Startseite  >  Unsere Werte
 

Naturschutz im Kölner Alpenverein



    Hinweis: Die Seite befindet sich in der Erstellung und ist noch unvollständig! 


Wer ist der mitgliederstärkste Naturschutzverband in Deutschland?

Der Deutsche Alpenverein (DAV) ist nicht nur der größte Bergsportverband, sondern auch der mitgliederstärkste Naturschutzverband in Deutschland. Rund 1.451.000 Mitglieder üben Ihren Sport in der Natur aus.



Was ist die Aufgabe/das Ziel des Naturschutzreferats?

Wir als Naturschutzreferat in der Sektion Rheinland-Köln, wollen unseren Mitgliedern die Natur noch näherbringen. Wir wollen, dass auch künftige Generationen Freude am Bergsport haben können.



Wie funktioniert Naturschutz für uns nicht?

Der Schutz bedrohter Tiere und Pflanzen funktioniert jedoch nicht ausschließlich dadurch, eigene abgeschottete Gebiete auszuweisen, Verbote auszusprechen und die Menschen auszusperren.



Wie funktioniert Naturschutz aus unserer Sicht?

Vielmehr sollte jeder Naturnutzer auch Naturschützer sein. Dafür setzen wir uns als Naturschutzreferat unserer Sektion ein.



Wie sind wir ehrenamtlich aufgestellt?

Unser Referent für Naturschutz ist Matthias Josko und sein Stellvertreter (Beisitzer) ist Torsten Lietz. Zu unserem Referat gehört auch die Naturerlebnisgruppe, die Erlebniswanderungen für große und kleine Naturschützer anbietet. Leiter dieser Gruppe ist Volker Wickenkamp, außerdem ist neben Matthias und Torsten noch Hubert Reimer ein großer Aktivposten mit seiner Expertise.



Wie hat sich der DAV deutschlandweit zum Naturschutzverband entwickelt?

Seit 1984 ist der DAV als Naturschutzverband in Bayern anerkannt und seit 2005 auch im ganzen Bundesgebiet. 2013 verabschiedete die Hauptversammlung des Deutschen Alpenvereins in Neu-Ulm eine erneute Novellierung des Grundsatzprogramms zum Schutz und zur nachhaltigen Entwicklung des Alpenraumes sowie zum umweltgerechten Bergsport.



Was ist unser Beitrag in der Sektion?

Wir im Referat Naturschutz versuchen dieses Grundsatzprogramm für uns mit Leben zu füllen. Es gibt viele Felder, die wir bearbeiten können:

  • Umwelt- und naturverträglicher Bergsport
  • umweltgerechte Hütten und Wege
  • und natürlich eine klimafreundliche Mobilität.
Gerade wir in Köln sind hunderte von Kilometern von den Alpen entfernt und deshalb haben wir im Jahr 2014 die Handlungsempfehlung für eine ökologisch verantwortungsvolle Anreise zu Bergsportveranstaltungen  ins Leben gerufen. Dazu gehörte auch die Anschaffung von bisher zwei Sektionsbussen, die eine gemeinsame und klimafreundliche Anreise ermöglichen.



Wo sehen wir unsere Kernaufgabe?

Eine unserer Kernaufgaben sehen wir in der Umweltbildung (Grundsatzprogramm Naturschutz 1.11: "Die Alpenvereine vermitteln allen Bergsportlern das Verständnis für die Ökologischen Zusammenhänge in den Alpen und Mittelgebirgen".) Deshalb bieten wir jedes Jahr ein Programm von naturkundlichen Wanderungen und Exkursionen für kleine und große Naturfreunde an. Alle Veranstaltungen werden von der Naturerlebnisgruppe durchgeführt.

Seit 2020 führen wir auch Fortbildungen für Tourenleiter in der Kölner Eifelhütte in Blens durch. Neben theoretischen Inhalten, z.B. anhand der DAV-Themenkarten Mittelgebirge, können die Teilnehmer*innen im Rahmen gemeinsamer Wanderungen, an Beispielen erfahren, wie sie Naturerleben in ihre eigenen Tourenangebote integrieren können. Themen sind dabei beispielswiese Baumarten, ihre Standorte und Nutzung oder die Entstehung und Naturbedeutung von Buntsandsteinfelsen.



Unser Motto ist ...

Das große Feld des Naturschutzes beackern wir mit vielfältigen Aktionen, denn wo viele Leute viele - wenn auch nur kleine - Dinge tun, können sie nach dem Motto "global denken - lokal handeln” das Gesicht der Erde verändern. Wir freuen uns über alle, die bei uns mitmachen möchten.


 
 


Alexander Huber
Zeit zum Atmen
15. März


Der nächste InfoAbend
für neue Mitglieder
findet am 13. Mai statt.



Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.


#mach's einfach

Nachhaltigkeit beim Bergsport



Die Kölner Hütte im Rosengarten



Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte