[2] Flockenblume ©Kalle Kubatschka
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS Gesicherte Verbindung zum Seitenende
 

ALPINEWS 04/2022


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
    
 
ISSN: 1617-0563 / 251. Ausgabe / 24. Jahrgang
Köln, 05.04.2022

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein und die Redaktion der ALPINEWS wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen dieser Ausgabe unseres Newsletters!

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  Ab in die Eifel zum Sommerfest in Blens
[ 02 ]  Stolpersteinverlegung für Simon Heymann
[ 03 ]  Digitaler InfoAbend für neue Mitglieder
[ 04 ]  Mitgliederversammlung am 19. Mai
[ 05 ]  Gesucht: Referent*in für Öffentlichkeitsarbeit
[ 06 ]  Nachfolge im NS-DOK immer noch ungeklärt
[ 07 ]  Alles heiße Luft - Wetterkunde und Klimawandel
[ 08 ]  Gebrauchsanweisung für Slowenien
[ 09 ]  Veranstaltungen bei grenzgang

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mein Alpenverein - Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden
Mitglieder-Vorteile - Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook - Instagram
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren,
Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  Ab in die Eifel zum Sommerfest in BlensLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am Samstag, den 21. Mai, möchten wir nach einer langen Durststrecke mit unseren Mitgliedern und Gästen gemeinsam feiern.

Eingeladen sind Freunde, Bekannte, Eltern mit Kindern, Jugendliche und alle Interessierten, die den Kölner Alpenverein kennenlernen möchten. Wir freuen uns auf einen abwechslungsreichen Tag und ein schönes Fest mit euch!

Über den Tag verteilt erwartet euch ein vielseitiges Programm. Bereits morgens bieten die Tourenleiter*innen des Kölner Alpenvereins zahlreiche Wanderungen und Aktivitäten an. Es stehen 14 Angebote für Jung und Alt zur Auswahl. Bitte meldet euch hierfür bei der jeweiligen Veranstaltung bis zum bis 18.05.2022 online auf unserer Webseite an. Dort findet ihr auch alle aktuellen Informationen und die dann für das Sommerfest geltenden Corona-Schutzmaßnahmen.


    
 
Nachmittagsprogramm:
14:00 Uhr Buntes Programm auf der Rurwiese
14:30 Uhr Kaffee und selbstgebackene Kuchen
17:00 Uhr Abendessen mit leckeren Grillgerichten

Für die Teilnahme am Nachmittag und Abend ist keine Anmeldung notwendig. Kommt einfach vorbei, um in netter Gesellschaft das Sommerwetter zu genießen und euch mit anderen über die schönste Freizeitbetätigung der Welt und mehr auszutauschen.

[kk]

[ 02 ]  Stolpersteinverlegung für Simon HeymannLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Gunter Demnig hat am 16. März, bei der siebten Stolpersteinverlegung auf Wunsch des Kölner Alpenvereins, die Steine für die Familie von Simon Heymann verlegt.

Simon Heymann, 1879-1942

Adele Helene Heymann, 1886-1942

Esther Mary Heymann, 1911-1943

Wie bereits berichtet, führte Simon Heymann ein Geschäft für Altkleider- und Altmetallhandel. Nach der Flucht nach Belgien wurde die Familie von den Nazis verhaftet, in Mechelen interniert, nach Ausschwitz deportiert und dort ermordet.

 
Die Stolpersteine wurden im Beisein interessierter Mitglieder in der Ehrenstraße 33/35 in Köln installiert, neben dort bereits verlegten Stolpersteinen anderer NS-Opfer.

Nähere Informationen zu unserem Projekt "Stolpersteine für ehemalige jüdische Mitglieder" finden Sie auf unserer Webseite.

