AlpinVisionen: Alpe-Adria-Trail / Herbert Raffalt / 24.11.2017
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 09/2017


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
    
 
ISSN: 1617-0563 / 195. Ausgabe / 19. Jahrgang
Köln, 05.09.2017

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein und die Redaktion der ALPINEWS wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen dieser Ausgabe unseres Newsletters!

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  AlpinVisionen: About a different life
[ 02 ]  10. Kölner AlpinTag: Praxisnahe Workshops
[ 03 ]  16.000 Mitglieder
[ 04 ]  10. Kölner AlpinTag: Das Aktivprogramm
[ 05 ]  Ab September: Mitgliedschaft zum halben Beitrag
[ 06 ]  10. Kölner AlpinTag: Alpiner Secondhandmarkt
[ 07 ]  Helfer gesucht: 10. Kölner AlpinTag
[ 08 ]  10. Kölner AlpinTag: Jetzt anmelden!
[ 09 ]  Upcycling-Aktion: Altes Klettermaterial gesucht
[ 10 ]  Schnarchen war gestern, Ohrstöpsel auch
[ 11 ]  Abenteuercamp in den Herbstferien
[ 12 ]  Werdohler Everest-Lauf

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mein Alpenverein - Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden
Mitglieder-Vorteile - Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren,
Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  AlpinVisionen: About a different lifeLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
 
Am 15. September eröffnen wir die Vortragssaison der AlpinVisionen 2017/2018 mit dem Vortrag About a different life mit der Spitzenkletterin Nina Caprez.

Nina Caprez nimmt uns mit auf eine Reise durch ihr ungewöhnliches Leben. Neben ihrer Leidenschaft für das Klettern ermöglichte ihr außergewöhnliches Talent zudem durch zahlreiche Erfolge bereits mit 19 Jahren den Einstieg ins Profilager. Erfahrungen von Konkurrenzdruck und engen Wettkampfritualen bewegen sie zu einem konsequenten Wechsel zum alpinen Sportklettern. Ihre besondere Veranlagung führt sie zu spektakulären Erfolgen auf Routen des oberen Schwierigkeitsgrades, wie z.B. "Silbergeier" im Rätikon (8b+).


Doch ihre wahre Motivation erkennt sie in sich selbst, in der intensiven Auseinandersetzung mit dem Fels, der inneren Herausforderung von der physischen Steigerung bis hin zur totalen mentalen Beherrschung, die sie zu immer neuen fordernden Routen inspiriert.


Für Nina Caprez ist das Klettern eine endlose Reise, eine Lebensschule mit spannenden Herausforderungen, die ihr Herz hoch schlagen lassen. Darüber berichtet die Powerfrau in ihrem Vortrag - lassen Sie sich mitnehmen und Teil dieser ganz eigenen Route durch die Kletterwelt werden.

    
 
Nina Caprez ist zurzeit eine der stärksten Sport- und Felskletterinnen der Welt. Aufgewachsen im Schweizer Kanton Graubünden, im Prättigau, entdeckte Nina Caprez bereits mit 13 Jahren ihre Leidenschaft für den Klettersport, seither ein roter Faden in ihrem Leben.

Sie folgte ihrer Leidenschaft und Berufung - dem Klettern und den damit einhergehenden sportlichen und menschlichen Herausforderungen. Diese findet sie seit einigen Jahren in den spektakulärsten und schwierigsten Kletterwänden der Welt. Zusammen mit der damit einhergehenden tiefen Zufriedenheit und Lebensfreude, die daraus entsteht.

Verlosung: In der Pause werden Preise von McTREK Outdoor Sports, HypoxiaMed und Wanderführer vom Bergverlag Rother verlost.

Die AlpinVisionen werden von unserem Premiumpartner McTREK Outdoor Sports präsentiert und finden jeweils um 20:00 Uhr im Barbara-von-Sell-Kolleg in Köln-Nippes statt (Einlass in den Saal ab 19:30 Uhr, Catering ab 19 Uhr und in der Pause).

Die Eintrittskarten (9 Euro, Mitglieder 6 Euro) dazu gibt es im Online-Vorverkauf auf unserer Webseite, bei Grenzgang und jeweils an der Abendkasse (ab 19:00 Uhr).

    
 
Wir empfehlen Ihnen dringend, den Vorverkauf zu nutzen, da in der letzten Saison einige Vorträge ausverkauft waren.

Zu den AlpinVisionen wurde wieder ein eigener Flyer erstellt, den Sie als PDF-Datei herunterladen können.


AlpinVisionen 2017/2018:
24.11.2017 Alpe-Adria-Trail - mit Herbert Raffalt
12.01.2018 Abenteuer Seven Summits - mit Helga Hengge
16.02.2018 Kanaren zu Fuß - mit André Schumacher
16.03.2018 Elbsandsteingebirge - mit Helmut Schulze
13.04.2018 Klima - jetzt wandel' ich es selbst - mit Andreas Sanders

[kk]

[ 02 ]  10. Kölner AlpinTag: Praxisnahe WorkshopsLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Ist Klettern und Klettersteigehen Ihr Ding? Sind Sie in extreme Höhen unterwegs, oder mit den Skiern auch mal abseits der Piste? Wollen Sie von Ihrer Reise fachmännisch aufgenommene Fotos haben?

Bei den Workshops des 10. Kölner AlpinTags können Sie sich am 14. Oktober Bergsport Know-how und wertvolle Tipps aneignen, vermittelt von erfahrenen Profis verschiedener Disziplinen, praxisnah und in kleinen Kursen.

In acht informativen Workshops geht es vom Klettersteiggehen, der Anwendung der GPS-Outdoor-Navigation, über die Reisefotografie, die Höhenmedizin bis hin zum richtigen Verhalten bei Lawinenunglücken und der Wetter- und Knotenkunde. So können Sie fit und mit dem richtigen Wissen ins nächste Abenteuer aufbrechen.



Klettersteiggehen: Erfahren Sie alles wissenswerte was es zu beachten gilt: Von der Tourenplanung bis hin zur notwendigen Kletterausrüstung, von den einzelnen Schwierigkeitsbewertungen über die verschiedenen Klettertechniken bis hin zu alpinen Gefahren und den sicherheitsrelevanten Aspekten im Klettersteig.

GPS-Outdoor-Navigation für Bergsteiger und Bergwanderer: Von GPS Experte Sven von Loga bekommen Sie hier die Grundlagen der GPS-Navigation mit auf den Weg und eine Beratung bei der Wahl eines geeignetes Gerätes sowie Tipps zur Tourenplanung, zur Orientierung und der Verwendung von GPS-Karten.


Reisefotografie: Auf die richtige Komposition und Gestaltung kommt es bei der Reisefotografie an. Von Thorge Berger erfahren Sie außerdem wie eindrucksvolle Aufnahmen entstehen und wie Sie nach der Reise noch mehr aus Ihren Bildern herausholen.

8.000er ohne Zusatzsauerstoff am Beispiel Mt. Everest: Die Grundregeln für Bergsteigen in extremen Höhen und welcher speziellen Taktik und Technik es bedarf, um einen 8.000er ohne Zusatzsauerstoff zu besteigen, erfahren Sie hier vom Höhenphysiologen Thomas Lämmle.


Lawinengefahr: Jedes Jahr kommt es zu zahlreichen Lawinenunglücken. Vom Lawinenexperte Alexander Römer erlenen Sie Gefahrenmuster zu erkennen und wie Sie sich abseits der Piste richtig verhalten.

Wetter: Alles heiße Luft?: Erhalten Sie hier physikalische Grundlagen des Wettergeschehens und analysieren Sie Sattelitenfotos und Wettervorhersagen um daraus eigene Schlüsse ziehen zu können.


Kontenkunde - Ein Workshop der 'fesselt'!: Der erfahrene Kletterer und Ausbilder Oliver Fuchs zeigt Ihnen, wie Seile und Bandschlingen verknoten werden müssen, um den Kletterpartner und sich selbst sicher halten zu können.

Höhenmedizin - Die 20 goldenen Regeln: Um der gefürchteten Höhenkrankheit zu entgehen, können Sie hier die 10 Goldenen Regeln des Höhenbergsteigens vom erfahrenen Sportwissenschaftler und Bergsteiger Thomas Lämmle erlernen.


Bei allen kostenpflichtigen Workshops erhalten DAV-Mitglieder 33 Prozent Rabatt. Weitere Informationen und Eintrittskarten gibt es unter www.koelner-alpintag.de.

[kk]

[ 03 ]  16.000 MitgliederLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Kölner Alpenverein wächst stetig: Mit Angelika Losert und Kristian Fischer aus Bergisch Gladbach konnten wir Anfang August die 16.000-Mitglieder-Marke erstmals überschreiten.

Darüber freuen wir uns riesig!

Angelika Losert und Kristian Fischer können sich auch freuen - sie erhalten:

- eine beitragsfreie Mitgliedschaft für 2018,

- freien Eintritt zum 10. Kölner AlpinTag,

- freien Eintritt zu den AlpinVisionen und

- einen Übernachtungsgutschein für das Kölner Haus.


Mitglieder werben Mitglieder

Machen Sie bei der Aktion Mitglieder werben Mitglieder mit, denn alle gewinnen dabei:

Sie gewinnen, weil Sie sich über Gutscheine und/oder Lose für die Jahresverlosung mit mehr als 30 Preisen im Gesamtwert von 2.000 Euro freuen können. Jedes geworbene Mitglied gewinnt, weil es von den vielen Vorteilen einer Mitgliedschaft im Alpenverein profitiert. Auch der Deutsche Alpenverein und der Kölner Alpenverein gewinnen, weil sie neue Mitglieder bekommen und in ihrer Arbeit bestätigt und gestärkt werden.

[kk]

[ 04 ]  10. Kölner AlpinTag: Das AktivprogrammLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Sie wollen am 10. Kölner AlpinTag selbst aktiv werden? Ein großes Programm mit Mitmachaktionen zum Ausprobieren für Groß und Klein wartet am 14. Oktober auf Sie.


Gleich zwei Klettertürme der Kletthallen BronxRock und Arena Vertikal können von schwindelfreien Kindern und Jugendliche bezwungen werden. Ein besonderes Highlight ist das Eisklettern. Mit Steigeisen und Eispickeln erklimmen Sie Stück für Stück die acht Meter hohe Eiswand. Und auch das virtuelle Bergsteigen ist möglich. Beim Mammut Stand kann mit 360°-Virtual-Reality-Brillen mitten in der Stadt die berühmteste Nordwand der Alpen bestiegen werden, die Eiger Nordwand.


Im Mittelpunkt des Aktivprogrammes stehen die Gruppen des Kölner Alpenvereins. Sie stellen sich im Ausstellerbereich mit ihren verschiedenen Angeboten zum Bergsport vor und haben spannende Aktionen im Innen- und Außenbereich mitgebracht. Geboten werden Upcycling alter Klettermaterialien, eine Test- und Fühlstation oder das Schleifen von Kalksteinen zu Handschmeichlern.


Gleichgewichtssinn und Koordination können beim Balancieren auf Slacklines trainiert werden. Und wen Sie die Sehnsucht nach Wildnis packt und alte Techniken des Überlebens faszinieren, dann können Sie beim Outdoor- & Survival-Training von Ville-Survival den Umgang mit Wasser und Feuer erproben und sich für das Abenteuer vor der eigenen Haustür rüsten.


Das Gelände rund um das Forum Leverkusen kann beim Trailrun mit Testschuhen von HOKA ONE ONE erkundet werden, eine Tour durch den Park lädt zum Ausprobieren der besonderen Laufschuhe ein. Für die ganz Kleinen findet sich eine Hüpfburg auf dem Vorplatz, ein "Gigabau" im Obergeschoss und für Kunstinteressierte in der Galerie die Bilderausstellung 'Landscapes'.

Alle Infos zum kostenlosen Aktivprogramm finden Sie auf www.koelner-alpintag.de.

[kk]

[ 05 ]  Ab September: Mitgliedschaft zum halben BeitragLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Wenn Sie jetzt für das laufende Jahr bei uns Mitglied werden, dann zahlen Sie für das erste (Rest-)Jahr nur den halben Beitrag.

Wer also noch im letzten Jahresdrittel in die Berge möchte und auf die Vorteile einer Mitgliedschaft im DAV nicht verzichten will, der sollte diese Chance nutzen. Die wichtigsten Vorteile sind unter anderem die Vergünstigungen auf den über 2.000 Hütten der alpinen Vereine in den Alpen, auf denen zu Mitgliederkonditionen übernachtet werden kann, sowie der umfassende Versicherungsschutz, der die Suche, Bergung, Rettung und Sporthaftpflicht umfasst.

Werden Sie jetzt Mitglied - über unser Online-Formular geht es ganz einfach, schnell und sicher!

Nach der Anmeldung erhalten Sie direkt einen vorläufigen Mitgliedsausweis per E-Mail, den Sie sofort nutzen können. Das geht auch von unterwegs.

Wir freuen uns auf Sie!

[kk]

[ 06 ]  10. Kölner AlpinTag: Alpiner SecondhandmarktLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Mit guter Ausrüstung machen Wandertouren doppelt Spaß: Der Alpine Secondhandmarkt von Bergsteigern für Bergsteiger bietet gut erhaltene Bergsport- und Outdoorausrüstung.

