[53] Aufstieg zum Monte Pelmo, Ball-Band ©Kalle Kubatschka
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 07/2017


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
    
 
ISSN: 1617-0563 / 193. Ausgabe / 19. Jahrgang
Köln, 17.07.2017

Liebe Leserin, lieber Leser,

etwas spät, aber doch: Der Kölner Alpenverein und die Redaktion der ALPINEWS wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen dieser Ausgabe unseres Newsletters!

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  AlpinVisionen 2017/2018: Vorverkauf hat begonnen
[ 02 ]  gletscherspalten 2/2017
[ 03 ]  10. Kölner AlpinTag: Sicherheit geht vor
[ 04 ]  Im Urlaub und Mitgliedsausweis vergessen
[ 05 ]  Neue Regeln bei den Ausbildungskursen
[ 06 ]  Bunt und vielfältig im Kölner Rheinpark
[ 07 ]  Neues vom Deutschen Alpenverein
[ 08 ]  Kids-Cup im Canyon Chorweiler

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mein Alpenverein - Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden
Mitglieder-Vorteile - Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren,
Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  AlpinVisionen 2017/2018: Vorverkauf hat begonnenLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Auch in der kommenden Saison versetzt die Sektion die Berge wieder nach Köln und bietet von September bis April nahezu monatlich ausgesuchte Vorträge an. Das neue Team der AlpinVisionen - Heike Skok und Nikolai Kunz - freuen sich auf Ihren Besuch!


    
 
About a different life am 15. September:
Nina Caprez nimmt uns mit auf eine Reise durch ihr ungewöhnliches Leben. Ihre Leidenschaft für das Klettern und ihr Talent ermöglichten ihr bereits mit 19 Jahren zahlreiche Erfolge bei Wettkämpfen. Die Erfahrungen von Konkurrenzdruck und engen Wettkampfritualen bewegten sie zu einem konsequenten Wechsel zum alpinen Sportklettern und zum Einstieg ins Profilager. Ihr gelangen spektakulären Routen wie Silbergeier (8b+).


    
 
Alpe-Adria-Trail am 24. November:
Herbert Raffalt bringt uns einen der schönsten und abwechslungsreichsten Weitwanderwegen der Welt näher. Der Alpe-Adria-Trail verbindet die drei Regionen Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch Venetien auf insgesamt 43 Tagesetappen und rund 700 Kilometern Länge. Der grandiose Weg führt vom Großglockner, dem höchsten Gipfel Österreichs, durch das Kärntner Berg- und Seengebiet bis nach Slowenien und weiter bis zu Adria.


    
 
Abenteuer Seven Summits am 12. Januar:
Helga Hengge hat als erste deutsche Frau die Seven Summits bestiegen - die sieben höchsten Gipfel aller Kontinente. Dabei hat sie Herausforderungen am Berg erlebt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. In ihrem Vortrag nimmt sie uns mit auf spannende Expeditionen - von der tiefen Stille der Antarktis in die Steinzeit nach Papua, durch Regenwälder, steile Nordwände und gewaltige Schneestürme, bis hinauf in luftigste Höhen.


    
 
Kanaren zu Fuß am 16. Februar:
Mit den Kanaren verbinden viele Urlaub, Sommer, Sonnenschein und volle Strände. Auf seiner zehnmonatigen Wanderung hat Weltenbummler André Schumacher herausgefunden: In Wahrheit sind die Kanarischen Inseln völlig anders, als die meisten von uns glauben. Von den witzigsten Geschichten, kuriosesten Entdeckungen und haarsträubendsten Momenten erzählt der Fotokünstler in seiner preisgekrönten Film- und Fotoshow.


    
 
Elbsandsteingebirge am 16. März:
Das Elbsandsteingebirge scheint mit seinen Felstürmen für das Klettern wie geschaffen zu sein. Tatsächlich hat es dort eine lange Tradition. Helmut Schulze kann uns viel darüber erzählen, denn als begeisterter Kletterer hat er bereits auf allen Gipfeln der deutschen Seite dieses Gebirges gestanden. Wir werden aber auch auf steilen Pfaden unterwegs sein und damit die Perspektive desjenigen erleben, der gerne wandert.


    
 
Klima - jetzt wandel' ich es selbst am 13. April:
Für Andreas Sanders ist das Klima zu einer Herzensangelegenheit geworden, denn er hat die Umwälzungen auf seinen Expeditionen erlebt. Im Vortrag wird er uns auf eine ungewöhnliche Reise mitnehmen und in einen Dialog mit uns treten zu einem Thema, das uns als Bergsteiger und Wanderer in hohem Maße betrifft - die Gletscherschmelze in den Alpen ist nur ein Beispiel dafür. Was ist Klima überhaupt? Wo kommt es her? Wie funktioniert es?


Die AlpinVisionen werden von unserem Premiumpartner McTREK Outdoor Sports präsentiert und finden jeweils um 20:00 Uhr im Barbara-von-Sell-Kolleg in Köln-Nippes statt (Einlass in den Saal ab 19:30 Uhr). Zu den Vorträgen gibt es ab 19:00 Uhr und in der Pause ein Catering. Dies gibt Gelegenheit sich auszutauschen und mit Freunden zu sprechen.

Die Eintrittskarten dazu gibt es im Online-Vorverkauf auf unserer Webseite, bei Grenzgang und jeweils an der Abendkasse (ab 19:00 Uhr).

    
 
Wir empfehlen Ihnen dringend, den Vorverkauf zu nutzen, da in der letzten Saison einige Vorträge ausverkauft waren.

Zu den AlpinVisionen wurde wieder ein eigener Flyer erstellt, den Sie als PDF-Datei herunterladen können.

[kk]

[ 02 ]  gletscherspalten 2/2017Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Die Juli-Ausgabe unserer Sektionszeitschrift gletscherspalten ist erschienen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre der aktuellen Ausgabe.



Aus dem Inhalt:

bergauf-bergab: Gipfelglück mit Seeblick

Sensation im Sektions-Archiv

gletscherspalten und Umweltschutz

AlpinVisionen 2017/2018

10. Kölner AlpinTag am 14. Oktober 2017

Neu gewählte Gremienmitglieder

Unterwegs in der Hardt

Im Wald von Fontainebleau

Protokoll der Mitgliederversammlung

Auch diese Ausgabe der gletscherspalten wurde klimaneutral gedruckt: Zur Kompensation der bei der Produktion entstandenen Emissionen von ca. 6.500 kg CO2 werden innerhalb des Bergwaldprojekts 32 Bäume in den Alpen gepflanzt.


E-Paper

    
 
Für Tablets und Smartphones gibt es entsprechende Apps für Android und iOS für ISSUU.

Wenn Sie die digitale Form bevorzugen, können Sie den Bezug der gletscherspalten auch von Postzustellung in Papierform auf E-Paper per E-Mail umstellen oder die gletscherspalten ganz abbestellen.

Sie können damit die Umwelt und Ressourcen schonen: Für Ihr Exemplar der gletscherspalten muss dann kein Baum gefällt und auch kein Postauto durch die Gegend gefahren werden.

Die Ausgaben der gletscherspalten inklusive der Beilagen finden Sie auch im Archiv als PDF-Dateien zum Herunterladen.

[kk]

[ 03 ]  10. Kölner AlpinTag: Sicherheit geht vorLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Jahr für Jahr kommt es zu zahlreichen Unfällen in den Bergen, einige enden tödlich. Doch Unfälle lassen sich vermeiden. Beim 10. Kölner AlpinTag am 14. Oktober können Sie in Workshops erfahren, wie Sie sicher in den Bergen, beim Klettern oder auf Skiern unterwegs sind.

Setzen Sie sich mit dem richtigen Verhalten beim Bergsteigen in großen und extremen Höhen auseinander und erfahren Sie mehr über die richtige Technik und Taktik sowie das entsprechende Training beim Bergsteigen über 8.000 Meter. Lernen Sie notwendige Knoten, um sich selbst und den Partner zu sichern. Oder erfahren Sie, wie Sie sich beim Skifahren abseits der Piste verhalten sollten, um Lawinenunglücke zu vermeiden.