[kk]

[ 03 ]  Digitaler InfoAbend für neue MitgliederLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Bevor die Bergsaison 2022 startet, möchten wir euch über unsere Sektion informieren. An diesem Abend erfahrt ihr, wie unser Verein aufgebaut ist, welche Angebote es gibt und wie unsere Gruppen organisiert sind. Alles rund um die Mitgliedschaft im Kölner Alpenverein wird natürlich auch Thema sein.

Wir freuen uns euch am 5. Mai um 19:00 Uhr über Microsoft Teams virtuell zu treffen. Teilnehmen können alle Mitglieder und Interessierte.

Als Plattform wollen wir Microsoft Teams nutzen. Teilnehmen könnt ihr über jeden PC oder Mac über die gängigen Internet-Browser Chrome, Firefox, Edge oder Safari. Auf Smartphones und Tablets wird die Teams-App benötigt, die man kostenlos herunterladen kann.

Wichtig: Bitte gebt euren vollständigen Vor- und Nachnamen beim Einloggen in die "Besprechung" an.

Klickt einfach zum Termin (oder besser kurz davor) auf den Teilnahmelink:
Am InfoAbend teilnehmen.

Ihr habt bereits jetzt Fragen für den digitalen InfoAbend? Sendet diese gerne vorab an: infoabend@dav-koeln.de.

Wir freuen uns auf euch!

[mh]

[ 04 ]  Mitgliederversammlung am 19. MaiLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang

Liebe Mitglieder,

    
 
am 19. Mai 2022 findet unsere jährliche, ordentliche Mitgliederversammlung statt. Der Vorstand lädt Sie sehr herzlich dazu ein!

Bitte nehmen Sie sich an diesem Abend die Zeit, sich über die aktuellen Entwicklungen im Kölner Alpenverein zu informieren, die Zukunft unseres Vereins mitzugestalten und sich an den Wahlen zu den Vereinsgremien zu beteiligen.

Wir freuen uns sehr über Ihr Kommen.



Die Einberufung der Mitgliederversammlung, gemäß § 19 Abs. 1 unserer Satzung, ist dazu auf unserer Webseite unter mv.dav-koeln.de veröffentlicht. Dort finden Sie auch die Tagesordnung und die Wahlvorschläge des Vorstands.

Die Art der Durchführung wird aufgrund der Entwicklung der Corona-Pandemie rechtzeitig entschieden und dort bekannt gegeben. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor dem Termin.

[kk]

[ 05 ]  Gesucht: Referent*in für ÖffentlichkeitsarbeitLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Kölner Alpenverein hat folgende ehrenamtliche Tätigkeit zu vergeben:


Referent*in für Öffentlichkeitsarbeit


Deine Aufgaben:
- Leitung des Referats und Vertretung der Interessen im Vorstand
- Koordinierung der vier referatsinternen Bereiche:
  Print Medien, Digitale Medien, Veranstaltungen und Projekte
- Einberufung und Leitung der Referatssitzungen
- Verwaltung und Kontrolle des Referatsetats

Unsere Anforderungen:
- gute kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
- Teamfähigkeit ebenso wie Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten
- Affinität zu digitalen Formaten und Arbeitsweisen
- Erfahrungen in den Bereichen Medien und/oder Marketing sind von Vorteil
- Zeitbedarf ca. 3-5 Stunden pro Woche

Wir bieten:
- Du kannst dich kreativ in der Öffentlichkeitsarbeit einbringen
- die Mitarbeit in einem engagierten und vielschichtigen Referat
- die Teilnahme an Seminaren der DAV-Akademie zum Aufgabenbereich
- eingehende Einarbeitung als Referent*in und Mitglied im Vorstand

Bei Interesse oder Fragen kannst du dich gerne an Kalle Kubatschka wenden.

    
 

Auf der Seite Ehrenämter zu vergeben sind alle aktuellen Ausschreibungen für ehrenamtliche Tätigkeiten in unserer Sektion zu finden. Derzeit werden ebenfalls gesucht:

Beisitzer*in für das Archiv

Tourenleiter*innen für die Wandergruppe

DAV-Wanderleiter*innen

Bei Interesse oder Fragen wende dich bitte an die jeweiligen Ansprechpersonen.

