[25] Monte Pelmo ©Kalle Kubatschka
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 05/2017


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
    
 
ISSN: 1617-0563 / 191. Ausgabe / 19. Jahrgang
Köln, 11.05.2017

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein und die Redaktion der ALPINEWS wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen dieser Ausgabe unseres Newsletters!

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  Einladung zur Mitgliederversammlung 2017
[ 02 ]  Gesucht: Ehrenamtliche Trainer/innen
[ 03 ]  Was motiviert zum Ehrenamt
[ 04 ]  Neues vom Deutschen Alpenverein
[ 05 ]  Neue Wanderführer vom Rother Verlag
[ 06 ]  Tag der Kölner StadtNatur
[ 07 ]  24 Wanderungen im Sauerland

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mein Alpenverein - Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden
Mitglieder-Vorteile - Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren,
Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  Einladung zur Mitgliederversammlung 2017Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Vorstand lädt alle Mitglieder herzlich zu unserer jährlichen, ordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 18. Mai ein. Nehmen Sie sich die Zeit und nutzen Sie die Möglichkeit, sich aktiv in die Sektionsarbeit einzubringen. Es stehen wieder wichtige Entscheidungen an!

Die Einladungsschrift mit der Tagesordnung und weiteren Informationen finden Sie in der aktuellen Ausgabe der gletscherspalten (1/2017) und auf unserer Webseite. Dort sind auch aktualisierte Informationen des Vorstands veröffentlicht.

Die Wahlvorschläge von Mitgliedern sowie die Jahresabschlüsse für Österreich (Kölner Haus, Hexenseehütte) und Deutschland sind in der Geschäftsstelle ausgehängt. Dort finden Sie auch den Wirtschaftsplan 2017.

    
 
Die Mitgliederversammlung findet, wie im letzten Jahr, in der Aula der Königin-Luise-Schule in Köln statt.

Wichtig: Bitte nutzen Sie nur den Eingang in der Albertusstraße 19A.

Einlass ist ab 19 Uhr. Die Versammlung beginnt um 19:30 Uhr. Die volljährigen Mitglieder haben Sitz und Stimme in der Mitgliederversammlung, können wählen und gewählt werden (Kategorien: A, B, C, D).

Bitte bringen Sie Ihren Mitgliedsausweis und die Einladungsschrift mit, sie soll Ihnen als Tischvorlage dienen.

Der Vorstand und alle Gremienmitglieder der Sektion freuen sich auf eine interessante Mitgliederversammlung mit Ihnen.

[kk]

[ 02 ]  Gesucht: Ehrenamtliche Trainer/innenLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Die Nachfrage nach den regelmäßig stattfindenden Klettertrainingsangeboten im Kinder- und Jugendbereich ist so groß, dass wir diese mit den vorhandenen ehrenamtlichen Trainerinnen und Trainern nicht mehr bewältigen können.

Daher suchen wir dringend Verstärkung für unser Team für die folgenden Trainingsangebote:

Kader- und Stützpunkttraining am Dienstag in diversen Hallen
1-2 Trainingshelferinnen / Trainingshelfer oder Trainerinnen / Trainer C/B - Kletterkönnen ab 8. Grad im Vorstieg

Klettertraining am Freitag in Dellbrück:
1-2 Trainingshelferinnen / Trainingshelfer oder Trainerinnen / Trainer C/B - Kletterkönnen ab 6./7. Grad im Vorstieg

Sie müssen dafür keinesfalls besonders schwer klettern können. Erfahrung im Klettern, ein gutes Auge und Einfühlungsvermögen sind viel wichtiger.

Wir bieten ein motiviertes und offenes Trainerteam, viele lernwillige Kids, Jugendliche und junge Erwachsene sowie finanzielle Unterstützung bei Fort- und Ausbildungsangeboten (Trainerausbildung). Fahrkosten und Auslagen werden erstattet.

Peter Plück und Jochen Prox freuen sich auf Ihre E-Mail.

[kk]

[ 03 ]  Was motiviert zum EhrenamtLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Ehrenamtlich tätig sein bedeutet, freiwillig und unentgeltlich eine Tätigkeit auszuführen, von der sowohl - in unserem Falle - der Kölner Alpenverein wie auch der/die ehrenamtlich Tätige selbst profitieren. Dabei kann die Tätigkeit sowohl regelmäßig als auch sporadisch oder projektbezogen sein.

Im Rahmen der Umfrage, durchgeführt vom Referat Ehrenamt Ende 2016, lautete eine Frage:

Was motiviert dich zur ehrenamtlichen Tätigkeit?

Viele Ehrenamtliche möchten mit ihrem Engagement ihrerseits Dank und Anerkennung für den DAV bzw. den Kölner Alpenverein sowie ihrer Freude an den Bergen oder am Bergsport Ausdruck verleihen. Mithelfen, Freude schenken, eigenes Wissen weitergeben, andere Menschen fordern und fördern und an deren Entwicklung Teil haben, lauteten die Antworten.

Auch wird das Ehrenamt als Selbstverwirklichung außerhalb des Berufs gesehen. Hier kann man sich einbringen ohne den wirtschaftlichen Zwang, davon seinen Alltag finanzieren zu müssen.

    
 
Positive Erlebnisse mit Gleichgesinnten erfahren, jeder dort, wo er seine Interessen und Stärken sieht - der Eine eher im direkten Kontakt mit Teilnehmern, der Andere eher im Hintergrund unseres Vereins.

Ein Ehrenamt zu übernehmen erfordert eine gewisse Verantwortung - aber es erfüllt auch mit Stolz und bereitet Freude.

Neugierig geworden?

Neue Herausforderung gesucht?


Hier geht es zu unseren aktuellen Ausschreibungen.


Anregungen und Wünsche können gerne über ehrenamt@dav-koeln.de an Monique Heimann gerichtet werden.

[mh]

[ 04 ]  Neues vom Deutschen AlpenvereinLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Olympischer Dreikampf: Lead, Speed, Bouldern - Klettern goes Olympia. In Tokio werden 20 Herren und 20 Damen an den Start gehen. Die Olympiasieger werden in einem Dreikampf, bestehend aus den Disziplinen Lead, Bouldern und Speed ermittelt. Der Plan: Mindestens eine Dame und ein Herr aus den Reihen des DAV-Kaders sollen mit dabei sein.


Im Video wird gezeigt, wie sich die Athleten auf Olympia vorbereiten und wie der DAV die Wettkämpferinnen und Wettkämpfer unterstützt.


    
 
Mit Kindern auf Hütten: 109 Alpenvereinshütten im Ostalpenraum - darunter auch unser Kölner Haus - stehen bereit für ein außergewöhnliches Familienabenteuer im reizvollen und wilden Naturraum Alpen. Probieren Sie es aus! Erleben Sie eine Welt jenseits von Hektik und Alltag - finden Sie Zeit für sich und die Familie, die perfekte Entschleunigung.

Die Broschüre Mit Kindern auf Hütten erleichtert die Wahl des passenden Familienstützpunktes. Die Hütten eignen sich für verschiedene Altersstufen der Kinder: Kinder ab Babyalter, ab Kindergartenalter und ab Schulkindalter. Zu jeder Hütte gibt es einen ausführlichen Steckbrief, ergänzt durch Tipps für kindergerechte Wandertouren und die Anreisemöglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln.


    
 
Bildband Bergsteigerdörfer: Ein neuer Bildband widmet sich erstmals den mittlerweile 21 ausgezeichneten "Bergsteigerdörfern". Die Gebiete werden mit erstklassigen Bildern, Texten und Übersichtskarten dargestellt und zeigen die schönsten Wander- und Tourenmöglichkeiten.

Berge erleben, wo die Alpen noch ursprünglich sind

Die Bezeichnung "Bergsteigerdorf" erhalten Gemeinden und Talschaften, die Wert auf Tradition, Kultur und Ursprünglichkeit legen und dadurch eng mit den Zielen der Alpenkonvention verknüpft sind.

Mark Zahel: Bergsteigerdörfer, Tyrolia Verlag, 240 Seiten, 34,95 Euro.


    
 
Sicher auf Tour mit der Bergwandercard: Die DAV BergwanderCard soll Ihnen dabei helfen, Ihre Unternehmungen in den Bergen noch besser zu planen. Denn wie viel Spaß Sie draußen haben und wie sehr Sie Ihre Wanderung genießen können, hängt vor allem davon ab, ob Sie die für Sie passende Tour auswählen.

Eine Untersuchung aus 2005 zeigt, dass 39 Prozent der Bergwanderer/innen entweder konditionell und/oder seitens der Trittsicherheit überfordert sind.

Die DAV BergwanderCard soll Sie dabei unterstützen, die richtige Tourenwahl zu treffen. In sechs Schritten schätzen Sie Ihre Kondition und Trittsicherheit ein. Sie erhalten dann ein persönliches Leistungsprofil in Form einer Würfelfarbe und einer Würfelzahl. Anhand einer Tabelle können Sie sehen, welche Touren für Sie geeignet sind.

[kk]

[ 05 ]  Neue Wanderführer vom Rother VerlagLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
AhrSteig: Der AhrSteig wurde ausgezeichnet als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland". Das Ahrtal ist eine der schönsten und spektakulärsten Flusslandschaften Deutschlands zwischen Weinbergen, felsigen Schluchten und weiten Wiesenplateaus. Die abwechslungsreichen und stillen Wege des AhrSteigs und des Rotweinwanderwegs führen an Kulturdenkmälern ebenso wie an urigen Winzerstuben vorbei.

Die Ahr, die im Keller eines mittelalterlichen Hauses in Blankenheim entspringt, verläuft mit vielen Windungen durch die Eifel. Spektakulär ist der senkrechte Felsdurchbruch bei Altenahr. Ebenso berühmt ist der vollmundige Rotwein, der an den sonnenexponierten Steilhängen wächst - ideal für einen genussvollen Tagesausklang.

Alle Etappen von AhrSteig, Rotweinwanderweg und Ahr-Radweg werden mit zuverlässigen Wegbeschreibungen, Wanderkärtchen mit eingezeichnetem Routenverlauf und aussagekräftigen Höhenprofilen vorgestellt. Dazu gibt es Informationen zu Einkehr und Übernachtung sowie Sehenswürdigkeiten. Die ausführlichen Angaben zu öffentlichen Verkehrsmitteln machen individuelle Tages- und Mehrtagesetappen möglich. GPS-Daten stehen zum Download zur Verfügung.

Jürgen Plogmann: AhrSteig, 152 Seiten, 14,90 Euro


    
 
Neanderlandsteig: Wandern im grünen Herzen von Nordrhein-Westfalen! Vor den Toren der großen Städte an Rhein, Ruhr und dem Bergischen Land verläuft der idyllische Neanderlandsteig - ein Rundwanderweg, der über gut 240 Kilometer die Schönheit der abwechslungsreichen Natur- und Kulturlandschaften zwischen Düsseldorf, Leverkusen, Wuppertal und Essen vor Augen führt.

Der Rother Wanderführer ist der erste umfassende Wanderführer zum Neanderlandsteig - mit allen Informationen für unterwegs und vielen Tipps zu Einkehr und Sehenswürdigkeiten. Detaillierte Kartenausschnitte und aussagekräftige Streckenprofile machen alle 17 Tagesetappen leicht und sicher nachvollziehbar, zudem stehen zu diesem neuen Rother-Wanderführer GPS-Daten zum Download bereit.

Von der weltberühmten Neandertalschlucht geht es durch idyllische Bachtäler und urige Wälder zu den aussichtsreichen Höhen im Norden. Im südlichen Neanderland warten Seenlandschaften, Heiden, Sandberge und Rheinauen darauf, entdeckt zu werden. Oft trifft der Neanderlandsteig-Wanderer auf sehenswerte Geschichtszeugnisse - auf Burgen, Fachwerkstädtchen und Klöster, aber auch Denkmale der frühen Industrialisierung und des Bergbaus. Unterwegs laden Bauernhöfe mit Hofläden und eine vielfältige Gastronomie zur Rast sowie gemütliche Landgasthäuser zur Übernachtung ein, Erlebnis- und Wildparks runden das Angebot ab.

Stefan Maurer, Ingmar Zechlin: Neanderlandsteig, 136 Seiten, 14,90 Euro

[kk]

[ 06 ]  Tag der Kölner StadtNaturLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am Sonntag, den 11. Juni, ist es wieder soweit: Der Tag der Kölner StadtNatur öffnet im Brunosaal, in Köln-Klettenberg, Klettenberggürtel 65, seine Pforten. Erleben Sie ab 11:30 Uhr bei freiem Eintritt viele interessante Angebote zum Thema Urbane Wildnis. Aussteller präsentieren Projekte und Produkte. Workshops und Mitmachangebote laden dazu ein, die Natur besser kennen zu lernen.

Neben der Ausstellung im Brunosaal gibt es Workshops und Exkursionen: Urbane Naturpädagogik, Urbane Safari in Köln, Kräuter von Wald und Wiese direkt in die Teekanne, Rheinkiesel-Exkursion und vieles mehr.

Am Abend um 19:30 Uhr wird die Multivisionsshow Das Grüne Köln gezeigt. Auf spannende und humorvolle Weise berichten Sven von Loga, Steffi Machnik und Sven Meurs von ihren Erlebnissen. Eintritt 10 Euro (Einlass 19:00 Uhr).

[kk]

[ 07 ]  24 Wanderungen im SauerlandLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Stille Wälder, malerische Täler, sanfte Höhen und hoch aufragende Gipfel: Wer gerne zu Fuß in schöner Natur unterwegs sein will, ist im Sauerland genau richtig. Fernsichten vom Kahlen Asten oder vom Ettelsberg, die bizarren Felsen bei den Bruchhauser Steinen und die zahlreichen Quellen begeistern Wanderer auf Anhieb.

Für seinen neuen Wanderführer hat Autor Karl-Georg Müller - durch seinen gleichnamigen Blog besser bekannt als "Schlenderer" - eine vielseitige Tourenauswahl zusammengestellt. Von der einfachen Strecke für Familien bis zur anspruchsvollen Wanderung ist für jeden Geschmack etwas dabei. Jeder der 24 Wege wird ausführlich beschrieben, bei der Orientierung helfen Karten, Höhenprofile und GPS-Tracks, die kostenlos heruntergeladen werden können.

Praktische Infoblocks zu den einzelnen Touren geben Hinweise zu Parkmöglichkeiten, Busverbindungen, Einkehrmöglichkeiten usw. und Tipps für Wanderer mit Kindern, Buggy und Hund.

Karl-Georg Müller: Sauerland, Conrad Stein Verlag, 160 Seiten, 12,90 Euro.

[kk]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Tobias Aigner [ta], Karsten Althaus [ka], Monique Heimann [mh], Kalle Kubatschka [kk] (verantwortlich), Nikolai Kunz [nk], Heike Skok [hs], Diana Peßler [dp]
Redaktionsschluss für die Juni-Ausgabe: 20.05.2017
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Web-Archiv/Abonnement: www.alpinews.de
Auflage: 24.566 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.