Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019
Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS zum Seitenende
 

ALPINEWS 07/2012


Newsletter des Kölner Alpenvereinsvorherige Ausgabenächste Ausgabe
    
 
ISSN: 1617-0563 / 134. Ausgabe / 14. Jahrgang
Köln, 10.07.2012

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe.

Inhaltzum Seitenanfang
[ 01 ]  Einweihung und Sommerfest in Blens
[ 02 ]  11.000 Mitglieder
[ 03 ]  Gesucht: Anzeigenakquise für die gletscherspalten
[ 04 ]  Wir suchen die schönsten Bilder vom Kölner Haus
[ 05 ]  Unsere neue Vorstandsassistentin
[ 06 ]  Ermäßigte 11er-Karten für die Boulderhalle K11
[ 07 ]  Ihr Himalaya-Traum mit dem DAV Summit Club
[ 08 ]  Garmins neue Transalpinkarte 2012
[ 09 ]  Kölner Hallen laden zum Klettertriple ein
[ 10 ]  Neuer Römer-Kanal-Wanderweg eröffnet
[ 11 ]  Neue Kletterführer aus dem Filidor-Verlag
[ 12 ]  Im Chimpanzodrome entsteht viel Neues

Service - Kölner Alpenvereinzum Seitenanfang
Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden - Mitglieder-Vorteile -
Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren, Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  Einweihung und Sommerfest in BlensLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Im Beisein von über 250 Mitgliedern des Kölner Alpenvereins sowie Pfarrer Hans Doncks und weiteren Gästen, wie dem erste Vorsitzender des Landesverbands des DAV in NRW, Sebastian Balaresque, der stellvertretenden Bürgermeisterin von Heimbach, Evelyn Fleuth, und dem Ortsvorsteher von Blens, Martin Waider, wurde am 23. Juni die grundlegend sanierte Kölner Eifelhütte in Blens eingeweiht.

Das Haus kann ab sofort von den Aktiven der Sektion als auch von Gästen für Unternehmungen im vielfältigen Umland genutzt werden. Wer möchte, kann die Hütte aber auch exklusiv für größere Feiern oder Firmenveranstaltung nutzen und dabei auf den Seminarraum zurückgreifen. Auch Schulklassen und Sportvereine sind willkommene Gäste.

    
 
Die Einweihung fand im Rahmen des Sommerfests des Kölner Alpenvereins statt. Geboten wurde ein breites Programm an Aktivitäten, das bei oder im Umfeld der Hütte stattfand: Wanderungen rund um oder nach Blens sowie im Rurtal, Kistenklettern für den Nachwuchs, eine Seilrutsche über die Rur, eine gemeinsame Mountainbiketour.

Die Bildhauerin Beate Steven schnitzte mit einer Elektromotorsäge ein Murmeltier aus einem Baumstamm. Zwischendurch spielte Sebastian Lammerich auf dem Akkordeon echt alpenländische Volksmusik und die Mutzbacher Alphornbläser bliesen auf ihren Alphörnern.

Mehr Bilder vom Sommerfest gibt es auf unserer Facebook-Seite.

[ok]

[ 02 ]  11.000 MitgliederLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Mit Kristin Jung konnten wir am 2. Juli unser 11.000stes Mitglied im Kölner Alpenverein begrüßen. Sie kann sich über eine beitragsfreie Mitgliedschaft für das Jahre 2012, einen Gutschein für alle Vorträge der AlpinVisionen der Saison 2012/2013 und einen Übernachtungsgutschein für das Kölner Haus im Wert von 300 Euro freuen.


Die 11 - die Kölsche Zahl

In Kürze erwarten wir auch das 11.111ste Mitglied. Da die 11 wie keine andere Zahl für Köln steht, wollen wir diese besondere Schnapszahl ebenso gebührend honorieren.


Mitglieder werben Mitglieder

Jedes Mitglied kann mithelfen, damit wir viele neue Mitglieder bekommen. Über die Aktion Mitglieder werben Mitglieder kann jede Werberin und jeder Werber nicht nur den Kölner Alpenverein und den DAV stärken, sondern auch zweifach gewinnen: Durch das duale Konzept unserer Mitgliederwerbeaktion können sie Gutscheine für geworbene Mitglieder und Lose für die Jahresverlosung mit attraktiven Preisen erhalten.

Aber nicht nur die Werberinnen und Werber gewinnen - auch die neuen Mitglieder können sich über die vielen Vorteile einer Mitgliedschaft im Deutschen Alpenverein und die Vorteile bei unseren Partnern freuen.

[kk]

[ 03 ]  Gesucht: Anzeigenakquise für die gletscherspaltenLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der Kölner Alpenverein hat folgende interessante, ehrenamtliche Tätigkeit zu vergeben:

Mitarbeiter/in für Akquise und Verwaltung von Anzeigen

Die Redaktion der "gletscherpspalten" würde gerne eine/n engagierte/n ehrenamtliche/n Mitarbeiter/in für die Akquise und Verwaltung von Anzeigen in ihr Team aufnehmen.

Sie helfen uns damit bei der Finanzierung der "gletscherspalten". Durch die Generierung von Einnahmen über Anzeigen können wir einen Teil der Kosten unserer Sektionszeitschrift gegenfinanzieren. Das entlastet die Sektion spürbar.

Wenn Sie Erfahrung mit dem Verkauf von Anzeigen oder dem Einwerben von Anzeigenkunden haben, dann sind Sie die richtige Frau/der richtige Mann für diesen wichtigen Job. Es sind aber auch Mitarbeiter/innen willkommen, die Interesse haben, sich in diese Aufgaben einzuarbeiten.

Die Sektionszeitschrift gletscherspalten ist eines unserer Sektionsmedien. Die Redaktion ist organisatorisch im Referat Öffentlichkeitsarbeit angesiedelt.

    
 
Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an Karin Spiegel, die Redakteurin der gletscherspalten.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter Ausschreibungen auf unserer Webseite.

[kk]

[ 04 ]  Wir suchen die schönsten Bilder vom Kölner HausLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Wir wollen ein Online-Album vom Kölner Haus mit Bildern unserer Leser realisieren. Dazu suchen wir digitale Bilder, die Bezug zum Kölner Haus haben, egal ob dabei nur ein einziges Detail vom Haus zu sehen ist, die typische Umgebung gezeigt oder das Haus nur im Hintergrund erkennbar ist.

Gerne können Sie eine Erklärung oder eine Geschichte zu dem Bild ergänzen.

Unter den Einsendungen verlosen wir eine Mammut Tasman Jacket im Wert von 200 Euro sowie 3x2 Eintrittskarten für unseren Vortrag Brenta, Pala, Rosengarten am 28. September in der Reihe der AlpinVisionen. Die Farbkombination und die Größe der Jacke sind natürlich frei wählbar.

Senden Sie uns Ihre Bilder unter:
http://promoshq.wildfireapp.com/website/6/contests/252688

[ok]

[ 05 ]  Unsere neue VorstandsassistentinLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Seit Anfang Juli hat Monika Küpper ihre Tätigkeit als neue Vorstandsassistentin in der Geschäftsstelle aufgenommen. Sie tritt die Nachfolge von Silke Dunkel an, die diesen Posten in den letzten beiden Jahren innehatte.

Auch Frau Küpper arbeitet in Teilzeit für unsere Sektion. Sie übernimmt alle Aufgaben von Frau Dunkel in der Geschäftsstelle und bei der Assistenz des Vorstands.

Der Vorstand bedankt sich bei Frau Dunkel für ihren hohen Einsatz und die geleistete Arbeit bei den vielen unterschiedlichen Aufgaben und Projekten in den letzten beiden Jahren. Ohne ihre Unterstützung wären die ehrenamtlichen Aufgaben unserer Vereinsführung nicht zu bewältigen gewesen.

Der Vorstand wünscht Frau Küpper einen guten Einstieg und Frau Dunkel alles Gute für die Zukunft!

[kk]

[ 06 ]  Ermäßigte 11er-Karten für die Boulderhalle K11Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Auch für die Boulderhalle K11 in der Kölner Südstadt gibt es jetzt für Mitglieder des Kölner Alpenvereins eine ermäßigte 11er-Karte. Über unser online-Formular können Mitglieder für 65 Euro eine Karte für elf Eintritte in die K11 kaufen, im Gegensatz zum regulären Preis von 80 Euro.

Die Bestellung ist ganz einfach: Das Formular auf der Webseite ausfüllen und absenden, die Bestellbestätigung (das E-Ticket) kommt per E-Mail und kann in der Halle eingelöst werden. Der Betrag wird dann vom Konto des Mitglieds abgebucht. Neben der ausgedruckten Bestellbestätigung müssen unsere Mitglieder nur den gültigen DAV-Ausweis sowie den Personalausweis vorzeigen und den Empfang der Karte in der K11-Halle mit Unterschrift bestätigen.

In der Boulderhalle warten über 2.000 Griffe mit interessant geschraubten Bouldern an den senkrechten und überhängenden Wänden auf Sie. Nicht nur Cracks können hier die vielfältigsten Probleme ausbouldern, auch für Anfänger sind viele abwechslungsreiche und lehrreiche Boulderrouten vorhanden.

[ka]

[ 07 ]  Ihr Himalaya-Traum mit dem DAV Summit ClubLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Gute Nachrichten aus Nepal für alle DAV Summit Club Teilnehmer: Die Vorbereitungen für die kommende Saison sind in vollem Gange! Die Fortbildung für die einheimischen Begleiter durch unseren Ausbilder Klaus Wanger konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Die theoretische Fortbildung fand im Kathmandutal und die Praxisausbildung im Annapurna-Himal statt.

Dort wurden insbesondere die Möglichkeiten zur Früherkennung der Höhenkrankheit und entsprechende Erste-Hilfe-Maßnahmen, wie dem Einsatz der mobilen Überdruckkammer, geschult. Derzeit nehmen die Trekking-Guides an einem sechswöchigen Deutschkurs in Kathmandu teil, um ihre Sprachkenntnisse entsprechend zu erweitern.

Aufgrund der guten Buchungslage kann bei den meisten Reisen eine Durchführung garantiert werden.

Sie möchten sich Ihren persönlichen Himalaya-Traum erfüllen? Der DAV Summit Club bietet Ihnen eine große Auswahl an Nepal-Reisen:

    
 
30.09.-22.10.2012
Die Annapurna-Runde
Lodge-Trekking über den Thorong-Pass

04.10.-03.11.2012
Zelt-Trekking Kangchendzönga
Mit Sechstausender Dromo Ri

12.10.-05.11.2012
Lodge-Trekking Everest Basecamp
Mit Sechstausender Island Peak

Das komplette Nepal-Angebot finden Sie hier:
http://www.dav-summit-club.de/erweiterte-suche.html?region=4...

Sichern Sie sich jetzt als DAV-Mitglied einen Nachlass von 30 Euro auf eine DAV Summit Club Reise pro Jahr!

[kk]

[ 08 ]  Garmins neue Transalpinkarte 2012Link teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Im Juni brachte Garmin seine neue Karte Transalpin 2012 Pro heraus, aktualisiertes Kartenmaterial für die deutschen Alpen, Österreich, Norditalien, die Schweiz südlich des Bodensees und die slowenischen Alpen im Maßstab 1:25.000. Die Karte kommt als Set mit einer microSD-Karte für Garmin GPS-Geräte (einfach ins GPS-Gerät stecken, keine Installation notwendig) und auf DVD zur Installation auf PC und Mac. Die micro-SD-Karte lässt sich in jedem beliebigen Garmin-Modell nutzen.

Für die Tourenplanung auf Garmin Basecamp ist die Karte hervorragend. Ich finde sofort mit der Suchfunktion einzelne DAV-Hütten, die dort sogar mit Telefonnummer hinterlegt sind. Auch klassische Wanderwege, wie München-Venedig, erscheinen sofort bei Eingabe des Ortsnamens: Transalpwege werden gefunden. Eine Routenplanung in den Ötztaler Alpen von Vent auf den Similaun funktioniert perfekt. In Sekundenschnelle habe ich verschiedene Möglichkeiten, die ich als Route und als Track in mein Garmin-Gerät übertragen kann.

    
 
Im GPS-Gerät mit der micro-SD-Karte scheint das nicht so einfach. Der Weg München-Venedig erscheint bei der Ortseingabe Venedig, aber nicht bei der Ortseingabe München. DAV-Hütten sind ebenfalls als POIs angelegt, lassen sich somit als Ziel für das Autorouting nutzen. Ortsnamen werden ebenfalls sofort gefunden. Das neue Active-Routing, die Routenberechnung nach verschiedenen Bewegungsprofilen für zum Beispiel Wanderer, Bergsteiger oder Mountainbiker, führt diese über entsprechende geeignete Routen, funktioniert aber nicht mit den neuesten Garmin-eTrex-Geräten, nicht mit Dakotas und sowieso nicht mit älteren Garmin-Geräten. Natürlich ist die neue Karte ohne diese Funktionen auch in diesen Geräten nutzbar!

    
 
Fazit: Vom Kartenmaterial her eine ausgesprochen gute Karte und uneingeschränkt empfehlenswert, zur Orientierung im Gelände sehr gut. Die Tourenplanung als solche sollte man allerdings unbedingt zu Hause am PC erledigen. Die diversen Wegpunkte, wie Hütten etc., bereits anlegen und auch am GPS-Gerät zu Hause vorher testen, ob die Funktionen möglich sind. Auf die spontane Tourenplanung in den Bergen würde ich mich auch verlassen, allerdings ist es besser, alle wichtigen Punkte vorher im Gerät zu haben, sowohl Wegpunkte, Tracks und Routen, um unterwegs darauf zugreifen und die geplante Tour auch durchführen zu können.

Gleichzeitig mit der Transalpinkarte erschien auch die neue Topo Deutschland 2012 Pro. Sie bietet technisch das gleiche wie die Transalpinkarte, hat sehr gutes Kartenmaterial für Deutschland und ist in der Eifel unschlagbar, jeder OpenStreetMap überlegen. Die Karten kosten jeweils 199 Euro.

[sl]

[ 09 ]  Kölner Hallen laden zum Klettertriple einLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Seit 1. Juni 2012 haben sich die Kletterfabrik Köln, die Boulderhalle K11 und die Bronx Rock Kletterhalle in Wesseling zu einer interessanten Kooperation für die Kölner Kletterer zusammengeschlossen: das Kölner Klettertriple.

Zusammen möchten die drei befreundeten Hallen ihren Stammkunden ein erweitertes Kletterangebot bieten. Möglich machen dies die ab sofort gültigen Kletterkamelle. Mit diesem Rabattsystem geben die drei Kooperationshallen ihren Kletterern gegenseitig vergünstigte Eintritte.

So bekommen die Abokunden von einer der drei Hallen 2 Euro Rabatt auf alle gültigen Klettertarife und 1 Euro Rabatt auf alle gültigen Bouldertarife der Partnerhallen. Dies gilt auch für ermäßigte Eintrittspreise. Auf den vergünstigten Bouldertarif im K11 gibt es 50 Cent Rabatt.

Statt in einer Halle preisgünstiger klettern zu können, besteht somit die Möglichkeit ein Kletterabo gleich in drei Hallen zu nutzen: Also drei heiße Spots zum Bouldern und zwei Hallen zum Klettern und somit eine doppelte Auswahl an Routen. Zudem haben Abokunden der K11-Boulderhalle auch einen Preisnachlass, wenn sie mal zum Klettern in eine der anderen Hallen wollen.

[ka]

[ 10 ]  Neuer Römer-Kanal-Wanderweg eröffnetLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Mit einem Fest an der Hardtburg wurde der neue Römerkanal-Wanderweg jetzt im Beisein von Minister Johannes Remmel und dem neuen "Paten" des Römerkanals, Konrad Beikircher, eröffnet.

Der Weg führt in 7 Etappen auf einer Länge von 116 km von Nettersheim in der Eifel durch die Naturparke Nordeifel und Rheinland nach Köln. Dabei durchstreift man reizvolle Landschaften und erkundet die Relikte des historischen Großbauwerkes unmittelbar vor Ort.

Im letzten Jahr wurde der Weitwanderweg von den Naturparken Rheinland und Nordeifel in Kooperation mit dem Eifelverein, dem Landschaftsverband Rheinland, dem Freundeskreis Römerkanal, den Touristikern der Region und den am Weg gelegenen Städten und Gemeinden touristisch modernisiert und in Teilen neu inszeniert. Über 50 neubeschilderte Stationen erschließen den Römerkanal und seine Besonderheiten.

[kk]

[ 11 ]  Neue Kletterführer aus dem Filidor-VerlagLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Der neue Kletterführer Schweiz plaisir selection ist eigentlich ein Familienwerk. Den Grundstock legte Jürg von Känel, Pionier des Plaisirkletterns. Schon 1992 gab er den ersten Schweiz-plaisir-Führer im Eigenverlag Filidor heraus und sanierte dazu zahlreiche Routen mit Bohrhaken. Als Jürg 2005 starb, setzten seine Frau Berthi, sein Bruder Res und seine Söhne Adrian und Sandro die Arbeit fort.

Sie zeichneten Topos, fotografierten Felsen, bewerteten Routenschwierigkeiten und führten den Verlag weiter. Das Konzentrat dieser Arbeit liegt jetzt vor. Der Selection-Führer umfasst die 115 schönsten Plaisirrouten in neun Regionen in der Schweiz, im grenznahen Frankreich und im Aostatal, von der Dauphiné im Südwesten bis zum Alpsteinmassiv im Nordosten.

Die Schwierigkeiten liegen zwischen 4b und 6c. Das Buch kommt äußerst übersichtlich daher. Bei jeder Route ist angegeben, wie viele Expressschlingen und mobile Sicherungsmittel nötig sind, welches Seil man verwenden sollte, ob es einfache Rückzugsmöglichkeiten gibt und ob man am Routenende abseilt oder absteigt.

    
 
Böse Überraschungen sollten mit diesem Führer selten sein. Zumal Sandro von Känel 2011 alle Routen selbst geklettert hat.

Wer nur an der westlichen Schweiz und an der französischen Grenzregion interessiert ist, kann auch auf die Neuausgabe des Schweiz plaisir west-Führers zurückgreifen. Hier bespricht Autor Andreas Mürner 62 Klettergebiete zwischen Lac d’Annecy im Westen und Grimselpass im Osten.

Sandro von Känel: Schweiz plaisir selection, 360 Seiten, 38 Euro.
Andreas Mürner: Schweiz plaisir west, 356 Seiten, 38 Euro.

http://www.filidor.ch

[ta]

[ 12 ]  Im Chimpanzodrome entsteht viel NeuesLink teilen über TwitterLink teilen über FacebookLink zum Artikel per E-Mail versendenzum Seitenanfang
    
 
Den Start der vielen Veränderungen in der Kletterhalle Chimpanzodrome in Frechen bildet ab Anfang August die Fertigstellung der Außenkletterwand. Im ersten Ausbauschritt werden hier auf einer Höhe von 13 Metern rund 200 Quadratmeter Kletterfläche entstehen, fertig bestückt mit abwechslungsreich geschraubten Routen.

Aber auch im Innenbereich gibt es bald Neues zu bewundern: In den nächsten Wochen wird über der Theke ein neuer Gastrobereich mit Cafeteria als Empore gebaut. Somit wird dieser Bereich in der Fläche erweitert und auch beruhigt. Gäste können künftig gemütlich bei einem Cafe aus erhöhter Position ganz entspannt dem Treiben in der Halle zuschauen.

Pünktlich zum Winter soll zudem eine modernisierte Heizungsanlage in Betrieb genommen werden, welche die Warmluft optimal in der Halle verteilt. Die Wärme soll künftig da ankommen, wo man sie zur kalten Jahreszeit braucht: Unten wo man steht, sichert oder sitzt.

    
 
Des Weiteren wird das Chimpanzodrome einen neuen Seminarraum für rund 20 Personen erhalten, der über den Umkleiden bzw. dem Sanitärbereich gebaut werden soll. Dieser wird dann, ausgestattet mit Beamer, Leinwand und WLAN, für Schulungen, Seminare sowie Yogakurse zur Verfügung stehen.

Das Chimpanzodrome ist seit über zehn Jahren eines der beliebtesten Treffs für Kölner Kletterer und bietet über 1.450 Quadratmeter Kletterflächen. In mehr als 220 Routen vom 3. bis 11. Schwierigkeitsgrad geht es hoch bis zu einer Höhe von 14 Metern. Geklettert werden kann im Toprope und im Vorstieg.

[ka]

Impressumzum Seitenanfang
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Tobias Aigner [ta], Karsten Althaus [ka], Andreas Borchert [ab], Karl-Heinz Kubatschka [kk] (verantwortlich), Oliver Kühn [ok], Sven von Loga [sl], Ulrike Perniok [up], Monika Rech [mr], Peter Rücker [pr] und Karin Spiegel [ks]
Kontakt: webmaster@dav-koeln.de
Auflage: 14.332 Empfänger

zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.