[kk]

[ 06 ]  Nachfolge im NS-DOK immer noch ungeklärtLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Der Kölner Alpenverein ist Mitglied im Verein EL-DE-Haus, dem Förderverein des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln. Wegen der besorgniserregenden Entwicklung bei der Nachbesetzung der Leitung des NS-DOK, veröffentlichen wir das Medieninfo des Verein EL-DE-Haus vom 23.03.2022:


Nachfolge muss zügig geklärt werden!

    
 
Am 7.3. informierten wir von Seiten des Verein EL-DE-Haus, Förderverein des NS-Dokumentationszentrum Stadt Köln, die Öffentlichkeit über die andauernde Nicht-Besetzung der vakanten Direktor*innen-Stelle im NS-Dok. Daraufhin erhielten wir eine Vielzahl von Rückmeldungen sowohl von Seiten der Vereinsmitglieder, als auch aus den Reihen der interessierten Öffentlichkeit, die ihre Besorgnis hierüber ausdrückten. Der Initiativantrag zur sofortigen Besetzung dieser Stelle am 8. März im Kulturausschuss von Bündnis 90/Die Grünen, CDU und Volt eingebracht - dem sich SPD und Linke angeschlossen hatten, wurde kurzfristig und ohne Begründung zurückgezogen. Für uns unverständlich.

Unser Gespräch mit dem Beigeordneten Herrn Charles, um das wir seit Anfang Januar gebeten hatten, konnte in der vergangenen Woche stattfinden. Auf unsere Nachfragen wurden wir informiert, dass eine "Neuausschreibung" in ein, zwei oder auch drei Monaten erfolgen könnte, wenn es denn bis dahin "ein abgestimmtes Konzept zur historischen Mitte" gäbe!

Wir fordern - wie die Initiator*innen des Antrags aus dem Rat der Stadt - eine umgehende Besetzung der vakanten Direktor*innen-Stelle im NS-Dok und zwar auf der Basis der Ausschreibung dieser Stelle vom vergangenen Jahr bei der lediglich die Vorstellungsrunde noch fehlt. Es darf nicht sein, dass die bisher außerordentlich erfolgreiche Arbeit des NS-Dok und seine Reputation zur Verfügungsmasse im Zusammenhang mit einem noch zu entwickelnden Konzept der "Historischen Mitte" werden.

Martin Sölle        Claudia Wörmann-Adam

Diese Forderung wird unterstützt von (Erstunterzeichner):
Gerhart Baum; Bundesinnenminister a.D.
Rolly Brings; Musiker
Prof. Dr. Jost Dülffer; Historiker
Irene Franken; alternative Ehrenbürgerin von Köln
Jürgen Roters; ehem. OB Köln
Prof. Dr. Dr. hc Wolfgang Schieder; Historiker
Dr. Ulrich Soénius; Historiker
Dr. Martin Stankowski; Publizist
Dr. Wolfgang Uellenberg van Dawen; Sprecher Kölner runder Tisch für Integration
Arsch huh
Köln stellt sich quer


[kk]

[ 07 ]  Alles heiße Luft - Wetterkunde und KlimawandelLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Unser Mitglied Stephan Ling gibt einen Kurs zu Wetterkunde und Klimawandel für die VHS in Leverkusen:

    
 
Bei all unseren Aktivitäten draußen in der Natur - vom Spazieren am Rheinufer über das Wandern in der Eifel bis zu extremen Touren in den Alpen - spielt das Wetter eine entscheidende Rolle. Neben den echten Wettergefahren beeinflusst das Wetter ja auch wesentlich den Spaß an unseren Outdooraktivitäten.

Also gilt es, das Wetter zu beobachten, Wetterphänomene zu verstehen und daraus eigene (einfache) Prognosen für die kommenden Stunden und Tage zu erstellen.

Das Wetter wird massiv durch den Klimawandel beeinflusst! Auch hier wollen wir auf die Ursachen und Zusammenhänge eingehen. Und wenn wir schon dabei sind, zusammen überlegen, was jede/r Einzelne von uns hier für Einflüsse ausübt und was man ggf. verbessern kann.

Es wird eine Einführung in die Ursachen und Auswirkungen zu diesen komplexen Themen geben; wir werden die Entwicklung des aktuellen Wetters an diesem Tag interpretieren und eine Vorhersage für den nächsten Tag zusammen wagen. Mal schauen, ob wir recht behalten?

28.04.2022 um 19:00 Uhr, Forum Leverkusen, Clubraum E (Kursinfo und Anmeldung).

[kk]

[ 08 ]  Gebrauchsanweisung für SlowenienLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Manch einem als Naturjuwel noch gänzlich unbekannt, avanciert Slowenien immer häufiger vom Geheimtipp zum Lieblingsziel von Reisefreudigen und Bergwanderern. Mag das kleine Land - immerhin Alpenanrainerstaat - auf den ersten Blick noch unscheinbar wirken, so rückte es bei genauerer Betrachtung unweigerlich auf die Karte aller Urlaubs- und auch Tourenplanungen. Denn "nirgends findet man so viel Europa auf kleinstem Raum", weiß Aleš Šteger in seiner Neuerscheinung "Gebrauchsanweisung für Slowenien" zu berichten. "Man sieht die schneebedeckten Alpen, und schon ist man am Meer", schreibt der Autor über seine Heimat, in deren Norden Julische Alpen, Steiner Alpen und Karawanken in den strahlenden Himmel ragen.

So ist es denn auch nicht verwunderlich, dass seine Landsleute bergbegeistert sind und sich von den schroffen Gipfeln magisch angezogen fühlen. 352 der Spitzen schaffen es auf über 2.000 Meter. Doch der uneingeschränkte König der Berge ist der Triglav, das Oberheiligtum der Sloweninnen und Slowenen schlechthin, wie es Aleš Šteger formuliert. Sein Dreizack ziert unter anderem das Nationalwappen und die 50-Centmünze. Oben angekommen, erwartet die Bergsteiger neben einer ausgezeichneten Aussicht der Aljaž-Turm, eine raketenförmige Metallkonstruktion, und eine eigentümliche Bergtaufe.

Mit Zahlen belegt der Autor das innige Verhältnis seiner Landsleute zu den heimischen Erhebungen. Ein dichtes Netz von über 10.000 Kilometern an Bergpfaden erstreckt sich - angereichert mit 178 Berghütten und majestätischen Ausblicken. Der nationale Bergverband zählt mehr als 100.000 zumeist aktive Mitglieder.

Alpine Genüsse sind in Slowenien also garantiert. Dass das Land aber noch mehr zu bieten hat, als beeindrucke Berge und einen Zugang zur blauen Adria, erfahren die Leserinnen und Leser auf den 224 Seiten jener Gebrauchsanweisung, der sie gerne umgehend folgen möchten.

Aleš Šteger: Gebrauchsanweisung für Slowenien, Piper Verlag, 224 Seiten, 16 Euro

[sb]

[ 09 ]  Veranstaltungen bei grenzgangLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Ein katholischer Priester begibt sich zu Fuß auf eine Pilgerreise, so weit, so normal. Aber: Johannes Maria Schwarz ist kein herkömmlicher Geistlicher. Und: Seine Wanderung ist nicht alltäglich. Denn aus Liechtenstein läuft er 15 Monate und 14.000 Kilometer, durch 26 Länder Europas und des Nahen Ostens nach Jerusalem - und zurück! Seine Begegnungen mit unterschiedlichsten Menschen, mit der Natur und Gott könnten spielend mehr als einen mitreißenden Vortrag füllen!

Zu Fuß nach Jerusalem - 15 Monate auf dem Pilgerweg
Reisereportage mit Johannes Schwarz
01.05.2022, 14:00 Uhr, Köln, Volksbühne


    
 
Priester Johannes Maria Schwarz durchwandert die acht Länder des Alpenbogens und verbindet damit erstmals die 200 schönsten, bedeutendsten, ältesten und höchstgelegenen Kirchen, Klöster, Wallfahrtsorte, Pilgerstätten und Heiligtümer mit einer Route, von der Adria bis zu den Inseln von Lerins bei Cannes. Was er beim Start zu seiner Pioniertat nur ahnt: Unter seinen Füßen entsteht dabei der längste, härteste - aber auch schönste Pilgerweg der Alpen!

Via Alpina Sacra - 4.300 Kilometer auf dem Pilgerweg durch die Alpen
Reisereportage mit Johannes Schwarz
01.05.2022, 18:00 Uhr, Köln, Volksbühne


    
 
Die märchenhafte Glitzerwelt der Vereinigten Arabischen Emirate ist ein Synonym für Luxus und die Jagd nach Rekorden, während der Oman für seine herzlichen Menschen und spektakuläre Küsten-, Wüsten- und Berglandschaften bekannt ist. Auf den Spuren des Weihrauchs reist Arabien-Kenner Hardy Fiebig von den Golfmetropolen in die entlegene Herkunftsregion des mystischen Duftstoffs an der Grenze zum Jemen. Dass Hardy Fiebig im arabischen Raum groß geworden ist, merkt man seiner Leidenschaft für den Orient an. Den Zuschauer*innen bietet dies die wunderbare Gelegenheit, im Chat ihre Fragen zu stellen. Und: es gibt besondere Preise zu gewinnen!

Oman & Emirate - Weihrauchbäume, Wanderdünen & Wolkenkratzer
Livestream mit Hardy Fiebig
10.04.2022, 20:00 Uhr


    
 
Seit 20 Jahren bereisen die beiden Fotojournalist*innen das südliche Afrika, erkunden Wüsten, Savannen, Berge und Urwälder. Auf zauberhaften Pfaden queren sie Namibia, Botswana, Lesotho und Südafrika und gelangen bis nach Madagaskar. Dabei erleben sie zahlreiche Abenteuer, begegnen echter Lebenskunst und grandioser Natur, und fangen mit herausragender Fotografie die Seele Afrikas ein. Der Livestream besticht durch die meisterhafte Fotografie ebenso wie durch die Schilderung bewegender Begegnungen mit den Menschen und der Natur im Süden Afrikas - und den persönlichen Einsichten, die daraus erwachsen. Die Zuschauer*innen können den Niedermeiers im Chat ihre persönlichen Fragen stellen, und selbstverständlich gibt es wieder besondere Preise zu gewinnen!

Faszination Afrika - Abenteuer zwischen Namibia & Madagaskar
Livestream mit Katja & Josef Niedermeier
21.04.2022, 20:00 Uhr

[kk]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Karsten Althaus [ka], Sascha Bach [sb], Monique Heimann [mh], Annette Kremser [ak], Hans-Peter Wagner [hpw], Kalle Kubatschka [kk] (verantwortlich), Sandra Langenbach [sl], Carola Niemann [cn], Axel Vorberg [av], Volker Wickenkamp [vw].
Redaktionsschluss für die Mai-Ausgabe: 20.04.2022
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Web-Archiv/Abonnement: www.alpinews.de
Auflage: 32.840 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

Klimawandel - Klimaschutz

Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.


#mach's einfach - Nachhaltigkeit beim Bergsport
#mach's einfach

Nachhaltigkeit beim Bergsport


Die Kölner Hütte im Rosengarten

Die Kölner Hütte im Rosengarten


Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte

Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte