[96] Johannisberg ©Kalle Kubatschka
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 10/2015


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
    
 
ISSN: 1617-0563 / 172. Ausgabe / 17. Jahrgang
Köln, 11.10.2015

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe.

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  AlpinVisionen: Nepal
[ 02 ]  8. Kölner AlpinTag: Jetzt noch Karten sichern!
[ 03 ]  14.000 Mitglieder
[ 04 ]  Handlungsempfehlung für die Anreise zum Bergsport
[ 05 ]  Ausstellung: The Mystery of Mountain Landscapes
[ 06 ]  KletterKidsCup im Sauerland
[ 07 ]  Sicherungsgerät Mega Jul von Edelrid

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden - Mitglieder-Vorteile -
Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren, Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  AlpinVisionen: NepalLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
 
    
 
Benefizveranstaltung: Alle Erträge dieses Vortrags gehen zu Gunsten der Hilfsorganisation Happy Children. Der als gemeinnützig anerkannte und ehrenamtlich geführte Verein kümmert sich um die ärmsten der Armen in Nepal: Straßenkinder und obdachlose alleinerziehende Mütter. Er sorgt für Unterkunft, schulische und berufliche Ausbildung und eine vollwertige Integration in die Gesellschaft.

Am 30. Oktober entführt uns Andreas Künk mit seiner AlpinVision Nepal ins Land "Wo die Berge den Himmel berühren".

    
 
Klare Luft, Morgenrot, Stille. Der Blick schweift über Geröllfelder, steile Felswände, dem Grat entlang bis zu Schnee und Eis, erste Sonnenstrahlen streifen die letzten Meter bis zum tief verschneiten Gipfel, stahlblauer Himmel.

Ganz im Gegensatz dazu tauchen wir bei der Ankunft in Nepal in das lebendige Gewirr der Hauptstadt Kathmandu ein. Geschäftiges Treiben rund um alte Tempelanlagen, spielende Kinder und ein chaotischer Verkehr mit heiligen Kühen auf der Hauptstraße bestimmen das Stadtbild.

    
 
Unzählige Trekkingmöglichkeiten bieten sich an. Ob mit Gipfeln wie dem Gokyo Peak, Island Peak oder Mera Peak im Solo Khumbu oder Touren in verborgene Täler im Norden von Manaslu und Dhaulagiri und über verschneite Pässe weit jenseits der fünftausend Meter Grenze. Auch das kleine Königreich Mustang nördlich der Himalaya Hauptkette wie auch das schwer zugänglich Dolpo im Westen Nepals sind Ziele unserer Reise. Egal wo man sich in Nepal befindet, die Gastfreundschaft und die Hilfsbereitschaft der Nepali sind allgegenwärtig. Viele fröhliche, neugierige und offene Menschen lassen jede Begegnung zu etwas Besonderem werden - Namaste in Nepal!

    
 
Andreas Künk ist Alpinist, selbständiger Fotograf, ausgebildeter Wanderführer und Bergretter. Er lebt und arbeitet in Schruns im Montafon und ist seit vielen Jahren als Vortragender unterwegs.

Seit 1985 führen ihn zahlreiche Reisen und Bergtouren u.a. in die Westalpen, nach Afrika, auf die arabische Halbinsel, nach Ost- und Südostasien, Nepal, Iran, Russland und Nordamerika. Dabei bestieg er über 70 Fünf- und Sechstausender.

Versteigerung: Andreas Künk wird das hier gezeigte Bild eines Rauchkesseles (40x60 cm auf Acryl-Glas) zugunsten der Erdbebenopfer versteigern. Sie können das Bild über einen Klick vergrößern und in seiner ganzen Pracht bewundern. Die Versteigerung eröffnen wir mit einem Mindestgebot von 50 Euro.

    
 
Verlosung: In der Pause werden Preise von McTREK Outdoor Sports und Wanderführer vom Bergverlag Rother verlost.

Außerdem gibt es einen Sonderpreis zu gewinnen: 3 Übernachtungen für 2 Personen im 4-Sterne-Hotel Zamangspitze in St. Gallenkirch.

    
 
Kartenvorverkauf: Online auf unsere Webseite, bei McTREK Outdoor Sports (Köln-Deutz, Köln und Kerpen) und bei grenzgang.


AlpinVisionen 2015/2016:
20.11.2015 Zillertal - mit Horst Ender
15.01.2016 Transalp zu Fuß - mit Andrea & Andreas Strauß
19.02.2016 Himmelsleitern - mit Ralf Gantzhorn
11.03.2016 Neuland - mit Ines Papert

[kk]

[ 02 ]  8. Kölner AlpinTag: Jetzt noch Karten sichern!Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Es sind nur noch zwei Wochen - dann geht es endlich wieder los mit dem 8. Kölner AlpinTag: Am 24. Oktober laden wir alle Bergsportfreunde, Gipfelstürmer und Reise-Fans ganz herzlich ins Forum Leverkusen ein, mit uns neue Welten zu entdecken und einen Tag lang - auch hier in der Stadt - in den Bergen unterwegs zu sein.

 
Am Vorabend um 19:30 Uhr wird das Event feierlich, mit der Premiere Nepal - Acht mit Dieter Glogowski eröffnet. Mit erstklassigen Aufnahmen und packenden Geschichten berichtet der Himalaya-Experte von dem strapaziösen Weg zu den Basislagern aller Achttausender Nepals.

 
Allein zehn Reise-Reportagen entführen Sie in atemberaubende Gebiete: Reisen Sie mit Thomas Huber in das Land des Cerro Torre oder begleiten Sie Hans Thurner auf die höchsten Gipfel Ostafrikas. Höhepunkte des Events sind auch die Auftritte von Peter Habeler, Klettersteig-Pabst Eugen E. Hüsler sowie die Lesung von Peter Brunnert.

 
Mit Martin Engelmann geht es nach Südamerika in die Anden, Bernd Römmelt entführt uns in die Welt der Sagenhaften Alpen und Christian Pfanzelt zeigt uns die tollsten Klettergebiete und schönsten Nationalparks des Wilden Westens.

 
Zwei eiskalte Abenteurer können Sie begleiten: Mit dem bekannten Fotografen Bernd Ritschel erkunden Sie das winterliche Hochgebirge und mit dem Extrembergsteiger Robert Steiner geht es nach Sibirien. Gemäßigter und beschaulicher wird es da bei Gereon Römer zugehen, der Ihnen Schottland näherbringen will.

Eine Übersicht aller Reise-Reportagen und Workshops der AlpinTag Akademie finden Sie auf der Webseite des 8. Kölner AlpinTags.

 
Informationen zur Kartenbestellung: Tickets für die Reise-Reportagen und kostenpflichtigen Workshops können Sie noch bis zum 23. Oktober im Onlineshop von Grenzgang bestellen. Telefonisch nehmen wir Ihre Bestellungen bis zum 22. Oktober unter 0221 71991515 entgegen. Wir empfehlen Ihnen Tickets frühzeitig zu bestellen - an der Tageskasse werden nur noch die Restkarten verkauft.

    
 
Wählen Sie außerdem aus über 50 kostenlosen Veranstaltungen zum Thema Bergsport, Reisen und Outdoor, die für Sie interessanten Seminare und Workshops aus. Warten Sie aber nicht zu lange - 20 dieser Veranstaltungen sind schon jetzt ausgebucht. Sichern Sie sich jetzt schnell noch Ihre Plätze und melden Sie sich zu den für Sie interessanten Themen an.

Aus der Übersicht aller kostenlosen Veranstaltungen können Sie deren Belegung ersehen. Natürlich können sich auch Nichtmitglieder für die kostenfreien Veranstaltungen anmelden!

Über den alpinen Secondhand-Markt für Ski- und Bergsportartikel können Sie Ihre eigene Ausrüstung günstig komplettieren oder nicht mehr benötigtes Equipment loswerden.

Die Riesentombola wartet mit 350 Sachpreisen und Gutscheinen im Gesamtwert von fast 15.000 Euro auf.

SONDERAKTION

Mitglied werden ohne Aufnahmegebühr

Wenn Sie beabsichtigen, in den Kölner Alpenverein einzutreten, dann tun Sie dies am besten während des 8. Kölner AlpinTags im Forum Leverkusen. Nur dort können Sie bis zu 47 Euro sparen!
Informieren Sie sich über die Beiträge und die Vorteile als Mitglied im Kölner Alpenverein.

Also seien Sie auf der 8. Etappe des Kölner AlpinTags dabei.

Wir freuen uns auf Sie.

[kk]

[ 03 ]  14.000 MitgliederLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Mit Familie Witt aus Köln konnten wir Mitte September unser 14.000stes Mitglied im Kölner Alpenverein begrüßen. Darüber freuen wir uns sehr!

Familie Witt kann sich auch freuen: Die Fünf erhalten eine beitragsfreie Familien-Mitgliedschaft für das Jahr 2016, freien Eintritt zum 8. Kölner AlpinTag und einen Übernachtungsgutschein für das Kölner Haus im Wert von 400 Euro.


Mitglieder werben Mitglieder

Sie als DAV-Mitglied können mithelfen, damit der Kölner Alpenverein viele neue Mitglieder bekommt. Über die Aktion Mitglieder werben Mitglieder kann jede Werberin und jeder Werber nicht nur den Kölner Alpenverein und den DAV stärken, sondern auch zweifach gewinnen: Durch das duale Konzept unserer Mitgliederwerbeaktion können sie Gutscheine für geworbene Mitglieder und/oder Lose für die Jahresverlosung mit attraktiven Preisen erhalten.

Aber nicht nur die Werberinnen und Werber gewinnen - auch die neuen Mitglieder können sich über die vielen Vorteile einer Mitgliedschaft im Deutschen Alpenverein und die Vorteile bei unseren Partnern freuen.

[kk]

[ 04 ]  Handlungsempfehlung für die Anreise zum BergsportLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Deutsche Alpenverein ist nicht nur der größte Bergsportverband der Welt, sondern auch die mitgliederstärkste anerkannte Naturschutzorganisation in Deutschland. Der Kölner Alpenverein steht für eine ökologisch verantwortungsvolle Anreise zu Bergsportveranstaltungen. Aber gerade Mitglieder von alpenfernen Sektionen, wie dem Kölner Alpenverein, müssen viele Kilometer anreisen, bis sie die Alpen erreichen, um ihren Bergsport auszuüben.

Die bei der An- und Abreise entstehenden Emissionen machen stets einen Löwenanteil an der Gesamtbilanz aus. Kurze Aufenthalte in den Alpen sind ökologisch kritisch zu bewerten. Meist wird mit dem Auto gefahren, dabei sind viele Alpenregionen komfortabel und günstig mit Bahn und Bus zu erreichen. Deshalb hat das Referat Naturschutz unserer Sektion eine Handlungsempfehlung ausgearbeitet und in den Sektionsgremien ausführlich diskutiert.

Die Erarbeitung der Handlungsempfehlung für die klimaschonende Anreise ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Freiwilligkeit aber auch die Übernahme von Verantwortung für die Umwelt steht dabei ganz oben an. Die Handlungsempfehlung wurde vom Vorstand Anfang Juni verabschiedet.


Wie sieht die Handlungsempfehlung konkret aus?

    
 
Zur Anreise bei Bergsport-Veranstaltungen sollen, soweit möglich und sinnvoll, vorzugsweise öffentliche Verkehrsmittel oder der Sektionsbus genutzt werden.

Ist dies nicht möglich, sollen bei der Benutzung des Autos folgende Regeln beachtet werden:

- Für die Anreise mit dem Auto werden gut ausgelastete Fahrgemeinschaften gebildet. Als gut ausgelastet gelten im Sinne der Handlungsempfehlung mindestens 3 Personen pro PKW.

- Für die Entfernung zum Touren-/Reiseziel werden als Maximalwert 150 km einfache Strecke am ersten Anreisetag empfohlen. Je weiteren Reisetag können 100 km addiert werden. Zum Beispiel soll bei acht Reisetagen, also von Samstag bis Samstag, eine maximale Entfernung zum Reiseziel von 850 Kilometer nicht überschritten werden. Als einheitlicher Ausgangspunkt für die Berechnung der Entfernung zum Reiseziel wurde die Geschäftsstelle der Sektion gewählt.

    
 
Flugreisen sind grundsätzlich möglichst zu vermeiden. Für alle Flugreisen aus dem Programm der Sektion soll von den Teilnehmenden und Leitenden der Tour der Klimaschutzbeitrag entrichtet werden. Die CO2-Kompensation kann zum Beispiel über den DAV-Kooperationspartner www.atmosfair.de vorgenommen werden.

Als visuelle Unterstützung und Entscheidungshilfe für alle Teilnehmenden wird die Entfernung zum Tourenziel in der Tourenbeschreibung angegeben. Die Angabe wird von den Tourenleitern gemacht und ist freiwillig.

    
 
Zusätzlich werden die Touren auch über ein Symbol als konform mit der Handlungsempfehlung ausgewiesen. Auf unserer Webseite ist dies schon umgesetzt, im Veranstaltungsprogramm, den Grünen Seiten, erfolgt dies ab Ausgabe 1/2016 der gletscherspalten.

Das Naturschutzreferat und die Naturerlebnisgruppe werden in der gesamten Sektion weitere gemeinsame Anstrengungen unternehmen, um umweltbewusstes Verhalten und Bewusstsein zu fordern und zu fördern.

[kk]

[ 05 ]  Ausstellung: The Mystery of Mountain LandscapesLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Kölner Alpenverein ist mit dabei wenn vom 16.-18. Oktober im Alten Pfandhaus in Köln die Mysterien der Berglandschaften gelüftet werden.

Unter dem Titel The Mystery of Mountain Landscapes zeigen fünf Künstlerinnen ihre mit geheimnisvollen Titeln versehenen Werke in Acryl, Öl und Aquarell. Sie widmen sich in kontrastreichen Farben der Natur, mal sind es realistische, mal abstrakte Bilder. Manche der Arbeiten brechen mit Tabus, was Maltechniken betrifft.

Gleichzeitig gibt es die Gelegenheit sein eigenes, exklusives Werk mit nach Hause zu nehmen. Für die Unterstützung der Erdbeben Opfer in Nepal hat jede der Künstlerinnen ein Werk zur Verfügung gestellt, von denen Beträge an die Organisation Happy Children gespendet werden.

    
 
Wir laden alle ein bei der Ausstellungseröffnung und Vernissage am Freitag, dem 16. Oktober, um 18 Uhr, dabei zu sein und sich von den Werken inspirieren zu lassen. Der Kölner Alpenverein wird sich mit einem Infostand beteiligen und freut sich über nette Gespräche rund um die Berge, die Kunst und die Aktivitäten der Sektion.

Die Werke von Conny Roßkamp, Karmen Kozar Podvorec, Manuela Lutz, Maria Niedzwiedz- Suchonska und Sibylle Hüßon haben ihre Liebhaber mittlerweile in der ganzen Welt gefunden. Lassen Sie sich von der Schönheit der geheimnisvollen Berglandschaften verzaubern.

Einladung zur Ausstellung

[kk]

[ 06 ]  KletterKidsCup im SauerlandLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Die Sektion Hochsauerland und die Sauerländer Kletter- und Boulderhallen veranstalten in diesem Jahr den ersten Sauerländer KletterKidsCup. Am Samstag, dem 31. Oktober, startet der Cup mit dem ersten Wettkampf in der Kletterhalle Sauerland in Schmallenberg.

Die teilnehmenden Hallen haben sich in diesem Jahr mit der Sektion Hochsauerland zusammengetan und veranstalten einen kleine Wettkampfserie für Kinder im Alter bis zu 15 Jahren.

Der Spaß steht dabei klar im Vordergrund und teilnehmen kann jeder der Lust am Klettern hat. Jeder Wettkampf startet um 10 Uhr mit der Registrierung und endet um ca. 16 Uhr.

Nach dem Startwettkampf findet der zweite KletterKidsCup am 21. November in der Boulderhalle Sauerland in Finnentrop statt. Der Cup endet am 12. Dezember mit dem Wettkampf in der Kletterhalle Willingen.

Die Nachwuchskletterer haben als Aufgabe bei dem ersten und dritten Wettkampf drei Schwierigkeitsrouten und drei Boulder zwischen dem 4. und 8. Schwierigkeitsgrad zu meistern. Da der zweite Wettkampf in einer reinen Boulderhalle stattfindet, gibt es hier fünf Boulderprobleme zu knacken.

Detaillierte Informationen sowie eine Ausschreibung sind unter kletterarena.info abrufbar. Dort kann man sich auch direkt online anmelden. Startgebühr: Je Wettkampf 8 Euro.

[ka]

[ 07 ]  Sicherungsgerät Mega Jul von EdelridLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Mega Jul von Edelrid eignet sich für viele Sicherungsanwendungen beim Sport- und Alpinklettern. Mit ihm lassen sich neben dem Sichern beim Toprope- und Vorstiegklettern auch viele Sicherungsfunktionen für das Alpinklettern nutzen. Unter anderem das Sichern über den Standplatz, das gleichzeitige Sichern von zwei Nachsteigern sowie das selbständige Abseilen.

Die eigenständige Blockierfunktion sorgt dafür, dass der Mega Jul bei einem Sturz automatisch "zu macht" und bietet somit ein plus an Sicherheit. Die aktuelle Sicherheitsempfehlung des DAV rät für das Sportklettern zur Verwendung von Halbautomaten/Autotubern mit selbständiger Blockierfunktion.

    
 
Wer bislang mit einem Tuber sichert, für den ist die Umstellung auf den Mega Jul keine große Veränderung. Das Sicherungsprinzip ist dasselbe, nur beim Vorstiegsichern bzw. Ablassen des Kletterers ist die Hebelfunktion mit dem Daumengriff eine Veränderung.

Eigenschaften: Mit dem geringen Gewicht und der kompakten Größe ist der Edelrid Mega Jul ein handlicher Begleiter bei jeder Klettertour. Die übersichtliche Konstruktion reduziert Fehlbedienungen auf ein Minimum.

Da der Mega Jul bis zu einem Seildurchmesser von 10,5 Millimetern eingesetzt werden kann, ist der Einsatz auch in Kletterhallen mit älteren bzw. dickeren Seilen gut möglich.

In Kombination mit einem HMS Karabiner gibt es das Gerät auch als Mega Jul Belay Kit. Der HMS-Karabiner Strike wird über einen Drahtbügel in Position gehalten und ungünstige Querbelastungen werden damit vermieden.


Anwendung

    
 
Der Einsatz des Mega Jul basiert auf dem Tuber-Prinzip. Das heißt, das Seil wird wie bei einem Tuber eingeschoben und auch die Anwendung erfolgt nach diesem Verfahren. Die farbliche Kunststoffummantelung des Drahtbügels zeigt dabei nach vorne. Wichtig für den Partnercheck, den man natürlich nie vergessen sollte! Beim Sichern im Toprope-Klettern wird das Seil einfach durch das Sicherungsgerät gezogen, die Bremshand hält dabei das Seil immer unterhalb des Sicherungsgerätes - mit dem Plus an Sicherheit, da das Seil bei einem Sturz automatisch blockiert wird.

Beim Vorstiegssichern und dem wechselnden Seilausgeben und -einziehen umfasst die Bremshand das Seil und der Daumen befindet sich in der Kunststoff-Drahtschlinge. Durch Anheben des Sicherungsgerätes mit dem Daumen kann das Seil ganz rasch und flüssig ausgegeben werden. Im Sturzfall wird das Seil durch den Karabiner abgeklemmt. Der Seildurchlauf wird somit blockiert, ein dynamisches Sichern kann nur über den Körper erfolgen. Zum Ablassen hebelt auch hier der Daumen den Mega Jul nach oben und man kann somit die Ablassgeschwindigkeit gut regulieren. Die zweite Hand sollte hierbei auf jeden Fall als zusätzliche Bremshand unter dem Gerät das Seil halten.

Das Abseilen kann zum einen in normaler Tuberfunktion erfolgen, dann zeigt der farbige Kunststoffmantel in Richtung Körper - plus einer Prusikschlinge zur Absicherung. Mit der Blockierfunktion des Mega Jul - mit Kunststoffmantel nach vorne - kann auch abgeseilt werden, wobei hier das Abseilen über die Hebelwirkung des Daumens im Drahtbügel geregelt wird.

Mega Jul: Seildurchmesser: 7,8-10,5 mm, 65 g, 29,95 Euro

[ka]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Tobias Aigner [ta], Karsten Althaus [ka], Karl-Heinz Kubatschka [kk] (verantwortlich) und Karin Spiegel [ks]
Redaktionsschluss für die November-Ausgabe: 20.10.2015
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Web-Archiv/Abonnement: www.alpinews.de
Auflage: 20.949 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Bernd Ritschel
Bernd Ritschel
Bayerische Alpen
15. November
Kurt Diemberger
Kurt Diemberger
Das Quantum Glück
6. Dezember
Guus und Martina Reinartz
Guus und Martina Reinartz
Monte Rosa - Gran Paradiso - Mon Viso
17. Januar
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

InfoAbend

Die nächsten InfoAbende
für neue Mitglieder
finden am 26. Oktober statt.


Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.


Aktion: 130 freiwillig

Aktion:
130 freiwillig

Kostenloser Aufkleber
für dein Auto


Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte

Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte