[228] Meije ©Ralf Gantzhorn
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 01/2019


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
    
 
ISSN: 1617-0563 / 211. Ausgabe / 21. Jahrgang
Köln, 04.01.2019

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein und die Redaktion der ALPINEWS wünschen allen Mitgliedern und Freuden ein steiles Jubiläumsjahr 2019 - vor allem viel Gesundheit, Glück, Freude am Leben und jede Menge schöne Touren in den Bergen!

Viel Spaß beim Lesen der ersten Ausgabe des 21. Jahrgangs!

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  Für Offenheit, Vielfalt und Toleranz
[ 02 ]  AlpinVisionen: Abenteuer in der Senkrechten
[ 03 ]  150 Jahre DAV
[ 04 ]  Ehrenamtsfest 2018
[ 05 ]  Ausschreibungen im Referat Öffentlichkeitsarbeit
[ 06 ]  Hohe Auszeichnung für Kalle Kubatschka
[ 07 ]  InfoAbend für neue Mitglieder
[ 08 ]  Ausbildungsprogramm 2019
[ 09 ]  Mit dem Kölner Alpenverein in die Berge
[ 10 ]  Mitgliedsausweise 2019
[ 11 ]  Innovationen für Kletterer und Bergsteiger
[ 12 ]  Reisereportagen bei Grenzgang

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mein Alpenverein - Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden
Mitglieder-Vorteile - Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren,
Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  Für Offenheit, Vielfalt und ToleranzLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Vor zwei Jahren hat der Kölner Alpenverein seine Erklärung Für Offenheit, Vielfalt und Toleranz veröffentlicht und mit einer Anzeige in der Gesamtauflage von Kölner Stadtanzeiger und Kölnische Rundschau für Aufsehen gesorgt.

 
Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit haben leider weiter zugenommen. Die Erklärung ist also aktueller denn je!

Mit einer gemeinsamen Aktion haben wir nun an die Erklärung über unsere digitalen Medien wie Webseite, Facebook und Twitter erinnert.

[kk]

[ 02 ]  AlpinVisionen: Abenteuer in der SenkrechtenLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang

Heinz Zak nimmt uns am 11. Januar mit, seine Abenteuer in der Senkrechten mit Adam Ondra, Alexander Huber und Fabian Buhl zu bestaunen. Sichern Sie sich jetzt die letzten Tickets im Vorverkauf!

 
Heinz Zak ist vielen wegen seiner Erfolge als Extremkletterer bekannt geworden. Er hat aber auch als Fotograf Furore gemacht. Neben Berglandschaften gehören vor allem die Künste der besten Kletterer der Welt zu seinen bevorzugten Motiven. Zu denen, die er in jüngerer Zeit begleitet und fotografiert hat, zählt auch der Tscheche Adam Ondra, der in den letzten Jahren bei Wettkämpfen alles gewonnen hat, was man sich im Klettern und Bouldern erträumen kann. Auch am Fels verschiebt er das Niveau ständig weiter nach oben.

 
In seinem Vortrag zeigt uns Heinz Zak Bilder und Filme von dem jungen Kletterstar in Aktion. Wir werden Adam Ondra bei der Begehung einiger der schwierigsten Routen weltweit bewundern dürfen. Das Highlight wird jedoch seine Durchsteigung der Dawn Wall am El Capitan im Yosemite Valley sein, die als anspruchsvollste Mehrseillängenroute überhaupt gilt.

Bei dieser Reise in die Welt des Extremkletterns wird uns Heinz Zak auch von jüngeren Erlebnissen mit Alexander Huber und Fabian Buhl erzählen. Auch diese beiden Größen werden uns glauben machen, dass Belastungsgrenzen in diesem Sport keine Rolle zu spielen scheinen.


    
 
Das Klettern und Fotografieren begeisterte den Österreicher Heinz Zak schon früh. Durch spätere Reisen wurde daraus letztlich eine Berufung.

Er übernahm den Stil des Freikletterns, den er im Yosemite Valley kennenlernte und beeinflusste damit die Art des Kletterns in seiner Heimat. Eine andere Entdeckung in den USA, die Slackline, ließ ihn in dieser Kunst zum Pionier in Europa werden.

Zudem begann er schon damals, mit der Fotokamera Persönlichkeiten der weltweiten Kletterszene der Öffentlichkeit vorzustellen. Darüber hinaus publizierte er Bildbände über seine Bergheimat.

Verlosung: In der Pause werden Preise von McTREK Outdoor Sports, HypoxiaMed und Wanderführer vom Bergverlag Rother verlost.

Die AlpinVisionen werden von unserem Premiumpartner McTREK Outdoor Sports präsentiert und finden jeweils um 20:00 Uhr im Barbara-von-Sell-Kolleg in Köln-Nippes statt (Einlass in den Saal ab 19:30 Uhr, Catering ab 19 Uhr und in der Pause).

Die Eintrittskarten (11 Euro, Mitglieder 7 Euro, Kinder/Jugendliche 4 Euro) dazu gibt es im Online-Vorverkauf auf unserer Webseite, bei Grenzgang und jeweils an der Abendkasse (ab 19:00 Uhr).

    
 
Wir empfehlen Ihnen dringend, den Vorverkauf zu nutzen, da in der letzten Saison einige Vorträge ausverkauft waren.

Zu den AlpinVisionen wurde wieder ein eigener Flyer erstellt, den Sie als PDF-Datei herunterladen können.


AlpinVisionen 2018/2019:
15.02.2019 Dachstein - mit Bettina Haas und Nicolas Sinanis
15.03.2019 7 x 8.000 - mit Alix von Melle und Luis Stitzinger
12.04.2019 Die Entstehung der Alpen - mit Ludger Feldmann

[kk]

[ 03 ]  150 Jahre DAVLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Wir lieben die Berge - und das schon seit 1869!
Im Jahr 2019 feiert der Deutsche Alpenverein sein 150-jähriges Bestehen.

Wir beginnen am 2. Februar mit der Jubiläums-Filmtour BERGE150: Die Jubiläums-Filmtour bringt eine Auswahl der besten Bergfilme aus 100 Jahren Filmgeschichte zurück auf die große Leinwand und zeigt Skifahren, Klettern, Bergsteigen und große Expeditionen zu den höchsten Bergen der Welt - heute und damals.

Mit dem Jubiläumstourenbuch veröffentlich der DAV 150 Touren für Bergfreunde: die schönsten Wanderungen und Bergtouren in den Mittelgebirgen Deutschlands und in den Ostalpen. Der Kölner Alpenverein hat dazu auch zwei Touren beigetragen.

Neben dem coolen Jubiläums-Clip gibt es auch die Jubiläumskollektion des DAV: Damit kann man zünftig mitfeiern!


[kk]

[ 04 ]  Ehrenamtsfest 2018Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am 23. November fand das alljährliche Ehrenamtsfest des Kölner Alpenvereins statt. Dieses Jahr waren zirka 140 ehrenamtlich Aktive beim Fest dabei. Zur Einstimmung hat die Frauen a-capalla-Band SchalluSie gesungen und mit ihren Liedern alle begeistert. Das Büfett mit dem diesjährigen Motto "NRW" hat allen sehr gut geschmeckt. Und so gab es einen tollen Abend mit vielen Gesprächen, in denen sich die vielen Ehrenamtlichen austauschen konnten.

    
 
Mit dem Fest bedankt sich der Vorstand und das Referat Ehrenamt für die unermüdliche Arbeit aller Helferinnen und Helfer im Jahr 2018. Es gab wieder viele Veranstaltungen, die nur dank des großen ehrenamtlichen Engagements möglich gewesen sind: Deutzer Stadtteilfest, 11. Kölner Alpintag, die Vorträge der AlpinVisionen, Kölner Bergwoche, Tag der Kölner StadtNatur uvm. Zudem waren alle Wanderungen, Touren und Aktivitäten in allen Gruppen erfolgreich und haben für viele schöne gemeinsame Stunden gesorgt.

    
 
Auf dem Ehrenamtsfest hat die Arbeitsgruppe "Zusammenarbeit im Verein" die neu erarbeitete Handlungsempfehlung für den Kölner Alpenverein vorgestellt. Viele der anwesenden Ehrenamtlichen haben die Handlungsempfehlung unterzeichnet und stehen für ihre Werte ein. In den kommenden Monaten wird die AG die Handlungsempfehlung stärker im Verein verankern.

[mh]

[ 05 ]  Ausschreibungen im Referat ÖffentlichkeitsarbeitLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Im Referat Öffentlichkeitsarbeit haben ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Ämter aufgegeben oder das Ende deren Amtszeit steht an. Wenn Sie sich in diesem Bereich im Kölner Alpenverein engagieren möchten, dann schauen Sie sich doch bitte einmal diese Ausschreibungen an:

Redakteur/in für die gletscherspalten

Beisitzer/in für Pressearbeit

Mitarbeiter/in für die Sektionsbücherei

Mitarbeiter/in für die Akquise von Anzeigen

    
 

Dort finden Sie auch alle anderen Gesuche für ehrenamtliche Tätigkeiten in der Sektion. Wenn Sie Interesse oder Fragen haben, dann wenden Sie sich bitte an den/die jeweils angegebene/n Ansprechpartner/in.

[kk]

[ 06 ]  Hohe Auszeichnung für Kalle KubatschkaLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Am 19. Dezember wurde unserem 1. Vorsitzenden Kalle Kubatschka die Verdienstmedaille des Bundesverdienstordens durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehen. Mit der Verdienstmedaille wurde er für sein außergewöhnliches Engagement im Kölner Alpenverein ausgezeichnet. Im Euskirchener Kreishaus wurde ihm stellvertretend durch den Landrat Günter Rosenke die Auszeichnung übergeben. Auch DAV-Präsident Josef Klenner war mit dabei und hat einige Worte an Kalle gerichtet und ihm für sein ehrenamtliches Engagement gedankt.

    
 
Seitdem Kalle 1. Vorsitzender ist stieg die Mitgliederzahl von 6.200 auf nunmehr 17.500. Nicht nur die Steigerung der Mitgliederzahl ist ein Verdienst von Kalle, sondern auch seine vielen weiteren Tätigkeiten im Kölner Alpenverein. So hat er maßgeblich bei der Einführung des Kölner Alpintags und der historischen Aufarbeitung des Antisemitismus im Kölner Alpenverein mitgewirkt. Die kontinuierliche Verlegung von Stolpersteinen für ehemalige jüdischer Mitglieder und die leitende Funktion im Projekt der Digitalisierung im Deutschen Alpenverein sind weitere herausragende Punkte.

Wir im Kölner Alpenverein sind froh und stolz darauf, dass Kalle unser Vorsitzender ist und wir freuen uns auf viele weitere tolle Jahre der Zusammenarbeit.

Quellen: kreis-euskirchen.de, alpenverein.de, zuelpich.de

[mh]

[ 07 ]  InfoAbend für neue MitgliederLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Zu unserem InfoAbend "Der Kölner Alpenverein stellt sich vor" laden wir alle ein, die mehr über den Kölner Alpenverein erfahren möchten.

Wie funktioniert er, was gibt es zu entdecken und welche konkreten Angebote gibt es?

Wie kann ich mich als neues Mitglied zurechtfinden?

Bei Snacks und Getränken bietet sich in lockerer Runde die Gelegenheit Fragen zu stellen und Kontakte zu knüpfen.

Wann: 5. April, 19:00 Uhr
Wo: In der Geschäftsstelle
Leitung: Monique Heimann

Die Teilnehmerzahl ist an diesen Abenden auf 35 Personen begrenzt. Wir bitten um rechtzeitige, verbindliche Anmeldung.

[mh]

[ 08 ]  Ausbildungsprogramm 2019Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Das neue Ausbildungsprogramm des Köln Alpenvereins beinhaltet für das Jahr 2019 wieder ein Kursangebot für jede bergsportliche Herausforderung. Eine Übersicht des Kursangebotes gibt es auf den Internetseiten des Referats für Ausbildung. Hier besteht auch direkt die Möglichkeit sich für einen der Kurse anzumelden.

Im Rahmen der Winterausbildung werden bei den rund 30 Kursen alle Formen des winterlichen Bergsports geschult und trainiert: Ski Alpin, Freeride, Skitourengehen, Schneeschuhbergsteigen, Skilanglauf sowie Eisklettern. Die meisten der angebotenen Kurse richten sich auch dieses Mal wieder an Skitourengeher/innen.

Die Sommerausbildung startet zu Jahresbeginn mit Grund- und Aufbaukletterkursen in diversen Kletterhallen von Köln. Nach Draußen geht es dann ab April mit einem Klemmkeilkurs sowie im Mai mit dem beliebten großen Grundkurs Klettern in der Nordeifel. Neben diversen Kursen im Felsklettern bieten die Trainer des Kölner Alpenverein in über 50 Kursen eine vielfältige Ausbildung für sämtliche Aktivitäten des Bergsports an. Unter anderem geht es zum Alpinklettern in das Klettermekka nach Arco an den Gardasee, zu Übungstouren in die Region des Großglockners sowie zu Hochtouren ins Schweizer Wallis und in das Stubaital nach Österreich.

Die meisten Kurse im Sommerprogramm werden im Bereich des Hallen-, Fels- und Alpinkletterns sowie im Bereich der Hochtouren angeboten. Es gibt aber auch zahlreiche Grund- und Aufbaukurse im Bouldern, Mountainbiken, Bergsteigen, Klettersteiggehen und Erste-Hilfe-Kurse. Mit im Programm sind auch zwei Alpintrainings in der Eifel und im Sauerland, Prüfungen zu den DAV-Kletterscheinen sowie Theorieveranstaltungen in der Geschäftsstelle der Sektion.

[ka]

[ 09 ]  Mit dem Kölner Alpenverein in die BergeLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Jedes Jahr bietet der Kölner Alpenverein ein reichhaltiges Tourenprogramm für seine Mitglieder an. Dabei geht es nicht nur wie gewohnt in die Alpen, sondern es sind auch einige Traumtouren jenseits der Alpen dabei.

 
In Zusammenarbeit mit dem DAV Summit Club durchqueren wir auf dem berühmten Weitwanderweg GR20 die Mittelmeerinsel Korsika, die zu den schönsten Inseln im Mittelmeer gehört. Lodgetrekking auf dem Manaslu Circuit verspricht ein unvergessliches Erlebnis in Nepal und mit einer Trekkingreise nach Kamtschatka hat man garantiert eine exklusive Reise in eine Welt aus Feuer und Eis.

 
Aber auch in den Alpen werden einige Touren angeboten. Ausgebildete Wanderführer haben ein reichhaltiges Wanderprogramm auf die Beine gestellt, von einer Alpenüberquerung, über mehrtägige Hüttentouren bis zu Tagestouren mit festem Standquartier im Tal. Die Liebhaber von "Eisenwegen" finden garantiert mit den Dolomiten ihr Ziel im Mekka der Klettersteige.

Zu fast allen Touren gibt es noch freie Plätze. Schauen Sie ins Programm der Alpinistengruppe und der Tourengruppe.


Stiegen & leichte Klettersteige in der Sächsischen Schweiz

    
 
Luftige Trittstufen, enge Felsspalten, knifflige Passagen: Die Stiegen und Klettersteige im Elbsandsteingebirge sind nichts für Ängstliche. Aber ein Traum für alle, die das besondere Wandererlebnis suchen - so zu sagen "Wandern für Fortgeschrittene".

Was sind Stiegen? Stiegen sind eine Spezialität des Elbsandsteingebirges: Steile Passagen von Wanderwegen, die über hölzerne oder metallene Trittstufen bewältigt werden müssen. Ursprünglich eher Mittel zum Zweck, sind sie längst zu einer ganz eigenen touristischen Attraktion der Region avanciert. Stiegen gibt es in allen Schwierigkeiten - vom familienfreundlichen Kraxelspaß bis zur echten Mutprobe. Generell erfordern sie jedoch Trittsicherheit, festes Schuhwerk und Schwindelfreiheit. Auf anspruchsvolleren Stiegen, die als Klettersteige ausgebaut sind, wird zudem ein Klettersteigset zur Sicherung empfohlen.

Diese außergewöhnliche Art von Wanderungen im Elbsandsteingebirge bieten Peter Hommens und Bernd Kästner in ihrer Tourenwoche Wanderrevier Sächsischen Schweiz an. Infos dazu gibt es am 16. Januar um 19 Uhr in der Geschäftsstelle.

[kk]

[ 10 ]  Mitgliedsausweise 2019Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Zum Jahresanfang werden wieder die neuen DAV-Mitgliedsausweise versendet. Je nach Zahlungsart des Mitgliedsbeitrags unterscheidet sich der Ablauf der Versendung:


    
 
Der Normalfall: Lastschriftverfahren

Wenn Sie - wie 98 Prozent unserer Mitglieder - am Lastschriftverfahren teilnehmen, senden wir Ihnen Ihren Mitgliedsausweis für 2019 automatisch bis Ende Februar zu. So lange ist Ihr Mitgliedsausweis aus 2018 auch noch gültig.

Ihr Beitrag für 2019 wird als SEPA-Lastschrift Anfang Dezember eingezogen.

Eine dringende Bitte: Sollte uns bei der Abbuchung Ihres Beitrags ein Fehler unterlaufen, dann widersprechen Sie der Abbuchung bitte nicht, sondern machen Sie uns eine Mitteilung über den Mitglieder-Service. Wir sorgen dann umgehend für die Korrektur. Sie helfen uns dadurch die Stornogebühren zu sparen, die nicht unerheblich sind.


Wenn Sie nicht am Lastschriftverfahren teilnehmen

Wenn Sie uns Ihren Beitrag überweisen, erhalten Sie Ihren Mitgliedsausweis für 2019 erst nach Eingang des Jahresbeitrags zugesandt.

Bitte verwenden Sie folgende Bankverbindung: IBAN DE37370601930030303032 bei der Pax Bank, BIC GENODED1PAX.

Wie in den letzten Jahren üblich, werden keine Beitragsrechnungen oder Überweisungsvordrucke versendet. Bitte entnehmen Sie die Höhe Ihres Beitrags unserer Webseite. Ihre Kategorienummer finden Sie auf Ihrem Mitgliedsausweis für 2018.

Da die Verbuchung des Beitrags, die Kuvertierung und der Versand händisch erfolgen, bitten wir um Verständnis, falls es zu Verzögerungen kommen sollte. Bitte überweisen Sie den Beitrag satzungsgemäß bis 31. Januar.

[kk]

[ 11 ]  Innovationen für Kletterer und BergsteigerLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
Unser Mitglied und Ausbilder Karsten Althaus hat zusammen mit anderen Kletterern der Sektion neue Ausrüstung für uns ausprobiert und getestet. Neue Materialkombinationen, Verarbeitungen und Einsatzbereiche zeichnen die nachfolgenden innovativen und interessanten Produkte aus.

    
 
Der Chalkbag Rock Doc von Ortovox ist vor allem etwas für Alpinkletterer und Kletterer in Mehrseillängen. In dem Chalkbag integriert ist ein Erste-Hilfe-Set für die schnelle Wundversorgung. Durch das kleine Fach im Chalkbag sind Pflaster, Binden, Tape und Co ganz schnell und mit einem Handgriff erreichbar.

    
 
Grüezi Bag ist ein deutscher Hersteller von Schlafsäcken, der als innovative Isolationsfüllung auf Daune in Kombination mit Wolle setzt. Die hochwertige Daune bietet die hohe Isolation bei geringem Eigengewicht. Allerdings isoliert Daune nur solange sie trocken ist. Wolle ist temperaturausgleichend und besitzt die Wirkung zu isolieren sowie entstehende Feuchtigkeit aufzunehmen. Durch diese Kombination bleibt die Daune trockener und behält ihre hohe Isolationsfähigkeit.

    
 
Eine interessante Verarbeitung hat auch der neue vollverstellbare Klettergurt Akatta von Rock Empire (erhältlich mit drei oder vier Schnallen). Im Rückenbereich sind diese zweigeteilt vernäht, so dass die Auflagefläche am Rücken sehr breit ist und an warmen Tagen zudem für gute Belüftung gesorgt ist. Der Gurt ist für das Klettern und Bergsteigen am Fels sehr stabil und aus ergonomischem, luftdurchlässigem Bandmaterial hergestellt.

    
 
Hochwertige Kleidung zum Bergsteigen, für Expedition, das Hochgebirge sowie weitere Outdoor-Aktivitäten stellt der tschechische Ausrüster Directalpine her. Die funktionalen Jacken und Hosen, wie unter anderem die Cascade (Foto), werden zu über 99 Prozent in Europa hergestellt und wurden von zahlreichen Top-Bergsteigern bei ihren Unternehmungen in Patagonien und dem Himalaya getestet und weiterentwickelt. Die Firma achtet darauf, dass sämtliche Produkte umweltschonend und nachhaltig hergestellt werden. Jetzt im Januar gibt es von Directalpine zudem ein Gewinnspiel auf Facebook.

[ka]

[ 12 ]  Reisereportagen bei GrenzgangLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Gregor Sieböck - Der Weltenwanderer: Eines Morgens tritt Gregor Sieböck über die Türschwelle, mit Rucksack, Wanderstock und im Herzen der Traum nach Japan zu wandern. Auf Schusters Rappen folgt er dem Jakobsweg durch Europa, dann wandert Sieböck von Patagonien ins Hochland der Anden, wo er der königlichen Inkastraße durch Peru und Ecuador, bis hinauf zu den mystischen Schneebergen im Reich der Kondore, folgt. Zeiten der Einsamkeit wechseln mit purer Lebensfreude, intensiven Bekanntschaften, spirituellen Erkenntnissen und dem Staunen über die Schönheit der Natur. Entlang kalifornischer Highways erlebt er den Lärm und die Hast der Moderne. Als nach Tausenden von Kilometern und mehreren Jahren das Ziel erreicht ist, findet der Österreicher in japanischen Tempelanlagen die Stille längst vergangener Zeiten. Da ist das Wandern zwischen gegensätzlichsten Welten schon längst zu seinem Lebensstil geworden, und so dauert es nicht lange, und Gregor Sieböck läuft wieder los...

Gregor Sieböck: Der Weltenwanderer
10.02.2019: Köln, Gloria Theater, 14:00 Uhr


    
 
Gregor Sieböck - Patagonien: Uralte Wälder, furiose Flüsse und gewaltige Gletscher, die Begegnung mit Kondor, Puma und Walen, und dann die unendliche Weite der oft noch unberührten Landschaft - es ist diese Einzigartigkeit des Naturraums Patagonien und seiner Flora und Fauna, die Reisende nachhaltig beeindruckt. So auch Weltenwanderer Gregor Sieböck, der die Region im Süden von Chile und Argentinien immer wieder aufs Neue erkundet. Zu Fuß, mit dem Kajak und auf dem Rücken der Pferde macht er sich in die Wildnis auf. Die Faszination seiner Reisen erklärt sich aus den Extremen eines Lebens mit und in der Natur: Die Konfrontation mit dem Tod, die oftmals großen Strapazen und die darauffolgende wundervolle Entspannung. Daneben sind es aber auch die Begegnungen mit den Menschen, die Gregor Sieböck an das Land der Freiheit binden. Über die Jahre sind tiefe Freundschaften mit Gauchos, Abenteurern und Lebenskünstlern entstanden, und so wird ihm das Land am Ende der Welt immer mehr zur neuen Heimat.

Gregor Sieböck: Patagonien
10.02.2019: Köln, Gloria Theater, 18:00 Uhr


DAV-Mitglieder erhalten für die Reisereportagen eine Ermäßigung von 2 Euro.

[kk]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Tobias Aigner [ta], Karsten Althaus [ka], Hanna Bär [hb], Monique Heimann [mh], Annette Kremser [ak], Kalle Kubatschka [kk] (verantwortlich)
Redaktionsschluss für die Februar-Ausgabe: 20.01.2019
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Web-Archiv/Abonnement: www.alpinews.de
Auflage: 28.398 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.