    
 
Gut gerüstet für die eigene Tour: Was sollten Sie auf eine Hüttentour mitnehmen und was ist beim Klettersteiggehen unabdingbar, um gut ausgerüstet unterwegs zu sein? Wer sich auf den Weg macht, sollte sich vorab vorbereiten und seine Tour richtig planen.

In kostenfreien Kurzvorträgen können Sie sich bei den Profis der Bergschulen und Ausrüsterfirmen informieren und mehr darüber erfahren, wie man Kletterausrüstung überprüft und wann sie ausgesondert gehört. Ausbilder und erfahrene Bergwanderer im Kölner Alpenverein berichten aus ihrer langjährigen Erfahrung und bringen ihr Wissen zum Rucksack packen und der Tourenplanung mit.

    
 
Im großzügigen Ausstellerbreich können Sie den zahlreichen Herstellern und Händlern Ihre Fragen zur passenden Ausrüstung und neuesten Produkten stellen. Lassen Sie sich direkt vor Ort beraten, nehmen Sie aktuelle Ausrüstungstrends unter die Lupe und statten Sie sich für Ihren nächsten Urlaub aus.

Infos: Der Ausstellungsbereich des 10. Kölner AlpinTag ist am Samstag, den 14. Oktober 2017 von 10 bis 19 Uhr für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist frei. Ausgenommen sind die Workshops und Reise-Reportagen. DAV-Mitglieder profitieren von einem Rabatt von 33 Prozent auf alle Tickets.

Alle Infos und Eintrittskarten gibt es unter www.koelner-alpintag.de. Die kostenlosen Kurzvorträge werden in Kürze auf der Webpage veröffentlicht, eine vorherige Anmeldung ist unter www.koelner-alpintag.de nötig. Die Anmeldephase beginnt circa sechs Wochen vor der Veranstaltung.

[kk]

[ 04 ]  Im Urlaub und Mitgliedsausweis vergessenLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Auf der ersten Hütte während Ihres Bergurlaubs bemerken Sie, dass Sie Ihren Mitgliedsausweis vergessen haben.

So ein Ärger! Jetzt haben Sie den Beitrag bezahlt und können die Vorteile nicht nutzen?

Keine Panik, der Kölner Alpenverein hat Lösungen für solche Notfälle!

Über unseren Online-Service Mein Alpenverein können Sie sich von unterwegs oder auf der Hütte eine Bescheinigung für Ihre Mitgliedschaft per E-Mail zusenden lassen.

    
 
Sie können die Bescheinigung auch direkt dem jeweiligen Hüttenwirt zukommen lassen. Alles was Sie dazu brauchen ist eine Verbindung zum Internet, Ihre Mitgliedsnummer und das Mitglieder-Passwort. Letzteres erhalten Sie nach einmaliger Registrierung - es ist dann sofort nutzbar.

Schauen Sie am besten schon vor Antritt Ihres Bergurlaubs bei Mein Alpenverein vorbei und prüfen Sie, ob alle Ihre Daten korrekt sind.

Wenn Sie Ihre Mitgliedsnummer nicht wissen, kann Ihnen im Notfall auch die Geschäftsstelle weiterhelfen. Sie steht Ihnen dienstags von 13:30 bis 18:30 Uhr und donnerstags von 15:30 bis 19:30 Uhr unter 0221 2406754 oder info@dav-koeln.de zur Verfügung.

[kk]

[ 05 ]  Neue Regeln bei den AusbildungskursenLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Ab dem Winterprogramm 2017/2018 des Referats für Ausbildung, welches bald auf der Webseite veröffentlicht wird, gibt es einige wichtige Änderungen, auf die wir hier hinweisen wollen.

Ziel der jetzt getroffenen Maßnahmen ist es, die Vergabe der Kursplätze für alle gerechter zu machen. In den letzten Jahren kam es vor, dass einige Mitglieder sich bei bis zu zehn Kursen gleichzeitig angemeldet haben. Diesen Mitgliedern war es natürlich gar nicht möglich, alle diese Kurse auch wahrzunehmen. Meist erfolgte die Stornierung erst kurzfristig vor Beginn der Kurse, an denen die Teilnahme nicht (mehr) gewünscht war.

    
 
Dieses Verhalten wirkte sich mehrfach negativ aus: Zum einen wurden durch die Mehrfachbucher die Kursplätze für andere blockiert und zum anderen gab es durch die späte Stornierung oft keine Möglichkeit mehr, die dann freiwerdenden Kursplätze, durch Nachrücker von der Warteliste wieder aufzufüllen. So kam es bei einigen Kursen sogar dazu, dass diese zunächst ausgebucht waren, dann aber kurz vor Kursbeginn durch viele Stornierungen die Mindestteilnehmerzahl unterschritten wurde und der Kurs abgesagt werden musste. Das verärgert verständlicherweise die anderen Mitglieder, die nicht zum Zuge gekommen sind und demotiviert vor allem auch die ehrenamtlichen Ausbilder/innen, deren Kurse nicht zustande kommen.

Um dem entgegen zu wirken wurde die Regelung eingeführt, dass einem Mitglied pro Jahr maximal drei Kursplätze (Sommerausbildung) bzw. maximal zwei Kursplätze (Winterausbildung) zugewiesen werden dürfen. Meldet sich ein Mitglied zu weiteren Kursen an, wird es bei diesen Kursen bis zum Anmeldeschluss auf die Warteliste gesetzt. Ist der Kurs nach Anmeldeschluss noch nicht voll, kann das Mitglied von der Warteliste in die Teilnehmerliste rutschen.

    
 
Außerdem wurden die Stornierungszeiten und die durch die Stornierung verursachten Kosten neu geregelt. Bei einer Stornierung bis acht Wochen vor Kursbeginn werden 25 Prozent des Grundbetrags einbehalten. Bei Stornierung bis vier Wochen davor sind es 50 Prozent und bei weniger als vier Wochen wird der gesamte Grundbetrag einbehalten.

Die Grundbeträge, die seit vielen Jahren unverändert geblieben sind, wurden ebenfalls angehoben und an die Preissteigerung angepasst. Gleichzeitig wurden die Pauschalbeträge für die Verpflegungsmehrkosten auf Hütten in Höhe von 10 Euro pro Tag, die die Teilnehmer/innen bisher an die Ausbilder/innen zu zahlen hatten, in die Grundbeträge eingepreist.

Wir hoffen, dass sich durch die neuen Regeln die Nutzung unseres Kursangebots besser für alle Mitglieder gestalten lässt. Die ausführlichen Bedingungen (AGB) finden Sie auf unserer Webseite unter Anmeldung, Kurskosten und Stornierung.

[kk]

[ 06 ]  Bunt und vielfältig im Kölner RheinparkLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am 20. Mai fand das größte Fest für Menschen mit und ohne Behinderung im Rheinpark statt.

Der Kölner Alpenverein war beim Tag der Begegnung ebenfalls mit vielen ehrenamtlichen Helfern vor Ort.

Hoch hinaus ging es für Kinder am Kletterbaum oder einem aufblasbaren Kletterberg. Den ganzen Tag hatten wir tolles Wetter und so war der Andrang der Kinder und Jugendlichen beim Klettern groß.

    
 
Die ehrenamtlichen Helfer des Kölner Alpenvereins haben den Kindern dabei geholfen, die Klettergurte anzuziehen und sie beim Klettern zu sichern. Natürlich haben wir die Kinder auch mit Motivation und Anfeuerung unterstützt.

Mit bis zu 40.000 Besuchern war der Tag der Begegnung 2017 ein voller Erfolg und setzt ein Zeichen für Inklusion. Im nächsten Jahr feiert die Veranstaltung ihr 20-jähriges Jubiläum.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltung: Tag der Begegnung.

[mh]

[ 07 ]  Neues vom Deutschen AlpenvereinLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Oben bleiben und glücklich sein: Gemeinsam mit dem DAV hat das Magazin Bergsteiger in seiner August-Ausgabe ein 24-seitiges Extra zum Thema Hüttentrekking herausgegeben. Das Heft gibt es ab 15. Juli am Kiosk. Für viele Wanderer und Bergsteiger zählen mehrtägige Wanderungen von Hütte zu Hütte zu den absoluten Highlights des Berglebens. Gerade abends, wenn die Tagesgäste schon längst wieder ins Tal abgestiegen sind, zeigen sich die Alpen von ihrer schönsten Seite.


    
 
Sanierung von Sicherungen am Watzmanngrat: Noch bis Mitte Juli dauern die Sanierungsarbeiten auf der bekannten Watzmann-Überschreitung an. In den Medien war die Rede von einer kompletten Entfernung der Sicherungen im ersten Abschnitt. Das ist so nicht richtig. Die schwierigen Passagen sind natürlich weiterhin versichert. Nach Informationen des Nationalparks Berchtesgaden wurden bislang zwischen Hocheck und Mittelspitze schadhafte Seilversicherungen und Haken erneuert. Nur im reinen Gehgelände wurden Seilsicherungen entfernt.


    
 
Platz für alle: ruhige Hütten: Während der Hauptsaison oder am Wochenende wird es auch mal eng auf den Hütten. Es geht auch anders: Wir präsentieren Ihnen 24 Hütten fernab der ausgetretenen Pfade, auf denen es in der Regel weniger hektisch zugeht. Alpenvereinshütten sind ein idealer Ort, um Abstand zum Alltag zu gewinnen und um über den Dingen zu stehen. Sie stehen allen Menschen im Gebirge offen, sowohl als Schutzraum als auch zur Einkehr oder Übernachtung.


    
 
Neuer DAV-Expeditionskader der Frauen: Der Deutsche Alpenverein hat Ende Juni den aktuellen Frauenkader im Förderbereich Leistungsbergsteigen und Expeditionen nominiert. Den Expeditionskader gibt es seit dem Jahr 2000. Vor sechs Jahren wurde zum ersten Mal ein reiner Frauenkader gebildet. Es sind immer zwei Kader zeitversetzt im Einsatz: Der neue Frauenkader wird ab jetzt ausgebildet und 2019 auf Abschlussexpedition gehen - der aktuelle Kader der Männer besteht seit 2016 und endet nächstes Jahr.

[kk]

[ 08 ]  Kids-Cup im Canyon ChorweilerLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am 16. September findet im Canyon Chorweiler der dritte nordrhein-westfälische Kids-Cup im Sportklettern statt. Bei diesem spaßorientierten Cup des Deutschen Alpenvereins können alle Kinder der Jahrgänge 2004-2009 teilnehmen, die über ein wenig Klettererfahrung verfügen und Spaß am gemeinsamen Klettern haben.

Ab 11:30 Uhr werden Routen und Boulder unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade geklettert und eine Speedkletterroute ist zu meistern. Um circa 16:00 Uhr gibt es die Siegerehrung. Detaillierte Informationen sind im Internet unter www.sportklettern-nrw.de unter Kids-Cup abrufbar. Dort kann man sich auch anmelden (8 Euro Startgebühr). Zuschauer sind herzlich willkommen!

Für die Veranstaltung benötigt die Kletterhalle viele helfende Hände, weshalb sie sich über jeden freuen, der Lust hat das Gewusel an Kindern in den Griff zu bekommen. Sie benötigen nur ein wenig Klettererfahrung und sollten im Toprope sichern können - alles Weitere wird Ihnen erklärt. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter schmitt@canyon-chorweiler.de oder direkt in der Halle.

Während des Kids-Cups stehen die Kletterwände von 10:00 bis circa 17:30 Uhr für andere Besucher nicht zur Verfügung.

[kk]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Tobias Aigner [ta], Monique Heimann [mh], Kalle Kubatschka [kk] (verantwortlich), Nikolai Kunz [nk], Heike Skok [hs], Diana Peßler [dp]
Redaktionsschluss für die August-Ausgabe: 20.07.2017
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Web-Archiv/Abonnement: www.alpinews.de
Auflage: 25.046 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Bernd Ritschel
Bernd Ritschel
Bayerische Alpen
15. November
Kurt Diemberger
Kurt Diemberger
Das Quantum Glück
6. Dezember
Guus und Martina Reinartz
Guus und Martina Reinartz
Monte Rosa - Gran Paradiso - Mon Viso
17. Januar
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

InfoAbend

Die nächsten InfoAbende
für neue Mitglieder
finden am 26. Oktober statt.


Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.


Aktion: 130 freiwillig

Aktion:
130 freiwillig

Kostenloser Aufkleber
für dein Auto


Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte

Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte