[210] Alpamayo ©Kalle Kubatschka
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 03/2018


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
    
 
ISSN: 1617-0563 / 201. Ausgabe / 20. Jahrgang
Köln, 09.03.2018

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein und die Redaktion der ALPINEWS wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen dieser Ausgabe unseres Newsletters!

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  AlpinVisionen: Elbsandsteingebirge
[ 02 ]  Jubiläumsverlosung zur 200. Ausgabe der ALPINEWS
[ 03 ]  Ehrenamtliches Engagement im Deutschen Alpenverein
[ 04 ]  Aktuelle Ausschreibungen der Sektion
[ 05 ]  gletscherspalten 1/2018
[ 06 ]  Vormerken: Mitgliederversammlung am 17. Mai 2018
[ 07 ]  Freie Plätze bei Ausbildungskursen
[ 08 ]  TourenTipp: Von Gemünd nach Vogelsang - Eifelsteig
[ 09 ]  Gasometer Oberhausen: Der Berg ruft
[ 10 ]  Gesucht: Sportmanager/in Leistungssport
[ 11 ]  Veranstaltungen bei McTREK Outdoor Sports
[ 12 ]  Grenzgang: Weit - Ein Weg um die Welt
[ 13 ]  Buchvorstellung: Bernd Arnold - Ein Grenzgang
[ 14 ]  1. LindlarerKletterMarathon
[ 15 ]  Messeneuheiten von der ISPO

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mein Alpenverein - Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden
Mitglieder-Vorteile - Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren,
Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  AlpinVisionen: ElbsandsteingebirgeLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang

Am 16. März geht es zum Wandern und Klettern in den wilden Osten: Helmut Schulze bringt uns in seinem Vortrag das Elbsandsteingebirge näher.

 
Das Elbsandsteingebirge scheint mit seinen Felstürmen für das Klettern wie geschaffen zu sein. Tatsächlich hat es dort eine lange Tradition. Helmut Schulze kann uns viel darüber erzählen, denn als begeisterter Kletterer hat er bereits auf allen Gipfeln der deutschen Seite dieses Gebirges gestanden.

Genauer betrachtet ist das Elbsandsteingebirge eine durch die Elbe mit ihren Nebenflüssen über Jahrmillionen ausgewaschene Erosionslandschaft, die im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Tschechien zu finden ist. Der deutsche Teil wird Sächsische Schweiz, der tschechische dagegen Böhmische Schweiz genannt.

 
Erst in jüngerer Zeit sind auf beiden Seiten der Staatsgrenze jeweils bestimmte Landstriche zu Nationalparks erklärt worden. Der Landschaftsraum dieser Nationalparks ist dann auch der Ausgangspunkt unserer Reise, zu der uns Helmut Schulze im Rahmen seines Vortrags einlädt. Dabei werden wir das Elbsandsteingebirge als Kletterparadies mit eigener Kletterethik kennenlernen, das mit aufregenden Routen aufwartet und eine lange Geschichte hat. Wir werden aber auch auf steilen Pfaden unterwegs sein und damit die Perspektive desjenigen erleben, der gerne wandert.

Faszinierende Landschaftsaufnahmen, nachvollziehbare Kletter- und Wandervorschläge, aber auch persönliche Geschichten werden seinen Vortrag zu einem inspirierenden Erlebnis machen.

    
 
1986 schaffte sich Helmut Schulze seine erste professionelle Kamera an. Zunächst war sie ein Dokumentationswerkzeug für seine Reisen im sowjetischen Orient, später dann auf Tour mit dem Mountainbike durch den Pamir und bei seiner Überquerung des grönländischen Inlandeises auf Skiern.

Das Elbsandsteingebirge hat er erst im Verlauf weiterer Jahre für sich als Fotomotiv entdeckt. Aber dann dauerhaft, denn mittlerweile fotografiert er den jährlich erscheinenden Kalender "Klettern im Sächsischen Fels" seit 19 Jahren.

Verlosung: In der Pause werden Preise von McTREK Outdoor Sports, HypoxiaMed und Wanderführer vom Bergverlag Rother verlost.

Die AlpinVisionen werden von unserem Premiumpartner McTREK Outdoor Sports präsentiert und finden jeweils um 20:00 Uhr im Barbara-von-Sell-Kolleg in Köln-Nippes statt (Einlass in den Saal ab 19:30 Uhr, Catering ab 19 Uhr und in der Pause).

Die Eintrittskarten (9 Euro, Mitglieder 6 Euro) dazu gibt es im Online-Vorverkauf auf unserer Webseite, bei Grenzgang und jeweils an der Abendkasse (ab 19:00 Uhr).

    
 
Wir empfehlen Ihnen dringend, den Vorverkauf zu nutzen, da in der letzten Saison einige Vorträge ausverkauft waren.

Zu den AlpinVisionen wurde wieder ein eigener Flyer erstellt, den Sie als PDF-Datei herunterladen können.


AlpinVisionen 2017/2018:
13.04.2018 Klima - jetzt wandel' ich es selbst - mit Andreas Sanders

[kk]

[ 02 ]  Jubiläumsverlosung zur 200. Ausgabe der ALPINEWSLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Die Jubiläumsverlosung war ein großer Erfolg: Teilgenommen haben über 1.500 Leserinnen und Leser der ALPINEWS. Die Seite, auf der die Preise vorgestellt wurden, hatte insgesamt knapp 9.500 Besucher.

Wer einen Preis abräumen wollte, musste schon sehr gut schätzen: Zum Schluss lag die Abweichung knapp unter zehn Prozent für den 110. Preis. Die ersten 20 Preise gingen ganz klar an diejenigen, die sich die Mühe gemacht haben die Artikel tatsächlich zu zählen. Zwölf der Teilnehmer/innen haben sich dabei auch nicht verzählt. Unter ihnen wurden die Hauptpreise ausgelost.

Die Lösung der Gewinnspielfrage lautet: 2.222 Artikel wurden in den ersten 200 Ausgaben der ALPINEWS veröffentlicht.

Die Hauptpreise haben gewonnen:

- Daniel Vehrenberg (300-Euro-Gutschein für das Kölner Haus)
- Holger Steffens (Schlafsack Classic 300, Mountain Equipment)
- Alexandra Eiler (200-Euro-Gutschein, DAV Summit Club)

Alle Gewinner/innen werden per E-Mail informiert.

Einen ganz herzlichen Dank nochmals an unsere Partner und Sponsoren:
Mountain Equipment - DAV Summit Club - Bergverlag Rother - GRENZGANG - Stuntwerk - Canyon Chorweiler - Kletterfabrik Köln - VAUDE - Chimpanzodrome - 2T Kletterhalle - kletterladen.nrw - Deutscher Alpenverein - McTREK - Edelweiß-Strom - Kletterhalle Dellbrück - EDELRID - Tyrolia Verlag - Kompass Verlag - Deuter - Eifelbildverlag - Boulderhalle K11 - GeoExkursionen - Gaasterland-Verlag.

[kk]

[ 03 ]  Ehrenamtliches Engagement im Deutschen AlpenvereinLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
 
Nach der Erhebung der Ehrenamtszahlen aus dem Jahr 2017 hat jeder der 26.764 ehrenamtlich Tätigen im DAV im Durchschnitt knapp 70 Stunden für den Verein geleistet. Dabei wurden unglaubliche 1,858 Millionen Stunden Freizeit für den DAV eingebracht!

Heruntergebrochen auf den Kölner Alpenverein sind das bei 400 Ehrenamtlichen 27.800 geleistete Ehrenamtsstunden mit einer Wertschöpfung von 417.000 Euro. Das ist nicht nur ganz beachtlich, sondern gigantisch!

Ein ganz dickes und herzliches Dankeschön an alle unsere Aktiven: den Tourenleiterinnen und Tourenleitern, Ausbilderinnen und Ausbildern, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Referaten, den Helferinnen und Helfern bei Veranstaltungen, allen Gremienmitgliedern im Vorstand, im Gesamtvorstand und den Beauftragten, den Mitgliedern des Ältestenrats und den Rechnungsprüferinnen!

Ohne dieses großartige Engagement könnte der Kölner Alpenverein nicht existieren!

Bitte schonmal vormerken: Das Ehrenamtsfest des Kölner Alpenvereins findet dieses Jahr am 23. November statt.

[kk]

[ 04 ]  Aktuelle Ausschreibungen der SektionLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Der Kölner Alpenverein hat folgende ehrenamtliche Tätigkeiten zu vergeben:

Beisitzer/in für Ehrenamt

Ihre Aufgaben:
- Pflege von Anerkennung und Wertschätzung des ehrenamtlichen Engagements
- Unterstützung der Referentin für Ehrenamt bei der Suche nach Aktiven
- Mitorganisation des Ehrenamtsfestes und Teilnahme an Veranstaltungen
- ein "offenes Ohr" für die Aktiven der Sektion haben

Anforderungen:
- gute kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
- Bereitschaft zur Teilnahme an Sitzungen von Gremien und Arbeitsgruppen
- Interesse, das Thema "Ehrenamt" in der Sektion voranzubringen
- Zeitbedarf ca. 2-4 Stunden pro Woche, je nach anstehenden Aufgaben

Wir bieten:
- Kreativität in der Funktion
- die Möglichkeit Spaß und Motivation im Ehrenamt zu verbessern
- Sitz und Stimme im Gesamtvorstand
- die Teilnahme am Seminar "Ehrenamtsmanagement im DAV"

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Monique Heimann.

Mitarbeiter/innen für die Sektionsbücherei

Die Ausleihe von Medien und die zugehörige Beratung sind die Hauptaufgaben der Mitarbeiter/innen in der Sektionsbücherei. Außerdem muss die Bücherei durch Neuanschaffungen auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Die Bücherei, die in der Geschäftsstelle untergebracht ist, hat jeden Donnerstag von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr geöffnet. In dieser Zeit sind Sie für die Mitglieder da - zusammen mit anderen Kolleginnen und Kollegen - um ihnen die vorhandene Literatur und die elektronischen Medien näher zu bringen und zu verleihen.

Es wäre wünschenswert, wenn der Dienst für die Bücherei, der von Sonja Woywod versehen wird, zu ihrer Entlastung auf mehrere Schultern verteilt werden könnte. Wer Interesse im Umgang mit einer Bücherei-Datenbank hat, kann zukünftig die Nutzung hierfür vorantreiben.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Sonja Woywod.

Mitarbeiter/in im Referat Leistungssport (Berichterstattung)

Der Kölner Alpenverein ist mit großem Erfolg bei nationalen und internationalen Wettkämpfen einschließlich Lead und Boulder Worldcups vertreten. Um eine kontinuierliche Berichterstattung dieser Erfolge zu gewährleisten suchen wir hier Unterstützung.

Ihre Aufgaben:
- Berichterstattung zu den Wettkämpfen in den eigenen Medien
- Koordination der Berichterstattung in der Sektion, auf Landes- und Bundesebene
- Koordination des Sponsorings der Athleten mit laufenden Förderprogrammen

Anforderungen:
- gute kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
- Bereitschaft zur Begleitung der Wettkämpfen (meist am Wochenende)
- Zeitbedarf ca. 4-5 Stunden pro Woche (inkl. der Wettkämpfe)

Wir bieten:
- die Mitarbeit in einem engagierten Referat
- Sie können sich kreativ in die neue Funktion einbringen
- die Teilnahme an Fortbildungen zur Öffentlichkeitsarbeit

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Peter Plück.

Fahrer/in im Referat Leistungssport

Ihre Aufgaben:
- Koordination der Fahrten und Reservierung der Sektionsbusse
- Fahrten zu Wettkämpfen auf Bundes- und Landesebene mit dem Sektionsbus
- Fahrten zumeist am Wochenende, teilweise mit Anreise am Vortag
- Transport der Ausrüstung und der vorwiegend jugendlichen Athleten/innen

Anforderungen:
- verantwortungsvolle und zuverlässige Durchführung der Fahrten
- Führerschein Klasse B (die Sektionsbusse sind 9-Sitzer)
- Zeitbedarf ca. 4-5 Stunden pro Woche (inkl. der Wettkämpfe)

Wir bieten:
- die Mitarbeit in einem engagierten Referat
- ein abwechslungsreiches Spektrum an Wettkämpfen
- Sie unterstützen damit unsere ehrgeizigen und hoch motivierten Athleten/innen

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Peter Plück.

Weitere Informationen zu ehrenamtlichen Tätigkeiten im Kölner Alpenverein finden Sie auf der Seite Ehrenämter zu vergeben unserer Webseite.

[mh]

[ 05 ]  gletscherspalten 1/2018Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Die März-Ausgabe unserer Sektionszeitschrift gletscherspalten ist erschienen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre der aktuellen Ausgabe.


Aus dem Inhalt:
La Graciosa(K)Eine Frau in Sicht
Eine Woche ArcoNeue Sektionsjugendordnung
Ob sich das lohnt? Und ob!In bizarrer Felsenwelt
8.000 Hm - 100 km - 8 Hütten - 1 TalAb in die Eifel zum Sommerfest!
AlpinVisionenKölner Bergwoche 2018
"Der Berg ruft" - Gasometer Oberhausen11. Kölner AlpinTag am 6. Oktober 2018
Es geht nichts über SkitourenWandern führt zusammen
Im Reich der Kobolde und FeenTrekking in Pakistan
Jahresberichte 2017 

Auch diese Ausgabe der gletscherspalten wurde klimaneutral gedruckt: Zur Kompensation der bei der Produktion entstandenen Emissionen von ca. 8.500 kg CO2 werden innerhalb des Bergwaldprojekts 42 Bäume in den Alpen gepflanzt.


E-Paper

    
 
Für Tablets und Smartphones gibt es entsprechende Apps für Android und iOS für ISSUU.

Wenn Sie die digitale Form bevorzugen, können Sie den Bezug der gletscherspalten auch von Postzustellung in Papierform auf E-Paper per E-Mail umstellen oder die gletscherspalten ganz abbestellen.

Sie können damit die Umwelt und Ressourcen schonen: Für Ihr Exemplar der gletscherspalten muss dann kein Baum gefällt und auch kein Postauto durch die Gegend gefahren werden.

Mittlerweile empfangen schon 1.133 Mitglieder die gletscherspalten als E-Paper!

Die Ausgaben der gletscherspalten inklusive der Beilagen finden Sie auch im Archiv als PDF-Dateien zum Herunterladen.

[kk]

[ 06 ]  Vormerken: Mitgliederversammlung am 17. Mai 2018Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang

Liebe Mitglieder,

    
 
der Vorstand lädt Sie herzlich ein, sich aktiv an der Gestaltung unserer Vereinsziele und den Wahlen zu den Vereinsgremien zu beteiligen.

Unsere jährliche, ordentliche Mitgliederversammlung findet wieder in der Aula der Königin-Luise-Schule, Eingang Albertusstraße 19A, in Köln, statt.

Einlass ist ab 19:00 Uhr, die Versammlung beginnt um 19:30 Uhr.

[kk]

[ 07 ]  Freie Plätze bei AusbildungskursenLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Das Ausbildungsprogramm des Kölner Alpenvereins beinhaltet rund 70 Kurse für die Winter- und Sommerausbildung. Jedem Mitglied wird so ermöglicht, in den Disziplinen Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Klettern, Sportklettern, Ski- und Snowboardfahren, Eisklettern sowie Hoch- und Skitourengehen umfangreiche Kenntnisse und Fähigkeiten zu erlernen. Wer noch Interesse an einem Kurs in der kommenden Sommersaison hat, der kann sich aktuell noch für einige Kurse anmelden.

So sind bei den drei Fortgeschrittenenkursen im Hallenklettern im April, Mai und Juni noch Plätze frei. Ebenfalls im April können sich beim Grundkurs Mountainbiken (Kurs: 18.2.37) noch Teilnehmer anmelden. Freie Plätze gibt es auch noch bei den Fortgeschrittenenkursen "Klettern - Sonderausbildung Klemmkeilkurs" (Kurse: 18.2.18 und 18.2.42) im Juli und September.

Wer in einer Woche in Frankreich Klettern lernen und verschiedene Gesteinsarten kennenlernen möchte, der kann beim Fortgeschrittenenkurs Klettern (Kurs: 18.2.17) im Durance Tal teilnehmen. Für ambitionierte Bergsteiger bieten sich an: Aufbaukurs Bergsteigen (Kurs: 18.2.24) im Juli, Fortgeschrittenenkurs Bergsteigen (Kurs: 18.2.26) im August in den Hohen Tauern sowie Aufbaukurs Hochtouren (Kurs: 18.2.32) im Juni in Vent an.

Darüber hinaus sind in diesem Jahr noch beim Alpintraining (Kurs: 18.2.39) im März in der Eifel, beim Grundkurs Klettersteige (Kurs: 18.2.27) im Juli in Duisburg und beim Grundkurs Hallenklettern (Kurs: 18.2.04) im November Plätze frei.

Alle Infos zu den Kursen gibt es auf den Seiten des Ausbildungsreferates.

[ka]

[ 08 ]  TourenTipp: Von Gemünd nach Vogelsang - EifelsteigLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Der TourenTipp im März startet in Gemünd an der Jugendherberge. Man folgt dem Eifelsteig (Etappe 4) entgegen der normalen Richtung: Über die nächste Urftbrücke, dann links und nach der ersten Abzweigung rechts in den kleinen Weg einbiegen. Immer geradeaus weiter, über einen Querweg. An der Gabelung halten wir uns halbrechts und folgen dem Eifelsteig ins Lassbachtal. Durch dieses hinauf (Bank zum Rasten) bis zum Ort Morsbach. Vor den ersten Häusern geht es spitz nach rechts und weiter hinauf auf den Modenhübel (Eifelblicke) mit schöner Aussicht nach Gemünd, den Kermeter und hinüber nach Vogelsang.

Wieder hinab ins Morsbachtal über drei Serpentinen und über den Steg hinüber über den Bach und hinauf nach Vogelsang. Wir gehen links um Vogelsang herum und verlassen dann den Eifelsteig auf Höhe der zentralen Gebäude. Ein Besuch des Vogelsang IP und seiner Ausstellung lohnt, wenn man die Zeit dazu hat.

Durch die Ordensburg hindurch und auf der anderen Seite über die Teerstraße hinunter Richtung Fackelträger. Kurz oberhalb des Fackelträgers/Sonnenwendplatzes zweigt rechts ein kleiner Weg ab und am Fackelträger vorbei und weiter hinab, bis der Weg wieder in die Teerstraße einmündet. Auf ihr hinunter bis zur Brücke über den Urftsee ...

 

Die komplette Tourenbeschreibung mit GPS-Daten (inkl. Smartphone-App) finden Sie auf alpenvereinaktiv.com, dem gemeinsamen Tourenportal von AVS, DAV und OeAV.

Von Gemünd nach Vogelsang (Eifelsteig): 16,5 km, 500 Hm, 5:00 Stunden.

[kk]

[ 09 ]  Gasometer Oberhausen: Der Berg ruftLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Vom 16. März bis 30. Dezember ist die neue Ausstellung Der Berg ruft im Gasometer Oberhausen zu sehen. Der Landesverband des DAV in NRW ist offizieller Kooperationspartner der Ausstellung und bringt sich mit Veranstaltungen und Vorträgen ein.



Die Ausstellung

Berge. Heimstätten der Götter. Lebensraum der Extreme. Ultimative Herausforderung für Abenteurer und Eroberer. Zufluchtsorte der Mystiker und Mönche. Sehnsuchtsorte für Romantiker, Wanderer und Bewunderer der Natur.

Berge existieren nicht ewig. Sie entstehen in Millionen von Jahren durch Kollisionen der Erdplatten und werden durch die Kräfte der Erosion wieder zerstört. Die Ausstellung zeigt die Vielfalt dieser außergewöhnlichen Welt und erzählt von der Faszination der Berge auf uns Menschen. Sie macht den ewigen Kreislauf des Gesteins nachvollziehbar und zeigt in einzigartigen Filmausschnitten und Fotos wie in Jahrmillionen in den gewaltigen Gebirgsmassiven der Erde einzigartige Lebenswelten mit ihrer ihnen eigenen Tier- und Pflanzenwelt entstanden sind.

Die Ausstellung lässt ihre Besucher teilhaben an den legendären Erstbesteigungen der berühmtesten Gipfel der Erde, berichtet von großartigen Triumphen und dramatischen Niederlagen. Und sie erzählt von der jahrtausendealten Ehrerbietung, mit der Menschen den Bergen begegnen: Sie waren Orte religiöser Verehrung, der Zuflucht und Besinnung in Abgeschiedenheit, voller Mythen und Geheimnisse.


Bergsport vor Ort

An drei Wochenenden wird es Angebote zum Mitmachen für Groß und Klein geben: einen 10-Meter-Kletterturm, Slacklines, eine Knotenschule und ein Umweltquiz. Daneben werden Informationen rund um den Alpenverein geboten, besonders zum Tourenportal alpenvereinaktiv.com. Auf der DAV-Bühne schließlich wird es Gespräche zu verschiedenen Themen rund um das Bergsteigen geben.

Bergsport vor Ort:
28.04.2018, 13-18 Uhr / 29.04.2018, 11-16 Uhr
23.06.2018, 13-18 Uhr / 24.06.2018, 11-16 Uhr
29.09.2018, 13-18 Uhr / 30.09.2018, 11-16 Uhr

Zusätzlich sind vier Vorträge begleitend zur Ausstellung mit Reinhold Messner, Manuel Bauer, Gerlinde Kaltenbrunner und Hans Kammerlander in der Planung. Dazu wird später noch im Detail informiert.

Während der Bergsport-vor-Ort-Tage und zu den Vorträgen erhalten DAV-Mitglieder bei Vorlage ihres Mitgliedsausweises zehn Prozent Rabatt auf den Eintritt bzw. den Vortrag.

Öffnungszeiten der Ausstellung: dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr sowie an Feiertagen.

[kk]

[ 10 ]  Gesucht: Sportmanager/in LeistungssportLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Landesverband NRW des DAV ist der für Bergsport, insbes. Klettern, zuständige Fachverband im Landessportbund NRW. Er vertritt 34 Sektionen in Nordrhein-Westfalen mit über 100.000 Mitgliedern auf Landesebene.

Zur Professionalisierung der Arbeit im Referat Sportklettern und zur Umsetzung der Aufgaben, die sich aus der Aufnahme von Klettern ins olympische Programm ergeben, suchen wir zum nächstmöglichen Termin

eine Sportmanagerin / einen Sportmanager Leistungssport

in Teilzeit (20 Wochenstunden) mit einer Befristung bis zum 31.12.2020. Im Sinne einer nachhaltigen Leistungssportentwicklung wird eine längerfristige Weiterführung des Arbeitsverhältnisses angestrebt.

Zu Ihren Aufgaben gehört insbesondere:

- Steuerung und Koordination der Leistungssportentwicklung, Erarbeitung und
  Umsetzung von Leistungssportkonzeptionen
- Entwicklung der Stützpunkte einschl. der personellen Betreuung
- Organisatorische Betreuung des Landeskaders
- Logistische Organisation von Kadermaßnahmen (Training und Wettkampf)
- Entwicklung der Talentsuche und Nachwuchsarbeit
- Wahrnehmung organisatorischer Aufgaben sowie Umsetzung und Abwicklung
  anfallender Verwaltungsgeschäfte im Zusammenhang mit dem Leistungssport
- Fachliche und konzeptionelle Unterstützung des Sportkletter-Referenten
- Kontakt zum Landessportbund und Mitarbeit in leistungssportlichen Gremien

Über folgende Fähigkeiten sollten Sie verfügen:

- Abgeschlossenes Hochschulstudium mit Sportbezug oder vergleichbare Ausbildung
- Erfahrung im Leistungssport, beispielsweise in Sportverbänden/Vereinen bzw.
  im Bereich des Leistungssport-Managements
- Idealerweise mehrjährige Erfahrung im Wettkampfklettern aus Athleten- und/oder
  Trainer-Perspektive
- Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten, Flexibilität, Teamfähigkeit,
  organisatorisches Geschick
- Bereitschaft zu Reisetätigkeit, Einsatzbereitschaft auch an Wochenenden
- Führerschein Klasse B (PKW) und eigener PKW wären von Vorteil
- Gute Englisch- und MS-Office-Kenntnisse
- Möglichkeit zur Arbeit im Home-Office

Wenn Sie an unserem Angebot interessiert sind, dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Gehaltsvorstellung und möglichem Eintrittstermin bitte bis zum 31.03.2018 an: Klaus Hogrebe, klaus.hogrebe@alpenverein.nrw.

[kk]

[ 11 ]  Veranstaltungen bei McTREK Outdoor SportsLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Bei unserem Partner McTREK Outdoor Sports, in der Siegburger Straße 227, in Köln, finden im April zwei interessante Veranstaltungen statt:


Pilgern mit Stefan Höne

    
 
Vom Projektmanager zum Pilgerbegleiter. Stefan Höne ging 2013 quer durch Spanien. Seitdem legte der studierte Maschinenbauer und Betriebswirt viele tausend Kilometer in Deutschland, Frankreich, Israel und Australien zurück. Er geht immer weiter. Seit 2014 begleitet er mit seiner Unternehmung "Pilgern mit Stefan Höne" Einzelpersonen und Gruppen als Coach durch Deutschland. Sein neues Konzept vereint Pilgern mit Selbsterfahrung. Er schafft ein Lernumfeld, das optimal für neue Erkenntnisse und Erfahrungen ist. Das hilft den Teilnehmern den Kopf frei zu bekommen und neue Kraft zu tanken.

Freuen Sie Sich auf Geschichten und Bilder von Pilgertouren aus aller Welt auf großer Leinwand. Stefan Höne spricht über die Sprache des Jakobsweges und informiert Sie über die Top-Themen aus dem aktuellen Programm "Zeit für Dich - Touren 2018". Anschließend gibt es Gelegenheit zum Austausch.

Da nur begrenzte Plätze vorhanden sind, wird um kostenlose Anmeldung gebeten: info@stefanhoene.de oder 0152 31962605.

06.04.2018: 17:30 Uhr, McTREK Outdoor Sports, Siegburger Straße 227, Köln


Akklimatisation, Diagnostik und Höhenvorbereitung

    
 
HypoxiaMed bietet Bergreisenden die Möglichkeit sich gezielt in Köln auf eine natürliche Höhenexposition in mittlere bis große Höhen vorzubereiten.

Die natürliche Höhenakklimatisation wird durch ein simuliertes Höhentraining deutlich gesteigert.

Die gesundheitlichen Risiken bei einer schnellen Höhenexposition in große Höhen sollten nicht unterschätzt werden.

Durch medizinische Voruntersuchungen, Gesundheitsaufklärungen, eine gute Höhenakklimatisation und einen "taktisch klugen Auf- und Abstieg" sowie die richtige Ernährung und Ausrüstung können die Risiken im Allgemeinen entscheidend reduziert werden. Bereiten Sie Sich auf Ihre Höhenexposition gut vor damit Sie Ihre Reise in vollen Zügen genießen können!

Erfahren Sie in diesen Vortrag mit Sandra Berghöfer mehr über die Möglichkeiten der Höhenvorbereitung in Köln.

Da nur begrenzte Plätze vorhanden sind, wird um kostenlose Anmeldung gebeten: info@hypoxiamed.de oder 0172 2345311.

20.04.2018: 17:00 Uhr, McTREK Outdoor Sports, Siegburger Straße 227, Köln

[kk]

[ 12 ]  Grenzgang: Weit - Ein Weg um die WeltLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Zu zweit ziehen Gwendolin Weisser und Patrick Allgaier im Frühling 2013 los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt nach Hause zu kehren: Von ihrer Heimatstadt Freiburg soll es über Land und Wasser so weit in den Osten gehen, bis sie aus dem Westen wieder zurückkommen - ohne ein einziges Flugticket. Per Anhalter reisen sie durch Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China und die Mongolei. Jedes Auto bringt eine neue Geschichte, eine neue Begegnung, die man so nie hätte planen können.

In Sibirien dann die Überraschung: Schwanger. Alte Pläne werden verworfen, neue geschmiedet, die Passage auf einem Frachtschiff gebucht und das Geburtsland des Kindes gewählt: Mexiko. Nach einem Südamerika-Road-Trip zu dritt stehen sie mit dem inzwischen einjährigen Sohn Bruno schließlich vor der letzten großen Hürde: Der Überquerung des Atlantiks.

Die Geschichte einer unvergleichlichen Weltumrundung, und die Geschichte einer Familie, die das Leben lebt!

Gwendolin Weisser & Patrick Allgaier: Weit - Ein Weg um die Welt
26.04.2018: Krefeld, Kulturfabrik, 19:00 Uhr
28.04.2018: Mönchengladbach, Haus Erholung, 19:00 Uhr
29.04.2018: Aachen, Cineplex, 11:30 Uhr
12.05.2018: Köln, Volksbühne am Rudolfplatz, 11:30 Uhr
13.05.2018: Düsseldorf, zakk, 18:00 Uhr

DAV-Mitglieder erhalten für die Reisereportagen eine Ermäßigung von 2 Euro.


Weitere Veranstaltungen:
Reiner Harscher: Norwegen - Durch die Fjorde in die Arktis
08.04.2018: Köln, Cinedom, 11:30 Uhr
08.04.2018: Düsseldorf, Savoy Theater, 18:00 Uhr

[kk]

[ 13 ]  Buchvorstellung: Bernd Arnold - Ein GrenzgangLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
In der ersten Ausgabe des Panorama-Magazins aus diesem Jahr ist das Buch Bernd Arnold - Ein Grenzgang von Peter Brunnert mit "Zurück ins Leben" betitelt, doch es beschreibt weit mehr.

Es ist ein Porträt eines Mannes, einer Zeit, von Freiheit und Heimat und von den Geschehnissen der DAV-Expedition zu den Trangotürmen 1988.

Es wird nicht nur der sächsische Kletterer Bernd Arnold vorgestellt sondern auch ein gutes Bild davon vermittelt, was für diesen seine - damals in der DDR liegende - Heimat bedeutet und welche Freiheiten er sich manchmal gewünscht und auch vorübergehend genommen hat. So auch die Freiheit an der Expedition zu den Trangotürmen in Pakistan teilzunehmen.

Dank und mittels Tagebucheinträgen von Bernd Arnold kann Peter Brunnert die Geschehnisse der Reise detailgenau schildern und es wird deutlich mit welchen Anstrengungen und im wahrsten Sinne auf und ab ein solches Projekt verbunden ist. Durch die zusammengewürfelten, aber durchaus namhaften, Teilnehmer zeigt sich gut, dass es ganz unterschiedliche Menschen zum Klettern in die Berge zieht und jeder seine bevorzugten Seilschaften und Verhaltensweisen hat. Und trotzdem kann man sich im Ernstfall auf die Gemeinschaft und Kameradschaft verlassen.

Peter Brunnert: Bernd Arnold - Ein Grenzgang, Panico Alpinverlag, 29,80 Euro.

[hb]

[ 14 ]  1. LindlarerKletterMarathonLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Zum ersten Geburtstag der 2T Kletter- und Boulderhalle in Lindlar findet am Samstag, den 17. März, der 1. LindlarerKletterMarathon statt: Das Kletter- und Boulderevent für alle Rookies und Cracks!

Sie haben sechs Stunden Zeit und könnt so viele Routen und Boulder Klettern wie Sie schaffen. Es warten viele neue Boulder und Routen im (Toprope/Vorstieg) auf Sie. Gestartet wird in Zweierteams ab 17 Uhr (Einlass ab 16 Uhr). Das einzige was Sie benötigen, ist ein Kletterpartner bzw. Kletterpartnerin eine für die Kategorien Damen, Herren oder Mixed.

Im Anschluss gibt es eine Siegerehrung, eine Tombola mit vielen Preisen und eine Dance Party mit DJ.

Anmeldungen und alles weitere unter 2t-klettern.de.

[kk]

[ 15 ]  Messeneuheiten von der ISPOLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Auf der ISPO in München wurden im Januar 2018 einige interessante Neuheiten für den Bergsport vorgestellt. Innovative und neue Produkte für die unterschiedlichsten Sportarten waren im Focus auf der größten Fachmesse für Sportartikel und Sportmode.

Der Klettergurt 1B Slight von Rock Empire ist dank seiner schlanken Konstruktion äußerst leicht und bewegungsfreundlich. Der Hüftgurt mit breiter und leichter Mesh-Polsterung sorgt für Atmungsaktivität und viel Komfort. Der Gurt ist aus laminiertem, ergonomischem Bandmaterial hergestellt und wiegt nur 259 Gramm.

 
An Hardware hat Edelrid mit dem Bulletproof einen innovativen und robusten HMS Hybridkarabiner auf den Markt gebracht. Dort wo die meiste Seilreibung passiert verfügt der Karabiner über einen Stahleinsatz, wodurch Verschleiß verhindert wird.

Neu in den Markt der Kletterschuhe ist Black Diamond eingestiegen. Als Allroundschuh bietet hier der Momentum viel Tragekomfort und hohe Atmungsaktivität durch eine luftige Stricktechnologie im Obermaterial. Als Sohle sorgt das NeoFriction Gummi für guten Grip am Fels und in der Halle. Insgesamt umfasst die Kletterschuhkollektion neun Modelle mit unterschiedlichem Leisten und Vorspannung.

 
Climbing Technology bringt den ClickUp Plus als neuentwickeltes Sicherungsgerät mit manueller Bremsunterstützung heraus. Es ist eine Weiterentwicklung des seit sieben Jahren verfügbaren ClickUp. Dank neuer Form funktioniert das Seilausgeben beim Sichern im Vorstieg schneller und hemmungsfreier und auch beim Sichern im Toprope lässt sich das Seil angenehmer durch das Sicherungsgerät ziehen. Zudem verfügt das ClickUp Plus über ein sogenanntes V-Proof System, mit einem mobilen Sicherungselement, welches die Bremsfunktion des Gerätes auch bei nicht korrekter Sicherung gewährleistet.

    
 
Für Bergsteiger und Bergwanderer sehr interessant ist der steigeisenfeste Bergschuh La Sportiva Trango Tower Extreme GTX. Er ist konzipiert für technische Aufstiege am Berg, Gletscher und im Mixed-Gelände. Der Schaft besteht aus zähem Gewebe plus Verstärkungen und ist dabei trotzdem ein Leichtgewicht. Für Gewichtseinsparungen sorgt auch die leichte Vibram-Sohle. Gore-Tex garantiert thermische Isolierung, Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität. Eine elastische Kleingamasche schützt vor Eindringen von Schnee und Steinen.

[ka]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Tobias Aigner [ta], Karsten Althaus [ka], Hanna Bär [hb], Monique Heimann [mh], Annette Kremser [ak], Kalle Kubatschka [kk] (verantwortlich), Diana Peßler [dp]
Redaktionsschluss für die April-Ausgabe: 20.03.2018
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Web-Archiv/Abonnement: www.alpinews.de
Auflage: 26.785 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

AlpinVisionen
Albert Leichtfried
Albert Leichtfried
Arctic Ice
16. November
Thomas Huber
Thomas Huber
STEIN ZEIT
7. Dezember
Heinz Zak
Heinz Zak
Abenteuer in der Senkrechten
11. Januar
Kommen Sie zum 11. Kölner AlpinTag am 06.10.2018

Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.