheinungen aus dem Bergverlag Rother
[ 14 ]  Neuer Kletterführer Tirol
[ 15 ]  Tipps und Termine

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden - Mitglieder-Vorteile -
Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren, Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  Alles Gute für 2015Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 

Der Kölner Alpenverein und die Redaktion
der ALPINEWS wünschen allen Mitgliedern
und Freunden ein gutes neues Jahr,
vor allem viel Gesundheit, Glück und Freude ...

... und natürlich viele schöne Touren
in den Bergen dieser Welt!

[ 02 ]  AlpinVisionen: Die deutschen MittelgebirgeLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
 
    
 
Am 16. Januar können Sie mit Bernd Ritschel unterwegs auf den Spuren von Caspar David Friedrich sein.

Im Vergleich zu den Alpen oder gar dem Himalaya sind die deutschen Mittelgebirge recht unspektakulär, aber eines sind sie ganz sicher nicht: langweilig.

Knapp zwei Jahre hatte Bernd Ritschel Zeit, um den neuen National Geographic Bildband zu fotografieren. Mal zu Fuß, mit dem Rad, auf Schneeschuhen und mit Tourenski. Insgesamt stecken in diesem Projekt 25 Wochen Arbeit. Fotografisch war es die größte Herausforderung seines Lebens. Der Aufwand war wesentlich höher als im Hochgebirge, die Motivsuche und das Warten auf gutes Licht war mühsamer als gewohnt.

Es entstand ein neuer Vortrag mit unvergesslichen landschaftlichen Eindrücken. Klettern im Sandstein, einsame Schneeschuh-Überschreitungen, lange Mountainbike-Durchquerungen und viele Wanderungen führten ihn zu den schönsten Plätzen in Deutschlands Mittelgebirgen.

Sein Fazit: "Jetzt sehe ich unser Land mit anderen Augen und verstehe die vielen Millionen Menschen die in den deutschen Mittelgebirgen ihre Freizeit verbringen".

    
 
Bernd Ritschel zählt zu den bekanntesten und erfolgreichsten Bergsportfotografen in Deutschland. Gut 80 Fernreisen führten ihn in fast alle Gebirge dieser Erde - egal ob Gipfel über siebentausend Meter, die winterliche Arktis oder tropische Berge im Regenwald. Das Ergebnis sind unter anderem 25 Bildbände, fünf Lehrbücher/Führer, zahlreiche Kalender, Ausstellungen und Veröffentlichungen in fast allen großen deutschsprachigen Magazinen.

Verlosung: In der Pause werden Sachpreise von Globetrotter Ausrüstung Köln und Wanderführer vom Bergverlag Rother verlost.

    
 
Kartenvorverkauf: Bei Globetrotter Ausrüstung Köln im Olivandenhof und auf unserer Webseite (Abholung an der Abendkasse oder optional Versand per Post).


AlpinVisionen 2014/2015:
20.02.15 Bikebergsteigen - Harald Philipp
13.03.15 Die Matterhörner der Erde - Hans Kammerlander

[kk]

[ 03 ]  Mitgliedsausweise 2015Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Zum Jahresanfang werden wieder die neuen DAV-Mitgliedsausweise versendet. Je nach Zahlungsart des Mitgliedsbeitrags unterscheidet sich der Ablauf der Versendung:


Lastschriftverfahren

Wenn Sie beim Lastschriftverfahren teilnehmen - wie 98 Prozent unserer Mitglieder - dann erhalten Sie Ihren Mitgliedsausweis für 2015 automatisch bis Ende Februar zugeschickt. So lange ist Ihr Mitgliedsausweis aus 2014 auch noch gültig.

Ihr Beitrag für 2015 wurde als SEPA-Lastschrift Anfang Dezember 2014 eingezogen.

Eine dringende Bitte: Sollte uns bei der Abbuchung Ihres Beitrags ein Fehler unterlaufen sein, dann widersprechen Sie der Abbuchung bitte nicht, sondern machen Sie uns eine kurze Mitteilung über den Mitglieder-Service. Wir sorgen dann umgehend für die Korrektur. Sie helfen uns dadurch die Stornogebühren zu sparen, die nicht unerheblich sind.


Überweisung

Wenn Sie uns ihren Beitrag noch überweisen, erhalten Sie Ihren Mitgliedsausweis für 2015 erst nach Eingang des Jahresbeitrags zugesandt.

Bitte verwenden Sie folgende Bankverbindung: IBAN DE37370601930030303032 bei der Pax Bank, BIC GENODED1PAX.

Wie in den letzten Jahren üblich, werden keine Beitragsrechnungen oder Überweisungsvordrucke versendet. Bitte entnehmen Sie die Höhe Ihres Beitrags unserer Webseite. Ihre Kategorienummer finden Sie auf Ihrem Mitgliedsausweis für 2014.

Da die Verbuchung des Beitrags, die Kuvertierung und der Versand händisch erfolgen müssen, bitten wir um Verständnis, falls es zu Verzögerungen kommen sollte.

Bitte überweisen Sie den Beitrag satzungsgemäß bis 31. Januar.

[kk]

[ 04 ]  Wir trauern um Heidi CremerLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Heidi Cremer, die langjährige Vorsitzende und spätere Ehrenvorsitzende unserer Nachbarsektion Düren ist kurz vor Weihnachten für immer von uns gegangen.

Heidi war eine streitbare Sektionsvorsitzende mit Profil, die ihre Sektion mit viel Herz und unendlicher Kraft und Ausdauer mehr als 25 Jahre geführt hat. Sie war in ihrer DAV-Karriere unter anderem zwölf Jahre 2. Vorsitzende und vier Jahre 1. Vorsitzende des DAV-Landesverbands in Nordrhein-Westfalen und noch in vielen anderen Ämtern und Gremien des Bundesverbands des Deutschen Alpenvereins aktiv.

Mit ihr verliert der DAV eine besondere Persönlichkeit und eine Kämpferin in unserer Sache. Sie wird uns sehr fehlen.

[kk]

[ 05 ]  Jahresverlosung zu "Mitglieder werben Mitglieder"Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Über die Aktion Mitglieder werben Mitglieder wurden im letzten Jahr 123 neue Mitglieder für die Sektion geworben. Die Werberinnen und Werber haben dafür ebenso viele Lose für die Jahresverlosung und 80 Gutscheine über 20 Euro erhalten. Die Gutscheine können für den Grundbetrag bei Ausbildungskursen, in der Geschäftsstelle (z.B. Vorverkauf AlpinVisionen), für den DAV-Shop oder den DAV Summit Club verwendet werden.

Die Gewinner der Jahresverlosung 2014 sind:

Je einen 300-Euro-Übernachtungsgutschein für das Kölner Haus haben Johanna Brings und Stefan Wiemer gewonnen. Die 150-Euro-Gutscheine des DAV Summit Clubs gehen an Markus Bockemühl, Sandra Suhr und Udo Sauer.

    
 
Zu gewinnen gab es außerdem drei beitragsfreie Jahresmitgliedschaften für 2015, fünf 80-Liter-Reisetaschen vom DAV-Summit-Club, fünf Kartengutscheine für alle AlpinVisionen der Saison 2015/2016 sowie fünf Schirme und Tassen mit dem Sektions-Logo. Die Gewinner werden entweder per E-Mail durch die Mitarbeiterinnen unserer Geschäftsstelle informiert oder erhalten ihre Gewinne direkt per Post.

Wir danken allen ganz herzlich, die sich an der Aktion aktiv beteiligt und neue Mitglieder für unsere Sektion geworben haben. Ebenso danken wir dem DAV Summit Club für die attraktiven Preise für die Jahresverlosung.

Die Aktion Mitglieder werben Mitglieder geht natürlich auch im Jahr 2015 weiter. Die ersten Mitgliederwerbungen liegen uns auch schon wieder vor und als Sponsor ist auch der DAV Summit Club wieder mit im Boot.

Machen Sie bei Mitglieder werben Mitglieder mit, denn alle gewinnen dabei.

Sie gewinnen, weil Sie sich über Gutscheine oder Lose für die Jahresverlosung mit 30 Preisen im Gesamtwert von 2.000 Euro freuen können. Jedes geworbene Mitglied gewinnt, weil es von den vielen Vorteilen einer Mitgliedschaft im Alpenverein profitiert. Auch der Deutsche Alpenverein und der Kölner Alpenverein gewinnen, weil sie neue Mitglieder bekommen und in ihrer Arbeit bestätigt und gestärkt werden.

[kk]

[ 06 ]  Gesucht: Wanderleiterinnen und WanderleiterLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Kölner Alpenverein sucht für seine Gruppen ehrenamtliche Wanderleiterinnen und Wanderleiter.



Ihre Aufgaben

 • Sie leiten bergsportliche Aktivitäten, wie z.B. eintägige oder mehrtägige Wanderungen
   im Mittelgebirge oder Mehrtagestouren in den Alpen.

 • Sie planen Ihre Aktivitäten eigenverantwortlich, die sich an den Bedürfnissen
   der Sektionsmitglieder orientieren.

 • Sie erstellen die korrekten und informativen Ausschreibungen Ihrer Touren.

 • Sie wählen die Teilnehmer für Ihre Touren aus den Anmeldungen aus.

Voraussetzungen

 • Sie verfügen über gute alpine Erfahrungen und kennen sich in den Bergen aus.

 • Sie haben schon Touren durchgeführt oder organisiert.

 • Sie bringen eine gute Portion Führungskompetenz und Motivationsvermögen mit.

 • Sie sind teamfähig und können gut mit unterschiedlichen Personen- und
   Altersgruppen kommunizieren.

Wir bieten

 • Eine qualifizierte Ausbildung zum/zur DAV-Wanderleiter/in, wenn Sie sich für
   mindestens drei Jahre verpflichten Wanderungen oder Touren anzubieten.

 • Den Ersatz aller Auslagen, die Ihnen im Rahmen der ehrenamtlichen Tätigkeit
   entstehen, wie z.B. Fahrtkosten und Kartenmaterial.

 • Die Übernahme der Kosten von Fortbildungen zur Erlangung und Weiterentwicklung
   von themenspezifischen oder wünschenswerten Kompetenzen.

 • Die Mitarbeit in einem motivierten Team von Gleichgesinnten.

Wenn Sie Interesse oder Fragen dazu haben, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit
Rainer Jürgens auf.

[kk]

[ 07 ]  In der Tourengruppe sind noch Plätze freiLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Die Tourengruppe des Kölner Alpenvereins bietet wie jedes Jahr ein vielfältiges Angebot an Wanderungen und Bergtouren im Mittel- und Hochgebirge an. Bei einigen Touren gibt es noch freie Plätze.

Bei den Touren handelt es sich nicht um Ausbildungskurse, sondern um Führungstouren, geleitet von DAV-Wanderleitern. Der Vorteil: Die Teilnehmer tragen nur die eigenen Kosten sowie eine Umlage für die Kosten des Tourenleiters. Damit sind die Angebote der Tourengruppe eine preiswerte Alternative zu denen von Bergschulen und Reiseveranstaltern.

Wer also gerne in einer Gruppe mit Gleichgesinnten unterwegs ist, sollte sich umgehend mit der jeweiligen Tourenleiterin oder dem jeweiligen Tourenleiter in Verbindung setzen. Voraussetzung für eine Teilnahme ist die Mitgliedschaft im Kölner Alpenverein. DAV-Mitglieder anderer Sektionen können als C-Mitglied im Kölner Alpenverein teilnehmen.


Tourenwochen im Hochgebirge:

    
 
Bergwandern im Karwendel
Tageswanderungen von einem Standquartier in Hinterriß.
DAV-Wanderleiter: Günther Wulf
Termin: 11.-18.07.15

Bergwanderwoche in Rätikon und Silvretta
Die schönsten Bergwanderungen im Rätikon, in der Silvretta und im Verwall. Leichte bis mittelschwere Bergwanderungen zwischen 1.200 und 2.900 Metern Höhe mit festem Standquartier (Hotel) im Montafon
DAV-Wanderleiter: Dieter Kretzschmar
Termin: 11.-18.07.15

Bergwandern im Ötztal
Tageswanderungen von einem Standquartier in Niederthai.
DAV-Wanderleiter: Günther Wulf
Termin: 22.-29.08.15


Mehrtageswanderung im Mittelgebirge:

    
 
Kammwanderung im ostdeutschen Mittelgebirge
Die Kammwanderung führt von Blankenstein/Thüringen bis Breitenbrunn/Erzgebirge. Die Wanderung ist ein Teil der Kammwanderung Rhön bis zum Riesengebirge in Tschechien. Wir führen Tageswanderungen mit/ohne Gepäck von 13 bis 29 km Länge durch. Übernachten werden wir in verschiedenen Gasthöfen oder Hotels.
DAV-Wanderleiter: Joachim Rösner
Termin: 27.09.-04.10.2015

[kk]

[ 08 ]  Mehrfachkarten für die Kletterhalle Arena VertikalLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Seit Jahresbeginn gibt es nun auch ermäßigte Mehrfachkarten für die Kletterhalle Arena Vertikal in Troisdorf-Spich. Die Elferkarte für Erwachsene kostet anstatt 130 Euro für Mitglieder des Kölner Alpenvereins nur 95 Euro.

Ermäßigte Mehrfachkarten gibt es schon seit einigen Jahren für Mitglieder auch für folgende Boulder- und Kletterhallen:

Chimpanzodrome 11er-Karte: 82 Euro anstatt 110 Euro
BronxRock Rockcard 250: 90 Euro anstatt 109 Euro
Kletterfabrik Köln 11er-Karte: 104 anstatt 120 Euro
Boulderhalle K11 11er-Karte: 63 Euro anstatt 80 Euro
Kletterhalle Dellbrück 11er-Karte: 87 Euro anstatt 115 Euro

Diese ermäßigte Mehrfachkarten können über unser Online-Formular bestellt werden. Die Bestellenden erhalten sofort eine Bestellbestätigung per E-Mail, die sie in den Boulder- oder Kletterhallen vorlegen und so ihre Mehrfachkarte erhalten können.

Die ermäßigten Zehnerkarten für die Kletterhallen Canyon Chorweiler und Wupperwände sind nur direkt in den Kletterhallen gegen Vorlage des DAV-Ausweises erhältlich:

Canyon Chorweiler 10er-Karte: 83 Euro anstatt 103,50 Euro
Kletterhalle Wupperwände 10er-Karte: 87 Euro anstatt 117 Euro

Alle Details dazu und auch noch weitere Mitgliedervorteile bei unseren Partnern finden Sie auf unserer Webseite.

[kk]

[ 09 ]  Grenzgang: Inseln des NordensLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Kerstin Langenberger und Olaf Krüger verbindet die Begeisterung für die Natur und Kultur des Nordens. Nach sechs Recherchejahren stellen sie in ihrer packenden Live-Reportage die schönsten und wildesten Eilande Nordeuropas vor: Island, das Naturwunder aus Feuer und Eis; Grönland, die Heimat der Inuit und verblüffender Rekorde; Spitzbergen, das Eldorado für Tierfotografen; den Inselstaat der Färöer, der für seine Wetterkapriolen ebenso berühmt ist wie für seine Steilküsten; und natürlich die Lofoten, die nicht nur das Zuhause von Dorschfischern sind, sondern auch ein Paradies für Liebhaber des Nordlichts. In Inseln des Norden zeigen Langenberger und Krüger eindringliche Porträts und Tierbilder. Beeindruckende Landschaftsaufnahmen, bewegende Geschichten und über die Leinwand tanzende Nordlichter verleiten zum Träumen und lassen Fernweh aufkommen.

Inseln des Nordens, Münster, Cineplex, 21. Januar, 19 Uhr
Inseln des Nordens, Köln, Cinedom, 25. Januar, 11:30 Uhr


Weitere Veranstaltungen:
15.01.15 Neuseeland, Wuppertal, VillaMedia, 18:30 Uhr
16.01.15 Neuseeland, Krefeld, Kulturfabrik, 19 Uhr
17.01.15 Neuseeland, Bochum, Deutsches Bergbau-Museum, 19 Uhr
18.01.15 Neuseeland, Aachen, Cineplex am Kapuzinerkarree, 14 Uhr
18.01.15 Hawaii, Düsseldorf, Savoy-Theater, 16 Uhr
18.01.15 Neuseeland, Düsseldorf, Savoy-Theater, 19 Uhr
01.02.15 Sardinien, Köln, Alte Feuerwache, 14:30 Uhr
01.02.15 Kanaren zu Fuss, Köln, Alte Feuerwache, 17:30 Uhr
02.02.15 Die grosse Reise, Köln, Radlager Nippes, 20 Uhr
04.02.15 Kanaren zu Fuss, Münster, Cineplex, 19 Uhr
05.02.15 Kanaren zu Fuss, Wuppertal, VillaMedia, 18:30 Uhr
06.02.15 Kanaren zu Fuss, Krefeld, Kulturfabrik, 19 Uhr
07.02.15 Kanaren zu Fuss, Bochum, Deutsches Bergbau-Museum, 19 Uhr
08.02.15 Kanaren zu Fuss, Aachen, Cineplex, 14 Uhr
08.02.15 Sardinien, Düsseldorf, Savoy-Theater, 16 Uhr
08.02.15 Kanaren zu Fuss, Düsseldorf, Savoy-Theater, 19 Uhr

DAV-Mitglieder erhalten im Vorverkauf für die Live-Reportagen eine Ermäßigung von 2 Euro.

[ta]

[ 10 ]  Perfekte Rucksäcke von OspreyLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Rucksäcke und Reisetaschen des amerikanischen Herstellers Osprey gibt es mittlerweile seit über 40 Jahren. Es waren die unbequeme Rucksäcke die Mike Pfotenhauer damals antrieben seinen ersten eigenen Rucksack zu nähen. Heute werden sie auf den höchsten Bergen und entferntesten Orten der Welt eingesetzt. Dies ist für uns der Anlass zwei passende Produkte für Berg- und Trekkingfreunde näher vorzustellen.

Für die Ansprüche im alpinen Klettergelände hat Osprey zum Jahresende 2014 den Mutant 38 auf den Markt gebracht. Nur rund 1.300 Gramm leicht und mit einem Volumen von 38 Litern ist der Mutant ein praktischer Begleiter für steile Bergerlebnisse. Wer die Deckeltasche und die Rückenplatte entfernt kann zudem noch einmal 400 g Gewicht einsparen.

Ansonsten bietet der Rucksack viel robustes Know-how und optimalen Passkomfort für den sportlichen Einsatz am Fels und im Eis.

    
 
Durch die Kompressionsriemen lässt sich der Mutant in eine ideale Trageform bringen und der bequeme Hüftgurt mit diversen Schlaufen ermöglicht zusätzlich einen übersichtlichen Hardwaretransport beim Klettern. Weitere besondere Merkmale sind die abnehmbare Deckeltasche, zwei Innenfächer, eine integrierte Biwakmatte, diverse Zusatzschlaufen für die Kletterausrüstung, ein Befestigungssystem für Eisgeräte sowie ein separates Fach für das Trinksystem. Stabilen Halt während der Tour bietet zusätzlich ein verstellbarer Brustgurt mit Signalpfeife. Für den Preis von 120 Euro ist der Mutant von Osprey ein professioneller Rucksack, mit dem das Klettern in alpinen Wänden zu einem angenehm Vergnügen wird.

    
 
Speziell für Frauen auf langen Trekkingtouren hat Osprey den Xena 70 entwickelt. Die ergonomische Form von Rückenplatte und Hüft-/Brustgurt besitzen eine frauenspezifische Passform.

Der 2.200 Gramm schwere Rucksack kann üppige 70 Liter Inhalt aufnehmen. Damit diese Last auch gut zu transportieren ist, besitzt der Xena einen vorgekrümmten, anpassbaren Hüftgurt, der das Gewicht gleichmäßig für ein komfortables Trageerlebnis auf die Hüfte verteilt. Gemeinsam mit dem verstellbaren Schultergurt-System und der Rückenplatte ist der Rucksack somit auch bei längeren Wegstrecken angenehm zu tragen.

Überall am Rucksack finden sich Möglichkeiten zur Kompression sowie zum Befestigen von Material. Ein Highlight ist auch die abnehmbare Deckeltasche mit zwei Fächern die jederzeit in eine gepolsterte Hüfttasche umfunktioniert werden kann. Diese Hüfttasche kann gerade für kurze Tagesausflüge sehr nützlich sein.

    
 
Zu den durchdachten Details gehören auch die praktischen Reißverschlussfächer am Hüftgurt. Des Weiteren lassen sich Trekkingstöcke und Eisgeräte einfach an den Schlaufen befestigen.

Viele weitere Fächer im Front- und Seitenbereich sowie das untere Schlafsackfach sorgen für eine gute Übersicht beim Verpacken der Ausrüstung. An Schnallen und Kompressionsriemen lässt sich zudem noch gut eine Isomatte sowie eine zusätzliche Jacke befestigen. Ein externes Trinkblasenfach gibt es natürlich auch. Als Fazit lässt sich sagen, zum Preis von 260 Euro bietet der Xena eine sehr funktionale, robuste und hochwertige Qualität.

[ka]

[ 11 ]  8. KölnKletterMarathon im Canyon ChorweilerLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der 8. KölnKletterMarathon findet diesmal am Samstag, den 7. März im Canyon Chorweiler statt. Der KletterMarathon ist für jede Kletterin und jeden Kletterer geeignet!

Ziel ist es, zwischen 17 und 23 Uhr so viele Routen wie möglich zu klettern und Punkte zu sammeln. Dabei werden Routen in moderaten Schwierigkeiten ausgewählt (UIAA 3-8), so dass wirklich jeder die Chance hat zu gewinnen. Bewertet wird die Schwierigkeit und die Durchstiegsart. Beim Klettermarathon können Sie zudem viele neue Routen einweihen, neue Griffe einchalken und neue Strukturen erkunden.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bis 27. Februar unter www.canyon-chorweiler.de notwendig. Das Startgeld beträgt 16 Euro pro Person und wird bei Anmeldung fällig. Gestartet und gewertet wird in Zweierseilschaften - gerne vermittelt die Halle Kletterpartner/innen. Mitmachen kann jeder ab 14 Jahren (Minderjährige benötigen die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten).

Danach wird gefeiert: Ihre Kletterleistungen und den neunten Geburtstag der Kletterhalle! Dazu gibt es eine Tombola für alle, Musik und Gulaschsuppe!

[kk]

[ 12 ]  Veranstaltungen bei Globetrotter AusrüstungLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am 22. Januar berichten Barbara Vetter und Vincent Heiland über ihr Abenteuer Mongolei - Mit Kind & Kamel unterwegs im Nomadenland.

Schon seit mehr als zehn Jahren leben Barbara und Vincent als Reisejournalisten als moderne Nomaden. Umso mehr reizte es sie, das Leben der "echten" Nomaden in der Mongolei kennen zu lernen - per Kamel und mit beiden Töchtern! Insgesamt fünf Monate waren sie in den faszinierenden Landschaften des Altai-Gebirges unterwegs.


36.500 Kilometer von Washington DC nach Berlin auf dem Landweg dürfte die wohl längste Heimreise von der Arbeit nach Hause sein. Hartmut Pauls, Kameramann und Fotograf, berichtet am 28. Januar in seinem Vortrag Take The Wrong Way Home von der spektakulären Rückfahrt in die Heimat mit eindrucksvollen Bildern aus Nordamerika, Sibirien, Zentralasien und Süd-Ost-Europa.

Beginn: jeweils 20:30 Uhr (Einlass: 20:15 Uhr), Ort: Globetrotter Filiale Köln.
VVK (DAV-)GlobetrotterCard-Inhaber: 10 Euro, VVK 12 Euro, Abendkasse 14 Euro.
Kartenvorverkauf: 0221 2772880, shop-koeln@globetrotter.de

[kk]

[ 13 ]  Neuerscheinungen aus dem Bergverlag RotherLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Die Eifel - das ist eine abwechslungsreiche Landschaft mit Vulkankratern, Basaltschluchten, Schieferfelsen, Streuobstwiesen und Weinreben. Ein Paradies für Mountainbiker.

Der Bike Guide Eifel aus dem Bergverlag Rother stellt 30 MTB-Rundtouren in dem Mittelgebirge vor. Für jede Route liefert er eine Kurzinfo mit Fahrzeit, Schwierigkeit, Varianten und Einkehrmöglichkeiten. Höhenprofile machen Steigungen und Gefälle sichtbar. Die Beschaffenheit des Untergrunds - Asphalt, Piste und Singletrail - für die einzelnen Streckenabschnitte ist ebenfalls angegeben. Die Tourenbeschreibungen mit Kartenausschnitten, Kilometerangaben und Kreuzungssymbolen helfen, die richtige Route zu finden. Übrigens: Die Autoren Dorothee Sänger und Michael Gahr erkunden die Eifel schon seit vielen Jahren mit ihren Bikes - dieser Führer ist ein Best-of ihrer Lieblingstouren.

Dorothee Sänger, Michael Gahr: Bike Guide Eifel, 168 Seiten, 19,90 Euro.


    
 
Was haben Großvenediger, Hochkönig, Weißkugel und Monte Cevedale gemein? Erstens: Sie gehören zu den Ostalpen. Und zweitens: Sie sind Skitourenberge der Extraklasse. Ziele, die eine gehörige Portion an Technik und Kondition verlangen und die auf der Muss-ich-mal-gemacht-haben-Liste fast jedes ambitionierten Skibergsteigers stehen.

60 solche Touren sind im neuen Führer Große Skitouren Ostalpen vereint. Die meisten lassen sich an einem Tag bewältigen, einige mit einer Hüttenübernachtung auf zwei Tage ausdehnen. Die Fotos steigern schon beim Schmökern die Vorfreude. Gehzeiten, Anforderungen und Einkehrmöglichkeiten sind als Kurzinfos zusammengefasst. Ebenso die generelle Lawinengefahr und die Hangneigung. Einen besonders guten Eindruck von jeder Tour vermittelt ein Farbfoto, auf dem der Routenverlauf rot eingezeichnet ist. Da kann der Leser oft schon am Küchentisch erkennen, ob ihm ein luftiger Grat zu anspruchsvoll ist oder ob ihn ein Steilhang besonders reizt.

Andrea und Andreas Strauß: Große Skitouren Ostalpen, 240 Seiten, 29,90 Euro.

[ta]

[ 14 ]  Neuer Kletterführer TirolLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Wenn es draußen schneit und man abends in einer überfüllten Halle klettern muss, dann ist genau der richtige Zeitpunkt, um vom nächsten Kletterurlaub zu träumen.

Und der könnte durchaus mal nach Tirol führen. Denn der Verlag Vertical-Life hat einen Führer herausgebracht, der mehr als 90 Sportklettergebiete in dem österreichischen Bundesland vorstellt, eingeteilt in acht große Regionen: Innsbruck, Ötztal, Imst, Reutte, Zillertal, Wilder Kaiser, Rofan und Osttirol. Tirol ist ein Kletter-Dorado.

Kalk- und Granitfelsen liegen oft nur ein paar Kilometer voneinander entfernt. Es gibt anspruchsvolle Klassiker wie den Schleierwasserfall am Wilden Kaiser und Familienklettergebiete wie Nassereith bei Imst mit einer Riesenauswahl an Routen.

Das Buch beschreibt Charakter, Anfahrt, Zustieg und Besonderheiten der Gebiete. Lageskizzen und Piktogramme helfen bei der Orientierung und geben grundlegende Informationen, etwa über Höhenlage, Parkmöglichkeiten und Absicherungsqualität. Fast alle Felsen sind fotografiert, die Routen rot eingezeichnet. Besonders lobenswert ist der Index, in dem die Gebiete auch thematisch zusammengefasst sind. In einer Liste finden sich zum Beispiel alle Felsen für Anfänger, in einer anderen alle für Regentage. Auch eine Liste für sonnige Wintertage ist dabei - so dass aus dem Klettertraum schon bald Wirklichkeit werden kann.

Manuel Senettin, Thomas Hofer, Mark Oberlechner: Sportclimbing in Tirol, 640 Seiten, 34,90 Euro.

[ta]

[ 15 ]  Tipps und TermineLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Skitourentestival: Am 25. Januar veranstaltet Sport-Spezial aus Aachen in Winterberg bei Möppis Hütte im Sauerland zum zweiten Mal sein Testevent. Getestet werden können Tourenski und Tourenskischuhe von Dynafit, Scarpa, K2, Völkl, Dynastar, Scott u.a. Außerdem stellen Leki und Black Diamond Tourenstöcke zur Verfügung. Die ABS Rucksäcke warten auf das Probetragen und dürfen auch ausgelöst werden. Die Firmen Ortovox, Dynafit, Garmin und BlackDiamond veranstalten zudem über den Tag verteilt mehrere Workshops für Einsteiger.


    
 
Sicherheitsrelevanter Nachrüstaufruf: Mammut fordert die Besitzer eines Mammut- bzw. Snowpulse-Lawinenairbags zu einer vorbeugenden Nachrüstmaßnahme an der Auslöseeinheit der Rucksäcke auf. Die Empfehlung zur Nachrüstung mit einem speziellen Kunststoff-Clip bezieht sich auf die Verbindung zwischen dem Auslösemechanismus und dem Venturi-Ventil. Betroffen sind Lawinen-Airbags aus den Produktionsjahren Winter 2011/2012 bis einschließlich Winter 2013/2014.


    
 
Soul Moves Vol. 17: Das Rheinland. Unendliche Weiten. Die Heimat der Soul Moves, die 2015 erneut alles von den Teilnehmern/innen fordern werden.

In der Moove in Aachen am Samstag, den 31. Januar, in der BronxRock in Wesseling (Köln) am Samstag, den 28. Februar und zum Finale in der Mensch, Sport, Erlebniswelt in Düsseldorf am Samstag, den 21. März, heißt es ENERGIE. Strom brauchen Sie im Körper, bis Ihnen die Finger brennen.

[kk]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Tobias Aigner [ta], Karsten Althaus [ka], Karl-Heinz Kubatschka [kk] (verantwortlich) und Karin Spiegel [ks]
Redaktionsschluss für die Februar-Ausgabe: 20.01.2015
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Web-Archiv/Abonnement: www.alpinews.de
Auflage: 19.093 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.