Haben Sie noch gut erhaltene Bergsportausrüstung oder Kleidung, die Sie nicht mehr tragen oder nutzen? Wir laden alle DAV-Mitglieder, Berg- und Outdoorfreunde herzlich ein, sich an unserem Alpinen Secondhandmarkt zu beteiligen.

Die Bergsportartikel werden den Besuchern des 10. Kölner AlpinTags im Terrassensaal präsentiert und durch unsere ehrenamtlichen Helfer kommissarisch von 12:00 bis 18:00 Uhr verkauft. Eine gute Gelegenheit, anderen eine Freude zu machen und selbst ein wenig Geld zu verdienen!

 
Und so funktioniert es: Drucken Sie sich das Auftragsformular aus und tragen Sie Ihre Angaben ein. Geben Sie ihre Ausrüstung mit dem Formular am 12. Oktober von 15:30 bis 19:30 Uhr in unserer Geschäftsstelle ab. Sie erhalten dort einen Auftragsbeleg mit dem Sie den Verkaufserlös, minus 10 Prozent Verkaufsprovision und die nicht verkauften Artikel am Veranstaltungstag von 18:00 bis 19:00 Uhr abholen können.

Am Veranstaltungstag selbst können Sie maximal 5 Artikel pro Person in der Zeit von 9:30 bis 11:00 Uhr im Terrassensaal im Forum Leverkusen abgeben.

Wichtig: Aus rechtlichen Gründen werden nur gebrauchte Artikel von privat angenommen.

Alle weiteren Infos und die Verkaufsbedingungen finden Sie unter www.koelner-alpintag.de.

[kk]

[ 07 ]  Helfer gesucht: 10. Kölner AlpinTagLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am 14. Oktober findet im Forum Leverkusen unser 10. Kölner AlpinTag statt. Zum Aufbau am Freitagabend, Samstagmorgen und ganz besonders für Einlasskontrollen zu den einzelnen Sälen benötigen wir über den Tag verteilt, im Zeitraum von 6:00 bis 19:00 Uhr, wieder viele Helfer und hoffen sehr auf eure Unterstützung.

Ohne eure Hilfe können wir das nicht schaffen! Wer Interesse hat meldet sich bitte per E-Mail bei Detlef Wellbrock: helfer@dav-koeln.de. Wir werden versuchen, eure Wünsche weitestgehend zu realisieren und euch bei den Veranstaltungen einsetzen, die ihr gern sehen möchtet. Gebt also in der Mail an, welche Programmpunkte euch interessieren und ob zeitliche Einschränkungen bestehen.

Bei einem Einsatz von sechs Stunden oder mehr erhaltet ihr eine Freikarte für den Vortrag im Großen Saal am Samstagabend mit Robert Jasper.

Weiterhin benötigen wir auch noch ein oder zwei Helfer pro Saal, die möglichst ganztägig einen Raum betreuen, Ansprechpartner für die einzelnen Referenten sind und für einen geordneten Ablauf sorgen.

Für weitere Informationen steht Detlef Wellbrock gern zur Verfügung. Wir hoffen sehr auf eure Unterstützung und freuen uns auf zahlreiche Meldungen!

[kk]

[ 08 ]  10. Kölner AlpinTag: Jetzt anmelden!Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Für den 10. Kölner AlpinTag am 14. Oktober stehen nun 47 kostenfreie Kurzvorträge in vier Kategorien fest. Da nur ein begrenztes Kartenkontingent je Kurzvortrag zur Verfügung steht, ist eine Anmeldung erforderlich.


Besuchen Sie unsere Webseite und entdecken Sie unter www.koelner-alpintag.de, wohin Sie die Expeditionen und Reisen der Bergschulen und Reiseveranstalter führen, welche Aktivitäten und Ausbildungskurse vom Kölner Alpenverein angeboten werden und welche Ausrüstung für unterwegs die Richtige ist.

Seit 1. September können Sie sich nun für die kostenfreie Kurzvorträge anmelden. Sie gelangen über den entsprechenden Link bei den einzelnen Programmpunkten zum Anmeldeformular.

Eine Übersicht über die Belegung der einzelnen Programmpunkte finden Sie auf unserer Webseite.

[kk]

[ 09 ]  Upcycling-Aktion: Altes Klettermaterial gesuchtLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
So wie bereits beim Sommerfest im vergangenen Jahr sucht die Frauen-Bergsport-Gruppe wieder altes Klettermaterial, für das Sie keine Verwendung mehr haben.

Benötigt werden Klettergurte, Helme, Klettersteigsets, Seile, Bandschlingen etc. Daraus werden beim 10. Kölner AlpinTag am 14. Oktober in Leverkusen nützliche Utensilien gefertigt.

Die Upcyclerinnen sind für jede Spende dankbar! Ab sofort nimmt Johanna Brings das Material entgegen.

[kk]

[ 10 ]  Schnarchen war gestern, Ohrstöpsel auchLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Das hat sicher jeder schon erlebt: Ein anstrengender Wandertag in atemberaubender Natur neigt sich dem Ende und die Übernachtung in einer Hütte des Deutschen Alpenvereins steht an.

"Bitte keine Schnarcher!" wünscht man sich sehnlichst, doch die Erfüllung dieses Wunsches ist, rein statistisch gesehen, mehr als unwahrscheinlich.

Unter "Schnarchern" leiden ja nicht nur die anderen in der Hütte, sondern auch die Schnarcher selbst, denen die "Ruhestörung" meist auch sehr unangenehm ist.

Winfried Ley, Mitglied unserer Nachbarsektion Bonn, hat eine gute Nachricht für alle, die das Problem "Schnarchen" kennen: Er hat ein neues Schnarchpflaster entwickelt. Es ist nicht mit den herkömmlichen Nasenpflastern zu verwechseln bzw. zu vergleichen.


    
 
Er hat das Pflaster auf mehreren Wanderungen erprobt - zur Freude der anderen Wanderenden, denen eine ruhige Nacht beschert war. Er verwendet das Pflaster auch zu Hause, zur Freude seiner Frau.

Sie können sich also auf ruhige Nächte freuen, wenn Sie die Schnarcher überzeugen, dass neue Schnarchpflaster zu probieren. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Webseite www.pronox-schnarchpflaster.de.

"Auf dem Foto sieht man, wie es aussieht, aber keine Sorge, sprechen und trinken in der Nacht ist kein Problem!", sagt Winfried Ley.

[kk]

[ 11 ]  Abenteuercamp in den HerbstferienLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
In den Herbstferien findet in der ersten Ferienwoche (23.-27.10.2017) wieder das beliebte Feriencamp im Canyon Chorweiler statt. Kinder zwischen 6 und 13 Jahren können den ganzen Tag (9-17 Uhr) dort aktiv sein. Das Programm verspricht Spaß und Spannung: Es wird geklettert, gewerkelt, ordentlich Zirkus veranstaltet, mit dem Bogen geschossen u.v.m.

Das Camp kostet 169 Euro/Woche pro Teilnehmer und beinhaltet auch Getränke, Mittagessen und Obst. Einen ersten Eindruck vom Abenteuercamp bekommen Sie im Video auf der Webseite der Kletterhalle.

Anmeldungen werden online unter www.canyon-chorweiler.de, per E-Mail an info@canyon-chorweiler.de oder direkt in der Kletterhalle entgegen genommen. Anmeldeschluss ist am 09.10.2017.

[kk]

[ 12 ]  Werdohler Everest-LaufLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Zugunsten der Carreras Leukämie Stiftung findet am 7. und 8. Oktober ein Extrem Trail-Run in Werdohl im Sauerland statt.

Die Extremläufer Fred Lange und Sebastian Tengler planen die "Besteigung" des Mount Everest, aber nicht im Himalaya, sondern in ihrer Heimat in Werdohl. Eine Rundstrecke von 2,5 Kilometer Länge wird dabei 42mal durchlaufen. Dabei werden pro Runde jeweils 210 Höhenmeter gesammelt.

Insgesamt 250 Läuferinnen und Läufer können Fred und Sebastian in Teilstrecken oder auf der kompletten Strecke begleiten. Die Anmeldung und weitere Informationen dazu finden Sie hier.

[kk]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Tobias Aigner [ta], Monique Heimann [mh], Kalle Kubatschka [kk] (verantwortlich), Nikolai Kunz [nk], Heike Skok [hs], Diana Peßler [dp]
Redaktionsschluss für die Oktober-Ausgabe: 20.09.2017
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Web-Archiv/Abonnement: www.alpinews.de
Auflage: 25.360 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

AlpinVisionen
Herbert Raffalt
Herbert Raffalt
Alpe-Adria-Trail
24. November
Helga Hengge
Helga Hengge
Abenteuer Seven Summits
12. Januar
André Schumacher
André Schumacher
Kanaren zu Fuß
16. Februar
Helmut Schulze
Helmut Schulze
Elbsandsteingebirge
16. März

Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.