Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019
Startseite  >  Aktivitäten der Gruppen zum Seitenende
 

Alpinistengruppe


 Leitung: Bernd Kästner


Über uns:
Die Alpinistengruppe konzentriert sich auf Bergsteigen, Klettersteige, Wochenend-Kletterfahrten und anspruchsvolle Tageswanderungen. Wir bewegen uns im alpinen Gelände, begehen anspruchsvolle Klettersteige und Kletterrouten in steilen Wänden, durchsteigen eisige Couloirs oder erleben die Berge auf fordernden Hochtouren oder Expeditionen weltweit. Die dafür erforderlichen Kenntnisse sind bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bereits vorhanden. Der praktische Austausch von Erfahrungen und die Anwendung der Techniken sollen neben dem Erreichen persönlicher Ziele am Berg und dem Gefühl der Berggemeinschaft im Mittelpunkt stehen.

Aktivitäten:
Das ganze Jahr über unternehmen wir Tageswanderungen zur Verbesserung der Kondition und zur Vorbereitung auf alpinistische Unternehmungen. Dabei gehen wir schon mal weglos und in steilem Gelände, machen ordentlich Höhenmeter und das Ganze zügigen Schrittes.

Bei den gemeinsamen Wochenend- und Bergfahrten handelt es sich meist um Gemeinschaftstouren, die keinen ausgewiesenen Führer haben. Die Tourenwochen werden teilweise in Zusammenarbeit mit dem Ausbildungsreferat konzipiert und sollen dazu dienen, Wissen und Erlerntes aus den Kursen zu vertiefen und die Fähigkeiten im Hochgebirge und im Eis zu festigen. Die Organisatoren der Gemeinschaftstouren haben oft eine Ausbildung zum Fachübungsleiter absolviert, übernehmen jedoch keine sicherheitsrelevante Verantwortung. Interessenten an anspruchsvollen Touren sind hier genau richtig.

Mit den Veranstaltungen Konditionstraining-Wanderung (KT) soll mit anspruchsvollen Wanderungen die Ausdauer gekräftigt und auf alpine Aktivitäten vorbereitet werden. Dabei wird in der Regel ein durchschnittliches Gehtempo von 5 bis 5,5 Kilometer pro Stunde gewählt.

Die Veranstaltungen Alpine Vorbereitung (AV) sind anspruchsvolle und ausgedehnte Mittelgebirgstouren. Es ist Trittsicherheit in unwegsamen Gelände und stellenweise Schwindelfreiheit erforderlich. Die recht hohe Durchschnittsgeschwindigkeit von meist mehr als 5,5 Kilometer pro Stunde, sofern die Weg- und Witterungsverhältnisse es zulassen, erfordert eine besonders gute Grundkondition. Hier werden bisweilen 500 Hm und mehr pro Stunde im Aufstieg gegangen, die Pausen sind eher knapp bemessen. Bitte ausreichend Getränke mitnehmen!

Bei den regelmäßigen Treffen und an Gruppenabenden informieren wir uns gegenseitig über Neuigkeiten, berichten über unsere Unternehmungen und Planungen und teilen Erfahrungen.


*** NEU *** NEU *** NEU *** NEU *** NEU *** NEU *** NEU ***

Klettertreff der Alpinistengruppe

Wann: Jeden Dienstag ab 18:45 Uhr
Wo: Kletterhalle Canyon in Köln-Chorweiler
Kletterkönnen: Ab UIAA 6 aufwärts
Ziel: eigenverantwortliches Klettern in der Gruppe sowie Planung und Austausch über zukünftige Touren

Ansprechpartner: Lukas Müller und Anna Skora



Mailing-Liste der Alpinistengruppezum Seitenanfang
E-Mail:  eintragen austragen

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für die Veranstaltungen der Gruppen.
Für Veranstaltungen mit einer Dauer von mehr als drei Tagen ist eine schriftliche Anmeldung vorgeschrieben. Sie können dazu die Online-Anmeldung Online-Anmeldung bei jeder Veranstaltung verwenden oder wie bisher das Anmeldeformular ausfüllen und an uns senden.

Zu den nächsten Terminen

Januar    Februar    März    April    Mai    Juni
Juli    August    September    Oktober    November    Dezember


Änderungen und Ergänzungen sind aufgrund der frühen Planung möglich!

Informationen über Änderungen, Ergänzungen und wissenswerte Neuigkeiten werden über die Mailing-Liste weitergegeben. An- und Abmeldung für diese Informationen erfolgt durch Eingabe der E-Mail Adresse am Anfang der Seite.

Wir bitten für alle Veranstaltungen mit Angabe einer Telefonnummer um Voranmeldung.


Schöne Touren, viel Spaß und eine gute Zeit wünscht Euch auch im Namen aller ehrenamtlichen Tourleiter und Organisatoren

Bernd Kästner

19.01.19

72 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Winterlich(t) rund um Staffel
Länge: 30 km, Aufstieg: 1.250 Hm.
    
Anspruchsvolle Rundwanderung zunächst gen Süden entgegen der Fließrichtung des Heckenbachs über die Winkelhardt und den Hühnerberg hinauf zum Bockshahn (644 m), weiter nach/vorbei/über Teufelsburg, Heckenbach, Blasweiler Bach Richtung Ramersbach, Hilgesberg und über die Höhen nördlich Staffel auf Wegen und Unwegen wieder zurück. Fotos 2016, 2017 und 2019.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

23.01.19
- 27.01.19
Skitourentrip
Dauer: 4 Tage, Aufstieg: 1.500 Hm/Tag.
Die Tour ist ausgebucht.
Abfahrt Mittwoch, 23. Januar, ca. 13:00 Uhr in Fahrgemeinschaft ab Köln. Ziel: Nördlicher Alpenraum. Das genaues Ziel wird nach Wetter und Bedingungen kurzfristig entschieden. Donnerstag, Freitag und Samstag bzw. bis Sonntag Mittag drei ausgewachsenen Skitouren, evtl. kleine Durchquerung oder Hütten-Rundtour. Rückfahrt Sonntag Nachmittag. Ankunft in Köln dann am 27. Januar am späten Abend. Kein Gletscherkontakt; leichte Kletterei bis III in Skistiefeln mit Seileinsatz denkbar.
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen.
Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/-innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Aufstieg täglich bis 1500 Hm mit 400 Hm/h, mit Mehrtagesrucksack; sicheres Abfahren auch bei schwierigen Verhältnissen!
Teilnehmerzahl
: 4
Vorbesprechung
: nach Absprache
Anmeldung
: Online, nach Rücksprache mit dem Organisator
Leistung
: Organisation
Organisation
Hans-Gerd Ueberberg

Teilnehmer: 3 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 1 / maximal: 4 

26.01.19

45 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Siebengebirge
Länge: 21 km, Aufstieg: 1.050 Hm, Dauer: 6,5 Std.
    
Von Rhöndorf auf abwechslungsreichen Wegen über den Großen Breiberg, die Löwenburg, den Lohrberg, den Großen Ölberg, um den Wasserfall herum, die Rosenau, den Stenzelberg, Nonnenstromberg, Petersberg, Kloster Heisterbach, zum Steinkreis nach Oberdollendorf. Rückfahrt von Niederdollendorf. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr.
Treffpunkt: 7:45 Uhr Köln Hauptbahnhof domseitig Haupteingang
Anmeldung
: bis zwei Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Robert Strauch

08.02.19 Wandern in den Südkarpaten in Siebenbürgen
    
Bildvortrag mit Heinz Bretz
Heinz Bretz, geboren in Hermannstadt (heute Sibiu/Rumänien), lebt seit 39 Jahren in Köln. Er berichtet über seine Geburtsstadt und die nähere Umgebung, die sich seit dem Umbruch 1989 sehr stark verändert hat. Die Südkarpaten entwickeln sich immer mehr zu einem beliebten Wandergebiet für meist junge Europäer. Es gibt Einblicke ins Paringgebirge, das Cindrelgebirge und die beliebte Hüttenwanderung im Fogarascher Gebirge, die über den höchsten Berg Rumäniens führt. Die Bilder sind auf unterschiedlichen Touren der letzten Jahre entstanden.
Treffpunkt: Ab 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle
Anmeldung
: Online erbeten aufgrund begrenzter Raumkapazität
Leitung
: und weitere Informationen von Bernd Kästner.

10.02.19
- 16.02.19

630 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Wintertrilogie Zugspitze
Dauer: 6 Tage, Aufstieg: 1.000 Hm/Tag, Tagesdauer: 6 Std./Tag.
    
Freeride + Schneeschuh + Skitour
Die Tour ist ausgebucht. Warteliste.
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen vor und während der Touren werden gemeinschaftlich getroffen. Der Organisator übernimmt bei dieser Tour keinerlei sicherheitsrelevante Verantwortung.
Wir werden uns zwei Tage abseits der Piste als Freerider probieren; dann mit Schneeschuhen zwei Tage durch die einsame Bergwelt stapfen und abschließend zwei leichte Skitouren auf winterliche Gipfel probieren. Die Anreise erfolgt in Fahrgemeinschaften. Die Unterbringung ist in einer Ferienwohnung in Berwang geplant.
Voraussetzungen: Du solltest auf leichten schwarzen Pisten sicher abfahren können und über eine passable Kondition verfügen. Es erwarten dich Aufstiege von bis zu vier Stunden mit circa 250 Höhenmeter/Stunde (Schneeschuhe) beziehungsweise mit ca. 350 Höhenmeter/Stunde (Tourenski).
Teilnehmerzahl
: 6
Vorbesprechung
: Ein Vortreffen wird kurzfristig vereinbart.
Anmeldung
: Online bis 01.12.2018
Leistung
: Organisation
Kosten
: Unterbringung und Selbstversorgung in Ferienwohnung und 2 Tages-Skipass zirka 400 Euro (eventuell. Leihgebühr Tourenski/Schneeschuhe).
Organisation
Hans-Gerd Ueberberg

Teilnehmer: 8 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 6 

16.02.19

80 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Vulkanisch aktiv
Länge: 29 km, Aufstieg: 900 Hm.
    
Rundwanderung in der östlichen Vulkaneifel zunächst bergauf zur Schönen Aussicht, dann entlang des Pönter- und Krayerbachs, Hasenhell, am Hummerich und an Nickenich vorbei, Waldsee, Krufter Ofen, Ostufer Laacher See, vor der rechten Erde hinauf, östlich an Wassenach vorbei, über Römerbrunnen, Wolfsschlucht, Ruine Kloster Tönisstein durch Trasssteinhöhlen zurück. Fotos 2015, 2016 und 2019.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail beim Tourleiter
Leitung
Jens Schumann

17.02.19
- 23.02.19

641 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Schneeschuh-Tourenwoche im Spitzingbereich
Dauer: 7 Tage, Aufstieg: 1.100 Hm/Tag, Tagesdauer: 4-8 Std./Tag.
    
Die Tour ist ausgebucht. Interessenten werden in die Warteliste aufgenommen.
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour, nicht um eine Führungstour. Alle Entscheidungen während der Tour werden gemeinschaftlich getroffen. Wir werden uns jedoch in einem gemäßigten Schwierigkeitsgrad bewegen und lawinengefährdete Bereiche meiden.
Ziel dieser Tour ist das gemeinsame Erleben landschaftlich und alpin interessanter winterlicher Bergwanderungen. Dabei können wir optional Gipfel wie die Rotwand (mit 1.885 m der höchste Gipfel in diesem Bereich), Auerspitz, Bodenschneid, Brecherspitz, Jägerkamp, Hochmiesing usw. besteigen, je nach Verhältnisse auch den Aiplspitz. Schlafen werden wir im Zimmerlager auf guten AV-Hütten, die wir nur jeden 2. Tag wechseln werden, sodass wir mehrfach nur mit leichtem Gepäck gehen.
Die gemeinsame Anreise ist perfekt mit dem Zug (günstige Gruppentickets) bis Bhf. Fischhausen-Neuhaus am Schliersee möglich. Fotos der Schneeschuhtour 2018.
Voraussetzungen: Gute Kondition, das persönliche Können, Entscheidungen bezüglich alpiner Gefahren zu fällen und alpine Schneeschuhwanderungen eigenständig durchzuführen sowie Erfahrungen mit Schneeschuhwanderungen inclusiv An-, Abstiegs- und Traversierungspassagen.
Teilnehmerzahl
: 8
Vorbesprechung
: Ein Vortreffen beim Organisator(gegebenenfalls im Voraus mit einer gemeinsamen Wanderung im Bergischen Land) ist obligatorisch. Termin nach Absprache.
Anmeldung
: Nur online ab dem 26.8.18, nach vorherigem Kontakt per E-Mail mit dem Organisator.
Leistung
: Organisation
Kosten
: Eigene Kosten für Anfahrt, Unterbringung und Verpflegung zuzüglich 50 Euro Anzahlung (Pauschale für die Organisation).
Organisation
Gerd Lorenz

Teilnehmer: 8 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 8 

22.02.19 Mit dem Fahrrad von Wien nach Nizza
    
Multi-Visions-Vortrag mit Christian Stakelbeck
Unser DAV-Mitglied Christian Stakelbeck, Bergisch Gladbach, erfüllte sich einen alten Traum - mit dem Fahrrad durch die Alpen von Wien nach Nizza, den Alpenkamm entlang. 1.749 km und 30.196 Höhenmeter und 16 Pässe hat er dabei bewältigt. Mit seinem Tourenfahrrad (kein Pedelec) und Touren-Gepäck hat er diese Strecke gemeistert.
Er hat einen Multi-Visions-Vortrag über diese Tour zusammengestellt.
Der Streckenverlauf: Von Wien - St. Pölten - Gesäuse - Liezen - Ennstal - Schladming - Gerlos-Pass - Zillertal - Innsbruck - Inntal bis St. Moritz - Via Mala - Rheintal - Andermatt - Furka-Pass - Rhonetal - Martigny - Charmonix - Grande Route des Alpes (Col d’Iseran, Col du Galibier, Col d’Izoard, Col de Bonette, uvm.) - Nizza.
Treffpunkt: Ab 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle
Anmeldung
: Online erbeten aufgrund begrenzter Raumkapazität
Leitung
: und weitere Informationen von Bernd Kästner.

23.02.19

84 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Bella ab Bell
Länge: 27 km, Aufstieg: 1.100 Hm.
    
Traumpfadkombination 'Vier-Berge-Tour' und 'Waldseepfad Rieden' zunächst bergauf zum Gänsehals, dann Rieden, Terrasse Haus am See, Sülzbusch, Hochstein mit Genovevahöhle, dann über den Kellbach zurück. Fotos 2016, 2017, 2018 und 2019.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

24.02.19 Schneeschuhwandern um den Rhein Weser Turm
Länge: 12 km, Dauer: 4,5 Std.
Schneeschuh-Wanderung durch das verschneite Sauerland. Je nach Schneelage gehen wir eine Rundtour um den Rhein Weser Turm. Es wird vorausgesetzt, das alle Teilnehmer die Techniken des Schneeschuhlaufens in Mittelgebirgen beherrschen und bereits eigenständige Touren durchgeführt haben. 5 bis 6 Teilnehmer, Anreise mit Pkw (möglichst Fahrgemeinschaften). Eigene Schneeschuhe/Stöcke und festes Schuhwerk (B/C Wanderschuhe) sind mitzubringen.
Treffpunkt: und weitere Informationen bei Anmeldung.
Anmeldung
: Bis zum 28.01.19 beim Tourenleiter.
Leitung
Tobias Wehr

03.03.19
- 17.03.19
Norwegen
Dauer: 15 Tage, Tagesdauer: 6-8 Std./Tag.
    
Mit Ski und Schlitten gemeinsam durch die Finnmarksvidda gleiten, auf Nordlichter hoffen und den Stürmen trotzen - auf eine Art und Weise, wie die Skandinavier es seit Jahrhunderten tun. Wir folgen der klassischen Skiroute von Alta nach Karasjok, um dann in einem Bogen erneut nach Alta oder, je nach Zeitplan, zu einem anderen Ausstiegspunkt (z.B. Masi) zu kommen.
Die Tour ist eine Zelttour, es gibt auf der Route jedoch vereinzelte Hütten als Backup. Dauer: 10-12 Tage inklusive einer Reserve für schlechtes Wetter.
Achtung: Kontinentales Klima nördlich des Polarkreises, es kann sehr kalt und windig werden! Entsprechende Ausrüstung muss vorhanden sein. Höhenprofil: Flach bis leicht hügelig.
Es handelt sich bei der Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen vor und während der Tour werden gemeinsam getroffen. Dies setzt voraus, dass die Teilnehmer über die entsprechenden Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen. Die Organisatorin übernimmt dabei keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Erfahrung in Wintertouren und Schneezelten und Kondition für 15-20 km/Tag.
Vorbesprechung
: Nach Absprache. Fragen auch gern per E-Mail.
Anmeldung
: online nach vorherigem Kontakt mit der Organisatorin
Leistung
: Organisation. Treffpunkt und Beginn der Tour ist Alta! Die Anreise zum Treffpunkt wird ausdrücklich nicht vom Kölner Alpenverein organisiert.
Kosten
: eigene Anreise zum Treffpunkt inkl. Übergepäck (Ski, Schlitten), Verpflegung, evtl. 1-2 Hüttenübernachtungen
Organisation
Anna Skora

16.03.19

37 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Bergische Fjorde I
Länge: 28 km, Aufstieg: 1.100 Hm.
    
Rundwanderung durch lichten Wald und mit viel Seeblick rund um die Wahnbachtalsperre, dem wichtigsten Trinkwasserreservoir für Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis. Fotos 2016, 2017, 2018 und 2019.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

22.03.19 Jakobsweg Camino Francés
    
Von St-Jean-Pied-de-Port über die Pyrenäen quer durch Nordspanien nach Santiago de Compostela mit Bonustour an den Atlantik von Muxía nach Finisterre zum Ende der Welt und weiter nach Cée (850 km und 14.500 Hm incl. div. Abstecher und Alternativos). Vortrag von Gerd Lorenz (Mitglied beim DAV seit 1990 und Tourenleiter). Er berichtet mit Bildern und Trailern über seine Solo-Tour im Mai/Juni 2018 auf dem bekanntesten der Jakobswege.
Treffpunkt: Ab 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle
Anmeldung
Anmeldung erbeten auf der Seite der Tourengruppe
Leitung
: und weitere Informationen von Peter Hommens und Gerd Lorenz.

23.03.19

121 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Der Mosels Kern
Länge: 36 km, Aufstieg: 1.450 Hm, Dauer: 9 Std.
    
Entlang der sonnenbeschienenen Nordhänge des Moseltals samt historischer Highlights und atem(be)raubender Höhen und Tiefen: die Terrassenmosel zwischen Cochem und Moselkern. Fotoalbum 2019.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

30.03.19

98 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Auf Draht
Länge: 26 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 7 Std.
Rundwanderung um die Drahtstadt Altena. Der Weg verläuft in Abschnitten auf dem Drahthandelsweg und dem Sauerländer Höhenflug mit tollen Fernsichten. Zum Schluß werfen wir einen Blick in die mehr als 800 Jahre alte Burg mit der ersten Jugendherberge. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr in Altena.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Fahrgemeinschaften per Mail bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter.
Leitung
Dieter Mrotzek

30.03.19

60 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Marathonwanderung
Länge: 42 km, Aufstieg: 1.500 Hm, Dauer: 9 Std.
    
Rundtour Steinerberg - Hohe Acht. Rucksackverpflegung, Abendessen in Kreuzberg.
Treffpunkt: 8:30 Uhr Parkplatz Ahrbrück (im Kesselinger Tal) rechts hinter Sportplatz
Anmeldung
: bis zwei Tage zuvor beim Tourenleiter
Leitung
Peter Ille

06.04.19

73 km Anreise mit dem Sektionsbus oder einem geliehenem Bus.
Klettersteigluft im Kletterpark Duisburg
    
Klettersteigfeeling fernab der Berge im Landschaftspark Duisburg-Nord.
Die Tour ist ausgebucht. Interessenten werden in die Warteliste aufgenommen.
Dieser Klettersteigtag wendet sich an diejenigen, die Klettersteigerfahrung im Schwierigkeitsgrades B-C haben und sich für ihre Bergtour mit Klettersteigen einstimmen möchte oder Gleichgesinnte für eine kommende Bergtour kennenlernen möchten.
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/-innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Die Organisatoren übernehmen bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Die eigene Klettersteigausrüstung (Klettergurt, Klettersteigset, Kletterhelm, Kletterhandschuhe, Bandschlinge und Karabiner) ist mitzubringen.
Nach dem Klettersteiggenuss und Schlusseinkehr mit Kaffee und Kuchen kann beim Rundgang der Landschaftspark entdeckt werden (echt lohneswert). Die Veranstaltung findet nur bei trockenem Wetter statt.
Treffpunkt: 8:00 Uhr Deutzer Bahnhof, Parkstreifen vor dem Deutzer Brauhaus
Anmeldung
: online nach vorherigem Kontakt mit den Organisatoren bis zum 30.03.19.
Organisation
Peter Hommens und Bernd Kästner

Teilnehmer: 22 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 21 

06.04.19

55 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Entlang der Schwarzbrotgrenze
Länge: 38 km, Aufstieg: 1.300 Hm, Dauer: 9-10 Std.
Von Bad Breisig am Rhein nach Dernau an der Ahr über Gönnersdorf am Vinxtbach, Hufeisenkratervulkan Bausenberg, Rodder Maar, Königssee, Fuchskopf, Düsselsberg, Wacholder am Wiwelsberg, Staffel, Hasenkreuz am Recher Sattel, Krausbergturm, Abstieg auf schmalem und steilen Pfad nach Dernau an der Ahr; Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr; Rückfahrt von Dernau über Remagen.
Treffpunkt: 7:15 Uhr Köln Hauptbahnhof domseitig Haupteingang
Anmeldung
: Bis zwei Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Robert Strauch

06.04.19

13 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Radtour zur Dhünn-Talsperre
Länge: 51 km, Aufstieg: 755 Hm, Dauer: 4,5 Std.
    
Vom Bahnhof Schlebusch fahren wir auf schönen Wegen und Sträßlein über Gezelin, Ropenstall, Kump, Hirzenberger Mühle, Blecher, Eifgenbachtal, Schöllerhof, Großgrimberg, Kochshof, Hüttchen zur Dhünntalsperre und zurück über Neschen, Scheuren, Amtmannscherf, Schallemich, Altehufe, Osenau, Uppersberg, Hummelsheim sowie Sensenhammer wieder zurück zum DB-Bahnhof Schlebusch; Schlußeinkehr. Fahrtechnik unschwierig, da wir auf Stufen oder Wurzelpfade verzichten. Wegen etlicher Anstiege gute Grundkondition erforderlich, max. 6 Teilnehmer. Trekkingrad (27-Gang-Kettenschaltung oder 14 Gang-Nabenschaltung) bzw. MTB erforderlich. Wir fahren nur bei trockenem Wetter, bei Nässe wird die Tour nach Absprache verlegt. Helmpflicht! Teilnahme auf eigene Gefahr.
Treffpunkt: Ostseite DB-Bahnhof Schlebusch in Leverkusen-Manfort am P+R beim Kreisel Poststr./Moosweg. Start 10:10 Uhr (nach Eintreffen der Züge mit Radtransport aus Köln und Solingen).
Anmeldung
: Bis 3 Tage vorher beim Tourenleiter.
Leitung
Gerd Lorenz

06.04.19

60 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Dernauer Runde
Länge: 30 km, Aufstieg: 1.500 Hm, Dauer: 8 Std.
Um Dernau und durch Ahrweiler. Rucksackverpflegung.
Treffpunkt: 9:00 Uhr Parkplatz am Bahnhof Dernau
Anmeldung
: bis zwei Tage zuvor beim Tourenleiter
Leitung
Peter Ille

07.04.19

45 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Bergische Highlights
Länge: 29 km, Aufstieg: 1.100 Hm, Dauer: 7,5 Std.
Rundwanderung zu den attraktiven Highlights des Bergischen Landes zwischen Solingen und Remscheid: Schloss Burg - Dietrichstempel - Sengbachtalsperre - Müngstener Brücke - Tyrol - Eschbachtal. Unterwegs treffen wir immer wieder auf alte Wassermühlen und Schleifereien, in denen die Solinger Klingen ihren Ursprung haben. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr in SG-Burg.
Treffpunkt: Solingen- Burg
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Fahrgemeinschaften per Mail bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter.
Leitung
Dieter Mrotzek

13.04.19

87 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Blüten im Umlauf
Länge: 38 km, Aufstieg: 1.000 Hm.
    
Rundwanderung zur Narzissenblüte entlang des Perlen- und Fuhrtsbachtals (Naturschutzgebiet), Döppeskaul, dann acht Kilometer Belgien: Truppenübungsplatz Elsenborn mit Krockesbach und Bielei, Galgenberg, am Jägersief entlang über die Grenze, weiter nach Kalterherberg, Exklave Ruitshof, hinauf zur Richelsley mit dem sechs Meter hohen Kreuz im Venn, dann durch Fichtenwald hinunter nach erneuter Querung der ehemaligen Vennbahntrasse nach Gut Reichenstein. Entlang des verschlungenen Rurtales bis Monschau, entlang der Perlenbachtalsperre zurück. Hier seht ihr ein paar Bilder von der Tour.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourleiter.
Leitung
Jens Schumann

18.04.19
- 21.04.19

414 km Anreise mit dem Sektionsbus oder einem geliehenem Bus.
AV/KT: Albdraufgänger
Dauer: 4 Tage, Aufstieg: 1.500 Hm/Tag.
    
Schwäbisch in drei Tagen auf gut 100 km mit 4.800 Hm Aufstieg: Do mussch schwitza, do gannsch gugga, do gannsch schdauna, do gannsch schwelga! Deutlich sportivere, zugleich aussichtsreichere Variante des Premiumwanderweges 'Albtraufgänger'. Anreise mit dem Sektionsbus. Fotos 2016 und 2017.
Voraussetzungen: Kondition für bis zu 42 Kilometer und 1.900 Höhenmeter an einem Tag.
Anmeldung
: Online
Leistung
: Organisation und Führung
Kosten
: Umlage 32 Euro pro Teilnehmer(in) zuzügl. Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungkosten
Leitung
Jens Schumann

26.04.19 Multivision: Neuseeland
    
Multivision über eine Sektionsreise nach Neuseeland: zu Fuß, im Kajak und aus der Luft. Lohnt sich die lange Anreise? Wie halte ich das Budget überschaubar? Was sind Great Walks? Welche landschaftlichen Highlights erwarten mich? Wie sieht die Infrastruktur für den Wanderer aus?
Diese und andere Fragen werden in der Multivision über das 'Land der langen
weißen Wolke' beantwortet. Gezeigt werden Impressionen aus zwei Reisen über die Süd- und Nordinsel im neuseeländischen Sommer.
Treffpunkt: 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle.
Anmeldung
: Wegen begrenzter Raumkapazität erbeten.
Leitung
Axel Vorberg und Britta Vorberg

27.04.19

98 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Training im Fels I.
Wir trainieren für das anspruchsvolle Bergsteigen. Beginnen werden wir mit dem
Gehen im weglosen, auch steilen und felsigen Gelände. Wir probieren leichte
Klettereien mit Bergschuhen und richten dann Fix- und Geländerseile ein. Das
Ablassen und Abseilen schließt sich an und zum Schluss klettern wir mit
Bergschuhen, teils auch mit Steigeisen, bis zum IV. Schwierigkeitsgrad UIAA.
Knotenkunde und Selbstrettungstechniken runden das Tagesprogramm ab.
Dieses Training bietet sich als Vorbereitung für die Ausbildung Training in Fels und Eis vom 27.06. - 02.07.2019 im Jamtal an.
Es handelt sich bei diesem Training um eine Gemeinschaftsaktion. Alle Entscheidungen werden gemeinschaftlich getroffen. Der Organisator übernimmt keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Da es sich um ein Training handelt müssen die Inhalte bekannt sein und selbständig durchgeführt werden können. Max. 8 Teilnehmer.
Treffpunkt: Sauerland, Finnentrop, Klettergarten Unterer Elberskamp
Anmeldung
: online bis 14.04.2019
Leitung
Hans-Gerd Ueberberg

27.04.19

40 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Nideggen 2.0
Länge: 22 km, Aufstieg: 1.500 Hm, Dauer: 6,5 Std.
    
Sportliche Tour, nur für ausdauernde Teilnehmer. Rucksackverpflegung. Ausklang im Cafe möglich.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourenleiter
Leitung
Axel Vorberg

27.04.19

39 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Altenberg Classic - Bergisches Land
Länge: 30 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 7 Std.
Auf unserer Tour werden die schönsten Wege rund um Altenberg zu einer großen Runde zusammengelegt, dabei sind wir meistens auf kleinen Pfaden unterwegs. Wir durchqueren im ersten Abschnitt relativ flach mehrere Bachtäler wie Eifgenbachtal, Linnefebachtal, Dhünntal und Pfengstbachtal. Im zweiten Abschnitt machen wir dann reichlich Höhenmeter im stetigen Bergauf und Bergab, auch mal öfters abseits der bekannten Hauptwege. Abschließende Schlusseinkehr mit Bergischen Waffeln im Restaurant Wißkirchen direkt am Parkplatz. Max. 15 Teilnehmer.
Treffpunkt: 9:00 Uhr am Parkplatz Restaurant Wißkirchen, Am Rösberg 2, 51519 Odenthal-Altenberg
Anmeldung
:  bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Andreas Borchert

28.04.19
- 04.05.19

630 km Anreise mit dem Sektionsbus oder einem geliehenem Bus.
Wanderrevier Sächsische Schweiz
Dauer: 7 Tage, Aufstieg: 800 Hm/Tag, Tagesdauer: 6-8 Std./Tag.
    
Stiegen & leichte Klettersteige - Wandern für Fortgeschrittene.
Wandern in der Nationalparkregion Sächsische Schweiz (Deutschlands einzigen Felsennationalpark) ist ein Traum. Die formenreiche Landschaft mit ihren bizarren Felsen und kühlen Schluchten ist eines der schönsten Wanderreviere Europas. Luftige Trittstufen, enge Felsspalten, knifflige Passagen: Die Stiegen und leichte Klettersteige im Elbsandsteingebirge sind nichts für Ängstliche. Aber ein Traum für alle, die das besondere Wandererlebnis suchen. Was sind Stiegen? Stiegen sind eine Spezialität des Elbsandsteingebirges: steile Passagen von Wanderwegen, die über hölzerne oder metallene Trittstufen bewältigt werden müssen. Ursprünglich eher Mittel zum Zweck, sind sie längst zu einer ganz eigenen touristischen Attraktion der Region avanciert. Stiegen gibt es in allen Schwierigkeiten, vom familienfreundlichen Kraxelspaß bis zur echten Mutprobe. Generell erfordern sie jedoch Trittsicherheit, festes Schuhwerk und Schwindelfreiheit. Dieser außergewöhnlichen und interessanten Wanderregion wollen wir in dieser Wanderwoche auf anspruchsvollen, aber sehr genussreichen Wanderungen für Fortgeschrittene begegnen und schätzen lernen. Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit erster Klettersteigerfahrung können die leichten Klettersteige der Sächsischen Schweiz, Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit mehr Klettersteigerfahrung das angrenzende Klettersteigrevier in Decin/Tschechien kennenlernen (optional). Klettersteigsets können vor Ort ausgeliehen werden. Die Ottendorfer Hütte oberhalb des Kirnitzschtals in der hinteren Sächsischen Schweiz am Rande des Nationalparks gelegen, bietet uns Unterkunft und Verpflegung in Ihrem Ferienhaus (Ferienwohnungen). Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/-innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Die Organisatoren übernehmen bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Diese Veranstaltung wird parallel in der Tourengruppe angeboten.
Voraussetzungen: Absolute Schwindelfreiheit und Trittsicherheit, gute Kondition, bei Klettersteigen entsprechende Ausrüstung.
Teilnehmerzahl
: 18
Vorbesprechung
Infoabend und Vorstellung 16.01.19 in der Geschäftsstelle. Beginn 19:00 Uhr
Anmeldung
: Online und Anzahlung von 150 Euro bis zum 31.01.19 nach Rücksprache mit den Organisatoren.
Leistung
: Organisation
Kosten
: Ca. 330 Euro bei 14 Teilnehmern für Unterkunft in Ferienwohnung (2 bis 3 Pers.) incl. Vollpension zuzügl. Anreisekosten, Eintrittsgelder sowie persönliche Kosten.
Organisation
Peter Hommens und Bernd Kästner

Teilnehmer: 18 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 18 

28.04.19

98 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Training im Fels I.
Wir trainieren für das anspruchsvolle Bergsteigen. Beginnen werden wir mit dem
Gehen im weglosen, auch steilen und felsigen Gelände. Wir probieren leichte
Klettereien mit Bergschuhen und richten dann Fix- und Geländerseile ein. Das
Ablassen und Abseilen schließt sich an und zum Schluss klettern wir mit
Bergschuhen, teils auch mit Steigeisen, bis zum IV. Schwierigkeitsgrad UIAA.
Knotenkunde und Selbstrettungstechniken runden das Tagesprogramm ab.
Dieses Training bietet sich als Vorbereitung für die Ausbildung Training in Fels und Eis vom 27.06. - 02.07.2019 im Jamtal an.
Es handelt sich bei diesem Training um eine Gemeinschaftsaktion. Alle Entscheidungen werden gemeinschaftlich getroffen. Der Organisator übernimmt keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Da es sich um ein Training handelt müssen die Inhalte bekannt sein und selbständig durchgeführt werden können. Max. 8 Teilnehmer.
Treffpunkt: Sauerland, Finnentrop, Klettergarten Unterer Elberskamp
Anmeldung
: online bis 14.04.2019
Leitung
Hans-Gerd Ueberberg

01.05.19

60 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Twintour: Zwischen Erft und Ahr
Länge: 23 km, Aufstieg: 800 Hm.
Wunderbare Rundwanderung auf abgelegenen Wegen zwischen Erft und Ahr - im stetigen Auf und Ab mit Querfeldeinpassagen. Für Geübte legt Peter noch was drauf.
Treffpunkt: bei Anmeldung. Start der Wanderung: 10:15 Uhr
Anmeldung
:  bis 2 Tage zuvor bei der Tourenleiterin
Leitung
Gabriele Ille und Peter Ille

11.05.19

120 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Vier-Gipfel-Tour in der Vulkaneifel
Länge: 26 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 7,5 Std.
Von Gerolstein nach Daun über den Heiligenstein (Auftakt), die Dietzenley, das Geeser Trockenmaar, den Scharte Berg, den Ernstberrg (zweithöchster Eifelberg mit 699 Metern), den Asseberg, den Kopp(Zugabe). Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr. Busrückfahrt nach Gerolstein. Zahlreiche weglose Abschnitte (auch durch Brennesseln), lange Hosen empfehlenswert.
Treffpunkt: 7:00 Uhr Köln Hauptbahnhof, domseitig Haupteingang
Anmeldung
: Bis zwei Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Robert Strauch

15.05.19

1 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Gemütlicher Abend im Brauhaus
    
Ohne Höhenmeter, ohne Kilometer, ohne Karabiner. Mit Freunden reden und Pläne schmieden...
Treffpunkt: Ab 18:00 Uhr Zum Alten Brauhaus, Severinstraße 51 in Köln
Anmeldung
: Online wäre schön, aber nicht zwingend.
Leitung
: Weitere Informationen von Bernd Kästner.

18.05.19
- 19.05.19

197 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Kletterwochenende Kirner Dolomiten
Dauer: 2 Tage.
    
Gemeinschaftsfahrt unabhängiger Seilschaften in den Hunsrück. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung für die Teilnehmer/-innen. Die Kirner Dolomiten bieten Kletterei vom 3. bis zum 7./8. Grad. Die Touren sind mit Haken abgesichert und können meist von oben Toprope gesichert werden. Ein sehr schönes Anfängerklettergebiet. Der Campingplatz Papiermühle ist sehr schön gelegen und zu den Felsen sind es nur zehn Minuten mit dem Auto. Zelte, Isomatten, Schlafsäcke und andere Ausrüstungsgegenstände sind selber mitzubringen.
Teilnehmerzahl
: 12
Vorbesprechung
: Nach Absprache
Anmeldung
: Nur über Online-Formular auf der Webseite
Leistung
: Organisation
Kosten
: Auf Anfrage beim Tourenleiter
Organisation
Joachim Kirmse

Teilnehmer: 10 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 12 

18.05.19

61 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Vogelsang
Länge: 34 km, Aufstieg: 1.500 Hm.
    
Jans sportive Runde ab Heimbach die Rur querend, durch den Kermeter, entlang der 115 Jahre alten Staumauer der Urfttalsperre, über die Dreiborner Hochfläche durch die Wüstung Wollseifen zur Mittagspause im Dokumentationszentrum der Burg Vogelsang nach 19 km. Rest dann auch flink ab, auf, ab, auf, ab, auf, ab, auf und ab mit Jens.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourleiter.
Leitung
Jens Schumann

18.05.19

50 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Von der Erft zur Ahr
Länge: 36 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 9-10 Std.
Wir wandern von Bad Münstereifel nach Süden über Schönau an der Erft, dann über die Wasserscheide zwischen Erft und Ahr und kreuzend die Täler von Armutsbach, Dreisbach und Eichenbach zum Aremberg und weiter südöstlich über den Ahrsteig nach Schuld an der Ahr. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr. Bahnanreise, Rückfahrt mit Großraumtaxi und Bahn über Ahrbrück, Remagen.
Treffpunkt: 7:00 Uhr Köln Hbf, domseitig Haupteingang
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Robert Strauch

18.05.19

65 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Altenahrer Schweiz
Länge: 20 km, Aufstieg: 1.350 Hm, Dauer: 7 Std.
    
Felsenrunde im Bereich der Ahrschleife, Schwindelfreiheit! Rucksackverpflegung, Abendessen in Kreuzberg.
Treffpunkt: 10:00 Uhr, Parkplatz am Bahnhof Altenahr
Anmeldung
: bis zei Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Peter Ille

25.05.19

39 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Siebengebirge Nord
Länge: 22 km, Aufstieg: 1.400 Hm, Dauer: 6 Std.
    
Sportliche Tour, nur für trittsichere und ausdauernde Teilnehmer. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr möglich. Maximal 14 Teilnehmer.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourenleiter
Leitung
Axel Vorberg

25.05.19

65 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Altenahrer Schweiz
Länge: 20 km, Aufstieg: 1.350 Hm, Dauer: 7 Std.
    
Felsenrunde im Bereich der Ahrschleife, Schwindelfreiheit! Rucksackverpflegung, Abendessen in Kreuzberg.
Treffpunkt: 10:00 Uhr, Parkplatz am Bahnhof Altenahr
Anmeldung
: bis zei Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Peter Ille

30.05.19
- 02.06.19
Schneeschuh Hochtour zum Großvenediger
Dauer: 4 Tage, Aufstieg: 1.200 Hm/Tag, Tagesdauer: 7-8 Std./Tag.
Die Schwierigkeiten können sich dabei im Bereich Fels bis 2 UIIA und im Firn/Gletscher bis 40° bewegen. Kurze Stellen können eventuell auch schwieriger sein. Je nach Verhältnissen können Altschneeproblematiken auftreten. (Lawinen Gefahrenmuster 2 + 10) Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung. Die Anreise erfolgt in Fahrgemeinschaften.
Voraussetzungen: Gehen mit Steigeisen und Schneeschuhen muss beherrscht werden. Kenntnisse im Bereich Lawinen, Spaltenrettung und eigenständige Erfahrungen bei Hochtouren bis PD sind obligatorisch.
Teilnehmerzahl
: 5
Vorbesprechung
: Vortreffen nach Vereinbarung
Anmeldung
: Online nach Rücksprache mit dem Organisator
Leistung
: Organisation
Kosten
: Reise-, Unterkunfts- und Selbstkosten
Organisation
Tobias Wehr

Teilnehmer: 5 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 5 

30.05.19

58 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Wupperweber
Länge: 31 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 7,5 Std.
Rundwanderung im Tal der Wupper zwischen Wuppertal-Kemna und Radevormwald-Krebsöge. Vorbei an historischen Webereien und Spinnereien mit einem Abstecher zur Herbringhauser Talsperre. Kurze Abschnitte weglos. Rucksackverpflegung.
Treffpunkt: und Schlusseinkehr in Wuppertal-Beyenburg
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Fahrgemeinschaften per Mail bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Dieter Mrotzek

01.06.19

42 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Siebengebirge Süd
Länge: 29 km, Aufstieg: 1.850 Hm, Dauer: 8,5 Std.
    
Sportliche Tour, nur für trittsichere und ausdauernde Teilnehmer, teilweise alpines Gelände. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr möglich. Maximal 14 Teilnehmer.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourenleiter
Leitung
Axel Vorberg

08.06.19

48 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Südlich der Ahr
Länge: 35 km, Aufstieg: 2.100 Hm, Dauer: 10 Std.
Sehr sportliche Tour, nur für konditionsstarke Teilnehmer. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr möglich.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourenleiter
Leitung
Axel Vorberg

08.06.19
- 10.06.19

697 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht nicht der Handlungsempfehlung.
Im leichten Fels
Dauer: 3 Tage, Aufstieg: 1.500 Hm/Tag.
Nicht zu weit fahren, nicht zu hoch steigen - aber trotzdem gut auf die Sommertouren vorbereitet sein. Wir werden uns im II-IV Schwierigkeitsgrad bewegen, viele Klettermeter sammeln und ausreichend Möglichkeiten haben, das Seilhändling zu optimieren. Das Wunschzielgebiet ist das Wettersteingebirge, wo je nach Verhältnissen (Schnee) u.a. der Blassengrat in Frage käme. Ein mögliches niedrigeres Ausweichziel wäre der Säuling Ostgrat in den angrenzenden Ammergauer Alpen. Wir übernachten in einer Hütte oder im Zelt.
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich von den Seilschaften getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Die Organisatorin übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung
Treffpunkt: am 08.06. um 8:00 Uhr vor Ort oder gemeinsame Anreise am Vortag.
Fragen gern an die Organisatorin.
Voraussetzungen: Seilfreies Gehen bis II/III, Klettern und sichern alpin (!) bis IV, Kondition für bis zu 1500 Hm/Tag
Teilnehmerzahl
: 5
Vorbesprechung
: nach Absprache
Anmeldung
: online nach vorherigem Kontakt mit der Organisatorin
Leistung
: Organisation
Kosten
: Reise-, Unterkunfts- und Selbstversorgungskosten
Organisation
Anna Skora

08.06.19

75 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Grundkurs Klettersteige
    
Die Veranstaltung wird vom Ausbildungsreferat angeboten und durchgeführt. Die Online-Anmeldung erfolgt ausschließlich über das Ausbildungsreferat.
Besonderer Hinweis:
Kursbeginn 9:00 Uhr in Duisburg! Bis auf Trittsicherheit und Schwindelfreiheit KEINE Voraussetzungen! Mindestalter 16 Jahre!
Dieser Kurs versteht sich als Schnupperkurs, in dem lediglich das Grundwissen zur Begehung von Klettersteigen vermittelt wird!
Bitte mitbringen: Handschuhe, leichte Bergschuhe oder Kletterschuhe, Klettersteigset, sowie Sicherungsmaterial (Hüftgurt, Prusikschlingen, vernähte Bandschlingen, diverse Karabiner, etc.) sind erforderlich!
Kursort: Landschaftspark Duisburg, Kletteranlage der DAV Sektion Duisburg
Anmeldeschluss: 08.05.2019
Kosten: Grundbetrag G1 (24 Euro) + 5 Euro Eintrittspreis + Fahrtkosten.
Treffpunkt: Nach Absprache, Beginn 9:00 Uhr, Anreise möglichst in Fahrgemeinschaften
Anmeldung
: Beim Ausbildungsreferat
Leitung
Stephan Ling, Andreas Borchert und weitere

15.06.19

36 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Bergische Marathonwanderung
Länge: 42 km, Aufstieg: 2.000 Hm, Dauer: 10-11 Std.
    
Große Runde um Schloss Burg aus dem Repertoire von Günter Franke. Sportliche Wanderung durch Leichlinger, Solinger, Remscheider und Wermelskirchener Gebiet. Fast asphaltfrei und häufig auf schmalen Wegen mit einigen quälend steilen Passagen, maximal 15 Teilnehmer.
Fotos 2019.
Treffpunkt: und weitere Informationen bei Anmeldung
Anmeldung
: ab Montag vorher per E-Mail beim Tourenleiter
Leitung
Ulrich Korn

22.06.19

58 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Der längste Tag
Länge: 70 km, Aufstieg: 2.400 Hm, Dauer: 14 Std.
    
Ultrarundwanderung zur Sommersonnenwende im Hellen durch das Ahrgebirge. Fotos 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019.
Treffpunkt: Bei Anmeldung, Start 7:15 Uhr
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

22.06.19

160 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Lieser-Pfad am Stück
Länge: 43 km, Aufstieg: 1.250 Hm, Dauer: 9-10 Std.
Von Wittlich über Manderscheid nach Daun mit Schlenker über Belvedere, falls Ankunft Burgenblick vor Manderscheid spätestens 15:15 Uhr. Wenn noch genügend Zeit bleibt, wie bisher meistens, auf eigene Gefahr Gelegenheit zum Bad im Gmündener Maar kurz vor Ende der Tour im Dauner Kurpark. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr in Gerolstein. Unterwegs keine Möglichkeit, Wasser aufzunehmen bis Kilometer 37! Bahnanreise, Rückfahrt mit Bus nach Gerolstein, dort Schlusseinkehr und anschließend Bahnfahrt nach Köln.
Treffpunkt: 6:20 Uhr Köln Hauptbahnhof domseitig Haupteingang
Anmeldung
: Bis zwei Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Robert Strauch

27.06.19
- 02.07.19
Ausbildung: Training in Fels + Eis
Dauer: 5 Tage.
    
Es handelt sich um einen Fortgeschrittenenkurs Bergsteigen. Diese Tage werden vom Ausbildungsreferat angeboten und durchgeführt. Die Online-Anmeldung erfolgt ausschließlich über das Ausbildungsreferat.
Die Ausbildung startet für einen Tag in einer heimischen Kletterhalle oder in
einem nahen Klettergarten. Wenig später verbringen wir dann vier volle Tage in
der Silvretta. Dort finden wir hinreichend Übungsgelände zur Ausbildung. In dem
tollen Ausbildungsstützpunkt Jamtalhütte sind wir bestens untergebracht und finden ausreichend Zeit, die theoretischen Grundlagen wie Wetter, Orientierung und Tourenplanung zu erlernen.
Die Unterbringung erfolgt im Zimmerlager mit Halbpension.
Voraussetzungen: Inhalte des Fortgeschrittenenkurses Bergsteigen: Gehen im
weglosen, auch steilen Gelände; Sicherungstechniken in steileren Passagen und
leichten Kletterstellen bis zum III. Schwierigkeitsgrad UIAA (auch mit Steigeisen);
Steigeisen- und Pickeltechnik in steilen Firnpassagen und auf leichten Gletschern;
Seilschaft auf dem Gletscher und Spaltenbergung als Selbst- und
Kameradenrettung.
Voraussetzungen: Inhalte des Fortgeschrittenenkurses Bergsteigen.
Teilnehmerzahl
: 6
Vorbesprechung
: Ein Vortreffen (vermutlich 23.06.2019) wird nach Anmeldung kurzfristig vereinbart und findet als erster Ausbildungstag statt.
Anmeldung
: online bis 01.04.2019 über das Ausbildungsreferat
Leistung
: Organisation und Ausbildung
Kosten
: G 4 + Ausbilder + Selbstkosten (ohne G 4 ca. circa 350 Euro)
Leitung
Hans-Gerd Ueberberg

29.06.19

39 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Siebengebirge mit finalem Abkühlen
Länge: 21 km, Aufstieg: 1.000 Hm.
Moderat, der Temperatur angepasst. Je nach Lust und Laune um die 1.000 Hm und 21 km. Vorbei an der Drachenburg, der Nibelungenhalle bis zum alten 'Lemmerzbad' wo uns im Wasser eine Abkühlung erwartet. Für Klamottendepot wird gesorgt um nicht alles schleppen zu müssen.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourenleiter
Leitung
Axel Vorberg

29.06.19
- 09.07.19
Korsika - GR 20 Nord (schwere Variante)
Dauer: 11 Tage, Aufstieg: 1.000 Hm/Tag, Tagesdauer: 8 Std./Tag.
    
Die Tour ist ausgebucht.
2. Teil der Triologie: Traumtreks Spanien/Frankreich/Italien.
Korsika - das Gebirge im Meer. Korsika gehört mit seinen Stränden und Gebirgen zu den schönsten Inseln im Mittelmeer. Der Weitwanderweg GR 20 von Nord nach Süd zählt zu den schwersten Weitwanderwegen Europas. Wir werden die nördliche, alpine Variante durchlaufen, die konditionell im anspruchsvollen Gelände sehr herausfordernd sein kann! Dazu zählt auch die Besteigung der höchsten Gipfel Korsikas abseits des GR 20: Monte Cinto (2.706 m), Paglio Orba (2.520 m), Monte Rotondo (2.622 m) und Monte d’Oro (2.389 m). Übernachtung in fest aufgebauten Zweipersonenzelten bei den Hütten. Kein eigener Zelttransport notwendig! Verpflegung auf den Hütten. Mindestens 8 und höchstens 10 Teilnehmer. Hier ein paar Fotos.
Die Reise wird im Auftrag des Kölner Alpenvereins vom DAV Summit Club durchgeführt. Nach der Tour besteht für jeden Teilnehmer die Möglichkeit einer individuellen Anschlussbuchung. Infos beim Tourenleiter.
Voraussetzungen: Alpine Erfahrung, ausgezeichnete Kondition, Vertrautheit mit exponiertem Gelände, gute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, Erfahrung mit leichten Kletterstellen (I-II), SAC-Wanderskala T4 (Alpinwandern).
Teilnehmerzahl
: 8
Vorbesprechung
: Nach Absprache
Anmeldung
: online ab 01. Juli 2018. Infos zu Zahlungsbedingungen nach Teilnahmebestätigung durch den Tourenleiter
Leistung
: Es gelten die offizielle Leistungsbeschreibung des DAV Summit Club und die allg. Geschäftsbedingungen.
Kosten
: Für 12 Tage: Sonderpreis 955 Euro (inklusive Verpflegung/Übernachtung in Zelten und Tourenleiterkosten) plus Nebenkosten (zirka 75 Euro) plus Flugkosten
Leitung
Andreas Borchert

Teilnehmer: 7 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 1 / maximal: 8 

29.06.19

20 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Bergisches Land
Länge: 27,5 km, Aufstieg: 790 Hm, Dauer: 6,5 Std.
Von Altenberg am Meeresstrand vorbei zur Erbericher Burg, durch das Wildgehege, Großspezard, Kultur-/Mühlenpfad nach Grimberg, Abstieg in die Aue, wegloser Felsgrad hoch nach Großgrimberg, Kochshof, Dhünntalsperre, Haussels, Linneftal, Maria in der Aue, Pfadspur auf der rechten Dhünnseite, Höhenweg Richtung Böckershammer, Thomashof, Eifgenburg, Eifgenbach nach Altenberg. Schlußeinkehr. Rucksackverpflegung.
Treffpunkt: 8:30 Uhr Parkplatz am Fachwerk-Gasthaus Wisskirchen, 51519 Odenthal - Altenberg, Am Rösberg 2
Anmeldung
: Bis 3 Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Gerd Lorenz

03.07.19
- 07.07.19
Ortler
Dauer: 5 Tage, Aufstieg: 1.300 Hm/Tag, Tagesdauer: 14 Std./Tag.
Wir treffen uns in Sulden auf der Düsseldorfer Hütte und planen dort aktuell alle Details und mögliche Touren. Die Besteigung des Ortlergipfels gehört zu den ganz großen Touren in den Ostalpen. Die Tour erfordert alpine Erfahrung und sicheres gehen und klettern - auch mit Steigeisen - in Fels und Eis bis zum dritten Schwierigkeitsgrad. Ob diese Ausnahmetour möglich sein wird, zeigt sich erst vor Ort.
Mögliche Ziele: Tschenglser Hochwand, Vertainspitze, Großer Angelus, Suldenspitze, Cevedale, Zufallspitze, und viele mehr...
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Folgende Schwierigkeiten sind zu erwarten und müssen eigenständig beherrscht werden: Bis 3+, meist 1-2, Firn u. Eis bis ca. 40°
Teilnehmerzahl
: 5
Vorbesprechung
: kurzfristig nach Vereinbarung (Pflicht)
Anmeldung
: Online, nach vorheriger Rücksprache mit dem Organisator
Leistung
: Organisation
Kosten
: Selbstkosten
Organisation
Hans-Gerd Ueberberg

06.07.19

117 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Hunsrückwärts
Länge: 49 km, Aufstieg: 1.950 Hm, Dauer: 12 Std.
    
Intensive Rundwanderung auf Wegen und Unwegen entlang des Brodenbachs, der Ehrbach- und Baybachklammen einschließlich Querungen der Hunsrückhochfläche. Rucksackverpflegung, gegebenenfalls kurze Zwischeneinkehr. Nur für konditionsstarke und trittsichere Teilnehmer(innen). Fotos 2018 und 2019.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

10.07.19
- 14.07.19

585 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht nicht der Handlungsempfehlung.
Klettersteige in den Tannheimer Alpen
Dauer: 5 Tage, Tagesdauer: 10 Std./Tag.
Wir verbinden drei Hütten auf Wanderwegen und Klettersteigen, optional leichte Klettereien in Mehrseillängen.
Anreise in Fahrgemeinschaften am Mittwochnachmittag nach Reutte und Nachtquartier im Gasthof. Mit ÖPNV am Donnerstag morgen nach Pfronten, wo wir den Aufstieg zur Bad Kissinger Hütte in Angriff nehmen. Hier bietet sich mittags optional eine der Mehrseillängen an der Aggenstein Südwand an. Nach geruhsamer Nacht in der exponierten Hütte klettern wir am Freitag über den Friedberger Klettersteig zum Gimpelhaus. Am Samstag gehts dann zur Otto Mayer Hütte. Je nach den Erfahrungen vom Vortag können wir den anspruchsvollen KS Köllenspitze (D/E) begehen. Mit dem Abstieg nach Reutte schließt sich am Sonntag der Kreis und wir erreichen mittags wieder den Ausgangspunkt. Rückreise nach Köln.
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass die Teilnehmer/-innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit mitbringen. Klettersteige bis Schwierigkeit C/D sollten beherrscht werden. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Kondition für bis zu 10 Stunden auf anspruchsvollen Bergwegen; Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Klettersteigerfahrung bis Schwierigkeit C/D
Teilnehmerzahl
: 6
Vorbesprechung
: nach Absprache
Anmeldung
: Online, nach vorheriger Rücksprache mit dem Organisator
Leistung
: Organisation
Kosten
: Selbstkosten
Leitung: Hans-Gerd Ueberberg

13.07.19

42 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Zwischen Sieg und Bröhl - der Nutscheid
Länge: 30 km, Aufstieg: 1.000 Hm.
    
Abwechslungsreiche Rundwanderung über den Höhenzug, beziehungsweise die Wasserscheide Nutscheid zwischen den Flüssen Sieg und Bröhl mit Burg Herrnstein und Abflugrampe Stachelhardt. Fotos 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

13.07.19

23 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Obstweg-Trilogie
Länge: 29,5 km, Aufstieg: 850 Hm, Dauer: 6,25 Std.
Rundweg über Claasbruch, Biesenbach, Schöne Aussicht, Atzlenbach, Ölbachtal, Romberg, Linde, Diepenthal, Bremersheide, Weltersbachtal, Krähwinkel, Siefenhof, Orth, Rüdenstein, Fähr, Leysiefen, Altenhof, Bennert, Schmerbachtal, Stöcken, Muhrgasse, Oberölbach und Grund zurück nach Claashäuschen. Schlußeinkehr im Claashäuschen. Die Tour findet nur bei trockenem Wetter statt! Munteres Auf und Ab überwiegend auf Wanderwegen und Pfaden, gelegentlich auch Feldwege und Asphalt. Festes Schuhwerk, Rucksackverpflegung.
Treffpunkt: Start: 8:30 Parkplatz Restaurant Claashäuschen, 51381 Lev-Biesenbach, Zum Claashäuschen 32 (ggf. Organisation MFG ab Bhf. Opladen; an 8:09, ab Köln Hbf 7:52)
Anmeldung
: Bis 3 Tage vorher beim Tourenleiter.
Leitung
Gerd Lorenz

14.07.19
- 21.07.19

850 km Anreise mit dem Sektionsbus oder einem geliehenem Bus.
Lesachtal
Dauer: 8 Tage, Aufstieg: 1.300 Hm/Tag, Tagesdauer: 6-7 Std./Tag.
Zielgebiet geändert!
Wegen der zu erwartenden Bedingungen auf Grund der hohen Schneemenge wird die Tour in die Niederen Tauern-Steiermark abgesagt. Statt dessen geht es nach Osttirol ins Lesachtal.
Wir wohnen im Gasthof Luggau in Maria Luggau.
Voraussetzungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gute Kondition für Aufstiege bis 400 Hm pro Stunde.
Teilnehmerzahl
: 10
Vorbesprechung
: ist bereits erfolgt
Anmeldung
: und Anzahlung von 80 Euro bis 1. März 2019 beim Tourenleiter
Leistung
: Organisation und Führung
Kosten
: incl. An- und Abreise mit dem Sektionsbus ca. 450 bis 500 Euro
Leitung
Kurt Habersatter

Teilnehmer: 10 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 10 

15.07.19
- 21.07.19

750 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Leichte Hochtouren im 3000er-Bereich
Dauer: 7 Tage, Aufstieg: 800 Hm/Tag, Tagesdauer: 8 Std./Tag.
Max. Teilnehmerzahl ist erreicht.
Taktischer Schwerpunkt ist die Minimierung objektiver Gefahren jeder Art, um an den subjektiven Möglichkeiten im 'Wohlfühlbereich' zu arbeiten. Wir unternehmen Tagestouren vom Tal oder maximal zweitägig Touren inkl. Hüttenzustieg im Gebiet von Chamonix, sofern es die Verhältnisse zulassen. Toureneinstufung 'Leicht' bis 'wenig schwierig', z.B. Aiguille du Tour vom Refuge Albert I. Wir gehen nur Touren mit geringen objektiven Gefahren und geringer Ernsthaftigkeit, auf denen zu jedem Zeitpunkt problemlos umgekehrt werden kann. Technisch maximal Fels I mit Stellen 2, Firn bis 35 Grad.
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass bei schlechten Firn- oder sonstigen Verhältnissen keine Tour gegangen wird! Nicht nur die Gipfel, sondern auch die Touren sind zweitrangig. Es geht um taktische Tourenplanung und Sensibilisierung für Gefahren auch im vermeintlichen einfachen Gelände.
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/-innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Gletschererfahrung, mindestens eine Hochtour bzw. entsprechende Ausbildung/Kurse, Grundlagen Seiltechnik, Klettergrad 3 im Vorstieg, Kondition für bis zu 8 Stunden Bewegung in Höhen zwischen 2.500 m und 3.500 m.
Teilnehmerzahl
: 2
Vorbesprechung
: ist bereits erfolgt
Anmeldung
: abgeschlossen
Leistung
: Organisation
Kosten
: Selbstkosten
Organisation
Achim Kleifeld

Teilnehmer: 2 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 2 

03.08.19

104 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Das Hohe Venn. Die Hochmoorlandschaft!
Länge: 40 km, Aufstieg: 1.000 Hm.
    
Nach einer Runde über die weiten Flächen des Hochmoores folgen wir engen Schluchten, idyllischen Tälern und Höhenwegen vorbei an Ghasterbach, Bayehonbach, Warchebach, Burg Reinhardstein, Talsperre Robertville zur Jupiler Mühle, dann aufwärts über Rotwasser und Wildbach Trô Maret, weiter über das Fraineu-Venn und Polleur-Venn zurück zum Ausgangspunkt. Schlusseinkehr: Baraque Michel. Hier ein paar Eindrücke von der Tour.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

10.08.19

112 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Neun-Maare-Wanderung
Länge: 39 km, Aufstieg: 1.000 Hm.
    
Gemündener Maar, Mäuseberg, Weinfelder Kirche am Totenmaar, Schalkenmehrener Maar, Naturschutzgebiet Mürmes, Saxler, Gillenfeld, Pulvermaar, Strohner Märchen, über die Alf zum Holzmaar, Dürres Maar, Hetsche, Ruine Geißenburg (Freudenstein), dann grob entlang des Liesertals zurück. Fotos 2015 , 2018 und 2019.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

16.08.19
- 25.08.19

800 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Leichte 4000er im Wallis
Dauer: 10 Tage, Aufstieg: 1.400 Hm/Tag, Tagesdauer: 10-12 Std./Tag.
Mögliche Ziele dieser Tour sind Breithorn, Castor und Pollux, Vorschläge aus der Gruppe zu äquivalenten Alternativen sind möglich. Als Akklimatisation bieten sich z.B. Allalinhorn, Weissmies über den Almageller Weg für ca. 3 Tage an. Alle weiteren Entscheidungen, auch für passende Stützpunkte, treffen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Vortreffen und vor Ort und nach subjektiven wie objektiven Verhältnissen.
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/-innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Einschlägige Hochtourenkenntnisse und -erfahrungen, Kondition für bis zu 12 Stunden Touren in entsprechender Höhe, Klettern Vorstieg Grad 3, Seiltechnik in Gletscher- und Kletterseilschaften
Teilnehmerzahl
: 6
Vorbesprechung
: Donnerstag 27.06.2019 Novotel City Köln, Pflicht
Anmeldung
: Online, nach vorheriger Rücksprache mit dem Organisator
Leistung
: Organisation
Kosten
: Selbstkosten
Organisation
Achim Kleifeld

Teilnehmer: 5 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 2 / maximal: 6 

24.08.19

121 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Maare und mehr
Länge: 31 km, Aufstieg: 1.200 Hm.
    
Abwechslungsreiche Rundwanderung in der westlichen Vulkaneifel entlang des Tals der Kleinen Kyll, vorbei an Meerfelder Maar und Kratersee Windsborn am Mosenberg, weiter über die Robertskanzel und den Manderscheider Burgenstieg zurück. Fotos 2015, 2018 und 2019.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

31.08.19

123 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Vom Rhein bis zur Mosel
Länge: 25 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 7 Std.
Boppard, Burg Thurant, Alken, Hatzenport. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr. Klettersteig-Geübten wird die Möglichkeit geboten, parallel zum ersten Teilstück der Wanderung den Klettersteig Boppard in eigener Verantwortung zu gehen.
Treffpunkt: 7:15 Uhr Köln Hauptbahnhof oder 9:10 Uhr Boppard Bahnhof
Anmeldung
: Bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Gholamali Sarabipour

31.08.19 AV: Rund um das Ferschweiler Plateau
Länge: 35 km, Aufstieg: 1.500 Hm.
    
Intensive Wanderung rund um das Sandstein-Plateau in der Südeifel. Auf eindrucksvollen Pfaden lernen wir das Gebiet an einem Tag kennen.
Tipp: AV-Wochenende für Konditionsstarke durch Kombination mit AV Petite Suisse am 01.09. möglich. Hier ein paar Eindrücke von der Tour.
Treffpunkt: und weitere Informationen bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

31.08.19
- 15.09.19
Trekkingreise Kamtschatka
Dauer: 16 Tage, Aufstieg: 1.500 Hm/Tag, Tagesdauer: 12 Std./Tag.
    
16-tägige Sonderreise nach russisch Fernost, in eine Welt aus Feuer und Eis. Die Halbinsel Kamtschatka gehört zum pazifischen Feuerring, einer Kette aktiver Vulkane. Seiner unberührten Natur wegen gehört Kamtschatka zweifellos zu den beeindruckendsten Landstrichen der Erde, lange war es als militärisches Sperrgebiet für Touristen unzugänglich. Es erwartet uns eine menschenleere und dramatische Szenerie.
Bisher ist Kamtschatka noch nicht vom Massentourismus erfasst worden, das möchten wir ausnutzen und im September 2019 diese Gegend mit einer Gruppe des Kölner Alpenverein erkunden.
Wer die Preise vergleicht wird schnell feststellen, dass hier ein optimales Preis- Leistungsverhältnis geboten wird. So ist die nördliche und südliche Vulkangruppe Kamtschatkas in einer einzigen kompakten Reise enthalten, ein sechstägiges Trekking im Kljucevskoj NP, ein Termin gegen Saisonende mit deutlich weniger Mücken, die Besteigung dreier Vulkane bis 3.100 m, Begleitmannschaft und ein Hubschraubertransport am Ende des Trekkings.
Die Tour wird ganz bewusst ohne internationalen Flug angeboten um bei frühzeitiger Planung auf die günstigsten Kontingente zugreifen zu können. Leider wird der Flughafen Petropawlowsk nur von ganz wenigen Airlines angeflogen, so dass die Kosten für ein Flugticket leider schnell 1300 Euro betragen können. Von daher ist eine frühzeitige Kontaktaufnahme mit den Tourenleitern anzuraten.
Sonderpreis Kölner Alpenverein ohne Flug; 2.490 Euro, weitere Infos und offizielle Ausschreibung mit genauer Leistungsbeschreibung bei den Tourenleitern. Die Tour wird in Zusammenarbeit mit Diamir Erlebnisreisen GmbH durchgeführt.
Vorbesprechung
: Termin und weitere Infos bei den Tourenleitern
Anmeldung
: Online nach vorherigem Kontakt mit den Organisatoren
Leistung
: Es gelten die offizielle Leistungsbeschreibung von Diamir Erlebnisreisen GmbH und die allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Kosten
: 2.490 Euro ohne Flug
Leitung
Axel Vorberg und Britta Vorberg

31.08.19

17 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT-Radtour ins Bergische Land
Länge: 68 km, Aufstieg: 750 Hm, Dauer: 4,5 Std.
    
Vom Bahnhof Opladen fahren wir zunächst auf der 'Balkan-Trasse' über Burscheid, Wermelskirchen, Bergisch Born Richtung Remscheid, biegen zur Echbachtalsperre ab und fahren ab Burg an der Wupper Wupperabwärts, dann über Altenhof, Schmerbachtal, Balken, Neuenhaus sowie Claashäuschen wieder zurück zum Bhf. Opladen. Schlußeinkehr. Fahrtechnik unschwierig, da wir auf Stufen oder Wurzelpfade verzichten. Wegen etlicher Anstiege gute Grundkondition erforderlich, max. 6 Teilnehmer. MTB bzw. Trekkingrad (27-Gang-Kettenschaltung oder 14 Gänge-Nabenschaltun)g empfohlen. Wir fahren nur bei trockenem Wetter, bei Nässe wird die Tour nach Absprache verlegt. Helmpflicht! Teilnahme auf eigene Gefahr.
Treffpunkt: Ostseite DB-Bahnhof Opladen in Leverkusen bei der Werkstättenstraße. Start 10:15 Uhr (nach Eintreffen der Züge mit Radtransport aus Köln und Solingen).
Anmeldung
: Bis 3 Tage vorher beim Tourenleiter.
Leitung
Gerd Lorenz

01.09.19 AV: Petite Suisse
Länge: 40 km, Aufstieg: 1.500 Hm.
    
Die imposanten Felsformationen der Kleinen Luxemburgischen Schweiz auf der anderen Seite der Sauer: spektakuläre Buntsandsteinformationen und -querungen bis zum Abwinken. Tipp: AV-Wochenende für Konditionsstarke durch Kombination mit AV Rund um das Ferschweiler Plateau am 31.08. möglich.
Treffpunkt: und weitere Informationen bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

07.09.19
- 15.09.19

810 km Anreise mit dem Sektionsbus oder einem geliehenem Bus.
Klettersteige im Reich der Dolomiten
Dauer: 9 Tage, Aufstieg: 1.200 Hm/Tag, Tagesdauer: 8 Std./Tag.
    
Unser Ziel sind die Sextener Dolomiten mit Ihren angrenzenden Berg- und Gipfelregionen. Ausgehend von unserem Stützpunkt Hotel Rosengarten in Toblach (das für seine hervorragende Kochkunst bekannt ist) unternehmen wir Tagestouren auf mittelschweren Genuss-Klettersteigen. Je nach Leistungsstärke der Gruppe kann es aber auch schon mal etwas schwerer werden. Die Touren werden dabei individuell der Gruppe angepasst. Zudem ist eine eintägige Hüttenübernachtung geplant und optional können wir die Große Zinne (Drei Zinnen) als Klettertour mit Bergführern besteigen (Zusatzkosten). Bei Schlechtwetter werden wir normale Wander- und Bergtouren machen oder in die Kletterhalle zum Klettern gehen.
Es handelt sich bei der Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour, nicht um eine Führungstour. Alle Entscheidungen während der Tour werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass alle Teilnehmer/innen in der Lage sein müssen, die Tour/en selbständig und eigenverantwortlich durchzuführen. Das bedeutet, dass jede/r Teilnehmer/in die für anspruchsvolle Klettersteige erforderlichen Kenntnisse, Erfahrungen und Fähigkeiten besitzt. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung für die Teilnehmer/innen. Gemeinsame Anreise mit dem Sektionsbus!
Legende: A = leicht, B = mäßig schwierig, C = schwierig, D = sehr schwierig, E = extrem schwierig.
Voraussetzungen: Alpine Erfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Klettersteige im Schwierigkeitsgrad B, C und C/D, kurze Stellen bis max. D möglich. Optionale Besteigung Große Zinne: III. Grad im Nachstieg
Teilnehmerzahl
: 7
Vorbesprechung
: Nach Absprache
Anmeldung
: Online, Anzahlung von 175 Euro nach Anmeldebestätigung beim Organisator
Leistung
: Organisation, Hotelunterkunft mit Halbpension, Anfahrt mit dem Sektionsbus
Kosten
: Pro Person ca. 180 Euro für Umlage Organisator/Sektionsbus/Benzinkosten. Ca. 59 Euro im DZ pro Tag für Hotel mit HP bei max. Teilnehmerzahl.
Organisation
Andreas Borchert

Teilnehmer: 7 / Warteliste: 0 / in Bearbeitung: 0 / maximal: 7 

14.09.19

58 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Zwischen Sieg und Wied: Die Leuscheid
Länge: 34 km, Aufstieg: 1.100 Hm.
    
Intensive Rundwanderung über den Höhenzug beziehungsweise die Wasserscheide Leuscheid zwischen den Flüssen Sieg und Wied mit viel Wald und wenig Besuchern. Fotos 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

15.09.19

98 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Training im Fels II.
Wir trainieren für anspruchsvolles Bergsteigen. Beginnen werden wir mit dem Gehen im weglosen, auch steilen und felsigen Gelände. Wir probieren leichte Klettereien mit Bergschuhen und richten dann Fix- und Geländerseile ein. Das Ablassen und Abseilen schließt sich an und zum Schluss klettern wir mit Bergschuhen, teils auch mit Steigeisen, bis zum IV. Schwierigkeitsgrad UIAA. Knotenkunde und Selbstrettungstechniken runden das Tagesprogramm ab.
Dieses Training bietet sich als Auffrischung für die Ausbildung Training in Fels und Eis vom 27.06. - 02.07.2019 im Jamtal an.
Es handelt sich bei diesem Training um eine Gemeinschaftsaktion. Alle Entscheidungen werden gemeinschaftlich getroffen. Der Organisator übernimmt keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Da es sich um ein Training handelt müssen die Inhalte bekannt sein und selbständig durchgeführt werden können. Max. 8 Teilnehmer.
Treffpunkt: Sauerland, Finnentrop, Klettergarten Unterer Elberskamp
Anmeldung
: online bis 01.09.2019
Leitung
Hans-Gerd Ueberberg

18.09.19 Programmgestaltung für 2020
Wir besprechen die Tourenangebote und Fix-Treffen für 2020 und stimmen die Termine ab. Alle Tourenleiter, Organisatoren und solche die es werden wollen, sind recht herzlich eingeladen.
Treffpunkt: 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle
Leitung
: und weitere Informationen von Bernd Kästner.

21.09.19

70 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Vulkane und mehr in der Hohen Eifel
Länge: 33 km, Aufstieg: 950 Hm, Dauer: 9-10 Std.
Von Neuhof an der Ahr nach Pelm/Gerolstein an der Kyll über schmale Pfade an den Hängen des Michelsbachs, den Panoramaweg im Halbkreis um Leudersdorf, Wasserfall Dreimühlen am Ahbach, Niederehe (ehemalige Klosterkirche mit altem Kirchengestühl und einer der ältesten bespielbaren Orgeln Deutschlands), Wacholderberg Hönsell, Doppelvulkan Arensberg, Felsrücken Meerweibchen, Walsdorf, Ohrenberg, Vulkan Alter Voß mit Befreiungsbuche; teilweise weglos, lange Hosen empfehlenswert, Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr in Gerolstein. Anreise mit Bahn und Anruflinientaxi, Bahnrückfahrt von Gerolstein.
Treffpunkt: 7:00 Uhr Köln Hbf domseitig Haupteingang
Anmeldung
: bis 4 Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Robert Strauch

21.09.19

17 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Radtour Down & Hill im Bergischen Land
Länge: 51 km, Aufstieg: 550 Hm, Dauer: 4 Std.
    
Wir fahren zunächst am Waldcafé Römer vorbei die Wupper aufwärts zur Burg Haus Vorst, dann über Hasensprungmühle, Schmerbachtal und Altenhof wieder hinab zur Wupper nach Leysiefen, hinauf nach Bennert, Roderhof, hinab ins schöne Weltersbachtal, weiter nach Witzhelden, dann über Unterwietsche und Dohm nach Diepenthal und Balken, empor nach Neuenkamp und zur Balkan-Trasse, schließlich über Atzlenbach, Claashäuschen und dem Bürgerbusch wieder zurück zum Bahnhof Opladen. Schlußeinkehr. Fahrtechnik unschwierig, da wir auf Stufen oder Wurzelpfade verzichten. Wegen etlicher Anstiege gute Grundkondition erforderlich, max. 6 Teilnehmer. Gutes Trekkingrad (27-Gang-Kettenschaltung bzw. 14 Gang-Nabenschaltung), ggf. MTB erforderlich. Wir fahren nur bei trockenem Wetter, bei Nässe wird die Tour nach Absprache verlegt. Helmpflicht! Teilnahme auf eigene Gefahr.
Treffpunkt: Ostseite Brücke DB- Bahnhof Leverkusen-Opladen bei der Werkstättenstr. (Pkw-Parkplätze in der Umgebung, auch beim Naturgut Ophoven). Start 10:15 Uhr (nach Eintreffen der Züge mit Radtransport aus Köln und Solingen).
Anmeldung
: Bis 3 Tage vorher beim Tourenleiter.
Leitung
Gerd Lorenz

27.09.19
- 30.09.19

395 km Anreise mit dem Sektionsbus oder einem geliehenem Bus.
AV: Fränkischer Schweiß
Dauer: 4 Tage, Aufstieg: 1.400 Hm/Tag.
    
Die Tour ist ausgebucht. Interessenten werden in die Warteliste aufgenommen.
Oberfränkisch in vier Tagen auf rund 120 Kilometern mit gut 5.000 Höhenmeter Aufstieg: Do mussd schwitzn, do konnsd schaua, do konnsd schdauna, do konnsd schwelng! Anreise nach Kirchehrenbach, Übernachtungen in Egloffstein, Pottenstein und Muggendorf. Impressionen 2017.
Voraussetzungen: Kondition für vier anspruchsvolle Wandertage mit Gepäck in Folge.
Teilnehmerzahl
: 7
Anmeldung
: Online, Anmeldeschluss 29.07.2019
Leistung
: Organisation und Führung
Kosten
: Umlage 33 Euro pro Teilnehmer/-in zuzüglich Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten
Leitung
Jens Schumann

28.09.19

123 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Moselgebiet
Länge: 25 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 7 Std.
Klotten, Pinner-Kreuz, Reichsburg Kochem, Calmont, Eller. Klettersteig-Geübten wird die Möglichkeit gegeben, parallel zum letzten Teilstück der Wanderung den Klettersteig Calmont in eigener Verantwortung zu gehen. Rücksackverpflegung. Schlusseinkehr. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich.
Treffpunkt: 8:00 Verteilerkreis Köln-Süd an der Aral-Tankstelle oder 9:30 Uhr Bahnhof Klotten Mosel
Anmeldung
: Bis zwei Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Gholamali Sarabipour


Oktoberzum Seitenanfang

03.10.19

60 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Vom 'Zillertal' zu den Araukarien
Länge: 30 km, Aufstieg: 1.050 Hm, Dauer: 7,5 Std.
Rundwanderung um Wuppertal-Cronenberg. Durch das Morsbachtal entlang alter Wassergräben und Stauweiher längst vergessenen Hammerwerke und Schleifkotten. Im Arboretum Burgholz gibt es Wälder aus Zedern, Mammutbäume, Riesentannen und den pittoresken Araukarien. Über die Ronsdorfer Talsperre geht es zum Ausgangspunkt zurück. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr.
Treffpunkt: und Schlusseinkehr in Wuppertal-Cronenberg/Zillertal
Anmeldung
: sowie Anfragen/Angebote zu Fahrgemeinschaften per Mail bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Dieter Mrotzek

05.10.19

63 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Oktoberlich(t) rund um das Sahrbachtal
Länge: 31 km, Aufstieg: 1.350 Hm.
    
Terminverschiebung!
Abwechslungs- und aussichtsreiche Wanderung auf Wegen, Unwegen und Graten rund um das Sahrbachtal mit Hochthürmer und Burgruine Wensburg. Fotos 2014, 2018 und 2019.
Treffpunkt: Bei Anmeldung. Anreise mit ÖPNV möglich.
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

08.10.19
- 03.11.19
Manaslu Circuit
Dauer: 27 Tage, Aufstieg: 1.000 Hm/Tag, Tagesdauer: 8-10 Std./Tag.
    
Namaste, DAV-Köln trifft Nepal!
Einsam! Ursprünglich! Etwas besonderes! Eine der Traumrouten in Nepal!
Herzliche Menschen bieten uns ein einfaches aber sauberes Quartier und in diesen ausgesuchten Lodges kriechen wir in unseren eigenen Schlafsack. Wir wandern über einsame Pfade und die eisgepanzerten Bergriesen sind zum Greifen nahe!
Anspruchsvolles Lodge-Trekking, 8 bis 10 Stunden und 1.000 Hm am Tag, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.
Höchster Punkt: Larkya Pass mit 5.135 m, höchste Schlafhöhe ca. 4.500 m.
Zeitraum Mitte Oktober bis Mitte November 2019; ca. 24 Tage.
Jeet Bahadur Syangtan und Pema Sherpa sind zwei gute Freunde aus Kathmandu, mit denen wir in Nepal unterwegs waren. Beide besuchten uns dieses Jahr hier in Köln. Wir sind gemeinsam über die Alpen gewandert und haben unsere schöne Stadt intensiv besichtigt. Wir haben dabei die Manaslu-Pläne geschmiedet! Jeet und Pema sind als Trekking-Guides für die Agentur Safe Himalayan tätig. Über diese Agentur buchen wir die gesamte Tour ab/bis Kathmandu. Die Flüge nach/ab Kathmandu sind nicht Bestandteil der Tour und müssen privat organisiert werden. Treffpunkt und Beginn der Tour ist der Flughafen in Kathmandu. Die Tour wird im Auftrag der Sektion von Safe Himalayan Travel & Adventure durchgeführt.
Erste Infos finden sich hier.
Nähere Daten folgen mit Beginn der Detailplanung ab Januar 2019.
Teilnehmer max. 8.
Teilnehmerzahl
: 8
Vorbesprechung
: nach Absprache
Anmeldung
: online
Leistung
: Organisation
Organisation
Hans-Gerd Ueberberg

12.10.19

120 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Lahnhöhenweg
Länge: 25 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 7 Std.
Bad Ems - Dausenau - Nassau. Rücksackverpflegung, Schlusseinkehr in Nassau.
Treffpunkt: 8:00 Uhr Verteilerkreis Süd an der großen Aral Tankstelle oder 9:30 Uhr Bad Ems Hauptbahnhof
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Gholamali Sarabipour

12.10.19

65 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
AV: Ahrtaler Spätlese
Länge: 24 km, Aufstieg: 1.750 Hm.
    
Spritzig im Zustieg und erdig im Abgang, mit deutlich herbstlichen Noten der Brombeere, zugleich frisch und belebend: 2019er J/Ahrgang ungewöhnlicher Machart. Kater garantiert! Nur für trittsichere und konditionsstarke Teilnehmer/-innen.
Fotos 2017 und 2018.
Treffpunkt: Nähe Bahnhof Walporzheim. Anreise mit ÖPNV möglich. Näheres bei Anmeldung.
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

19.10.19

63 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
AV: Rheingold
Länge: 37 km, Aufstieg: 1.750 Hm.
    
Sportiver Kehraus ab Bad Breisig zunächst über Rheinburgenweg Richtung Süden mit Unwegbarkeiten nach/vorbei/über/unter Vinxelbach, Burg Rheineck, keltische Fliehburg Reutersley, Brohl, Schloss Augustaburg, Alkerhof/Alkburg, Hohe Buche, Geishügelhof, Burg Namedy, durch den Andernacher Stadtwald zum Hochkreuz und dann nördlich weiter Richtung Fuchssprung, über Namedyer Bach zum Knopshof, Tönissteiner Sprudel, Brohlbachtal, Käsmorgen, Reutersley und in der Dämmerung über Eifelhütte Rheineck auf Augustenhöhe zurück. Nur für trittsichere und konditionsstarke Teilnehmer/-innen. Fotos 2016, 2017 und 2018.
Treffpunkt: Bahnhof Bad Breisig. Anreise mit ÖPNV möglich. Näheres bei Anmeldung.
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

26.10.19

12 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
12. Kölner AlpinTag
Vorankündigung.
Treffpunkt: Ab 10:00 Uhr im Forum Leverkusen, Am Büchelter Hof 9, 51373 Leverkusen
Leitung
: Weitere Informationen von Bernd Kästner


Novemberzum Seitenanfang

01.11.19

37 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Bergische Fjorde II
Länge: 37 km, Aufstieg: 1.050 Hm.
    
Farbenprächtige Rundwanderung zu Allerheiligen rund um die Dhünntalsperre. Fotos 2014 und 2018.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann


Dezemberzum Seitenanfang

07.12.19

100 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Adventwanderung
Länge: 25 km, Aufstieg: 950 Hm, Dauer: 6,5 Std.
Von Monschau nach Einruhr. Abwechselungsreiche Tour entlang der Rur. Rückfahrt von Einrur nach Monschau per Bus oder Taxi. Besuch vom Adventmarkt in Monschau, Schlusseinkehr in Baraque Michel. Tagesverpflegung.
Treffpunkt: 8:00 Uhr P+R Parkplatz Weiden West
Anmeldung
: bis 2 Tage zuvor beim Tourenleiter
Leitung
Gholamali Sarabipour

13.12.19 Glühweinabend Online-Anmeldung
    
Gemütliches Beisammensein zum Jahresausklang gemeinsam mit der Tourengruppe.
Treffpunkt: Ab 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle
AnmeldungOnline-Anmeldung
: Online aufgrund begrenzter Raumkapazität
Leitung
: und weitere Informationen von Bernd Kästner.

15.12.19

48 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
3. Advent: Wanderung zur Erpeler Ley
Länge: 31 km, Aufstieg: 950 Hm, Dauer: 7,5 Std.
    
Abwechslungsreiche Tour auf ruhigen Pfaden entlang tief eingeschnittener Bachtäler und mit einigen herrlichen Aussichten ins Rheintal. Von Unkel wandern wir durch das Grenzbachtal über den Leyberg und den Asberg zum Auge Gottes. Von hier aus geht es weiter durch das Kasbachtal zum Weihnachtsmarkt an der Alten Brauerei. Nach einem Glühwein wandern wir dann zur Erpeler Ley und über Orsberg und den Stuxberg zurück nach Unkel.
Treffpunkt: 7:50 Uhr Köln Hbf domseitig Haupteingang
Anmeldung
: bis 2 Tage zuvor beim Tourleiter
Leitung
Ulrich Korn

26.12.19

86 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Weihnachtswanderung
Länge: 22 km, Aufstieg: 500 Hm, Dauer: 6,5 Std.
Von Eupen nach Baraque Michel über das Hohe Venn. Schlusseinkehr Baraque Michel. Rückfahrt nach Eupen per Linienbus oder Taxi.
Treffpunkt: 8:00 Uhr P+R Parkplatz Weiden West
Anmeldung
: bis 2 Tage zuvor beim Tourenleiter
Leitung
Gholamali Sarabipour


Januarzum Seitenanfang

Jan/Feb 2020

100 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Wintertraining im Fels I Online-Anmeldung
Geplant ist ein Training für das anspruchsvolle Bergsteigen bei winterlichen Bedingungen?!
Inhalte: Klettern mit Bergschuhen (und Steigeisen) bis zum IV. Schwierigkeitsgrad UIAA. Seilhandling in Zweier Dreier und größerer Seilschaft. Einrichten von Fix- und Geländerseil. Ablassen, Abseilen, Selbstrettungstechniken.
Wer Interesse an diesem Training hat, meldet sich einfach online an.
Ich lege einen Mailverteiler an und lade dann kurzfristig bei entsprechenden Bedingungen nach Finnentrop ein!
Es handelt sich bei diesem Training um eine Gemeinschaftsaktion. Alle Entscheidungen werden gemeinschaftlich getroffen. Der Organisator übernimmt keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Da es sich um ein Training handelt, müssen die Inhalte des Fortgeschrittenenkurses Bergsteigen bekannt sein und selbständig durchgeführt werden können. Max. 6 Teilnehmer.
Treffpunkt: Nach Absprache/AnmeldungOnline-Anmeldung: Klettergarten Unterer Elberskamp, Zum Elberskamp 5, 57413 Finnentrop
AnmeldungOnline-Anmeldung
: Ab sofort online, als Interessenbekundung
Organisation
Hans-Gerd Ueberberg

08.01.20 Vorstellung des Tourenangebotes 2020 Online-Anmeldung
Kurt Habersatter stellt seine geplanten Wochentouren vor. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Weitere Infos auch bei Bernd Kästner.
Treffpunkt: 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle
AnmeldungOnline-Anmeldung
: Online aufgrund begrenzter Raumkapazität
Leitung
Bernd Kästner

25.01.20

40 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Siebengebirge
Länge: 22 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 7 Std.
    
Über neun Berge oder mehr von Rhöndorf nach Oberdollendorf (Breiberge, Löwenburg, Großer Ölberg, Wasserfall, Rosenau, Stenzelberg, Nonnenstromberg, Petersberg, Klosterruine Heisterbach, Weilberg, Steinkreis); Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr.
Treffpunkt: 7:45 Uhr Köln Hauptbahnhof domseitig Haupteingang innen
Anmeldung
: bis zwei Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Robert Strauch

31.01.20 Multivision: Korsika - GR20 (Nord) Online-Anmeldung
    
Andreas Borchert berichtet in seinem Vortrag von seiner DAV-Sektionstour 2019 nach Korsika. 10 Tage war eine Gruppe des Kölner Alpenvereins auf dem GR20 unterwegs. (Alp)Traumweg? Was muss ich bei der Planung beachten? Was ist anders als in den Alpen? Hütte oder Zelt? Genuss oder Verdruss? All dies und viele, weitere Informationen über Korsika werden dem Besucher in diesem Vortrag vermittelt. Natürlich wird die komplette Tour mit der Besteigung des höchsten Gipfels von Korsika (Monte Cinto) ausführlich gezeigt. Abgerundet wird der Vortrag mit ein paar Impressionen und Sehenswürdigkeiten von der Insel.
Im Anschluss gibt es eine kurze Information zur DAV-Sektionsreise 2020 nach Sardinien (AdventureTrek 'Selvaggio Blu'), siehe auch Ausschreibung bei der Alpinistengruppe.
Treffpunkt: 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle.
AnmeldungOnline-Anmeldung
: wegen begrenzter Raumkapazität erbeten.
Leitung
Andreas Borchert und Bernd Kästner


Februarzum Seitenanfang

08.02.20
- 15.02.20

650 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Wintertrilogie Zugspitze Online-Anmeldung
Dauer: 8 Tage, Aufstieg: 1.000 Hm/Tag, Tagesdauer: 8 Std./Tag.
    
Freeride + Schneeschuh + Skitour
Am Start wird der Umgang mit dem LVS-Gerät trainiert. Wir werden uns dann auf der Piste in sportlicher Manier an die Ski gewöhnen und im Gelände als Freerider den feinen Powder suchen. Mit Schneeschuhen stapfen wir an zwei Tagen durch die einsame Bergwelt und üben mit dem LVS-Equipment. Abschließend unternehmen wir zwei leichte Skitouren und hinterlassen unsere eigenen Spuren in den unberührten Hängen. Die Anreise erfolgt in Fahrgemeinschaften.
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen vor und während der Touren werden gemeinschaftlich getroffen. Der Organisator übernimmt bei dieser Tour keinerlei sicherheitsrelevante Verantwortung.
Die Unterbringung ist in Standard-DZ mit HP in einer kleinen Pension in Berwang geplant.
Voraussetzungen: Du solltest auf leichten schwarzen Pisten sicher abfahren können und über eine passable Kondition verfügen. Es erwarten dich Aufstiege von bis zu vier Stunden mit circa 250 Höhenmeter/Stunde (Schneeschuhe) beziehungsweise mit ca. 350 Höhenmeter/Stunde (Tourenski).
Teilnehmerzahl
: 6
Vorbesprechung
: Ein Vortreffen wird kurzfristig vereinbart.
AnmeldungOnline-Anmeldung
: Online, bis 01.12.2019; nach vorheriger Rücksprache mit dem Organisator.
Leistung
: Organisation
Kosten
: Selbstkosten (Pension mit HP ca. 450 Euro plus Nebenkosten wie: Getränke, Snacks, Lift und ggfls. Leihausrüstung).
Organisation
Hans-Gerd Ueberberg

09.02.20
- 15.02.20

641 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Schneeschuh-Tourenwoche im Spitzingbereich Online-Anmeldung
Dauer: 7 Tage, Aufstieg: 1.100 Hm/Tag, Tagesdauer: 4-8 Std./Tag.
    
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour, nicht um eine Führungstour. Alle Entscheidungen während der Tour werden gemeinschaftlich getroffen. Wir werden uns jedoch in einem gemäßigten Schwierigkeitsgrad bewegen und lawinengefährdete Bereiche meiden.
Ziel dieser Tour ist das gemeinsame Erleben landschaftlich und alpin interessanter winterlicher Bergwanderungen. Dabei können wir optional Gipfel wie die Rotwand (mit 1.885 m der höchste Gipfel in diesem Bereich), Auerspitz, Bodenschneid, Brecherspitz, Jägerkamp, Hochmiesing usw. besteigen, je nach Verhältnisse auch den Aiplspitz. Schlafen werden wir im Zimmerlager auf guten AV-Hütten, die wir nur jeden 2. Tag wechseln werden, sodass wir mehrfach nur mit leichtem Gepäck gehen.
Die gemeinsame Anreise ist perfekt mit dem Zug (günstige Gruppentickets) bis Bhf. Fischhausen-Neuhaus am Schliersee möglich. Fotos der Schneeschuhtour 2018.
Voraussetzungen: Gute Kondition, das persönliche Können, Entscheidungen bzgl. alpiner Gefahren zu fällen und winterliche Schneeschuhwanderungen eigenständig durchzuführen, Erfahrungen mit Schneeschuhwanderungen incl. An-, Abstiegs- und Traversierungspassagen sowie Lawinenkunde und Umgang damit.
Teilnehmerzahl
: 7
Vorbesprechung
: Ein Vortreffen beim Organisator(gegebenenfalls im Voraus mit einer gemeinsamen Wanderung im Bergischen Land) ist obligatorisch. Termin nach Absprache.
AnmeldungOnline-Anmeldung
: Nur online, nach vorherigem Kontakt per E-Mail mit dem Organisator.
Leistung
: Organisation
Kosten
: Eigene Kosten für Anfahrt, Unterbringung und Verpflegung zuzüglich 50 Euro Anzahlung (Pauschale für die Organisation).
Organisation
Gerd Lorenz


Märzzum Seitenanfang

14.03.20

37 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Bergische Fjorde I
Länge: 28 km, Aufstieg: 1.100 Hm.
    
Rundwanderung durch lichten Wald und mit viel Seeblick rund um die Wahnbachtalsperre, dem wichtigsten Trinkwasserreservoir für Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis. Fotos 2016, 2017, 2018 und 2019.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

20.03.20 Island in 21 Tagen mit Fahrrad und Zelt Online-Anmeldung
Multivision über eine Reise unseres Sektionsmitgliedes Lutz Seidler nach Island.
Nähere Infos folgen.
Treffpunkt: 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle.
AnmeldungOnline-Anmeldung
: wegen begrenzter Raumkapazität erbeten.
Leitung
: und weitere Infos Bernd Kästner

21.03.20

60 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Marathonwanderung
Länge: 42 km, Aufstieg: 1.500 Hm, Dauer: 9 Std.
    
Rundtour Steinerberg - Hohe Acht. Rucksackverpflegung, Abendessen in Kreuzberg.
Treffpunkt: 8:30 Uhr Parkplatz Ahrbrück (im Kesselinger Tal) rechts hinter Sportplatz
Anmeldung
: bis zwei Tage zuvor beim Tourenleiter
Leitung
Peter Ille

28.03.20

65 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Altenahrer Schweiz
Länge: 20 km, Aufstieg: 1.350 Hm, Dauer: 7 Std.
    
Felsenrunde im Bereich der Ahrschleife, Schwindelfreiheit! Rucksackverpflegung, Abendessen in Kreuzberg.
Treffpunkt: 10:00 Uhr, Parkplatz am Bahnhof Altenahr
Anmeldung
: bis zei Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Peter Ille


Aprilzum Seitenanfang

04.04.20

13 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT Radtour durch Burscheid in die Wupperberge
Länge: 54 km, Aufstieg: 850 Hm, Dauer: 3,5 Std.
    
Vom Bhf. Schlebusch in Leverkusen-Manfort aus fahren wir auf schönen Wegen und Sträßlein über Gezelin, Ropenstall, Kump, Lambertsmühle, Heddinghofen, Irlermühle, Dohm, Unterwietsche, Witzhelden, Wupper, Wipperau, Bennert, Roderhof, Leichlingen, Balken, Imbach und Atzlenbach wieder zurück zum Bhf. Schlebusch. Fahrtechnik unschwierig, da wir auf Stufen oder Wurzelpfade verzichten werden. Wegen etlicher Anstiege gute Grundkondition erforderlich. Trekkingrad (mindestens 24-Gänge-Kettenschaltung oder 14 Gänge Nabenschaltung) empfohlen (Tour für Rennräder ungeeignet). Helmpflicht! Teilnahme auf eigene Gefahr! Wir fahren nur bei trockenem Wetter, bei Nässe wird die Tour nach Absprache verlegt. Schlußeinkehr. Max. 6 Teilnehmer.
Treffpunkt: Ostseite DB-Bhf. Schlebusch in Leverkusen-Manfort am P+R beim Kreisel Poststr./Moosweg. Start 10:15 Uhr (nach Eintreffen der Züge mit Radtransport aus Köln und Solingen).
Anmeldung
: Bis zwei Tage vorher beim Tourenleiter per eMail
Leitung
Gerd Lorenz

04.04.20

60 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Dernauer Runde
Länge: 30 km, Aufstieg: 1.500 Hm, Dauer: 8 Std.
Um Dernau und durch Ahrweiler. Rucksackverpflegung.
Treffpunkt: 9:00 Uhr Parkplatz am Bahnhof Dernau
Anmeldung
: bis zwei Tage zuvor beim Tourenleiter
Leitung
Peter Ille

05.04.20

85 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Von Freudenberg ins Wildenburger Land
Länge: 28 km, Aufstieg: 800 Hm, Dauer: 7 Std.
Rundwanderung von der Fachwerkstadt Freudenberg durch das Wildenburger Land. Prägende Landmarken sind Schloß Crottorf und die namensgebende Wildenburg. Unterwegs noch ein kurzer Blick auf die Biggequelle.
Anfahrt mit PKW, Fahrgemeinschaften ab Köln. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr in Freudenberg.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: bis 2 Tage vor der Tour per Mail mit Anfragen/Angebote zu Fahrgemeinschaften
Leitung
Dieter Mrotzek

11.04.20

48 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Wupperberge
Länge: 21 km, Aufstieg: 1.100 Hm, Dauer: 5,5 Std.
Breite, schmale und steinige Wege. Sportliche Tour. Rucksackverpflegung, keine Schlusseinkehr geplant.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourenleiter
Leitung
Axel Vorberg

18.04.20

87 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Blüten im Umlauf
Länge: 38 km, Aufstieg: 1.000 Hm.
    
Rundwanderung zur Narzissenblüte entlang des Perlen- und Fuhrtsbachtals (Naturschutzgebiet), Döppeskaul, dann acht Kilometer Belgien: Truppenübungsplatz Elsenborn mit Krockesbach und Bielei, Galgenberg, am Jägersief entlang über die Grenze, weiter nach Kalterherberg, Exklave Ruitshof, hinauf zur Richelsley mit dem sechs Meter hohen Kreuz im Venn, dann durch Fichtenwald hinunter nach erneuter Querung der ehemaligen Vennbahntrasse nach Gut Reichenstein. Entlang des verschlungenen Rurtales bis Monschau, entlang der Perlenbachtalsperre zurück. Hier seht ihr ein paar Bilder von der Tour.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourleiter.
Leitung
Jens Schumann

25.04.20

100 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Sommertraining im Fels I Online-Anmeldung
Wir trainieren für das anspruchsvolle Bergsteigen!
Inhalte: Gehen im weglosen, steilen und felsigen Gelände. Klettern mit Bergschuhen (und Steigeisen) bis zum IV. Schwierigkeitsgrad UIAA. Seilhandling in Zweier Dreier und größerer Seilschaft. Einrichten von Fix- und Geländerseil. Ablassen, Abseilen, Selbstrettungstechniken.
Dieses Training bietet sich als Vorbereitung auf die Ausbildung 'Fortgeschrittenenkurs Bergsteigen' vom 20. bis 25.06.2020 im Stubaital an.
Es handelt sich bei diesem Training um eine Gemeinschaftsaktion. Alle Entscheidungen werden gemeinschaftlich getroffen. Der Organisator übernimmt keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Da es sich um ein Training handelt, müssen die Inhalte des Fortgeschrittenenkurses Bergsteigen bekannt sein und selbständig durchgeführt werden können. Max. 6 Teilnehmer.
Treffpunkt: 10:00 Uhr; Klettergarten Unterer Elberskamp, Zum Elberskamp 5, 57413 Finnentrop
AnmeldungOnline-Anmeldung
: online bis 18.04.2020
Organisation
Hans-Gerd Ueberberg

25.04.20

13 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Radtour Leverkusen oben und unten
Länge: 64 km, Aufstieg: 770 Hm, Dauer: 4 Std.
    
Wir machen eine Rundtour auf aussichtsreichen Wegen und Sträßlein: zunächst entlang der Dhünn und dem Rhein zum tiefsten Punkt (35,1 m) Leverkusens bei Hitdorf, dann vorbei an Schlössern zum Further Moor, anschl. über Imbach, Burscheid und Mühlen passierend zum 'Höhepunkt' Leverkusens (197,8 m) bei Blecher, ehe wir über den Höhenweg beim Claashäuschen wieder zurück zum Bhf. Schlebusch kommen. Fahrtechnik unschwierig, da wir auf Stufen oder Wurzelpfade verzichten werden. Wegen einiger Anstiege gute Grundkondition erforderlich. Trekkingrad mit mind. 24 Gängen oder 14 Gänge Nabenschaltung empfohlen. Die Tour ist für Rennräder ungeeignet. Helmpflicht! Teilnahme auf eigene Gefahr! Wir fahren nur bei trockenem Wetter, bei Nässe wird die Tour nach Absprache verlegt. Schlußeinkehr.
Treffpunkt: Ostseite DB-Bhf. Schlebusch in Leverkusen-Manfort am P+R beim Kreisel Poststr./Moosweg. Start 9:50 Uhr (nach Eintreffen der Züge mit Radtransport aus Köln und Gegenrichtung).
Anmeldung
: Bis 2 Tage vorher per eMail beim Tourenleiter.
Leitung
Gerd Lorenz

25.04.20

40 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Nideggen 2.0
Länge: 22 km, Aufstieg: 1.500 Hm, Dauer: 6,5 Std.
    
Sportliche Tour, nur für ausdauernde Teilnehmer. Rucksackverpflegung. Ausklang im Cafe möglich.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourenleiter
Leitung
Axel Vorberg

26.04.20

60 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Orientierung mit Karte, Kompass, GPS
Dauer: 6-7 Std.
Schulung zur Touren-Durchführung mit Vor- und Nachbereitung am PC. Kurztour. Umfangreiche Themenübersicht vorab bei Kontakt.
Treffpunkt: 10:00 Uhr, Ort ist noch festzulegen
Anmeldung
: bis sieben Tage zuvor beim Tourenleiter
Leitung
Peter Ille


Maizum Seitenanfang

01.05.20
- 04.05.20

414 km Anreise mit dem Sektionsbus oder einem geliehenem Bus.
AV/KT: Albdraufgänger Online-Anmeldung
Dauer: 4 Tage, Aufstieg: 1.500 Hm/Tag.
    
Schwäbisch in drei Tagen auf gut 100 km mit 4.800 Hm Aufstieg: Do mussch schwitza, do gannsch gugga, do gannsch schdauna, do gannsch schwelga! Deutlich sportivere, zugleich aussichtsreichere Variante des Premiumwanderweges 'Albtraufgänger'. Anreise mit dem Sektionsbus. Fotos 2016 und 2017.
Voraussetzungen: Kondition für bis zu 42 Kilometer und 1.900 Höhenmeter an einem Tag.
AnmeldungOnline-Anmeldung
: Online
Leistung
: Organisation und Führung
Kosten
: Umlage 32 Euro pro Teilnehmer(in) zuzügl. Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungkosten
Leitung
Jens Schumann

09.05.20

60 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT Entlang der Schwarzbrotgrenze
Länge: 35 km, Aufstieg: 1.300 Hm, Dauer: 10 Std.
Von Bad Breisig am Rhein nach Dernau an der Ahr über Gönnersdorf am Vinxtbach, den Hufeisenkratervulkan Bausenberg bei Niederzissen, das Rodder Maar, den Königssee, den Fuchskopf, die Kohlenstraße, den Düsselsberg, durch den Wacholder am Wiwelsberg, über den Staffeler Bach, am Hasenkreuz vorbei zum Recher Sattel und weiter zum Krausbergturm; von dort steiler Abstieg über schmale Pfade nach Dernau; weglose Abschnitte; Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr; Rückfahrt über Remagen.
Treffpunkt: 7:15 Uhr Köln Hbf domseitig Haupteingang
Anmeldung
: Bis zwei Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Robert Strauch

09.05.20

73 km Anreise mit dem Sektionsbus oder einem geliehenem Bus.
Klettersteigluft im Kletterpark Duisburg Online-Anmeldung
    
Klettersteigfeeling fernab der Berge im Landschaftspark Duisburg-Nord.
Dieser Klettersteigtag wendet sich an diejenigen, die Klettersteigerfahrung im Schwierigkeitsgrades B-C haben und sich für ihre Bergtour mit Klettersteigen einstimmen möchte oder Gleichgesinnte für eine kommende Bergtour kennenlernen möchten.
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/-innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Die Organisatoren übernehmen bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Die eigene Klettersteigausrüstung (Klettergurt, Klettersteigset, Kletterhelm, Kletterhandschuhe, Bandschlinge und Karabiner) ist mitzubringen.
Nach dem Klettersteiggenuss und Schlusseinkehr mit Kaffee und Kuchen kann beim Rundgang der Landschaftspark entdeckt werden (echt lohneswert). Die Veranstaltung findet nur bei trockenem Wetter statt.
Treffpunkt: 8:00 Uhr Deutzer Bahnhof, Parkstreifen vor dem Deutzer Brauhaus
AnmeldungOnline-Anmeldung
: online nach vorherigem Kontakt mit den Organisatoren bis zum 30.04.20.
Organisation
Peter Hommens und Bernd Kästner

09.05.20

65 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Hürtgenwald
Länge: 27 km, Aufstieg: 1.400 Hm.
    
Diese alpine Vorbereitungstour führt uns in den Hürtgenwald, das Waldgebiet zwischen Düren und der Rurtalsperre. An diesem geschichtsträchtigen Ort erwarten uns äußerst anspruchsvolle Steilpassagen und wunderbare Höhenzüge. Ich empfehle dringend Stöcke und sehr gutes Schuhwerk, mit dem man per Kantentechnik auch schwieriges steiles Gelände bewältigen kann.
Doch nicht nur sportlich hat diese extreme Wandertour etwas zu bieten, sondern auch kulturell kommen wir auf unsere Kosten. Der Hürtgenwald ist bekannt für die vom September 1944 bis ins Frühjahr 1945 andauernde Schlacht zwischen der Wehrmacht und den von Aachen anrückenden US-Truppen. Die Wanderung führt uns entlang vieler Stellungsysteme und Kampfspuren, die man noch heute im Wald finden kann. Start- und Endpunkt ist der Parkplatz des Soldatenfriedhofes in Hürtgen. Optional werden wir diesen hinterher besichtigen und dann noch gemeinsam in Simonskall einkehren, um den intensiven Tag gemütlich ausklingen zu lassen.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: bis zwei Tage vorher per E-Mail beim Tourenleiter
Leitung
Jan Dominic Emrich

15.05.20

1 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
Gemütlicher Abend im Brauhaus Online-Anmeldung
    
Ohne Höhenmeter, ohne Kilometer, ohne Karabiner. Mit Freunden reden und Pläne schmieden...
Treffpunkt: Ab 18:00 Uhr Schreckenskammer Köln, Ursulagartenstr. 11-15 in 50668 Köln
AnmeldungOnline-Anmeldung
: Online wäre schön, aber nicht zwingend.
Leitung
: Weitere Informationen von Bernd Kästner.

16.05.20

120 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT Vier-Gipfel-Tour in der Vulkaneifel
Länge: 26 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 7,5 Std.
Von Gerolstein an der Kyll nach Daun an der Lieser über den Heiligenstein (Einleitung), die Dietzenley, Geeser Trockenmaar, Scharteberg, Ernstberg(zweithöchster Eifelberg mit 699 m), Asseberg und den Kopp(Zugabe); Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr in Daun; Busrückfahrt nach Gerolstein; zahlreiche weglose Abschnitte, auch durch Brennnesseln.
Treffpunkt: 7:00 Uhr Köln Hbf domseitig Haupteingang
Anmeldung
: Bis zwei Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Robert Strauch

16.05.20

39 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Siebengebirge Nord
Länge: 22 km, Aufstieg: 1.400 Hm, Dauer: 6 Std.
    
Sportliche Tour, nur für trittsichere und ausdauernde Teilnehmer. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr möglich. Maximal 14 Teilnehmer.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourenleiter
Leitung
Axel Vorberg

21.05.20

98 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Klaras Höhe
Länge: 30 km, Aufstieg: 1.100 Hm, Dauer: 8 Std.
Klaras Höhe ist eine 150 m hohe Felsklippe über der Lenne bei Nachrodt. Die Tour startet in Altena. Nach einem Blick in die Burg mit der ersten Jugendherberge folgen wir der Lenne in steilem Auf und Ab nach Norden. Nach Rast auf der Klippe wechseln wir für den Rückweg die Flussseite. Vorbei am beeindruckenden Steinbruch Lasbeck und dem Höhendorf Wiblingwerde führt uns der Weg wieder nach Altena. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr in Altena.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: per Mail bis 2 Tage vor der Tour mit Anfragen/Angebote zu Fahrgemeinschaften
Leitung
Dieter Mrotzek

23.05.20

42 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Siebengebirge Süd
Länge: 29 km, Aufstieg: 1.850 Hm, Dauer: 8,5 Std.
    
Sportliche Tour, nur für trittsichere und ausdauernde Teilnehmer, teilweise alpines Gelände. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr möglich. Maximal 14 Teilnehmer.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourenleiter
Leitung
Axel Vorberg

30.05.20

48 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Südlich der Ahr
Länge: 35 km, Aufstieg: 2.100 Hm, Dauer: 10 Std.
Sehr sportliche Tour, nur für konditionsstarke Teilnehmer. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr möglich.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Ab Montag vorher nur per E-Mail beim Tourenleiter
Leitung
Axel Vorberg


Junizum Seitenanfang

06.06.20

65 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Agger-Genkel-Runde
Länge: 28 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 7 Std.
Große Runde um Agger- und Genkel-Talsperre. Von der Agger-Staumauer über den Aussichtsturm 'Knollen' bei Bergneustadt, auf Abschnitten des Bergischen Panoramasteigs, Rast in Lieberhausen an der 'Bonten Kerke', um die Genkel-Talsperre herum weiter zum Unnenbergturm und an Lantenbach vorbei zur Staumauer zurück. Kurze weglose Abschnitte. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr beim Thailänder.
Treffpunkt: Aggertalsperre, Fahrgemeinschaften ab Köln, mit PKW
Anmeldung
: bis 2 Tage vor der Tour per Mail mit Anfragen/Angebote zu Fahrgemeinschaften
Leitung
Dieter Mrotzek

06.06.20

117 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Hunsrückwärts
Länge: 49 km, Aufstieg: 1.950 Hm, Dauer: 12 Std.
    
Intensive Rundwanderung auf Wegen und Unwegen entlang des Brodenbachs, der Ehrbach- und Baybachklammen einschließlich Querungen der Hunsrückhochfläche. Rucksackverpflegung, gegebenenfalls kurze Zwischeneinkehr. Nur für konditionsstarke und trittsichere Teilnehmer(innen). Fotos 2018 und 2019.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

06.06.20

160 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT Von der Erft zur Ahr
Länge: 36 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 9-10 Std.
Von Bad Münstereifel an der Erft über die Höhe bei Bergrath in der Nettersheimer Kalkmulde nach Schönau am Oberlauf der Erft und weiter auf die Wasserscheide zwischen Erft und Ahr am Ruheforst Hümmel vorbei zum Armutsbach, diesen und das Dreisbachtal und das Eichenbachtal kreuzend auf den Aremberg und dann auf dem Ahrsteig nordöstlich zur Ahr und auf einem der schönsten Abschnitte des Ahrsteigs nach Schuld an der Ahr; Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr; Rückfahrt mit Taxi nach Ahrbrück, von dort Zugfahrt über Remagen nach Köln.
Treffpunkt: 7:00 Uhr Köln Hbf domseitig Haupteingang
Anmeldung
: Bis zwei Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Robert Strauch

06.06.20
- 07.06.20

197 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Kletterwochenende Kirner Dolomiten Online-Anmeldung
Dauer: 2 Tage.
    
Gemeinschaftsfahrt unabhängiger Seilschaften in den Hunsrück. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung für die Teilnehmer/-innen. Die Kirner Dolomiten bieten Kletterei vom 3. bis zum 7./8. Grad. Die Touren sind mit Haken abgesichert und können meist von oben Toprope gesichert werden. Ein sehr schönes Anfängerklettergebiet. Der Campingplatz Papiermühle ist sehr schön gelegen und zu den Felsen sind es nur zehn Minuten mit dem Auto. Zelte, Isomatten, Schlafsäcke und andere Ausrüstungsgegenstände sind selber mitzubringen.
Teilnehmerzahl
: 12
Vorbesprechung
: Nach Absprache
AnmeldungOnline-Anmeldung
: Nur über Online-Formular auf der Webseite
Leistung
: Organisation
Kosten
: Auf Anfrage beim Organisator
Organisation
Joachim Kirmse

13.06.20

36 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Bergische Marathonwanderung
Länge: 42 km, Aufstieg: 2.000 Hm, Dauer: 10-11 Std.
    
Große Runde um Schloss Burg aus dem Repertoire von Günter Franke. Sportliche Wanderung durch Leichlinger, Solinger, Remscheider und Wermelskirchener Gebiet. Fast asphaltfrei und häufig auf schmalen Wegen mit einigen quälend steilen Passagen, maximal 15 Teilnehmer.
Fotos 2019.
Treffpunkt: und weitere Informationen bei Anmeldung
Anmeldung
: ab Montag vorher per E-Mail beim Tourenleiter
Leitung
Ulrich Korn

20.06.20

58 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
AV: Der längste Tag
Länge: 70 km, Aufstieg: 2.400 Hm, Dauer: 14 Std.
    
Ultrarundwanderung zur Sommersonnenwende im Hellen durch das Ahrgebirge. Fotos 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019.
Treffpunkt: Bei Anmeldung, Start 7:15 Uhr
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

20.06.20

65 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Sommerfest der Sektion
Vorankündigung.
Treffpunkt: Ab 15:00 Uhr im Eifelheim Blens
Leitung
: Weitere Informationen von Bernd Kästner

20.06.20
- 25.06.20

750 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht nicht der Handlungsempfehlung.
Ausbildung: Training in Fels + Eis
Dauer: 5 Tage, Aufstieg: 1.200 Hm/Tag, Tagesdauer: 12 Std./Tag.
    
Es handelt sich um einen Fortgeschrittenenkurs Bergsteigen. Der Kurs wird vom Ausbildungsreferat angeboten und durchgeführt. Die Online-Anmeldung erfolgt ausschließlich über das Ausbildungsreferat.
Die Ausbildung startet am 13.06.2020 in der Kletterhalle Dellbrück, wird dann am 14.06.2020 im Klettergarten 'Unterer Elberskamp' in Finnentrop fortgeführt und komplettiert sich vom 20. bis 25.06.2020 im Stubaital. Dort gibt es hinreichend Übungsgelände für diese Ausbildung. In der tollen Franz Senn Hütte sind wir bestens untergebracht und haben ausreichend Zeit, die theoretischen Grundlagen wie Wetter, Orientierung und Tourenplanung zu erlernen bzw. zu vertiefen.
Die Unterbringung erfolgt im Lager mit Halbpension.
Voraussetzung ist die Teilnahme an den Vorbereitungskursen am 13. und 14.06.2020.
Voraussetzungen: Sichere Bewegung im steilen Gelände und in leichten Kletterstellen bis zum III. Schwierigkeitsgrad UIAA. Beherrschen der dazu notwendigen Sicherungstechniken und -möglichkeiten. Geübt in der Steigeisen- und Pickeltechnik auf leichten Firnpassagen.
Teilnehmerzahl
: 6
Vorbesprechung
: 15. Mai 2020, 17:00 Uhr, Kletterhalle Dellbrück (nach einem gemeinsamen Klettern)
Anmeldung
: online bis 01.03.2020 über das Ausbildungsreferat
Leistung
: Organisation und Ausbildung
Kosten
: G 4 + Ausbilder - Selbstkosten (ohne G 4 ca. circa 500 Euro)
Leitung
Hans-Gerd Ueberberg

26.06.20
- 01.07.20

650 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Eiger, Mönch und Jungfrau Online-Anmeldung
Dauer: 6 Tage, Aufstieg: 1.500 Hm/Tag, Tagesdauer: 14 Std./Tag.
Eiger (Mittellegigrat); Mönch (Südwestgrat) und Jungfrau (Normalweg)
Die Besteigung des Dreigestirns gehört zu den ganz großen Bergfahrten in den Alpen. Die Tour erfordert eine fundierte alpine Erfahrung und sicheres Gehen und Klettern - auch mit Steigeisen - in Fels und Eis.
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Folgende Schwierigkeiten sind zu erwarten und müssen eigenständig beherrscht werden: Fels bis 4+, Firn u. Eis bis ca. 50°
Teilnehmerzahl
: 4
Vorbesprechung
: Kurzfristig nach Vereinbarung als Pflichtveranstaltung zu einem gemeinsamen Training in einem nahen Klettergarten!
AnmeldungOnline-Anmeldung
: Online, nur nach vorheriger Rücksprache (Mailanfrage mit Übersendung Tourenbuch) mit dem Organisator.
Leistung
: Organisation
Kosten
: Selbstkosten
Organisation
Hans-Gerd Ueberberg

27.06.20

42 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Zwischen Sieg und Bröhl - der Nutscheid
Länge: 30 km, Aufstieg: 1.000 Hm.
    
Abwechslungsreiche Rundwanderung über den Höhenzug, beziehungsweise die Wasserscheide Nutscheid zwischen den Flüssen Sieg und Bröhl mit Burg Herrnstein und Abflugrampe Stachelhardt. Fotos 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

27.06.20

20 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Montaner Leverkusener Osten
Länge: 31 km, Aufstieg: 580 Hm, Dauer: 6 Std.
    
Der Rundweg verläuft kurz durch das Ölbachtal zum NaturGut Ophoven, dann im Wiembachtal an Mühlen vorbei (wir können uns bei Interesse die Lambertsmühle anschauen), zwischendurch machen wir auch ein paar aussichtsreiche Höhenmeter, dann mit einem Schlenker bei Ropenstall, anschl. durch Burscheider Dörfer im munteren Auf + Ab hinab ins Ölbachtal, ehe wir über den Höhenweg zum Claashäuschen zurückkehren. Die Tour findet nur bei trockenem Wetter statt!
Schlußeinkehr im Claashäuschen.
Treffpunkt: Start: 9:00 Parkplatz Restaurant Claashäuschen, 51381 Lev-Biesenbach, Zum Claashäuschen 32, 51381 Leverkusen Ggf. kann ein Transfer ab Bhf. Opladen per MFG organisiert werden.
Anmeldung
: Bis drei Tage vorher beim Tourenleiter per eMail
Leitung
Gerd Lorenz

27.06.20

160 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT Lieser Pfad am Stück
Länge: 43 km, Aufstieg: 1.250 Hm, Dauer: 9-10 Std.
Von Wittlich die Lieser aufwärts über Manderscheid nach Wittlich mit Schlenker über Belvedère falls Ankunft am Burgenblick Manderscheid spätestens 15:15 Uhr; falls noch Zeit bleibt, wie bisher meistens Gelegenheit zum Bad im Gmünder Maar kurz vor Tourende im Dauner Kurpark; Rucksackverpflegung, keine Möglichkeit der Wasseraufnahme bis Km 37! Busfahrt von Daun nach Gerolstein, dort Schlusseinkehr und von dort Bahnfahrt nach Köln.
Treffpunkt: 6:15 Uhr Köln Hbf domseitig Haupteingang
Anmeldung
: Bis zwei Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Robert Strauch


Julizum Seitenanfang

11.07.20

72 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Höhen- und Tälerwanderung ab Staffel
Länge: 30 km, Aufstieg: 1.250 Hm.
    
Anspruchsvolle Rundwanderung zunächst gen Süden entgegen der Fließrichtung des Heckenbachs über die Winkelhardt und den Hühnerberg hinauf zum Bockshahn (644 m), weiter nach/vorbei/über Teufelsburg, Heckenbach, Blasweiler Bach Richtung Ramersbach, Hilgesberg und über die Höhen nördlich Staffel auf Wegen und Unwegen wieder zurück. Fotos 2016, 2017 und 2019.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

18.07.20

58 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Zwischen Sieg und Wied: Die Leuscheid
Länge: 34 km, Aufstieg: 1.100 Hm.
    
Intensive Rundwanderung über den Höhenzug beziehungsweise die Wasserscheide Leuscheid zwischen den Flüssen Sieg und Wied mit viel Wald und wenig Besuchern. Fotos 2015, 2016, 2017 und 2018.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

25.07.20
- 03.08.20

800 km Anreise mit dem Sektionsbus oder einem geliehenem Bus.
Schladminger und Radstädter Tauern Online-Anmeldung
Dauer: 10 Tage, Aufstieg: 1.200 Hm/Tag, Tagesdauer: 5-7 Std./Tag.
Es geht in die Schladminger und Radstädter Tauern mit den Biosphärentälern Gross- und Kleinsölk. Wir machen überwiegend Gipfelbesteigungen und kehren bei jeder Tour in einer Alm ein. Die Tour führt auch an 10 Seen vorbei, in denen man baden kann.
Wir wohnen 6 Tage in St. Nikola (Mössna) im Gäste- und Seminarhaus Sölkstubn und 3 Tage in Radstadt im Gasthaus Löcker.
Voraussetzungen: gute Kondition für bis zu 400 Hm im Aufstieg, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit
Teilnehmerzahl
: 11
Vorbesprechung
: Am 8. Januar in der Geschäftsstelle
AnmeldungOnline-Anmeldung
: und Anzahlung von 80 Euro bis 1. April beim Tourenleiter
Leistung
: Organisation und Führung
Kosten
: ca. 550 Euro
Leitung
Kurt Habersatter

25.07.20

105 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Traumpfade Mosel
Länge: 30 km, Aufstieg: 1.200 Hm, Dauer: 8,5 Std.
    
Kombinationstour Bergschluchtenpfad Ehrenburg und Teile von Bleidenberger Ausblicke. Der Weg führt durch grandiose Landschaften an den Steilhängen der Mosel, tiefe Felsschluchten und entlang quirliger Bäche. Mittelalter pur bietet die Ehrenburg, gekrönt durch spektakuläre Ausblicke auf Mosel und Moseltal. Felstrog Donnerloch, Teufelslay, Panoramablick vom Schafberg. Hochebene Nörtershausen, wildromantische Ehrenburg; auf den Spuren eines alten Weinbergspfades zur mittelalterlichen Burg Thurant und zur Wallfahrtskirche Bleidenberg.
Treffpunkt: 8:15 Uhr Park&Ride Parkplatz Köln-Weiden West (Aachener Strasse), KVB-Endhaltestelle oder um 9:30 Uhr am Startpunkt Historische Mühle Vogelsang, Rhein-Mosel-Str., Brodenbach
Anmeldung
: Bis 24 Stunden vor der Tour beim Tourleiter.
Leitung
Matthias Övermöhle


Augustzum Seitenanfang

01.08.20

40 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Schwebefähre
Länge: 31,5 km, Aufstieg: 760 Hm, Dauer: 6,5 Std.
    
Vom Bhf. Solingen-Schaberg unter der Müngstener Brücke hindurch hinunter zur Wupper, die wir per Schwebefähre überqueren. Weiter nach Unterburg, dann munteres Auf und Ab rund um die Sengbachtalsperre, wobei wir auch zum Rüdenstein kommen. Nach Vollendung der aussichtsreichen Schleife geht es über Schloß Burg wieder zurück zum Bhf. Schaberg. Schlusseinkehr.
Hinweis für Anreisende ab Hauptbahnhof Köln wird ein Treff um 7 Uhr am Infopoint in der Haupthalle (Domseite) empfohlen. Eine gemeinsame Bahnfahrt ab Köln Hauptbahnhof kann von den Mitwanderern selbst organisiert werden. Die Tourenleitung würde sich freuen, wenn ein/e Mitwanderer/in im Hbf die Ticketorganisation regeln würde.
Für die Bahnanreise ab Köln Hbf nach Schaberg zunächst mit dem RE 7, ab 7:21 Uhr, Gleis 2 (National Express Richtung Münster) wird ein VRS-Ticket Preisstufe 4 benötigt (bei Bedarf 5er-Tagesticket, derzeit 27,10 Euro).
Die 'Opladener' mit Tourenleiter werden um 7:36 Uhr in den RE 7 vorne dazu steigen.
Treffpunkt: 7:30 Uhr Gleis 2 Bhf. Leverkusen-Opladen oder 8:05 Bhf. Solingen-Schaberg.
Anmeldung
: Bis drei Tage vorher beim Tourenleiter per eMail
Leitung
Gerd Lorenz

01.08.20

104 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Das Hohe Venn. Die Hochmoorlandschaft!
Länge: 40 km, Aufstieg: 1.000 Hm.
    
Nach einer Runde über die weiten Flächen des Hochmoores folgen wir engen Schluchten, idyllischen Tälern und Höhenwegen vorbei an Ghasterbach, Bayehonbach, Warchebach, Burg Reinhardstein, Talsperre Robertville zur Jupiler Mühle, dann aufwärts über Rotwasser und Wildbach Trô Maret, weiter über das Fraineu-Venn und Polleur-Venn zurück zum Ausgangspunkt. Schlusseinkehr: Baraque Michel. Hier ein paar Eindrücke von der Tour.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

15.08.20

112 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Neun-Maare-Wanderung
Länge: 39 km, Aufstieg: 1.000 Hm.
    
Gemündener Maar, Mäuseberg, Weinfelder Kirche am Totenmaar, Schalkenmehrener Maar, Naturschutzgebiet Mürmes, Saxler, Gillenfeld, Pulvermaar, Strohner Märchen, über die Alf zum Holzmaar, Dürres Maar, Hetsche, Ruine Geißenburg (Freudenstein), dann grob entlang des Liesertals zurück. Fotos 2015 , 2018 und 2019.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

22.08.20

121 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Maare und mehr
Länge: 31 km, Aufstieg: 1.200 Hm.
    
Abwechslungsreiche Rundwanderung in der westlichen Vulkaneifel entlang des Tals der Kleinen Kyll, vorbei an Meerfelder Maar und Kratersee Windsborn am Mosenberg, weiter über die Robertskanzel und den Manderscheider Burgenstieg zurück. Fotos 2015, 2018 und 2019.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

29.08.20 AV: Rund um das Ferschweiler Plateau
Länge: 35 km, Aufstieg: 1.500 Hm.
    
Intensive Wanderung rund um das Sandstein-Plateau in der Südeifel. Auf eindrucksvollen Pfaden lernen wir das Gebiet an einem Tag kennen.
Tipp: AV-Wochenende für Konditionsstarke durch Kombination mit AV Petite Suisse am 30.08. möglich. Hier ein paar Eindrücke von der Tour.
Treffpunkt: und weitere Informationen bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

29.08.20

123 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Vom Rhein bis zur Mosel
Länge: 25 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 7 Std.
Boppard, Burg Thurant, Alken, Hatzenport. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr. Klettersteig-Geübten wird die Möglichkeit geboten, parallel zum ersten Teilstück der Wanderung den Klettersteig Boppard in eigener Verantwortung zu gehen.
Treffpunkt: 7:15 Uhr Köln Hauptbahnhof oder 9:10 Uhr Boppard Bahnhof
Anmeldung
: Bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Gholamali Sarabipour

30.08.20 AV: Petite Suisse
Länge: 40 km, Aufstieg: 1.500 Hm.
    
Die imposanten Felsformationen der Kleinen Luxemburgischen Schweiz auf der anderen Seite der Sauer: spektakuläre Buntsandsteinformationen und -querungen bis zum Abwinken. Tipp: AV-Wochenende für Konditionsstarke durch Kombination mit AV Rund um das Ferschweiler Plateau am 29.08. möglich.
Treffpunkt: und weitere Informationen bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann


Septemberzum Seitenanfang

Herbst 2020 Behelfsmäßige Bergrettung im steilen Fels Online-Anmeldung
Training als Gemeinschaftsaktion im Klettergarten Unterer Elberskamp in Finnentrop oder an der Legowand in Lindlar.
Inhalte: Simulation möglicher Unfälle im steilen Felsgelände; Fixierung gestürzter Kletterer; Rettung aus der steilen Wand mittels Rettungsspinne. Transportmöglichkeiten in bzw. aus unwegsamem Gelände.
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftsaktion. Alle Entscheidungen, auch während der Veranstaltung, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmer/innen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Der Organisator übernimmt bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Treffpunkt: Nach Absprache/AnmeldungOnline-Anmeldung: Klettergarten Unterer Elberskamp, Zum Elberskamp 5, 57413 Finnentrop
AnmeldungOnline-Anmeldung
: Online, nur nach vorheriger Rücksprache mit dem Organisator.
Organisation
Hans-Gerd Ueberberg

05.09.20

35 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Leichlinger Wupperberge
Länge: 30 km, Aufstieg: 900 Hm, Dauer: 7,5 Std.
Rundwanderung durch die Steilufer beidseits der Wupper zwischen Glüder und Wipperaue. Belohnt werden die heftigen Aufstiege durch abwechslungsreiche Ausblicke auf den gewundenen Flusslauf. Zur Abrundung durchstreifen wir die Bachtäler der südlichen Wupperzuläufe und werfen einen Blick in das mehr als 800 Jahre alte Höhendorf Witzhelden. Anfahrt mit PKW, Fahrgemeinschaften ab Köln. Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: bis 2 Tage vor der Tour per Mail mit Anfragen/Angebote zu Fahrgemeinschaften
Leitung
Dieter Mrotzek

12.09.20

63 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT: Septemberlich(t) rund um das Sahrbachtal
Länge: 31 km, Aufstieg: 1.350 Hm.
    

Abwechslungs- und aussichtsreiche Wanderung auf Wegen, Unwegen und Graten rund um das Sahrbachtal mit Hochthürmer und Burgruine Wensburg. Fotos 2014 und 2018.
Treffpunkt: Bei Anmeldung. Anreise mit ÖPNV möglich.
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

12.09.20

13 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
KT-Radtour: Couvée Balkantrasse Aqualon
Länge: 68 km, Aufstieg: 980 Hm, Dauer: 4,5 Std.
    
Vom Bhf. Schlebusch in Leverkusen-Manfort aus fahren wir auf guten Pfaden, Wegen und Sträßlein über Odenthal - Großspezard - Altenberg - Eifgenbachtal - Burscheid-Löh - Balkantrasse - Burscheid-Tente - Herrlinghausen - Neue Mühle - Eifgenbachtal - Rausmühle - Dabringhausen - Markusmühle - Bremen - Maria in der Aue - Dhünntalsperrenmauer - Neschen - Busch - Klev - Hochscherf - Schallemich - Oberkäsbach - Grünenbäumchen - Höhenpanoramaweg (Milchtankstelle) nach Voiswinkel. Weiter über Schildgen - Waldsiedlung - Bullenwiese - Schloß Morsbroich zurück zum Bhf. Schlebusch. Für Rennräder ungeeignet! Trekkingräder mit mind. 24 Gängen oder 14-Gang-Nabenschaltung empfohlen! Helmpflicht! Teilnahme auf eigene Gefahr! Wir fahren nur bei trockenem Wetter, bei Nässe wird die Tour nach Absprache verlegt. Schlußeinkehr. Wegen etlicher Anstiege gute Grundkondition erforderlich.
Treffpunkt: Ostseite DB-Bhf. Schlebusch in Leverkusen-Manfort am P+R beim Kreisel Poststr./Moosweg. Start 9:50 Uhr (nach Eintreffen der Züge mit Radtransport aus Köln und Solingen).
Anmeldung
: Bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter.
Leitung
Gerd Lorenz

12.09.20
- 19.09.20
Sardinien - Traumtrek «Selvaggio Blu» Online-Anmeldung
Dauer: 8 Tage, Aufstieg: 1.000 Hm/Tag, Tagesdauer: 5-8 Std./Tag.
    
3. Teil der Triologie: Traumtreks Spanien/Frankreich/Italien
Sardinien - die Schönheit des Augenblicks. Sardinien gehört mit seinen Stränden und Gebirgen zu den schönsten Inseln im Mittelmeer. Der Selvaggio Blu zählt offiziell zu den 100 schönsten Treks Europas. Zum Selvaggio Blu gibt es nichts Vergleichbares, denn das Trekking entlang der sardischen Felsküste ist in seiner Art absolut einzigartig und gerade deshalb so wundervoll. Eine sechstägige Wanderung von Santa Maria Navarrese entlang der Steilküste des 'Golfo di Orosei' bis nach Cala Gonone. Dazwischen liegt die wilde, naturbelassene sardische Steilküste mit ihren traumhaften Buchten. Teils knapp über dem Meeresspiegel und teils auf einer Höhe von über 700 m über dem Meer, teils auf Hirtenwegen und teils im weglosen Gelände, teils entlang ausgesetzter Felsbänder und teils im wilden Gestrüpp der sardischen Macchia führt der Trek die Küste entlang. Gewandert wird nur mit Tagesrucksack, übernachtet wird unter freiem Sternenhimmel mit eigener Isomatte und Schlafsack. Die Verpflegung erfolgt täglich über den Meerweg mit gemeinsamem Kochen am Abend.
Die Reise wird im Auftrag des Kölner Alpenvereins von der Bergschule Globo Alpin durchgeführt. Ein UIAA-Bergführer der Bergschule Globo Alpin führt die Tour. Nach der Tour besteht für jeden Teilnehmer die Möglichkeit einer individuellen Verlängerung. Infos beim Tourenleiter.
Hier ein paar Fotos und zwei Videos (Video1, Video2) zur Einstimmung.
Voraussetzungen: Abenteuerfroh und Teamgeist, alpine Erfahrung, sehr gute Kondition, Vertrautheit mit exponiertem Gelände, gute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, Erfahrung mit leichten Kletterstellen (bis max. III) von Vorteil, Komfortverzicht, SAC-Wanderskala T6 (schwieriges Alpinwandern).
Teilnehmerzahl
: 8
Vorbesprechung
: Nach Absprache
AnmeldungOnline-Anmeldung
: Online. Infos zu Zahlungsbedingungen nach Teilnahmebestätigung durch den Tourenleiter.
Leistung
: Es gelten die offiziellen Leistungsbeschreibungen der Bergschule Globo Alpin und die Allg. Geschäftsbedingungen.
Kosten
: Für 8 Tage: Euro 1.295,00 (inkl. UIAA-Bergführer, Transfer, Gepäcktransport, Vollverpflegung), zzgl. Flugkosten.
Leitung
Andreas Borchert

12.09.20

100 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Sommertraining im Fels II Online-Anmeldung
Wir trainieren für das anspruchsvolle Bergsteigen!
Inhalte: Gehen im weglosen, steilen und felsigen Gelände. Klettern mit Bergschuhen (und Steigeisen) bis zum IV. Schwierigkeitsgrad UIAA. Seilhandling in Zweier Dreier und größerer Seilschaft. Einrichten von Fix- und Geländerseil. Ablassen, Abseilen, Selbstrettungstechniken.
Dieses Training bietet sich als Auffrischung zur Ausbildung 'Fortgeschrittenenkurs Bergsteigen' vom 20. bis 25.06.2020 im Stubaital an.
Es handelt sich bei diesem Training um eine Gemeinschaftsaktion. Alle Entscheidungen werden gemeinschaftlich getroffen. Der Organisator übernimmt keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Da es sich um ein Training handelt müssen die Inhalte des Fortgeschrittenenkurses Bergsteigen bekannt sein und selbständig durchgeführt werden können. Max. 6 Teilnehmer.
Treffpunkt: 10:00 Uhr; Klettergarten Unterer Elberskamp, Zum Elberskamp 5, 57413 Finnentrop
AnmeldungOnline-Anmeldung
: online bis 05.09.2020
Organisation
Hans-Gerd Ueberberg

16.09.20 Programmgestaltung für 2021
Wir besprechen die Tourenangebote und Fix-Treffen für 2021 und stimmen die Termine ab. Alle Tourenleiter, Organisatoren und solche die es werden wollen, sind recht herzlich eingeladen.
Treffpunkt: 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle
Leitung
: und weitere Informationen von Bernd Kästner.

19.09.20

72 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: West-Westerwald
Länge: 29 km, Aufstieg: 1.350 Hm.
    
Abwechslungs- und aussichtsreiche Wanderung auf Wegen und Querungen rund um Waldbreitbach an der Wied mit Rossbacher Häubchen, Bärenkopp und dem Weißen Kreuz. Fotos 2017 und 2018.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: sowie Angebote/Anfragen zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

25.09.20
- 28.09.20

395 km Anreise mit dem Sektionsbus oder einem geliehenem Bus.
AV: Fränkischer Schweiß Online-Anmeldung
Dauer: 4 Tage, Aufstieg: 1.400 Hm/Tag.
    
Oberfränkisch in vier Tagen auf rund 120 Kilometern mit gut 5.000 Höhenmetern Aufstieg: Do mussd schwitzn, do konnsd schaua, do konnsd schdauna, do konnsd schwelng! Anreise nach Kirchehrenbach, Übernachtungen in Egloffstein, Pottenstein und Muggendorf. Impressionen 2017.
Voraussetzungen: Kondition für vier anspruchsvolle Wandertage mit Gepäck in Folge.
Teilnehmerzahl
: 7
AnmeldungOnline-Anmeldung
: Online, Anmeldeschluss 29.07.2019
Leistung
: Organisation und Führung
Kosten
: Umlage 33 Euro pro Teilnehmer/-in zuzüglich Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten
Leitung
Jens Schumann

26.09.20

123 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Moselgebiet
Länge: 25 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 7 Std.
Klotten, Pinner-Kreuz, Reichsburg Kochem, Calmont, Eller. Klettersteig-Geübten wird die Möglichkeit gegeben, parallel zum letzten Teilstück der Wanderung den Klettersteig Calmont in eigener Verantwortung zu gehen. Rücksackverpflegung. Schlusseinkehr. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich.
Treffpunkt: 8:00 Verteilerkreis Köln-Süd an der Aral-Tankstelle oder 9:30 Uhr Bahnhof Klotten Mosel
Anmeldung
: Bis zwei Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Gholamali Sarabipour

26.09.20
- 04.10.20

970 km Anreise mit dem Sektionsbus oder einem geliehenem Bus.
Klettersteige und Bergtouren am Gardasee Online-Anmeldung
Dauer: 9 Tage, Aufstieg: 1.000 Hm/Tag, Tagesdauer: 4-8 Std./Tag.
Bella Italia!
Das Tourenangebot rund um den sonnenverwöhnten Gardasee ist groß und reicht vom gesicherten Weg bis zu luftigen Leiterreihen und sportlich-kühnen gesicherten Kletterpassagen. Berauschende Tiefblicke auf den Gardasee, das quirlige Gewühl in Riva und Torbole, eine üppige Vegetation und die italienische Küche bleiben Euch sicher in Erinnerung.
So könnte unsere Tourenangebot aussehen (abhängig von Wetterverhältnissen):
Klettersteige: Ferratarunde Cima Rocca (Via Ferrata Fausto Susatti, Via Ferrata Mario Foletti, Via Ferrata Caminamenti (Cima Rocca), Via Ferrata Laste, B und I-, Via dell Amicizia (Cima SAT) B/C, Sentiero attrezzo Geradrdo Sega B/C, Via Ferrata Ernesto Che Guevara C und I-, Rio Sallagoni C, Sentiero attrezzato Colodri B/C
Bergtouren: Überschreitung des Monto Baldo, Überschreitung des Corna Vecchia Kamms, von Limone zum Cima di Mughera.
Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Gemeinschaftstour. Alle Entscheidungen, auch während der Tour, werden gemeinschaftlich getroffen. Dies setzt voraus, dass bei den Teilnehmern und Teilnehmerinnen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die erforderliche Ausrüstung und Erfahrungen über den Umgang damit vorhanden sind. Die Organisatoren übernehmen bei dieser Veranstaltung keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Diese Tour wird parallel in der Tourengruppe angeboten.
Voraussetzungen: Kondition für bis zu 1.400 Hm im Auf- und Abstieg oder Tagesetappen bis zu 8 Std. reine Gehzeit, Gehintervalle von 2 Std. ohne Pause, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit, Klettersteige bis Schwierigkeit C. Bergerfahrung auf mittelschweren und schweren Bergwegen, Teilnahme an der Veranstaltung Klettersteigfeeling im Landschaftspark Duisburg am 09.05.2020
Teilnehmerzahl
: 7
Vorbesprechung
: Im Rahmen einer anspruchsvollen Wanderung an der Ahr nach Absprache
AnmeldungOnline-Anmeldung
: Online und Anzahlung von 350 Euro bis zum 15.07.2020 nach Rücksprache mit den Organisatoren
Leistung
: Organisation
Kosten
: ca. 500 Euro für Organisation, Unterkunft in Doppelzimmer (Hotel) mit Frühstück, zusätzliche Kosten entstehen für Abendessen, Tagesverpflegung, Anreise mit Sektionsbus und persönliche Kosten.
Organisation
Peter Hommens und Bernd Kästner

03.10.20

121 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Der Mosels Kern
Länge: 36 km, Aufstieg: 1.450 Hm, Dauer: 9 Std.
    
Entlang der sonnenbeschienenen Nordhänge des Moseltals samt historischer Highlights und atem(be)raubender Höhen und Tiefen: die Terrassenmosel zwischen Cochem und Moselkern. Fotoalbum 2019.
Treffpunkt: bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

10.10.20

120 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Lahnhöhenweg
Länge: 25 km, Aufstieg: 1.000 Hm, Dauer: 7 Std.
Bad Ems - Dausenau - Nassau. Rücksackverpflegung, Schlusseinkehr in Nassau.
Treffpunkt: 8:00 Uhr Verteilerkreis Süd an der Aral Tankstelle oder 9:30 Uhr Bad Ems Hauptbahnhof
Anmeldung
: bis 2 Tage vorher beim Tourenleiter
Leitung
Gholamali Sarabipour

10.10.20

65 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
AV: Ahrtaler Spätlese
Länge: 24 km, Aufstieg: 1.750 Hm.
    
Spritzig im Zustieg und erdig im Abgang, mit deutlich herbstlichen Noten der Brombeere, zugleich frisch und belebend: 2020er J/Ahrgang ungewöhnlicher Machart. Kater garantiert! Nur für trittsichere und konditionsstarke Teilnehmer/-innen.
Fotos 2017 und 2018.
Treffpunkt: Nähe Bahnhof Walporzheim. Anreise mit ÖPNV möglich. Näheres bei Anmeldung.
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

17.10.20

63 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
AV: Rheingold
Länge: 37 km, Aufstieg: 1.750 Hm.
    
Sportiver Kehraus ab Bad Breisig zunächst über Rheinburgenweg Richtung Süden mit Unwegbarkeiten nach/vorbei/über/unter Vinxelbach, Burg Rheineck, keltische Fliehburg Reutersley, Brohl, Schloss Augustaburg, Alkerhof/Alkburg, Hohe Buche, Geishügelhof, Burg Namedy, durch den Andernacher Stadtwald zum Hochkreuz und dann nördlich weiter Richtung Fuchssprung, über Namedyer Bach zum Knopshof, Tönissteiner Sprudel, Brohlbachtal, Käsmorgen, Reutersley und in der Dämmerung über Eifelhütte Rheineck auf Augustenhöhe zurück. Nur für trittsichere und konditionsstarke Teilnehmer/-innen. Fotos 2016, 2017 und 2018.
Treffpunkt: Bahnhof Bad Breisig. Anreise mit ÖPNV möglich. Näheres bei Anmeldung.
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

31.10.20

12 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
13. Kölner AlpinTag
Auch auf der 13. Etappe des Kölner AlpinTages dreht sich alles um die Berge, das Reisen und um die Freude am Abenteuer Outdoor.
Termin jetzt schon vormerken!
Wir freuen uns auf Euch.
Treffpunkt: Ab 10:00 Uhr im Forum Leverkusen, Am Büchelter Hof 9, 51373 Leverkusen
Leitung
: Weitere Informationen von Bernd Kästner

Nov/Dez 2020

100 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Wintertraining im Fels II Online-Anmeldung
Geplant ist ein Training für das anspruchsvolle Bergsteigen bei winterlichen Bedingungen?!
Inhalte: Klettern mit Bergschuhen (und Steigeisen) bis zum IV. Schwierigkeitsgrad UIAA. Seilhandling in Zweier Dreier und größerer Seilschaft. Einrichten von Fix- und Geländerseil. Ablassen, Abseilen, Selbstrettungstechniken und ein bisschen Knotenkunde.
Wer Interesse an diesem Training hat, meldet sich einfach online an.
Ich lege einen Mailverteiler an und lade dann kurzfristig bei entsprechenden Bedingungen nach Finnentrop ein!
Es handelt sich bei diesem Training um eine Gemeinschaftsaktion. Alle Entscheidungen werden gemeinschaftlich getroffen. Der Organisator übernimmt keine sicherheitsrelevante Verantwortung.
Voraussetzungen: Da es sich um ein Training handelt, müssen die Inhalte des Fortgeschrittenenkurses Bergsteigen bekannt sein und selbständig durchgeführt werden können. Max. 6 Teilnehmer.
Treffpunkt: Nach Absprache/AnmeldungOnline-Anmeldung: Klettergarten Unterer Elberskamp, Zum Elberskamp 5, 57413 Finnentrop
AnmeldungOnline-Anmeldung
: Ab September 2020 online, als Interessenbekundung
Organisation
Hans-Gerd Ueberberg

01.11.20

37 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
KT: Bergische Fjorde II
Länge: 37 km, Aufstieg: 1.050 Hm.
    
Farbenprächtige Rundwanderung zu Allerheiligen rund um die Dhünntalsperre. Fotos 2014 und 2018.
Treffpunkt: Bei Anmeldung
Anmeldung
: Sowie Fragen zur Wanderung und Angebote zu Mitfahrgelegenheiten bitte nur per E-Mail an den Tourenleiter
Leitung
Jens Schumann

13.12.20

48 km Anreise mit dem Öffentlichen Personenverkehr (Zug, Bus).
3. Advent: Wanderung zur Erpeler Ley
Länge: 31 km, Aufstieg: 950 Hm, Dauer: 7,5 Std.
    
Abwechslungsreiche Tour auf ruhigen Pfaden entlang tief eingeschnittener Bachtäler und mit einigen herrlichen Aussichten ins Rheintal. Von Unkel wandern wir durch das Grenzbachtal über den Leyberg und den Asberg zum Auge Gottes. Von hier aus geht es weiter durch das Kasbachtal zum Weihnachtsmarkt an der Alten Brauerei. Nach einem Glühwein wandern wir dann zur Erpeler Ley und über Orsberg und den Stuxberg zurück nach Unkel.
Treffpunkt: 7:50 Uhr Köln Hbf domseitig Haupteingang
Anmeldung
: bis 2 Tage zuvor beim Tourleiter
Leitung
Ulrich Korn

26.12.20

86 km Entfernung zum Tourenstart/Reiseziel im Verhältnis zur Reisedauer bei Anreise mit dem PKW entspricht der Handlungsempfehlung.
Weihnachtswanderung
Länge: 22 km, Aufstieg: 500 Hm, Dauer: 6,5 Std.
Von Eupen nach Baraque Michel über das Hohe Venn. Schlusseinkehr Baraque Michel. Rückfahrt nach Eupen per Linienbus oder Taxi.
Treffpunkt: 8:00 Uhr P+R Parkplatz Weiden West
Anmeldung
: bis 2 Tage zuvor beim Tourenleiter
Leitung
Gholamali Sarabipour


zum Seitenanfang
 
 

Jubiläum 150 Jahre Deutscher Alpenverein
Bernd Ritschel
Bernd Ritschel
Bayerische Alpen
15. November
Kurt Diemberger
Kurt Diemberger
Das Quantum Glück
6. Dezember
Guus und Martina Reinartz
Guus und Martina Reinartz
Monte Rosa - Gran Paradiso - Mon Viso
17. Januar
Kommen Sie zum 12. Kölner AlpinTag am 26.10.2019

InfoAbend

Die nächsten InfoAbende
für neue Mitglieder
finden am 26. Oktober statt.


Sektionszeitschrift gletscherspalten

Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.


Aktion: 130 freiwillig

Aktion:
130 freiwillig

Kostenloser Aufkleber
für dein Auto


Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte

Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte