[185] Alpamayo ©Kalle Kubatschka
Startseite  >  Aktivitäten der Gruppen zum Seitenende
 

Naturerlebnisgruppe


 
Leitung: Volker Wickenkamp

Wir sind eine Gruppe, die im Naturschutzreferat angesiedelt ist. Wir möchten die Ziele, die der Deutsche Alpenverein als Naturschutzverband hat, für unsere Sektion verwirklichen. Wir möchten die Bewusstseinsbildung unserer Bergsportler für den Natur- und Umweltschutz fördern und Wege eines verantwortungsvolleren Umgangs mit der Natur aufzeigen. Und weil man nur das gerne schützt, was man kennt, bieten wir Wanderungen und Veranstaltungen an, die Wissenswertes über Pflanzen, Tiere und Ökosysteme vermitteln. Freude und das Erlebnis in der Natur steht dabei an erster Stelle. Das gilt auch für unsere praktischen Arbeitseinsätze, bei denen wir "Hand anlegen" und Biotope pflegen.


Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für die Veranstaltungen der Gruppen.
Für Veranstaltungen mit einer Dauer von mehr als drei Tagen ist eine schriftliche Anmeldung vorgeschrieben. Sie können dazu die Online-Anmeldung Online-Anmeldung bei jeder Veranstaltung verwenden oder wie bisher das Anmeldeformular ausfüllen und an uns senden.

14.04.19

42 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Wildkräuterwanderung im Siebengebirge
Länge: 10 km.
Wildkräuter erkennen und bestimmen im Siebengebirge. Vermeintliche Unkäuter sind in Wirklichkeit lecker, gesund und nützlich. Wir entdecken die Schätze der Wälder und Wiesen mit allen Sinnen. Es gibt ein Wildkräuterpicknick mit verschiedenen Wildkräutergerichten (Kostenanteil vier Euro je Teilnehmer). Wenn vorhanden, bitte Bestimmungsbücher mitbringen.
Der schweizer Kräuterpfarrer Johann Künzle sagte einmal:
Wenn die Menschen das ‚Unkraut‘ nicht nur ausreißen, sondern einfach aufessen würden, wären sie es nicht nur los, sondern würden auch noch gesund.
Treffpunkt: Königswinter Bahnhof
Anmeldung
: bis drei Tage vorher bei Elisabeth Roesicke.

Teilnehmer: 14 / Warteliste: 5 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 12 

04.05.19

22 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Vogelkundliche Wanderung
Auf einer abendlichen Wanderung lernen wir gefiederte Sänger auf dem Höhepunkt der Frühjahrsaktivität kennen. Maximal 15 Teilnehmer. Bitte bringt, wenn vorhanden, ein Fernglas mit.
Treffpunkt: 18:00 Uhr am Parkplatz am Südende des Chorbusches - nördlich von Sinnersdorf und westlich von Roggendorf/Thenhoven - Ecke Further Weg/Lehmbergweg.
Anmeldung
: Bis zwei Tage vorher bei Hubert Reimer.

Teilnehmer: 7 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 14 

11.05.19

35 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Heilkräuterwanderung bei Seelscheid
Länge: 16 km.
Der Rundweg führt vom Ortsteil Seelscheid in die Naturschutzgebiete von Wenigerbach- und Naafbachtal. Unterwegs erfährt der Wanderer an zwölf Infotafeln Wissenswertes, Legendenhaftes und ganz Praktisches über Heilpflanzen, die überall zu finden sind. Neben interessanten Zeitreisen bietet der 'Kräuterweg' immer wieder praktische Tipps, zu schmackhaften Rezepten für die Küche ebenso wie zur heilenden Wirkung von Kamille und Co. Wir sehen uns alle Heilpflanzen genau an und sehen auch viele andere, zum Teil seltene Pflanzen.
Treffpunkt: Parkplatz Am Ehrenmal in 53819 Neunkirchen-Seelscheid.
Anmeldung
: Bis drei Tage vorher bei Elisabeth Roesicke.

Teilnehmer: 12 / Warteliste: 4 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 12 

18.05.19

45 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Geologische Wanderung im Siebengebirge
Auf den Spuren der Geologie des Siebengebirges werden wir uns bei dieser Wanderung bewegen. Weilberg und Stenzelberg sowie weitere geologische und bodenkundliche Besonderheiten unseres Naturraumes werden vorgestellt. Verpflegung aus der Tasche. Leichte Wanderung mit rd. 15 km. Diese Wanderung wir vom Naturschutzreferenten der Sektion Bonn Marco Reeck geleitet.
Treffpunkt: Mantelparkplatz an der L 268 (östl. Kloster Heisterbach); Die Bildung von Fahrgemeinschaften oder Abholung von DB-Bhf Niederdollendorf oder S-Bahn Königswinter, Oberdollendorf wird unterstützt bzw. organisiert.
Treffpunkt: Mantelparkplatz Kloster Heisterbach
Anmeldung
: bis drei Tage vorher bei Elisabeth Roesicke.

Teilnehmer: 7 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 25 

18.05.19

22 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Vogelkundliche Wanderung
Auf einer abendlichen Wanderung lernen wir gefiederte Sänger auf dem Höhepunkt der Frühjahrsaktivität kennen. Maximal 15 Teilnehmer. Bitte bringt, wenn vorhanden, ein Fernglas mit.
Treffpunkt: 18:00 Uhr am Parkplatz am Südende des Chorbusches - nördlich von Sinnersdorf und westlich von Roggendorf/Thenhoven - Ecke Further Weg/Lehmbergweg.
Anmeldung
: Bis zwei Tage vorher bei Hubert Reimer.

19.05.19

60 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Waldführer-Tour im Nationalpark Eifel
Dauer: 5 Std.
Die Wanderung mit NLP-Waldführerin Dorothea Berg führt zur Zeit der Ginsterblüte über die weite Höhe der Dreiborner Hochfläche - einem Teil des ehemaligen Truppenübungsplatzes. Über die ehemalige Siedlung Leykaul geht es über felsiges Gelände hinab, den sogenannten Schöpfungspfad entlang, ins Tal der Erkensruhr. Im Bachtal sehen wir beeindruckende alte Bäume: Schluchtwald, der uns im weiteren Verlauf des Wüstebachtals begleitet.
Hier, wo die Natur seit Jahren sich selbst überlassen wurde, wirkt alles 'wild', unzugänglich. Wir erkennen erste Anzeiger für beginnende 'Wildnis'. Wir steigen sanft, aber kontinuierlich wieder hinauf in Richtung Hochebene und können anhand des inzwischen auf der Freifläche gewachsenen Pionierwaldes erkennen, dass in der Natur nichts bleibt, wie es ist.
Es wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 6,00-10,00 Euro pro Teilnehmer erhoben (die Höhe richtet sich nach der Teilnehmerzahl).
Treffpunkt: wird bei Anmedung bekannt gegeben
Anmeldung
: Bis drei Tage vorher bei Volker Wickenkamp.

Teilnehmer: 11 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 14 

02.06.19

46 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Natur-Dedektive erkunden das Siebengebirge
Länge: 6 km, Dauer: 4 Std.
Elisabeth Roesicke und Marco Reeck bieten eine spezielle Wanderung für Kinder im Vorgrundschul- und Grundschulalter an. Wir erfahren spielerisch einiges zu den Blumen, Bäumen und Sträuchern, die dort im Laubwald ihr Zuhause haben. Aufgepasst: Es gibt ein Quiz mit Preisen. Die Wanderung beginnt um 13:30 Uhr und geht bis 17:00 Uhr.
Treffpunkt: Ausgang des Bahnhofes Rhöndorf von der Deutschen Bahn.
Anmeldung
: Bis drei Tage vorher bei Elisabeth Roesicke.

Teilnehmer: 6 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 20 

16.06.19

72 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Natur und Landschaft rund um Nideggen/Blens
Länge: 16 km.
Buntsandsteinfelsen, urige Wälder und ein Fluss - wie funktioniert das zusammen? Wir wandern durch den Effels und das Rurtal. Unser Rundweg führt uns - teilweise auch auf der Buntsandsteinroute - von Blens zur Burg Nideggen und durch das Rurtal zurück nach Blens. Unterwegs erfahren wir viel über Natur, Landschaft und Landschaftsentstehung in diesem Gebiet: Felsen, Wasser, Pflanzen - welche Zusammenhänge gibt es? Welchen Einfluss hat das Gestein auf die Pflanzen? Wie verändert Wasser die Landschaft? Spektakuläre Tiefblicke sind inklusive.
Treffpunkt: Wird bei Anmeldung bekannt gegeben
Anmeldung
: Bis drei Tage vorher bei Volker Wickenkamp.

Teilnehmer: 3 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 12 

13.07.19

46 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Blumenwanderung am Rodderberg
Ganz im Süden Bonns hat sich rund um einen ehemaligen Vulkan ein Biotop entwickelt. Nachdem der letzte Ausbruch rund 30.000 Jahre zurückliegt, wissen viele gefährdete Pflanzen- und Tierarten die knapp 200 Meter hoch gelegene Wärmeinsel als Rückzugsraum im Ballungsgebiet zu schätzen. Seit fast hundert Jahren unter Naturschutz gestellt, und inzwischen auch zum FFH-Gebiet ausgewiesen, kann das 73 Hektar große Areal vor allem mit unterschiedlichen Biotopen aufwarten. Neben artenreichem Halbtrockenrasen und flachgründigem Trockenrasen gibt es auch Fels- und Pioniergesellschaften zu sehen. Heimat von mehr als 40 Arten, die auf der Roten Liste in Nordrhein-Westfalen stehen.
Treffpunkt: 10:00 Uhr an der Broichhofkapelle an der Vulkanstraße in Wachtberg-Niederbachem. Gut mit der Deutschen Bahn (Bonn-Mehlem und der Linie 857 zu erreichen.
Anmeldung
: bis drei Tage vorher bei Elisabeth Roesicke.

Teilnehmer: 13 / Warteliste: 1 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 12 

26.10.19

44 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Naturdedektive erkunden das Klima
Diese Wanderung wird vom Naturschutzreferenten der Sektion Bonn Marco Reeck geleitet. Mitwandern können besonders Kinder von 4 bis 10 Jahre und ihre Eltern. Klima- und Wandertour zum Klimaschutzwald auf dem Paffelsberg im Siebengebirge. Wetterfeste Kleidung, Verpflegung für unterwegs und wer hat ein Fernglas. Anmeldung bis drei Tage vorher bei Elisabeth Roesicke.

Teilnehmer: 1 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 16 

18.04.20

47 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Halbtagestour im Neandertal mit Museumsbesuch Online-Anmeldung
Länge: 10,5 km, Aufstieg: 140 Hm, Dauer: 3,5 Std.
Wir gehen durch das Tal der Düssel und durch das wunderschöne Stinderbachtal wieder zurück.
Vor dem Museum sehen wir uns an, wo der Neanderthaler ausgegraben wurde und wie umstritten der Fund in seiner Zeit war. Das verifizieren wir später im Museum mit hochinteressanten weltweiten Funden. Nach der Wanderung gehen wir optional in das Neanderthal-Museum (Eintritt 12 Euro pro Person/Erwachsene), um sich die Geschichte des Menschen näher aufzeigen zu lassen. Die Führung darin findet individuell per Audioguide statt. Im Museum gibt es ein Cafe.

Treffpunkt: Haltestelle der S-Bahn Mettmann-Neanderthal.
AnmeldungOnline-Anmeldung
: bis drei Tage vorher bei Torsten Lietz.

Teilnehmer: 1 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 14 

 > noch Plätze frei 

25.04.20

22 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Vogelkundliche Wanderung Online-Anmeldung
Auf einer abendlichen Wanderung lernen wir gefiederte Sänger auf dem Höhepunkt der Frühjahrsaktivität kennen. Maximal 15 Teilnehmer. Bitte bringt, wenn vorhanden, ein Fernglas mit.
Treffpunkt: 18:00 Uhr am Parkplatz am Südende des Chorbusches - nördlich von Sinnersdorf und westlich von Roggendorf/Thenhoven - Ecke Further Weg/Lehmbergweg.
AnmeldungOnline-Anmeldung
: bis drei Tage vorher bei Hubert Reimer.

Teilnehmer: / Warteliste: / in Bearbeitung:  / maximal: 12 

 > noch Plätze frei 

26.04.20

42 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Wildkräuterwanderung im SIebengebirge Online-Anmeldung
Länge: 10 km.
Wildkräuter erkennen und bestimmen im Siebengebirge. Es gibt ein Wildkräuterpicknick mit verschiedenen Wildkräutergerichten (Kostenanteil vier Euro je Teilnehmer). Wenn vorhanden, bitte Bestimmungsbücher mitbringen.
Treffpunkt: Königswinter Bahnhof
AnmeldungOnline-Anmeldung
: bis drei Tage vorher bei Elisabeth Roesicke.

Teilnehmer: 3 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 12 

 > noch Plätze frei 

09.05.20

22 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Vogelkundliche Wanderung Online-Anmeldung
Auf einer abendlichen Wanderung lernen wir gefiederte Sänger auf dem Höhepunkt der Frühjahrsaktivität kennen. Maximal 15 Teilnehmer. Bitte bringt, wenn vorhanden, ein Fernglas mit.
Treffpunkt: 18:00 Uhr am Parkplatz am Südende des Chorbusches - nördlich von Sinnersdorf und westlich von Roggendorf/Thenhoven - Ecke Further Weg/Lehmbergweg.
AnmeldungOnline-Anmeldung
: bis drei Tage vorher bei Hubert Reimer.

Teilnehmer: / Warteliste: / in Bearbeitung:  / maximal: 12 

 > noch Plätze frei 

16.05.20

78 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Waldführer-Tour Nationalp. Eifel: Wollseifen Online-Anmeldung
Länge: 14 km, Dauer: 4-5 Std.
Wir wandern über die Ebene der sogenannten 'Dreiborner Hochfläche' und kommen an überwucherten Bunkern aus dem 2. WK vorbei. Blick zum Bergzug des Kermeter mit vielen Buchen sowie auf die Anlage Vogelsang. Wir erreichen die Wüstung des ehemaligen Dorfs Wollseiffen. Der ehemalige Dorfplatz mit Linden, der
restaurierten Kirche sowie das restaurierte Schulgebäude sind die letzten Überreste einer nach dem Krieg verlassenen dörflichen Siedlung. Sehr schöne Rundblicke von der Hochfläche aus! Wir verlassenen die Dorfreste und gehen allmählich bergab an Pionierwäldchen vorbei (Weißdorn, Hasel, Birke, Espe) in das verwilderte Tal des Nefgesbachs: Hier ist es kühl und schattig, auch bei hohen Temperaturen!
Der Weg geht am Bach entlang und steigt steitig bergan. Wir lassen den Bach links liegen und gehen steil aufwärts zur Burganlage Vogelsang, die wir zügig durchschreiten bis auf ein, zwei beeindruckende Aussichtspunkte auf das Urfttal.
Wenn Vogelsang hinter uns liegt, biegen wir links ab in die 'Wildnis': Es geht bergab in ein verwildertes Bachtälchen, das wir über Holzplanken überschreiten. Von der Talsohle aus geht es auf einem gewundenen Weg bergauf zu einem Aussichtspunkt ins Schleidener Tal. Wir gelangen in das Dorf Morsbach.
Von Morsbach aus gehen wir über Wiesen und durch ein Wäldchen zurück.
Es wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 6,00-10,00 Euro pro Teilnehmer erhoben (die Höhe richtet sich nach der Teilnehmerzahl).
Treffpunkt: wird bei AnmeldungOnline-Anmeldung bekannt gegeben
AnmeldungOnline-Anmeldung
: bis drei Tage vorher bei Volker Wickenkamp.

Teilnehmer: 1 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 12 

 > noch Plätze frei 

17.05.20

35 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Heilkräuterwanderung bei Seelscheid Online-Anmeldung
Länge: 16 km.
Der Rundweg führt vom Ortsteil Seelscheid in die Naturschutzgebiete von Wenigerbach- und Naafbachtal. Unterwegs erfährt der Wanderer an zwölf Infotafeln Wissenswertes, Legendenhaftes und ganz Praktisches über Heilpflanzen, die überall zu finden sind. Neben interessanten Zeitreisen bietet der 'Kräuterweg' immer wieder praktische Tipps, zu schmackhaften Rezepten für die Küche ebenso wie zur heilenden Wirkung von Kamille und Co. Wir sehen uns alle Heilpflanzen genau an und sehen auch viele andere, zum Teil seltene Pflanzen.
Treffpunkt: Parkplatz Am Ehrenmal in 53819 Neunkirchen-Seelscheid.
AnmeldungOnline-Anmeldung
: bis drei Tage vorher bei Elisabeth Roesicke.

Teilnehmer: / Warteliste: / in Bearbeitung:  / maximal: 12 

 > noch Plätze frei 

17.05.20

60 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Wie entsteht Landschaft? Online-Anmeldung
Länge: 11 km, Dauer: 5-6 Std.
Buntsandsteinklippen prägen das Bild des Rurtals und der Wälder des Effels bei Nideggen. Auf unserer Tour erkunden wir, wie sich die Landschaft in den letzten Jahrhunderten, Jahrtausenden und Jahrmillionen entwickelt hat. Welche Faktoren spielen dabei eine Rolle? Welche Abhängigkeiten zwischen Felsen, Gewässern, Pflanzen, Klima und nicht zuletzt dem Einfluss des Menschen gibt es? Wir erleben die heutige Natur und Landschaft als das Ergebnis einer langen, stetig fortschreitenden Entwicklung. Unser Rundweg führt uns - teilweise auch auf der Buntsandsteinroute - von Abenden zur Burg Nideggen und durch das Rurtal zurück. Spektakuläre Tiefblicke sind dabei inklusive.
Treffpunkt: wird bei AnmeldungOnline-Anmeldung bekannt gegeben
AnmeldungOnline-Anmeldung
: bis drei Tage vorher bei Volker Wickenkamp.

Teilnehmer: / Warteliste: / in Bearbeitung:  / maximal: 12 

 > noch Plätze frei 

07.06.20

80 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Waldführer-Tour Nationalpark Eifel: Dreiborn Online-Anmeldung
Länge: 14 km.
Die Wanderung führt über die weite Höhe der Dreiborner Hochfläche - einem Teil des ehemaligen Truppenübungsplatzes. Über die ehemalige Siedlung Leykaul geht es über felsiges Gelände hinab, den sogenannten Schöpfungspfad entlang, ins Tal der Erkensruhr. Im Bachtal sehen wir beeindruckende alte Bäume: Schluchtwald, der uns im weiteren Verlauf des Wüstebachtals begleitet. Hier, wo die Natur seit Jahren sich selbst überlassen wurde, wirkt alles 'wild', unzugänglich. Wir erkennen erste Anzeiger für beginnende 'Wildnis'. Wir steigen sanft, aber kontinuierlich wieder hinauf in Richtung Hochebene und können anhand des inzwischen auf der Freifläche gewachsenen Pionierwaldes erkennen,
dass in der Natur nichts bleibt, wie es ist.
Es wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 6,00-10,00 Euro pro Teilnehmer erhoben (die Höhe richtet sich nach
der Teilnehmerzahl).
Treffpunkt: wird bei AnmeldungOnline-Anmeldung bekannt gegeben
AnmeldungOnline-Anmeldung
: bis drei Tage vorher bei Volker Wickenkamp.

Teilnehmer: / Warteliste: / in Bearbeitung:  / maximal: 12 

 > noch Plätze frei 

01.08.20

46 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Blumenwanderung am Rodderberg Online-Anmeldung
Länge: 3 km.
Ganz im Süden Bonns hat sich rund um einen ehemaligen Vulkan ein Biotop entwickelt. Nachdem der letzte Ausbruch rund 30.000 Jahre zurückliegt, wissen viele gefährdete Pflanzen- und Tierarten die knapp 200 Meter hoch gelegene Wärmeinsel als Rückzugsraum im Ballungsgebiet zu schätzen. Seit fast hundert Jahren unter Naturschutz gestellt, und inzwischen auch zum FFH-Gebiet ausgewiesen, kann das 73 Hektar große Areal vor allem mit unterschiedlichen Biotopen aufwarten. Neben artenreichem Halbtrockenrasen und flachgründigem Trockenrasen gibt es auch Fels- und Pioniergesellschaften zu sehen. Heimat von mehr als 40 Arten, die auf der Roten Liste in Nordrhein-Westfalen stehen.
Treffpunkt: 10:00 Uhr an der Broichhofkapelle an der Vulkanstraße in Wachtberg-Niederbachem. Gut mit der Deutschen Bahn (Bonn-Mehlem und der Linie 857 zu erreichen.
AnmeldungOnline-Anmeldung
: bis drei Tage vorher bei Elisabeth Roesicke.

Teilnehmer: 2 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 12 

 > noch Plätze frei 


zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Kurt Diemberger
Kurt Diemberger
Das Quantum Glück
6. Dezember
Guus und Martina Reinartz
Guus und Martina Reinartz
Monte Rosa - Gran Paradiso - Mon Viso
17. Januar
Michael Pröttel
Michael Pröttel
Die besten Skidurchquerungen
14. Februar

InfoAbend

Der nächste InfoAbend
für neue Mitglieder
findet am 13. März statt.


Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.


Aktion: 130 freiwillig

Aktion:
130 freiwillig

Kostenloser Aufkleber
für dein Auto


Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte

Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte