[69] Sonnenuntergang auf dem Piz Boe ©Kalle Kubatschka
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 02/2016


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
    
 
ISSN: 1617-0563 / 176. Ausgabe / 18. Jahrgang
Köln, 10.02.2016

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Redaktion der ALPINEWS und der Kölner Alpenverein wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe.

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  AlpinVisionen: Himmelsleitern
[ 02 ]  Interview mit Ines Papert
[ 03 ]  Gesucht: Beisitzer/in für Vorträge
[ 04 ]  Der Kölner Alpenverein stellt sich vor
[ 05 ]  Vormerken: Mitgliederversammlung am 19. Mai
[ 06 ]  Noch freie Plätze bei den Ausbildungskursen
[ 07 ]  Bergferien mit Kinder auf dem Kölner Haus
[ 08 ]  GPS-Kurs mit Sven von Loga
[ 09 ]  NRW-Landesmeisterschaften im Bouldern
[ 10 ]  Neues vom Deutschen Alpenverein
[ 11 ]  DAV-Tag bei Globetrotter Ausrüstung
[ 12 ]  Die 2. FeriencampMesse in Köln
[ 13 ]  Grenzgang: Thementag Bergwelten
[ 14 ]  Canyon Chorweiler feiert 10-jähriges Jubiläum
[ 15 ]  Ferienprogramme zu Ostern in der Bronx
[ 16 ]  Trekkingführer: Watzmanntrek
[ 17 ]  Produktneuheiten von der ISPO

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mein Alpenverein - Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden
Mitglieder-Vorteile - Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren, Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  AlpinVisionen: HimmelsleiternLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
 
"Die großen Grate der Alpen" sind das Thema des Vortrags von Ralf Gantzhorn am
19. Februar. Mit Himmelsleitern geht es ganz hoch hinauf in den Alpen!

    


 
Himmelsleitern - welcher Ausdruck könnte auf treffendere Weise Grattouren umschreiben, die vielleicht schönste Art von Gipfel zu Gipfel zu schreiten - auf schmalen Kämmen, ein Tanz über dem Abgrund, dem Himmel nahe?

Ralf Gantzhorn begeistert sich seit Jahren für diese Art des Bergsteigens zwischen Wien und Nizza. Begleitet von einzigartigen und atemberaubenden Bildern werden bekannte und weniger bekannte Berge der Alpen auf spektakulären Wegen bestiegen oder am besten überschritten.

Dabei sind unter anderem so berühmte Anstiege wie der Nordgrat des Weisshorns, der Kuffnergrat am Mont Blanc oder die Überschreitung der Blümlisalp, aber auch echte Geheimtipps wie der Blanchetgrat am Breithorn oder der Mittergrat in den Zillertaler Alpen werden in Wort und Bild vorgestellt.

Wer sich für klassisches Bergsteigen begeistern kann, wird in diesem Vortrag im wahrsten Sinne des Wortes dem Himmel ein Stückchen näher gebracht. Ein Bilderrausch auf allerhöchstem Niveau.

Ralf Gantzhorn ist trotz seiner norddeutschen Wurzeln seit über 30 Jahren leidenschaftlicher Kletterer und Bergsteiger. Die Kamera, früher nur Begleiter zur Dokumentation der Touren, ist seit 2004 sein Handwerkszeug. Seine Aufnahmen sind international gefragt und finden sich in zahlreichen Publikationen und Büchern wieder. Ralf Gantzhorn lebt mit seiner Familie in Hamburg.

    
 
Verlosung: In der Pause werden Preise von McTREK Outdoor Sports und Wanderführer vom Bergverlag Rother verlost.

Kartenvorverkauf: Online auf unsere Webseite, bei McTREK Outdoor Sports (Köln-Deutz, Köln und Kerpen) und bei grenzgang.
    
 

Eintritt: 9 Euro, DAV-Mitglieder 6 Euro, Kinder/Jugendliche 3 Euro


Weitere Termine der AlpinVisionen 2015/2016:
11.03.2016 Neuland - mit Ines Papert

[kk]

[ 02 ]  Interview mit Ines PapertLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    







 
Ines Papert kommt mit ihrer Multivision Neuland am 11. März nach Köln. Kurz bevor sie nach Patagonien abgereist ist, konnte sie den ALPINEWS noch ein kurzes Interview geben:

Was erwartet die Besucher bei deinem Vortrag?

Seit Beginn meiner Tätigkeit als Profibergsteigerin halte ich mit viel Freude Vorträge. Solche Anlässe geben mir Gelegenheit, andere Menschen zu inspirieren und zu motivieren, damit sie ihre Träume erkennen und leben. Manchmal reicht es, eine andere Perspektive einzunehmen, um neue Wege zu finden - im Alltag und am Berg!

Aufgehängt an aktuellen Unternehmungen der letzten Jahre, stelle ich dem Publikum eine emotionale Dokumentation über mein Leben und meine Abenteuer vor: Wie es dazu kam, das ich im Klettern und Bergsteigen meine Erfüllung und Bestimmung gefunden habe.

Dabei erfährt der Zuschauer vor dem Hintergrund atemberaubender Fotos und Filmausschnitte, was mich antreibt: eine unbändige Neugier darauf, Gewohntes hinter mir zu lassen, Neues zu entdecken, eigene Grenzen zu verschieben oder auch in anderen Sportarten, beispielsweise dem Gleitschirmfliegen, Erfüllung zu finden. Ich werde auch über meinen Zugang zum Klettern und meine Ansicht zum Risiko in Bezug auf meine Rolle als Mutter berichten.

Wie kamst du auf die Idee für deinen Vortrag?

Ich komme immer wieder in entlegene Gegenden, in Begleitung von Profifotografen, wo das Klettern nur einen Teil meiner Unternehmungen einnimmt. Ich möchte die Zuschauer teilhaben lassen, meine Eindrücke auf einer Großleinwand mitzuerleben. Einen Vortrag zusammenzustellen, ist fast gleichzusetzen mit einem Buchprojekt. Ich möchte meine Geschichte erzählen, den Zuschauer mitnehmen bis über den nördlichen Polarkreis nach Baffin Island oder auch in die afrikanische Wildnis des hohen Atlas.

Eine Dokumentation über meine Erstbesteigung des Likhu Chuli 1 in Nepal, an dem wir uns fast die Zehen abgefroren haben, darf natürlich auch nicht fehlen.

Was hat sich bei dir nach dem Ende deiner Wettkampfkarriere geändert?

Ich bin wieder zu Jenem zurückgekehrt, was ich am meisten Liebe. Den Bergen und der Natur. Dort eine neue Linie zu finden und mit einem kleinen Team enger Freunde erstzubesteigen, ist mir nun deutlich wichtiger.

Aber die Wettkämpfe haben mich auch geprägt, und mir eine Gabe mitgegeben, die ganz viel mit Überzeugungskraft zu tun hat aber auch damit, wie man sich konsequent und strukturiert auf ein Ziel vorbereitet.

Was war dein bisher größtes Abenteuer?

Ich glaube, eines meiner größten Abenteuer steht kurz bevor. Gemeinsam mit der Neuseeländerin Mayan Smith Gobat werde ich versuchen, die Route "Riders on the Storm" in Patagonien am Torres Central im schönsten aller Stile frei zu klettern. Das ist seit der Erstbegehung von Wolfgang Güllich, Bernd Arnold, Kurt Albert & Team noch Keinem gelungen. Wir sind bereit, trotz Wind und Wetter alles zu geben. Natürlich werde ich in Köln ganz aktuell davon berichten.

Was sind deine nächsten Projekte, wirst du wieder auf Expedition gehen?

Ich habe schmerzlich erfahren, dass es auch auf einer zweiten Expedition zum gleichen Berg ein Scheitern gibt. Der Kyzyl Asker in China/Kirgistan lässt mich nicht los und deshalb werden wir im Herbst ein weiteres Mal versuchen, diese schwierige aber unglaublich ästhetische Linie zu versuchen.

Vielen Dank für das Interview und viel Glück in Patagonien!


Ines Papert: Neuland, 11. März, Köln-Nippes
Online-Kartenvorverkauf: 12 Euro, DAV-Mitglieder 8 Euro, Jugendliche 4 Euro

[kk]

[ 03 ]  Gesucht: Beisitzer/in für VorträgeLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Kölner Alpenverein, mittlerweile mit über 14.000 Mitgliedern einer der größten Sportvereine in Köln, hat folgende interessante und anspruchsvolle ehrenamtliche Tätigkeit zu vergeben:


Beisitzer/in für Vorträge


Ihre Aufgaben:
- Planung und Organisation der Vortragsreihe "AlpinVisionen" der Sektion
- Verhandlungen mit den Referenten und dem Vortragswesen des Landesverbands
- Erstellung des Programmflyers (inhaltlich) und Suche von Werbepartnern
- Erstellung der Webinhalte und der Hinweise in den Grünen Seiten (inhaltlich)

Anforderungen:
- gute kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
- Teamfähigkeit ebenso wie Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten
- Kenntnisse der Bergsportszene und der aktuellen alpinen Themen
- Erfahrungen in der Fotografie und im Bereich Vorträge sind von Vorteil

Wir bieten:
- Sie können sich kreativ mit Ihren Ideen bei den AlpinVisionen einbringen
- die Mitarbeit im engagierten und vielschichtigen Referat Öffentlichkeitsarbeit
- die Teilnahme an Seminaren der DAV-Akademie zum Aufgabenbereich
- eingehende Einarbeitung in die Arbeit als Beisitzer/in Vorträge

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unseren 1. Vorsitzenden, Kalle Kubatschka.


Weitere aktuelle Ausschreibungen:
Referent/in für Öffentlichkeitsarbeit
Referent/in für Ehrenamt
Beisitzer/in Printmedien im Referat Öffentlichkeitsarbeit
Redakteur/in für die gletscherspalten
Mitarbeiter/in für Akquise von Anzeigen
Beisitzer/in Kölner Eifelhütte

    
 
Bitte bringen Sie sich in die Vereinsarbeit ein, setzen Sie Ihr Wissen und Ihr Können bei uns ein. Wir brauchen Sie!

Alle Ausschreibungen zu vakanten Ehrenämtern im Kölner Alpenverein und weitere Informationen dazu finden Sie im Bereich Ehrenamt - Werden Sie aktiv auf unserer Webseite.

[kk]

[ 04 ]  Der Kölner Alpenverein stellt sich vorLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Zu unserem InfoAbend laden wir alle ein, die mehr über den Kölner Alpenverein erfahren möchten.

Wie funktioniert er, was gibt es zu entdecken und welche konkreten Angebote gibt es?

Wie kann ich mich als neues Mitglied zurechtfinden?

Bei Snacks und Getränken bietet sich in lockerer Runde die Gelegenheit Fragen zu stellen und Kontakte zu knüpfen.

Wann: 15. April um 19:00 Uhr
Wo: in der Geschäftsstelle
Leitung: Axel Vorberg

Die Teilnehmerzahl ist an diesem Abend auf 35 Personen begrenzt. Wir bitten um rechtzeitige, verbindliche Anmeldung.

[kk]

[ 05 ]  Vormerken: Mitgliederversammlung am 19. MaiLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Vorstand lädt schon jetzt alle Mitglieder herzlich zur jährlichen Mitgliederversammlung am 19. Mai ein.

Nehmen Sie die Möglichkeit wahr, sich aktiv an der Gestaltung unserer Vereinsziele und den Wahlen zu den Gremien zu beteiligen!

Die Mitgliederversammlung findet wie im letzten Jahr in der Aula der Königin-Luise-Schule, in Köln, statt. Bitte nutzen Sie den Eingang in der Albertusstraße 19A, er bringt Sie direkt in die Aula.

Die Tagesordnung finden Sie auf unserer Website, wo auch die Einladungsschrift mit den Wahlvorschlägen zu den Gremien und den ergänzenden Informationen zu den Tagesordnungspunkten veröffentlicht ist.

[kk]

[ 06 ]  Noch freie Plätze bei den AusbildungskursenLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Die Sommersaison des Ausbildungsjahres 2016 steht vor der Tür und es sind sogar noch einige Kursplätze frei. Egal ob in der Halle, am Fels oder im Hochgebirge, für die Mitglieder des Kölner Alpenvereins besteht also noch die Möglichkeit sich zusätzliches Wissen bei über einen Kurs anzueignen.

Speziell der Angstbewältigung widmen sich drei Fortgeschrittenenkurse im Hallenklettern, die in der Kletterhalle Canyon Chorweiler stattfinden. Im schönen Arco am Gardasee findet Anfang Juni ein Grundkurs Klettern statt. Der Gardasee bietet dabei sicher den perfekten Rahmen, um das Klettern am Fels zu lernen. Für diejenigen die etwas höher hinaus wollen gibt es im August und September jeweils einen Aufbaukurs alpines Klettern in den Dolomiten. Vermittelt wird u.a. das Klettern und Sichern in Mehrseillängenrouten sowie der Standplatzbau.

Weitere freie Plätze gibt es bei den Aufbaukursen Bergsteigen im Ötztal bzw. dem Allgäu, bei den Fortgeschrittenenkursen Hochtouren sowie beim Grundkurs Mountainbiken bei Schloss Burg an der Wupper. Wer sein Bergsport Know-how vertiefen und schulen will, der hat noch die Möglichkeit sich bei den durchaus anspruchsvollen Schulungs-/Übungstouren in die Ötztaler Alpen, Ortler Gruppe sowie nach Zermatt anzumelden.

Darüber hinaus kann im Juli der DAV Outdoor-Kletterschein bei einem zweitätigen Kurs in der Eifel erworben werden. Alle Infos und Anmeldemöglichkeiten zu den Kursen gibt es auf den Seiten des Ausbildungsreferats.

[ka]

[ 07 ]  Bergferien mit Kinder auf dem Kölner HausLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Das Kölner Haus liegt in der Samnaungruppe, mittendrin im Familien- und Wanderparadies Serfaus-Fiss-Ladis. Direkt vor der Hüttentür des Kölner Hauses auf der Komperdell-Alpe finden Sie als Familie, Genießer und Entdecker unbegrenzte Möglichkeiten für Ihren Sommerurlaub.

Der über 15.000 Quadratmeter große Spielepark Murmliwasser befindet sich in unmittelbarer Nähe und bietet interaktive Stationen, eine Goldwaschanlage, eine begehbare Murmeltierhöhle, ein Murmeltiergehege und noch viel mehr zum Entdecken.

Sämtliche Highlights des Bergsommers vereint die einmalige Super-Sommer-Card mit zahlreichen kostenlosen Inklusivleistungen, wie freie Benutzung der Bergbahnen und des Wanderbusses, freiem Eintritt in die Erlebniswelt Serfaus, den Sommer-Funpark Fiss u.v.m., machen den Urlaub in Serfaus-Fiss-Ladis unvergesslich!

    
 
Das Programm der Bergferien richtet sich an bergerprobte Familien mit Kondition und Trittsicherheit. Ihre Kinder sollten zwischen 7 und 12 Jahre alt sein und Freude an der Natur und am Wandern mitbringen.

Die Highlights der Bergerlebniswoche sind unter anderem ein Besuch auf der Alm, der Grillabend mit Live-Musik, gemeinsame Stunden am Lagerfeuer und ein spannender Erlebnistag mit einem Natopia-Naturwanderführer. Das Ziel der Woche sollte für alle Teilnehmer ein Gipfelerlebnis sein.

Sie starten mit einem reichhaltigen Almfrühstück (bei schönem Wetter auf der Terrasse) in den Tag und werden mit Lunchpaketen und Marschtee für die geführten Wanderungen versorgt. Am Abend verwöhnt Sie das Team unseres Kölner Hauses kulinarisch mit einem Vier-Gang-Wahlmenü.
    
 

Termine:
24.-30.7.2016
31.07.-06.08.2016
07.-13.08.2016
14.-20.08.2016

Weiter Infos finden Sie unter koelner-haus.at.

Preise für Alpenvereinsmitglieder (6 Tage Halbpension inkl. Lunchpaket/Marschtee):
Kinder von 7-12 Jahren 320 Euro, Erwachsene 460 Euro.

Anmeldung unter info@koelner-haus.at oder +43 5476 6214.

[kk]

[ 08 ]  GPS-Kurs mit Sven von LogaLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am 24. März hält unser Mitglied Sven von Loga bei McTREK Outdoor Sports in Köln-Deutz von 17 bis 19 Uhr einen GPS-Kurs: "Einführung in die GPS-Outdoor-Navigation für Bergsteiger und Bergwanderer".

Dieses Seminar richtet sich an Interessenten, die beabsichtigen, sich ein GPS-Gerät zu kaufen oder sich gerade eines angeschafft haben, aber noch nicht tiefer in die Materie eingedrungen sind.

Grundlagen werden besprochen: Welche Möglichkeiten eröffnet ein GPS-Gerät, was können solche Geräte, was können Sie nicht? Welche Geräte sind für den Wanderer und Radfahrer geeignet? Wie setzen Sie als Wanderer das GPS-Gerät ein? Welche Tourenplanungssoftware ist geeignet?

Wie planen Sie eine Wanderung am PC, wie übertragen Sie die Wanderung auf das GPS-Gerät? Welche Kosten entstehen? Welchen Arbeitsaufwand verlangen Tourenplanung und Orientierung mit dem GPS-Gerät?

    
 
Vorgestellt werden Garmin-GPS-Geräte und Garmin-Alpenkarten, unter anderem die Original Alpenvereinskarten für Garmin-Geräte, aber auch die weltweit verfügbaren Open Street Maps (OSM). In diesem Seminar findet sich ausreichend Raum für die Diskussion individueller Fragestellungen der Teilnehmer.

Der Kurs ist eine gemeinsame Veranstaltung des Kölner Alpenvereins und der McTREK-Filiale in Köln-Deutz. Die Teilnahme ist für alle DAV-Mitglieder kostenlos.

Für die Teilnahme am Seminar melden Sie sich bitte rechtzeitig unter mailbox@uncites.de an.

[kk]

[ 09 ]  NRW-Landesmeisterschaften im BouldernLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Das Wettkampfjahr der Boulderer und Sportkletterer startet in NRW am 27. Februar. Dann findet in der Campus Boulderhalle in Aachen der erste Teil der offenen NRW-Landesmeisterschaften im Bouldern statt.

Gestartet wird wie immer in den Wettkampfklassen der Damen und Herren sowie der Jugend A, B und C. Die Veranstaltung beginnt morgens mit der Registrierung von 8:30 Uhr bis 9:00 Uhr. Bereits um 9:30 Uhr starten dann die Qualifikationsrunden in den jeweiligen Altersklassen. Dabei müssen von den Teilnehmern jeweils sechs Boulder geklettert werden.

Nach der Mittagspause geht es um 13:45 Uhr mit den Finale weiter, bei denen jeweils vier Boulder als Probleme warten. Im Jugendfinale starten jeweils die zehn Besten aus der Qualifikation. In den Finale der Erwachsenen kämpfen ab 17:00 Uhr die sechs Besten um den Sieg.

Wir sind gespannt, wie sich die Athleten des Kölner Alpenvereins nach dem erfolgreichen Wettkampfjahr 2015 in diesem Jahr präsentieren.

Der zweite Wettkampf zur NRW-Bouldermeisterschaft findet dann am 21. Mai im Monkeyspot in Düsseldorf statt.

Alle Details zu den NRW-Landesmeisterschaften finden Sie wie immer auf www.sportklettern-nrw.de.

[ka]

[ 10 ]  Neues vom Deutschen AlpenvereinLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Landesverband Nordrhein-Westfalen des Deutschen Alpenvereins hat den ersten Expeditionskader auf Landesebene gegründet, den Alpinkader NRW.

Am 1. Februar ist die Bewerbungsphase für den Alpinkader NRW gestartet. Es können sich Männer und Frauen ab einem Alter von 16 Jahren bewerben. Der Bewerbungszeitraum läuft bis zum 30. April. Das Bewerbungsformular finden Sie auf der Website www.alpinkader.de unter "Deine Bewerbung".

Das Ziel des Alpinkaders NRW ist die Durchführung einer selbst organisierten Expedition, mit sechs motivierten Bergsteigerinnen und Bergsteigern, für die Verantwortung und Teamgeist keine Fremdwörter sind.

Bringen Sie Ihr Tourenbuch auf Vordermann! Dann klappt es auch mit der Bewerbung ...


    
 
Sonderausstellung wird verlängert: Wegen des großen Erfolgs wird die Ausstellung "Über den Himalaya. Die Expedition der Brüder Schlagintweit nach Indien und Zentralasien 1854 bis 1858" verlängert.

Noch zum bis 26. Juni können die Aquarelle und Sammlungsobjekte der Brüder Schlagintweit im Alpinen Museum, in München, betrachtet werden.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 13 bis 18 Uhr, und Samstag und Sonntag, 11 bis 18 Uhr.


    
 
ÖPNV-freundliche Touren bei alpenvereinaktiv.com: Viele Bergsportler vergessen, dass Nachhaltigkeit und Klimaschutz nicht erst am Berg anfangen, sondern bereits bei der Anreise. Nach wie vor ist der PKW mit über 70 Prozent das beliebteste Verkehrsmittel auf dem Weg in die Berge.

Im Rahmen des Projekts "Klimafreundlicher Bergsport" hat der DAV darauf reagiert. Auf alpenvereinaktiv.com gibt es seit neuestem eine Sammlung ÖPNV-freundlicher Touren.

Damit erleichtert der DAV nicht nur die Suche nach solchen Touren, sondern leistet gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz.

[kk]

[ 11 ]  DAV-Tag bei Globetrotter AusrüstungLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Bereits seit sechs Jahren besteht die Partnerschaft zwischen dem Deutschen Alpenverein und Globetrotter Ausrüstung.

Seither verwirklichen der DAV und Globetrotter unter dem Motto "Gemeinsam draußen unterwegs" Projekte und Aktionen, um Kinder, Jugendliche und Familien für den Bergsport und alpine Naturerlebnisse zu begeistern und dabei für einen verantwortungsvollen Umgang mit der alpinen Umwelt zu sensibilisieren.

So erhalten alle DAV-Mitglieder ganzjährig mit der DAV-GlobetrotterCard exklusive und direkte Vorteile und unterstützen mit jedem Einkauf das DAV-Projekt "Klimafreundlicher Bergsport".

    
 
Im letzten Jahr wurde der DAV-Tag in allen Globetrotter-Filialen erstmals durchgeführt. Aufgrund des großen Erfolges des DAV-Tags und der positiven Resonanz seitens der DAV-Mitglieder, findet er auch in diesem Jahr wieder statt.

Am 15. März ist es wieder soweit: DAV-Mitgliedsausweis mitnehmen, an der Kasse vorzeigen und 15 Prozent Rabatt bekommen. Oder mit der DAV-GlobetrotterCard 20 Prozent Sofortrabatt erhalten. Die DAV-GlobetrotterCard kann in jeder Globetrotter-Filiale oder vorab im Internet bestellt werden.

Diese Rabatte gelten nur auf Einkäufe in den Filialen! Weitere Informationen zum DAV-Tag finden Sie auf www.globetrotter.de.

[kk]

[ 12 ]  Die 2. FeriencampMesse in KölnLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Wohin mit dem Kind in den Schulferien? Antworten auf diese Frage finden Familien am Samstag, den 5. März, von 11:00 bis 18:00 Uhr im Forum VHS/Rautenstrauch-Joest-Museum.

Auf der zweiten FeriencampMesse in Köln präsentieren die Aussteller betreute Ferienangebote, Ferienlager sowie Familienreisen.

Die Angebote sprechen Kinder und Jugendliche vom Grundschulalter bis zum Ende der Schulzeit an. Veranstalter ist der Känguru Colonia Verlag.

Im Forum VHS/Rautenstrauch-Joest-Museum stellen sich sowohl regionale als auch überregionale Ferienprogramme vor. Die Aussteller haben auch Mitmachaktionen im Gepäck. Für die Besucher gibt es außerdem auf der Messe ein attraktives Gewinnspiel. Der Eintritt ist kostenfrei.

FeriencampMesse in Köln: 05.03.2016, 11-18 Uhr Forum VHS/Rautenstrauch-Joest-Museum, Cäcilienstr. 29-33.

[kk]

[ 13 ]  Grenzgang: Thementag BergweltenLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am 21. Februar veranstaltet Grenzgang den Thementag Bergwelten mit drei Live-Reportagen im Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln.

Um 10:30 Uhr erzählt der leidenschaftliche Bergführer Hans Thurner von seiner Trekkingtour von Wien nach Nizza. Der Österreicher bewältigte in 101 Tagen 90.000 Höhenmeter und eine Strecke von 1.800 Kilometern. In seiner Show erzählt der Alpendurchquerer von beeindruckenden Naturschauspielen, Wetterwidrigkeiten und dem Stolz, die Sache durchgezogen zu haben.

    
 
Um 13:30 Uhr führt Thurner in die Anden. Seine bildgewaltige Show zeigt die Highlights von Chile, Bolivien und Peru in einem Querschnitt durch die Epochen. Themen dieser Reportage sind die bekannten kulturellen Schauplätze und die landschaftliche Vielfalt Südamerikas wie die Atacama-Wüste, der Salar de Uyuni, der Altiplano, der Titicaca See, die berühmten Nazca-Linien und Machu Picchu.

Höhepunkte der Reisen sind die Besteigungen einiger 6.000er in den Anden und ein stürmischer Segeltörn in den Fjorden Patagoniens.

    
 
Um 17:30 Uhr folgt schließlich Bruno Baumann mit seinem Vortrag Himalaya der alten Salzstraße nach Mustang, auf dem Weg der Sherpa von Tibet nach Nepal, durch den "Grand Canyon" des Himalayas nach Guge. Der Kenner des Himalaya-Raumes verdichtet seine Erlebnisse zu einer intensiven Reisereportage.

Köln, Rautenstrauch-Joest-Museum, 21. Februar
10:30 Uhr: Zu Fuss über die Alpen
13:30 Uhr: Anden
17:30 Uhr: Himalaya


Weitere Veranstaltungen:
14.02.16 Planet Wüste, Köln, Stadthalle Mülheim, 15:00 Uhr
17.02.16 Planet Wüste, Münster, Aula Marienschule, 19:00 Uhr
18.02.16 Planet Wüste, Krefeld, Kulturfabrik, 19:00 Uhr
19.02.16 Planet Wüste, Aachen, Eurogress, 19:00 Uhr
22.02.16 Planet Wüste, Düsseldorf, Savoy Theater, 19:30 Uhr
22.02.16 20 Jahre Abenteuer extrem, Köln, Radlager Nippes, 20:00 Uhr
28.02.16 Persien, Köln, Cinedom, 11:30 Uhr
06.03.16 Abenteuer Alaska, Köln, Cinedom, 11:30 Uhr
09.03.16 Abenteuer Alaska, Münster, Aula Marienschule, 19:00 Uhr

DAV-Mitglieder erhalten im Vorverkauf für die Live-Reportagen eine Ermäßigung von 2 Euro.

[ta]

[ 14 ]  Canyon Chorweiler feiert 10-jähriges JubiläumLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Die Kletterhalle und StadtteilWerkstatt Canyon Chorweiler feiert am Sonntag, den 6. März ihr 10-jähriges Bestehen mit einem Tag der Offenen Tür. In der Zeit von 12 bis 17 Uhr sind Jung und Alt eingeladen, die pädagogisch wertvollen Freizeitangebote des Canyons auszuprobieren. Der Eintritt und die Teilnahme sind kostenlos.

Es werden Mitmach-Workshops aus den Bereichen Klettern und Hochseilgarten, Zirkus, Tanzen und Kunst angeboten. Die Workshops sind sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene geeignet.

Ein Zeitplan wird rechtzeitig vor der Veranstaltung unter www.canyonchorweiler.de veröffentlicht. Den ganzen Tag über ist das Bistro des Canyons mit einem großen Kuchenbuffet geöffnet und alle Besucher können ihr Losglück bei der Tombola herausfordern.

    
 
Der Canyon Chorweiler ist bundesweit das erste gemeinnützige Stadtteil- und Kletterhallenprojekt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind Nutzer dieser StadtteilWerkstatt, die außer Klettern noch vieles mehr bietet. Gemeinsam unter einem Dach befinden sich eine große Kletterhalle mit Hochseilgarten, der Zirkus Ponte Chorelli, Räume für Tanz, Theater und Kunst, ein Ergo-Therapiezentrum und die Gastronomie.

Zusammen mit dem Land NRW und der Stadt Köln übernahm die Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Waldorfpädagogik Anfang März 2006 eine bisher völlig neue Herausforderung, um Integration und ein gemeinschaftliches Leben im Stadtteil Köln Chorweiler zu fördern.

[kk]

[ 15 ]  Ferienprogramme zu Ostern in der BronxLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der besondere Erlebniswert und die bunte Mischung aus Spaß, Spiel und erlebnispädagogischen Aufgaben der Ferienprogramme kommt bei den Kindern und Jugendlichen seit Jahren sehr gut an.

Geboten wird vom 21. März bis 1. April viel Bewegung, Abenteuer und unvergessliche Momente rund um das Thema Klettern.

Neben Highlights wie zum Beispiel der Riesenschaukel, dem Abseilen oder dem kletterintensiven "Action is possible"-Teamspiel, bei dem ein Tresor geknackt werden muss, verbringen die Kinder auch sonst viel Zeit an der Wand. Gelernt werden die Grundlagen des Kletterns und das eigenständige und verantwortungsvolle Sichern.

Die Ferienwochen der Bronx Rock fördern zudem das Selbstbewusstsein, die sozialen Kompetenzen und das Verantwortungsbewusstsein der Kinder. Es stehen ganze Ferienwochen und Tagesangebote, jeweils von 9 bis 16 Uhr, für Kinder und Jugendliche ab sieben Jahre auf dem Programm.

Die Kursgebühr beträgt, je nach gebuchtem Programm, zwischen 34,95 Euro und 175,95 Euro. Verpflegung zum Mittag und nachhaltige Erinnerungen inklusive.

Anmeldungen und Informationen erhalten Sie unter: 02236 890570, info@bronxrock.de oder www.bronxrock.de.

[kk]

[ 16 ]  Trekkingführer: WatzmanntrekLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Watzmann, Königsee, Nationalpark Berchtesgaden: Wer unberührte Natur und abwechslungsreiche Berglandschaften liebt, bekommt bei diesen Namen leuchtende Augen.

Auf einem spannenden Weg können Wanderer den berühmten Berg einmal umrunden. Wo genau es langgeht, weiß der neue Wanderführer Watzmanntrek aus dem Conrad Stein Verlag.

Seit der Einrichtung des Nationalparks Berchtesgaden wird die Natur rund um den Watzmann und den Königsee weitgehend sich selbst überlassen. Das macht das Wandern hier zu einem ganz besonderen Erlebnis. Der 81 Kilometer lange Watzmanntrek, manchmal auch "Große Reib´n" genannt, erschließt den Nationalpark auf einer unvergesslichen Route von Hütte zu Hütte.

Der neue Wanderführer von Andreas Happe liefert eine detaillierte Beschreibung für diesen Weg und stellt zusätzlich zahlreiche Varianten vor. Jeden Tag bietet sich ein neues Landschaftsbild und immer wieder eröffnen sich fantastische Ausblicke. Was genau man sieht, erfährt man in vielen kleinen Einschüben zu den Besonderheiten der Region. Bei der Orientierung helfen Karten, Höhenprofile und ein GPS-Track, der kostenlos heruntergeladen werden kann; die Etappenplanung erleichtern genaue Angaben zu den Hütten am Weg.

Ein ausführliches Kapitel zu Themen wie Ausrüstung, Gehzeiten und Wetter versorgt Wanderer mit weiteren wichtigen Infos für unterwegs. Zahlreiche Bilder beweisen schließlich, dass die Region nicht ohne Grund als eine der schönsten Bergregionen in ganz Europa gilt.

Andreas Happe: Watzmanntrek, 127 Seiten, Conrad Stein Verlag, 10,90 Euro.

[kk]

[ 17 ]  Produktneuheiten von der ISPOLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    




 
Auf der ISPO in München wurden jetzt einige interessante Neuheiten für den Bergsport vorgestellt. Auf der größten Fachmesse für Sportartikel und -mode werden jährlich die Innovationen für die unterschiedlichsten Sportarten vorgestellt. Auch für Kletterer und Bergsteiger gab es dabei einiges Neues.

Mit dem Petzl Sitta wurde ein ultraleichter Klettergurt vorgestellt, der nur rund 270 Gramm auf die Waage bringt. Mit einer neuen Konstruktions-Technologie verarbeitet Petzl dabei stabile Spectra-Fasern in das Gurtmaterial, welches somit eine optimale Verteilung der Belastung gewährleistet.

Für ein ganz geringes Gewicht steht auch der La Sportiva TX2, ein Schuh für Zustiege den man kaum am Fuß spürt, dazu aber doch die nötige Robustheit mitbringt um steiniges und felsiges Gelände zu seinem Einstieg zu laufen. Neu sind bei dem TX2 auch die Befestigungsschnüre an der Verse, um den Schuh am Klettergurt zu klippen.

Als drittes Leichtgewicht präsentiert die italienische Firma Climbing Technology den Helm Orion, der nur 230 Gramm wiegt und für das Felsklettern, Bergsteigen und Eisklettern konzipiert wurde.

Was technische Hardware betrifft, zeigt sich das Ohm von Edelrid als sehr innovativ. Das Ohm soll die Lösung für Gewichtsprobleme in der Seilschaft sein. Es ist ein vorgeschalteter Widerstand, der im ersten Haken der Sicherungskette eingeklinkt wird und somit die Seilreibung im Falle eines Sturzes erhöht. Es wurde für den Einsatz beim Hallenklettern und Sportklettern am Fels entwickelt.

Bei den Sicherungsgeräten bringt AustriAlpin mit dem Fish jetzt noch einen neuen Autotuber auf den Markt. Mit nur 68 Gramm reiht er sich in das immer größer werdende Angebot vergleichbarer Geräte ein. Er kann mit Seilen von einem Durchmesser zwischen 8 und 11 Millimetern eingesetzt werden und das Ablassen erfolgt durch eine ausklappbare "Rückenflosse".

[ka]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Tobias Aigner [ta], Karsten Althaus [ka], Claudia Hanisch-Rojewski [chr], Kalle Kubatschka [kk] (verantwortlich) und Karin Spiegel [ks]
Redaktionsschluss für die März-Ausgabe: 20.02.2016
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Web-Archiv/Abonnement: www.alpinews.de
Auflage: 21.468 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Bernd Ritschel
Bernd Ritschel
Bayerische Alpen
15. November
Kurt Diemberger
Kurt Diemberger
Das Quantum Glück
6. Dezember
Guus und Martina Reinartz
Guus und Martina Reinartz
Monte Rosa - Gran Paradiso - Mon Viso
17. Januar
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

InfoAbend

Die nächsten InfoAbende
für neue Mitglieder
finden am 26. Oktober statt.


Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.


Aktion: 130 freiwillig

Aktion:
130 freiwillig

Kostenloser Aufkleber
für dein Auto


Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte

Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte