[205] Wolkendurchbruch ©Bernd Römmelt
Startseite  >  Aktivitäten der Gruppen zum Seitenende
 

Wandergruppe


 Leitung: Matthias Övermöhle

Wir sind eine Gruppe von Outdoor-Begeisterten, die gemeinsam ihre Freizeit mit Tageswanderungen auf den Trails durch Eifel, Bergisches Land, Westerwald oder an Rhein und Mosel verbringen. Wir wandern in einem angenehmen Tempo von cirka vier Kilometern pro Stunde bis maximal 22 Kilometer pro Strecke. Ideal um sich dabei zu unterhalten und neue Leute kennenzulernen. In der Regel reisen wir mit der Bahn an und haben nach der Wanderung noch eine Schlusseinkehr. Jeder Wanderfreund ist herzlich willkommen, auch Neulinge, die noch nicht Mitglied im Kölner Alpenverein sind.


Mailing-Liste der Wandergruppezum Seitenanfang
E-Mail:  eintragen austragen

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für die Veranstaltungen der Gruppen.
Für Veranstaltungen mit einer Dauer von mehr als drei Tagen ist eine schriftliche Anmeldung vorgeschrieben. Sie können dazu die Online-Anmeldung Online-Anmeldung bei jeder Veranstaltung verwenden oder wie bisher das Anmeldeformular ausfüllen und an uns senden.

Zu den nächsten Terminen

Januar    Februar    März    April    Mai    Juni
Juli    August    September    Oktober    November    Dezember



Maizum Seitenanfang

18.05.19

22 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Tour fällt aus - Von RathHeumar nach Bensberg
Länge: 22 km, Aufstieg: 350 Hm, Dauer: 5 Std.
Tour fällt aus!!!
Wir wandern zunächst durch den Königsforst nach Hoffnungsthal. Von dort aus geht es über einige kurze aber auch steile Anstiege zu unserem Ziel, der Straßenbahnstation der Linie 1 in Bensberg. Auf Wunsch unternehmen wir vor der Rückfahrt noch einen Ausflug zum Schloss. Ab Bensberg besteht regelmäßig die Möglichkeit, wieder zurück nach Köln zu kommen.
Treffpunkt: Endstation Straßenbahnlinie 9 in RathHeumar um 9:00 Uhr
Anmeldung
: Tour fällt aus
Leitung
Volker Potreck.

19.05.19

80 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Talsperren im Bergischen - Marienheide
Länge: 18,5 km, Aufstieg: 290 Hm, Dauer: 5 Std.
    

Von Marienheide nach Meinerzhagen. Wir machen eine relativ flache Wanderung, die jeweils ein Stück an der Brucher- und an der Genkeltalsperre entlang führt. Zur Halbzeit kann es eine Einkehr am Unnenberg, soweit bewirtschaftet, geben. Rückfahrt immer um 3 Minuten nach der vollen Stunden von Meinerzhagen. Rucksackverpflegung.
Treffpunkt: Köln Hauptbahnhof um 8:05 Uhr beim Infopoint. Abfahrt: 8:24 Uhr, Gleis 10, RB24, Ankunft: 9:45 Uhr Marienheide
Anmeldung
: Bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter per E-Mail
Leitung
Christoph Wiese.

26.05.19

55 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Kölner Weg: Et. 4 Winterscheid nach Herchen
Länge: 19,5 km, Aufstieg: 320 Hm, Dauer: 4,75 Std.
    

Auf der vierten Etappe des Kölner Weges von Winterscheid nach Herchen durchqueren wir zunächst den Ort Winterscheid. Der Kölner Weg führt hier über die Höhen des Nutscheid, mit herrlichen Blicken auf die Berge jenseits des Siegtals, auf den Westerwald und das Siegengebirge. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr.
Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekanntgegeben
Anmeldung
: erforderlich bis zum 24.05.2019 bevorzugt per E-Mail, eventuell Teilnehmerbegrenzung.
Leitung
Barbara Will.

30.05.19

63 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Römerkanalweg bei Euskirchen bis Rheinbach
Länge: 16 km, Aufstieg: 125 Hm, Dauer: 4 Std.
    

Die Wanderung geht zu Beginn kräftig aufwärts. Vom Felssporn hoch über Kreuzweingarten lässt sich nicht nur ein fantastischer Blick ins Tal genießen, sondern auch ein Blick zurück in die Geschichte werfen. Der hier befindliche Ringwall zeugt davon, dass diese exponierte Lage bereits zur Eisenzeit als Siedlung genutzt wurde. Weiter geht’s zur Hardtburg und wenig später ändert sich das Landschaftsbild. Ungehindert können die Blicke über die offene Landschaft schweben und treffen erst in der Ferne auf eindrucksvolle Gebirgszüge. Schlußeinkehr.
Treffpunkt: Bekanntgabe nach Anmeldung
Anmeldung
: Bis 3 Tage vorher bei der Tourenleiterin (wegen Organisation einer Schlußeinkehr)
Leitung
Ute Fröhlich.


Junizum Seitenanfang

02.06.19

40 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Kurzwanderung Siebengebirge
Länge: 9 km, Aufstieg: 230 Hm, Dauer: 3,5 Std.
Waldgaststättentour: Ein Angebot für alle, die mal reinschnuppern wollen, die wieder langsam einsteigen möchten oder die einfach nur eine kurze Wanderung machen möchten. Eine optimale Gelegenheit, Gleichgesinnte zu treffen, die Vereinsstrukturen kennenzulernen oder die eigene Wanderkondition zu testen. Wir gehen in mäßigem Tempo, sodass jeder mitkommt.
Durchs Siebengebirge wandern und dabei möglicherweise mal die Reserven bei einem Stop an einer Waldgaststätte auffrischen: Das ist die Idee der Waldgaststättentour im Siebengebirge. Vorbei bzw. über den Heideschottberg, Remscheid, Nonnenstromberg, und Ruine Rosenau.
Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekanntgegeben
Anmeldung
: Bis 01.06.19 bei der Tourenleitung
Leitung
Uwe Neumann.

09.06.19

67 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Vulkantour, Laacher See, Tour fällt aus!!!
Länge: 22 km, Aufstieg: 430 Hm, Dauer: 6,5 Std.
    

Start in Brohl-Lützing mit dem 'Vulkan Express' nach Burgbrohl. dort wandern wir Richtung Glees, besteigen den Lydia-Turm, rasten bei den 'Mofetten' am Laacher See. Am Römerbrunnen vorbei durch die Wolfsschlucht, erreichen wir Tönisstein (Einkehr). Über den Kurfürstenweg geht es zurück nach Brohl Bahnhof.
Rucksackverpflegung, Zwischeneinkehr in Tönisstein. Hinweis:
Eine gemeinsame Bahnfahrt (Kauf eines Gruppentickets bei Bedarf) ab Köln Hauptbahnhof kann von den Mitwanderern selbst organisiert werden. Die Tourenleitung würde sich freuen, wenn sich ein Mitwanderer/-in zur Ticketorganisation vor Ort bereiterklären würde.
Preisstufe 5 (Tagesticket 5 Personen) bzw. Aktiv60/Jobticket mit Mitnahmemöglichkeit! Vulkan-Express Ticket (4 Euro) wird von der Tourenleitung organisiert. Die Tourenleitung kommt direkt zum Wandertreffpunkt Brohl Bahnhof.
Treffpunkt: Infopoint Köln Hauptbahnhof 7:30 Uhr. Abfahrt: 7:56 Uhr Gleis 9 RB26 Richtung Mainz. Ankunft: 9:04 Uhr Gleis 1 in Brohl.
Anmeldung
: nicht erforderlich - Tour fällt verletzungsbedingt aus!!!!!!!!!
Leitung
Britta Lais.

09.06.19

70 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Barbarossaschleife grün
Länge: 16 km, Aufstieg: 199 Hm, Dauer: 4,2 Std.
    

Die grüne Schleife verläuft zunächst über den Rheinburgenweg zum Segelfluggelände Mönchsheide und weiter auf die Höhen des Ortsteils Franken. Hier lohnt sich ein Blick in die Pfarrkirche Sankt Michael, bevor es wieder bergab in Richtung Schloss Ahrental geht. Im nächsten Höhenort, Koisdorf angelangt, bieten sich dem Wanderer bereits die nächsten tollen Fernsichten in das Rheintal und die Eifel. Vorbei an der Wendelinuskapelle und der Skulptur des 'Koisdorfer Käskömpche' geht es zurück Richtung Sinzig. In Sinzig gibt es am Sonntag, den 9. Juni 19 das Fest Sprundelndes_Sinzig. Es kann dort voll werden. Schlusseinkehr möglich. Anreise in Eigenregie. Tourenleitung kommt direkt zum Startpunkt.
Treffpunkt: zur gemeinsamen Anreise Hauptbahnhof Köln am Infopoint um 8:15 Uhr in Eigenregie. Wanderguide steigt in Bonn dazu. Köln Hauptbahnhof ab 8:32 Uhr Gleis 9 D-G RE 5 (28507) Ankunft in Sinzig um 9:19 Uhr, Parkplätze unter der B9, Achtung Fest 'Sprudelndes Sinzig'
Anmeldung
: bis 22:00 Uhr am 8. Juni per E-Mail, Absage bei eventuellen Wetterwarnungen per E-Mail
Leitung
Viola Becker.

10.06.19

40 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Bergisches Land
Länge: 20 km, Aufstieg: 400 Hm, Dauer: 5 Std.
    

Wir wandern von Leverkusen-Schlebusch nach Bergisch Gladbach. Zunächst führt uns der Weg in Richtung Odenthal und später nach Herrenstrunden. Von dort aus laufen wir der Strunde entlang und erreichen zuletzt den S-Bahnhof Bergisch Gladbach.
Schlusseinkehr am Ende in Bergisch Gladbach, Rucksackverpflegung, nähere Infos beim Tourenleiter.
Treffpunkt: KVB-Endhaltestelle Linie 4 in Leverkusen-Schlebusch um 9:00 Uhr
Anmeldung
: nicht erforderlich
Leitung
Volker Potreck.

16.06.19

69 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Eifel, Römische Wasserleitung
Länge: 18 km, Aufstieg: 621 Hm, Dauer: 4,5 Std.
    

Anfahrt mit der RE Köln-Nettersheim. Von dort folgen wir zunächst dem Tal der Urft und können die noch verbliebenen Teile des 2000 Jahre alten Kanals bewundern, der die Stadt Köln zu den Zeiten der Römer mit frischem Wasser versorgte. Hinter dem Ort Urft verlassen wir das Tal und halten uns weiter an den Verlauf der alten Wasserleitung. Über den Ort Keldenich geht es nach Dottel, wo wir den Kanalverlauf verlassen um in Scheven die Regionalbahn nach Köln zurück zu nehmen.
Schlusseinkehr, wenn gewünscht, kann in der Kölner Altstadt (Brauhaus) stattfinden.
Rucksack-Verpflegung und Getränke, je nach Bedarf, mitbringen. Feste Wanderschuhe sind erforderlich. Anmeldung nicht erforderlich. Bei Wetterwarnungen (Sturm, Starkregen) findet die Tour nicht statt (wird auf der DAV-Homepage einen Tag vorher bekannt gegeben).
Treffpunkt: Köln-Hauptbahnhof, Infopoint um 9:00 Uhr, Abfahrt 9:21 Uhr
Anmeldung
: nicht erforderlich
Leitung
Albert Kruff.

20.06.19

58 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Försterweg an der Sieg
Länge: 17 km, Aufstieg: 460 Hm, Dauer: 4,5 Std.
    

Wald, Wald und nochmals Wald. Dieser Weg führt durch das Naturschutzgebiet Wälder auf dem Leuscheid, das als größtes und ältestes zusammenhängendes Waldgebiet der Region gilt und zugleich als schönstes Forstrevier in Nordrhein-Westfalen. Ob meditative Selbstbesinnung oder gesellige Gruppentour: Die bequemen und breiten Forstwege des Leuscheid bieten gute Möglichkeiten für ein entspanntes und ausgedehntes Naturerlebnis. Informatives und Überraschendes über den Wald und seine Bewohner bieten jeweils ein Wald- und ein Bienenlehrpfad auf dem Hüppelröttchen. Schlußeinkehr.
Treffpunkt: Bekanntgabe nach Anmeldung - max. 20 Teilnehmer
Anmeldung
: Bis 3 Tage vorher bei der Tourenleiterin (wegen Organisation einer Schlußeinkehr)
Leitung
Ute Fröhlich.

23.06.19

70 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Auf dem AhrSteig von Bad Neuenahr nach Sinzig
Länge: 19 km, Aufstieg: 380 Hm, Dauer: 5 Std.
    

Vom 'Langen Köbes' (Aussichtsturm) auf dem Neuenahrer Berg schweift unser Blick weit über die breite Ahrebene bis zu den Rheinhöhen. Das 'wilde Ahrtal' ist zum Ausklang sanft geworden. Vom Mühlenberg führt der AhrSteig schnurstracks zum Ziel am Sinziger Schloss. Schlusseinkehr in Sinzig.
Treffpunkt: Köln Hauptbahnhof (Infopoint) um 8:40 Uhr, Abfahrt um 8:56 Uhr, Ankunft in Bad Neuenahr um 10:01 Uhr.
Anmeldung
: nicht erforderlich
Leitung
Monika Nohl.

30.06.19

57 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Felspassage im Rurtal bei Obermaubach, Eifel
Länge: 13 km, Aufstieg: 660 Hm, Dauer: 4,5 Std.
    

Die Buntsandsteinfelsen im Rurtal sind als FFH-Gebiet (Europäisches Naturschutzgebiet) ausgewiesen. Bis zu 90 m tief hat sich die Rur hier ihren Weg gegraben.
Wir starten an der Staumauer des Stausees Obermaubach und schlagen uns auf dem Panoramaweg nach rechts in das Waldgebiet oberhalb des Rurtals. Wir passieren die Gerda-Rössler-Hütte und kommen wenig später zur kleinen Waldkapelle Obermaubach. Unterhalb des Eugeniensteins (334 m) kommen wir dann ins Naturschutzgebiet und wandern die Felspassage vorbei an Hinkelsteinen und Aussichtspunkten wie dem Felsenblick und dem Hindenburgtor. Es geht weiter nach Zerkall am Rande des Nationalparks Eifel. Wir halten uns links der Bahntrasse und wandern hinauf zum Gut Kallerbend. Hier queren wir die Rur und wandern ein Stück am linken Ufer, bevor es unterhalb des Stausees Obermaubach wieder ans andere Ufer geht. Jetzt halten wir uns wieder weitgehend parallel zur Bahntrasse bis wir wieder am Ausgangspunkt angelangt sind.
Schlusseinkehr in Obermaubach.
Treffpunkt: Köln Hauptbahnhof, Infopoint um 9:20 Uhr, RE9 um 9:48 Uhr nach Düren, dann RTB RB21 nach Obermaubach. Alternativer Treffpunkt: direkt an der Rurbahn-Haltestelle Obermaubach bei der Staumauer des Stausees, Beginn der Wanderung um 10:45 Uhr. Rückfahrt von Obermaubach um 16:39 Uhr, Ankunft Hauptbahnhof Köln 17:44 Uhr
Anmeldung
: nicht erforderlich
Leitung
Ludwig Eichinger.


Julizum Seitenanfang

06.07.19

40 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Kurzwanderung Südliches Siebengebirge
Länge: 8 km, Aufstieg: 230 Hm, Dauer: 4 Std.
Ein Angebot für alle, die mal reinschnuppern wollen, die wieder langsam einsteigen möchten oder die einfach nur eine kurze Wanderung machen möchten. Eine optimale Gelegenheit, Gleichgesinnte zu treffen, die Vereinsstrukturen kennenzulernen oder die eigene Wanderkondition zu testen. Wir gehen in mäßigem Tempo, sodass jeder mitkommt.
Diese kleine Runde hat den südlichen Teil des Siebengebirges zum Ziel. Der erste Streckenabschnitt führt uns am Scheerkopf, Einsiedlerkopf und Schellkopf vorbei bis zum Einstieg ins Einsiedlertal. Unterhalb der Löwenburg geht es weiter zum Lohrberg.
Treffpunkt: Wird bei Anmeldung bekanntgegeben
Anmeldung
: Bis 04.07.19 bei der Tourenleitung
Leitung
Uwe Neumann.

07.07.19

67 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Abseits vom Eifelsteig - Tour fällt aus!!!
Länge: 22 km, Aufstieg: 480 Hm, Dauer: 7 Std.
    

Abseits vom Eifelsteig von Urft (Bahnhof) nach Marmagen, Eifelsteig nach Blankenheim/Wald (Bahnhof). Wir starten in Urft Bahnhof, gehen zum Kloster Steinfeld, dann Richtung Marmagen, wandern von dort über ein ausgedehntes Waldgebiet (Josef-Schramm-Weg) zum Haubach, wo wir auf den Eifelsteig stoßen. Vom Haubach geht es zur alten Römerstraße direkt nach Blankenheim. Rückfahrt mit dem Bus 16:07 bzw. 19:07 Uhr, je nach Zielankunft, über Bahnhof Blankenheim (Wald) nach Köln (Ankunft Köln Hbf: 17:39 Uhr bzw. 20:39 Uhr). Hinweis: Eine gemeinsame Bahnfahrt (Kauf eines Gruppentickets bei Bedarf) ab Köln Hauptbahnhof kann von den Mitwanderern selbst organisiert werden. Die Tourenleitung würde sich freuen, wenn sich ein Mitwanderer/-in zur Ticketorganisation vor Ort bereiterklären würde. Preisstufe 5 (Tagesticket 5 Personen) bzw. Aktiv60/Jobticket mit Mitnahmemöglichkeit! Die Tourenleitung kommt direkt zum Wandertreffpunkt Urft Bahnhof. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr in Blankenheim.
Treffpunkt: Infopoint Köln Hauptbahnhof 7:40 Uhr. Abfahrt: 8:11 Uhr Gleis 8 RE22 Richtung Gerolstein. Ankunft: 9:21 Uhr Gleis 1 in Urft.
Anmeldung
: nicht erforderlich - Tour fällt verletzungsbedingt aus!!!!!!!!!
Leitung
Britta Lais.

07.07.19

45 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Siebengebirge bei Rhöndorf
Länge: 16 km, Aufstieg: 640 Hm, Dauer: 5 Std.
    

Vom Startpunkt in Rhöndorf bei Königswinter geht es unmittelbar über einen steilen schmalen Trail hoch zum Breiberg. Von dort aus geht es weiter über schmale Pfade und Forstwege in Richtung Löwenburg. Weiter gehts über schmale und steile Pfade, Forstwege und ein kurzes Stück Asphalt in Richtung Ölberg. Vorbei am Ölberg über den schmalen Rundweg in Richtung Einkehrhaus Waidmannsruh. Dann über den Nonnenstromberg zum Fuße des Petersberg und hinauf über den Ofenkaultrail und weiter am Milchhäuschen vorbei. Der Abstieg erfolgt über einen Pfad, vorbei am Waldfriedhof der uns zum Ausgangspunkt bringt.
Kurze Pause 10 min am Aussichtspunkt Drei See - Blick. Keine Schlusseinkehr. Eine Gruppe kann in Eigenregie ab Hauptbahnhof Köln zum Bahnhof Röhndorf mit Gruppenticket anreisen. Die Tour führt die Neue Tourenleiterin Siggi Graeve zusammen mit Rainer Jürgens. Die Tourenleitung kommt direkt zum Startpunkt.
Treffpunkt: Hauptbahnhof Köln am Infpoint um 8:45 Uhr. Abfahrt RB27 um 9:01 Uhr und Ankunft am Bahnhof Röhndorf um 9:45 Uhr. Um 10:00 Uhr am Brunnen der Drachenfelsquelle auf dem Parkplatz Ziepchesplatz, Drachenfelsstraße
Anmeldung
: bis 3 Tage vorher bei Rainer Jürgens
Leitung
Rainer Jürgens.

14.07.19

40 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Kurzwanderung Wupperpfade bei Opladen
Länge: 13,5 km, Aufstieg: 200 Hm, Dauer: 3,5 Std.
    

Vom Bahnhof Opladen entlang der Wupper nach Leichlingen und auf der anderen Seite zurück nach Opladen. Die Tour richtet sich an Einsteiger und Wanderer, die gerne nur einen halben Tag wandern. Rucksackverpflegung und Schlusseinkehr.
Treffpunkt: Köln Hauptbahnhof (Infopoint) um 9:35 Uhr, Abfahrt um 9:52 Uhr mit RB48, oder Treffpunkt Bahnhof Opladen um 10:09 Uhr.
Anmeldung
: nicht erforderlich
Leitung
Matthias Övermöhle.

21.07.19

51 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Rundwanderung Herchen und Etappe 5 Kölner Weg
Länge: 19,5 km, Aufstieg: 500 Hm, Dauer: 4,75 Std.
Rundwanderung bei Herchen inklusive der fünften Etappe des Kölner Weges von Herchen nach Leuscheid. Details folgen. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr.
Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekanntgegeben
Anmeldung
: erforderlich bis zum 19.07.2019 bevorzugt per E-Mail
Leitung
Barbara Will.

28.07.19

18 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
An der Dhünn, am Eifgenbach und Altenberg
Länge: 17 km, Aufstieg: 370 Hm, Dauer: 4,5 Std.
    
Vom Reisegarten Schöllerhof zunächst das Eifgental aufwärts mit Abstecher zum Thomashof, dann hinauf nach Bremen, hinab ins Linnefetal, empor zur Dhünn-Talsperrenmauer, Abstieg ins Dhünntal mit Schlußeinkehr Maria in der Aue, schließlich noch auf einem wenig begangenen Dhünnpfad zurück zum Schöllerhof (incl. finalem Anstieg auf einem Gratrücken).
Die Tour findet nur bei trockenem Wetter statt (ggf. Verlegung nach Absprache).
Treffpunkt: 10:15 Uhr an der Haltestelle/Wanderparkplatz Reisegarten Schöllerhof bei Altenberg. Für Anreisende ab Hauptbahnhof Köln wird ein Treff um 9:00 Uhr am Infopoint in der Haupthalle (Domseite) empfohlen. Für die S-Bahn um 9:27 Uhr nach Bergisch Gladbach, dort Umstieg in den Bergischen Wanderbus (Linie 267, Bussteig 6) um 9:52 Uhr, an Schöllerhof um 10:13 Uhr, wird ein VRS-Regioticket Preistufe 3 benötigt.
Anmeldung
: Bis 3 Tage vorher beim Tourenleiter wegen Schlußeinkehr)
Leitung
Gerd Lorenz.


Augustzum Seitenanfang

04.08.19

17 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Über Täler und Höhen im ländlichen Leverkusen
Länge: 17 km, Aufstieg: 120 Hm, Dauer: 4,5 Std.
    

Vom Bahnhof Opladen durch das Ölbachtal bis Romberg, hoch nach Dierath und über Handerfeld und das Mönchgut in das Forellental. Zurück zum Bahnhof Opladen durch das Wiembachtal. Schlußeinkehr.
Die Tour findet nur bei trockenem Wetter statt (ggf. Verlegung nach Absprache).
Treffpunkt: Bahnhof Leverkusen-Opladen (auf der Brücke, über dem Gleis 2) 9:40 Uhr. Für Anreisende ab Hauptbahnhof Köln wird ein Treff um 9 Uhr am Infopoint in der Haupthalle (Domseite) empfohlen. Für den RE ab 9:21 Uhr, Gleis 2 A-C (National Express Richtung Münster, Ankunft 9:35 Uhr in Opladen) wird ein VRS-Ticket Preisstufe 2b benötigt (ggf. 5er-Tagesticket)
Anmeldung
: Bis 3 Tage vorher beim Tourenleiter Gerd Lorenz (wegen Schlußeinkehr und gegebenenfalls Organisation der Gruppenanreise ab Köln Hauptbahnhof
Leitung
Gerd Lorenz.

11.08.19

22 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Wanderung durch die Hardt bei Bensberg
Länge: 15 km, Aufstieg: 350 Hm, Dauer: 4,5 Std.
Zum größten teil gehen wir auf dem Bensberger Schlossweg. Der Schlossrundweg ist 9,3 km lang. Zusätzlich gehen wir auch andere Wege durch die Hardt. Der Tourenleiter kommt direkt zum Startpunkt. Die Gruppe kann in Eigenregie mit der Linie 1 der Kölner Verkehrsbetriebe bis zum Endpunkt Bensberg fahren. Von dort sind es zirka 10 Minuten zu Schloss.
Treffpunkt: 10:10 Uhr am Eingang Schloss Bensberg.
Anmeldung
: bis 3 Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Rainer Jürgens.

18.08.19

80 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Felsenweg von Jünkerath nach Blankenheim
Länge: 22 km, Aufstieg: 600 Hm, Dauer: 6 Std.
    

Start der schönen Eifeltour vom Bahnhof Jünkerath (10:30 Uhr) vorbei an der Schlossruine, durch das Birbachtal, Bonnesbachtal, Ripsdorfer Mühle, über Blankenheim zum Bahnhof Blankenheim Wald. Rucksackverpflegung und Schlusseinkehr.
Treffpunkt: Köln Hauptbahnhof um 8:45 Uhr (Infopoint am Haupteingang), Abfahrt RE12 um 9:05 Uhr, Ankunft Bahnhof Jünkerath um 10:21 Uhr
Anmeldung
: nicht erforderlich
Leitung
Matthias Övermöhle.


Septemberzum Seitenanfang

08.09.19

25 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Liblarer Seenrunde
Länge: 16 km, Aufstieg: 100 Hm, Dauer: 4 Std.
    

Wir gehen vom Bahnhof eine leichte Wanderung durch die Wald-Seen Landschaft der Ville. Entlang an acht Seen mit unterschiedlichen Charakter durch einen herrlichen Laubmischwald mit großer Artenvielfalt. Rucksackverpflegung und Schlusseinkehr.
Treffpunkt: Bekanntgabe nach Anmeldung bei der Wanderleiterin
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher bei der Tourenleitung - Max. 20 Teilnehmer
Leitung
Ute Fröhlich.

15.09.19

30 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Auf dem Bergischen Panoramasteig
Länge: 22 km, Aufstieg: 750 Hm, Dauer: 6 Std.
Wir wandern von Bechen durch verwunschene Wälder, streifen die Dhünntalsperre und das Örtchen Dhünn, um danach an der Knochenmühle nach Wermelskirchen aufzusteigen. Rucksackverpflegung und Schlusseinkehr.
Treffpunkt: Köln Hauptbahnhof (Infopoint) um 8:15 Uhr, Abfahrt um 8:47 Uhr mit S 11 bis Bergisch Gladbach, dann umsteigen in Bus 427.
Anmeldung
: nicht erforderlich
Leitung
Monika Nohl.

22.09.19

58 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Kölner Weg: Et. 6 Leuscheid nach Marienthal
Länge: 16 km, Aufstieg: 350 Hm, Dauer: 4 Std.
    

Auf der sechsten Etappe des Kölner Weges von Leuscheid zum Kloster Marienthal. Ab Leuscheid wandern wir durch eine hügelige Landschaft mit schönen Ausblicken. Vorbei an der Wunderbuche bei Birkenbeul ersteigen wir schließlich den Beulskopf mit dem Reiffeisenturm. An Waldrändern entlang passieren wir Hilgenroth, erreichen herrlichen Wald und schließlich Marienthal mit dem ehemaligen Kloster. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr.
Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekanntgegeben
Anmeldung
: erforderlich bis zum 19.09.2019 bevorzugt per E-Mail, Teilnehmerbegrenzung.
Leitung
Barbara Will.

28.09.19

70 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Fürstenweg - Westerwald - Premiumwanderweg
Länge: 14 km, Aufstieg: 300 Hm, Dauer: 4 Std.
    

Start der Tour vor dem Altstadttor Altwied. Die Tour führt durch attraktive Wälder im Wechsel mit Passagen durch eine kleinräumig strukturierte, gehölzreiche Feld- und Wiesenflur, vorbei an einzelnen alten Baumriesen und der kleinen Bisonherde am Hahnhof. Von den Höhen bieten sich mehrfach weite Aussichten, in den Tälern sorgen die Wied und kleinere Bäche für Abwechslung. Weitere kulturelle Farbtupfer sind das Wasserrad an der Laubachsmühle und die Burgruine in Altwied. Der Tourenleiter kommt direkt zum Startpunkt. Ab Köln Hauptbahnhof kann die Gruppe in Eigenregie mit einem Gruppenticket anreisen.
Treffpunkt: Köln Hauptbahnhof am Infopoint um 8:45 Uhr, Abfahrt RB27 um 9:03 Uhr, Umstieg in Neuwied in Busline 131 um 10:36 Uhr und Ankunft um 10:51 Uhr an der Burg in Altwied: Start am Parkplatz unterhalb der Burg bzw. vor dem Altstadttor um 11:00 Uhr
Anmeldung
: Bis spätestens 2 Tage zuvor per E-Mail bei der Tourenleitung
Leitung
Ralf Lüdecke.

29.09.19

45 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Rheinhöhenweg von Mehlem nach Bonn
Länge: 22 km, Aufstieg: 265 Hm, Dauer: 5,5 Std.
    

Die Tour führt über Niederbachem, Heiderhof über den Godesberger Bach zur Godesburg von der wir Richtung Annaberger Hof aufsteigen. An einem Wildgehege vorbei erreichen wir den Venusberg, tangieren dort die Uni-Klinik, um von dort nach Bonn abzusteigen. Über den Bonner Botanischen Garten erreichen wir den Hauptbahnhof. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr: Bonn Zentrum
Hinweis:
Eine gemeinsame Bahnfahrt (Kauf eines Gruppentickets bei Bedarf) ab Köln Hauptbahnhof kann von den Mitwanderern selbst organisiert werden. Die Tourenleitung würde sich freuen, wenn sich ein Mitwanderer/-in zur Ticketorganisation vor Ort bereiterklären würde.
Preisstufe 4 (Tagesticket 5 Personen) bzw. Aktiv60/Jobticket mit Mitnahmemöglichkeit! Die Tourenleitung kommt direkt zum Wandertreffpunkt Mehlem Bahnhof.
Treffpunkt: Köln Hauptbahnhof, Infopoint am Haupteingang um 8:30 Uhr, Abfahrt: 8:56 Uhr Gleis 9 RB26 Richtung Mainz. Ankunft: 9:35 Uhr Gleis 1 in Mehlem.
Anmeldung
: nicht erforderlich
Leitung
Britta Lais.


Oktoberzum Seitenanfang

03.10.19

58 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Nordeifel von Kall bis Bad Münstereifel
Länge: 20 km, Aufstieg: 387 Hm.
    

Herbstwanderung in der Nordeifel.
Anfahrt mit dem RegionalExpress Köln-Kall, Wanderung vom Bahnhof Kall in Richtung Sötenich, dann über Keldenich und Urfey nach Eiserfey. Dort machen wir einen kleinen Abstecher zu der größten Karststeinhöhle der Eifel, die Kakushöhle in der nachgewiesener Maßen in der jüngeren Steinzeit Menschen gelebt haben. Hier machen wir auch Rast. Danach geht es über Pesch nach Bad Münstereifel. Schlusseinkehr ist je nach Ankunftszeit in Münstereifel möglich. Verpflegung und Getränke je nach Bedarf mitbringen. Feste Wanderschuhe sind erforderlich. Wanderstöcke jeweils nach eigenem Bedarf.
Treffpunkt: Köln, Hauptbahnhof, Infopoint am Haupteingang um 8:45 Uhr, Abfahrt 9:05 Uhr
Anmeldung
: Anmeldung nicht erforderlich. Bei Wetterwarnungen (Sturm, Starkregen) findet die Tour nicht statt (wird rechtzeitig auf der DAV-Homepage bekannt gegeben)
Leitung
Albert Kruff.

06.10.19

80 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Eifel von Mechernich nach Nettersheim
Länge: 20 km, Aufstieg: 400 Hm, Dauer: 4,5 Std.
    

Wir starten in Mechernich mit einem leichten Anstieg, am Bergbaumuseum vorbei, zum Gelände der Bleigrube mit dem Malakowturm. Kallmuth links liegen lassend folgen wir eine Weile der Römerstraße. Im Urfeyer Tal angekommen erreichen wir den Römerkanal, machen den Abstecher zur Brunnenstube Grüner Pütz und gehen dann zum Ziel in Nettersheim. Dort ist eine Schlusseinkehr möglich.
Rucksackverpflegung.
Treffpunkt: Köln Hauptbahnhof um 9:00 Uhr beim Infopoint. Abfahrt: 9:21 Uhr, Gleis 7, RE22, Ankunft: 9:52 Uhr in Mechernich
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher bei der Tourenleitung per E-Mail
Leitung
Christoph Wiese.

13.10.19

56 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Rund um Altenahr und Mayschoß
Länge: 22 km, Aufstieg: 800 Hm, Dauer: 7 Std.
    

Wir starten in Altenahr, gehen an der Engelslay vorbei Richtung Schrock, genießen dort die Aussicht, um dann zur Ruine Saffenburg abzusteigen, über Rech, Aufstieg zum Aussichtspunkt Schwedenkopf geht es über den Rotweinwanderweg zum Aussichtspunkt Umerich, um mit dem Besteigen der Ruine Are, kurz vor Altenahr, die Tour abzuschließen. Hinweis:
Eine gemeinsame Bahnfahrt (Kauf eines Gruppentickets bei Bedarf) ab Köln Hauptbahnhof kann von den Mitwanderern selbst organisiert werden. Die Tourenleitung würde sich freuen, wenn sich ein Mitwanderer/-in zur Ticketorganisation vor Ort bereiterklären würde.
Preisstufe 5 (Tagesticket 5 Personen) bzw. Aktiv60/Jobticket mit Mitnahmemöglichkeit!
Die Tourenleitung kommt direkt zum Wandertreffpunkt Altenahr Bahnhof
Rucksackverpflegung, Zwischeneinkehr Mayschoß Michaelishof.
Treffpunkt: Infopoint Köln Hauptbahnhof 7:30 Uhr. Abfahrt: 7:56 Uhr Gleis 9 RB26 Richtung Mainz. Umsteigen Bonn-Mehlem Gleis 1 RB30; Abfahrt 8:58 Uhr Richtung Ahrbrück Ankunft: 9:46 Uhr Gleis 1 in Altenahr.
Anmeldung
: nicht erforderlich
Leitung
Britta Lais.

20.10.19

80 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Rundwandung um den Stausee von Obermaubach
Länge: 21 km, Aufstieg: 600 Hm, Dauer: 6 Std.
    

Wanderung von der Staumauer des Obermaubacher Stausees an dem Hang entlang Richtung Nideggen und Talquerung bei Zerkall mit anschließender Besteigung des Krawutschketurms. Der Weg führt dann von Bergstein ein Bächlein hinab in den Talgrund in dem wir entlang der Kall und des Tiefenbachs wandern, ehe es wieder parallel zu einem Bach nach Brandenberg geht und von dort dem Dressbach folgend zu unserem Ausgangspunkt. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr.
Treffpunkt: Köln Hauptbahnhof (Infopoint) um 8:00 Uhr.
Anmeldung
: Telefonisch vorher beim Tourenleiter
Leitung
Horst Mews.

27.10.19

60 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Rotweinwanderweg - Ahrtal
Länge: 14 km, Aufstieg: 200 Hm, Dauer: 4 Std.
    

Wir starten am Bahnhof in Walporzheim und steigen zunächst auf zum Aussichtspunkt an der 'bunten Kuh'. Von da aus geht's weiter nach Dernau und Rech. Schließlich gelangen wir nach Mayschoß, wo wir beim dortigen Weinfest gemütlich einkehren.
Zwischendurch gibt es immer wieder Stände, an denen man Federweißen oder Federroten trinken kann.
Treffpunkt: Am Infopoint im Kölner Hauptbahnhof um 9:30 Uhr. Abfahrt: 9:56 Uhr auf Gleis 9
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Volker Multhaupt.


Novemberzum Seitenanfang

01.11.19

58 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Ruraue und Biberbäche. Rund um Heimbach
Länge: 16 km, Aufstieg: 300 Hm, Dauer: 4 Std.
    

Durch das Schlehbachtal im Norden des Nationalpark Eifel wandern wir vorbei an den Biberbächen. Rucksackverpflegung und Schlusseinkehr.
Treffpunkt: Bekanntgabe nach Anmeldung bei der Wanderleiterin
Anmeldung
: erforderlich - Max. 20 Teilnehmer
Leitung
Ute Fröhlich.

03.11.19

28 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Bergischer Weg von Hoffnungsthal nach Overath
Länge: 18 km, Aufstieg: 410 Hm, Dauer: 5 Std.
    

Von Hoffnungsthal führt der Weg steil bergauf zum Lüderich (259 m). Dort wurde erst 1978 der Erzbergbau eingestellt. Weiter geht es stetig bergab und bergauf nach Honrath mit seiner schönen Pfarrkirche. Von dort führt der Weg hinab ins Aggertal. Hier schlängelt sich der Weg entlang des Flusslaufs durch den Landschaftspark von Gut Eichthal nach Overath. Dort endet die Etappe und es geht
mit dem Zug zurück nach Köln. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr.
Treffpunkt: Köln Hauptbahnhof (Infopoint am Haupteingang) um 9:00 Uhr.
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher bei der Tourenleitung
Leitung
Sabine Fischer.

10.11.19

15 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Kurztour Wahner Heide
Länge: 10 km, Aufstieg: 100 Hm, Dauer: 3,5 Std.
Vorankündigung: Details und Beschreibung folgen.
Treffpunkt: Köln Hauptbahnhof (Infopoint am Haupteingang) - Uhrzeit nach Anmeldung
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher bei der Tourenleitung
Leitung
Uwe Neumann.

17.11.19

80 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Westerwald
Länge: 20 km, Aufstieg: 400 Hm, Dauer: 5 Std.
Vorankündigung: Details und Beschreibung folgen noch.
Die Tourenleitung kommt zum Startpunkt. Die Gruppe kann in Eigenregie ab Hauptbahnhof Köln per Zug mit Gruppenticket anreisen.
Treffpunkt: Köln Hauptbahnhof (Infopoint am Haupteingang) - Uhrzeit nach Anmeldung oder am Startpunkt
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher bei der Tourenleitung
Leitung
Volker Seidel.

24.11.19

77 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Eifeler Panorama Tour um Schleiden
Länge: 17 km, Aufstieg: 360 Hm, Dauer: 4 Std.
Von der Pestkapelle in Schleiden wandern wir auf wunderschönen Waldwegen zum Kradenbacher Kreuz und nach Kerperscheid mit dem Panoramablick über die Eifelhöhen. Bergab durch Wiesgen ins Hellenbachtal und entlang des Dieffenbachtals zu Schloss Schleiden.
Treffpunkt: Köln Hauptbahnhof (Infopoint) um 9:00 Uhr, Abfahrt um 9:21 Uhr mit RE 22 bis Kall, dann umsteigen in Bus 829.
Anmeldung
: nicht erforderlich
Leitung
Monika Nohl.


Dezemberzum Seitenanfang

14.12.19

80 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Advent- bzw. Winterwanderung - Westerwald
Länge: 20 km, Aufstieg: 500 Hm, Dauer: 5 Std.
    

Vorankündigung:
Von Arienheller zum Weihnachtsdorf Waldbreitbach. Dort Besichtigung der größten Naturwurzelholzkrippe der Welt, Weihnachtsmarkt und Rundgang im Ort mit weiteren Attraktionen. Rückfahrt mit Bussonderfahrt zum Bahnhof Bad Hönningen und Parkplatz Römerwelt. Aufstieg Rheinhöhen, Zwischeneinkehr ca. 12:00 Uhr in der Skihütte Malberg. Abstieg nach Hausen/Wied, Aufstieg Klosterterrassen, oberer Krippenweg nach Waldbreitbach.
Treffpunkt: 10:00 Uhr an der Römerwelt in Arienheller oder/und vorab am Bahnhof Bad Hönningen (muss noch organisatorisch geklärt werden).
Anmeldung
: Noch in Klärung - Bitte mitteilen, ob mit Bahn oder Auto angereist wird.
Leitung
Ralf Lüdecke.


zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.