Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS
 

ALPINEWS 03/2024


Newsletter des Kölner Alpenvereins
    
 
ISSN: 1617-0563 / 274. Ausgabe / 26. Jahrgang
Köln, 05.03.2024

Liebe Leser*innen,

der Kölner Alpenverein und die Redaktion der ALPINEWS wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen dieser Ausgabe unseres Newsletters!

Inhalt
[ 01 ]  AlpinVisionen: Zeit zum Atmen
[ 02 ]  Ehrenämter im Vorstand zu vergeben
[ 03 ]  Stolpersteinverlegung für Dr. Selmar Auerbach
[ 04 ]  Freiwilliges Soziales Jahr beim Kölner Alpenverein
[ 05 ]  Unsere Bergwochen
[ 06 ]  gletscherspalten 1/2024
[ 07 ]  Aktionstag A.L.M.Integration.Wandern
[ 08 ]  Vormerken: Mitgliederversammlung am 23. Mai
[ 09 ]  Neues vom Deutschen Alpenverein
[ 10 ]  Endlich hoch hinaus in den Ostalpen
[ 11 ]  Bernd Ritschel: Höher steigen - weiter blicken
[ 12 ]  Portugal: Fischerweg
[ 13 ]  Veranstaltungen bei Grenzgang

Service - Kölner Alpenverein
Mein Alpenverein - Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden
Mitglieder-Vorteile - Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook - Instagram
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren,
Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  AlpinVisionen: Zeit zum Atmen
 
Zum Abschluss der Saison 2023/2024 der AlpinVisionen gibt es das Highlight: Alexander Huber kommt mit seinem Vortrag Zeit zum Atmen - Die Passion Berg als Metapher für das Leben am 15. März zu uns nach Köln.

 
Als man Ende der 80er den Alpinismus zu Grabe trug, weil jeder Gipfel schon bestiegen schien, da hatte man die Rechnung ohne die neuen Kreativkletterer gemacht. Denn beim Alpinismus, wie ihn die Huber-Brüder verstehen, ist der Weg das Ziel. Dieser Weg führt über Grate und schwierige Wände und soll mal extrem schnell und mal unter Extrembedingungen gemeistert werden. Daraus, "wie" der Kletterer diese Herausforderung meistert, ergibt sich die Spannung.

Dabei werden die Zuschauer mit auf die Reise zu einem 2.500 Meter hohen Felspfeiler im Karakorum genommen und sehen spektakuläre Bilder am größten Überhang Europas auf Sardinien. Dazu eine Begehung der Watzmann Ostwand mit dem Vater und ein besonderes Musikprojekt am Heidenpfeiler in der Pfalz - ein buntes Bild der Berge.

 
Der Jüngere der zwei "Huberbuam" rückt damit die Bergwelt in ein neues Licht. Er zeigt seine schönsten und prägendsten Momente, die aus einem Zusammenspiel von Kreativität und Disziplin, aus gemeinsamen Zielen und bewussten Alleingängen entstehen. Die Passion Berg steht als Metapher für das Leben und lässt Raum für Betrachtungen von beeindruckend bildgewaltigen Standpunkten: Zeit zum Atmen - denn es ist nicht der Berg, den man bezwingt, sondern immer nur das eigene Ich!

    
 
Der 1968 geborene Bergführer Alexander Huber zog es 1998 vor, seine Laufbahn als Physiker aufzugeben und einem unbekannten Weg in die Berge zu folgen. Bergsteigen in jeder Form ist seine Passion. Durch Kraft und Wille konnte er sich immer wieder Träume erfüllen. Der elfte Grad im Sportklettern, die Speed-Rekorde an den Bigwalls, die erste Rotpunktbegehung der weltberühmten Eternal Flame und die Free-Solo-Begehung an der Großen Zinne sind Eckpunkte. Darüber hinaus tritt Alexander erfolgreich in der Öffentlichkeit auf. Neben den acht Büchern sind es mehr als 2.000 Vorträge, mit denen Alexander begeistert.

Verlosung: In der Pause werden Preise von SportScheck Köln, HypoxiaMed und Wanderführer vom Bergverlag Rother verlost.

Der Vortrag findet in der Aula des Berufskollegs Humboldtstraße, Perlengraben 101, in Köln statt. Der Einlass ins Gebäude ist ab 18:30 Uhr möglich, in den Saal können Sie ab 19:00 Uhr. In dieser Saison beginnen die Vorträge um 19:30 Uhr, also eine halbe Stunde früher als sonst.


Eintrittskarten
Eintrittskarten: Der Vortrag ist ausverkauft! Auch an der Abendkasse wird es keine Karten mehr geben.

[kk]

[ 02 ]  Ehrenämter im Vorstand zu vergeben
    
 
Beim Kölner Alpenverein sind wieder Ehrenämter im Vorstand zu besetzen. Wir listen hier nur deren Aufgabenstellungen auf. Bei Interesse folge bitte den Links zu den detaillierten Ausschreibungen mit Ansprechpersonen.


2. Vorsitzende*r

Zusammensetzung und Aufgaben des Vorstands sind in der Satzung (§ 16, Absatz 1) beschrieben. Die Aufgabenverteilung innerhalb des Vorstands ist in der Geschäftsordnung (GO) geregelt, die durch den Vorstand angepasst werden kann.

Deine Aufgaben:
• Vertretung des*der 1. Vorsitzenden
• Repräsentation der Sektion nach außen und innen
• Betreuung der übernommen Aufgabengebiete nach Geschäftsordnung
• Mitarbeit in internen und externen Gremien


Referent*in für Ehrenamt

Die ehrenamtliche Arbeit in der Sektion sichert den Fortbestand und ermöglicht die Erfüllung der vielfältigen Aufgaben unseres Vereins. Das Referat Ehrenamt soll das dafür nötige positive Umfeld schaffen.

Deine Aufgaben:
• Pflege von Anerkennung und Wertschätzung des ehrenamtlichen Engagements
• Unterstützung der Referate und Gremien bei der Suche nach Aktiven
• Ausbau und Förderung von Information und Austausch der Aktiven
• Anlaufstelle für Interessierte am Ehrenamt
• ein "offenes Ohr" für die Aktiven der Sektion haben
• Vertretung der Bedürfnisse der Ehrenamtlichen im Vorstand (mit Sitz und Stimme)


    
 


Auf der Seite Ehrenämter zu vergeben sind alle aktuellen Ausschreibungen für ehrenamtliche Tätigkeiten in unserer Sektion zu finden. Derzeit werden ebenfalls gesucht:

Beisitzer*in Ausbildung

Beisitzer*in Kölner Haus

Beisitzer*in Naturschutz

Tourenleiter*innen für die Wandergruppe

DAV-Wanderleiter*innen

Trainer*innen

[kk]

[ 03 ]  Stolpersteinverlegung für Dr. Selmar Auerbach
Die Steine für Dr. Selmar Auerbach und seine Tochter Marianne wurden bei der neunten Stolpersteinverlegung auf Wunsch des Kölner Alpenvereins am 19. Februar von Gunter Demnig verlegt. Sie befinden sich in der Parkstraße 10 in 50968 Köln-Marienburg.

An selber Stelle liegen bereits die Steine für seine ermordetet Ehefrau Johanna und Tochter Ulrike. Die Familie wurde somit symbolisch wieder vereint.

 
Viele Mitarbeiter des Hauses Parkstraße 10 haben an der Verlegung teilgenommen und sich für das Schicksal der Familie Auerbach interessiert.

Nähere Informationen zu unserem Projekt "Stolpersteine für ehemalige jüdische Mitglieder" und zu Selmar Auerbach finden Sie auf unserer Webseite.

[kk]

[ 04 ]  Freiwilliges Soziales Jahr beim Kölner Alpenverein
    
 
Ab 1. September 2024 sucht der Kölner Alpenverein einen jungen Menschen für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport.

Das FSJ im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie Engagement und Berufsorientierung stehen im Mittelpunkt.

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören die Betreuung des Kooperationsangebots mit Schulklassen, die Unterstützung der sektionseigenen Kinder- und Jugendgruppen sowie der gesamten Jugendarbeit der Sektion.

    
 
Wenn du gerne mit Menschen - besonders mit Kindern und Jugendlichen - zusammenarbeitest, großen Spaß am Klettern und Bouldern hast und nach der Schule noch nicht direkt ins Studium oder die Ausbildung starten, sondern erst etwas Praktisches machen möchtest, dann bist du bei uns genau richtig. Wir bieten dir die Möglichkeit, in einem angenehmen Umfeld ins Berufsleben hineinzuschauen, Verantwortung zu übernehmen und dich gleichzeitig weiterzubilden (Trainer C-Ausbildung). Außerdem hast du die Möglichkeit deine Aufgaben mitzugestalten. Hierbei wird aber auch Eigeninitiative gefordert.

Als Bewerber*in solltest du für die Ausbildung zum Trainer C Sportklettern Breitensport sicher im 6./7. Grad im Vorstieg unterwegs sein. Darüber hinaus solltest du dich in den Leitlinien und Grundsätzen des Deutschen Alpenvereins wiederfinden, unter anderem der Pflege und Förderung des Alpinismus (insbesondere des Klettersports) und des Naturschutzes. Besonders wichtig ist auch die Förderung von Kindern und Jugendlichen in ihrer Entwicklung, hin zu einer eigenen Persönlichkeit und zu einem sozialen sowie umweltbewussten Verhalten.

Wenn du jetzt Interesse bekommen hast oder weitere Informationen benötigst, dann wende dich an Peter Plück.

[kk]

[ 05 ]  Unsere Bergwochen
Wie bereits in diesem Newsletter in der Ausgabe 01/2024 berichtet, finden dieses Jahr wieder drei Bergwochen in oder um unsere alpinen (Partner-)Hütten statt. Bei allen Bergwochen sind noch Plätze frei.

    
 
Kölner Bergwoche 2024: Vom 20. bis 27. Juli veranstalten wir wieder die beliebte Tourenwoche für Jung bis Alt auf unserem Kölner Haus in Tirol oberhalb von Serfaus. Jeden Tag bieten erfahrene Tourenleiter*innen unterschiedliche Angebote in verschiedenen Schwierigkeitsgraden an: (Blumen-)Wanderungen, Klettern im Klettergarten, Klettersteig- und Bergtouren. Wanderungen und Bergtouren zu den Bergseen und Almen sowie auf die umliegenden Berggipfel stehen auf dem Programm. Die Anmeldung ist noch bis 30. Juni möglich.


    
 
Hüttentour rund um die Richterhütte: Wir wandern auf teils schwierigen alpinen Pfaden in und nahe des Nationalparks Hohe Tauern, lernen während der neun Tage fünf verschiedene Hütten kennen und haben die Möglichkeit für interessante Gipfelbesteigungen.

Die Hüttentour wird vom 22. bis 30. August gemeinsam mit der Sektion Bergfreunde Rheydt veranstaltet. Anmeldungen sind bis 1. April möglich. Die maximale Anzahl an Teilnehmenden ist auf 16 begrenzt.


    
 
Bergwoche auf der Hexenseehütte: Die Tourenwoche auf der Hexenseehütte mit Begehung der Furglerrunde wird vom 24. bis 31. August angeboten. Erfahrene Tourenleiter werden Touren in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden anbieten. Täglich stehen zwei Touren auf dem Programm zwischen denen man sich entscheiden kann.

Die Hexenseehütte liegt auf 2.588 Metern Höhe am Weiterwanderweg 712. Anmeldungen sind bis 10. August möglich. Wegen den begrenzten Schlafplätzen ist die Anzahl an Teilnehmenden auf 10 limitiert.

[kk]

[ 06 ]  gletscherspalten 1/2024
Die März-Ausgabe unserer Sektionszeitschrift gletscherspalten ist erschienen. Haben Sie schon reingeschaut? Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre dieser Ausgabe.



Aus dem Inhalt:
Das Trentino ohne SchneeAktionstag Alpen.Leben.Menschen
Wandern mit Robert StrauchSommerfest 2024 in Blens
Emissionsbericht 2022Ludwigs Spuren in Ammergau
Die Südvogesen im HerbstNepal trifft Köln
Trekking-Traum NepalBergwochen 2024 auf unseren ...
Erste Hilfe OutdoorVom Mittelrhein zur Hohen Acht
Jahresberichte 2023Mein Bergmoment


    
 
Auch diese Ausgabe der gletscherspalten wurde - wie alle unsere Druckerzeugnisse seit 2017 - klimaneutral auf FSC-Papier gedruckt: Zur Kompensation der bei der Produktion entstandenen Emissionen werden innerhalb des Bergwaldprojekts Bäume in den Alpen gepflanzt, die in ihrer Lebenszeit die entsprechende Menge an CO2 in ihrem Holz binden.


E-Paper und Druckausgabe

    
 
Das E-Paper der gletscherspalten ist auf ISSUU veröffentlicht. Als Mitglied haben Sie die freie Wahl zwischen der digitalen Form (Mitteilung über die Veröffentlichung des E-Papers per E-Mail) und der Druckausgabe der gletscherspalten (Versand per Post). Wie Sie die gletscherspalten empfangen möchten, können Sie jederzeit über unser Mitgliederportal Mein Alpenverein in ihren Mitgliederdaten festlegen oder die gletscherspalten auch ganz abbestellen (ebenso für DAV-Panorama).

Sie können mit Ihrer bewussten Wahl die Umwelt und Ressourcen gezielt schonen.

Die Ausgaben der gletscherspalten inklusive der Beilagen finden Sie auch im Archiv als PDF-Dateien zum Herunterladen.

[kk]

[ 07 ]  Aktionstag A.L.M.Integration.Wandern
Wir laden alle Sektionsmitglieder am 26. Mai zu einem Wandertag gemeinsam mit Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund rund um die Kölner Eifelhütte in Blens herzlich ein.

    
 
Leitgedanke zu Integration durch Sport: Rund 25 Prozent der Einwohner*innen Deutschlands wurden in einem anderen Land geboren oder haben mindestens einen Elternteil, der zugewandert ist. Per Definition haben diese Menschen damit einen sogenannten Migrationshintergrund. Neben einer individuellen Zuschreibung steht der Begriff auch für die Vielfalt einer Bevölkerung in Bezug auf die Herkunft, Sprache oder kulturelle Prägung.

Viele Menschen kennen die emotionale Kraft des Sporttreibens, bei dem ein Gemeinschaftsgefühl entsteht, ohne dass ein sprachliches Verständnis zwingend vorausgesetzt wäre. In Sportvereinen kann aus dieser Begegnung deutlich mehr entstehen. Oftmals entwickeln sich daraus Beziehungen, die über den Sport in andere Bereiche des gesellschaftlichen Lebens hineinwirken. Beim Aktionstag Wandern gehen Mitglieder eines Sportvereins und Nichtmitglieder aus verschiedenen Nationen gemeinsam wandern. Mit dem Projekt A.L.M.Integration will der Deutsche Alpenverein gemeinsam mit Kooperationspartnern damit zur Bildung einer weltoffenen, toleranten und fairen Gesellschaft beitragen.

    
 
Die Rundwanderungen starten um 10:30 Uhr an der Kölner Eifelhütte und enden dort wieder am Nachmittag zum Ausklang bei Kaffee, Kuchen und Grillwurst. Das Angebot an unterschiedlichen Rundwanderungen mit verschiedenen Streckenlängen zwischen sechs und 12 Kilometern erlaubt es, dass Teilnehmende mit unterschiedlicher Leistungsstärke bei diesem Wandertag dabei sein können.

Anmeldungen zur Teilnahme an der kostenfreien Veranstaltung erbitten wir an Hildegard Troske, unsere Beauftragte für Vielfalt, bis spätestens 12. Mai 2024 per E-Mail an hildegard.troske@dav-koeln.de.


Die Kölner Eifelhütte ist mit dem Zug (DB und Rurtalbahn), Haltepunkt Blens, gut erreichbar: Köln-Hauptbahnhof, 8:15 Uhr, RE 1 Richtung Aachen bis Düren, Umstieg in Düren in die Rurtalbahn RB21 um 9:20 Uhr in Richtung Heimbach, Ankunft in Blens um 9:59 Uhr. Weiter in wenigen Gehminuten zur Kölner Eifelhütte in der Ortsmitte von Blens, St. Georg-Straße 4.

Treffpunkt: Sonntag, 26.05.2024, 10:15 Uhr, Kölner Eifelhütte in Blens

[ht]

[ 08 ]  Vormerken: Mitgliederversammlung am 23. Mai

Liebe Mitglieder,

    
 
am 23. Mai 2024 findet unsere jährliche, ordentliche Mitgliederversammlung statt. Der Vorstand lädt Sie schon jetzt sehr herzlich dazu ein!

Bitte nehmen Sie sich an diesem Abend die Zeit, sich über die aktuellen Entwicklungen im Kölner Alpenverein zu informieren, die Zukunft unseres Vereins mitzugestalten und sich an den Wahlen zu den Vereinsgremien zu beteiligen.

Wir freuen uns sehr über Ihr Kommen.



Die Einberufung, gemäß § 19 Abs. 1 unserer Satzung, wird dazu rechtzeitig auf unserer Webseite unter mv.dav-koeln.de veröffentlicht. Dort finden Sie dann auch die Tagesordnung, die geplanten Satzungsänderungen und die Wahlvorschläge des Vorstands.

[kk]

[ 09 ]  Neues vom Deutschen Alpenverein
    
 
Queerfeldein: Du bist lesbisch, bi, schwul, trans*, definierst dich als queer oder bist dir noch nicht sicher und hast Lust gemeinsam mit anderen jungen Menschen in die Berge zu gehen?

Dann bist du bei Queerfeldein, dem LGBTQ*-Wochenende der Jugend des Deutschen Alpenvereins (JDAV), genau richtig. Hier kannst du zusammen mit anderen LGBTQ*-Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein aktives Bergwochenende verbringen. Neben Klettern, Wandern und Mountainbiken steht das gegenseitige Kennenlernen und Vernetzen im Mittelpunkt. Dabei möchten wir auch gemeinsam überlegen, wie wir die JDAV vielfältiger, bunter und offener gestalten können. Selbstverständlich werden alle Anmeldungen vertraulich behandelt.

LGBTQ* ist die internationale Abkürzung für lesbian, gay, bisexuell, trans* und queer.


    
 
Aussichtsberg Grünten Teil des Naturparks: Über Jahre wurden Pläne, das Skigebiet am Grünten zu modernisieren, kontrovers diskutiert. Diese sind jetzt endgültig vom Tisch, dafür ist der Grünten seit dem 15. Januar 2024 Bestandteil des Naturparks Nagelfluhkette.

Am 22. Februar wird die Erweiterung des Naturparks um die Gemeinden Ofterschwang, Rettenberg und Burgberg im Rahmen eines Festaktes mit dem Bayerischen Umweltminister Thorsten Glauber im Rathaus Rettenberg offiziell verkündet. Der DAV begrüßt diese Erweiterung, denn sie ermöglicht eine nachhaltige Entwicklung dieser beliebten und daher auch stark frequentierten Bergregion.


    
 
Alpenüberquerung: So geht's: Welcher Bergfan träumt nicht davon, irgendwann mal die Alpen zu Fuß zu überqueren? Aber: Wie lange dauert eine Alpenüberquerung? Eine Alpenüberquerung kann von einigen Tagen bis zu mehreren Wochen dauern. Die Dauer einer Alpenüberquerung hängt in erster Linie von der gewählten Route und deiner Fitness ab. In zweiter Linie spielen auch die Bedingungen am Berg und das Wetter eine Rolle. Pi mal Daumen: Eine Woche Zeit sollte man mindestens für das Abenteuer einplanen.

Auf alpenverein.de werden die wichtigsten 17 Fragen dazu in aller Kürze beantwortet.


    
 
Nachwuchscamp Rissklettern: Auch 2024 wird es wieder das mittlerweile traditionelle Rissklettercamp im Elbsandstein geben. Jetzt bewerben! Als Baustein der Nachwuchsförderung im Leistungsbergsteigen veranstaltet der Deutsche Alpenverein auch 2024 wieder Trainingscamps, um ambitionierte Jugendliche und junge Erwachsene bei ihrer Entwicklung zu leistungsstarken, verantwortungsbewussten Alpinisten zu unterstützen. Darüber hinaus können die Trainingscamps eine gute Vorbereitung für eine mögliche spätere Teilnahme am DAV Expeditionskader sein. Geleitet werden die Trainingscamps von professionellen Bergführern/Trainern, die auf den jeweiligen Bereich spezialisiert sind.

[kk]

[ 10 ]  Endlich hoch hinaus in den Ostalpen
    
 
Endlich hoch hinaus geht es für Bergsteiger*innen wieder, sobald die Frühlingssonne den Schnee geschmolzen und die Wege von der weißen Pracht befreit hat. "Endlich" lautet aber auch eine Buchreihe von Kompass Verlag Innsbruck, die die Leserschaft unter anderem hoch hinaus, vor allem in die Natur führt. Ob endlich "Erfrischung", "Feierabend", "Hüttenzeit", "Sonne" oder "Wildnis", alle Titel wollen mit ihrer Tourenvielfalt animieren und inspirieren, so auch Endlich hoch hinaus Ostalpen.

Auf 216 Seiten präsentiert dieses Buch eine Auswahl von mittelschweren bis anspruchsvollen Unternehmungen in den deutschen, österreichischen und italienischen Ostalpen. 44 Gipfeltouren erstrecken sich vom Rätikon im Westen bis zu den Hohen Tauern im Osten. In den tirolerischen Zentralalpen geht es hinauf bis auf die unvergletscherten Dreitausender. Ihren höchsten Punkt erreicht die Tourensammlung mit der Zufrittspitze (3.439 m) auf italienischem Grund, nachdem der Reigen auf dem Bockkarkopf im Allgäu begonnen und sich über prominente bayerische Berge wie Benediktenwand, Hochthron, Watzmann und Zugspitze aufgeschwungen hat.

Kartenausschnitte, Anreiseinfos, Kurz- und Tourenbeschreibungen sowie wesentliche Eckpunkte in übersichtlicher Form helfen, die Gipfeltouren einzuordnen und zu planen. Als nützliche Zugabe erweisen sich Packliste, Grundwissen am Berg, Verhaltenskodex und Nachhaltigkeitstipps ebenso wie die Alternativvorschläge, in der Region einmal Neues auszuprobieren. Diese Extras reichern ein Tourenbuch an, das den Appetit merklich anregt, in der kommenden Bergsaison hoch hinauszusteigen, um einzigartige Momente zu erleben.

Endlich hoch hinaus Ostalpen, Kompass-Karten GmbH, 216 Seiten, 19,95 Euro

[sb]

[ 11 ]  Bernd Ritschel: Höher steigen - weiter blicken
    
 
Von Zeit zu Zeit braucht man einen neuen Standpunkt, damit man die Welt wieder mit anderen Augen sieht. Vielen Menschen gelingt dies am besten in den Bergen. Die Berge sind ihnen Rückzugsraum, Kraft- und Sehnsuchtsort, wo sie Abstand vom Alltag finden und frische Energie tanken. Mit stimmungsvollen Fotos und kurzen, sinnstiftenden Texten spiegelt dieses Geschenkbuch das Erlebnis des Bergwanderns und Bergsteigens und die damit verbundenen wohltuenden Erfahrungen wider. Ein ideales Geschenk mit inspirierenden Botschaften für und von Menschen, die die Berge lieben.

Bernd Ritschel ist unseren Besuchern der AlpinVisionen als Vortragreferent gut bekannt. Er ist in Kochel am See zu Hause und lebt als freier Fotograf seit mehr als 40 Jahren seine Leidenschaft für die Berge und zählt zu den renommiertesten Bergfotografen und erfolgreichsten Bergbuchautoren im deutschsprachigen Raum. Er veröffentlichte über 30 Bildbände, ein Fotolehrbuch und zahlreiche Kalender. Zuletzt erschien von ihm bei Tyrolia der Bildband "Alpengletscher. Eine Hommage".

Bernd Ritschel: Höher steigen - weiter blicken, Tyrolia Verlag, 48 Seiten, 14 Euro

[kk]

[ 12 ]  Portugal: Fischerweg
    
 
Ganz im Westen Portugals liegt ein Fernwanderweg, der zu Recht als einer der schönsten der Welt gilt. Wer gerne am Meer läuft, ist auf dem Fischerweg genau richtig. Auf überwiegend schmalen Pfaden schlängelt sich dieser auf rund 220 Kilometern an der Steilküste entlang, passiert kleine ehemalige Fischerdörfer und durchquert den Naturpark Südwest-Alentejo und Costa Vicentina auf seiner gesamten Länge. Die im nördlichen Teil des Fischerwegs zumeist unverbaute Küste hat sich ihren ursprünglichen Charakter weitgehend erhalten. Zahlreiche Buchten und Strände laden hier zum entspannten Rasten und Baden ein. Lebhafter wird es vom südwestlichsten Punkt des europäischen Festlandes - dem Cabo de São Vicente - bis nach Lagos, das zum wohlverdienten Ausklang einer wunderbaren Wanderung einlädt.

Dieses Buch hilft bei der Planung und Vorbereitung des Fischerwegs mit einfachen Etappenbeschreibungen sowie Tipps zu An- und Abreise, Unterkünften und Restaurants. Zudem bietet es Wissenswertes rund um Land und Leute, Flora und Fauna und zur Kulinarik des Landes. Ergänzt werden die Wegbeschreibungen durch Karten und Höhenprofile und auf der Internetseite des Verlags finden Sie GPS-Tracks zum Download.

Nina Rühlig: Portugal: Fischerweg, Conrad Stein Verlag, 128 Seiten, 12,90 Euro

[kk]

[ 13 ]  Veranstaltungen bei Grenzgang
    
 
Nach Blitzheirat in Las Vegas und einwöchigem Segelkurs in L.A. starten Claudia und Jürgen Kirchberger in ein verrücktes Reiseleben. Ihr erstes Segelboot verlieren sie im Orkan und überleben selbst nur knapp. Sie fassen wieder Mut und starten erneut. Grönland, Nordwestpassage, Alaska, Südsee, Neuseeland, Patagonien und Antarktis sind Stationen ihr 10-jährigen Umseglung Amerikas. Wenn die beiden voller Herzblut erzählen, will man direkt selbst den Anker lichten. Stark wie 12 Beaufort!

Bis ans Ende der Welt - 10 Jahre, 60.000 Seemeilen, 6 Ozeane
Reisereportage mit Claudia und Jürgen Kirchberger
10.03.2024, 18:00 Uhr, Gloria, Köln


    
 
Der Naturfilmer Stefan Erdmann fängt über viele Jahre in allen Winkeln Deutschlands imposante Charakterbäume und außergewöhnliche Waldlandschaften mit der Kamera ein. Zu allen Jahreszeiten ist er draußen bei den Bäumen. Mit seinen überirdisch schönen Bildern gelingt es ihm zu zeigen, wie elementar die Bewahrung des Waldes für uns und kommende Generationen ist. Auch dank des eigens komponierten Soundtracks ein sagenhaftes akustisches und optisches Erlebnis!

Die Seele des Waldes - Eine magische Reise durch Deutschlands Wälder
Reisereportage mit Stefan Erdmann
24.03.2024, 11:30 Uhr, Cinedom, Köln


    
 
Zum Saisonfinale am 21. April ist der Mountainbiker Harald Philipp bei Grenzgang zu Gast. Harald Philipp und Katharina Fritzenwallner sind Mountainbiker*innen, durch und durch. Als die Welt im Frühjahr 2020 stillsteht, fragen sie sich, welche Spuren ihr Lebensstil hinterlässt und biegen ab. In einem verlassenen italienischen Bergdorf finden sie ein neues Dasein und versuchen, sich selbst zu versorgen. Die Live-Reportage über eine positive Auseinandersetzung mit den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts und eine Leidenschaft, die niemals erlischt: Das Biken in den Bergen!

DAV-Mitglieder erhalten mit dem Gutscheincode PHILIPP10DAV 10 Prozent Rabatt auf die Tickets. Bei der Onlinebestellung kann dieser ganz einfach im Warenkorb eingelöst werden. Der Gutschein ist ab sofort bis einschließlich 15.04.2024 gültig. Bitte bringen Sie zum Vortrag Ihren gültigen DAV-Mitgliedsausweis als Nachweis mit.

Leaving Tracks - Aussteiger mit E-Bikes
Live-Reportage mit Harald Philipp
21.04.2024, 11:30 Uhr, Cinedom, Köln

[kk]

Impressum
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Sascha Bach [sb], Friedgard Diehl [fd], Hannah Dunkel [hd], Monique Heimann [mh], Rainer Jürgens [rj], Kalle Kubatschka [kk] (verantwortlich), Finja Laschet [fl], Sven Linnhoff [sl], Lena Markus_[lm], Carola Niemann [cn], Inga Stademann_[is], Hildegard Troske [ht], Axel Vorberg [av].
Redaktionsschluss für die April-Ausgabe: 20.03.2024
Kontakt: webmaster@alpinews.de
Web-Archiv/Newsletter abbestellen: www.alpinews.de
Auflage: 39.646 Empfänger

 
 



Der nächste InfoAbend
für neue Mitglieder
findet am 13. Mai statt.



Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.


#mach's einfach

Nachhaltigkeit beim Bergsport



Die Kölner Hütte im Rosengarten



Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte