Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS
 

ALPINEWS 12/2022


Newsletter des Kölner Alpenvereins
    
 
ISSN: 1617-0563 / 259. Ausgabe / 24. Jahrgang
Köln, 01.12.2022

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein und die Redaktion der ALPINEWS wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen der letzten Ausgabe unseres Newsletters in diesem Jahr!

Inhalt
[ 01 ]  Wettkampfteam Köln - Nachwuchs & Talentsichtung
[ 02 ]  gletscherspalten 3/2022
[ 03 ]  Petition gegen Fracking in Deutschland
[ 04 ]  Erster Drohnenstart vom Gipfel des Mount Everest
[ 05 ]  Mitgliedsausweise 2023
[ 06 ]  Neues vom Deutschen Alpenverein
[ 07 ]  Seminare zu Höhenkrankheiten
[ 08 ]  Partnerschaft mit Radmarkt Schumacher
[ 09 ]  Kompass: Endlich Hüttenzeit
[ 10 ]  Tyrolia: Skitouren am Dachstein
[ 11 ]  Veranstaltungen bei grenzgang
[ 12 ]  Frohe Weihnachten und einen schönen Advent

Service - Kölner Alpenverein
Mein Alpenverein - Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden
Mitglieder-Vorteile - Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook - Instagram
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren,
Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  Wettkampfteam Köln - Nachwuchs & Talentsichtung
 
Das Wettkampfteam des Kölner Alpenvereins führt am 11.12.2022 um 12 Uhr zusammen mit Hannah Meul, der Deutschen Meisterin im Lead, in der Kletterhalle Chimpanzodrome eine Sichtung durch. Wir suchen sportliche Kinder im Alter von 7 - 10 Jahren mit Spaß und Talent fürs Klettern/Bouldern und Interesse am Wettkampfklettern.

Kommt vorbei und zeigt uns, was ihr könnt!

Wir bieten kindgerechtes Jugendleistungstraining im Klettern, Bouldern und Speed mit qualifizierten Trainern (bis DAV Lizenzstufe A), gemeinsame Teilnahme an Kidscups, Kinder- und Jugendwettkämpfen sowie gute Perspektiven für eine Aufnahme in den Sektions- und Landeskader. Und vor allem: Viel Spaß im DAV Wettkampfteam Köln!

Nähere Infos gibt es in der Ausschreibung - Anmeldungen für die Talentsichtung richtet ihr bitte an Peter Plück.

[kk]

[ 02 ]  gletscherspalten 3/2022
Die November-Ausgabe unserer Sektionszeitschrift gletscherspalten ist erschienen. Haben Sie schon reingeschaut? Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre dieser Ausgabe.



Aus dem Inhalt:
GipfelkreuzerrichtungDer Beethovenwanderweg
Grüß GöttinVia Claudia Augusta
AlpinVisionen 2022/23Nass. Nasser. Familiencamp.
Kölns Kletter-Star Hannah MeulBergwandern leicht gemacht
Meine Alpspitze 

Terminänderung: "70 Jahre Gipfelkreuz auf dem Wilden Freiger". Der auf Seite 7 erwähnte Vortrag der Kolpingsfamilie Brühl findet nun am 20.12.2022 im Pfarrheim "MargaretaS" am Heinrich-Fetten-Platz in Brühl um 18 Uhr statt.


    
 
Auch diese Ausgabe der gletscherspalten wurde - wie alle unsere Druckerzeugnisse - klimaneutral auf FSC-Papier gedruckt: Zur Kompensation der bei der Produktion entstandenen Emissionen werden innerhalb des Bergwaldprojekts Bäume in den Alpen gepflanzt, die in ihrer Lebenszeit die entsprechende Menge an CO2 in ihrem Holz binden.


E-Paper und Druckausgabe

    
 
Das E-Paper der gletscherspalten ist auf ISSUU veröffentlicht. Für Tablets und Smartphones gibt es dazu Apps für Android und iOS.

Sie haben die freie Wahl zwischen der digitalen Form (Information per E-Mail) und der Druckausgabe der gletscherspalten per Post. Wie Sie die gletscherspalten empfangen möchten, können Mitglieder jederzeit über unser Mitglieder-Portal Mein Alpenverein in ihren Mitgliederdaten festlegen oder die gletscherspalten auch ganz abbestellen (ebenso für DAV-Panorama).

Sie können mit Ihrer bewussten Wahl die Umwelt und Ressourcen gezielt schonen.

Die Ausgaben der gletscherspalten inklusive der Beilagen finden Sie auch im Archiv als PDF-Dateien zum Herunterladen.

[kk]

[ 03 ]  Petition gegen Fracking in Deutschland
    
 
Wegen der Energiekrise wird versucht, das Frackingverbot in Deutschland aufzuheben. Dabei kann Fracking gar keine Lösung für die aktuellen Versorgungsprobleme beim Gas sein. Es würde Jahre dauern, bis Fracking-Gas in Deutschland verfügbar wäre. Und es wäre fatal fürs Klima und die Natur!

Deshalb fordern WWF, Campact und NABU:
Fracking muss verboten bleiben!

Bitte unterzeichnen Sie jetzt den Appell an die Bundesregierung!

Fracking, also das Fördern von Gas in tiefen Gesteinsschichten unter Einsatz von giftigen Chemikalien, ist vieles: schlecht für die Gesundheit, schlecht für die Natur, schlecht für das Klima. Was es nicht ist: Eine Lösung für die aktuellen Versorgungsprobleme beim Gas.

Die wirklichen Lösungen für die Energie- und Klimakrise sind mehr Tempo beim Ausbau von erneuerbaren Energien und Energieeffizienz.

Übrigens: Der Bundestag hat Fracking in Deutschland vor Jahren verboten. Eben weil es so eine schlechte Idee ist. Anstatt uns von fossilen Vergangenheitsträumen vereinnahmen zu lassen, müssen wir die dringend notwendige Energiewende vorantreiben!

[kk]

[ 04 ]  Erster Drohnenstart vom Gipfel des Mount Everest

Das 8KRAW-Team hatte sich vorgenommen, den Everest mit einer Drohne zu besteigen, um mit ihr die unvergleichliche Aussicht zu filmen. Die Bedingungen am Mount Everest sind komplex und die Ingenieure mussten zahlreiche Szenarien erproben, um einen Erfolg zu ermöglichen. Es wurde eine spezielle Mavic 3-Drohne vorbereitet, die diesen rauen Bedingungen standhalten sollte.

Und es hat geklappt: Das 8KRAW-Team ist das Erste, das eine Drohne vom Gipfel des Everest gestartet hat. Die Drohne hat die Schönheit dieses beeindruckenden Gipfels und seiner Umgebung aus einer Höhe von bis zu 9.232 Metern eingefangen.

[kk]

[ 05 ]  Mitgliedsausweise 2023
Zum Jahresanfang werden wieder die neuen DAV-Mitgliedsausweise versendet. Je nach Zahlungsart des Mitgliedsbeitrags unterscheidet sich der Ablauf der Versendung:


    
 
Der Normalfall: Lastschriftverfahren

Wenn Sie - wie 98 Prozent unserer Mitglieder - am Lastschriftverfahren teilnehmen, senden wir Ihnen Ihren Mitgliedsausweis für 2023 automatisch bis Ende Februar zu. So lange ist Ihr Mitgliedsausweis aus 2022 auch noch gültig.

Ihr Beitrag für 2023 wird als SEPA-Lastschrift Anfang Dezember eingezogen.

Eine dringende Bitte: Sollte uns bei der Abbuchung Ihres Beitrags ein Fehler unterlaufen sein, dann widersprechen Sie der Abbuchung bitte nicht, sondern machen Sie uns eine Mitteilung über unser Mitglieder-Portal Mein Alpenverein. Wir sorgen dann umgehend für die Korrektur. Sie helfen uns dadurch die Stornogebühren zu sparen, die nicht unerheblich sind.


Wenn Sie nicht am Lastschriftverfahren teilnehmen

Wenn Sie uns Ihren Beitrag überweisen, erhalten Sie Ihren Mitgliedsausweis für 2023 erst nach Eingang des Jahresbeitrags zugesandt.

Bitte verwenden Sie folgende Bankverbindung: IBAN DE37370601930030303032 bei der Pax Bank, BIC GENODED1PAX.

Wie in den letzten Jahren üblich, werden keine Beitragsrechnungen oder Überweisungsvordrucke versendet. Bitte entnehmen Sie die Höhe Ihres Beitrags unserer Webseite. Ihre Kategorienummer finden Sie auf Ihrem Mitgliedsausweis für 2022.

Da die Verbuchung des Beitrags, die Kuvertierung und der Versand manuell erfolgen, bitten wir um Verständnis, falls es zu Verzögerungen kommen sollte. Bitte überweisen Sie den Beitrag satzungsgemäß bis 31. Januar.

Sie sind umgezogen oder haben eine neue Bankverbindung? Damit Sie zuverlässig und pünktlich den Mitgliedsausweis bekommen, können Sie Ihre Daten schnell und unkompliziert online über unser Mitgliederportal Mein Alpenverein aktualisieren.

Hinweis: Die Geschäftsstelle ist über Weihnachten vom 21. Dezember bis zum 9. Januar geschlossen. Ab dem 10.01.2023 sind wir dann wieder für Sie da.

[kk]

[ 06 ]  Neues vom Deutschen Alpenverein
Am 18. und 19. November fand die diesjährige Hauptversammlung des DAV in Koblenz statt. Rund 600 Delegierte aus 240 Sektionen trafen sich in der Rhein-Mosel-Halle und setzten dort ein weiteres klares Zeichen in Richtung Klimaschutz und Nachhaltigkeit: Diese Ziele sind nun im neuen DAV-Leitbild zentral verankert. Die neuen Förderrichtlinien zum Klimafonds und zu den Baumaßnahmen bei Hütten wurden verabschiedet. Für den Spitzen- und Leistungssportbereich im DAV soll eine Evaluierung vorgenommen werden - dazu wurden die Themenbereiche und die Projektstruktur beschlossen. Ebenso soll über eine Arbeitsgruppe die Vereinbarkeit von Skibergsteigen als olympische Sportart mit Leitbild und Satzung überprüft werden.

Josef Klenner wurde nach 25 Jahren an der Spitze des DAV in großer Dankbarkeit sehr emotional verabschiedet. Am Freitagabend gab es dazu einen kleinen Festakt, bei dem nach Standing Ovation Josef Klenner mit den Delegierten und vielen Ehrengästen anstoßen konnte. Am Samstagnachmittag wurde er außerdem von der Hauptversammlung zum Ehrenpräsidenten des DAV ernannt. Den Werdegang des scheidenden Präsidenten und vieles mehr zeigt ein sehr persönliches Porträt auf alpenverein.de.

 
Der mit überwältigender Mehrheit frisch gewählte Präsident Roland Stierle sagte im Anschluss an die Versammlung: "Ich bin sehr glücklich, zusammen mit meinen Kolleginnen und Kollegen im Präsidium einen Verband leiten zu dürfen, der sich so konsequent an der Zukunft orientiert." Roland Stierle ist 69 Jahre alt und war seit 2014 Vizepräsident. Ein ausführliches Porträt finden Sie auf alpenverein.de.

Neu zu besetzen waren auch zwei Vizepräsidentschaftsposten. Zum einen stellte sich Vizepräsidentin Melanie Grimm zur Wiederwahl. Die 54-jährige Osnabrückerin wurde mit sehr deutlichen 97,71 Prozent in ihrem Amt bestätigt. Gegenkandidat*innen gab es nicht. Anders bei der zweiten Wahl: Da wählten die Delegierten den Straubinger Ernst Schick mit knapper Mehrheit in jene Position im Präsidium, die Roland Stierle frei gemacht hatte.

Alle weiteren Infos zur Hauptversammlung, zu den Auszeichnungen und Ehrungen sowie zum Geschäftsbericht finden Sie auf alpenverein.de. Die Hauptversammlung 2023 wird vom 10. bis 11. November von der Sektion Lindau ausgerichtet.


    
 
Berge der Alpen: Nach der erfolgreichen Kooperation beim "Alpenbuch" erscheint das neue Werk des Marmota Verlags "Berge der Alpen" auch in Zusammenarbeit mit dem DAV.

Das Besondere der Marmota-Bücher: Es gibt keine Fotos, sondern nur Grafiken - in ganz eigenem Stil und mit viel Informationsgehalt.

Die Alpen und ihre Berge sind für viele Menschen ein Sehnsuchtsort. Das Buch kann diese Sehnsucht stillen - anhand von 134 besonders schönen, berühmten und bedeutenden Bergen von Monaco bis Slowenien, von den Alpenausläufern bis zu den höchsten Spitzen der Walliser Alpen und des Mont Blanc-Massivs.

"Wir sind sehr froh über diese Kooperation, denn das Buch präsentiert gut ausgesuchte Alpengipfel in einer Art, mit der wir uns voll und ganz identifizieren können", sagt DAV-Pressesprecher Thomas Bucher. "Nicht nur die nackten Fakten spielen eine Rolle, sondern auch der zweite Blick auf die Berge. Spannend ist auch der immer wieder durchscheinende Fokus auf den Klimawandel. Und die Grafiken sind einfach toll."

Das Buch umfasst 428 Seiten und ist für 29 Euro im DAV-Shop erhältlich.

[kk]

[ 07 ]  Seminare zu Höhenkrankheiten
    
 
Sandra Berghöfer, Alpenvereinsmitglied und Inhaberin von Hypoxia Med veranstaltet im Dezember zwei interessante Vortragsseminare zum Thema Höhenkrankheiten.

Am 10. Dezember geht es in "Höhenkrankheiten Teil I - Die unterschätzten Gefahren der Höhe" um die Anpassung an die Höhe beim Bergsteigen: Für den Aufstieg in Höhen ab 2.500 Metern ist die Vorakklimatisation ein wesentlicher Bestandteil der Höhenvorbereitung. Ohne eine entsprechende Anpassung an den geringeren Luftdruck können sich im Rahmen hochalpiner Touren oder beim Trekking Höhenkrankheiten entwickeln.

Es werden unter anderem die folgenden Fragestellungen thematisiert:
- Was versteht man unter der sogenannten Schwellenhöhe?
- Warum ist eine Höhenakklimatisation ab 2.500 Metern Höhe erforderlich?
- Welche gesundheitlichen Risiken können in großen Höhen auftreten?
- Wie erkenne ich Symptome der Höhenkrankheit und welche Prävention ist sinnvoll?
- Wie kann ich mich vorbereiten und wann muss ich mit der Vorbereitung beginnen?

    
 
Am 17. Dezember folgt dann "Höhenkrankheiten Teil II". In diesem Seminar werden die Krankheitsbilder der akuten Höhenkrankheit (acute mountain sickness, AMS), des Höhenhirnödems (high altitude cerebral edema, HACE), des Höhenlungenödems (high-altitude pulmonary edema, HAPE), der chronischen Höhenkrankheit (Monge`s Disease) und der höhenbedingten subakuten pulmonalen Hypertonie vorgestellt und thematisiert (Teilnehmende, die Teil I nicht besuchen, erhalten die entsprechenden Vortragsfolien).

Sandra Berghöfer ist examinierte Biologin und Sportwissenschaftlerin. Die Seminare finden jeweils um 11:00 Uhr bei Hypoxia Med in der Redwitzstraße 7a, in 50937 Köln-Sülz, statt. Anmeldungen zu den Seminaren bitte über hypoxiamed.de. Die Teilnahmegebühr beträgt 38 Euro - Mitglieder des Kölner Alpenvereins erhalten 20 Prozent Ermäßigung.

[kk]

[ 08 ]  Partnerschaft mit Radmarkt Schumacher
    
 
Radmarkt Schumacher in Köln-Longerich und der Kölner Alpenverein werden ab dem 1. Dezember eine neue Partnerschaft eingehen. Worum geht es? Der Kölner Alpenverein möchte die Fahrrad-Mobilität in Köln und Umgebung stärken. Dafür starten wir verschiedene Aktionen zusammen mit Radmarkt Schumacher: Infoveranstaltungen rund um das ergonomisch richtige Radfahren, Bike-Fitting und Rabattaktionen für Fahrradkäufe. Der Radmarkt Schumacher wird situativ und sortimentsbezogen unseren Mitgliedern Rabatte für Citybikes, Trekkingräder und Mountainbikes einräumen.

Das Thema Bike-Fitting wird in Zusammenarbeit mit der Firma Komsport präsentiert. Der erste Termin für die interaktive Infoveranstaltung zum Thema "Was ist Bike-Fitting" findet am Samstag, den 14.01.2023 um 14:30 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt. Anmeldung bitte per E-Mail an info@dav-koeln.de.

 
Rabatt-Aktion vom 14. - 21.01.2023 mit 20% Rabatt auf:
- Alle Citybikes
- Alle Hollandräder
- Alle Trekkingräder
- Alle MTBs (ab 1.400 Euro)
- Alle FOX-Helme

Voraussetzung für die kostenfreie Teilnahme an den Veranstaltungen und/oder für die Gewährung dieser Vorteile an den jeweiligen Personenkreis ist eine gültige Mitgliedschaft im Kölner Alpenverein.

[bk]

[ 09 ]  Kompass: Endlich Hüttenzeit
    
 
Mal ehrlich: Eine Bergtour erreicht doch erst mit einer zünftigen Einkehr ihren Gipfel. Nur gut, dass sich über den bayerischen Alpenraum eine Vielzahl an Hütten und Almen verteilt. 44 Touren zu diesen Sehnsuchtsorten beschreibt das Buch Endlich Hüttenzeit, erschienen bei Kompass Innsbruck.

Vom Allgäu bis ins Berchtesgadener Land reicht die Streckenauswahl, die auf der Mindelheimer Hütte anspruchsvoll beginnt und im Steinernen Meer mit einer Viertagestour auf Kärlinger-, Riemannhaus und Ingolstädter Haus ebenso beeindruckend endet. Auf die ambitionierten Leserinnen und Leser warten Abstecher mit Übernachtungsoptionen, unter anderem auf der Weilheimer Hütte im Estergebirge, der Tölzer Hütte unterhalb des Schafreuters oder dem Soiernhaus mit Überschreitung der Soierngruppe im Vorkarwendel.

Viele der Wanderungen lassen sich mit einem Gipfelerlebnis verbinden. Ziele wie Säuling, Grünten, Rotwand oder Hochstaufen locken in luftigere Höhen. Auch die 'Alpin- und Panoramatouren' richten sich an die Ausdauernden unter den Bergfexen. Die Wege sind mitunter ausgesetzter, felsiger und an manchen Stellen auch mal mit Drahtseil gesichert. Doch haben sie eines gemein: das prächtige Panorama.

Beschaulicher geht es auf den Alm-, Tal- und Waldtouren zu. Urige Hütten wie die Denkalm bei Lenggries, die Königsalm in den Blaubergen, die Rechen- und Jochbergalm im Chiemgau oder die Kaitlalm nahe Inzell laden zur verdienten Brotzeit ein. Rauschende Gebirgsbäche sind ebenso ständige Begleiter wie das Wechselspiel zwischen schattigen Waldpassagen und saftigen Almwiesen. Familien finden in diesen Rubriken Anregungen für ihren nächsten Abstecher in die Bayerischen Alpen.

'Endlich Hüttenzeit' entpuppt sich als wahre Fundgrube für alle Bergbegeisterten. Detaillierte Angaben zu Aufstieg, Dauer, Distanz, Schwierigkeit wie auch Karten für Anreise und Wanderroute helfen, die maßgeschneiderte Tour für seinen persönlichen Gipfel zu finden - zünftige Einkehr natürlich inklusive.

Stephan Bernau: Endlich Hüttenzeit - Bayerische Alpen, 216 Seiten, 19,95 Euro

[sb]

[ 10 ]  Tyrolia: Skitouren am Dachstein
    
 
Der Dachstein als Skitourenparadies hat viele Facetten - wohlbekannte Highlights wie die Überschreitung nach Obertraun, die Steinerscharte oder das Edelgrießkar, aber auch Geheimtipps in allen Schwierigkeitsgraden, von der romantischen Einsteigertour über lange, alpine Touren für Fortgeschrittene oder liftunterstützte Freeride Touren bis hin zu anspruchsvollen Steilflanken oder extremen Herausforderungen für Experten.

Dieser neue Führer, erstellt von Kennern und Genießern der Region, stellt nun alle lohnenden Routen umfassend vor - mit detaillierten Beschreibungen, Karten, Übersichtsfotos und tollen Tourenimpressionen. Die aktuelle Liftsituation im Dachsteingebiet wurde berücksichtigt.

Seit Mitte November ergänzt der Autoren-Blog skitouren-dachstein.at das Buch mit aktuellen Berichten, Tipps, Fotos und Videos!

M. Maurer, T. Bremm-Grandy, A. Zechmeister: Skitouren am Dachstein, 384 Seiten, 36 Euro

[kk]

[ 11 ]  Veranstaltungen bei grenzgang
    
 
Speiende Vulkane und glühende Lavaströme, fauchende Geysire und tosende Wasserfälle, karge Wüsten und gewaltige Gletscher - und das unter dem zauberhaften Flackern des Polarlichts! Island und Grönland sind für Naturliebhaber wie Stephan Schulz ein wahres Paradies. Andererseits bekommt der Fotograf auch die Härten der polaren Wildnis zu spüren. Das Publikum erwartet ein plastisches 3D-Erlebnis der Naturparadiese des Nordens - einmalig im Bereich der Reisereportagen!

Island und Grönland -
Naturparadiese des Nordes in 3D
Reisereportage mit Stephan Schulz
04.12.22, 14 Uhr, Volksbühne am Rudolfplatz


    
 
Die Natur Neuseelands und der südpazifischen Umgebung ist besonders verschwenderisch - über wie unter Wasser. Also bereist Fotograf Stephan Schulz die Region per Camper, Kajak, zu Fuß und mit Pressluftflasche, acht intensive Monate lang! Er erlebt Regenwälder, verschneite Berge, traumhafte Küsten und eine reiche Unterwasserwelt. All diese Wunder hält Stephan Schulz mit Foto und Film in 3D fest - für die Zuschauer ein plastischer Bilderrausch!

Neuseeland und Südsee -
Am schönsten Ende der Welt in 3D
Reisereportage mit Stephan Schulz
04.12.22, 18 Uhr, Volksbühne am Rudolfplatz


    
 
Anscheinend hat ein radikaler Wandel Saudi-Arabien erfasst: Frauen fahren Auto und erstmals dürfen Touristen einreisen. Bestseller-Autor Stephan Orth will es genauer wissen und packt sofort den Rucksack, um das verschlossene Königreich von Couch zu Couch zu erkunden. Er verbringt viel Zeit mit den Einheimischen in ihren Beduinenzelten, Luxusvillen und Geländewagen und erhält Einblicke, die bisher keinem Westler möglich waren. Mit Abstand seine bisher aufregendste Reise!

Couchsurfing in Saudi Arabien -
Neuland im Morgenland
Reisereportage mit Stephan Orth
29.12.22, 19:00 Uhr, Volksbühne am Rudolfplatz


    
 
Filmen unter Wasser ist die Königsdisziplin der Tierdokumentation und Delfine sind ihre schwierigsten Protagonisten. Unterwasserfilmer Ulf Marquardt träumt von einem Dokufilmprojekt über eine Delfinsippe im Roten Meer. Im Grenzgang-Livestream berichtet er, wie es ihm gelang, einen sensationellen Film über die intelligenten Meeressäuger umzusetzen.
Marquardt berichtet von Höhepunkten und Tiefschlägen seiner außergewöhnlichen Karriere, stellt uns seine Freund*innen Michael und Angela, und ihren Kampf für den Schutz der Delfine vor und nimmt uns mit ungesehenem Bildmaterial Backstage zur Produktion seines Vortrags "Clan der Delfine", den er ab 7. Januar bei seiner Cinelive-Tour in fünf Städten von NRW auf Großleinwand zeigt!

Adoptiert von Delfinen - Tierische Begegnungen eines Tauchfilmers
Livestream mit Ulf Marquardt
27.12.2022, 19:30 Uhr

[kk]

[ 12 ]  Frohe Weihnachten und einen schönen Advent



 

Der Kölner Alpenverein und die Redaktion der ALPINEWS bedanken

sich bei allen Leserinnen und Lesern für ihre Treue!

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden einen schönen Advent,

erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


 


Impressum
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Sascha Bach [sb], Monique Heimann [mh], Bernd Koch [bk], Kalle Kubatschka [kk] (verantwortlich), Carola Niemann [cn], Hildegartd Troske [ht], Axel Vorberg [av], Hans-Peter Wagner [hpw].
Redaktionsschluss für die Januar-Ausgabe: 20.12.2022
Kontakt: webmaster@alpinews.de
Web-Archiv/Newsletter abbestellen: www.alpinews.de
Auflage: 33.596 Empfänger

 
 


Jürg Meyer
Bröckelnde Berge
10. Februar

Stefan Glowacz
WallRide
10. März


Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.


#mach's einfach

Nachhaltigkeit beim Bergsport



Die Kölner Hütte im Rosengarten



Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte