[227] Gipfelgrat Weisshorn ©Ralf Gantzhorn
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 11/2014


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
    
 
ISSN: 1617-0563 / 161. Ausgabe / 16. Jahrgang
Köln, 13.11.2014

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe.

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  AlpinVisionen: In Thin Air
[ 02 ]  AlpinVisionen: About a Different Life
[ 03 ]  Gesucht: Schriftführer/in
[ 04 ]  2. Ehrenamtsfest des Kölner Alpenvereins
[ 05 ]  Der Kölner Alpenverein stellt sich vor
[ 06 ]  Mitgliedsausweise 2015
[ 07 ]  Kölner Bergwoche 2015
[ 08 ]  Alix von Melle und Luis Stitzinger
[ 09 ]  Neuer Partner: Odendahl & Heise
[ 10 ]  Westdeutsche Meisterschaft und 4. Kids-Cup
[ 11 ]  Neues vom Deutschen Alpenverein
[ 12 ]  Alpenvereins Jahrbuch Berg 2015
[ 13 ]  Grenzgang: 30 Jahre Abenteuer - Michael Martin
[ 14 ]  Veranstaltungen bei Globetrotter Ausrüstung
[ 15 ]  Ferienprogramme im Winter
[ 16 ]  Tipps und Termine

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden - Mitglieder-Vorteile -
Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren, Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  AlpinVisionen: In Thin AirLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
 
    
 
Am 21. November kommen Alix von Melle und Luis Stitzinger zur Jubiläumsveranstaltung - 15 Jahre AlpinVisionen - nach Köln.

Sie gehören seit Jahren zu den aktivsten deutschen Expeditionsbergsteigern. Zur Jubiläumsfeier erwarten Sie unsere Partner mit ihren Infoständen und einige besonders attraktive Tombolapreise.

    
 
An zehn Achttausendern waren sie bereits gemeinsam unterwegs, auf sechs davon sind sie erfolgreich auf dem Gipfel gestanden. Um ein Vielfaches länger ist die Liste der Sechs- und Siebentausender in ihrem Tourenbuch. Alix von Melle ist aktuell die erfolgreichste Höhenbergsteigerin Deutschlands, Stitzinger zählt mit seinen Skibefahrungen an mehreren Achttausendern zu den erfolgreichsten "Sky Skiers" der Szene. In ihrem Vortrag berichten sie mit spektakulären Bildern, Videos und Toneinspielungen einfühlsam von ihren Abenteuern an den höchsten Bergen dieser Erde, dem Leben in der "Todeszone", ihren Erfolgen und Niederlagen.

    
 
Aber auch davon, was sie antreibt und was ihnen wichtig ist - beim Bergsteigen wie im ganz normalen Leben. Durch wechselnde Erzählperspektiven entsteht ein lebendiger Live-Dialog, der das Abenteuer einer schwierigen Bergbesteigung spannend aus verschiedenen Blickwinkeln beschreibt und den Zuschauer das Geschehen auf einer Expedition packend nacherleben lässt.

Lesen Sie mehr zu Luis Stitzinger und Alix von Melle im ausführlichen Porträt der beiden in dieser Ausgabe.

SONDERAKTION

Mitglied werden ohne Aufnahmegebühr

Wenn Sie beabsichtigen, ab dem nächsten Jahr in den Kölner Alpenverein einzutreten, dann tun Sie dies am besten vor dieser Veranstaltung. Nur hier können Sie bis zu 47 Euro sparen!
Informieren Sie sich über die Beiträge und die Vorteile als Mitglied im Deutschen Alpenverein.

Verlosung: In der Pause werden Sachpreise von Globetrotter Ausrüstung Köln und Wanderführer vom Bergverlag Rother verlost.

    
 
Der Hauptpreis der Jubiläumsveranstaltung - 15 Jahre AlpinVisionen - ist ein Reisegutschein von Diamir für ein langes Wochenende in der Sächsischen Schweiz: Im Aktivhotel Sächsische Schweiz, inklusive drei Übernachtungen mit Halbpension im Doppelzimmer für zwei Personen, mit freier Nutzung der Saunalandschaft und des Fitnessbereiches, bei eigener Anreise.

Ein weiterer ganz besonderer Preis ist ein Rucksack der von den Höhenbergsteigern Gerlinde Kaltenbrunner, Ralf Dujmovits, Alix von Melle und Luis Stitzinger handsigniert wurde.

    
 
Kartenvorverkauf: Seit 15. August bei Globetrotter Ausrüstung Köln im Olivandenhof und auf unserer Webseite (Abholung an der Abendkasse).


AlpinVisionen 2014/2015:
04.12.14 About a Different Life - Nina Caprez
16.01.15 Die deutschen Mittelgebirge - Bernd Ritschel
20.02.15 Bikebergsteigen - Harald Philipp
13.03.15 Die Matterhörner der Erde - Hans Kammerlander

[kk]

[ 02 ]  AlpinVisionen: About a Different LifeLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
 
Am 4. Dezember findet mit Nina Caprez die letzte AlpinVision dieses Jahres bei Globetrotter Ausrüstung Köln im Olivandenhof statt.

Nina Caprez ist aktuell eine der stärksten weiblichen Sport- und Felskletterinnen der Welt. Aufgewachsen in den Schweizer Bergen, in einem Tal namens Prättigau, entdeckte Nina Caprez bereits früh ihre Leidenschaft für den Klettersport. Ein "normales" Leben kam für die ehrgeizige Schweizerin nach Abschluss der Schule nicht in Frage. Sie sehnte sich nach Unbeschwertheit und Freiheit, nach sportlichen und ungewöhnlichen Herausforderungen. Diese findet sie seit einigen Jahren in den spektakulärsten und schwierigsten Kletterwänden der Welt.

    
 
In ihrem Vortrag erzählt die Powerfrau von ihrer frühen Karriere im Sport- und Wettkampfklettern, ihrem Streben nach immer neuen Herausforderungen und ihrer ganz eigenen Route als Frau durch die (Kletter-)Welt.

Verlosung: In der Pause werden Sachpreise von Globetrotter Ausrüstung Köln und Wanderführer vom Bergverlag Rother verlost.

    
 
Kartenvorverkauf: Seit 15. August bei Globetrotter Ausrüstung Köln im Olivandenhof und auf unserer Webseite (Abholung an der Abendkasse).

Diese AlpinVision findet bei Globetrotter Ausrüstung Köln im Olivandenhof statt.



    
 
Workshop mit Nina Caprez: Am 4. Dezember haben Sie von 14 bis 16 Uhr in der Kletterfabrik Köln die einmalige Chance, wertvolle Tipps und Tricks von der Profi-Kletterin zu bekommen. Schwerpunkte des Workshops sind: Optimierung der verschiedenen Arten des Tretens und Greifens, Methoden für kraftsparendes Klettern und spezielle Bewegungsmuster. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt (Vorraussetzung 6+), 39 Euro (inkl. Ticket für die AlpinVision), Anmeldung ab sofort unter werkmeister@kletterfabrik.koeln.


AlpinVisionen 2014/2015:
16.01.15 Die deutschen Mittelgebirge - Bernd Ritschel
20.02.15 Bikebergsteigen - Harald Philipp
13.03.15 Die Matterhörner der Erde - Hans Kammerlander

[kk]

[ 03 ]  Gesucht: Schriftführer/inLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Kölner Alpenverein, mittlerweile mit über 13.000 Mitgliedern einer der größten Sportvereine in Köln, hat folgende interessante und anspruchsvolle ehrenamtliche Tätigkeiten zu vergeben:


Schriftführer/in

Die Aufgabe des/der Schriftführers/in ist die Dokumentation der Vorstandsarbeit der Sektion. Dies umfasst im Wesentlichen die Erstellung der Protokolle der monatlichen Vorstandssitzungen. Näheres dazu können Sie der Geschäftsordnung entnehmen.

Der/die Schriftführer/in ist Mitglied des engeren Vorstands (BGB-Vorstand) und hat innerhalb der Vertretungsregelung auch Aufgaben der Repräsentation der Sektion nach außen und innen wahrzunehmen.

* * * * *

Weitere Ausschreibungen:

Referent/in für Öffentlichkeitsarbeit
Beauftragte/r für das Ehrenamt
Mitarbeiter/innen für die Sektionsbücherei
Mitarbeiter/in für Akquise und Verwaltung von Anzeigen

* * * * *

Wenn Sie sich für eines der ausgeschriebenen Ämter interessieren oder Fragen dazu haben, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem 1. Vorsitzenden, Kalle Kubatschka, auf.

    
 
Bitte bringen Sie sich in die Vereinsarbeit ein, setzen Sie Ihr Wissen und Ihr Können bei uns ein. Wir brauchen Sie!

Alle Ausschreibungen zu vakanten Ehrenämtern im Kölner Alpenverein und weitere Informationen dazu finden Sie im Bereich Ehrenamtliches Engagement auf unserer Webseite.

[kk]

[ 04 ]  2. Ehrenamtsfest des Kölner AlpenvereinsLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am 31. Oktober hat der Vorstand alle ehrenamtlich Aktiven und Hauptamtlichen des Kölner Alpenvereins zum 2. Ehrenamtsfest eingeladen. Von den ca. 350 Ehrenamtlichen der Sektion sind knapp über 100 der Einladung in die Aula des Königin-Luise-Gymnasiums gefolgt.

Ab 18 Uhr wurden die Ankommenden auf dem roten Teppich von einem Aktionskünstler begrüßt, der auch sonst während der Veranstaltung für viel Spaß und einiges Durcheinander gesorgt hat.

Nach dem sich der Sturm auf das leckere Büffet allmählich gelegt hatte, wurden die Sachpreise der Tombola verlost und die anwesenden Jubilare, die seit dem letzten Ehrenamtsfest einen runden oder halbrunden Geburtstag hatten, geehrt.

    
 
Natürlich gab es reichliche Möglichkeiten sich auszutauschen und Pläne für das nächste Jahr zu schmieden. Viele hatten sich lange nicht mehr gesehen und so wurde ausgiebig "de Schnüss jeschwad".

Alle Teilnehmenden bekamen eine Alutrinkflasche und eine Brotdose, zweckmäßig verpackt in der neu aufgelegten Bauwolltasche mit Sektionslogo. Wer keine Trinkflache mochte, konnte sich auch für einen Tasse oder den allseits beliebten Schirm mit Sektionslogo entscheiden.

Es war ein vergnüglicher Abend, der vom Vorstand genutzt wurde, um sich bei allen Ehrenamtlichen der Sektion für das Engagement, den Einsatz und die eingebrachte Freizeit zu bedanken und Anerkennung zu geben.

    
 
Schließlich sichert die ehrenamtliche Arbeit den Fortbestand und die Weiterentwicklung der Sektion und ermöglicht die Erfüllung ihrer vielfältigen Aufgaben. Ohne dieses großartige Engagement wäre der Kölner Alpenverein nicht das, was er ist.

Oswald Palsa, unserem 2. Vorsitzenden, und Monika Küpper sowie allen Helferinnen und Helfern an diesem Abend gilt unser Dank für die gute Organisation und Vorbereitung des 2. Kölner Ehrenamtsfestes.

[kk]

[ 05 ]  Der Kölner Alpenverein stellt sich vorLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Zu unseren InfoAbenden laden wir alle ein, mehr über den Kölner Alpenverein zu erfahren.

Wie funktioniert er, was gibt es zu entdecken und welche konkreten Angebote gibt es?

Wie kann ich mich als neues Mitglied zurechtfinden?

Bei Snacks und Getränken bietet sich in lockerer Runde die Gelegenheit Fragen zu stellen und Kontakte zu knüpfen.

Wir bieten Ihnen zwei Termine an:

Wann: 28. November um 19:00 Uhr
Wo: in der Geschäftsstelle
Leitung: Axel Vorberg

Die Teilnehmerzahl ist an diesem Abend auf 35 Personen begrenzt. Wir bitten um rechtzeitige, verbindliche Anmeldung.

[kk]

[ 06 ]  Mitgliedsausweise 2015Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Zum Jahresanfang werden wieder die neuen DAV-Mitgliedsausweise versendet. Je nach Zahlungsart des Mitgliedsbeitrags unterscheidet sich der Ablauf der Versendung:


Lastschriftverfahren

Wenn Sie beim Lastschriftverfahren teilnehmen - wie 98 Prozent unserer Mitglieder - dann erhalten Sie Ihren Mitgliedsausweis für 2015 automatisch bis Ende Februar zugeschickt. So lange ist Ihr Mitgliedsausweis aus 2014 auch noch gültig.

Ihr Beitrag für 2015 wird als SEPA-Lastschrift am 5. Dezember 2014 eingezogen. Wir informieren Sie hiermit, dass wir Ihre uns vorliegende Einzugsermächtigung als SEPA-Mandat mit IBAN und BIC nutzen werden. Die Umstellung erfolgt automatisch durch Berechnung der IBAN und BIC aus Ihrer Kontonummer und BLZ. Der 5. Dezember gilt auch für den Einzug in den Folgejahren. Falls das Datum nicht auf einen Bankarbeitstag fällt, wird der Einzug am nächsten Bankarbeitstag vorgenommen. Bitte teilen Sie Ihrer Bank unsere Gläubiger-ID mit: DE86ZZZ00000037803. Die Mandatsreferenz entspricht Ihrer Mitgliedsnummer.

Eine dringende Bitte: Sollte uns bei der Abbuchung Ihres Beitrags ein Fehler unterlaufen, dann widersprechen Sie der Abbuchung bitte nicht, sondern machen Sie uns eine kurze Mitteilung über den Mitglieder-Service. Wir sorgen dann umgehend für die Korrektur. Sie helfen uns dadurch die Stornogebühren zu sparen, die nicht unerheblich sind.

Sollte sich Ihre Adresse oder Bankverbindung geändert haben, dann teilen Sie uns dies bitte spätestens bis Ende November mit. Bitte nutzen Sie auch dazu den Mitglieder-Service (Datenschutz!).


Überweisung

Wenn Sie uns ihren Beitrag noch überweisen, erhalten Sie Ihren Mitgliedsausweis für 2015 erst nach Eingang des Jahresbeitrags zugesandt.

Bitte verwenden Sie folgende Bankverbindung: IBAN DE37370601930030303032 bei der Pax Bank, BIC GENODED1PAX.

Wie in den letzten Jahren üblich, werden keine Beitragsrechnungen oder Überweisungsvordrucke versendet. Bitte entnehmen Sie die Höhe Ihres Beitrags unserer Webseite. Ihre Kategorienummer finden Sie auf Ihrem Mitgliedsausweis für 2014.

Da die Verbuchung des Beitrags, die Kuvertierung und der Versand händisch erfolgen müssen, bitten wir um Verständnis, falls es zu Verzögerungen kommen sollte. Bitte überweisen Sie den Beitrag satzungsgemäß bis 31. Januar.

[kk]

[ 07 ]  Kölner Bergwoche 2015Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Im Juli 2014 wurde die erste Kölner Bergwoche auf dem gerade umfassend renovierten Kölner Haus veranstaltet. Die positiven Rückmeldungen der Teilnehmer, die nicht nur vom Kölner Haus und der Umgebung, sondern auch von den generationenübergreifenden Aktivitäten und der Gruppendynamik begeistert waren, geben den Anstoß, auch in 2015 eine Kölner Bergwoche zu veranstalten.

Wir laden unsere Mitglieder herzlich ein, vom 4. bis 11. Juli die Vorzüge des Kölner Hauses zu nutzen und die Erlebnisse in dieser Woche zu genießen.

Die vielfältigen Wander-, Berg- und Klettertouren werden von erfahrenen Tourenleiter/innen geführt. Sie sind vorgesehen auch für Familien mit Kindern ab zwei Jahren und alle anderen, die sich begeistern lassen.

    
 
Die Touren werden in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und nach Interesse angeboten. Für Kletterfreunde gibt es Aktionen im Klettergarten.

Vom Kölner Haus sind interessante und abwechslungsreiche Wanderziele zu erreichen. Beispiele sind der Hausberg Furgler als 3.000er, bewirtschaftete Almen, Bergseen, unsere Hexenseehütte sowie ein schöner Abenteuerspielplatz in unmittelbarer Hüttennähe.

Die konkrete Tourenplanung ist abhängig von der Zusammensetzung und den Interessen der Teilnehmenden sowie den Wetterbedingungen und wird vor Ort vorgenommen. Weitere Informationen gibt es am Informationsabend am 17. April.

    
 
Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden direkt beim Kölner Haus bezahlt. Die Halbpensionspreise und einiges mehr finden Sie auf www.koelner-haus.at. In den Preisen eingeschlossen ist die Super-Sommer-Card, die u.a. die freie Benutzung aller Seilbahnen in Fiss, Ladis und Serfaus beinhaltet.

Darüber hinaus gibt es eine Ermäßigung von 3 Euro/Tag bei Buchung von mindestens 7 Übernachtungen im Rahmen der Bergferien.

Nähere Informationen erhalten Sie unter Kölner Bergwoche. Dort können Sie sich auch bis 31. Mai zur Kölner Bergwoche anmelden.

[kk]

[ 08 ]  Alix von Melle und Luis StitzingerLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Alix wurde 1971 in Hamburg geboren und wuchs in Schleswig-Holstein auf. Bei Winterurlauben am Arlberg lernte sie Ski fahren und wurde eine begeisterte Freeriderin, weshalb sie 1992/93 zum Geografie-Studium nach München zog und dort das Skitourengehen und Klettern für sich entdeckte.

Nach diversen Ausbildungskursen beim Hochschulsport betrieb sie das Skitourengehen und Bergsteigen sehr intensiv, bevorzugt in den klassischen Routen der Westalpen. Dabei entwickelte sie sich im Lauf der Zeit zu einer selbstständigen Allround-Bergsteigerin. Inzwischen ist die Diplom-Geografin auch Fachübungsleiterin für Skihochtouren, Yoga und Nordic Walking.

    
 
Bei Skihochtouren des Hochschulsports in der Bernina lernte sie Luis kennen, der die Touren als Bergführeranwärter führte. "Im Frühling 1998 trafen wir uns dann beim Bouldern in München wieder und trainierten öfters zusammen in der Kletterhalle. Seit dem Sommer 1998 sind wir zusammen und seit 2011 verheiratet" erzählt Alix.

Beruflich ist Alix Pressesprecherin bei Globetrotter Ausrüstung in München.

Luis, Jahrgang 1968, ist gebürtiger Ostallgäuer und wuchs in Halblech in den Ammergauer Alpen auf, als ältester Sohn des weithin bekannten staatlich geprüften Berg- und Skiführers Volkmar Stitzinger (Spitzname "Burschi") und seiner ebenfalls bergbegeisterten Mutter, mit seinen zwei jüngeren Geschwistern Verena und Wendelin.

    
 
Bereits vor Abschluss seiner Bergführer-Ausbildung hatte Luis hohe Berge in Südamerika und Kanada bestiegen, war durch berühmte Nordwände geklettert oder mit Ski abgefahren. Er hatte Bigwalls im Yosemite gemacht, sich in renommierten alpinen Sportkletterrouten die Finger langgezogen und durch unzählige Eiscouloirs hinauf gepickelt.

Nach Abschluss seines Studiums der Sportwissenschaften und der Anglistik sowie seiner Ausbildung zum staatlich geprüften Berg- und Skiführer arbeitete er ab 1999 als Leiter der Abteilung "Alpinistik, Ausrüstungsverleih, Bibliothek" für die Servicestelle der Sektion München des Deutschen Alpenvereins, von 2004 bis Ende 2012 als Produktmanager Expeditionen für den DAV Summit Club und aktuell als Expeditionsleiter für die Bergschule Amical alpin.

    
 
Schon vorher, seit dem Jahre 1989, hatte er als Reise- und Expeditionsleiter für den Summit Club zahlreiche Bergsteiger in die hohen Berge der Welt begleitet. 2001 fragte er Alix, ob sie ihn nicht auf eine Expedition zum Aconcagua (6.962 m, Argentinien) begleiten wollte. Alix war wider Erwarten nicht gleich begeistert: "Im ersten Moment dachte ich, warum soll ich denn ans andere Ende der Welt fliegen, um einen Berg zu besteigen, wo ich doch hier in den Alpen direkt vor der Haustür so viele Traumtouren habe!".

Die Frau von der Waterkant ging dennoch mit. Nach der erfolgreichen Besteigung des höchsten amerikanischen Berges gelang den beiden in der über 3.000 Höhenmeter langen berüchtigten Südwand die Franzosenroute mit der Slowenen- und Messner-Variante (VI+, 90 Grad).

    
 
Es war die erste Begehung dieser von raschen Wetterstürzen und schweren Stürmen heimgesuchten Route, die schon so vielen hervorragenden Bergsteigern zum Verhängnis wurde, durch eine deutsche Frau. Eine Feuertaufe für Alix - und was für ein Auftakt für die Seilschaft mit Luis!

Was folgte waren zahlreiche gemeinsame Expeditionen auf die hohen Berge der Welt: Mustagh Ata (7.546 m, China), Ama Dablam (6.853 m) und Pumo Ri (7.145 m) in Nepal, Tocclaraju (6.034 m) und Huascaran (6.655 m) in Peru, Mount McKinley (6.194 m, Alaska). 2006 standen sie gemeinsam auf Alix ersten Achttausender, dem Gasherbrum II (8.035 m) in Pakistan.

    
 
Es folgten weitere gemeinsame Besteigungen von Achttausendern, die Alix zur erfolgreichsten deutschen Höhenbergsteigerin machten: Nanga Parbat (8.125 m), Dhaulagiri (8.167 m), Makalu (8.485m, Versuch), Broad Peak (8.051 m), K2 (8.611 m, Versuch), Manaslu (8.163 m, Versuch) und Shisha Pangma (8.027 m).

Luis gelangen bei diesen Gipfelerfolgen einige spektakuläre Skiabfahrten, die ihn in der Szene bekannt machten. Dieses Jahr hatten sie bei einem erneuten Versuch am Makalu Pech, als bei Alix eine plötzlich eintretende Höhenkrankheit eine Gipfelbesteigung unmöglich machte.

Text: Gaby Funk, Verena Stitzinger, Andreas Borchert

[kk]

[ 09 ]  Neuer Partner: Odendahl & HeiseLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Auf unserer Seite Mitgliedervorteile bei unseren Partnern gibt es seit Kurzem einen Neuzugang: Das Autohaus Odendahl & Heise.

Mitglieder erhalten bei Odendahl & Heise zehn Prozent Nachlass auf den Arbeitslohn, günstigere Ersatzwagen-Tarife und tagesverfügbare Sonderkonditionen bei Neukauf von PKWs von VW und Audi sowie von Nutzfahrzeugen von VW.

Schauen Sie einfach auf unserer Partnerseite vorbei: In Rubriken wie Ausrüster, Reiseveranstalter, Dienstleister oder Kletterhallen findet sich bestimmt auch ein interessantes Angebot für Sie.

[kk]

[ 10 ]  Westdeutsche Meisterschaft und 4. Kids-CupLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am 22. November findet die Westdeutsche Meisterschaft 2014 im Sportklettern (Lead) in der Kletterhalle Canyon Chorweiler in Köln statt. Bei diesem hochkarätig besetzten Event messen sich die besten Sportkletterer aus Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland um den diesjährigen Sieger im Schwierigkeitsklettern zu ermitteln. Gestartet wird in den Altersklassen Damen/Herren, Jugend A, B und C. An dieser offenen Meisterschaft können alle lizenzierten Wettkampfkletterer aus den genannten Bundesländern teilnehmen. Für ein hochwertiges Starterfeld ist gesorgt, da viele der erwarteten Kletterer national und auch international erfolgreich sind.

Der Canyon Chorweiler war schon mehrfach Austragungsort von Landesmeisterschaften. Diesmal wird der Wettkampf noch eine Nummer größer: Es werden die rund 100 besten Kletterer Westdeutschlands erwartet. Die Routensetzer sind für technisch anspruchsvolle Routen bekannt, die Atmosphäre wird die Kletterinnen und Kletterer wieder zu Höchstleistungen motivieren. Die Wettkämpfe der letzten Jahre haben gezeigt, dass Spannung garantiert und mit dem einen oder anderen "Final-Krimi" zu rechnen ist.

Der Wettkampf beginnt um 10:00 Uhr mit der Qualifikation. Die Finals starten mit der Jugend um 15:00 Uhr, Damen und Herren um 18:30 Uhr. Die Ausschreibung und Anmeldung finden Sie unter www.sportklettern-nrw.de. Zuschauer haben freien Eintritt.


4. Kids-Cup in Aachen

    
 
Zum vierten Mal in diesem Jahr wird am 15. November der Kids-Cup für alle im Alter von acht bis dreizehn Jahren veranstaltet. In der Kletterhalle Tivoli Rock in Aachen steht wieder das spaßorientierte Klettern im Vordergrund.

Bei den Kids-Cups des Deutschen Alpenvereins können alle Kinder der Jahrgänge 2001-2006 teilnehmen, die über ein wenig Klettererfahrung verfügen und Spaß am gemeinsamen Klettern haben. Beim Kids-Cup werden ab 10:00 Uhr drei Routen, vier Boulder unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und eine Speedkletterroute geklettert. Außerdem warten Team-Spiele auf die Teilnehmenden. Um circa 17:00 Uhr findet die Siegerehrung statt. Detaillierte Informationen sind im Internet unter www.sportklettern-nrw.de abrufbar. Auch eine Online-Anmeldung ist dort möglich (Startgebühr: 8 Euro). Zuschauer sind herzlich willkommen!

Nach dem Cup gibt Erbse, Kult-Kletter-Comic-Zeichner der Szene, um 18:00 Uhr sein musikalisch philosophisches Kletterkabarett Einmal Unsterblich zum Besten. Karten dafür gibt es nur in der Kletterhalle.

[kk]

[ 11 ]  Neues vom Deutschen AlpenvereinLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Hauptversammlung: Dieses Jahr wurden auf der Hauptversammlung des Bundesverbands in Hildesheim die neue Satzung des DAV diskutiert und verabschiedet. Die neue Satzung wurde wegen der neuen Gremien-Struktur notwendig, die im Jahr zuvor beschlossen wurde.

Die neue Struktur sieht u.a. eine Erweiterung des Präsidiums von fünf auf sieben Mitglieder vor. So wurden Melanie Grimm (Vorsitzende der Sektion Osnabrück) und Roland Stierle (Vorsitzender der Sektion Stuttgart und Vorsitzender des Landesverbands Baden-Württemberg) per Vorratsbeschluss zu neuen Vizepräsidenten gewählt. Nach Eintragung der neuen Satzung werden sie ihre Ämter vermutlich Mitte nächsten Jahres antreten können.

Sebastian Balaresque wurde als Regionenvertreter des Landesverbands Nordrhein-Westfalen im Verbandsrat bestätigt und Günther Manstorfer (München) wurde zum Regionenvertreter des Südbayerischen Sektionentags gewählt.


    
 
Deutsche Meister: David Firnenburg und Sophie Rauberger sind die Deutschen Meister im Lead 2014. Nach dem dritten und letzten Stopp des Deutschen Leadcups 2014 am vergangenen Wochenende in Berlin stehen nun die neuen Deutschen Meister fest. Sophie Rauberger (Schwäbisch-Gmünd) und David Firnenburg (AlpinClub Hannover) dürfen den Titel mit nach Hause nehmen.

Tagessieger wurden Bettina Aschauer (Rosenheim) und Moritz Hans (Schwaben). Als beste Kölner Starterin kam Denise Plück auf einen respektablen dritten Platz.


    
 
Wer wird Sportler des Jahres? Juliane Wurm und Jan Hojer sind bei zwei Wahlen nominiert und können den Titel Sportlerin bzw. Sportler des Jahres ergattern. Damit könnten die DAV-Wettkampfkletterer ihrer erfolgreichen Saison 2014 noch eine Krone aufsetzen. Juliane Wurm holte sich in diesem Jahr den Weltmeistertitel im Bouldern und mit Jan Hojer feierte Deutschland den ersten Weltcup-Gesamtsieger im Bouldern.

Voten für Juliane Wurm (Felix 2014)
Voten für Jan Hojer (Frankfurter Sportlerehrung)


    
 
Neue Kataloge: Der DAV Summit Club hat für die kommende Saison gleich vier neue Kataloge herausgebracht. Die vier Themenbereiche der Kataloge sind: Alpen Winter und Sommer, Europa und Fernziele, Bikereisen und Expeditionen. Die ersten beiden sind schon erhältlich, die beiden Letzteren erscheinen noch vor Weihnachten.

Die Kataloge orientieren sich an der neuen Website des DAV Summit Club und bieten jetzt eine größere Übersicht und einen schnelleren Zugriff.

[kk]

[ 12 ]  Alpenvereins Jahrbuch Berg 2015Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Das Alpenvereinsjahrbuch Berg 2015 ist erschienen! Prallgefüllte 256 Seiten mit wunderschönen Bildern in einem edlen Hardcover. Das Jahrbuch des Deutschen, Österreichischen und Südtiroler Alpenvereins ist ein Muss für alle diejenigen, die ein bisschen mehr die Welt der Berge und das alpine Geschehen erfahren wollen. Den Wissbegierigen bietet es Hintergründe, Diskussionen oder Porträts bekannter Persönlichkeiten. Die hochwertigen Fotos laden darüber hinaus immer wieder zum Schwelgen ein. Lassen Sie sich vom neuen Alpenvereinsjahrbuch inspirieren!

Aus dem Inhalt

BergWelten: Ein Schwerpunkt ist in dieser Ausgabe das Zillertal mit all seinen Facetten: die Berglandschaft des Naturparks, die Berliner Hütte, die Auswirkungen des Tourismus.

BergFokus: Das Alpenvereinsjahrbuch legt einen Fokus auf das Reisen - mit einer kulturgeschichtlichen Annäherung und der Geschichte des Expeditionsbergsteigens.

BergSteigen: Die Rubrik zieht einen Bogen über das Höhenbergsteigen in Alaska, den Great Himalaya Trail, bis hin zum sächsischen Elbsandsteingebirge.

BergMenschen: Sieben Bauernhöfe am Ende des kleinen Tiroler Navistals mit seinen bemerkenswerten Persönlichkeiten, der schottische Bergsteiger Sandy Allen im Gespräch, Portrait: Andy Parkin, Alpinist und Künstler.

BergWissen: Die schmelzenden Gletscher im Himalaya und Karakorum, die Auswirkungen von Bewegung und Sport auf das Gehirn, perfekte Tourenplanung im digitalen Zeitalter.

BergKultur: Die Rolle des Alpenvereins im Ersten Weltkrieg und die Musealisierung des "Gebirgskriegs".

Alpenvereins Jahrbuch: Berg 2015, Tyrolia-Verlag, 18,90 Euro (Mitglieder erhalten die AV-Karte "Zillertaler Alpen Mitte" kostenfrei dazu). Zu beziehen über den DAV-Shop oder in unserer Geschäftsstelle.


Die Welt der Berge 2015

    
 
Der neue Alpenvereinskalender präsentiert jeden Monat ein atemberaubendes Bergpanorama. Erfreuen Sie sich Tag für Tag am Anblick von zackigen Graten im Nebelmeer, schneeweißen Gipfeln über saftiggrünen Tälern, heimeligen Hütten vor schroffen Felswänden ...

Tiefgründige Zitate von berühmten Persönlichkeiten regen zum Sinnieren und Nachdenken an.

Mit Fotos von Jörg Bodenbender, Robert Bösch, Ralf Gantzhorn, Bernd Ritschel, Mario Colonel, Herbert Raffalt, Uli Wiesmeier, Michael Reusse und Heinz Zak.

Welt der Berge 2015, 24,80 Euro für Mitglieder, Großformat 57 x 45 cm. Zu beziehen über den DAV-Shop.


    
 
High 2015

Schneller, höher, weiter - der stylische Bergsportkalender High des Deutschen Alpenvereins präsentiert die Welt des ambitionierten Bergsports.

13 actiongeladene Aufnahmen fokussieren den Alpinisten in seiner Arena. Mit "High" erweitern Sie Ihren Horziont - Schwindelfreiheit Voraussetzung!

High 2015, 19,80 für Mitglieder, Großformat 39 x 59,4 cm, auf hochwertigem Kunstdruckpapier mit Matt-Glanz-Effekten. Zu beziehen über den DAV-Shop.

[kk]

[ 13 ]  Grenzgang: 30 Jahre Abenteuer - Michael MartinLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Endlose Kiesflächen, scharfkantige Lavafelsen, goldgelbe Dünenketten oder gleißende Kalksteinlandschaften - so facettenreich sich die Wüsten unserer Erde präsentieren, für Michael Martin sind sie vor allen Dingen eines: Der Inbegriff von Freiheit und Abenteuer! Seit drei Dekaden zieht es ihn in die einsamsten und faszinierendsten Trockenregionen unserer Erde. Reisen und Fotografieren prägen seit jeher sein Leben, inzwischen hat er sich als Wüsten-Fotograf weltweit einen Namen gemacht.

Nun zieht er eine faszinierende Zwischenbilanz aus 30 Reisejahren: Mit brillanten und historischen Aufnahmen und spannenden, persönlichen und unterhaltsamen Geschichten berichtet er dem Kölner Publikum ein letztes Mal von seiner ersten Mofatour als Jugendlicher nach Marokko, über Reisen mit dem Peugeot 504 und dem Geländewagen, die ihn durch die Sahara führten, und über seine Motorradreisen, auf denen er in mehr als 50 Ländern die Trockengebiete erkundete.

30 Jahre Abenteuer - Michael Martin, Köln, Cinedom, 30. November, 11:00 Uhr


Weitere Veranstaltungen:
16.11.14 Ecuador, Köln, Rautenstrauch-Joest-Museum, 11:00 Uhr
16.11.14 Abenteuer in Brasilien, Köln, Rautenstrauch-Joest-Museum, 15:30 Uhr
16.11.14 Panamericana, Köln, Rautenstrauch-Joest-Museum, 18:30 Uhr
23.11.14 Zentralasien & Seidenstrasse, Köln, Rautenstrauch-Joest-Museum, 11:30 Uhr
23.11.14 Japan, Köln, Rautenstrauch-Joest-Museum, 15:00 Uhr
07.12.14 Paradies Erde, Köln, Cinedom, 11:30 Uhr
10.12.14 Paradies Erde, Münster, Cineplex, 19:00 Uhr

DAV-Mitglieder erhalten im Vorverkauf für die Live-Reportagen eine Ermäßigung von 2 Euro.

[ta]

[ 14 ]  Veranstaltungen bei Globetrotter AusrüstungLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Spannende Vorträge - Globetrotter Ausrüstung Köln lädt in den nächsten Wochen wieder alle Berg- und Outdoorfreunde zu interessanten Veranstaltungen ein.


    
 
26. November: Abenteuer Nordamerika
28.000 Kilometer von Alaska durch Kanada bis New York - Multivisionsshow von Erik Peters. In der letzten großen Wildnis Nordamerikas ist der Mythos von grenzenloser Freiheit und Abenteuer zuhause. Die fünfmonatige Reise führt den Reisejournalisten von British Columbia durch die endlose Weite des Yukon Territoriums bis ans Polarmeer in Alaska, und weiter durch die Prärien des Mittleren Westens an die Ostküste der USA.

Beginn: 20:30 Uhr (Einlass: 20:15 Uhr), Ort: Globetrotter Filiale Köln.
VVK (DAV-)GlobetrotterCard-Inhaber: 10 Euro, VVK 12 Euro, Abendkasse 14 Euro.
Kartenvorverkauf: 0221 2772880, shop-koeln@globetrotter.de


10. Dezember: Erde extrem
Carsten Peter wird von National Geographic immer dahin geschickt, wo andere aufgeben. Unter anderem fotografiert er direkt an den gefährlichsten Vulkanen. In Afrika steigt er gar in den aktiven Krater des Nyiragongo-Vulkans im Kongo. Hier kocht der größte Lavasee der Erde und verspritzt Fontänen von glühendem Gestein. Tief in dem wahrhaftigen Höllenkessel fühlt Carsten Peter auf den Puls der Erde.

Beginn: 20:30 Uhr (Einlass: 20:15 Uhr), Ort: Globetrotter Filiale Köln.
VVK (DAV-)GlobetrotterCard-Inhaber: 12 Euro, VVK 16 Euro.
Kartenvorverkauf: 0221 2772880, shop-koeln@globetrotter.de

[ka]

[ 15 ]  Ferienprogramme im WinterLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Im Dezember steht nicht nur der Weihnachtsmann vor der Tür sondern es gibt auch Weihnachtsferien! Für die Kinder ein Segen, denn es gibt viel zu Erleben. Besonders die aktiven Ferienprogramme der Bronx Rock Kletterhalle bieten vom 22. Dezember bis 2. Januar Bewegung, Abenteuer und unvergessliche Momente rund um das Thema Klettern.

Neben unzähligen Highlights wie zum Beispiel der Riesenschaukel, dem Abseilen oder dem kletterintensiven "Action is Possible"-Teamspiel, bei dem ein Tresor geknackt werden muss, verbringen die Kinder auch sonst viel Zeit in der Wand. Die Teilnehmenden erlernen die Grundlagen des Kletterns und sich eigenständig und verantwortungsvoll zu Sichern. Das Ferienprogramm der Bronx Rock fördert zudem das Selbstbewusstsein, die sozialen Kompetenzen und das Verantwortungsbewusstsein ihres Kindes durch spielerische Aufgaben.

Beim Abenteuertag jeweils von 9 bis 16 Uhr bleiben für Kinder und Jugendliche ab sieben Jahre an der Kletterwand keine Wünsche offen. Die Kursgebühr beträgt je Teilnehmer 54,95 Euro (Frühbucher 49,95 Euro), je Geschwisterkind 35,95 Euro (Frühbucher 32,95 Euro). Verpflegung und nachhaltige Erinnerungen inklusive. Den Frühbucherrabatt erhalten Sie bei Buchung bis drei Wochen vor Beginn der Veranstaltung.

Anmeldungen und Informationen unter: 02236 890570, info@bronxrock.de oder www.bronxrock.de.

[kk]

[ 16 ]  Tipps und TermineLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Petzl Safety Workshop: Die Tage werden kürzer, das Wetter kälter - die Kletterhallensaison steht vor der Tür. Pünktlich dazu geht Petzl in der zweiten Novemberhälfte auf Kletterhallentour quer durch Deutschland.

Mit im Gepäck haben die Bergführer und Trainingsexperten Workshops für alle Könnenstufen. Am 26. November wird es ab 16:00 Uhr in der Kletterfabrik von Bergführerausbilder Peter Albert angeleitete Sicherheitsworkshops geben. Thema: "Sicher Sichern und Klettern". Karten für die Workshops gibt es vor Ort in der Kletterhalle. Zum Teil werden sie verlost. Also mal in der Kletterhalle vorbeischauen!

[kk]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Tobias Aigner [ta], Karsten Althaus [ka], Andreas Borchert [ab], Jannik Jürgens [jj], Karl-Heinz Kubatschka [kk] (verantwortlich), Ulrike Perniok [up], Monika Rech [mr], Peter Rücker [pr] und Karin Spiegel [ks]
Redaktionsschluss für die Dezember-Ausgabe: 20.11.2014
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Archiv: archiv.alpinews.de
Auflage: 18.769 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Bernd Ritschel
Bernd Ritschel
Bayerische Alpen
15. November
Kurt Diemberger
Kurt Diemberger
Das Quantum Glück
6. Dezember
Guus und Martina Reinartz
Guus und Martina Reinartz
Monte Rosa - Gran Paradiso - Mon Viso
17. Januar
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

InfoAbend

Die nächsten InfoAbende
für neue Mitglieder
finden am 26. Oktober statt.


Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.


Aktion: 130 freiwillig

Aktion:
130 freiwillig

Kostenloser Aufkleber
für dein Auto


Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte

Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte